close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AUFSTIEGSFORTBILDUNG LEHRGÄNGE 2014 / 2015 Termine

EinbettenHerunterladen
AUFSTIEGSFORTBILDUNG
LEHRGÄNGE 2014 / 2015
Termine & Preise
Information
Das mittlere Managementpersonal auf der Baustelle ist das
Bindeglied zwischen dem Leitungspersonal des Bauunternehmens und dem ausführenden Baustellenpersonal und prägt
somit entscheidend Qualität und Effizienz eines Bauprojektes.
In den Lehrgängen der Aufstiegsfortbildung werden gewerbliche
Arbeitnehmer für die Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben im mittleren Baustellenmanagement qualifiziert und auf
die Prüfungen zum:
Geprüften Polier │ Geprüften Meister │ Werkpolier │
Vorarbeiter
in verschiedenen Fachrichtungen und Spezialqualifikationen
vorbereitet.
Für die Qualifizierung von kaufmännischem Personal in Bauunternehmen werden ergänzend die Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Abschlüsse
Baufachwirt/-in │ Baukaufmann/-frau
angeboten.
Die vorliegende Broschüre gibt eine Übersicht über die an den
Standorten des BFW Bau Sachsen e. V. in Bautzen, Dresden,
Glauchau und Leipzig angebotenen Vorbereitungslehrgänge
für die oben genannten Abschlüsse.
Details zu den einzelnen Lehrgängen wie Lehrgangsinhalte und
Zugangsvoraussetzungen erfahren Sie auf der Internetseite
www.bau-bildung.de
in der Rubrik Weiterbildung.
Kontaktdaten der Ansprechpartner an den Standorten finden
Sie auf der Rückseite der Broschüre.
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!
[1]
Neuordnung der Aufstiegsfortbildung
Die neue Verordnung über die bundeseinheitliche Prüfung zum
Geprüften Polier ist seit dem 1. Oktober 2012 gültig und löst die
bestehende Verordnung aus dem Jahr 1979 ab. Zudem
bestimmen seit Juli 2012 neue Prüfungsordnungen für den
Vorarbeiter und den Werkpolier erstmalig bundeseinheitlich
Inhalt und Art der Prüfungen.
Im Zentrum der bundeseinheitlichen Neuordnung stehen:
•
die inhaltlich aufeinander abgestimmte, flexible und
stufenweise Aufstiegsfortbildung, die vom Vorarbeiter über
den Werkpolier zum Geprüften Polier führt. Die Lehrgangsund Prüfungsinhalte Baubetrieb, Bautechnik sowie Mitarbeiterführung und Personalmanagement sind auf jeder
Stufe unterschiedlich stark ausgeprägt.
Vorteil: - bessere Verzahnung der Stufen und mehr
Transparenz und Flexibilität für Betriebe
und Beschäftigte
• die Umsetzung des Prinzips der Handlungsorientierung
in den Vorbereitungslehrgängen und in der Prüfung
Vorteil: - moderne Unterrichts- und Prüfungsmethoden
mit starkem Praxisbezug entsprechend betrieblich relevanter Aufgaben
- Anpassung an aktuelle Anforderungen der
Arbeitswelt und des Arbeitsalltags in der
Bauwirtschaft
Die Lehrgänge zum Vorarbeiter und Werkpolier werden bereits
seit 2012/13 in Vorbereitung auf die neuen Prüfungen durchgeführt. Nach der neuen Verordnung entspricht der Abschluss als
Werkpolier der ersten Stufe des neuen Geprüften Poliers.
Das BFW Bau Sachsen e. V. bietet 2014/15 zum ersten Mal den
Vorbereitungslehrgang zum Geprüften Polier nach dem neuen
Rahmenlehrplan an.
Gern beraten Sie die Ansprechpartner der Standorte persönlich
zur Neuordnung und geben individuelle Empfehlungen unter Berücksichtigung der neuen Zulassungsvoraussetzungen.
