close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
51. Jahrgang
Samstag, den 18. Oktober 2014
Woche 42
Allgemeine Notdienste
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Polizeinotruf 110
Feuerwehrnotruf 112
Rettungsdienstnotruf 112
Elektronotdienst 0800 / 5 42 48 28
Giftnotruf-Zentrale Bonn (Uni-Klinik) 0228 / 287 32 11
Kostenlose Beratung bei Vergiftung 0228 / 192 40
In den sprechstundenfreien Zeiten in der Woche, am Wochenende
und an Feiertagen ist der kinderärztliche Bereitschaftsdienst für den
Rhein-Sieg-Kreis unter der Rufnummer 02241/234000 zu erreichen.
Anschrift der Notfallpraxis Arnold-Janssen-Straße 29, 53757 St. Augustin.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
zentrale Nummer
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
116117
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos.
Der zahnärztliche Notfalldienst für den
Rhein-Sieg-Kreis ist unter der Rufnummer 01805 / 986 700 erreichbar.
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Der tierärztliche Bereitschaftsdienst ist über die Anrufbeantworter der jeweiligen Tierarztpraxen zu erfragen.
Apotheken-Notdienst
09.00 bis 09.00 Uhr
Samstag, 18. Oktober 2014
Veedels-Apotheke
Südstraße 33 53757 Sankt Augustin Tel.: 02241/202023
Lintel’
Lintel’ss Stifts-Apothek
Stifts-Apothekee
Adelheidisstr. 40
53225 Bonn-Beuel-Vilich
2
Tel.: 0228/464620
Sonntag, 19. Oktober 2014
Merlin Apothek
Apothekee am Hochhaus
Mittelstraße 111
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241/97700
Montag, 20. Oktober 2014
Neue Apothek
Apothekee Kaiserstr. 34,
53721 Siegburg Tel.: 02241/63522
DocMorris Apothek
Apothekee
City Center Troisdorf
Kölner Str. 69, 53840 Troisdorf
Tel.: 02241/73100
Dienstag, 21. Oktober 2014
Kaiser
-Apothek
-Apothekee
Kaiser-Apothek
Kaiserstr. 71, 53721 Siegburg
Tel.: 02241/50528
Aesculap-Apotheke
Poststraße 111-113
53840 Troisdorf Tel.: 02241/75499
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Apothek
aße
Apothekee Alte Heerstr
Heerstraße
Alte Heerstraße 60
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241/1482400
easyApotheke Siegburg City
Neue Poststr. 1 - 3
53721 Siegburg
Tel:: 02241/8663620
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Apotheke am Holztor
Zeithstr. 7, 53721 Siegburg
Tel:: 02241/62944
Stern-Apotheke
Rathausstr. 22
53844 Troisdorf-Sieglar
Tel.: 02241/41969
Freitag, 24. Oktober 2014
St.-Georgs-Apotheke
Oberdorfstr. 42
53757 Sankt Augustin-Buisdorf
Tel.: 02241/50280
Siegauen-Apotheke
Elly-Heuss-Knapp-Platz 4 53844
Troisdorf Tel.: 0228/1849890
Samstag, 25. Oktober 2014
Adler
-Apothek
Adler-Apothek
-Apothekee
Kaiserstr. 126, 53721 Siegburg
Tel.: 02241/52740
Fontane-Apotheke
Kerpstr. 30
53844 Troisdorf-Sieglar
Tel.: 02241/39220
Sonntag, 26. Oktober 2014
Kronen-Apotheke
Kölnstr. 107 53757 Sankt Augustin-Hangelar Tel.: 02241/27013
Rats-Apotheke
Nogenter Platz 3, 53721 Siegburg
Tel.: 02241/51132
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist Anruf unter Tel. 0800/0022833 kostenlos, per Mobiltelefon ohne Vorwahl
unter Tel. 22833 kostet jeder Anruf
pro Minute sowie jede SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter www.abda.de/notdienst.html.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Krankenhäuser
Asklepios Klinik St. Augustin, Arnold-Janssen-Str. 29, 53757 St.
Augustin, Tel.: 02241/249-0
Unfälle, Katastrophen und Gewalttaten
Anleitung zur Selbsthilfe und spezialisierte Traumabehandlung bei
schweren seelischen Belastungen
und Verletzungen bietet die Beratungsstelle für Gewalt- und Unfallopfer des DIPT e.V. in Much.
Unser Notfalltelefon ist Montag Freitag von 09.00 bis 16.00 Uhr
unter der Telefon-Nr.: 0172/
2671727 zu erreichen.
Beratungen in Much nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.
Weitere Informationen unter
www.psychotraumatologie.de
Johanniter
-Sozialstation
Johanniter-Sozialstation
- Pflege zu Hause
- Hauswirtschaftliche Versorgung
- Hausnotruf
- Menüservice
Informationen erhalten Sie hier:
Sozialstation Sankt Augustin/
Siegburg
Ute Schauer Einsteinstr. 13
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241/2342364
Fax: 02241/2342323
E-Mail:
ute.schauer@johanniter.de
www.johanniter-bonn.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Landesweite Aktionswoche zur Bekämpfung
der Wohnungseinbruchskriminalität
Die PPolizei
olizei Rhein-Sieg-Kreis berät und informiert in der Woche mit mehreren Aktionen
Sankt Augustin (RS) - Im Rahmen
der Kampagne „Riegel vor - sicher ist sicherer.“ führt die Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen in der Zeit vom 20. bis zum
26. Oktober 2014 ihre zweite Aktionswoche zum Einbruchschutz
durch. Alle Polizeibehörden des
Landes NRW beteiligen sich mit
besonderen Aktionen an dieser
Woche. Wichtigstes Ziel dabei ist
es, die Bürgerinnen und Bürger
für folgende Aspekte zu sensibilisieren:
• Lassen Sie sich von der Polizei kostenlos beraten!
