close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Laden Sie sich das detaillierte Programm hier - GEOkomm eV

EinbettenHerunterladen
Fortbildungsseminar
Einführung in die Praxis der Biotopkartierung
Grundlagen • Praxis • Kompetenz
in der Hauptstadtregion Berlin - Brandenburg
ab 24. Oktober 2014
mit Einführung in die praktischer Feldarbeit
im Oktober und November 2014
Beschreibung
Die Biotopkartierung liefert fachlichen Grundlagen, die für die praktische Naturschutzarbeit wichtig sind.
Die dabei erhobenen und erfassten Daten sind die Basis für
•
•
•
•
die Berichtspflicht nach Artikel 17 der Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Richtlinie (92/43/EWG) sowie die Schutzgebietsausweisungen
das Verzeichnis geschützter Biotope nach § 30 BNatSchG sowie § 18 BbgNatSchAG, bzw. auf Nachfrage
auch nach NatSchGesetzen anderer Bundesländer
Pflege- und Entwicklungsplanungen in Schutzgebieten, die Biotopverbundplanungen sowie die Beurteilung
von Eingriffen in Natur und Landschaft
die Überarbeitung von Landschaftsplänen und Landschaftsrahmenplänen sowie die Koordinierung von Vertragsnaturschutzmaßnahmen und landesweite biotopbezogene Aussagen
Um dem gerecht zu werden, ist eine Kenntnis, Erkennung, Bestimmung und Einordnung von Arten, Biotoptypen und FFH-Lebensraumtypen erforderlich.
Mit dem Seminar werden die Teilnehmer in die praktische "Feldarbeit" und die Grundlagen für einen Umgang mit ausgewiesenen Kartierungsmethoden eingeführt. Außerdem wird der Einsatz von Schlüssellisten als auch eine Qualifizierung zur Erkennung, Bestimmung und Einordnung von Pflanzenarten und
Lebensraumtypen vermittelt.
Die Kartierung aller Biotope erfolgt im Gelände mit der Darstellung der Biotopabgrenzungen in Karten im
Maßstab 1:10.000. Die Sachdaten (wie Biotopbeschreibung, charakteristische Pflanzenarten, etc...) werden mit Hilfe entsprechender Erfassungsbögen aufgenommen. Die Biotopkartierung umfasst die wesentlichen Biotoptypen-Gruppen, wie z.B. FFH-Lebensraumtypen, Waldbiotope, geschützte Biotope. Sie werden im Seminar nach einer einheitlichen Methode erfasst.
Ziele des Seminars sind der Erwerb von Fähigkeiten zur Erkennung von Pflanzenarten, eine Erweiterung
ggfs. vorhandener Artenkenntnis, der Einsatz von Kartierungsmethoden und –anleitungen sowie eine
sorgfältige Dokumentation von Biotopen.
Als Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme werden bei den Teilnehmern zumindest ArtenGrundkenntnisse sowie ein Basiswissen in der Biotopkartierung vorausgesetzt.
Das Fortbildungsseminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Umweltverwaltungen und
-ämtern des Bundes und der Länder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ing.- und Architektur-Büros für
Landschaftsplanung, Landschaftsarchitekten und sonstige fachlich Interessierte.
Beachten Sie die Möglichkeit der Förderung unter dem Punkt:
"Seminar-Information:"
Seite 1 von 5
Programm:
Tag 1: 24. Oktober 2014
08:30 – 09:00 Uhr Teilnehmer – Registrierung und Begrüßung
Modul 1: Einführung in Theorie und Methoden
09:00 – 16:30 Uhr
Mit den Modulen 1 und 2 werden die Teilnehmer in die theoretischen Grundlagen und eingesetzten Methoden der Biotopkartierung eingeführt. Sie erhalten damit eine tragfähige Basis für praktisches Arbeiten
im "Feld". Schwerpunkte im Modul 1 sind:
•
Grundlagen der Biotopkartierung und grundlegende Biotoptypenklassen


•
Kriterien für eine Abgrenzung und Beschreibung von Biotopen



•
Definition "Biotop"; Arbeitsgrundlagen und Materialien für die Biotopkartierung
Kartierungsmethoden
Biotoptypencode und Biotopbeschreibung
Beurteilung der Biotopausbildung und Einstufung gesetzlich geschützter Biotope
Oberflächenstruktur
Einführung in Haupt- und Begleitbiotope und deren Darstellung


Hauptbiotope und deren Geometrietypen sowie Begleitbiotope
Arbeitskarte
Tag 2: 25. Oktober 2014
Modul 2: Einführung in die Biotopkartierung
9:00 – 16:30 Uhr
Schwerpunkte im Modul 2 sind:
•
Geländebögen und Einführung in die Kartierung