[2]
Lehrgangsstruktur seit 2012
[3]
Inhaltsverzeichnis
AUFSTIEGSFORTBILDUNG
Seite
1
Information
1-3
2
Inhaltsverzeichnis
4-5
3
Lehrgänge
7-22
Geprüfter Polier (Stufe 2 des Abschlusses Geprüfter Polier)
A-1
Geprüfter Polier – Fachrichtung Hochbau inkl. Ausbildereignungsprüfung
8
A-2
8
Geprüfter Polier – Fachrichtung Hochbau
ohne Ausbildereignungsprüfung
A-3
Geprüfter Polier – Fachrichtung Tiefbau inkl.
Ausbildereignungsprüfung
8
A-4
Geprüfter Polier – Fachrichtung Tiefbau ohne
Ausbildereignungsprüfung
9
A-5
Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung
9
A-6
Auffrischungskurs für Werkpoliere 9
– Schwerpunkt Hochbau
Vorbereitung für den Lehrgang zum Geprüften Polier
A-7
Auffrischungskurs für Werkpoliere 10
– Schwerpunkt Tiefbau
Vorbereitung für den Lehrgang zum Geprüften Polier
Werkpolier (Stufe 1 zum neuen Geprüften Polier)
A-8
Grundlagenlehrgang Werkpolier
Vorbereitung für den Lehrgang zum Werkpolier
12
A-9
Werkpolier – Spezialqualifikation Hochbau und
Bauen im Bestand
12
A-10 Werkpolier – Spezialqualifikation Tiefbau
(Erd-, Straßen- und Kanalbau)
12
A-11
Werkpolier – Spezialqualifikation Straßenbau
13
A-12
Werkpolier – Spezialqualifikation Gleisbau
13
A-13 Werkpolier – Spezialqualifikation
Kabelleitungstiefbau
13
A-14
Werkpolier – Spezialqualifikation Spezialtiefbau
14
A-15
Werkpolier – Spezialqualifikation Rohrleitungsbau
14
A-16
Werkpolier – Spezialqualifikation Kanalbau
14
[4]
Inhaltsverzeichnis
Vorarbeiter
A-17
Grundlagenlehrgang Vorarbeiter
Vorbereitung für den Lehrgang zum Vorarbeiter
16
A-18 Vorarbeiter – Spezialqualifikation Hochbau und
Bauen im Bestand
16
A-19 Vorarbeiter – Spezialqualifikation Holzbau und
Bauen im Bestand
16
A-20 Vorarbeiter – Spezialqualifikation Tiefbau
(Erd-, Straßen- und Kanalbau)
16
A-21
Vorarbeiter – Spezialqualifikation Straßenbau
17
A-22
Vorarbeiter – Spezialqualifikation Gleisbau
17
A-23 Vorarbeiter – Spezialqualifikation
Kabelleitungstiefbau
17
A-24
Vorarbeiter – Spezialqualifikation Kanalsanierung
17
A-25
Vorarbeiter – Spezialqualifikation Spezialtiefbau
18
A-26
Vorarbeiter – Spezialqualifikation Rohrleitungsbau
18
A-27
Vorarbeiter – Spezialqualifikation Kanalbau
18
A-28
Vorarbeiter – Spezialqualifikation Geothermie
18
Geprüfter Meister
A-29 Geprüfter Meister für Rohr-, Kanal- und
Industrieservice
20
A-30
20
Geprüfter Baumaschinenmeister im Tief- und
Straßenbau (Teil 1und 3)
Baukaufmann/-frau und Baufachwirt/-in
A-31
Baufachwirt/Baufachwirtin (IHK) – Aufbaulehrgang
(berufsbegleitend)
22
A-32
Baukaufmann/Baukauffrau
(Teil 1 des Baufachwirtes IHK, berufsbegleitend)
22
4Teilnahmebedingungen
23-24
5
Fördermöglichkeiten
25-26
5
Anmeldung zur Weiterbildung
27-28
6Impressum
29
Hinweis
Bitte beachten Sie, dass unsere Lehrgänge regelmäßiger Bearbeitung und Aktualisierung unterliegen. Bitte informieren Sie
sich zusätzlich auf unserer Internetseite www.bau-bildung.de
über aktuelle Termine.
