close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kurse 2014(0,7 MB) - VAZ GmbH Deggendorf

EinbettenHerunterladen
Ihr
Ansprechpartner für kompetente
Aus- und Weiterbildung
VAZ GmbH
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008
und AZWV
Programm 2014
Neu
Fahrlehrerausbildungsstätte
VerkehrsAusbildungsZentrum VAZ GmbH
Hans-Obser-Str. 10
94469 Deggendorf
Tel: 0991 / 38 31 307
Fax: 0991 / 38 31 308
www.verkehrsausbildungszentrum.de
info@verkehrsausbildungszentrum.de
Durch die über 10-jährige Erfahrung in
der Aus- und Weiterbildung,
haben wir ein breites Spektrum an
Schulungsangeboten ausgearbeitet
und Referenten für uns gewonnen, die
in diesen Themen absolute Fachleute
sind.
Wir verfolgen weiterhin das Ziel
effektiv, flexibel und termintreu als
Partner mit Ihnen zusammen
zuarbeiten um die bestmögliche Lösung
für Sie zu finden.
Ihr
Josef Artinger
PS: Wir möchten darauf hinweisen,
dass zum VAZ Straubing kein
geschäftlicher Zusammenhang besteht.
Die Namensgleichheit wurde nicht
Abbildung 1
Programmübersicht
Abfallrecht
- Fachkunde für verantwortliche Personen in
Abfalleinsammlungs- und Transportbetrieben
- Fachkunde für verantwortliche Personen in
Entsorgungsfachbetrieben
- Fachkunde für verantwortliche Personen Deponie
- Fachkunde für Aballbeauftragte/r
- Fortbildung BefErlV / EfbV / Deponie
- Fortbildung für Abfallbeauftragte/r
- Elektronisches Nachweisverfahren
Arbeitssicherheit
- Gefährdungsbeurteilung in der Praxis
- Aufgaben, Verantwortung und Haftung (Führungskräfte)
- Brandschutzhelfer
- Umgang mit Gefahrstoffen
- Sicherheitsbeauftragter Grundkurs
- Sicherheitsbeauftragter Fortbildung
- SCC-Schulung für operativ tätige Führungskräfte
- SCC-Schulung für operativ tätige Mitarbeiter
- Elektrotechnisch unterwiesene Person
Arbeits- und Gesundheitsschutz
- Grundseminar Arbeits- und Gesundheitsschutz
Verkehrswesen
- Verkehrssicherung von Arbeitsstellen
MVAS Land- und Bundesstraßen
- Verkehrssicherung von Arbeitsstellen
MVAS Land- und Bundesstraßen, Autobahnen
- Digitales Kontrollgerät
- Fahrzeugdisposition
- Transport und Arbeitsrecht
- Gabelstaplerfahrer
- Hubarbeitsbühne
- Jährliche Unterweisung für Gabelstaplerfahrer
- Ladungssicherung Basisschulung
- Ladungssicherung Aufbauschulung
- Ladungssicherung CTU-Packrichtlinie
- EU-Berufskraftfahrer-Richtlinie
- Weiterbildung nach dem BKrFQG für LKW
- Weiterbildung nach dem BKrFQG für BUS
Bauwesen
- Baumaschinenführer Erd- und Tiefbau Grundkurs
- Baumaschinenführer Erd- und Tiefbau mit Erfahrung
Gefahrgutausbildung
- Gefahrgutfahrer Grundkurs
- Gefahrgutfahrer Fortbildung
- Gefahrgutbeauftragter Grundkurs
- Gefahrgutbeauftragter Verlängerung
- Beauftragte Personen Gefahrgut
Kranausbildung
- Auto- und Mobilkran
- LKW-Ladekran
- Turmdrehkran
- Brücken- und Portalkran
- Jährliche Unterweisung für Kranführer
Sachkundelehrgänge
- Befähigte Person für Anschlagmittel
- Befähigte Person für Hebezeuge und Lastaufnahmemittel
- Befähigte Person für Ladekrane
- Befähigte Person für Hubarbeitsbühnen
- Befähigte Person für Erdbaumaschinen
- Vorbereitung für Prüfung Sachkunde für Güterkraftverkehr
- Vorbereitung für Prüfung Sachkunde für Taxi u. Mietwagen
- Vorbereitung für Prüfung Sachkunde für Personenverkehr
Meisterausbildung
- Kraftverkehrsmeister
- Dienstleistung
- Gestellung einer externen Fachkraft für Arbeitssicherheit
- Gestellung eines externen Gefahrgutbeauftragten
- Inhouse-Schulungen
- Fahrschule aller Klassen und Fahrlehrerausbildungsstätte
Anmeldeformulare
Fachkunde für verantwortliche Personen in
Entsorgungsfachbetrieben gem. § 9
Abs. 2 Nr. 3 EfbV
Fachkundelehrgang für verantwortliche Personen in
Abfallsammlungs- und Beförderungsbetrieben
gem. § 3 Abs. 1 Nr. 2 BefErlV
Zielsetzung
Zielsetzung
Erwerb der Fachkunde für verantwortliche Personen
in Abfalleinsammlungs- und Transportbetrieben.
Erwerb der Fachkunde für verantwortliche Personen
in Entsorgungsfachbetrieben.
Teilnehmerkreis
Teilnehmerkreis
Personen, die für die Leitung und Beaufsichtigung eines Betriebes zur
Einsammlung und Beförderung von Abfällen verantwortlich sind.
Personen, die für die Leitung und Beaufsichtigung eines
Entsorgungsfachbetriebes oder Deponie verantwortlich
sind.
Seminarinhalte




Rechtsgrundlagen für abfallwirtschaftliche Tätigkeiten
Nachweisführung von Abfällen
Transport, Vermittlung
Produktverantwortung
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
710,00 €
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
Seminarinhalte









Rechtsgrundlagen für abfallwirtschaftliche Tätigkeiten
Nachweisführung von Abfällen
Transport, Vermittlung
Entsorgungsfachbetrieb
Produktverantwortung
Abfalleigenschaft und Charakteristik
Zulassung und Technik von Entsorgungsanlagen
Besondere Anforderungen an die Verwertung von Abfällen
Deponieerrichtung, -betrieb, -stilllegung und -nachsorge
Abschluss
Ort
Termine
Dauer
Deggendorf
25.03. - 27.03.2014
25.11. - 27.11.2014
3 Tage
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
830,00 €
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
Ort
Termine
Dauer
Deggendorf
25.03. - 28.03.2014
25.11. - 28.11.2014
4 Tage
Fachkunde für verantwortliche Personen für
gem. § 4 Abs. 2 DepV
Teilnehmerkreis
Die DepV § 4 Abs. 2 sagt, dass die für die Leitung und Beaufsichtigung
einer Deponie verantwortlichen Personen eine Fachkunde nachweisen
müssen. Mit diesem Lehrgang erwerben Sie die fachliche Kenntnis.
Seminarinhalte
 Vorschriften des Abfallrechts und des für die abfallrechtlichen
Tätigkeiten geltenden sonstigen Umweltrechts
 Bezüge zum Gefahrgutrecht
 Vorschriften der betrieblichen Haftung
 Arbeits- und Gesundheitsschutz
 Deponieerrichtung, -betrieb, -stilllegung und -nachsorge
 Umwelteinwirkungen und sonstige Gefahren und Belästigungen, die
von Deponien ausgehen können und Maßnahmen zu ihrer
Verhinderung oder Beseitigung
 Art und Beschaffenheit von Abfällen, Verhalten und Reaktionen von
Abfällen
 Erfahrungsaustausch
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Zielsetzung
Die Teilnehmer/innen erlernen die Betriebsabläufe, die für die
Kreislaufwirtschaft und die Abfallbeseitigung bedeutsam sind und die
Stellung und Aufgaben der Betriebsbeauftragten.
Teilnehmerkreis
Personen die zum Betriebsbeauftragten für Abfall bestellt werden
und/oder für Entsorgung, Lagerung und Transport von Abfällen zuständig
sind.
Seminarinhalte
 Rechtsgrundlagen für abfallwirtschaftliche Tätigkeiten
 Umweltveränderung und sonstige Gefahren
 Art und Beschaffenheit von gefährlichen Abfällen
 Vorschriften des Abfallrechts
 Bezüge zum Gefahrgutrecht
 Vorschriften der betrieblichen Haftung
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
830,00 €
Lehrgangsgebühr
830,00 €
Lehrgangsgebühr
Fachkundelehrgang für Abfallbeauftragte
§ 60 Abs. 3 KrWG
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
Ort
Termine
Dauer
Deggendorf
25.03. - 28.03.2014
25.11. - 28.11.2014
4 Tage
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
Ort
Termine
Dauer
Deggendorf
25.03. - 28.03.2014
25.11. - 28.11.2014
4 Tage
Fortbildung für verantwortliche Personen
gemäß § 6 BefErlV, § 11 EfbV und § 4 (3) DepV
Teilnehmerkreis
Verantwortliche Personen die als Beförderer / Entsorgungsfachbetrieb
oder Deponieleiter regelmäßig die Fortbildung nachzuweisen haben.
Hinweis
Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Lehrgang ist die Teilnahme
an einem Grundkurs. (Bitte reichen Sie mit der Anmeldung eine Kopie der
Teilnahmebescheinigung an einem Grundkurs oder der letzten
Fortbildungsschulung ein.)
Seminarinhalte
 Änderungen im nationalen/internationalen Abfallrecht und im (KrWG)
 Entsorgungstechnik und Entsorgungswirtschaft
 Elektronische Nachweisführung
 Sonstige abfallrelevante Umweltvorschriften
 Änderungen im Gefahrgutrecht, Gefahrstoffrecht
 Aktuelle Entwicklung bei der Gewerbeabfallentsorgung
 Organisation und Durchführung des Arbeitsschutzes
 Praxisbeispiele
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
430,00 €
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
Ort
Termine
Dauer
Deggendorf
06.02. - 07.02.2014
15.05. - 16.05.2014
13.11. - 14.11.2014
1,5 Tage
Fortbildungsschulung
Betriebsbeauftragte/r für Abfall
Zielsetzung
Die Teilnehmer/innen vertiefen ihre Kenntnisse und erfahren
in komprimierter Form die wichtigsten Neuerungen im Entsorgungsbereich.
Teilnehmerkreis
Betriebsbeauftragte für Abfall und Personen, die für die
Entsorgung von Abfällen zuständig sind und einen Grundkurs besucht
haben.
Seminarinhalte
 Änderungen KrWG
 Elektronische Nachweisführung
 Sonstige abfallrelevante Umweltvorschriften
 Änderungen Arbeitssicherheit
 Aktuelle Entwicklung bei der Gewerbeabfallentsorgung
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
430,00 €
Ort
Termine
Dauer
Deggendorf
06.02. - 07.02.2014
15.05. - 16.05.2014
13.11. - 14.11.2014
1,5 Tage
Elektronisches Abfallnachweisverfahren
bei Ihnen vor Ort
Inhalte
Zielsetzung
Sie handhaben gefährliche Abfälle und beteiligen sich deshalb am
elektronischen Abfallnachweisverfahren.
Sie haben sich bereits für ein System entschieden, aber
- Sie haben noch zu wenig Erfahrung damit,
- Sie wollen neue oder zusätzliche Mitarbeiter in diesem Bereich
einsetzen,
- Sie haben noch viele Fragen zur Handhabung und wollen diese
klären?
In diesen Fällen kommen wir zu Ihnen ins Haus und erläutern speziell für
Ihre Anforderungen den Umgang mit dem elektronischen Abfallnachweisverfahren.
Bis zu 10 Personen können daran teilnehmen, es lohnt sich aber auch
eine kleinere Schulung für 2 Personen durchzuführen.
Dauer
oder individuell bzw. nach Bedarf
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum






