close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeinsam Geestland Gestalten! - CDU Stadtverband Geestland

EinbettenHerunterladen
Folgende kommunalpolitischen Schwerpunkte wollen die CDU-Kandidaten für den neuen Stadtrat umsetzen, damit trotz schwieriger Haushaltslage unsere neue Stadt Geestland lebenswert und liebenswert bleibt:
Schwerpunkt Bildung/
demographischer Wandel
Förderung der frühkindlichen Erziehung durch Ausbau
der Krippen- u. Kitaplätze sowie Einführung erweiterter
Betreuungsformen und -zeiten .
n
Bedarfsgerechte Ausstattung der Grundschulen und Anpassung an neue und zeitgerechte Lern- und Lehrmethoden. Erhaltung des guten Ausbauzustandes
unserer Grundschulgebäude
n
Erhalt und Ausbau der vorhandenen Schulstandorte der Oberschulen und Gymnasien
n
Umsetzung der Inklusion als gesellschaftspolitische Aufgabe
n
Beachtung der sich aus der demographischen Entwicklung
ergebenden, anstehenden Veränderungen, insbesondere
auch in Bezug auf die Senioren in unseren Ortschaften
Schwerpunkt Ehrenamt:
Unterstützung der über 800 ehrenamtlichen aktiven
Feuerwehrkameradinnen und -kameraden in unseren
Ortschaften mit ihren Kinder-, Jugendwehren und
Altersabteilungen durch die notwendige Ausstattung
mit Fahrzeugen, Ausrüstung und Instandhaltung der
Feuerwehrhäuser nach Bedarfs- und Sicherheitsaspekten im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten
n
Unterstützung unserer vielfältigen ehrenamtlichen Vereins- und Jugendarbeit, als Grundlage für eine
lebenswerte Entwicklung unserer Dörfer mit vielen
Aktivitäten im sportlichen, kulturellen und gesell-
schaftlichen Bereich
n
Durchführung und Unterstützung der örtlichen Seniorenarbeit
n
n
darüber hinaus:
Erarbeitung eines Leitbildes „Geestland 2025“
n
Schwerpunkt Wirtschaft und Umwelt:
Weiterhin Unterstützung der heimischen Wirtschaft mit
ihren vielen kleineren und mittelständischen Betrieben zur Sicherung und Schaffung von zusätzlichen Arbeits- und Ausbildungsplätzen in unserem ländlichen Raum
n
Ansiedlung von Handel, Handwerk und Gewerbe bei
gleichzeitiger Ausweisung weiterer Gewerbeflächen für
Neuansiedlungen
n
Bekenntnis zur Landwirtschaft als örtlicher Wirtschaftsfaktor und Landschaftspfleger u.a. durch Unterstützung
bei der Sanierung und dem Ausbau von Wirtschaftswegen;
Berücksichtigung der landwirtschaftlichen Betriebe bei der
weiteren Entwicklung unserer Dörfer
Aktive Gestaltung der neuen Stadt Geestland unter
Wahrung der für die Bürger wichtigen individuellen
Strukturen in den Ortschaften.
n
Einfach & bequem:
Die Briefwahl
Am 02. November finden in der neuen Stadt Geestland die Wahlen zum Stadtrat und den jeweiligen Ortsräten statt.
Sie sind am 02. November im Urlaub? Sie sind nicht zu Hause?
Dann wählen Sie einfach per Briefwahl! Die können Sie ohne Angabe von Gründen beantragen.
Der Weg ist ganz einfach!
Briefwahl für andere beantragen
Sie erhalten Anfang Oktober Ihre Wahlbenachrichtigungskarte.
nFüllen Sie auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte
den Antrag auf Zusendung der Briefwahlunterlagen vollständig
aus.
nSenden Sie den ausgefüllten Antrag per Post an Ihre Stadt oder
Ihre Gemeinde. Sie können den Antrag auch per Telefax oder
E-Mail stellen.
nAnschließend erhalten Sie die Briefwahlunterlagen zusammen
mit einem Merkblatt zur Briefwahl per Post nach Hause.
nFüllen Sie die Wahlunterlagen aus.
Sie wollen den Antrag zur Briefwahl für eine andere Person stellen? Dann brauchen Sie deren schriftliche Vollmacht. Mit ihr weisen Sie nach, dass Sie berechtigt sind,
den Antrag zu stellen.
Sie wollen die Briefwahlunterlagen (samt Wahlschein)
für eine andere Person abholen? Auch dazu brauchen Sie
deren schriftliche Vollmacht.
Auch innerhalb der Familie gilt: Eine schriftliche Vollmacht ist Pflicht.
Wichtig: Als bevollmächtigte Person dürfen Sie höchstens vier Wahlberechtigte vertreten.
n
Briefwahl ohne Benachrichtigungskarte
Sie können auch ab sofort ohne Wahlbenachrichtigungskarte
die Wahlunterlagen bei Ihrer Gemeindebehörde beantragen. Sie
erhalten Ihre Wahlunterlagen zugeschickt, sobald die Stimmzettel gedruckt sind.