[5]
[6]
Lehrgänge
zum
Geprüften Polier
(Stufe 2 des Abschlusses Geprüfter Polier)
[7]
A-1
Geprüfter Polier – Fachrichtung Hochbau
inkl. Ausbildereignungsprüfung
Orte: Dresden, Glauchau, Leipzig
Dauer:
410 Ustd.
Termine:
Dresden 05.01.2015 – 27.03.2015
Glauchau 12.01.2015 – 27.03.2015
Leipzig 05.01.2015 – 20.03.2015
Gebühr: 3.570,00 € zzgl. Prüfungsgebühr
A-2
Geprüfter Polier – Fachrichtung Hochbau
ohne Ausbildereignungsprüfung
Ort: Dresden, Glauchau, Leipzig
Dauer:
320 Ustd.
Termin:
Dresden 26.01.2015 – 27.03.2015
Glauchau 02.02.2015 – 27.03.2015
Leipzig
05.01.2015 – 27.02.2015
Gebühr: 3.110,00 € zzgl. Prüfungsgebühr
A-3
Geprüfter Polier – Fachrichtung Tiefbau
inkl. Ausbildereignungsprüfung
Ort: Bautzen, Glauchau, Leipzig
Dauer:
410 Ustd.
Termin:
Bautzen
Glauchau
Leipzig
Gebühr: 3.570,00 € zzgl. Prüfungsgebühr
05.01.2015 – 20.03.2015
12.01.2015 – 27.03.2015
05.01.2015 – 20.03.2015
[8]
A-4
Geprüfter Polier – Fachrichtung Tiefbau
ohne Ausbildereignungsprüfung
Orte: Bautzen, Glauchau, Leipzig
Dauer:
320 Ustd.
Termine:
Bautzen 26.01.2015 – 20.03.2015
Glauchau 02.02.2015 – 27.03.2015
Leipzig
05.01.2015 – 27.02.2015
Gebühr: 3.110,00 € zzgl. Prüfungsgebühr
A-5
Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung
Orte: Bautzen, Dresden, Glauchau, Leipzig
Dauer:
90 Ustd.
Termine:
Bautzen 05.01.2015 – 21.01.2015
Dresden
05.01.2015 – 23.01.2015
Glauchau 12.01.2015 – 30.01.2015
Leipzig
02.03.2015 – 20.03.2015
Gebühr: 460,00 € zzgl. Prüfungsgebühr
A-6
Auffrischungskurs für Werkpoliere –
Schwerpunkt Hochbau
Vorbereitung für den Lehrgang zum
Geprüften Polier
Orte: Dresden, Glauchau
Dauer:
40 Ustd.
Termine:
Gebühr: Dresden 15.12.2014 – 19.12.2014
Glauchau 08.12.2014 – 12.12.2014
300,00 €
[9]
A-7
Auffrischungskurs für Werkpoliere –
Schwerpunkt Tiefbau
Vorbereitung für den Lehrgang zum
Geprüften Polier
Ort: Glauchau
Dauer:
40 Ustd.
Termine:
Gebühr: Glauchau 08.12.2014 – 12.12.2014
300,00 €
[ 10 ]
Lehrgänge
zum
Werkpolier
(Stufe 1 des Abschlusses Geprüfter Polier)
[ 11 ]
A-8
Grundlagenlehrgang Werkpolier
Vorbereitung für den Lehrgang zum Werkpolier
Orte: Dresden, Glauchau, Leipzig
Dauer:
16 Ustd.
Termine:
Dresden
03.02.2015 – 04.02.2015
Glauchau 22.01.2015 – 23.01.2015
Leipzig
15.01.2015 – 16.01.2015
Gebühr: 150,00 €
A-9
Werkpolier – Spezialqualifikation Hochbau und
Bauen im Bestand
Orte: Dresden, Glauchau, Leipzig
Dauer:
