close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer[pdf] - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
Anreise
KGE
– Klinik Gastronomie Eppendorf
Einladung
Symposium (Samstag, 21.02.2015)
… zum Universitätsklinikum Eppendorf (UKE):
Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe
Hebammen, Kinderkrankenschwestern und -pfleger!
Die Teilnahme an dem Symposium ist kostenfrei. Für Verpflegung
(Kaffeepausen, Mittagspause) ist gesorgt. Zur besseren Planbarkeit bitten wir um Anmeldung auf beiliegender Antwortkarte (per
Post oder Fax) bzw. per Email an untenstehende Adresse.
Workshops (Freitag, 20.02.2015)
Die Workshops sind ebenfalls kostenfrei und finden jeweils in
zwei „Durchgängen“ (von 14:00 bis 15:30 und von 16:00 bis 17:30
Uhr) statt, sodass der Besuch von zwei verschiedenen Workshops
möglich ist. Zur Teilnahme an den Workshops ist eine persönliche
Voranmeldung (auf beiliegender Antwortkarte oder per Email)
zwingend erforderlich. Wegen begrenzter Teilnehmerzahlen werden die Plätze in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen
vergeben; Sie erhalten in jedem Fall eine individuelle Rückantwort.
Kontaktadresse:
Frau Hannah Rahmann
Sekretariat Prof. Dr.med. Dominique Singer
Sektion Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Martinistraße 52 / N23
20246 Hamburg
Tel.: 040 / 7410 - 52717, - 52723
Fax: 040 / 7410 - 58055
Email: h.rahmann@uke.de, d.singer@uke.de
Unter www.uke.de/fruehjahrssymposium sind Programm und
Anmeldekarte auch online abrufbar.
Mit dem Pkw
Autobahn A7, Ausfahrt Stellingen, Richtung „Zentrum“, dann
„Stadtteil Eppendorf“, Ausschilderung UK Eppendorf folgen
Mit dem Zug
Sektion Neonatologie und
Pädiatrische Intensivmedizin
ab Hauptbahnhof U1 Richtung Garstedt/Norderstedt bis
Kellinghusenstraße, dann Bus 25 bis UKE
ab Bahnhof Dammtor Bus 5 Richtung Lokstedt bis Gärtnerstraße,
dann Bus 20 oder 25 bis UKE
3. Eppendorfer Frühjahrssymposium
ab Bahnhof Altona Bus 20 oder 25 bis UKE
für Neonatologie und
Pädiatrische Intensivmedizin
Mit dem Flugzeug
Hamburg Airport, S1 bis Hauptbahnhof , dann s.o. oder Taxi zum UKE
… zum Veranstaltungsort:
Campus Lehre (N55, Symposium) /
Rothe-Geussenhainer-Haus (N45, Workshops)
Chiesi GmbH
Milupa (DANONE) GmbH
GE Healthcare Clinical Systems
In bereits bewährter Manier sollen sich auch diesmal
Übersichtsreferate ausgewiesener Referentinnen und
Referenten mit Falldarstellungen besonders bemerkenswerter Kasuistiken abwechseln, sodass die ganze
Breite des Faches – von der Fragestellung „Was ist
evidenzbasiert?“ bis zu der Feststellung „Wer hätte
das gedacht!“ – abgebildet wird.
Einen Schwerpunkt bildet diesmal die Pädiatrische
Notfallmedizin, die nicht nur im Symposium – im Vergleich zur Erwachsenen-Notfallmedizin – beleuchtet
wird, sondern der auch einer der vier Workshops
gewidmet ist. Einen weiteren Schwerpunkt stellen
professionelle und gesellschaftliche „Einstellungen“
zu unserer Arbeit (Humor in der Pflege, Sprache des
Intensivpersonals, Ideologie der Ernährung) dar.
Die Veranstaltung wird freundlicherweise
von folgenden Firmen unterstützt:
Dräger Medical Deutschland GmbH
Zum dritten Mal möchten wir Sie hiermit zu unserem
„Eppendorfer Frühjahrssymposium für Neonatologie
und Pädiatrische Intensivmedizin“ einladen, welches
wir im zweijährigen Turnus am Universitätsklinikum
Hamburg-Eppendorf (und im jährlichen Wechsel mit
einer entsprechenden Veranstaltung der Universitätsmedizin Greifswald) ausrichten.