Rechtlicher Hintergrund Nachweisverordnung
Erläuterung des Systems (ZKS, Provider)
Praktische Durchführung von Nachweisverfahren
(Entsorgungsnachweise, Begleitschein, Übernahmeschein)
mit Ihrem System
Optimale Einstellung Ihres eigenen Portals
Durchführung der elektronischen Signatur
Klärung von Einzelfragen
Preis und Termin auf Anfrage
Gefährdungsbeurteilung in der Praxis
Seminarinhalte
Zielsetzung
Der Arbeitgeber oder die befähigte Person sind laut Gesetz verpflichtet
vor Beginn der Arbeiten und in regelmäßigen Abständen den Arbeitsplatz
zu bewerten. In diesem Lehrgang erlernen Sie die Dokumentation und
Beurteilung effektiv und praxisnah zu erfassen.
Teilnehmerkreis
Fachkraft für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Arbeitsmediziner,
Betriebs- und Personalräte
Dauer
1 Tag

Gesetzliche Inhalte (§ 5 ArbSchG, BGV A1, BetrSichV)

Gefährdungsbeurteilung

Checklisten

Effektive Dokumentation

Erstellen einer Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungs- und Belastungsfaktoren

Identifizieren der gefährdeten Personen

Umsetzen der Kontrollmaßnahmen

Aufzeichnen der Beurteilung

Beurteilen der Wirkung der Maßnahmen
Referenten
Abschluss
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
350,00 €
31.03.2014
14.10.2014
Aufgaben, Verantwortung und Haftung
von Führungskräften im Arbeitsschutz
Seminarinhalte

Rechtliche Grundlagen im Arbeitsschutz

Was ist ein Arbeitsunfall/Wegeunfall?
Der Führungskräfte sind sich ihrer Verantwortung im Bereich Arbeits- und
Gesundheitsschutz bewusst.
Die gesetzlichen Verpflichtungen können praxisnah erfüllt werden.
Die Grundlagen einer Gefährdungsbeurteilung werden systematisch
erarbeitet.

Aufgaben und Verantwortung der Führungskraft

Gefährdungsbeurteilung

Analysieren von Gefährdungsbeurteilungen

Risikobewertung
Teilnehmerkreis

Maßnahmenhierarchie

Dokumentation der Beurteilung

Grundlagen AMS
Zielsetzung
Unternehmer, Geschäftsführer, Führungskräfte, Meister, Abteilungsleiter
Dauer
1 Tag
Referenten
Abschluss
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
350,00 €
26.05.2014
12.11.2014
Brandschutzhelfer gem. § 10 ArbSchG
Zielsetzung
Seminarinhalte
In diesem Seminar werden Ihnen alle erforderlichen Kenntnisse für
die Funktion des Brandschutzhelfers vermittelt. Sie sind in der Lage,
erforderliche Maßnahmen gezielt zu ergreifen und den
Brandschutzbeauftragten Ihres Unternehmens aktiv zu unterstützen.




Teilnehmerkreis
Verantwortliche Mitarbeiter die den Arbeitgeber im vorbeugenden Brandschutz unterstützen sollen.

Dauer
1 Tag
Abschluss


Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
210,00 €
Bedeutung des Brandschutzes
Verbrennungsvorgang und Brandverlauf
Organisatorischer Brandschutz
Brandschutzordnung

Rettungswege in Gebäuden

Feuerschutz- und Rauchabschlüsse

Brandlasten
Besondere Risiken im Betrieb

Feuer- und Heißarbeiten

Tätigkeiten von Fremdfirmen

Feuergefährdete Bereiche

Elektrische Anlagen
Verhalten im Brandfall
Handhabung von Feuerlöschgeräten
Referenten
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
26.02.2014
22.10.2014
Umgang und Lagerung von Gefahrstoffen
Seminarinhalte
Zielsetzung

Rechtliche Grundlagen innerhalb der EU
Betriebe die mit Gefahrstoffen umgehen, haben eine besondere
Sorgheitspflicht einen wirkungsvollen Arbeits- und Umweltschutz
umzusetzen. Dieses Seminar vermittelt Ihnen den sicheren Umgang mit
Gefahrstoffen im Bereich der Lagerung und dem innerbetrieblichen
Transport.

Verantwortung (und Haftung) zur Umsetzung

Einstufung und Kennzeichnung der GHS / CLP

Betriebliches Gefahrstoffmanagement und
Schutzstufenmanagement
Teilnehmerkreis

Erforderliche Dokumentation nach Gefahrstoffverordnung

Hilfsmittel zur Umsetzung
Lagerleiter, Sicherheitsbeauftragte, Sicherheitsfachkräfte,
verantwortliche Personen

Verhalten bei Unfällen/Notfallmanagement

Lagerung und Zusammenlagerung gefährlicher Stoffe
Dauer

Betriebsanweisungen / Unterweisungen
1 Tag
Referenten
Abschluss
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
210,00 €
26.03.2014
28.10.2014
Grundkurs
Sicherheitsbeauftragte/r
gemäß § 22 SGB VII, § 20 BGV A1
und BGR A1
Zielsetzung
Beratung und Unterstützung von Unternehmen bei der Unfallverhütung
sowie bei der Verhinderung arbeitsbedingter Gesundheitsrisiken.
Teilnehmerkreis
Mitarbeiter, die auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit tätig werden wollen.
Dauer
2 Tage
Abschluss
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen













Grundlagen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
Berufsgenossenschaften, Arbeitsschutzbehörden
Aufgaben und Stellung des Sicherheitsbeauftragten
Unfallarten / Gefährdungen am Arbeitsplatz
Erste Hilfe
Brandschutz
Gefahrstoffe
Persönliche Schutzausrüstung
Betriebsanweisungen / Unterweisungen
Elektrische Betriebsmittel (gem. BGV A3)
Innerbetrieblicher Transport und Verkehr (u.a. Gabelstapler)
Flucht- und Rettungswege, Sicherheitsbeleuchtung
Büro- und Bildschirmarbeitsplätze
Referenten
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
Seminarinhalte
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
350,00 €
Termine in Deggendorf
10.03. - 11.03.2014
20.10. - 21.10.2014
Fortbildungslehrgang
Sicherheitsbeauftragte/r
gemäß § 23 SGB VII, § 20 BGV A1
und BGR A1
Zielsetzung
Beratung und Unterstützung von Unternehmen bei der Unfallverhütung
sowie bei der Verhinderung arbeitsbedingter Gesundheitsrisiken unter
den neu geforderten Vorschriften.
Teilnehmerkreis
Mitarbeiter, die auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit tätig sind.
Dauer
1 Tag
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
210,00 €
Seminarinhalte







Aktuelle Vorschriften und Regelwerke
Sicherheitsbeauftragte in der Praxis
Geräte-, Maschinen- und Anlagensicherheit
Gefährdungsbeurteilung
T-O-P Schutzmaßnahmen richtig auswählen und bewerten
Umgang mit Konfliktsituationen
Betriebsanweisungen / Unterweisungen
Referenten
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
25.02.2014
22.09.2014
Ausbildung zur elektrotechnisch
unterwiesenen Person (EUP) zur Mithilfe
bei der Prüfung ortsveränderlicher
elektrischer Betriebsmittel
BGV A3, DIN VDE 0701/0702
Zielsetzung
Die Teilnehmer werden herangeführt an die Elektrotechnik, elektrische
Anlagenteile und Geräte und Messtechniken. Sie sollen nach dem
Lehrgang in der Lage sein, Gefährdungen zu erkennen und
Schutzmaßnahmen zur Unfallvermeidung zu ergreifen.
Teilnehmerkreis
Die Veranstaltung richtet sich an Gesellen, Meister, Schichtführer,
Sicherheitsbeauftragte, Schlosser, Monteure, Maschinenführer,
Hausmeister und alle Interessenten, zu deren Tätigkeiten auch der
Umgang mit elektrischen Betriebsmittel gehört.
Dauer
1 Tag
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
210,00 €
SCC – Vorbereitungslehrgang
zur Prüfung für
operativ tätige Führungskräfte
Seminarinhalte