280 Ustd.
Termine:
Dresden 05.02.2015 – 26.03.2015
Glauchau 26.01.2015 – 20.03.2015
Leipzig 02.02.2015 – 20.03.2015
Gebühr: 2.282,00 € + 250,00 € Prüfungsgebühr
A-10
Werkpolier – Spezialqualifikation Tiefbau
(Erd-, Straßen- und Kanalbau)
Ort: Bautzen, Glauchau, Leipzig
Dauer:
280 Ustd.
Termin:
Gebühr: Bautzen 05.02.2015 – 26.03.2015
Glauchau 26.01.2015 – 20.03.2015
Leipzig
02.02.2015 – 20.03.2015
2.282,00 € + 250,00 € Prüfungsgebühr
[ 12 ]
A-11
Werkpolier – Spezialqualifikation
Straßenbau
Ort: Glauchau, Leipzig
Dauer:
280 Ustd.
Termin:
Gebühr: Glauchau 26.01.2015 – 20.03.2015
Leipzig
02.02.2015 – 20.03.2015
A-12
2.282,00 € + 250,00 € Prüfungsgebühr
Werkpolier – Spezialqualifikation
Gleisbau
Ort: Leipzig
Dauer:
280 Ustd.
Termin:
Gebühr: 02.02.2015 – 20.03.2015
A-13
2.282,00 € + 250,00 € Prüfungsgebühr
Werkpolier – Spezialqualifikation
Kabelleitungstiefbau
Ort: Leipzig
Dauer:
280 Ustd.
Termin:
Gebühr: 02.02.2015 – 20.03.2015
2.282,00 € + 250,00 € Prüfungsgebühr
[ 13 ]
A-14
Werkpolier – Spezialqualifikation
Spezialtiefbau
Ort: Leipzig
Dauer:
300 Ustd.
Termin:
Gebühr: 02.02.2015 – 24.03.2015
A-15
2.440,00 € + 250,00 € Prüfungsgebühr
Werkpolier – Spezialqualifikation
Rohrleitungsbau
Ort: Leipzig
Dauer:
280 Ustd.
Termin:
Gebühr: 02.02.2015 – 20.03.2015
A-16
2.282,00 € + 250,00 € Prüfungsgebühr
Werkpolier – Spezialqualifikation
Kanalbau
Ort: Leipzig
Dauer:
280 Ustd.
Termin:
Gebühr: 02.02.2015 – 20.03.2015
2.282,00 € + 250,00 € Prüfungsgebühr
[ 14 ]
Lehrgänge
zum
Vorarbeiter
[ 15 ]
A-17
Grundlagenlehrgang Vorarbeiter
Vorbereitung für den Lehrgang zum Vorarbeiter
Orte: Dresden, Glauchau, Leipzig
Dauer:
