close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das von der DFG geförderte Graduiertenkolleg 1672

EinbettenHerunterladen
Das von der DFG geförderte Graduiertenkolleg 1672
„Innovationsgesellschaft heute.
Die reflexive Herstellung des Neuen“
am Institut für Soziologie der Technischen Universität Berlin vergibt zum 1. April 2015:
12 Doktoranden-/Doktorandinnenstipendien.
Die Stipendien werden in der Regel für 3 Jahre (1+2) vergeben.
Ausrichtung: Das Graduiertenkolleg setzt sich mit der Erneuerungsfähigkeit heutiger Gesellschaft in den
Bereichen von Wissenschaft und Wirtschaft sowie von Kunst, Kultur, Planung und Politik auseinander.
Es fördert Forschungen zu Semantiken, Praktiken und Organisationsformen gesellschaftlicher Innovation.
Leitende Fragen des Kollegs sind:
1. Welche Praktiken des „doing innovation“ lassen sich im jeweiligen Feld identifizieren?
2. Welche Diskurse und Rechtfertigungen der Innovation bestimmen das Feld?
3. Welche reflexiven Bezüge auf Akteure, Techniken und Verfahren der Innovation in anderen Feldern
lassen sich auffinden?
4. Welche Konstellationen verschiedener Akteure aus den jeweiligen Bereichen der Gesellschaft gibt es auf
dem jeweiligen Innovationsfeld und wie werden die verteilten Innovationsprozesse zwischen ihnen koordiniert und als neu definiert und durchgesetzt?
5. Welche Veränderungen der Diskurse, der Praktiken oder des institutionellen Regimes lassen sich im
Vergleich zu historisch früheren Phasen erkennen?
Angebot: Das Kolleg bietet ein interdisziplinäres, forschungsintensives Umfeld mit einem breit gefächerten Spektrum an Betreuern/innen aus den Bereichen Soziologie, Wirtschaft, Politik, Planung, Geschichte
und Design sowie Arbeitsplätze an einem gemeinsamen Ort. Explizit unterstützt wird z.B. die Organisation von Forschungsaufenthalten; gewährt werden familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Angeboten
werden maßgeschneiderte Seminare und offene, zum Teil selbstorganisierte Kolloquien und Workshops
mit internationalen Partnern und als Besonderheit vier Forschungslabore. (Weitere Informationen finden
sich unter http://www.innovation.tu-berlin.de/v-menue/graduiertenkolleg/ ).
Anforderungen: Erwünscht sind Bewerbungen, die Innovationen intensiv in einem oder vergleichend in
mehreren der oben genannten Bereiche untersuchen. Sie sollten mindestens zwei der drei Ebenen Handeln, Organisation und Gesellschaft untersuchen, z.B. als Fall-, Verlaufs- oder als Vergleichsstudie. Vorausgesetzt ist ein mit Prädikat abgeschlossenes, sozial- oder planungswissenschaftliches Hochschulstudium.
Bewerbungen sollen mit den üblichen Unterlagen und einem Exposé (max. 4.000 Zeichen) des Forschungsvorhabens an den Sprecher des Kollegs, Prof. Dr. Arnold Windeler, an die E-Mail-Adresse:
bewerbung@innovation.tu-berlin.de geschickt werden.
Die Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober 2014. Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
www.innovation.tu-berlin.de. Wenn Sie Fragen zur Ausschreibung haben, wenden Sie sich bitte an die
Koordinatorin des Kollegs Susann Schmeißer (030-314 27304, susann.schmeisser@tu-berlin.de).
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
109 KB
Tags
1/--Seiten
melden