Ein formloses Schreiben mit Angabe Ihres vollständigen Namens,
Geburtsdatums und Ihrer Adresse genügt. Der Antrag wird als
E-Mail, Telefax oder per Post angenommen.
Und wenn Sie keine Benachrichtigung erhalten haben?
Wenn Sie Ihre Benachrichtigung zur Wahl bis 14 Tage vor dem
Wahltermin nicht erhalten haben, wenden Sie sich bitte an Ihre
Stadt oder Ihre Gemeinde.
Förderung und Unterstützung der erneuerbaren Energien
im Sinne der Energiewende
Erhalt der Moor-Therme als Motor eines hochwertigen
Gesundheits-Tourismus und als Basis für das Schul- und
Vereinsschwimmen
Wussten Sie schon …?
Sie können Ihre Briefwahlunterlagen auch persönlich
und direkt im Rathaus Ihrer Gemeinde oder Stadt
beantragen. Sobald die Briefwahlunterlagen (samt
Wahlschein) gedruckt sind, können Sie diese auch dort
persönlich abholen. Sie erhalten dann auch Gelegenheit, gleich vor Ort Ihre Stimme abzugeben. Alles, was
Sie brauchen, ist Ihre Wahlbenachrichtigung und ein
gültiger Personalausweis!
Ausbau und Optimierung einer bürgernahen Verwaltung.
n
Erhalt der individuellen und funktionierenden dörflichen Strukturen und der ehrenamtlichen Tätigkeiten in den Ortschaften
n
r 2014:
Am 02. Novembe ie CDU!
d
Alle Stimmen für
Wir stehen für eine ziel- und
zukunftsorientierte Politik
und sagen, was wir wollen!
Gemeinsam
Geestland
gestalten!
n
Steigerung der Gäste- und Übernachtungszahlen und damit eine gezielte Erhöhung der Kaufkraft
n
Gemeinsam Geestland gestalten!
Kommunalwahl am 2. November 2014
n
n
n
An alle Haushalte
Unser kommunalpolitisches Wahlprogramm in der Stadt Geestland für die Wahlperiode 2014 – 2021
r 2014:
Am 02. Novembe ie CDU!
d
Alle Stimmen für
CDU Stadtverband Geestland · Karl-Friederich-Str. 12 · 27624 Köhlen · Telefon: 047 08 - 79 7
www.cdu-geestland.de
Die Zukunft in Geestland hat viele Gesichter
Kommunale Bilanz für die Wahlperiode 2011 - 2014
Dafür haben wir uns erfolgreich eingesetzt:
Fusion
Erhalt der eigenen Identifikation und
örtlichen Besonderheiten der Ortschaften im Rahmen der Fusion
nIntensive Begleitung der Umsetzung
der Zukunftsverträge mit dem Land
Niedersachsen zur Entschuldung der
Stadt Langen und der Samtgemeinde
Bederkesa
nAbschluss eines Gebietsänderungsvertrages
nAntrag auf Einleitung des Gesetzgebungsverfahrens zur Fusion
nFestlegung des Namens der durch die
Fusion zwischen der Stadt Langen und
der Samtgemeinde Bederkesa sowie
ihrer Mitgliedsgemeinden neu entstehenden Kommune „Geestland“ nach
intensiver Bürgerbeteiligung
nUmbenennung von Straßen im Stadtgebiet Langen mit Bürgerbeteiligung
im Zuge der Fusion
nAnpassung der Konzessionsverträge
mit der EWE NETZ GmbH aufgrund
der Fusion der Stadt Langen und der
Samtgemeinde Bederkesa
n
Steffen Tobias
71 Jahre
Langen
Fregattenkapitän a.D.
Platz 1
Frank Berghorn
44 Jahre
Langen-Holßel
Dipl. Bauingenieur
Platz 2
Christian Sancken
Ellen Frank
39 Jahre
Langen-Debstedt
Landwirt
Platz 4
70 Jahre
Langen-Neuenwalde
Krankenschwester
Platz 3
Siegfried Gronholz
62 Jahre
Langen-Sievern
Landwirt
Platz 5
Sabine Wohlers
50 Jahre
Langen-Imsum
Reha-Übungsleiterin
Platz 6
Timo Peters
21 Jahre
Langen-Krempel
Student
Platz 7
Finanzen und Wirtschaft
Langfristige Vermögenssicherung
und Sicherstellung der gesetzlichen
Aufgabenerfüllung durch Infrastruktur
Erstellung von Sanierungskonzepten
für Immobilien und Infrastruktur im
Eigentum der Stadt Langen (Antrag
CDU)
nAufstellung eines Einzelhandelsentwicklungskonzeptes
nUnterstützung des landwirtschaftlichen Wirtschaftswegebaus und der
Wirtschaftswege- und –brückenunterhaltung sowie Erhöhung der Haushaltsmittel für die Unterhaltung von
Wirtschaftswegen und –Gewässern
(Antrag CDU)
nIntensivierung der direkten und
indirekten Wirtschaftsförderung (z. B.