16 Ustd.
Termine:
Dresden 08.01.2015 – 09.01.2015
Glauchau 12.01.2015 – 13.01.2015
Leipzig 15.01.2015 – 16.01.2015
Gebühr: 150,00 €
A-18
Vorarbeiter – Spezialqualifikation Hochbau
und Bauen im Bestand
Ort: Dresden, Glauchau, Leipzig
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
Gebühr: Dresden 12.01.2015 – 30.01.2015
Glauchau 15.01.2015 – 03.02.2015
Leipzig 19.01.2015 – 06.02.2015
A-19
940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
Vorarbeiter – Spezialqualifikation Holzbau
und Bauen im Bestand
Ort: Bautzen
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
12.01.2015 – 30.01.2015
Gebühr: 940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
A-20
Vorarbeiter – Spezialqualifikation Tiefbau
(Erd-, Straßen- und Kanalbau)
Ort: Bautzen, Glauchau, Leipzig
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
Bautzen
12.01.2015 – 30.01.2015
Glauchau 15.01.2015 – 03.02.2015
Leipzig 19.01.2015 – 06.02.2015
Gebühr: 940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
[ 16 ]
A-21
Vorarbeiter – Spezialqualifikation
Straßenbau
Ort: Glauchau, Leipzig
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
Gebühr: Glauchau 15.01.2015 – 03.02.2015
Leipzig
19.01.2015 – 06.02.2015
A-22
940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
Vorarbeiter – Spezialqualifikation
Gleisbau
Ort: Leipzig
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
Gebühr: 19.01.2015 – 06.02.2015
A-23
940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
Vorarbeiter – Spezialqualifikation
Kabelleitungstiefbau
Ort: Leipzig
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
Gebühr: 19.01.2015 – 06.02.2015
A-24
940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
Vorarbeiter – Spezialqualifikation
Kanalsanierung
Ort: Leipzig
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
Gebühr: 19.01.2015 – 06.02.2015
940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
[ 17 ]
A-25
Vorarbeiter – Spezialqualifikation
Spezialtiefbau
Ort: Leipzig
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
Gebühr: 19.01.2015 – 06.02.2015
A-26
940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
Vorarbeiter – Spezialqualifikation
Rohrleitungsbau
Ort: Leipzig
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
Gebühr: 19.01.2015 – 06.02.2015
A-27
940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
Vorarbeiter – Spezialqualifikation
Kanalbau
Ort: Leipzig
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
Gebühr: 19.01.2015 – 06.02.2015
A-28
940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
Vorarbeiter – Spezialqualifikation
Geothermie
Ort: Leipzig
Dauer:
120 Ustd.
Termin:
Gebühr: 19.01.2015 – 06.02.2015
940,00 € + 100,00 € Prüfungsgebühr
[ 18 ]
Lehrgänge
zum
Geprüften
Meister
[ 19 ]
A-29
Geprüfter Meister für
Rohr-, Kanal- und Industrieservice
Ort: Leipzig
Dauer:
799 Ustd.
Termin:
Gebühr: 10.11.2014 – 08.05.2015
A-30
8.222,00 € zzgl. Prüfungsgebühr
Geprüfter Baumaschinenmeister im
Tief- und Straßenbau (Teil 1und 3)
Ort: Glauchau
Dauer:
290 Ustd.
Termin:
Gebühr: 12.01.2015 – 24.04.2015
1.475,00 € zzgl. Prüfungsgebühr
[ 20 ]
Lehrgänge
zum
Baufachwirt
und
Baukaufmann
[ 21 ]
A-31
Baufachwirt/Baufachwirtin (IHK)
Aufbaulehrgang (berufsbegleitend)
Orte: Dresden
Dauer:
300 Ustd. (jeweils freitags und samstags)
Termine:
27.02.2015 – 07.11.2015
Gebühr: ermäßigt:
2.600,00 € zzgl. Prüfungsgebühr
1.900,00 € zzgl. Prüfungsgebühr für Mitglieder des
A-32
Bauindustrieverbandes Sachsen/Sachsen-Anhalt e. V.
oder des Sächsischen Baugewerbeverbandes e. V.
Baukaufmann/Baukauffrau
(Teil 1 des Baufachwirtes IHK, berufsbegleitend)
Ort: Dresden
Dauer:
180 Ustd. (jeweils freitags und samstags)
Termin:
Gebühr: ermäßigt:
07.11.2014 – 21.02.2015
1.560,00 € zzgl. Prüfungsgebühr
1.170,00 € zzgl. Prüfungsgebühr für Mitglieder des
Bauindustrieverbandes Sachsen/Sachsen-Anhalt e. V.
oder des Sächsischen Baugewerbeverbandes e. V.
[ 22 ]
Teilnahmebedingungen
des BFW Bau Sachsen e. V.
Anmeldung
Anmeldungen zur Teilnahme an Bildungsveranstaltungen
haben über die Webseite www.bau-bildung.de zu erfolgen oder
sind schriftlich unter Angabe der Lehrgangsnummer und
der Lehrgangsbezeichnung an das jeweilige ÜAZ zu richten.