• Seien Sie in Ihrer Nachbarschaft aufmerksam!
• Wählen Sie im Verdachtsfall
den Notruf 110! Lassen Sie
sich von der Polizei kostenlos
beraten!
• Einbrecher gehen erfahrungsgemäß den Weg des geringsten Widerstandes.
Die Polizei stellt regelmäßig an
den Tatorten fest, dass die
schlecht gesicherten Türen und
Fenster keinen großen Widerstand
boten und innerhalb weniger Sekunden aufgebrochen werden
konnten. Dem gegenüber steht
eine Vielzahl versuchter Einbrüche, bei denen die Täter auf gute
Einbruchsicherungen stießen und
von ihrem Vorhaben abließen. Die
kostenlosen Beratungsabende zur
technischen Einbruchsicherung
werden inzwischen von der Polizei verstärkt angeboten und erfreulicherweise auch gut angenommen. In vielen Häusern und
Wohnungen ist tagsüber niemand
zu Hause, weil die Bewohner berufstätig sind und die Kinder sich
in der Schule oder in der Tagesstätte aufhalten. Das sind ideale
Objekte für Einbrecher, besonders, wenn keine ausreichende
Einbruchsicherung vorhanden ist.
Haus- und Wohnungseigentümer,
wie auch Bauwillige, investieren
richtigerweise in Maßnahmen zur
Energieeinsparung und Wärmedämmung. Warum nicht auch
gleichzeitig in die Einbruchsicherheit? Seien Sie in Ihrer Nachbarschaft aufmerksam! Nachbarn
können sich gegenseitig helfen.
Schotten Sie sich nicht ab. Bilden
Sie mit Ihren Nachbarn eine
„Schutzgemeinschaft“ und treffen
Israel-Vortrag in
Sankt Augustin-Buisdorf
Sie eine Vereinbarung, gegenseitig auf ihre Häuser und
Wohnungen zu achten. Diese Form der Nachbarschaftshilfe macht Einbrechern das
Leben schwer.
Wählen Sie im Verdachtsfall
den Notruf 110!
Melden Sie verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei über den
Polizeiruf 110. Die beste Chance
auf Festnahmen hat die Polizei
aufgrund von Hinweisen aufmerksamer Menschen, die verdächtige Wahrnehmungen sofort über
110 melden. Wenn Ihr Gefühl sagt,
„da stimmt was nicht“, rufen Sie
an. Lieber einmal zuviel die Polizei anrufen, als durch zu späte
oder gar keine Informationsweitergabe eine Straftat geschehen
zu lassen. Möglicherweise wertvolle Ermittlungsansätze können
verloren gehen, wenn verdächtige Beobachtungen nicht gemeldet werden.
In der Aktionswoche vom
20.10.2014 bis zum 26.10.2014
finden bei Ihrer Polizei Rhein-Sieg
folgende Aktionen statt:
Montag, 20.10.2014: Kostenlose Beratungsabende zum Schutz
vor Wohnungseinbrechern durch
Spezialisten des Kriminalkom-
missariates für Kriminalprävention und Opferschutz um 18:30
Uhr im Hauptgebäude der Polizei Rhein-Sieg-Kreis, Frankfurter Straße 12-18, 53721 Siegburg. Interessierte Haus- und
Wohnungsnutzer (Mieter und Eigentümer) sind herzlich eingeladen. Da die Teilnehmerzahl
begrenzt ist, wird um verbindliche Anmeldung unter Telefonnummer 02241 541-4777 gebeten. Anmelden können Sie sich
auch per E-Mail unter kkvorbeugung.rhein-siegkreis@polizei.nrw.de.
Samstag, 25.10.2014: Polizeibeamte in zivil und in Unform werden in Begleitung von städtischen
Mitarbeitern von Haus zu Haus
gehen, um die Bewohner persönlich zum Thema Wohnungseinbruch zu informieren und sensibilisieren. Von 09:00 Uhr bis 13:00
Uhr in den Städten Lohmar, Niederkassel, Sankt Augustin und
Troisdorf.
(Polizei NRW)
Herzliche Einladung zu einem außergewöhnlichen Vortr
agsabend:
ortragsabend:
Mittwoch, 29. Oktober 2014,
20.00 Uhr Freie Evangelische Gemeinde Rhein-Sieg, Buschberg 5,
53757 St. Augustin-Buisdorf
(Anfahrt: http://www.feg-rheinsieg.de/anfahrtskizze.39.de.html)
Thema: „Muss Israel ein Thema
in der Gemeinde sein?“
Dieses Thema birgt sicher eine
gute Diskussionsgrundlage, sowohl in theologischer als auch in
aktuell-politischer Hinsicht.
Referent: Johannes Gerloff
Journalist, Theologe, geb. 1963.
Beim Christlichen Medienverbund
KEP-Leiter der Israelarbeit und
Israelkorrespondent. Er stammt
aus dem Schwarzwald und absolvierte das Studium der Theologie
in Tübingen, Vancouver und Prag.
Seit dem Januar 1999 ist er Korrespondent des KEP in Israel. Johannes Gerloff ist verheiratet und
Vater von fünf Kindern. Herr Gerloff lebt abwechselnd in Israel und
Deutschland.
Sankt Augustin
Salzklima in vollen Atemzügen genießen
Mit diesem Coupon
nur 7,90 €
p. Person
Angebot gilt bis
09. Nov. 2014
Rosenquarz
gewinnen im Wert
von 199€
AS
Sole-Inhalation wirkt nachweislich:
Diabetes-Treff
im Gesundheitszentrum Am Lindenhof, Sankt Augustin- Mülldorf,
Am Lindenhof 2, 2. Etage
Montag, 20. Oktober 2014
19.00 Uhr
Aus der Praxis - für die Praxis
Fragestunde rund um das Thema
Diabetes Mellitus mit Dr. med.