•
Grundbogen
Waldflächen, Baumartenzusammensetzung und Wuchsklassenspanne
Bestandsschichtung und Bestandesschluss
Wald- und Gewässerbogen, Vegetationsbögen
Kartiermethoden
Hinweise auf Fehlerquellen bei der Biotopkartierung, wie z.B.
Tag 3 – 10:
4 Blöcken á 2 Tage (insgesamt 8 Tage praktische "Feldarbeit")
Die genauen Termine dafür im Oktober und November 2014 werden vom Dozenten mit den Teilnehmern abgestimmt.
Modul 3: Einführung in die Praxis der Biotopkartierung
09:00 – 16:30 Uhr
•
•
Mit diesem Modul werden die Erkennungs- und Bestimmungsmerkmale unterschiedlicher Biotoptypen, wie Pflanzenfamilien, Grünlandtypen, Bestände im Offenland, Baum- und Straucharten, Moore
und Gewässer, etc. vermittelt. Alle ausgewählten Biotope werden im Gelände kartiert.
Zur Beschreibung der Sachdaten der Biotope, Ihrer Klassenbestimmung sowie der Zuordnung von
Kurz- und Kartierschlüsseln werden der Einsatz und die Handhabung folgender Erfassungsbögen erlernt und praktisch geübt:




•
•
•
Grundbogen
Vegetationsbogen
Waldbogen
Gewässerbogen für Fließgewässer und für Standgewässer
Für die Abgrenzung der Biotope untereinander werden Karten im Maßstab 1:10.000 eingesetzt.
Die Erfassung von FFH-Lebensraumtypen wird in die Biotopkartierung integriert.
Im Besonderen wird darauf geachtet, dass alle Arten der Biotopkartierungen (FFH-Lebensraumtypen,
Waldbiotop, geschützter Biotope, etc.) nach einer einheitlichen Methode durchgeführt werden.
Seite 2 von 5
Seminar-Information:
Veranstalter:
Veranstalter des Seminars ist GEOkomm e.V., Große Weinmeisterstr. 3a, 14469 Potsdam
Termine:
Modul 1 und Modul 2: 24. und 25. Oktober 2014
Modul 3: Im Oktober und November 2014; in Abstimmung des Dozenten mit den Teilnehmern.
Für die Durchführung des Seminars stehen ausgewiesene Experten der Thematik zur Verfügung.
Vorgesehener Veranstaltungsort:
Modul 1 und Modul 2: Bildungszentrum der IHK-Potsdam, Breite Str. 2 a-c, 14467 Potsdam
Modul 3: Treffen jeweils in Geschäftsstelle GEOkomm; Große Weinmeisterstr. 3a, 14469 Potsdam; von
dort Abfahrt zur "praktischen Arbeit im Feld".
Teilnehmeranzahl:
Maximal:
8 Teilnehmer
Teilnahmegebühren:
EUR 2.500,- (zzgl. 19% MwSt.) pro Teilnehmer
Verwaltungen erhalten einen Rabatt von 20% auf die vorstehende Teilnahmegebühr
Förderung:
Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU; auch BGB-Gesellschaften) und auch (soweit KMU Eigenschaft erfüllt ist) für eingetragene Vereine (e.V.) sowie Stiftungen im Land Brandenburg besteht die
Möglichkeit, sich das Fortbildungsseminar im Rahmen der Weiterbildungsrichtlinie: Betriebliche Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) fördern zu lassen. Die Förderung beträgt
70% der Teilnahmegebühr. Informationen zum Programm, zur KMU-Eigenschaft, zur Beantragung und
Abrechnung finden sie HIER. Nutzen Sie die Möglichkeit; wir unterstützen Sie gern bei der Beantragung.
Die Teilnahmegebühr schließt die Veranstaltungsunterlagen ein. Die Teilnehmer erhalten ein GEOkommLehrgangstestat über ihre erfolgreiche Teilnahme.
Anmeldung:
Online-Anmeldung oder mit dem nachfolgenden Anmeldeformular.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Sie erhalten nach Eingang
der Anmeldung eine Anmeldebestätigung.
Anmeldeschluss: 22. Oktober 2014
Seite 3 von 5
Anmeldung an:
Geschäftsstelle GEOkomm e.V.
Große Weinmeisterstr. 3a
14469 Potsdam
Tel.: 0331 – 273 19 23
Fax: 0331 – 273 -19 35
eMail: academy@geokomm.de
Seminar (Bezeichnung):
Praxis der Biotopkartierung
Termine:
Modul 1:
24. Oktober 2014
Modul 2:
25. Oktober 2014
Modul 3: Oktober und November 2014
In Abstimmung des Dozenten mit den Teilnehmern zu Beginn des Seminar
Buchung (Datum):
Teilnehmeranschrift:
Firmenanschrift:
Name, Vorname:
Name Unternehmen/Institution:
Titel/Berufsbezeichnung:
Ansprechpartner:
Straße, Hausnummer:
Straße, Hausnummer:
PLZ/Ort:
PLZ/Ort:
Telefon:
Telefon:
FAX:
FAX:
E-Mail:
E-Mail:
Verwaltung

