close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

28.03.2014 - St. Josefs-Hospital Wiesbaden

EinbettenHerunterladen
Referenten
Dr. med. Thomas Fink
Urogynäkologie für medizinische
Fachangestellte und Praxismitarbeiter
Freitag, 28.3.2014, von 09:00- 16:00 Uhr
St. Josefs- Hospital Wiesbaden
Beethovenstraße 20
65189 Wiesbaden
Vortragssaal 7. Stock
www.joho.de
Diagnostik und Therapiemöglichkeiten bei urogynäkologischen
Patientinnen
Koordination
Dr. Thomas Fink , AGUB III , Leiter des FB Urogynäkologie
Prof. Dr. Boris Gabriel, AGUB III, Chefarzt Frauenklinik
St. Josefs- Hospital Wiesbaden
Prof. Dr. med. Boris Gabriel
Frauenklinik St. Josefs-Hospital Wiesbaden
Anmeldungen
Sekretariat Frauenklinik
Beethovenstraße 20, 65189 Wiesbaden
Tel. 0611/ 177-1512, Fax 0611/ 177-1510
Mail: thfink@joho.de
Kursgebühr 80,- Euro
St .Josefs-Hospital Wiesbaden GmbH
Dr. med. Thomas Hagemeier
MVZ am Zentralklinikum Suhl
BLZ 510 500 15
Kto. 100 001 896
BIC : NASS DE 55 IBAN: DE56 5105 0015 0100 0018 96
Die Zahlung der Kursgebühr muss bis zum 21.03.2014
erfolgen. Verwendungszweck: Urogynkurs MedFachangestellte. Bitte geben Sie auch Ihren vollständigen
Namen an.
Dr. med. Frank Hegenscheid
Frauenarztpraxis Eichwalde
Praxis/ Klinik/ Institut:
_______________________________________
Name: _______________________________________
Anschrift:
_______________________________________
Telefon/ Fax
_______________________________________
E-Mail:
_______________________________________________
Empfohlen von der
FBA -Frauenärztlichen Bundesakademie
Empfohlene Fortbildungsveranstaltung der AGUB
Frauenklinik St. Josefs-Hospital Wiesbaden
Weiterbildungskurs für
medizinische Fachangestellte und
Praxismitarbeiter im
St. Josefs-Hospital
Wiesbaden
28.03.2014
St. Josefs-Hospital
Wiesbaden
Akademisches Lehrkrankenhaus
der Johannes GutenbergUniversität Mainz
Beethovenstraße 20 65189 Wiesbaden
www.joho.de
Urogynäkologie für medizinische Fachangestellte und Praxismitarbeiter am Freitag, 28.03.2014, im St. Josefs-Hospital
Der Kurs wird die Teilnehmer/-innen in die Lage
versetzen, weiterführende Kenntnisse und
Fertigkeiten im Umgang mit Patientinnen mit
Inkontinenz- und Senkungsleiden zu erlangen.
Kompetenz im Bereich der Diagnostik, z.B. der
Urodynamik und der Therapie mit medizinischen Hilfsmitteln wie Pessaren und Elektrostimulationsgeräten wird durch den Kurs erlangt
werden.
11:00-11:45 Welche und wie viel Diagnostik ist bei Beckenbodenbeschwerden nötig?
Anamnese
Klinische Untersuchung
Sonographie
Miktionsprotokoll
Urodynamik
Sonografie
Frank Hegenscheid
14:15-15:00 Was kann operiert werden und vor allem wie?
Thomas Fink
PROGRAMM
11:45-12:30 Konservative Therapien bei
Harninkontinenz und
Deszensus - Sinn und Ziel
Pessar-, Tampon-, Konentherapie
Physiotherapie
Elektrostimulationstherapie
Indikationen
Applikationsformen
Verordnungspraxis
Thomas Fink
15:15-15:45 Fallvorstellungen
9:00-9:15 Begrüßung und Einführung
Boris Gabriel
9:15-9:45
Angewandte Anatomie
des Beckens
Urogenitalsystem
Beckenboden
Nervensystem
Boris Gabriel
9:45-10:30 Welche Formen und Ursachen der Inkontinenz und der
Senkung gibt es?
Belastungsharninkontinenz
Drangharninkontinenz
Psychogene Inkontinenz
Andere Inkontinenzformen
Senkungsleiden
Thomas Hagemeier
15:00-15:15 Welche Hygiene-Anforderungen müssen in einer urogynäkologi-
schen Praxis erfüllt sein?
Frank Hegenscheid
15:45-16:00 Diskussion
und Zertifikatausgabe
12:30-13:30Pause
13:30-14:15 Was kann die Medikamentöse Therapie bei Harninkontinenz leisten?
Anticholinergica
Selektive Noradrenalin Serotonin-
wiederaufnahmehemmer
Botulinumtoxin A
Thomas Hagemeier
10:30-11:00Pause
Weiterbildungskurs
empfohlen von der AGUB
Für medizinische Fachangestellte und
Praxismitarbeiter
St. Josefs- Hospital Wiesbaden
Beethovenstraße 20, 65189 Wiesbaden, 7.OG
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
652 KB
Tags
1/--Seiten
melden