Peter Klein, Internist, Naturheilv.
aus Sankt Augustin.
abschwellend
entzündungshemmend
antibakteriell
antiallergisch
Sie erleichtert das Abhusten & Durchatmen.
Ab Oktober
Sonntag geöffnet
11-16 Uhr
Gutscheine portofrei ab 27€ auf
www.Salz-Quelle.de
Alte Heerstrasse 8
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Tel: 02241-234 38 80
3
Armut bekämpfen
Am 17. Oktober ist der UN-Gedenktag „für die Beseitigung der Armut“.
Sankt Augustin (RS) - Die Steyler
Missionare greifen das Anliegen
unter dem Motto „Armut bekämpfen, solidarisch leben“ ab
dem 13. Oktober in einer „Themenwoche Armut“ auf und zeigen
in Veröffentlichungen, wie vielfältig sich die Ordensgemeinschaft
mit dem Thema auseinandersetzt.
Vizeprovinzial Pater Norbert Cuypers über die Steyler Solidarität
mit den Armen - und ihre Wurzeln.
Pater Cuypers, warum ist den Steyler Missionaren das Thema Armut
ein Anliegen?
Als Steyler Missionare haben wir
den Slogan: Unsere Pfarrgemeinde ist die Welt. Wir möchten als
Missionare mehr in den Blick nehmen als die vielen kleinen Schrebergärten der deutschen Ortskirchen. Insofern sind wir ein „Global Player“: Uns ist auch das
Schicksal von Menschen in anderen Erdteilen nicht egal. Wir sehen uns in der Verantwortung,
dass es Menschen überall auf der
Welt gutgehen kann. Dass alle
die gleichen Chancen haben für
ihr Leben. Das ist natürlich ein
hoher Anspruch, trotzdem wollen
wir diesem Ideal nachgehen. Denn
aus der Soziologie wissen wir: Eine
Gemeinschaft ist nur so stark wie
ihr schwächstes Glied. Das gilt
auch für die gesamte Weltkirche.
„Jesu Sendung ist unsere Sendung“ sagen die Steyler Missionare über sich. Wie setzen Sie
Jesu Strategien zur Armutsbekämpfung weltweit in Tatsachen
um?
Gib den Menschen keinen Fisch,
sondern lehre sie zu fischen: Un-
ter diesem Motto versuchen wir
rund um den Globus, den Armen
die Würde zu geben, für sich
selbst zu sorgen. So fördern wir
vor allem Bildungsprojekte, denn
dort wo Bildung vermittelt wird,
können sich Menschen eigenständig aus ihrer Armut befreien. Darüber hinaus engagieren wir uns
vielfältig in der Sozialhilfe, bauen
Brunnen, führen Ambulanzen.
Was tun Sie in Deutschland?
Wir schaffen Bewusstsein: Durch
unsere Medienarbeit möchten wir
Gemeinden, Schulkinder, Erwachsene für das Thema Armut sensibilisieren und sie ermutigen, über
den eigenen Tellerrand hinauszublicken. In diesem Zusammenhang
steht auch unsere Themenwoche
Armut in der kommenden Woche,
in der wir das Thema von verschiedenen Facetten beleuchten wollen. Hier in Deutschland setzen
wir Steyler uns vereinzelt direkt
mit dem Thema auseinander, etwa
in der Migrantenseelsorge. Ich
glaube aber, dass wir die Armut
vor unserer eigenen Haustür noch
stärker in den Blick nehmen müssen. Wir haben uns in der Vergangenheit zu sehr damit beschäftigt, den Blick der Menschen auf
die so genannte „Dritte Welt“ zu
richten. Dabei gibt es doch nur
die „Eine Welt“ - und auch hier in
Deutschland herrscht Armut, nicht
nur eine materielle, sondern auch
eine geistige. Dieser Punkt unserer Arbeit ist sicher noch ausbaufähig.
Einerseits setzen Sie sich gegen
Armut ein, andererseits leben Sie
sie - durch Ihre Gelübde - selber.
Ist das kein Widerspruch?
Nein, denn ich kann ja nicht Wasser predigen, und Wein trinken.
Wenn ich gegen Armut kämpfe,
muss ich auch in einer gewissen
Solidarität mit Menschen leben,
die arm sind. Wir Steyler Missionare bemühen uns um eine Grundsolidarität des einfachen Lebensstils, damit wir in unserem Tun
glaubwürdig sind. Ich kann nicht
im Luxusauto durch die Gegend
fahren und mich gleichzeitig für
Menschen einsetzen, die an Hunger und Entbehrung leiden. Da
müssen sich Wort und Tat schon
decken. Unsere Armut ist freilich
keine Bettelarmut. Wir erwirtschaften Gelder - aber immer im
Dienste unseres Auftrags, nicht,
weil wir uns selbst bereichern
wollen.
Welche Kraft ziehen Sie aus Ihrem eigenen Armutsgelübde?
Ich verstehe unser Gelübde als
ein Versprechen der Gütergemeinschaft. Wir Steyler Missionare tun alles in einen Topf und leben gemeinsam davon. Junge Mitbrüder erwirtschaften Geld, ältere werden davon gepflegt: Das ist
so wie bei der Rentenkasse. Dass
ich mir deshalb keine Sorgen machen muss, über die Runden zu
kommen, befreit mich natürlich.
Es macht mich aber auch frei in
meinem Engagement für die Menschen, für die wir da sind. Ja, indem ich persönlich auf meinen
Lohn verzichte, der ja der Gemeinschaft und ihrem Auftrag zugutekommt, verzichte ich auch in gewissem Sinne auf meine letzte Sicherheit. Aber die wiederum
schöpfe ich aus meiner Beziehung
zu Gott.
Fordert Sie der Materialismus unserer Zeit gelegentlich heraus?
