close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausschreibung VerwaltungspraktikantIn-2

EinbettenHerunterladen
R EPUB LIK ÖSTER R EICH
O BERS TER GERIC HTS HO F
D ER P RÄ SID EN T
1 Präs. 2376-4080/14g
AUSSCHREIBUNG EINER VERWALTUNGSPRAKTIKANTIN/
EINES VERWALTUNGSPRAKTIKANTEN
Der
Oberste
Gerichtshof
beabsichtigt
ab
1. November 2014
eine/einen
Verwaltungspraktikantin/Verwaltungspraktikanten (Ausbildungsverhältnis für die Dauer von
6 Monaten mit einer Wochendienstzeit von 40 Stunden) aufzunehmen.
Durch das Eingehen dieses Ausbildungsverhältnisses wird kein Dienstverhältnis zum
Bund begründet. Auf eine Übernahme in ein Dienstverhältnis zur Republik Österreich besteht
kein Anspruch.
Wertigkeit:
Verwaltungspraktikant/in
Dienststelle:
Oberster Gerichtshof
Dienstort:
Wien
Vertragsart:
Sonstige
Befristung:
30. 4. 2015
Beschäftigungsausmaß:
Vollzeit
Beginn der Tätigkeit:
1. November 2014
Ende der Bewerbungsfrist:
23. Oktober 2014
Monatsentgelt/bezug mindestens: EUR 1.155,85 brutto,
ab dem 4. Monat EUR 2.311,70 brutto
Referenzcode:
1 Präs 2376-4080/14g
Erfordernisse
Von den Bewerber(inne)n werden folgende Erfordernisse erwartet:
•
Abgeschlossenes Diplomstudium der Rechtswissenschaften
•
Voraussetzungen für den Abschluss des Doktorats
•
österreichische Staatsbürgerschaft oder uneingeschränkter Zugang zum
österreichischen Arbeitsmarkt
•
Interesse für Strafrecht, insbesondere auch im internationalen Vergleich sowie für
verwaltungsrechtliche Vorfragen
•
Einsatzbereitschaft und persönliches Engagement
•
volle Handlungsfähigkeit, ausgenommen ihre Beschränkung wegen Minderjährigkeit
•
persönliche und fachliche Eignung
Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges
Ihre Bewerbung samt Lebenslauf sowie einen Nachweis des Abschlusses eines
Diplomstudiums der Rechtswissenschaften und der Voraussetzungen für den Abschluss des
Doktoratsstudiums richten Sie bitte bis spätestens
23. Oktober 2014
zur Zahl
1 Präs. 2376-4080/14g
an den
Herrn Präsidenten des Obersten Gerichtshofs
Schmerlingplatz 11, 1011 Wien oder an
ogh.praesidium@justiz.gv.at
Bewerbungsgesuche (per Post oder mit E-Mail) können nur dann berücksichtigt
werden, wenn sie spätestens am letzten Tag der Bewerbungsfrist beim Obersten Gerichtshof
eingelangt sind.
Verspätet eingebrachte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
Kontaktinformationen
Für Auskünfte stehen Ihnen beim Obersten Gerichtshof sowohl Hofrat des OGH
Dr. GerhardKuras unter 01/52 152 - 3484 als auch ADir. Angelika Neuhauser unter
01/52 152 - 3374 gerne zur Verfügung.
Wien, am 8. Oktober 2014
Dr. Ratz
Elektronisch gefertigt
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
13 KB
Tags
1/--Seiten
melden