close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BESTIMMUNGEN SENTIERO D ARTE 3. – 6. April 2015 - Pro Loco

EinbettenHerunterladen
BESTIMMUNGEN
SENTIERO D'ARTE 3. – 6. April 2015
Lassen wir den "Wind der Veränderung“ wehen ...
Um das wesentliche Ziel des Sentiero d'Art zu verfolgen
und um den Gedanken, den er hervorgebracht hat, zu respektieren,
bitten wir Euch, dem Wind der Veränderung zuzuhören.
Die Veranstaltung 2015
möchte unbekannte Kunstwerke und Eindrücke seinem Publikum vorstellen.
Deshalb bitten wir vor allem die Künstler, die Kunstdirektoren
und die Besitzer der Ausstellungsräume insgesamt die Bedeutung
eines Vorschlags anzunehmen, welcher, über eine akkurate und konsequente
Ambiente der auszustellenden Werke hinaus sowie einen Austausch/Tausch
der Künstler, welche an der vergangenen Ausstellungen
und deren Aufstellungen. teilgenommen haben.
Wir sehen es in der Tat als sehr wichtig an, dem Besucher Gewöhnung und
Monotonie zu ersparen. Aus diesem Grund wird die Ausstellung von Bildern oder
Skulpturen, welche schon in vergangenen Ausstellungen gezeigt wurden, nicht
gestattet sein.
Den Wind der Veränderung zu bestücken
wird die Herausforderung des Sentiero d'Arte 2015 sein.
Alles Gute!
Der Sentiero d'Arte 2015 unterteilt sich in seine 3 gewohnten Modalitäten :
1. AUSSTELLUNGEN (ODER KÜNSTLERISCHE THEMATISCHE PROJEKTE) IN DEN
HÄUSERN UND GÄRTEN
2. GEMEINSCHAFTSAUSSTELLUNG in der GALERIE
3. KÜNSTLERISCHE INSTALLATIONEN
sowie eine SPEZIELLE MODALITÄT der Durchfahrt in Trarego Viggiona des "Giro
d’Italia" gewidmet.
MODALITÄT 1 – AUSSTELLUNGEN ODER KÜNSTLERISCHE THEMATISCHE PROJEKTE IN
DEN HÄUSERN UND GÄRTEN
Die in den „Häusern“ verfügbaren Räumlichkeiten werden den Ausstellungen von
Arbeiten oder künstlerischen Projekten gewidmet sein, wenn möglich - aber nicht
verpflichtend - durch ein gemeinsames Thema verbunden.
Die Zahl der Aussteller und ihrer Kunswerke wird von den künstlerischen Leitern
koordiniert und festgelegt werden. Die künstlerischen Leitern sind die einzigen
Ansprechpartner und verantwortlich für die Ausstattung der Ausstellungsräumlichkeiten.
Es wird die Aufgabe des künstlerischen Leiters sein, die Häuser und ihre
Ausstellungsräumlichkeiten zu besichtigen, die Kontakte mit den Künstlern, welche
an der Ausstellung teilnehmen möchten, aufzunehmen, die Ausstattungsausführung zu koordinieren und zu begleiten.
Jeder Künstler, der an dieser Ausstellungsart interessiert ist, muss sich deshalb
ausschliesslich mit dem künstlerischen Leiter besprechen, welcher, nachdem die
Teilnahmeanträge gesammelt sind, die Wahl haben wird, die Teilnahme
anzunehmen oder nicht.
Es wird Aufgabe des Künstlers, durch den künstlerischen Leiter sein, die
Verfügbarkeit der einzelnen Häuser oder der eventuell festgelegten Themen zur
Kenntnis zu nehmen und ihm seine Idee der Teilnahme zu präsentieren und ihm so
schnell wie möglich – und in jedem Fall bis und nicht später dem 7. Januar 2015 –
seinen entsprechenden Teilnahmeantrag zukommen zu lassen.
Der künstlerische Leiter wird die Eintragung aller in seinem „Haus“ anwesenden
Künstler im Gesamten vornehmen. Die Teilnahmequote muss jedoch an die
Organisationsleitung, gemäss der nachfolgend aufgeführten Modalität, direkt von
den einzelnen Künstlern vorgenommen werden.