Rechtliche Grundlagen
Arbeits- und Elektrosicherheit
Grundlagen der Elektrotechnik
Gefahren des elektrischen Stroms
Schutzmaßnahmen an elektrischen Anlagen
staatliche und berufsgenossenschaftliche Sicherheitsvorgeben
Abgrenzung der Einsatzmöglichkeiten
Messverfahren nach DIN VDE 0701/0702
Prüfablauf und -umfang für ortsveränderliche elektrische
Betriebsmittel
betriebliche Organisation
Verantwortlichkeiten
Mitarbeiterunterweisung
Erste Hilfe Maßnahmen bei Elektrounfällen
Praktische Übungen
Zielsetzung
Alle operativ tätigen Führungskräfte erlangen zusätzliche Kenntnisse zum
Thema Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz,
des weiteren bereiten wir Sie auf die anstehende Prüfung zur Erlangung
eines SCC Dokuments 017 vor.
Teilnehmerkreis
Techniker, Ingenieure, Bauleiter, Poliere, Meister, Projektleiter, Vorarbeiter
Voraussetzung
Abgeschlossene Berufsausbildung gemäß Berufsbildungsgesetz
(BBIG) bzw. gleichwertige oder höherwertige Ausbildung.
Dauer
2 Tage mit anschließender Prüfung
Referenten
Abschluss
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
SCC–Zertifikat, Gültigkeit 10 Jahre
Termine in Deggendorf
07.04.2014
20.10.2014
Lehrgangsgebühren
Teilnehmergebühr
Prüfungsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
350,00 €
150,00 €
Seminarinhalte















Gesetzliche Bestimmungen im Arbeitsschutz
Unfallursachen, Unfallverhütung, Unfallmeldung
Betriebliche Organisation
Sicherheitsgerechtes Verhalten
Notfallmaßnahmen
Arbeitsverfahren
Gefahrstoffe und Gefahrgut
Gefährdungs- und Risikobeurteilung
Lärmexposition
Elektrizität und Strahlung
Arbeitsmittel
Arbeiten auf hoch und tief gelegenen Arbeitsplätzen
Ergonomie am Arbeitsplatz
Alkohol- und Drogenproblematik am Arbeitsplatz
Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
Referenten
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
24.03. - 25.03.2014
10.11. - 11.11.2014
SCC – Vorbereitungslehrgang
zur Prüfung für
operativ tätige Mitarbeiter
Zielsetzung
Die Teilnehmer erhalten eine praxisbezogene Schulung zum Thema
Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz. Mit diesem Seminar
bereiten wir Sie auf die anstehende Prüfung zur Erlangung eines
SCC Dokuments 018 vor.
Teilnehmerkreis
Arbeiter, Facharbeiter, Monteure
Voraussetzung
Abgeschlossene Berufsausbildung gemäß Berufsbildungsgesetz
(BBIG) bzw. gleichwertige oder höherwertige Ausbildung.
Seminarinhalte











Arbeitsschutzgesetzgebung und -überwachung
Unfallursachen und Verhalten bei Unfällen
Tätigkeiten mit Gefahrstoffen
Brand- und Explosionsgefahr
Arbeitserlaubnisschein-Verfahren und Arbeiten in engen Räumen
Arbeiten in geschlossenen Räumen
Einsatz von Werkzeugmaschinen, Handwerkzeugen,
Schweiß- und Elektrogeräten, sowie sonstigen Arbeitsmitteln
Persönliche Schutzausrüstung
Arbeiten auf hoch und tief gelegenen Arbeitsplätzen
Förder- und Hebetechnik, Verkehrswege
Schutzausrüstung
Referenten
Dauer
2 Tage mit anschließender Prüfung
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Abschluss
Termine in Deggendorf
SCC–Zertifikat, Gültigkeit 10 Jahre
18.02. - 19.02.2014
23.09. - 24.09.2014
Lehrgangsgebühren
Teilnehmergebühr
Prüfungsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
350,00 €
130,00 €
Arbeits- und Gesundheitsschutz
Seminarinhalte
Zielsetzung
In diesem Grundlagenseminar machen wir Sie mit den weitreichenden
Beteiligungs- und Überwachungsrechten vertraut, die der Gesetzgeber
für diesen Aufgabenbereich vorgesehen hat. Sie erhalten wertvolle
Tipps, wie Sie den Arbeits- und Gesundheitsschutz effektiv umsetzen
und organisieren können.
Teilnehmerkreis
Unternehmer, Betriebsräte, Sicherheitsbeauftragte
Dauer
10 Tage
















Gesetzliche Grundlagen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
Arbeitsschutzbehörden und Berufsgenossenschaft
Pflichten des Arbeitgebers
Verantwortung einzelner Personen
Arbeitsplatz LKW / Belastungen
Sicherheit rund um den LKW
Arbeitsunfälle, Unfallanalyse
Unfälle vermeiden
Gefährdungsbeurteilung
Sicherheits- und Gesundheitsmängel im Betrieb
Umgang mit Stress, Stressbewältigung
Alkohol, Drogen und Medikamente im Betrieb
Psychische Belastungen durch die Arbeit
Alters-, gesundheits- und behindertengerechte Arbeitsgestaltung
Zunehmende Gesundheitsprobleme (Gelenkerkrankungen)
Berufskrankheiten
Abschluss
Referenten
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
780,00 €
Termine in Deggendorf
17.03. - 21.03.2014
15.09. - 19.09.2014
Verantwortliche/r für die
Verkehrssicherung von Arbeitsstellen
nach MVAS 99
innerorts, Land- und Bundesstraßen
Zielsetzung
Seminarinhalte

Rechtsgrundlagen (STVO mit VvV, RSA, ZTV-SA)

Verkehrssicherungspflicht

Verkehrsrechtliche Anordnung

Anbringung und Aufstellung von Verkehrszeichen

Verkehrseinrichtungen

Beleuchtungen
Bauleiter, Poliere, Sicherheitsbeauftragte,
Verantwortliche aus Behörden und Bauhöfen

Leitmale und bauliche Leitelemente

Warnposten
Dauer

Verkehrsführung

Graben- und Baugrubenverbau
1 Tag

Bauzäune

Kontrolle und Wartung

Nutzung von Regelplänen nach RSA

Arbeitsschutz, Umweltschutz
In diesem Lehrgang werden Ihnen die Fachkenntnisse zur
Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Land- und Bundesstraßen
vermittelt.
Teilnehmerkreis
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
250,00 €
Referenten
aus der Praxis und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
10.02.2014
08.12.2014
Verantwortliche/r für die
Verkehrssicherung von Arbeitsstellen
nach MVAS 99
innerorts, Land-, Bundesstraßen
und Autobahnen
Seminarinhalte
Zielsetzung

Rechtsgrundlagen (STVO mit VvV, RSA, ZTV-SA)

Verkehrssicherungspflicht

Verkehrsrechtliche Anordnung

Anbringung und Aufstellung von Verkehrszeichen

Verkehrseinrichtungen
Bauleiter, Poliere, Sicherheitsbeauftragte,
Verantwortliche aus Behörden und Bauhöfen

Beleuchtungen

Leitmale und bauliche Leitelemente
Dauer

Warnposten

Verkehrsführung
2 Tage

Graben- und Baugrubenverbau

Bauzäune

Kontrolle und Wartung

Nutzung von Regelplänen nach RSA

Arbeitsschutz, Umweltschutz
In diesem Lehrgang werden Ihnen die Fachkenntnisse zur
Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Land-, Bundesstraßen und
Autobahnen vermittelt.
Teilnehmerkreis
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
380,00 €
Referenten
aus der Praxis und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
10.02. - 11.02.2014
08.12. - 09.12.2014
Digitales Kontrollgerät und neues
Fahrpersonalrecht
Seminarinhalte
Teilnehmerkreis
Kraftfahrer im Güter- und Personenverkehr, Disponenten,
Unternehmer
Dauer
5 UE
Abschluss

Bedienung des digitalen Kontrollgerätes

Umsetzung der EWG/VO Nr. 3821/85 und 561/2006

Fahrerkarte, Unternehmerkarte

Neue Lenk- und Ruhezeitenverordnung

Kontrollen, Verstöße und Bußgelder

Arbeitszeitgesetz

Fahrpersonalverordnung

Praktische Anwendung des digitalen Kontrollgerätes
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
80,00 €
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
Termine in Deggendorf
31.03.2014
16.10.2014
Hinweis:
Diese Ausbildung kann auf Wunsch auch als Inhouse-Schulung
durchgeführt werden.
Fahrzeugdisposition
Seminarinhalte
Zielsetzung
Unternehmer und Fuhrparkleiter müssen sich täglich
neuen Veränderungen und Vorschriften stellen.
Dieses Seminar vermittelt den effizientesten und wirtschaftlichsten
Einsatz aller verfügbaren Mittel um einen reibungslosen und
kostensparenden Ablauf im Unternehmen zu erzielen.
Teilnehmerkreis






Abschluss










Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum

Unternehmer, Fuhrparkleiter
Dauer
10 Tage
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
780,00 €
Einsatz verschiedener Software
Optimale Auslastung der Fahrzeuge
Minimierung von Lehrfahrten
Bedarfsgerechte Versorgung der Kunden bei möglichst kurzer
Disposition
Einsatz eigener und fremder Fahrzeuge
Einsatz von Spezialfahrzeugen (Schwer- und Großraumtransport,
Ausnahmegenehmigung)
Fahrzeugortung
Fahrerlaubnisrecht
Analoge und digitale Kontrollgeräte – Archivierung und Auslesen
Berufsgenossenschaftlichte Rechte und Pflichten
Auftragsbearbeitung, Versandabwicklung
Erstellen der Fracht- und Begleitpapiere für In- und Ausland
Variable und fixe Kosten
Aufbau einer aussagefähigen Transportmittelkostenrechnung
Überwachung der Ladekapazität
Platzkostenrechnung für den einzelnen LKW
(Betrachtungszeitraum, Auswertung)
Auslastung der Fahrzeuge
Referenten
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
17.02. - 21.02.2014
10.11. - 14.11.2014
Transport- und Arbeitsrecht
Zielsetzung
Seminarinhalte
Fundierte Kenntnisse des Transport- und Arbeitsrechts sind
Voraussetzung für Ihre tägliche Arbeit und den professionellen Umgang
mit Mitarbeitern. Sie müssen die gesetzlichen Regelungen und
Anforderungen genau kennen, um Fehler und interne Schwierigkeiten
zu vermeiden. So reduzieren Sie das Risiko gerichtlicher
Auseinandersetzungen. Dieser Lehrgang vermittelt systematisch alle
relevanten Bereiche des Transport- und Arbeitsrechts, die Sie in Ihrer
betrieblichen Praxis benötigen.
Teilnehmerkreis
Unternehmer, Fuhrparkleiter
Dauer
10 Tage
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
780,00 €


















