close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Cyberkriminalist - Polizei Baden-Württemberg

EinbettenHerunterladen
Polizeipräsidium Mannheim
Die digitalisierte Welt ist eine der zentralen Herausforderungen der
Kriminalitätsbekämpfung der kommenden Jahre. Zur wirksamen Bekämpfung dieser
Kriminalitätsform schaffen wir eine tragfähige Verbindung von spezifischem ITFachwissen und vollzugspolizeilichem Wissen durch die Einstellung in die
Sonderlaufbahn des gehobenen Dienstes
„Cyberkriminalist“
in den
Polizeivollzugsdienst des Landes Baden-Württemberg
zum 01.04.2015.
Einstellungsvoraussetzungen:





erfolgreicher Abschluss einer mind. drei Jahre dauernden Ausbildung an einer
Fachhochschule, der Dualen Hochschule oder einer entsprechenden
Bildungseinrichtung oder an einer Berufsakademie
in einem für die Bearbeitung von Delikten, die unter wesentlicher Nutzung der
modernen Informations- und Kommunikationstechnik begangen werden,
geeigneten Studien- oder Ausbildungsgang
mindestens drei Jahre eine der Vorbildung entsprechende Tätigkeit nach dem
Studium
hohe Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, selbständiges
Arbeiten, aber auch ausgeprägte Fähigkeiten in der Teamarbeit
Fahrerlaubnis der Klasse B oder 3
Polizeidiensttauglichkeit (besondere gesundheitliche Anforderungen)
Wir bieten Ihnen:




Besoldung nach der Besoldungsordnung A im Eingangsamt gehobener Dienst
Aufstiegsmöglichkeiten (nach dem geltenden Laufbahnrecht)
freie Heilfürsorge
übliche Leistungen im öffentlichen Dienst
Das Polizeipräsidium Mannheim fördert wie die gesamte Landesverwaltung die
Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
unterstützen wir durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen
Möglichkeiten.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 27.10.2014 an das Polizeipräsidium Mannheim,
Referat Personal, Kennwort „Sonderlaufbahn“, Postfach 10 00 29 in 68149
Mannheim.
Grundsätzliches zur Sonderlaufbahn
Cyberkriminalist
Ihr Aufgabengebiet:
Sachbearbeitung im Rahmen der Kriminalitätsbekämpfung (Fachbereich ITKriminalität)
1) zur Einstellung

Altersgrenze für die Einstellung in das Beamtenverhältnis ist grundsätzlich 42
Jahre
 Polizeidiensttauglichkeit wird durch den polizeiärztlichen Dienst festgestellt
und ist zwingende Voraussetzung
 weitere persönliche Voraussetzungen für die Einstellung in das
Beamtenverhältnis:
- polizeiliches Führungszeugnis
- Erklärung zur Verfassungstreue
- Erklärung über geordnete persönliche und wirtschaftliche Verhältnisse
- Deutscher Staatsangehörige/r bzw. EU-Mitgliedsstaaten
Nachweis durch Personalausweis
- Bereitschaft zur uneingeschränkten Verwendung an allen Dienstorten der
Landespolizei
- Erklärung, dass sie mit der Einholung aller notwendigen Auskünfte über ihre
Personen , auch aus polizeilichen Informationssystemen bzw. Akteneinsicht
bei anderen Behörden einverstanden sind
2) zur Besoldung:
-Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz Baden-Württemberg im
Eingangsamt des gehobenen Dienstes ( A 9 )
-Hinweise zur sog. freien Heilfürsorge
über www.lbv-bwl.de
3) zum Ausbildungsgang CYBERKRIMINALIST
Dauer 1 Jahr
Begriffserläuterungen:
IAuT = Institut für Ausbildung und Training (Lahr oder Biberach)
IF
= Institut für Fortbildung ( Böblingen)
Einstellungsbehörde Polizeipräsidium Mannheim
Für Rückfragen stehen zur Verfügung:
zur Bewerbung allgemein:
Frau Hirschinger
Referat Personal
0621/174-1542
zum Fachbereich Cybercrime:
EKHK Friedrich Kocher
KHK Markus Spieß
0621/174-5500
0621/174-5540
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
15
Dateigröße
224 KB
Tags
1/--Seiten
melden