close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Deutsch-amerikanische Gespräche in Silicon Valley (15.10.2014)

EinbettenHerunterladen
Berlin, den 15. Oktober 2014
PRESSEMITTEILUNG
Cybersicherheit: Deutsch-amerikanische Gespräche in Silicon Valley
Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. hat sich am 13. und 14. Oktober 2014 mit
führenden Unternehmen des Silicon Valley wie Facebook, Microsoft, Blue Coat Systems, Palo
Alto Networks und Intralinks getroffen. Ohne Sicherheit, kein wirtschaftlicher Erfolg – so
könnte die Quintessenz aus den Gesprächen in der kalifornischen IT-Metropole lauten. In
diesem Zusammenhang erklärte der Gründer und CTO von Palo Alto Networks, Nir Zuk, dass
die erfolgreiche Abwehr von Exploits und Zero Day Attacken auf dem mobilen Endpoint
Realität geworden sei. Das Ziel des Aufenthaltes war es, sich über Datenschutz und
Datensicherheit
auszutauschen
und
vertiefte
Erkenntnisse
über
CyberSicherheitsmechanismen und – strategien zu erlangen.
Wirtschaft und Politik stehen weltweit durch die neuen technologischen Entwicklungen im
Bereich Big Data, Cloud Computing und Wearables vor großen Herausforderungen.
Rückblickend auf seine Erfahrungen in San Francisco betont Arne Schönbohm, Präsident des
Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.: „Es ist beeindruckend, wie schnell sich Unternehmen
der digitalen Branche weiterentwickeln, aber auch wie Datenschutz und Cybersicherheit zu
Voraussetzungen für das erfolgreiche Internet der Zukunft werden.“ Der Staat sei in der
Pflicht, klare Regelungen im Bereich der Datensicherheit zu treffen.
Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. wird auf seiner einwöchigen USA-Reise begleitet
von einer zwölfköpfigen Delegation aus Wirtschaft und Öffentlicher Verwaltung. In den
kommenden Tagen finden weitere Gespräche u.a. mit der National Cyber Forensics Training
Alliance, der Internet Security Alliance und der Carnegie Mellon University in Pittsburgh und
Washington statt.
Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. wurde im August 2012 von namhaften
Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft gegründet. Der in Berlin ansässige Verein ist
politisch neutral und hat zum Zweck Unternehmen, Behörden und politische
Entscheidungsträger im Bereich Cybersicherheit zu beraten und im Kampf gegen die CyberKriminalität zu stärken. Zu den Mitgliedern des Vereins zählen große und mittelständische
Unternehmen, Betreiber kritischer Infrastrukturen sowie Experten und politische
Entscheider mit Bezug zum Thema Cybersicherheit. Über seine Mitglieder repräsentiert der
Verein etwa zwei Millionen Arbeitnehmer aus der Wirtschaft und über 1,8 Millionen
Mitglieder aus Verbänden und Vereinen. Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.
informiert und unterstützt mit vielfältigen Angeboten seine Mitglieder und richtet seine
Tätigkeiten an deren operativen und betrieblichen Bedürfnissen aus.
V.i.S.d.P.: Hans-Wilhelm Dünn; Vizepräsident Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.
Kontakt: Telefon: 030 / 6796 365 24
Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. • Georgenstraße 22 • 10117 Berlin • Tel.: (+49)30 6796365 28 • Fax: (+49)30 6796365 29
Email: info@cybersicherheitsrat.de • www.cybersicherheitsrat.de
Präsidium: Arne Schönbohm (Präsident) • Hans-Wilhelm Dünn (Vizepräsident)
Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld • Hans-Peter Kröger
Amtsgericht: Charlottenburg (Berlin) • Vereinsregisternummer: VR 31808B
Bank: Berliner Sparkasse • IBAN DE76 1005 0000 0190 1531 21 • BIC BELADEBE
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
415 KB
Tags
1/--Seiten
melden