Überblick über die verschiedenen Rechtsgebiete (Arbeitsrecht,
Tarifrecht, Betriebsvereinbarungen)
Strafverfahren, Bußgelder
Verantwortlichkeit nach straßenverkehrsrechtlichen Regeln § 21
StVG, § 31 II StVZO
Verantwortlichkeit nach arbeits- und sozialrechtlichen Regeln
Sozialvorschriften, Arbeitszeitgesetz
Unfallschutz
Verantwortlichkeit im Fracht- und Speditionsrecht
GüKG, HGB, CMR, VBGL, AdsP, Kabotage, Palettentausch
Kombinierter Verkehr
Maut, AB MautVO, Sanktionen
Umweltzonen
Internationale Fahrverbote
Zollbestimmungen
Rechte und Pflichten des Frachtführers und des Absenders
Arbeitsvertrag, Vertragsstrafen
Kündigung, Probezeit
Urlaubsrecht
Betriebsverfassungsgesetz
Referenten
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
23.06. - 27.06.2014
24.11. - 28.11.2014
Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer
Dauer
2 TAGE… für Gabelstaplerfahrer mit Fahrpraxis
Zielsetzung
Lehrgangsgebühr
Erwerb des Fahrausweises für Flurförderzeuge
gemäß BGV D 27 und BGG 925.
3 TAGE… für alle, die keine Fahrpraxis besitzen
Theoretische Ausbildung










Rechtliche Grundlagen (BGV D 27 und BGG 925)
Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten
Antriebsarten
Standsicherheit (Hebelgesetz)
Regelmäßige Prüfung
Umgang mit Last
Sondereinsätze
Verkehrsregeln / Verkehrswege
Unfallgeschehen
Theoretische Prüfung
Praktische Ausbildung







Einweisung am Flurförderzeug
Tägliche Einsatzprüfung
Lastschwerpunktdiagramm
(Gewichtsverteilung und zulässige Lasten)
Hinweise auf Gefahrstellen am Flurförderzeug
Verlassen des Flurförderzeuges
Fahr- und Stapelübungen
Praktische Prüfung
Abschluss
Fahrausweis gemäß BGV D 27 und BGG 925
Lehrgangsgebühr
142,86 €
210,08 €
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
Termine in Deggendorf
13.01. - 15.01.2014
10.02. - 12.02.2014
17.03. - 19.03.2014
14.04. - 16.04.2014
12.05. - 14.05.2014
16.06. - 18.06.2014
(2 bzw. 3 Tage)
14.07. - 16.07.2014
18.08. - 20.08.2014
15.09. - 17.09.2014
13.10. - 15.10.2014
17.11. - 19.11.2014
08.12. - 10.12.2014
Termine in Cham
13.01. - 15.01.2014
10.02. - 12.02.2014
17.03. - 19.03.2014
14.04. - 16.04.2014
12.05. - 14.05.2014
16.06. - 18.06.2014
(2 bzw. 3 Tage)
14.07. - 16.07.2014
18.08. - 20.08.2014
15.09. - 17.09.2014
13.10. - 15.10.2014
17.11. - 19.11.2014
08.12. - 10.12.2014
Termine in Landshut
13.01. - 15.01.2014
10.02. - 12.02.2014
17.03. - 19.03.2014
14.04. - 16.04.2014
12.05. - 14.05.2014
16.06. - 18.06.2014
(2 bzw. 3 Tage)
14.07. - 16.07.2014
18.08. - 20.08.2014
15.09. - 17.09.2014
13.10. - 15.10.2014
17.11. - 19.11.2014
08.12. - 10.12.2014
Bedienerausweis
Hubarbeitsbühnen / Hebebühnen
Zielsetzung
Mit der Einführung des BGG 966 im April 2010 wurde erstmals von der
Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) eine einheitliche
Grundlage für die Ausbildung und Beauftragung von Bedienern von
Hubarbeitsbühnen erlassen, mit dieser Schulung wird die Befähigung
dem Arbeitgeber nachgewiesen und die geforderte Ausbildungspflicht
erfüllt.
Teilnehmerkreis
Personen, die als Bediener verschiedener Hubarbeits- und Hebebühnen
tätig werden wollen.
Dauer
2 Tage (Anfänger)
1 Tag (Teilnehmer die bereits praktische Erfahrung gesammelt haben)
Abschluss
Bedienerausweis Hubarbeitsbühnen / Hebebühnen
Lehrgangsgebühr
2 Tage
220,00 €
1 Tag
110,00 €
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
Seminarinhalte
-
Theoretische Ausbildung
Rechtliche Grundlagen und Regeln der Technik
Aufbau, Funktion und Einsatzmöglichkeit verschiedener Bauarten
Betrieb allgemein
Übernahme und Transport der Maschine
Aufstellung/Inbetriebnahme der Maschine am Arbeitsort
Arbeiten mit der Maschine
Tägliche Einsatzprüfung
Unfallgeschehen
Sondereinsätze
Theoretische Prüfung
-
Praktische Ausbildung
Einweisung an der Hubarbeitsbühne
Arbeitstägliche Sicht- und Funktionsprüfung
Standsicherer Aufbau (nur bei Geräten mit Abstützung)
Standsicheres Verfahren (ohne Abstützung)
Einüben der Steuerungsfunktionen
Einüben der Funktion des Notablass
Praktische Prüfung
Termine in Deggendorf
24.02. - 25.02.2014
18.11. - 19.11.2014
Jährliche Unterweisung
für Gabelstaplerfahrer
Vorteile
Zielsetzung
Die Berufsgenossenschaft verpflichtet alle Unternehmen ihre Mitarbeiter
über die bei ihrer Arbeit auftretenden Gefahren, sowie über die
Möglichkeiten der Unfallverhütung, mindestens einmal jährlich zu
unterweisen.

Mehr Sicherheit im Werksverkehr

Störungsfreier Betriebsablauf

Ladegut und Gabelstapler schonen
Teilnehmerkreis

Mitarbeiter noch effizienter arbeiten lassen

Kosten für Unfälle erheblich senken
Alle Mitarbeiter, die mit Gabelstapler arbeiten bzw. eine entsprechende
Ausbildung absolviert haben.
Dauer
3 UE
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
pro Teilnehmer 65,00 €
Seminarinhalte

Unfallanalysen

Altes Wissen überprüfen und Neues hinzugewinnen

Lastschwerpunkt und Standsicherheit

Rechtliche Neuerungen und deren richtige Umsetzung

Beachtung der Betriebsanleitungen und Betriebsanweisungen
Termine
auf Anfrage
Hinweis:
Diese Ausbildung kann auf Wunsch auch als Inhouse-Schulung
durchgeführt werden.
Ladungssicherung
Basisschulung VDI 2700ff
Ladungssicherung
Aufbauschulung
Zielsetzung
Zielsetzung
Jede am Transport beteiligte Personengruppe benötigt umfassende
Kenntnisse, um den gesetzlichen Verpflichtungen zur Ladungssicherung
auf Straßenfahrzeugen nachzukommen.
Teilnehmerkreis
Kraftfahrer, die das Be- und Entladen durchführen wie Lagerfachkräfte,
Staplerfahrer, Kranführer (Verladepersonal), Subunternehmer,
Firmeninhaber
Seminarinhalte






Rechtliche Grundlagen (Verantwortung und Haftung)
Physikalische Grundlagen
Fahrzeugaufbauten
Lastverteilung
Zurrmittel (Ablegereife), Zurrmittelberechnung
Praktische Anwendung am LKW
Teilnehmerkreis
Firmeninhaber, Fuhrparkleiter, Subunternehmer, Verkehrsleiter,
verantwortliche Personen
(Voraussetzung der Teilnahme Basisschulung VDI 2700ff)
Seminarinhalte





Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
Den Unterschied von der Europäischen Sicherheitskräfte Norm
DIN EN 12195-1 und den Anforderungen VDI 2700ff zu vergleichen und
den korrekten Einsatz der Ladungssicherungsmöglichkeiten umzusetzen.
210,00 €
Rechtliche Grundlagen
Vergleich Ladungssicherung 2700ff und DIN EN 12195-1
Unterschiede zwischen den Fassungen 2004 und 2010
1. Der Titel ändert sich
2. Gravierende Änderungen
3. Umrechnungsfaktor für Reibung beim Direktzurren
4. Nachweise zur Ladungssicherung
5. Der Kippbeiwert (Wankfaktor) ändert sich oder entfällt sogar
Haftung und Verantwortung
Praktische Anwendung
Abschluss
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
12.02.2014
27.10.2014
Lehrgangsgebühr
Termine in Deggendorf
13.02.2014
28.10.2014
210,00 €
Ladungssicherung im Container nach
der CTU-Packrichtlinie
Seminarinhalte
Zielsetzung
Entscheider und Verlademitarbeiter sind organisatorisch und im
praktischen Verladeeinsatz in der Lage, die spezifischen Besonderheiten von CTU-Containern und den Packrichtlinien in den beruflichen
Alltag zu integrieren.
Teilnehmerkreis
Fuhrparkleiter, verantwortliche Personen im Bereich der Logistik
Voraussetzung