Parkhaus
20./21. Februar 2015
Heinen + Löwenstein GmbH & Co. KG
HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Humana GmbH
MedCare Visions GmbH
So hoffen wir, Ihnen auch diesmal ein abwechslungsreiches Programm bieten zu können, und würden uns
freuen, Sie im – noch winterlichen oder schon vorfrühlingshaften – Hamburg begrüßen zu dürfen.
Medela Medizintechnik GmbH & Co. Handels KG
Nestlé Nutrition GmbH
Fritz Stephan GmbH
(Stand: 15.10.2014; die Summen standen bei Drucklegung noch nicht
durchgehend fest und werden daher auf dem Symposium ausgewiesen)
Hauptzufahrt
Zentrum für Geburtshilfe, Kinder- und Jugendmedizin
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Prof. Dr. med. Dominique Singer
SYMPOSIUM
SYMPOSIUM
Freitag, 20.02.2015, 14:00 – 15:30 h / 16:00 – 17:30 h
Samstag, 21.02.2015, 09:00 – 12:30 h
Samstag, 21.02.2015, 14:00 – 17:00 h
Vorsitzende und Referenten:
Workshop 1
09:00 – 09:05 Begrüßung
Dominique Singer, Hamburg
14:00 – 15:30
09:05 – 10:30
Kinderintensivmedizin
Heckmann, Matthias, Prof. Dr.med., Lange, Anja, Dr.med., Abt. Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin, Klinik und Poliklinik
für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsmedizin Greifswald
WORKSHOPS
Humorvoll arbeiten und leben – Möglichkeiten im Klinikalltag
Berufsgruppenübergreifender Workshop zur Kommunikation in der
Intensivmedizin; der Referent ist Fachkrankenpfleger für Anästhesie
und Intensivpflege und Inhaber der Semninaragentur HumorPille
(www.humorpille.de)
Leitung: Matthias Prehm, Lauenburg
Workshop 2
Das amplitudenintegrierte EEG in der Neonatologie
Teil 1: Neurophysiologische und apparative Grundlagen
(für Einsteiger, 14:00-15:30 Uhr)
Teil 2: Klinische Anwendungen und „Pitfalls“
(für Fortgeschrittene, 16:00-17:30 Uhr)
Leitung: Karl Florian Schettler, Landshut
Session 1
Moderation: Kurt Hecher, Hamburg
Neonatologie
09:05 – 09:30 „Ein kleines Gläschen schadet nicht…“?
Neue Daten zum fetalen Alkoholsyndrom
Anja Lange, Greifswald
09:30 – 10:00
„…und ein bisschen Infektion auch nicht“?
Rolle der Inflammation bei Frühgeburten
Steffen Kunzmann, Würzburg
Kasuistiken I
10:00 – 10:15
Pulmonale Langzeitprobleme nach
kongenitalem Bauchwanddefekt
Sarah Müller-Stöver, Hamburg
10:15 – 10:30
„Bornholmer Erkrankung“ bei einem
späten Frühgeborenen
Philipp Deindl, Hamburg
Workshop 3
10:30 – 11:00
Kaffeepause
Das 1 x 1 des Kindernotarztes
11:00 – 12:30
Session 2
Moderation: Matthias Heckmann, Greifswald
Teil 1: Organisation, „internistische“ Notfälle
(14:00-15:30 Uhr)
Teil 2: „Chirurgische“ Notfälle, Analgosedierung
(16:00-17:30 Uhr)
Leitung: Philipp Jung, Lübeck
Workshop 4
Simulationstraining für neonatologisch-pädiatrische Notfälle
Teamorientiertes Training komplexer Notfallsituationen in der
neonatologisch-pädiatrischen Intensivmedizin und Notaufnahme
(„Crisis Resource Management“)
Leitung: Andrea Aurin, Florian Bläute, Britta Boderius, Thilo Diehl, Malte Issleib, Ilka Klaassen, Hamburg
Pädiatrische Notfallmedizin
Session 3
Moderation: Lutz Koch, Hamburg
14:00 – 14:30 Was macht der Elefant im … Intensivbereich?
Die Sprache des Stationspersonals
Marlies Bergers, Hamburg
14:30 – 15:00 Therapeutische Hypothermie bei pädiatrischen
Intensivpatienten – wann beginnen, wie beenden?
