close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer - Mintegra

EinbettenHerunterladen
Jugend - Migration - Identität
Graffiti „Stay strong“ von Danae Gehin, PG Buchs
13. Integrationstagung der Stiftung MINTEGRA
Samstag, 8. November 2014, 9.00 - 12 Uhr
im Forum des Berufsschulzentrums bzb,
Hanflandstrasse 17, 9470 Buchs
Ein Veranstaltung der
Regionalen Fachstelle Integration
Werdenberg - Sarganserland
Stiftung Mintegra
Jugend - Migration - Identität
8. November 2014, Forum bzb, Buchs
Veranstaltungsprogramm:
9:00
Eröffnung:
Ursi Dommer, Präsidentin Stiftungsrat MINTEGRA
Einführung ins Thema:
Heinz Rothenberger, Gemeinderat Buchs
Referat:
„Mehrfachzugehörigkeiten von Jugendlichen mit Migrationshintergrund“
Dr. phil. Monika Müller, Ethnologin, Winterthur
Referat:
„Wir…und die Anderen? Ein Konstruktionsversuch.“
Alexandra Büchel-Gassner, MSc Soziale Arbeit, Schulsozialarbeit
bzb, Buchs
Kaffeepause
Podiumsdiskussion:
Mit den Referentinnen Monika Müller und Alexandra
Büchel-Gassner sowie jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund.
Auftritt von Poetry Slamer Özkan Tok und Rapper Ashok
Schlusswort:
Silvia Huber, Leiterin des Kompetenzzentrums Integration und
Gleichstellung des Kantons St. Gallen (ab 1. November)
12:00
Apéro
Moderation: Armando Bianco, Journalist, W&O-Redaktor
Anmeldung: Bis 28. Oktober mit beiliegendem Anmeldetalon
oder unter nicole.pugliese@mintegra.ch | +41 (0)81 756 51 47
Kosten: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos
Jugend - Migration - Identität
Zum Referat von Monika Müller, Ethnologin:
„Mehrfachzugehörigkeiten von Jugendlichen
mit Migrationshintergrund“
Im Fussball werden Shaqiri und andere Secondos als Helden
gefeiert. Im Alltag gelten jedoch Jugendliche mit Migrationshintergrund oftmals als „Fremde“, obwohl sie in der Schweiz aufgewachsen sind. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich das Referat mit der Frage, wie Jugendliche mit Migrationshintergrund
ihre Zugehörigkeiten herausbilden. Dabei stehen folgende Fragen
im Vordergrund: Welche Rolle spielen Ethnizität, Religion oder
Geschlecht für die Zugehörigkeitskonstruktionen? Welche Reaktionen zeigen die Jugendlichen auf Ausschlusserfahrungen? Wie
gestaltet sich ihr Kampf um Anerkennung? Welchen Herausforderungen muss sich eine multikulturelle Gesellschaft wie die
Schweiz stellen?
Zum Referat Alexandra Büchel-Gassner, MSc Soziale Arbeit:
„Wir und die Anderen? Ein Konstruktionsversuch“
Anhand von praktischen Beispielen aus dem Alltag der Schulsozialarbeit an der Berufsfachschule bzb Buchs wird der Umgang mit
Homogenisierung und Stereotypisierung im Beratungskontext
aufgezeigt. Dabei rückt die Frage der Identitätskonstruktion durch
Abgrenzung sowie die Achtsamkeit gegenüber strukturellen Ungleichheiten in den Fokus. Anhand der Diversitätsbewussten
Sozialen Arbeit werden die Differenzierungslinien (Geschlecht,
Klasse, Alter, …) fokussiert und aufgezeigt, wie soziale Zuschreibungen sich Verfestigen, welche Auswirkungen sie haben auf
die Jugendlichen und wie diesen im Beratungskontext begegnet
werden kann.
„Jugend - Migration - Identität“
13. Integrationstagung der Stiftung MINTEGRA
Samstag, 8. November 2014
im Forum des Berufsschulzentrums bzb,
Hanflandstrasse 17, 9470 Buchs
Anmeldetalon
Aus organisatorischen Gründen sind wir auf Ihre Anmeldung
bis spätestens 28. Oktober 2014 angewiesen. Die Teilnahme
an der Veranstaltung ist kostenlos.
Herzlichen Dank.
Name und Vorname
Organisation/Verein
Adresse
Tel. und E-Mail
Bitte einsenden an: nicole.pugliese@mintegra.ch
Stiftung MINTEGRA
Bahnhofgebäude SBB
CH-9471 Buchs SG +41 (0)81 756 51 47
+41 (0)81 756 61 08 info@mintegra.ch
www.mintegra.ch
Unterstützt durch:
abschicken
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
100 KB
Tags
1/--Seiten
melden