Sich mit dem künstlerischen Leiter koordinierend, wird jeder der Künstler gebeten
während der Ausstellungsdauer präsent zu sein.
Die Teilnahmekosten für Modalität 1 belaufen sich auf € 60 (sechzig).
Die Organisationsleitung reserviert sich ausserdem einen Beitrag von 5% auf
eventuelle Verkäufe der ausgestellten Arbeiten.
In der nachfolgenden Liste kann man die schon verfügbaren „Häuser“ mit e-mailKontakt der betreffenden künstlerischen Leiter und eventuell schon festgelegten
Themen sehen. Die Organisationsleitung behält sich vor, diese Liste auf der Basis
der tatsächlichen Verfügbarkeit zu aktualisieren.
MODALITÄT 2 – GEMEINSCHAFTSAUSSTELLUNG IN DER GALERIE
Diese Ausstellungsart sieht die Möglichkeit vor, maximal 4 Arbeiten von mittlerer
Grösse (maximal 80 x 80 cm) oder 3 Skulpturen (welche noch nicht in
vorhergehenden Ausstellungen des Kunstpfades gezeigt wurden) im der
Kunstgalerie auszustellen.
Die Teilnahme an der Gemeinschaftsausstellung wird durch den Teilnahmeantrag
bis zum 7. Januar 2015 vorgenommen werden, darauf wird eine
Teilnahmebestätigung von Seiten der Organisationsleitung folgen, welche sich
vorbehält, die Teilnahme oder Nichtteilnahme auf Basis der Antragszahl und der
Ausstellungsfläche anzunehmen. Der Künstler ist nicht verpflichtet, sich während
der gesamten Ausstellungsdauer zu präsentieren, auch wenn seine Anwesenheit
sehr erwünscht wäre.
Die Teilnahmekosten an der Gemeinschaftsausstellung belaufen sich auf € 50
(fünfzig).
Die Organisationsleitung reserviert sich ausserdem einen Beitrag von 5% auf
eventuelle Verkäufe der ausgestellten Arbeiten.
Den Künstlern wird rechtzeitig der Name des Ansprechpartners für die Ausstattung
mitgeteilt werden, an welchen – nach vorheriger Anmeldung – die Arbeiten
übergeben werden, spätestens aber bis 29. März. Aus organisatorischen Gründen
müssen die Arbeiten gleich nach Ausstellungsende zurückgenommen werden
(montag Abend bis 19.00).
MODALITÄT 3 – KÜNSTLERISCHE INSTALLATIONEN INNERHALB DER ORTSTEILE UND
UMGEBUNG
Diese Art sieht die Möglichkeit von künstlerische Installationen/Performances in den
Ortsteilen von Trarego und Cheglio und dernäheren Umgebung vor, Waschhäuser,
Porticos, Innenhöfe, offene Flächen etc. nutzend.
Aus logistischen Gründen ist es notwendig, dass diese künstlerischen Projekte so
früh wie möglich der Organisationsleitung vorgelegt werden und ebenso früh –
und in jedem Fall bis zum 7. Januar 2015 – die notwendigen Besichtigungen auf
dem Territorium vorgenommen werden, damit die Durchführbarkeit der
vorgeschlagenen Installation (Kontakte zu den Besitzern etc.) bewertet und
definiert werden können.
Die Besichtigungen können ohne weiteres vorgenommen werden, eventuell
kontaktierend:
Giada Pedroni 328 9618510 oder Giuliana Albertella 340 2545667.
Die Teilnahme der einzelnen Installationen wird durch die gleiche Art wie unter den
vorhergehenden Punkten erfolgen. Die Anträge müssen direkt an:
sentierodarte@libero.it geschickt werden.
.
Die Teilnahmekosten belaufen sich auf € 30 (dreissig).
SPEZIELLE MODALITÄT – GIRO D’ITALIA
Diese Art lädt die Künstler zu thematischen künstlerischen Installationen entlang der
„Salita del Giro“ (Provinzstrasse Cannero – Trarego – Colle) ein. Wir möchten die
Bekanntheit des Events - 160 Länder der ganzen Welt werden live entlang des
ganzen Verlaufs verbunden sein - unterstreichen !