Bitte schicken Sie uns bei einer schriftlichen Anmeldung das
Anmeldeformular ausgefüllt per Post, Fax oder E-Mail bis
spätestens 3 Wochen vor Lehrgangsbeginn zu (beachten Sie
dazu bitte die unterschiedlichen Fristen und Bedingungen der
Fördermöglichkeiten). Das Anmeldeformular finden Sie auf
unserer Website in der Rubrik Weiterbildung. Bei Anmeldung
per E-Mail bitte unbedingt Name, Anschrift, Telefonnummer,
Lehrgangsbezeichnung und Termin angeben. Die Rücksendung
des Anmeldeformulars dokumentiert die verbindliche Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung. Eine Bestätigung Ihrer
Anmeldung ist bei eintägigen Lehrgängen grundsätzlich nicht
vorgesehen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge
des Posteingangs berücksichtigt.
Lehrgangsdauer und Lehrgangsgebühren
Die Lehrgangsdauer ist pro Lehrgang in Unterrichtsstunden
(Ustd.) ausgewiesen. Eine Unterrichtsstunde entspricht 45
Minuten. Abweichungen werden separat angegeben. Die Höhe
der Lehrgangsgebühren ist je Lehrgang ausgewiesen. Die Gebühren basieren auf einer Mindestteilnehmerzahl und können
sich bei Nichterreichen nach vorheriger Ankündigung erhöhen.
Bei einer Preiserhöhung wird dem Teilnehmer das Recht zum
kostenlosen Rücktritt eingeräumt.
Rücktrittsrecht
Der Teilnehmer kann bis zwei Wochen vor Beginn des
Lehrgangs von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch machen
und die Anmeldung kostenfrei stornieren. Diese Frist wird
nur bei rechtzeitigem Eingang der schriftlichen Rücktrittserklärung gewährt. Bei Rücktritt später als zwei Wochen vor
Beginn des Lehrgangs wird der volle Preis berechnet. Diese
Regelung entfällt bei Benennung eines Ersatzteilnehmers.
Zahlungsbedingungen
Die Lehrgangsgebühr ist nach Rechnungslegung, aber vor
Lehrgangsbeginn zu entrichten. Bei höheren Lehrgangsgebühren (z.B. Aufstiegsfortbildungen zum Meister, Polier etc.)
können Ratenzahlung vereinbart werden. Prüfungsgebühren
werden gesondert von der prüfenden Stelle erhoben.
[ 23 ]
Teilnahmebedingungen
des BFW Bau Sachsen e. V.
Absagen von Veranstaltungen
Das BFW Bau Sachsen e. V. behält sich vor, eine Veranstaltung bis drei Tage vor Beginn abzusagen, wenn z. B. die
erforderliche
Mindestteilnehmerzahl
nicht
erreicht
ist.
Die gemeldeten Teilnehmer erhalten in diesem Fall die
Lehrgangsgebühr in voller Höhe zurückerstattet. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.
Literatur und andere Lehrgangsunterlagen
Der Lehrgangsveranstalter bemüht sich, für den jeweiligen Lehrgang erforderliche Literatur und andere Lehrgangsunterlagen
zur Verfügung zu stellen. Etwaige Kosten dafür werden in der
persönlichen Lehrgangsvereinbarung festgeschrieben und
sind, wenn nicht extra ausgewiesen, nicht in der Lehrgangsgebühr enthalten. Unterlagen können ggf. ausschließlich in
digitaler Form vorliegen.
Dozenteneinsatz
Soweit das Lehrgangsziel nicht wesentlich beeinträchtigt wird,
berechtigen der Wechsel von Dozenten und Verschiebungen
im Ablaufplan den Teilnehmer weder zum Rücktritt noch zur
Minderung der Lehrgangsgebühr.
Unterkunft und Verpflegung
Bei Bedarf kann über den jeweiligen Standort Unterkunft und
Verpflegung bestellt werden. Die Kosten dafür sind nicht in den
Lehrgangsgebühren enthalten.