Rechtliche Grundlagen
Verantwortlichkeit und Haftung
Beschaffenheit und Prüfung von CTU´s
Physikalische Grundlagen
Transportbelastungen der einzelnen Verkehrsträger
Stauen/Packen gem. CTU-Packrichtlinie
Ladungssicherungsmethoden
Ermitteln der erforderlichen Kräfte zur Ladungssicherung
Ladungssicherungsmittel und Hilfsmittel
Verschluss des Containers gemäß Zollbestimmung
Kenntnisse der Ladungssicherung nach VDI 2700 für Straßenfahrzeuge
Dauer
Termine in Deggendorf
1 Tag
02.04.2014
23.10.2014
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
210,00 €
EU – Berufskraftfahrer-Richtlinie
Grundqualifikation
Seit dem 10.09.2008 müssen Busfahrer, seit dem 10.09.2009 auch
Lkw-Fahrer, die nur die jeweilige Fahrerlaubnis besitzen, und diese
gewerblich nutzen wollen, zusätzlich eine Grundqualifikation
nachweisen (siehe Grafik gegenüberliegende Seite). Der Nachweis wird
in Deutschland mit der Schlüsselzahl 95 in der Spalte 12 des
Führerscheines aufgeführt. Fahrer, die ihre Fahrerlaubnis vor den oben
genannten Stichtagen erworben haben, bleiben vom Nachweis der
Grundqualifikation befreit.
Weiterbildung
(spätestens ab Oktober 2014)
Alle Lkw- und Busfahrer, auch diejenigen, die ihren Führerschein
schon vor oben genannten Terminen erworben haben, müssen im
Laufe von fünf Jahren, mindestens an fünf Tagen, an einer
Weiterbildung teilnehmen.
Diese Ausbildung kann auch am Block von mind. 35 Stunden erfolgen.
Die 5-Jahresfrist beginnt mit der Aushändigung des Führerscheines.
Wer den Führerschein am Stichtag schon besaß, bekommt die
Möglichkeit seinen Weiterbildungszyklus so zu legen, dass die ohnehin
vorgeschriebene Verlängerung des Führerscheins mit dem
Weiterbildungszyklus synchronisiert wird.
Dafür gibt es eine Übergangsfrist bis zum Jahr 2015 (Busfahrer) und
2016 (Lkw-Fahrer).
siehe nachfolgende Seite!
Seit dem 10.09.2008/2009 muss jeder
Fahrerlaubnis-Neuerwerber eine
Grundqualifikation nachweisen (ergibt sich aus
§ 3 Ziffer 1 und 2 BKrFQG)!
Dies erfolgt alternativ durch:
Ausbildung
(BBiG)
Grundqualifikation
Beschleunigte
Grundqualifikation
--BerufskraftBerufskraftfahrer/in
fahrer/in
--Fachkraft
Fachkraftim
im
Fahrbetrieb
Fahrbetrieb
--Weitere
Weiterestaatlich
staatlich
anerkannte
anerkannte
AusbildungsAusbildungsberufe
berufe
--Erwerb
Erwerbder
derFahrFahrerlaubnis
erlaubnisist
ist
Voraussetzung
Voraussetzung
für
fürdie
dieZulassung
Zulassung
zur
Prüfung
zur Prüfung
--Lehrgang
Lehrgangnicht
nicht
erforderlich
erforderlich
--Besuch
Besucheines
eines
Lehrganges
Lehrganges
mit
mit140
140Stunden
Stunden
áá60
60Min.
Min.inklusive
inklusive
10
10Fahrstunden
Fahrstunden
--Fahrerlaubnis
Fahrerlaubnisnicht
nicht
erforderlich
erforderlich
Prüfung IHK
BKF-Prüfung
Prüfung IHK
theo. Prüfung 240 Min
prakt. Prüfung 210 Min.
Gesamt
450 Min.
Prüfung IHK
schriftl. Prüfung
90 Min.
Termine und Preis für jede Ausbildung auf Anfrage!
Modul 1: ECO-Training und Technik







Moderne Motorentechnologie
Optimale Nutzung von Leistung und Drehmoment
Abgasnachbehandlung
Getriebe und Antriebsstrang
Schaltsysteme
Fahrerassistenzsysteme
Wirtschaftlicher Einsatz der Technik
Modul 2: (Sozial)vorschriften und gesetzl. Bestimmungen






Arbeitszeitgesetz
Anwendung der Sozialvorschriften
Sanktionen bei Nichteinhaltung
Bedienen der digitalen Kontrollgeräte
Auswerten der Fahrerkarte mit Auswertesoftware
Straßenverkehrsrecht
Modul 3: Gesund und (rechts)sicher am Fahrerplatz






Gesundheitsschäden vorbeugen
Umgang mit Stress
Auswirkung von Alkohol, Drogen und Medikamenten
Erste Hilfe
Regelungen im Straßenverkehr
Rechtliche Auswirkungen
Modul 4: Regelungen des Güterverkehrs + Arbeitssicherheit






Güterkraftverkehrsgesetz, HGB, CMR
Mitzuführende Dokumente national/international
Internationale Verkehrsvorschriften
Unfallberichte
Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz
Kriminalität und illegale Einwanderer
Modul 5: Ladungssicherung





Verantwortung der Beteiligten
Auftretende Kräfte verschiedener Verkehrsträger
Berechnung der erforderlichen Sicherungsmaßnahmen
Zurrmittel und Hilfsmittel, Verpackung
Praktische Anwendung
Weiterbildung EU-BKF (LKW)
Termine in Deggendorf
Modul 1
11.01.2014
15.02.2014
22.03.2014
03.05.2014
21.06.2014
26.07.2014
06.09.2014
11.10.2014
22.11.2014
Modul 2
18.01.2014
22.02.2014
29.03.2014
10.05.2014
28.06.2014
02.08.2014
13.09.2014
18.10.2014
29.11.2014
Modul 3
25.01.2014
01.03.2014
05.04.2014
17.05.2014
05.07.2014
09.08.2014
20.09.2014
25.10.2014
06.12.2014
Modul 4
01.02.2014
08.03.2014
12.04.2014
24.05.2014
12.07.2014
23.08.2014
27.09.2014
08.11.2014
13.12.2014
Modul 5
08.02.2014
15.03.2014
26.04.2014
31.05.2014
19.07.2014
30.08.2014
04.10.2014
15.11.2014
20.12.2014
Dauer pro Modul:
7 Zeitstunden
Preis auf Anfrage
=> Jedes Modul können Sie auch als
Inhouse-Schulung buchen.
(Umsatzsteuer entfällt gem. § 4 Nr. 21 UStG)
Modul 1: ECO-Training und Technik







Moderne Motorentechnologie
Optimale Nutzung von Leistung und Drehmoment
Abgasnachbehandlung
Getriebe und Antriebsstrang
Schaltsysteme
Fahrerassistenzsysteme
Wirtschaftlicher Einsatz der Technik
Modul 2: (Sozial)vorschriften und gesetzl. Bestimmungen






Arbeitszeitgesetz
Anwendung der Sozialvorschriften
Sanktionen bei Nichteinhaltung
Bedienen der digitalen Kontrollgeräte
Auswerten der Fahrerkarte mit Auswertesoftware
Straßenverkehrsrecht
Modul 3: Gesund und (rechts)sicher am Fahrerplatz






Gesundheitsschäden vorbeugen
Umgang mit Stress
Auswirkung von Alkohol, Drogen und Medikamenten
Erste Hilfe
Regelungen im Straßenverkehr
Rechtliche Auswirkungen
Modul 4: Regelungen des Personenverkehrs +
Arbeitssicherheit




Personenbeförderungsgesetz, BOKraft
Kenntnisse des wirtschaftlichen Umfeldes
und der Marktordnung im Personenverkehr
Darstellung der Kriminalitäts-Problematik und
Maßnahmen zur Vorbeugung
BkrFQG und BkrFQV
Modul 5: Sicherheit der Fahrgäste