Natürlich machen die „Missionare des Materialismus’“ auch vor
der Klostertür nicht halt. Deshalb
ist es wichtig, dass wir uns immer
Pater Norbert Cuypers (Quelle:
Styeler Missionare / Repro: RS)
wieder fragen: Was brauchen wir
wirklich? Worauf können wir gut
verzichten? Aber was ist auch nötig, damit wir unseren Dienst tun
können? Wenn wir Steyler uns so
gelegentlich selbst hinterfragen,
sind wir damit keine Exoten auf
diesem Planeten. Viele Menschen
in Deutschland tun das, ohne darum viel Aufhebens zu machen: Sie
kaufen bewusst ein, leben bescheiden, nehmen das Leben
ernst. Wenn wir den Lebensimpulsen Jesu folgen wollen, ist es
gut und sinnvoll, nach seinem Ratschlag zu leben - ob in Gelübden
als Ordensmann oder in einer
Gemeinde als Christ.
Pater Norbert Cuypers, geb. 1964
in Köln, trat 1984 in den Orden
der Steyler Missionare ein. Seine
Priesterweihe empfing er 1997
und ging dann für mehrere Jahre
nach Papua-Neuguinea. Von 2004
bis 2010 war er Spiritual der jungen Mitbrüder von Österreich und
von Priesteramtskandidaten der
Diözese Eisenstadt. Seit 2013 ist
er Vizeprovinzial der Steyler Missionare in Deutschland.
(Quelle: Steyler Missionare, Markus Frädrich)
Einladung
Rhythmusstörung
Das Leben fließt und du fließt
mit ihm
mit Georg Schwikart (Text)
Jan Girndt (Musik)
Donnerstag, 13. November
Beginn 19.30 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Haus
4
Sankt Augustin-Mülldorf (an der
B 56)
Eingang Dietrich-Bonhoeffer-Straße 39
Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.
ÖKUMENISCHE INITIATIVE ZUR
BEGLEITUNG SCHWERKRANKER,
STERBENDER UND TRAUERNDER
E.V. SANKT AUGUSTIN
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Karneval im Gürzenich
von Hangelar
Große Prunksitzung 2014/2015
der Ehrengarde Sankt AugustinHangelar von 1988 ee.V
.V
.V..
(RKL) Am 15.11.2014 steht die große Prunksitzung der Ehrengarde
Sankt Augustin-Hangelar von
1988 e.V. im Haus der Nachbarschaft in Hangelar, Udetstr.10 auf
dem Programm.
Die „Cölln Girls, „Et Klimpermännchen“ Thomas Cüpper, Solotrompeter Lutz Kniep, alles gestandene Größen im Kölner Karneval, sowie viele andere Künstler sorgen für beste Stimmung.
Für die Kurzweil zwischendurch
sorgt wie in den Jahren zuvor
die Showband „Los Bermudas“,
ein Garant für erstklassige Unterhaltung. Es darf auch getanzt
werden Aber was wäre der Karneval in Hangelar ohne das Prinzenpaar der Stadt Sankt Augustin?
Wir freuen uns darauf das Prinzenpaar der Session 2014/2015
auf unserer Prunksitzung begrü-
ßen zu dürfen. Ob Tanz, Musik
oder einfach nur Spaß, für alles
ist an diesem Abend gesorgt. Neben den Künstlern freuen sich besonders unsere Tanzgruppen darauf ihr Können zu präsentieren.
Natürlich darf auch unsere Regimentskapelle, der „Musikzug
Siegklang“ aus Meindorf nicht
fehlen. Beginn der Veranstaltung
ist der 15.11.2014 um 20:00 Uhr,
Einlass bereits ab 19:00 Uhr.
Lassen Sie sich dieses Ereignis
nicht entgehen, Karten sind bei
Blumen ACERA in der Udetpassage sowie unter der Telefonnummer 02241/28453 zum Preis von
27,50 € (inklusive einem Freigetränk) erhältlich. Bestellungen
nehmen wir auch gerne unter der
E - M a i l - A d r e s s e
„shop@ehrengarde-hangelar.de“
entgegen. Weitere Informationen
zum Programm finden Sie im Internet auf unserer Homepage
www.ehrengarde-hangelar.de
Person bei
PKW-Brand verletzt
Sankt Augustin - Am 14.10.2014
gegen 07:10 Uhr stellte ein 53jähriger Fahrer aus Bad Honnef
seinen Mercedes CLK in der Ladestraße am Bahnhof in Sankt
Augustin-Menden ab. Während er
sich anschließend mit Mitarbeitern
auf dem angrenzenden Firmengelände unterhielt, stieg Rauch aus
dem Pkw auf und das Fahrzeug geriet in Brand. Ein 62-jähriger Mitarbeiter der Firma versuchte das Feuer mit einem Handlöscher zu lö-
schen, atmete dabei jedoch so viel
Rauch ein dass er gesundheitlich
erheblich beeinträchtigt wurde. Seine Kollegen alarmierten schließlich den Rettungsdienst. Nach Untersuchung durch eine Notärztin
wurde der Verletzte im Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
Die Kripo hat die Untersuchungen
zur Brandursache übernommen.
Nach erster Einschätzung deutet
alles auf eine technische Ursache
hin. (Polizei NRW, Sankt Augustin)
Klingende Romanzen
im Schloss
Der Förderverein des Lions-Clubs
Sankt Augustin lädt herzlich ein
zu einem Wohltätigkeitskonzert
im Schloss Birlinghoven in Sankt
Augustin am Freitag, 07. November 2014, um 19.30 Uhr
Uhr.. Die
„Klingenden Romanzen“ werden
dargeboten vom im Kölner Gürzenich-Orchester beheimateten
Mikärbo-Trio in seiner aparten
Holzbläser-Mixtur aus Flöte, Oboe
und Englischhorn. Zusammen mit
der Sopranistin Cordula Berner
und ihrer ausdrucksstarken Stimme wagen sich die Holzbläser auch
in die große Welt der Oper. Mozart, Berlioz, Ponchielli, Thomas,
Korngold, Offenbach und Bach
stehen auf dem Programm. Lassen Sie sich zu einer ungewöhnlichen Reise verführen! Der Eintritt beträgt 20,00 Euro. Der Erlös
geht an den Sankt Augustiner Kinderschutzbund. Karten sind erhältlich bei Anke Riefers, Tel.:
02241/205595.