Gerichtsstand
Amtsgericht Leipzig VR 4628
Anmeldung
Bitte melden Sie sich für die von Ihnen ausgewählten Lehrgänge an:
A) unter www.bau-bildung.de in der Rubrik „Weiterbildung“
oder
B) per Post, Fax oder E-Mail mit den entsprechend ausgefüllten
Anmeldecoupons an die Ansprechpartner in den
überbetrieblichen Ausbildungszentren.
Die Kontaktdaten und die Ansprechpartner der Standorte finden
Sie auf der Umschlagrückseite. Den Anmeldecoupon finden Sie
auf den folgenden Seiten.
[ 24 ]
Fördermöglichkeiten für Weiterbildung
„Meister-BaföG“ – Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)
Die Förderung der Aufstiegsfortbildung umfasst die Lehrgangsund Prüfungskosten sowie den Lebensunterhalt in einer
Kombination aus (nicht rückzahlbarem) Zuschuss und der
Möglichkeit für ein zinsgünstiges Darlehn. Dabei beträgt z.B.
der Zuschuss zu den Lehrgangs- und Prüfungsgebühren bis
zu 50 Prozent.
Informationen erhalten Sie bei den Industrie- und Handelskammern, bei den Handwerkskammern und unter: www.meisterbafoeg.info
WeGebAU – Weiterbildung für Geringqualifizierte und ältere
Mitarbeiter
Gefördert wird die Teilnahme an zertifizierten Weiterbildungsveranstaltungen, die außerhalb des Betriebes stattfinden, z.B. zum
Nachholen von Berufsabschlüssen, für Fachkurse des Modularen-Job-Training-Centers oder in der Aufstiegsfortbildung. Für
Qualifizierungen gilt:
● Arbeitnehmer aus KMU mit weniger als 250 Beschäftigten
können einen Bildungsgutschein für die Förderung der Lehrgangskosten erhalten. Die Förderung beträgt für Arbeitnehmer
ab dem 45. Lebensjahr 75%, für Arbeitnehmer unter 45 Jahren
50%.
● Für Arbeitnehmer ohne Berufsabschluss oder Arbeitnehmer,
die seit mindestens vier Jahren an-/ungelernt tätig sind, kann der
Arbeitgeber einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt erhalten.
Nähere Informationen hierzu erhalten Sie beim WeGeBAU-Berater des Arbeitgeberservices ihrer zuständigen Agentur für Arbeit.
Achtung:
Während des Bezugs von Saison-Kurzarbeitergeld kann
keine Förderung über das WeGebAU-Programm in Anspruch genommen werden.
Weiterbildungsscheck – betrieblich
Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung.
Die Förderung wird vom Arbeitgeber beantragt und in Form von
Zuschüssen gewährt. Die Förderhöhe kann bis zu 70% der
förderfähigen Ausgaben betragen. Bei Arbeitgebern mit mehr als
500 Mitarbeitern liegt der Fördersatz bei maximal 40% der
förderfähigen Ausgaben.
Nähere Infos erhalten Sie unter:
www.sab.sachsen.de/de/p_arbeit/detailfp_esf_61824.jsp
[ 25 ]
Fördermöglichkeiten für Weiterbildung
Weiterbildungsscheck – individuell
Gefördert werden Vorhaben der individuell berufsbezogenen
Bildung, der Weiterbildung zur Verbesserung der beruflichen
Kompetenzen bzw. Qualifikationen sowie der Erhöhung der
Beschäftigungschancen von Personen mit Förderbedarf
hinsichtlich der Beteiligung an beruflicher (Weiter-)Bildung.
Die Förderung wird in Form von Zuschüssen in Höhe von bis
zu 80% der förderfähigen Ausgaben gewährt. Antragsberechtigt sind: Beschäftigte, Auszubildende, Berufsfachschüler (ab vollendetem 18. Lebensjahr), andere Personengruppen, die (wieder) in das Erwerbsleben eintreten wollen,
z. B. arbeitslose Nichtleistungsempfänger.