Rechnung an Teilnehmer:
Rechnung an Firma/Institution


Stempel Firma:
Wie wurden Sie auf unser Bildungsangebot aufmerksam?
 Tagespresse  Informationsmaterial  Bildungsprogramm
 Anschreiben  Messen  Internet  Empfehlung
 Sonstiges:……………………………………………….
Die allgemeinen Teilnahmebedingungen werden
anerkannt.
Ort/Datum:
Unterschrift Teilnehmer:
Unterschrift Firma:
Seite 4 von 5
Anmeldung an:
Geschäftsstelle GEOkomm e.V.
Große Weinmeisterstr. 3a
14469 Potsdam
Tel.: 0331 – 273 19 23
Fax: 0331 – 273 -19 35
eMail: academy@geokomm.de
Allgemeine Teilnahmebedingungen des GEOkomm e.V.
1.
Anmeldung
Anmeldungen müssen bis zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung schriftlich erfolgen und werden
in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Eine frühzeitige Anmeldung liegt deshalb im Interesse der Teilnehmenden. Schriftliche Anmeldungen gelten als verbindlich. Mit der Anmeldung erkennt die/der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen an.
2.
Zahlungsbedingungen
Das Teilnehmerentgelt überweisen Sie bitte nach Erhalt der Rechnung mit Angabe der vollständigen
Rechnungsnummer spätestens bis zu dem in der Rechnung genannten Termin. Bei gesonderten
Lehrgangsvereinbarungen ist eine Zahlung in Raten möglich. Prüfungsgebühren werden nach der
geltenden Prüfungsordnung des GEOkomm e.V. von diesem separat in Rechnung gestellt.
3.
Rücktritt und Kündigung
Bei Seminaren können die Teilnehmenden vom Vertrag zurücktreten, wenn Sie den Rücktritt unter
Einhalt einer Frist von 14 Tagen vor Beginn der Lehrveranstaltung schriftlich GEOkomm e.V. mitteilen.
Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei GEOkomm e.V. Teilnehmende, die später
zurücktreten, zu den Seminaren nicht oder zeitweilig nicht erscheinen, sind grundsätzlich zur Zahlung
des vollen Entgeltes verpflichtet. Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich. Bei Schulungen
ist ein Rücktritt durch schriftliche Erklärung bis zu zwei Wochen vor Beginn der ersten Unterrichtsveranstaltung möglich. Erfolgt erst nach Ablauf der Anmeldefrist der Lehrveranstaltung die Kündigung
durch die Teilnehmenden, so ist das volle Entgelt zu zahlen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund gemäß § 626 BGB bleibt unberührt.
4.
Absage von Veranstaltungen
GEOkomm e.V. hat das Recht, bei ungenügender Beteiligung oder wegen anderer zwingender Gründe Veranstaltungen abzusagen. GEOkomm e.V. ist dann verpflichtet, ggfs. bereits gezahlte Entgelte
zu erstatten. Ein weitgehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen.
5.
Wechsel der Dozenten
Es besteht kein Rechtsanspruch auf den/die für die Veranstaltungen vorgesehenen/angegebenen
Dozenten. GEOkomm e.V. verpflichtet sich, im Falle eines Ausfalls, einen fachlich adäquaten Dozenten einzusetzen. Ein Wechsel der Dozenten oder Verschiebung im Ablaufplan berechtigen die Teilnehmenden weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgeltes.
6.
Haftung
GEOkomm e.V. haftet nicht für Schäden, außer wenn diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem
Verhalten von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen beruhen.
7.
Datenerfassung
Die Teilnehmenden erteilen mit ihrer Anmeldung GEOkomm e.V. die Erlaubnis, ihre personenbezogenen Daten zu speichern.
8. Erfüllungsort
Sofern nicht gesondert angegeben, ist Erfüllungsort die Geschäftsstelle des Verbandes der
Geoinformationswirtschaft GEOkomm e.V., Große Weinmeisterstr. 3a, 14469 Potsdam.
9. Nebenabreden
Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
Seite 5 von 5
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
76 KB
Tags
1/--Seiten
melden