Polizei und Verbraucherzentrale informieren gemeinsam
Einbruchsschutz und Energieeinsparung - So machen Sie Ihr Gebäude
sicher
eit und entlasten Ihre Haushaltskasse
sicher,, steigern die Behaglichk
Behaglichkeit
Haushaltskasse..
Sankt Augustin (RS) - „Die Zahl
der Wohnungseinbrüche ist weiterhin hoch“, stellt Jörg Seeger,
vom Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz in Siegburg fest. Daher sieht die Polizei
in der Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität auch zukünftig eine ihrer Schwerpunktaufgaben. Vor diesem Hintergrund
veranstaltet die Polizei NRW vom
20. bis 26. Oktober eine Aktionswoche zum Thema Einbruchschutz
- Riegel vor.
Wenn die Fenster und Türen zur
Erhöhung des Einbruchschutzes
ausgetauscht oder umgerüstet
werden, sollten auch energetische
Aspekte berücksichtigt werden.
„Neue Fenster und Türen können
ganz erheblich die Behaglichkeit
in Wohnräumen steigern und die
Energiekosten senken“, weiß Thomas Zwingmann, Siegburger Energieberater der Verbraucherzentrale NRW.
Während eines gemeinsamen Informationsabends geben Sicherheitsexperte Seeger und Energiefachmann Zwingmann Hinweise
zur Modernisierung von Fenstern
und Türen. Dabei werden sowohl
die Sicherheit als auch die energetischen Aspekte beleuchtet. Der
Abend wird abgerundet durch Informationen zu Fördermöglichkeiten für die Erneuerung von Fenstern und Türen.
Neben einem Vortrag der Experten, bietet der Abend viel Raum
für Ihre Fragen rund um die Themen Einbruchschutz und Energieeinsparung durch die Erneuerung
von Fenstern und Türen.
Referenten: Kriminalhauptkommissar Jörg Seeger, Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz, KPB Rhein-Sieg-Kreis
Dipl.-Ing. Thomas Zwingmann,
Energieberatung Siegburg der
Verbraucherzentrale NRW
Datum: Dienstag, 21. Oktober
2014, Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Rathaus Siegburg, Nogenter
Platz 10, Großer Sitzungssaal
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.
(Kreispolizeibehörde Rhein-SiegKreis)
Spiele für den guten Zwecke
Vor acht Jahren rief Mareike Petrak
das Projekt „Spiele Helfen“ ins Leben. Sie engagiert sich für und unterstützt finanziell Einrichtungen die mit
Kindern arbeiten. Petrak sammelt
gespendete Brett- und Gesellschafts-
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
spiele, überprüft sie auf Vollständigkeit und verkauft sie weiter. Wie auch
Sie das Projekt unterstützen können
und wer in diesem Jahr unterstützt
wird finden Sie unter www.spielehelfen.jimdo.com.
5
Ehrenamtliche Arbeit
Seit Jahren handarbeiten die 3
Freundinnen Rosemarie Schuster,
Eveline Thos und Monika Herrmanni ehrenamtlich für die Obdachlosen in unserer Heimat. So
konnten mittlerweile weit über
300 handgestrickte Mützen,
Schals, Handschuhen sowie
Strümpfe an die Betroffenen übergeben werden.
Doch auch die Kinder in den Kin-
Das gönne ich meinem
begabten Kind
privat, exklusiv, einmalig
KUNSTKOLLEG
5. bis 10. Klasse als Gesamtschule:
derkliniken der Umgebung werden regelmäßig besucht. Und diese freuten sich über die kleinen
Teddys, Püppchen und diverse Tierchen, die alle in liebevoller Handarbeit ebenfalls von den Frauen
gearbeitet werden. Bereits über
2000 genähte und gestrickte Kuscheltierchen wurden bisher gefertigt und übergeben.
Zum 2. Mal besuchten die zwei
der drei Frauen am Dienstag, den
16. September 2014 mit großen
Taschen voller Bärchen, Tierchen
und Herzchen die Kinderklinik der
Stadt Sankt- Augustin. Hier begrüßte sie Frau Jansen, die Vorsitzende des Fördervereins und
gemeinsam besuchten die Frauen
die Kinder auf den Stationen. Jedes der kleinen und größeren Kinder suchte sich mit großen Augen
aus den Taschen ein kuscheliges
Bärchen oder Tierchen aus. Selbst
die Allerkleinsten auf der Wöchnerinnenstation bekamen das
wohl 1. Schmusestück in ihrem
noch so jungen Leben.
Die Mamis und auch die Papis
staunten nicht schlecht, als sie die
vielen Handarbeiten der ehrenamtlich tätigen Frauen sahen.
Zum Abschluss des Besuches nahm
sich auch Prof. Dr. Horneff Zeit, um
mit den Frauen ein kurzes Gespräch
zu führen. Alles in allem ein schöner
Tag, der gerne wiederholt wird.
Außerdem stricken und häkeln die
Freundinnen gemeinsam mit ca.
25 Frauen aus dem weiteren Umland für den traurigen Anlass einer Fehl- oder Totgeburt. Diese
„Sternenkinder“ (auch Schmetterlingskinder genannt) bekommen ein Schlafsäcken, ein Cocoon
oder aber einen kleinen Anzug an.