Nähere Infos erhalten Sie unter: www.sab.sachsen.de/de/p_
arbeit/detailfp_esf_61761.jsp
Bildungsgutscheine
Bildungsgutscheine sind für Kurse einlösbar, die nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV)
zertifiziert sind. Sie können im BFW Bau Sachsen e.V. für Lehrgänge der Aufstiegsfortbildung, für Fachkurse des ModularenJob-Training-Center, für Umschulungen, zum Nachholen von
Berufsabschlüssen oder Spezialkurse in der Anpassungsfortbildung genutzt werden.
Nähere Infos zum Einsatz von Bildungsgutscheinen erteilen die
zuständigen Berater der Agenturen für Arbeit und der Jobcenter.
Bildungsprämie
Um die Bereitschaft der Bürger zum lebenslangen Lernen
zu fördern, wurde die Bildungsprämie von der Bundesregierung eingeführt. Der Prämiengutschein kann einmal im Jahr
eingesetzt werden, um 50% der Kursgebühren zu finanzieren.
Der maximale Gutscheinwert beträgt 500 €. Einen Gutschein
können Beschäftigte in Deutschland erhalten, die das 25.
Lebensjahr vollendet haben, und die durchschnittlich
mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Das zu
versteuernde Jahreseinkommen darf 20.000 € bzw. 40.000 €
bei gemeinsam Veranlagten nicht übersteigen.
Nähere Informationen erhalten Sie unter:
www.bildungspraemie.info
Für die Informationen übernehmen wir keine Gewähr.
Aktuelle Förderbedingungen finden Sie u.a. unter:
www.bildungsmarkt-sachsen.de, www.sab.sachsen.de
[ 26 ]
[ 27 ]
_______________________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________________
Telefon, Fax
E-Mail
Firma
____________________________________________
_______________________________________________________________________________________
Postleizahl, Ort
Unterschrift/Stempel:
_______________________________________________________________________________________
Straße, Nr.
Datum: ____________________________
_______________________________________________________________________________________
Lehrgang....................................................................................................................................an.
Hiermit melde ich mich, unter Anerkennung der Teilnahmebedingungen des BFW Bau Sachsen e. V.,
verbindlich zum
Name, Vorname
A-
Lehrgangsnummer
Anmeldecoupon Weiterbildung
Anmeldecoupon Weiterbildung
Bitte im frankierten Fensterumschlag
oder per Fax zurücksenden an:
Absender (in):
[ 28 ]
Impressum
Herausgeber
BFW Bau Sachsen e.V.
Heiterblickstraße 35
04347 Leipzig
Gestaltung/Layout
flashlight-media [AGENTUR FÜR KREATIVE IDEEN]
www.flashlight-media.de
Druck
VDD AG, Weststraße 60, 09603 Großschirma OT Siebenlehn
Oktober 2014
www.bau-bildung.de
Standorte BFW Bau Sachsen e. V.
ÜAZ BAUTZEN
ÜAZ DRESDEN
Edisonstr. 4 | 02625 Bautzen
Ansprechpartnerin:
Kerstin Ganz
Tel.: 03591 3742-33
Fax: 03591 3742-31
k.ganz@bau-bildung.de
Neuländer Str. 29 | 01129 Dresden
Ansprechpartner:
Mario Sachse
Tel.: 0351 20272-35
Fax: 0351 20272-25
m.sachse@bau-bildung.de
ÜAZ GLAUCHAU
ÜAZ LEIPZIG
Lungwitzer Str. 52 | 08371 Glauchau
Ansprechpartner:
Wolfgang Klammer
Tel.: 03763 5005-27
Fax: 03763 5005-21
w.klammer@bau-bildung.de
Heiterblickstr. 35 | 04347 Leipzig
Ansprechpartner:
Patrick Lesser
Tel.: 0341 24557-34
Fax: 0341 24557-11
p.lesser@bau-bildung.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
2 261 KB
Tags
1/--Seiten
melden