Pflichten des Fahrzeugführers



Physikalische Grundlagen
Beladung und Ladungssicherung
BkrFQG und BkrFQV
Weiterbildung EU-BKF (BUS)
Termine in Deggendorf
Modul 1
11.01.2014
15.02.2014
22.03.2014
03.05.2014
21.06.2014
26.07.2014
06.09.2014
11.10.2014
22.11.2014
Modul 2
18.01.2014
22.02.2014
29.03.2014
10.05.2014
28.06.2014
02.08.2014
13.09.2014
18.10.2014
29.11.2014
Modul 3
25.01.2014
01.03.2014
05.04.2014
17.05.2014
05.07.2014
09.08.2014
20.09.2014
25.10.2014
06.12.2014
Modul 4
01.02.2014
08.03.2014
12.04.2014
24.05.2014
12.07.2014
23.08.2014
27.09.2014
08.11.2014
13.12.2014
Modul 5
08.02.2014
15.03.2014
26.04.2014
31.05.2014
19.07.2014
30.08.2014
04.10.2014
15.11.2014
20.12.2014
Dauer pro Modul:
7 Zeitstunden
Preis auf Anfrage
=> Jedes Modul können Sie auch als
Inhouse-Schulung buchen.
(Umsatzsteuer entfällt gem. § 4 Nr. 21 UStG)
Baumaschinenführer
Erd- und Tiefbau
Grundkurs
Teilnehmerkreis
Alle Personen die als Baugeräteführer tätig sind oder werden wollen
(Bagger, Radlader, Kompaktlader, Minibagger).
Voraussetzungen
-
Dauer
15 Tage
Abschluss
- Bedienerausweis für Baumaschinenführer (BGR 500 Kap. 2.12)
- Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
Fachtheorie
 Technik von Bagger und Radlader
 Arbeitssicherheit
 Einsatzgrundlagen
Werkstattausbildung
 Technik von Bagger und Radlader
 Pflege und Wartung der Baumaschinen
 Störungssuche an Bagger und Radlader
 Richtiges Verhalten in schwierigen Situationen
Mindestalter 18 Jahre
Körperlich und geistig geeignet
Lehrgangsgebühr
Seminarinhalte
1.800,00 €
Praktische Ausbildung in der Kiesgrube
 Grundkenntnisse in der Bedienung von Baumaschinen erwerben
 Ausheben von Gräben, Kanälen, Baugruben
 Beladen von LKW
 Planieren und Einebnen von Flächen
 Grabenverbau
 Böschungsarbeiten
 Rohrleitungssuche
 Rohrverlegungsarbeiten
 Aushub von Grundfesten
 Hebezeugeinsatz
 Rampenbau
 Verladung von Baugeräten auf Tieflader
Termine in Deggendorf
03.03. - 21.03.2014
17.11. - 05.12.2014
Baumaschinenführer
Erd- und Tiefbau
Teilnehmerkreis
Alle Personen die als Baugeräteführer tätig werden wollen
(Bagger, Radlader, Kompaktlader, Minibagger).
Voraussetzungen
- Mindestalter 18 Jahre
- Körperlich und geistig geeignet
Kenntnisse im Bereich der Bedienung von Baumaschinen erforderlich !
10 Tage
Abschluss
- Bedienerausweis für Baumaschinenführer (BGR 500 Kap. 2.12)
- Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
Fachtheorie
 Technik von Bagger und Radlader
 Arbeitssicherheit
 Einsatzgrundlagen
Werkstattausbildung
 Technik von Bagger und Radlader
 Pflege und Wartung der Baumaschinen
 Störungssuche an Bagger und Radlader
 Richtiges Verhalten in schwierigen Situationen
Praktische Ausbildung in der Kiesgrube
 Anbaugeräte wechseln
 Ausheben von Gräben, Kanälen, Baugruben
 Beladen von LKW
 Planieren und Einebnen von Flächen
Dauer
Lehrgangsgebühr
Seminarinhalte
1200,00 €
Termine in Deggendorf
03.03. - 14.03.2014
17.11. - 28.11.2014
Gefahrgutfahrer
Grundkurs
Erwerb der ADR-Bescheinigung (Gefahrgutführerschein)
Fortbildung
(alle 5 Jahre erforderlich)
Verlängerung der ADR Bescheinigung
Teilnehmerkreis
Alle Personen, die Gefahrgut in Versandstücken und/oder mit
Tankfahrzeugen befördern.
Abschluss
Personen, die in Besitz einer gültigen ADR-Bescheinigung sind.
Abschluss
Prüfung durch die zuständige IHK
Prüfung durch die zuständige IHK
Seminarinhalte





Teilnehmerkreis
Seminarinhalte
Allgemeine Vorschriften
Klassifizierung und Dokumentation
Kennzeichnung und Bezettelung
Ausrüstung der Fahrzeuge
Durchführung der Beförderung
Gesetzliche Neuerungen zu allen Themen der Erstschulung
Lehrgangsgebühren
Fortbildung (1,5 Tage)
Lehrgangsgebühr
Stück- und Schüttgut (2,5 Tage)
zzgl. IHK-Gebühr
Aufbaukurs Tank (1,5 Tage)
zzgl. IHK-Gebühr
alle Preise inkl. Lehr- und Lernmittel
(Umsatzsteuer entfällt gem. § 4 Nr. 21 UStG)
210,00 €
50,00 €
180,00 €
40,00 €
Termine Grundkurs
in Deggendorf
in Landshut
20.01. - 23.01.2014
03.03. - 06.03.2014
07.04. - 10.04.2014
19.05. - 22.05.2014
07.07. - 10.07.2014
25.08. - 28.08.2014
06.10. - 09.10.2014
01.12. - 04.12.2014
20.01. - 23.01.2014
03.03. - 06.03.2014
07.04. - 10.04.2014
19.05. - 22.05.2014
07.07. - 10.07.2014
25.08. - 28.08.2014
06.10. - 09.10.2014
01.12. - 04.12.2014
zzgl. IHK-Gebühr
alle Preise inkl. Lehr- und Lernmittel
(Umsatzsteuer entfällt gem. § 4 Nr. 21 UStG)
190,00 €
50,00 €
Termine Fortbildungskurs
in Deggendorf
in Landshut
07.02. - 08.02.2014
28.03. - 29.03.2014
09.05. - 10.05.2014
27.06. - 28.06.2014
01.08. - 02.08.2014
12.09..- 13.09.2014
17.10. - 18.10.2014
21.11. - 22.11.2014
12.12. - 13.12.2014
07.02. - 08.02.2014
28.03. - 29.03.2014
09.05. - 10.05.2014
27.06. - 28.06.2014
01.08. - 02.08.2014
12.09..- 13.09.2014
17.10. - 18.09.2014
21.11. - 22.11.2014
12.12. - 13.12.2014
Beginn Freitag 08:00 Uhr
Beginn Freitag 08:00 Uhr
Beginn Freitag 17:00 Uhr
Beginn Freitag 08:00 Uhr
Beginn Freitag 17:00 Uhr
Beginn Freitag 08:00 Uhr
Beginn Freitag 08:00 Uhr
Beginn Freitag 17:00 Uhr
Beginn Freitag 08:00 Uhr
Unterrichtszeiten
Beginn Freitag 08:00 Uhr:
Fr. 08:00 Uhr - 15:30 Uhr, Samstag 08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Beginn Freitag 17:00 Uhr:
Fr. 17:00 Uhr - 21:30 Uhr, Samstag 08:00 Uhr - 15:30 Uhr
Gefahrgutbeauftragter
Grundkurs
Zielsetzung
Erwerb der Sachkunde zur Erlangung des EU-Schulungsnachweises
nach Gefahrgutbeauftragten-Verordnung (GbV) und Kap. 1.8 ADR.
Inhalte - Allgemeiner Teil





Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter
Gefahrgutbeauftragtenverordnung
Verkehrsträgerübergreifende Rechtsvorschriften
Bekanntmachungsquellen
Folgen bei Verstößen gegen Gefahrgutvorschriften
Inhalte - Besonderer Teil Straße





Einführung
Aufbau und Systematik
Gefährliche Güter / Gefahrklassen
Erforderliche Unterlagen
Anforderungen zur Beförderung von Verpackungen und
Großpackmittel
Lehrgangsgebühr
3 Tage (Straße)
GGVSEB/ADR-Buch (falls gewünscht)
zzgl. GbV-Fragen mit Antwortkatalog
(falls gewünscht)
zzgl. IHK-Prüfungsgebühr
(Umsatzsteuer entfällt gem. § 4 Nr. 21 UStG)
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Mittagessen
Abschluss
Prüfung durch die zuständige IHK
Termine in Deggendorf
24.02. - 26.02.2014 (Straße) + 27.02.2014 Prüfung
03.11. - 05.11.2014 (Straße) + 06.11.2014 Prüfung
720,00 €
50,00 €
30,00 €
120,00 €
Gefahrgutbeauftragter
Vorbereitungskurs zur
Verlängerung EU-Schulungsnachweis
Lehrgangsgebühr
zzgl. GGVSEB/ADR-Buch (falls gewünscht)
zzgl. GbV-Fragen mit Antwortkatalog (falls gewünscht)
zzgl. IHK-Prüfungsgebühr
(Umsatzsteuer entfällt gem. § 4 Nr. 21 UStG)
inkl. Mittagessen
Abschluss
Prüfung durch die zuständige IHK
Referenten
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
03.02. - 04.02.2014
05.05. - 06.05.2014
10.11. - 11.11.2014
275,00 €
50,00 €
30,00 €
100,00 €
Beauftragte Person
Gefahrgut
Seminarinhalte
Zielsetzung
Erwerb der erforderlichen Gefahrgutkenntnisse nach § 9 (2) OwiG und
Kap. 1.3 ADR.
Teilnehmerkreis
Alle Personen, die eigenverantwortlich Gefahrgut zur
Beförderung übergeben oder annehmen.
Dauer






Gesetzliche Grundlagen der Gefahrgutbeförderung und
Gefahrgutlagerung
Begleitpapiere beim Gefahrguttransport
Kennzeichnung der Verpackung
Kennzeichnung der Ausrüstung und der Gefahrgutfahrzeuge
Unfallverhütung und Unfallbekämpfung
Durchführung der Beförderung
Referenten
1 Tag
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
Lehrgangsgebühr
20.02.2014
08.09.2014
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
210,00 €
Lehrgang
Auto- und Mobilkranführer
Seminarinhalte
Zielsetzung

- Grundsätze der Ausbildung (BGG 921)
- UVV „Winden, Hub- und Zuggeräte“ (BGV D 8)
- UVV „Krane“ (BGV D 6)
- UVV „Lastaufnahmeeinrichtungen im
Hebezeugbetrieb“ (BGR 500 Kap. 2.8)
- DIN-Vorschriften
Vorschriftsmäßiges Bedienen von Mobilkranen nach
BGV D 6 „Krane“, richtiges Einsetzen von Lastaufnahmeeinrichtungen
im Hebezeugbetrieb.
Voraussetzungen


Mindestalter 18 Jahre
Körperlich und geistig geeignet
Dauer
5 Tage Theorie, 7 Tage Praxis (Vollzeit)
Abschluss


Rechtliche Grundlagen

Krantechnik

Kranbetrieb

Arbeitssicherheit

Wartungsarbeiten
Referenten
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Schriftliche Prüfung
Praktische Prüfung
Bedienerausweis für Auto- und Mobilkranführer
Termin in Deggendorf
Termin auf Anfrage
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
1.800,00 €
Lehrgang
LKW-Ladekranführer
Seminarinhalte

Zielsetzung
- Grundsätze der Ausbildung (BGG 921)
- UVV „Winden, Hub- und Zuggeräte“ (BGV D 8)
- UVV „Krane“ (BGV D 6)
- UVV „Lastaufnahmeeinrichtungen im
Hebezeugbetrieb“ (BGR 500 Kap. 2.8)
- DIN-Vorschriften
Vorschriftsmäßiges Bedienen von LKW-Ladekranen nach
BGV D 6 „Krane“, richtiges Einsetzen von Lastaufnahmeeinrichtungen
im Hebezeugbetrieb.
Voraussetzungen