Die Sternen-kinder werden so den
Eltern für einen würdevollen Ab-
Mittlere Reife
11. bis 13 Klasse als Gymn. Oberstufe:
Zentral Abitur
kleine 20 Kinder-Klassen
staatl. anerkannt, gemeinnützig
AKADEMIE KUNST &
DESIGN
9 Sem. berufsqualifizierendes
staatlich anerkanntes Studium
RSAK-GREY-Diplom mit
IHK-Zertifikat
BAföG, Stud.-Ticket,
KFW-Bildungskredit
KUNST & MALSCHULE
für Kinder, Jugendliche, Erwachsene
Wehrstraße 12, 53773 Hennef
Tel. 02242-9698860,
Kolleg, Wehrstr. 143,
Tel. 02242-2141, www.rsak.de
6
schied übergeben. So sind die
Freundinnen eigentlich in ihrer
„Freizeit“ fast immer mit Nadel
und Faden anzutreffen!! Da die
Freundinnen bisher das komplette Material aus eigener Tasche
zahlen, freut es Sie umso mehr,
dass inzwischen auch einige Spender die Aktionen unterstützen.
Unter anderem übergab der Geschäftsführer des REAL-Marktes
in Sankt Augustin, Herr Sieberichs,
den Frauen über 10 kg Wolle,
ebenso wie viele andere, die sich
mit großen Tüten und Taschen voller Material auf den Weg nach
Niederpleis machten.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Kreisverkehr in Niederpleis macht große Baufortschritte
Ende Oktober ändert sich die Verk
ehrsführung
erkehrsführung
Sankt Augustin - Die Hälfte der
Bauzeit am neuen Kreisverkehr
in Niederpleis ist um. Da wesentliche Teile bereits fertiggestellt
sind, wird voraussichtlich ab Ende
Oktober der Verkehr provisorisch
über die neuen Asphaltflächen des
Kreisels geleitet.
Die Bordsteine, der Mittelkreisel
und sämtliche Querungsinseln
sind bereits weitgehend hergestellt. Die Dimension des Kreisverkehrs ist bereits deutlich sichtbar. Auch die unsichtbaren Arbeiten wie die Kanalerneuerung, und
die Verlegung und Erneuerung von
Stromleitungen sind so gut wie
abgeschlossen. In den nächsten
Wochen folgen Pflasterarbeiten,
Straßenbeleuchtung, Anlage von
Grünflächen und Asphaltarbeiten.
Ab Ende Oktober wird der Kreisverkehr provisorisch über die neuen Asphaltflächen im Kreisel geführt. Die Verkehrsregelung durch
die Baustellenampel bleibt aber
unverändert. Dann wird der nördliche Teil der Hauptstraße, der
jetzt noch als Baustellenumfahrung dient, abgerissen. Hier werden der neue Bordstein und die
angrenzende Gehwegfläche erstellt. Der genaue Termin hängt
von der Witterung in den nächsten Wochen ab. Ende November soll dann der neue Kreisverkehr in Betrieb gehen, pünktlich zur Eröffnung des Nahversorgers.
Dieseldiebstahl auf einer
Sankt Augustiner Baustelle
Sankt Augustin - Geschätzte 400
Liter Dieselkraftstoff wurden auf
einer Baustelle in Sankt Augustin
gestohlen. In der Zeit vom
06.10.2014, 15:30 Uhr, bis zum
07.10.2014, 07:00 Uhr, machten
sich die bislang unbekannten
Täter an der Baustelle, die in
Verlängerung der Straße „Am
Bahnhof“ in Richtung Bonn liegt,
zu schaffen. Dort brachen sie an
einem Bagger das Tankschloß
auf und stahlen ca. 200 Liter
Diesel. Beinahe die gleiche
Menge Kraftstoff zapfen die Unbekannten von einen Traktor in
der Nähe ab. Es entstanden nur
geringe Sachschäden. Die Polizei fragt: Wer hat im Tatzeitraum
an der Baustelle oder in der
Nähe verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise an das
zuständige Kriminalkommissariat West unter der Rufnummer:
02241/541-3321.
(Polizei NRW, Sankt Augustin)
Turnverein
Hangelar 1962 e.V.
Sonntag, 26. Oktober 2014
Unterwegs auf dem Kölnpfad
Treffpunkt: 08.00 Uhr, Hangelar,
Hangelar Mitte
Streckeninfo: 18 km - minimale
Höhenunterschiede -
Dauer: 6 Stunden
Wandergebiet: Kölner Bucht
Wanderführerin: I. Mertins
Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit
dem ÖPNV ab Hangelar Mitte
Richtung Siegburg
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
7
Gästehaus kurz vor Fertigstellung
Das Gästehaus der Ronald McDonald-Stiftung bei der Kinderklinik steht kurz vor der Eröffnung. Marion Aide ist die Hausleiterin, der Rundblick
spr
ach mit ihr
sprach
ihr..
Sankt Augustin (RS) - Am Freitag,
dem 21. November 2014, ist es so
weit: das Ronald McDonald Haus
Sankt Augustin bei der AsklepiosKinderklinik wird feierlich eröffnet werden. „Es wird ein Tag voller Überraschungen werden! Denn
wir blicken nicht nur dem Startschuss für unser Elternhaus gespannt entgegen, sondern sind
auch glücklich darüber, dass dies
bereits das 20. Ronald McDonald
Haus in ganz Deutschland ist, in
dem Familien schwer kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit finden“,
so steht auf der Internetseite mit
dem im Rheinland so bekannten
„da-simmer-dabei“ Namen, dem
Blog des Hauses.