Hannelore Ringe, Berlin
Kasuistiken III
15:00 – 15:15 Erfolgreiche Therapie einer „letalen“
Holzschutzmittelintoxikation
Christian Breuer, Hamburg
15:15 – 15:30 „Chronisches Immundefektsyndrom“ mit
unerwartetem Ausgang
Jan Beime, Hamburg
15:30 – 16:00
Kaffeepause
16:00 – 17:00
Session 4
Moderation: Dominique Singer, Hamburg
Verschiedenes
16:00 – 16:30 „Spökenkiekerei“ oder verlässlicher Prädiktor?
State of the Art des amplitudenintegrierten EEG
Karl Florian Schettler, Landshut
11:00 – 11:30
Ein Blick über den Tellerrand:
Aktuelle Trends in der Erwachsenen-Notfallmedizin
Jochen Hinkelbein, Köln
11:30 – 12:00
Was ist „out“, was ist „in“?:
Aktuelle Trends in der Pädiatrischen Notfallmedizin
Philipp Jung, Lübeck
16:30 – 17:00
Frauenmilch – ein kostbarer Saft?
Die Ernährung Früh- und Neugeborener
im Wandel der Zeiten (und „Ideologien“)
Anne Sunder-Plaßmann, Hamburg
12:00 – 12:15
Spinaler Schock durch Rasanztrauma
bei einem Schulkind
Torben Kehl, Hamburg
17:00
Verabschiedung
Dominique Singer, Hamburg
12:15 – 12:30
Schlagzeilenträchtiger Ertrinkungsunfall
eines Kleinkindes im Hafenbecken
Clivia Schnegg, Hamburg
In der Mittagspause und nach Veranstaltungsende besteht die
Gelegenheit zur Besichtigung des Universitären Perinatalzentrums
und/oder der Interdisziplinären Kinderintensivstation.
12:30 – 14:00
Mittagspause
Die Ärztekammer Hamburg (ÄKHH) hat die Workshops mit
jeweils 3, das Symposium mit 8 Fortbildungspunkten zertifiziert.
Bitte denken Sie an Ihre Barcodes! Die Zertifizierung durch die
Registrierung beruflich Pflegender (RbP) GmbH ist beantragt.
Kasuistiken II
Hinkelbein, Jochen, PD Dr.med., D.E.S.A., E.D.I.C., Klinik für
Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, Uniklinik Köln
Jung, Philipp, Dr.med., Klinik für Kinder- und Jugendmedizin,
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck
Koch, Lutz, PD Dr.med., Abt. Neonatologie und Pädiatrische
Intensivmedizin, Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift
Hamburg
Kunzmann, Steffen, Prof. Dr.med., PhD, Kinderklinik und Poliklinik,
Universitätsklinikum Würzburg
Müller-Stöver, Sarah, Dr.med., Pädiatrische Pneumologie und
Allergologie, Abt. Allgemeine Pädiatrie, Altonaer Kinderkrankenhaus (AKK) Hamburg
Prehm, Matthias, Seminaragentur HumorPille, Lauenburg
Ringe, Hannelore, Dr.med., Klinik für Pädiatrie, Campus VirchowKlinikum (CVK), Charité - Universitätsmedizin Berlin
Schettler, Karl Florian, Dr.med., Kinderkrankenhaus St. Marien,
Landshut, und Abt. Kinderkardiologie, Campus Großhadern,
Ludwig Maximilians Universität (LMU) München
Sunder-Plaßmann, Anne, M.A., Hamburg
Bläute, Florian, Dr.med., Issleib, Malte, Dr.med., Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie, …
Hecher, Kurt, Prof. Dr.med., Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin, …
Deindl, , Philipp, Dr.med., Diehl, Thilo, Klaassen, Ilka, Dr.med.,
Singer, Dominique, Prof. Dr. med., Sektion Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin; Beime, Jan, Breuer, Christian, Dr.med.,
Kehl, Torben, Dr.med.; Aurin, Andrea, Bergers, Marlies, Boderius,
Britta (Mitarbeiterinnen des Pflegeteams); Klinik für Kinder- und
Jugendmedizin, …
Schnegg, Clivia, Dr.med., Klinik für Kinderkardiologie, Universitäres
Herzzentum (UHZ), …
… Universitätsklinikum Eppendorf (UKE), Hamburg
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
25
Dateigröße
2 229 KB
Tags
1/--Seiten
melden