KMU-Förderung)
nÄnderungsantrag der CDU zum
Realverbandsgesetz zur Bildung von
Wirtschaftswegeverbänden und dessen Ausarbeitung sowie Einbringung
in den Landtag mit dem Ergebnis eines
veränderten Realverbandsgesetzes
(seit 2012) als Basis für die Umsetzung
ab 2021
n
Günther Eggers
61 Jahre
Langen-Hymendorf
Landwirt
Platz 8
Claus-Ulrich Seier
48 Jahre
Langen
Unternehmer
Platz 9
Matthias Keck
24 Jahre
Langen
Student
Platz 10
Karin Maria Sander
60 Jahre
Langen-Neuenwalde
Dipl. Oekotrophologin
Platz 11
Hanke von Döhlen
47 Jahre
Langen-Neuenwalde
Heizungsbauer
Platz 12
Henner Weyhe
41 Jahre
Langen-Holßel
Diplom-Agraringenieur
Platz 13
Marion Handtke
59 Jahre
Langen
Pharma Ing./Rentnerin
Platz 14
Gemeinsam Geestland gestalten!
Lars Lehmenhecker
42 Jahre
Langen
Groß- u. Außenhandelskaufmann
Platz 15
Dorothea Vogel
59 Jahre
Langen-Neuenwalde
Kaufmännische Angestellte
Platz 16
Sven von Glahn
36 Jahre
Langen-Debstedt
Staatl. geprüfter Betriebswirt/
Agrarwirtschaft
Platz 17
Matthias Linneweber
41 Jahre
Langen
Heimleiter
Platz 18
www.cdu-geestland.de
Infrastruktur und Verkehr
Antrag zur Einbindung der gesamten
Stadt Geestland in den VBN Regionaltarif
nBehindertengerechter Umbau von
Bushaltestellen und Aufstellung neuer
Buswartehäuser
nAufstellung und Änderung von Bebauungsplänen in den Ortschaften, insbesondere zur weiteren wohnbaulichen
Entwicklung in der Stadt Langen bzw.
Stadt Geestland
nVerhandlungsbeginn zur Übernahme
der Wasserversorgung in den Ortschaften Debstedt, Imsum und Langen
von der SWB („günstigere Preise“)
nVerbesserung der regelmäßigen Friedhofsunterhaltung
nVerbesserung der Telekommunikationsinfrastruktur durch Ausbau des
Breitbandnetzes (VDSL)
nForderungen zum Ausbau des Radwegenetzes an Landes- und Kreisstraßen
in der Stadt Langen
nÄnderung der Ampelschaltung Ortsmitte Langen
nAntrag der CDU zur Schaffung eines
Sicherungs- und Zusammenarbeitskonzeptes für die Entwässerungssituation im Grauwallgebiet gemeinsam
mit Land Wursten
nNeuaufstellung des Flächennutzungsplanes der Stadt Langen
n
Kinder, Jugend, Senioren,
Sport, Ehrenamt und Feuerwehr
Förderung des Sports, des Ehrenamtes, der Jugend- und Seniorenarbeit
sowie der Ortsverschönerung und
Heimatpflege
nUnterstützung der aktiven freiwilligen
Feuerwehren mit den Kinder- und
Jugendfeuerwehren sowie Alters- und
Förderabteilungen
nStärkung der schulischen Bildung
unter Berücksichtigung der Inklusion
nAnbau an die Grundschule am Wilden
Moor zur Schaffung eines Raumes für
Differenzierungsmaßnahmen
nVerlässliche Hausaufgabenbetreuung
und Mittagsverpflegung im Kinderund Jugendzentrum Langen
Sanierung, Erweiterung und Umbau
des Kindergartens Mittelfeldweg
nAusbau der Krippen- und Hortbetreuung sowie Erweiterung der Betreuungsmöglichkeiten und -zeiten in den
Kindertagesstätten
nAnbau einer Krippe an den Kindergarten Debstedt
n
Klima und Energie
Fortführung der energetischen Sanierung an öffentlichen Gebäuden
nAnschaffung einer Photovoltaikanlage
mit angekoppeltem Speichermodul für
das Rathaus Langen
nGemeinsames integriertes Klimaschutzkonzept und Verabschiedung
eines Leitbildes
nMitarbeit der Stadt Langen bei dem
Projekt „50 kommunale Klimapartnerschaften“
nAnerkennung der Stadt Langen als
„Fairtrade-Stadt“ im Rahmen der
internationalen Kampagne „FairtradeTowns“ von TransFair
nUmstellung der Straßenbeleuchtung
auf LED ohne Anliegerbeiträge
nPlanerische Unterstützung und
vertragliche Vereinbarungen für die
Windpark- und Repoweringstandorte
in der Stadt Langen sowie für das Testfeld Neuenwalde
nTeilnahme am Programm zur Einführung des europäischen Zertifizierungsund Qualitätsmanagementsystems
European Energy Award (eea)
nPlanung Energiepark Debstedt
n
n
r 2014:
Am 02. Novembe ie CDU!
d
Alle Stimmen für
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
997 KB
Tags
1/--Seiten
melden