Die Leitung des neuen Hauses hat
bereits seit vielen Monaten Marion Aide inne, die seit September
auch in Sankt Augustin wohnt. Sie
hat das Elternhaus von Anfang an
wachsen sehen und jetzt steckt
sie im Endspurt-Stress. Zur Zeit
ist sie noch Mädchen für (fast)
alles, doch wenn das Haus eröffnet ist, wird sie vor allem An-
sprechpartnerin für die Unterstützer und Freunde des Hauses sowie für die Öffentlichkeitsarbeit
zuständig sein - neudeutsch nennt
man das „Fundraising“. Aber auch
die Absprachen mit der Asklepios
Kinderklinik, die Instandhaltung
des Hauses und die Organisation
von Events wird zu ihren Tätigkeiten gehören. „Außenminister“
nennt sie dies. „Eine durchaus
abwechslungsreiche Aufgabe, die
mir bisher schon sehr viel Freude
gemacht hat.“
Marion Aide stammt aus Buxtehude. Sie ist gelernte Bankkauffrau und hat nach dieser Ausbildung noch Kulturwissenschaften
in Leipzig studiert mit dem
Schwerpunkt auf Kulturmanagement. „Wir sind Allrounder und
Projektmanager im Non-Profitbereich“, sagt sie über sich und ihre
ehemaligen Kommilitonen. Über
die Organisation „World Vision
Deutschland“, eine Hilfsorganisation mit Schwerpunkten in Entwicklungszusammenarbeit und
Katastrophenhilfe in der Dritten
Die große Eingangshalle des Gästehauses
Diesen Anblick genießt man, wenn man auf das Haus zugeht
Marion Aide freut sich auf die Gäste in „ihrem Haus“
8
Welt, wo sie für das „Fundraising“, also die externe Mittelbeschaffung, zuständig war, kam sie
zur Ronald McDonald-Stiftung
nach München. Sie hat sich für
die Aufgabe in Sankt Augustin entschieden, „nicht wissend, wo es
liegt“, sagt sie heute schmunzelnd.
Sie war bereits hier vor Ort, als
der Kampfmittelräumdienst den
Boden untersucht hat; sie hat die
Grundsteinlegung miterlebt und
das Haus entstehen sehen. „Das
war mir sehr wertvoll, es fühlt sich
als,mein Haus’ an“, sagt sie. So
hat sie bereits alle Menschen
kennengelernt, die in Klinik und
Stadt wichtig sind. Und das Rheinland bezeichnet sie auch bereits
als schöne Gegend.
Der Neubau gefällt ihr ausgesprochen gut. Modern, schön, auffallend, spannend, interessant. Insbesondere der „Anblick, wenn es
abends beleuchtet ist, sieht ganz
toll aus“. Und sie findet die Lage
perfekt. Noch darf sie träumen,
wie es sein wird, wenn die ersten
Familien kommen - noch sind keine Gäste gebucht -, wie wird das
erste Abendessen, das erste Frühstück. Doch bis es so weit ist,
muss noch einiges an Vorarbeit
geleistet werden. Es sind noch einige Absprachen mit der Klinik zu
treffen, wie z.B. wer ist Ansprechpartner, wie wird belegt, wie wird
abgerechnet, was ist mit der Energieversorgung und der Müllentsorgung (das Haus befindet sich
auf Klinikgelände), etc. „Wir sind
kein Hotel“, sagt sie sehr resolut.
„Wir sind die Übernachtungsmöglichkeit für Angehörige von Patienten der Asklepios Kinderklinik.
Die Menschen hier sind zuhause
auf Zeit.“ D.h. die Gäste sind
Selbstversorger, sie kochen selber und sie putzen selber - sieht
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
man von ein paar „Verwöhnangeboten“ wie z.B. einem wöchentlichen Abendessen ab.
Zum Start hat das Gästehaus 25
Apartments. Doch von Marion
Aide war zu erfahren, dass es eine
Erweiterungsoption um 10 Apartments gibt, falls die Belegung permanent hoch ist. Das Leitungsteam wird durch Laura Hülbüsch,
Michelle Bautz und Elisabeth
Weigt vervollständigt.
Am 21. November wird die große
Eröffnungsfeier stattfinden. Über
das Programm wollte sich Frau
Aide noch nicht auslassen, nur so
viel verriet sie: Schirmherr Oliver
Pocher wird dabei sein. Dieser hat
sich bereits oft und gern für das
Haus und die Stiftung engagiert,
Testament mit Herz Mein letzter Wille
auch außerhalb der offiziellen Auftritte. „Ich freue mich, als Schirmherr selbst einen Teil beizutragen
und mich damit für schwer kranke
Kinder stark zu machen“, schreibt
er im Blog des Gästehauses im
Internet.
Sicherlich hat Marion Aide bis zur
Fertigstellung des Hauses und aller Kontrakte noch einige schlaf-
lose Nächte. Wir drücken der sympathischen jungen Frau aus Buxtehude die Daumen, dass alles so
läuft, wie sie sich das vorstellt.
Nur vor dem Kulturschock der anstehenden Karnevalssession, da
kann man sie höchstens warnen durch muss sie durch diese Zeit
selber. „Do simmer dabei“ ist
schon mal ein guter Ansatz.
Kradfahrer bei einem
Verkehrsunfall leicht verletzt
Ein Ratgeber der Deutschen Herzstiftung
„Testament mit Herz“, so lautet
der Titel des 40-seitigen Ratgebers der Deutschen Herzstiftung
e.V. (DHS) und ist eine Fundgrube
für jeden, der Fragen zu diesem
Thema hat, berichtet Rainer Walterscheid, der ehrenamtliche Beauftragte dieser bundesweiten
Stiftung mit Sitz in Frankfurt; er
ist zuständig für den Rhein-SiegKreis.
Ehegattenerbrecht, Eigenhändiges oder Notarielles Testament,
Erbvertrag, Testament für Familien mit behinderten Familienangehörigen, Vermächtnis und
Schenkung, das sind die Themen,
die Rechtsanwalt Benjamin
Schmitt von der DHS in dieser Broschüre zusammen gestellt hat, die
allerdings keinen Anspruch auf
Vollständigkeit erhebt und eine
ausführliche juristische Beratung
nicht ersetzen soll.
„Ja, auch viele Mitglieder und
Freunde der Deutschen Herzstiftung haben mit einer testamen-
tarischen Spende die Arbeit der
DHS unterstützt. Sie haben damit
in hohem Maße dazu beigetragen, dass die Arbeit und unsere
Tätigkeitsfelder immer weiter
ausgedehnt und eine breite Öffentlichkeit mit unseren Botschaften erreicht wurden“, erläutert
Walterscheid.