Mindestalter 18 Jahre
Körperlich und geistig geeignet
Dauer
Rechtliche Grundlagen

Krantechnik

Kranbetrieb

Arbeitssicherheit

Wartungsarbeiten
2 Tage
Abschluss


Referenten
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Schriftliche Prüfung
Praktische Prüfung
Bedienerausweis für LKW-Ladekranführer
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
Termine in Deggendorf
250,00 €
24.03. - 25.03.2014
29.09. - 30.09.2014
Lehrgang
Turmdrehkranführer
Zielsetzung
Seminarinhalte
Vorschriftsmäßiges Bedienen von Turmdrehkranen nach
BGV D 6 „Krane“, richtiges Einsetzen von Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb.
Voraussetzungen



Mindestalter 18 Jahre
Körperlich und geistig geeignet
G-25 Untersuchung nicht älter als 2 Jahre

Bauarten von Turmdrehkranen

Elektroantriebe

Hydraulik

Elektrische Systeme

Tragmittel

Sicherheitstechnik und Unfallverhütung
(BGR 500 Kap. 2.8 und BGV D 8)
Dauer

Standsicherheit
15 Tage

Auswahl und Einsatz
Abschluss

Geeignete Lastaufnahme- und Anschlagmittel

Praktische Übungen an drei verschiedenen Kränen, davon zwei


Schriftliche Prüfung
Praktische Prüfung
überschwenkend
Bedienerausweis für Turmdrehkranführer
(Prüfung durch die zuständige Berufsgenossenschaft)
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
1.200,00 €
Termine
auf Anfrage
Lehrgang
Brücken- und Portalkranführer
Seminarinhalte

Zielsetzung
- Grundsätze der Ausbildung (BGG 921)
- UVV „Winden, Hub- und Zuggeräte“ (BGV D 8)
- UVV „Krane“ (BGV D 6)
- UVV „Lastaufnahmeeinrichtungen im
Hebezeugbetrieb“ (BGR 500 Kap. 2.8)
- DIN-Vorschriften
Vorschriftsmäßiges Bedienen von Hallenkranen nach
BGV D 6 „Krane“, richtiges Einsetzen von Lastaufnahmeeinrichtungen
im Hebezeugbetrieb.
Voraussetzungen


Mindestalter 18 Jahre
Körperlich und geistig geeignet
Rechtliche Grundlagen

Krantechnik
Dauer

Kranbetrieb

Arbeitssicherheit
1 Tag

Wartungsarbeiten
Referenten
Abschluss


aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Schriftliche Prüfung
Praktische Prüfung
Termine
Bedienerausweis für Brücken- und Portalkranführer
auf Anfrage
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
110,00 €
Jährliche Unterweisung
für Kranführer
Zielsetzung
Vorteile
Die Berufsgenossenschaft verpflichtet alle Unternehmen, ihre
Mitarbeiter über die bei ihrer Arbeit auftretenden Gefahren, sowie über
die Möglichkeiten der Unfallverhütung mindestens einmal jährlich zu
unterweisen.

Mehr Sicherheit im Werksverkehr

Störungsfreier Betriebsablauf

Mitarbeiter noch effizienter arbeiten lassen
Teilnehmerkreis

Kosten für Unfälle erheblich senken
Alle Mitarbeiter, die mit Kranen arbeiten bzw. eine entsprechende
Ausbildung absolviert haben.
Seminarinhalte
Dauer

Unfallanalysen

Altes Wissen überprüfen und Neues hinzugewinnen

Lastschwerpunkt und Standsicherheit

Rechtliche Neuerungen und deren richtige Umsetzung

Beachtung der Betriebsanleitungen und Betriebsanweisungen
3 UE
Abschluss
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
pro Teilnehmer 65,00 €
Termine
auf Anfrage
Hinweis:
Diese Ausbildung kann auf Wunsch auch als Inhouse-Schulung
durchgeführt werden.
Befähigte Person zur Prüfung
von
Anschlagmittel
(Sachkundiger)
Zielsetzung
Mitarbeiter/innen, die auf Grund ihrer fachlichen Ausbildung und
Erfahrung als Sachkundige, Prüfungen an Anschlagmitteln
durchzuführen und den arbeitssicheren Zustand zu beurteilen haben.
Voraussetzungen
Einschlägige und fachliche Kenntnisse im Umgang mit Anschlagmitteln.
Teilnehmerkreis
Seminarinhalte











Pflichten, Verantwortlichkeiten und Haftung
BetrSichV, GPSG,BGV A1, BGR 500, BGV D6, BGV D8
Maschinenrichtlinien
Produktsicherheit – CE Kennzeichnung (ProdSG)
Rechtliche Grundlagen
DIN-Normen
Funktionsprüfung
Sicherheits- und Schutzeinrichtungen
Dokumentation (Prüfbuch, Prüfliste)
Prüfungsdurchführung
Ausfüllen eines Prüfprotokolls
Mitarbeiter/innen, die vom Unternehmer zur Befähigten Person für die
Prüfung und Protokollierung bestellt werden sollen.
Referenten
Dauer
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
2 Tage
Abschluss


Schriftliche Abschlussprüfung
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
480,00 €
Termin in Deggendorf
10.03. - 11.03.2014
Befähigte Person zur Prüfung
von
Hebezeugen und
Lastaufnahmeeinrichtungen
(Sachkundiger)
Zielsetzung
Mitarbeiter/innen, die auf Grund ihrer fachlichen Ausbildung und
Erfahrung als Sachkundige, Prüfungen an Lastaufnahmeinrichtungen
und Hebezeugen durchzuführen und den arbeitssicheren Zustand zu
beurteilen haben.
Voraussetzungen
Seminarinhalte




Pflichten, Verantwortlichkeiten und Haftung
Maschinenrichtlinien
Produktsicherheit – CE Kennzeichnung (ProdSG)
Betriebssicherheitsverordnung

Rechtliche Grundlagen
- UVV „Winden, Hub- und Zuggeräte“ (BGV D 8)
- UVV „Krane“ (BGV D 6)
- UVV „Lastaufnahmeeinrichtungen im
Hebezeugbetrieb“ (BGR 500 Kap. 2.8)
Grundsätze für die Prüfung
von Kranen durch den Sachkundigen (BGG 905)
DIN-Normen
Dokumentation (Prüfbuch, Prüfliste)

Einschlägige und fachliche Kenntnisse im Umgang mit Hebezeugen und
Lastaufnahmeeinrichtungen.
Teilnehmerkreis


Mitarbeiter/innen, die vom Unternehmer zur „Befähigten Person“ für die
Prüfung und Protokollierung bestellt werden sollen.
Referenten
Dauer
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
3 Tage
Abschluss


Schriftliche Abschlussprüfung
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
730,00 €
Termin in Deggendorf
10.03. - 12.03.2014
Befähigte Person zur Prüfung
von
Ladekranen (Sachkundiger)
Zielsetzung
Mitarbeiter/innen, die auf Grund ihrer fachlichen Ausbildung und
Erfahrung als Sachkundige, Prüfungen an Ladekränen durchzuführen
und den arbeitssicheren Zustand zu beurteilen haben.
Voraussetzungen
Einschlägige und fachliche Kenntnisse im Umgang mit Ladekränen.
Teilnehmerkreis
Mitarbeiter/innen, die vom Unternehmer zur „Befähigten Person“ für die
Prüfung und Protokollierung bestellt werden sollen.
Dauer
Seminarinhalte











Pflichten, Verantwortlichkeiten und Haftung
BetrSichV, BGV A1, BGR 500, BGV D6, BGV D8
Maschinenrichtlinien
Produktsicherheit – CE Kennzeichnung (ProdSG)
Rechtliche Grundlagen
DIN-Normen
Funktionsprüfung
Sicherheits- und Schutzeinrichtungen
Dokumentation (Prüfbuch, Prüfliste)
Prüfungsdurchführung
Ausfüllen eines Prüfprotokolls
Referenten
2 Tage
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Abschluss


Schriftliche Abschlussprüfung
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
480,00 €
Termin in Deggendorf
10.03. + 13.03.2014
Befähigte Person zur Prüfung
von
Hubarbeitsbühnen (Sachkundiger)
Zielsetzung
Mitarbeiter/innen, die auf Grund ihrer fachlichen Ausbildung und
Erfahrung als Sachkundige, Prüfungen an Hubarbeitsbühnen
durchzuführen und den arbeitssicheren Zustand zu beurteilen haben.
Voraussetzungen
Einschlägige und fachliche Kenntnisse im Umgang von
Hubarbeitsbühnen.
Teilnehmerkreis
Seminarinhalte












Pflichten, Verantwortlichkeiten und Haftung
BetrSichV, BGV A1, BGR 500, BGG 945
Maschinenrichtlinien
Aufbau Geräte und Baugruppen
Steuerung und Arbeitskorb
Abstützung
Sicherheits- und Schutzeinrichtungen
Funktionsprüfung und Prüfung des Notbetriebs
Sicherheits- und Schutzeinrichtungen
Dokumentation (Prüfbuch, Prüfliste)
Prüfungsdurchführung
Ausfüllen eines Prüfprotokolls
Mitarbeiter/innen, die vom Unternehmer zur „Befähigten Person“ für die
Prüfung und Protokollierung bestellt werden sollen.
Referenten
Dauer
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
2 Tage
Termine in Deggendorf
Abschluss


Schriftliche Abschlussprüfung
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
480,00 €
10.03. + 17.03.2014
Befähigte Person zur Prüfung
von
Erdbaumaschinen (Sachkundiger)
Seminarinhalte
Pflichten, Verantwortlichkeiten und Haftung
BetrSichV, BGV A1, BGR 500 Kap. 2.12
Maschinenrichtlinien
Aufbau Geräte und Baugruppen
Steuerung
Sicherheits- und Schutzeinrichtungen
Funktionsprüfung und Prüfung des Notbetriebs
Sicherheits- und Schutzeinrichtungen
Dokumentation (Prüfbuch, Prüfliste)
Prüfungsdurchführung
Ausfüllen eines Prüfprotokolls
Teilnehmerkreis