Die Installationen müssen deshalb logischerweise an Ort und Stelle bis zum
Durchlauf des Giro d’Italia (28. Mai 2015) verbleiben.
Die Teilnahme daran unterliegt keinerlei Teilnahmekosten und sieht die
Veröffentlichung des Fotos der Installation auf der dem Giro d’Italia gewidmeten
Seite und im virtuellen Katalog des Kunstpfades auf der Internetseite des
Verkehrsvereins Trarego Viggiona und eventuellen anderen social networks vor.
Aus logistischen Gründen ist es notwendig, dass diese Projekte so bald wie möglich
präsentiert werden, den Teilnahmeantrag mit einer kurzen Beschreibung zustellend
und direkten Kontakt mit dem Ansprechpartner Isabella Borsetta 347 5796523
isabella@isabellaborsetta.it aufnehmend.
Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass in der Installationsprojektierung der
Werke in keiner Weise die Befahrbarkeit und Sicht des Verlaufs beeinträchtigt
werden kann.
Die Organisationsleitung lehnt jede Verantwortung für eventuelle Beschädigungen
oder Diebstähle der Ausstellungsstücke ab.
TEILNAHMEANTRÄGE – MODALITÄT 1 – MODALITÄT 2 – MODALITÄT 3 - MODALITÄT
GIRO D'ITALIA
Die Teilnahmeanträge für den Sentiero d'Arte 2015 können ab sofort bis zum 7.
Januar 2015 eingereicht werden.
Die Teilnahme eines jeden Künstlers erfolgt durch den entsprechend ausgefüllten
Antrag begleitet mit einem kurzen künstlerischen Profil und einem Digitalfoto (von
guter Qualität und mit Druckeigenschaften) des auszustellenden Werkes oder
ähnliches.
Aus Organisationsgründen müssen die Anträge, mit den verlangten Anlagen, via
e-mail bis und nicht später dem 7. Januar 2015 bei den nachstehenden Adressen
eingegangen sein:
- sentierodarte@libero.it soweit es die MODALITÄTEN 2 – 3 und Giro d’Italia betrifft
- den einzelnen künstlerischen Leitern soweit es die MODALITÄT 1 betrifft
(bitte beachten Sie, dass die vorhergehende email prolocotraregoviggiona@libero.it
NICHT mehr gültig ist).
Es werden keine schriftlichen Anträge auf Papier akzeptiert.
TEILNAHMEKOSTEN
Die Teilnahmekosten, welche den notwendigen Beitrag von Seiten des Künstlers
(aller drei Modalitäten) an den Organisations- und Werbungskosten darstellt,
beinhalten:
- die Veröffentlichung des Künstlerprofils und ein Foto seines Werkes im virtuellen
Katalog des Sentiero d'Arte auf der Internetseite des Verkehrsvereins Trarego
Viggiona und eventuellen anderen social networks;
- eine Papierausgabe des Katalogs 2015 (welcher, wie in den vergangenen
Jahren, am Ende des Events realisiert wird);
- ein Gutschein für das Montags-Mittagessen.
Die Organisationsleitung verlangt ausserdem die Zuerkennung eines Anteils von 5%
am eventuellen Verkauf der ausgestellten Arbeiten.
Für die Modalität 1 wird ein Teilnahmebeitrag von Euro 60,00 verlangt.
Für die Modalität 2 wird ein Teilnahmebeitrag von Euro 50,00 verlangt.
Für die Modalität 3 wird ein Teilnahmebeitrag von Euro 30,00 verlangt.
WICHTIG:
Die Teilnahmebeiträge können ausschliesslich vom 1. bis 28. Februar 2015 bezahlt
werden durch:
Banküberweisung an Associazione Turistica Pro Loco Trarego Cheglio Viggina
Konto-Nr. 000014321780
IBAN: IT44 Q0760110100000014321780
BIC: BPPIITRRXXX
Zahlungsgrund: Name des Künstlers – Teilnahmebeitrag Sentiero d’Arte 2015
Postzahlschein ausgestellt auf Associazione Turistica Pro Loco Trarego Cheglio
Viggiona
Konto-Nr. 14321780
Zahlungsgrund: Name des Künstlers – Teilnahmebeitrag Sentiero d’Arte 2015
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
14
Dateigröße
82 KB
Tags
1/--Seiten
melden