Mitarbeiter/innen, die vom Unternehmer zur Befähigten Person für
Prüfung und Protokollierung bestellt werden sollen.
Referenten
Zielsetzung
Mitarbeiter/innen, die auf Grund ihrer fachlichen Ausbildung und
Erfahrung als Sachkundige, Prüfungen an Erdbaumaschinen
durchzuführen und den arbeitssicheren Zustand zu beurteilen haben.
Voraussetzungen
Einschlägige und fachliche Kenntnisse im Umgang mit
Erdbaumaschinen.
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Dauer
2 Tage
Termin in Deggendorf
Abschluss
10.03. + 18.03.2014


Schriftliche Abschlussprüfung
Zertifikat durch das VerkehrsAusbildungsZentrum
Lehrgangsgebühr
zzgl. 19 % Umsatzsteuer
inkl. Lehr- / Lernmittel und Mittagessen
480,00 €
Vorbereitungslehrgang für die Prüfung
Sachkunde Güterkraftverkehr
Seminarinhalte
 Recht
Zielsetzung
Vorbereitung auf die Prüfung: Sachkunde Güterkraftverkehr
 Grenzüberschreitender Verkehr
Teilnehmerkreis
Alle, die ein Verkehrsunternehmen selbständig leiten wollen,
in dem Kraftfahrzeuge mit zul. G.G. 3,5 t eingesetzt werden,
oder als geschäftsführende Person in einem
Unternehmen tätig werden wollen.
10 Tage Vollzeit
zzgl. Lehr- und Lernmittel
(Umsatzsteuer entfällt gem. § 4 Nr. 21 UStG)
zwischen den EG-Mitgliedsstaaten und Drittstaaten,
Zollformalitäten
 Kaufmännisches Grundwissen
Kostenrechnung, Zahlungsverkehr, Versicherungen,
Steuern, Marketing
 Technische Normen und technischer Betrieb
Dauer
Lehrgangsgebühr
Güterverkehrsrecht, Gewerberecht,
STVO, STVZO, Gefahrguttransportrecht,
Arbeits- und Sozialrecht
750,00 €
85,50 €
Fahrzeugabmessungen und -gewichte,
Instandhaltung und Untersuchungen,
Zulassung und Betrieb der Fahrzeuge,
Be- und Entladen, Ladungssicherung,
Umweltschutz, Unfallverhütung,
Maßnahmen bei Unfällen,
Beförderung von Rauschmitteln
Referenten
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
auf Anfrage
Vorbereitungslehrgang für die Prüfung
Sachkunde Taxen- und
Mietwagenverkehr
Seminarinhalte
 Recht
Zielsetzung
Vorbereitung auf die Prüfung: Sachkunde Taxen- und Mietwagenverkehr
Personenbeförderungsrecht, BOKraft,
Gewerberecht, STVO, STVZO, Arbeitund Sozialrecht, Taxen- und
Tarifordnung
 Kaufmännisches Grundwissen
Teilnehmerkreis
Alle, die ein Verkehrsunternehmen selbständig leiten, oder als
geschäftsführende Person in einem Unternehmen tätig werden wollen.
Kostenrechnung, Zahlungsverkehr,
Versicherungen, Steuern, Marketing
 Technische Normen und technischer Betrieb
Fahrzeugabmessungen, Instandhaltung
und Untersuchungen, Zulassung und
Betrieb der Fahrzeuge, Umweltschutz,
Unfallverhütung, Maßnahmen bei Unfällen
Dauer
5 Tage Vollzeit
Referenten
Lehrgangsgebühr
zzgl. Lehr- und Lernmittel
(Umsatzsteuer entfällt gem. § 4 Nr. 21 UStG)
450,00 €
79,00 €
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
auf Anfrage
Vorbereitungslehrgang für die Prüfung
Sachkunde Personenverkehr
Vorbereitung auf die Prüfung: Sachkunde Personenverkehr
 Grenzüberschreitender Verkehr
zwischen den EG-Mitgliedsstaaten und
Drittstaaten, Zollformalitäten
Teilnehmerkreis
 Kaufmännisches Grundwissen
Alle, die ein Verkehrsunternehmen selbständig leiten, oder als
geschäftsführende Person in einem Unternehmen tätig werden wollen.
Kostenrechnung, Zahlungsverkehr,
Versicherungen, Steuern, Marketing
 Technische Normen und technischer Betrieb
Dauer
Fahrzeugabmessungen, Instandhaltung
und Untersuchungen, Zulassung und
Betrieb der Fahrzeuge, Umweltschutz,
Unfallverhütung, Maßnahmen bei Unfällen
10 Tage Vollzeit
zzgl. Lehr- und Lernmittel
(Umsatzsteuer entfällt gem. § 4 Nr. 21 UStG)
 Recht
Personenbeförderungsrecht, BOKraft,
Gewerberecht, STVO, STVZO,
Arbeit- und Sozialrecht
Zielsetzung
Lehrgangsgebühr
Seminarinhalte
750,00 €
90,50 €
Referenten
aus der Industrie und dem VerkehrsAusbildungsZentrum
Termine in Deggendorf
auf Anfrage
Geprüfter Industriemeister/-in
Fachrichtung „Kraftverkehr“
(Kraftverkehrsmeister/-in)
Zielsetzung
Vorbereitung auf die Meisterprüfung Geprüfter Industriemeister/-in
- Fachrichtung Kraftverkehr.
Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung
1. Zu den „Grundlegenden Qualifikationen“:
Abschlussprüfung in einem der anerkannten Ausbildungsberufe
Berufskraftfahrer/in oder Fachkraft im Fahrbetrieb oder eine mit Erfolg
abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf
und danach eine mindestens vierjährige Berufspraxis.
2. Zu den „Handlungsspezifischen Qualifikationen“:
Ablegen des Prüfungsteils „Grundlegende Qualifikationen“ und eine einjährige
Berufspraxis sowie Nachweis berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse
nach der Ausbildereignungsverordnung.
Hinweise
Die Termine für die Prüfungen werden von der
Industrie- u. Handelskammer festgelegt und mitgeteilt.
Eine Befreiung von einzelnen Prüfungen/Prüfungsteilen
wird nach den Bestimmungen der Prüfungsordnung durch
die Kammer geregelt.
Abschluss
Prüfung vor der Industrie- u. Handelskammer,
bei bestandener Prüfung: Meisterbrief der Industrie- u. Handelskammer
Termin
GQ Grundlegende
Qualifikationen
Lehrgangsgebühren
GQ-Teil
17.02.2014 – 13.11.2014
1.400,00 €
(Vollzeitunterricht)
HS
-Handlungsspezifisch
e Qualifikationen
(Die Umsatzsteuer entfällt gem. § 4 Nr. 21 UStG)
HS-Teil
2.500,00 €
Seminarinhalte
 GQ - Grundlegende Qualifikationen
 Rechtsbewusstes Handeln
 Betriebswirtschaftliches Handeln
 Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und
Planung
 Zusammenarbeit im Betrieb
 HS - Handlungsspezifische Qualifikationen
 Handlungsbereich „Fuhrparktechnik und -management“
(Fuhrparktechnik, Fuhrparkmanagement)
 Handlungsbereich „Betriebliche Organisation und Kostenwesen“
(Betriebliches Kostenwesen und Logistikcontrolling,
Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz, Qualitätsmanagement)
 Handlungsbereich „Führung und Personal“
(Personalführung und Personalentwicklung)
Lernmittel und Prüfungsgebühren
IHK-Prüfungsgebühr 450,00 €
VAZ Lernmittel 400,00 €
Finanzielle Förderungsmöglichkeiten
 Für Arbeitnehmer nach dem Arbeitsförderungsgesetz
 Für Zeitsoldaten nach dem Soldatenversorgungsgesetz
 Weiterbildungs-Bafög (AFBG)
 Eventuell Meisterbafög über das Landratsamt
Für Förderungsmaßnahmen setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit der für Sie
zuständigen Stelle in Verbindung. Eine Förderung ist sonst nicht möglich.
Anmeldeschluss
Anmeldeschluss bei der Industrie- u. Handelskammer mit den
notwendigen Unterlagen ist 14 Tage vor Beginn des Lehrgangs.
FAX Nummer 0991 38 31 308
FAX Nummer 0991 38 31 308
Seminar:
Seminar:
Ort:
Ort:
Termin:
Termin:
Name / Vorname:
Name / Vorname:
Beruf/Tätigkeit:
Beruf/Tätigkeit:
Geburtsdatum:
Geburtsdatum:
Straße:
Straße:
Plz / Ort:
Plz / Ort:
Telefon:
Telefon:
Telefax:
email:
Rechnung erbeten an:
email:
Rechnung erbeten an:
 Firma
 Privat (Adresse wie oben)
Straße:
Straße:
Plz / Ort:
Plz / Ort:
Telefon:
Telefax:
email:
Unsere Geschäftsbedingungen entnehmen Sie bitte auf unserer Homepage:
www.verkehrsausbildungszentrum.de
VAZ Deggendorf GmbH ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen aller
durch uns erbrachten Leistungen sehr wichtig. Daher erheben, verarbeiten und nutzen
wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich unter Beachtung und in
Übereinstimmung mit den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.
________________________________________________________
Datum
Unterschrift
 Firma
 Privat (Adresse wie oben)
Name:
Name:
Telefon:
Telefax:
Telefax:
email:
Unsere Geschäftsbedingungen entnehmen Sie bitte auf unserer Homepage:
www.verkehrsausbildungszentrum.de
VAZ Deggendorf GmbH ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen aller
durch uns erbrachten Leistungen sehr wichtig. Daher erheben, verarbeiten und nutzen
wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich unter Beachtung und in
Übereinstimmung mit den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.
________________________________________________________
Datum
Unterschrift
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
45
Dateigröße
718 KB
Tags
1/--Seiten
melden