Die Broschüre ist kostenlos, allerdings wird vorweg für den Versand 1,45 EUR in Briefmarken erbeten. Sie kann telefonisch unter
02242 8 56 39 angefordert werden, am besten montags bis freitags in der Zeit von 10 - 12 Uhr.
Übrigens, „Testament und Erben“
ist auch Thema der Gesprächsund Selbsthilfegruppe >Rund ums
Herz< am Donnerstag, den 6. November 2014 beim monatlichen
Treff in der Apotheke Dr. Hardt,
Bonner Straße 81 in 53757 Sankt
Augustin um 18.30 Uhr. Rechtsanwalt Marc Lietzau wird darüber referieren und Fragen beantworten
Sankt Augustin - Am 08.10.2014,
14:21 Uhr, ereignete sich in Sankt
Augustin ein Verkehrsunfall. Eine
61-Jährige fuhr mit ihrem Nissan
Micra auf der Bonner Straße aus
Richtung Sankt Augustin - Markt
kommend in Richtung Siegburg.
Kurz hinter der Einmündung zur
Südstraße beabsichtigte sie, nach
links auf einen Parkplatz einzubiegen. Dabei übersah sie jedoch
einen vorfahrtberechtigten 31Jährigen, der ihr mit seinem Kleinkraftrad auf der Bonner Straße
entgegen kam. Der aus Völklingen stammende Kradfahrer versuchte noch, dem PKW der Mekkenheimerin auszuweichen, was
ihm aber nicht gelang. Durch den
Aufprall auf den PKW stürzte er
zu Boden und verletzte sich leicht.
Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Die Nissan-Fahrerin blieb unverletzt. Die Sachschäden an den
Fahrzeugen werden auf insgesamt
2500,- Euro geschätzt.
(Polizei NRW, Sankt Augustin)
|Y\iEXZ_k
qld9\jkgi\`j%
Tag der offenen Tür
Samstag, 25. Oktober 2014,
09.00 - 11.30 Uhr
Am Samstag, den 25. Oktober lädt
die KGS Sankt Martin in Sankt
Augustin Mülldorf
Mülldorf,, Grundschule mit
bilingualem Zweig Englisch, strukturiertem Ganztag und gemeinsamem Lernen zum Tag der offenen
Tür in der Gartenstraße ein.
In der Zeit von 09.00 - 11.30 Uhr
können interessierte Eltern ein vielfältiges Programm wahrnehmen.
• Unterricht in allen Klassen
• Kennenlernen der flexiblen
Schuleingangsphase
• Kennenlernen der jahrgangsübergreifenden 3/4
• Unterricht in den bilingualen
Klassen
• Verschiedene Fächer: Kunst,
Musik, Sport
• Gespräche mit Lehrerinnen,
Sonder- und Sozialpädagoginnen und der Schulleitung
• Besichtigung des Medienraums, des Selbstlernraums,
der Schülerbücherei, der Insel und anderen Fachräumen
• Besichtigung des offenen und
strukturierten Ganztags
Außerdem bieten wir Führungen
um 09.00 und um 11.00 Uhr, sowie Infowände und Büchertische
mit Fachliteratur.
Für das leibliche Wohl sorgt der
Förderverein mit dem Verkauf
von Brötchen, Kaffee und Getränken.
'HU0^]G^DOV7DJHV]XODVVXQJ
C\`Z_kd\kXcc]\c^\eO\efeJZ_\`en\i]\i
EXm`#JgliN\Z_j\cXjj`jk\ek#
qn\`Qfe\eBc`dXXlkfdXk`Z
<Q'*&)'(+2*,B`cfd\k\i
)*%00'
Gi\`jmfik\`c õ.%'+'
9Xigi\`j õ
(
)
BiX]kjkf]]m\iYiXlZ_`dK\jkqpbclj1`ee\ifikj.#)c&(''bd#
Xl\ifikj+#.c&(''bd#bfdY`e`\ik,#-c&(''bd%
:F)$<d`jj`fe\e`dbfdY`e`\ik\eK\jkqpbclj1(*(^&bd%
( 9Xigi\`j ]•i \`e\e DXq[X- BfdY` :\ek\i$C`e\ JBP8:K@M$> (+, 9\eq`e qq^c%
QlcXjjle^jbfjk\e%) Gi\`jmfik\`c^\^\e•Y\i[\iLMG[\iDXq[XDfkfij;\lkjZ_cXe[ >dY?]•i\`e\em\i^c\`Z_YXiXlj^\jkXkk\k\e#e`Z_kql^\cXjj\e\eE\lnX^\e%8YY`c[le^
q\`^k=X_iq\l^d`k__\in\ik`^\i8ljjkXkkle^%
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
8lkf_Xlj:cX\j\%B%
J\YXjk`Xejki%)´,*,.)Leb\c$?\`jk\i
K\c%+0)))+.(),,
nnn%Xlkf_Xlj$ZcX\j%[\
9
Schmink- und
Pflegetipps für
Krebsbetroffene
Krebspatientinnen werden nicht nur durch die medizinischen Folgen einer Chemotherapie hart getroffen, es
fällt vielen auch schwer, mit den äußerlichen Veränderungen umzugehen: Das Kopfhaar fällt aus, und ein
nacktes Gesicht ohne Wimpern und Augenbrauen verändert das Spiegelbild radikal. Um den Kranken die Freude
am Leben wieder zurück zu geben, organisiert die Schwester der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS),
die DKMS LIFE, Kosmetikseminare für Krebspatientinnen in Therapie. In Zusammenarbeit mit dem Verein
„Leben mit Krebs“, der Betroffene im Rhein-Sieg-Kreis
unterstützt, geben geschulte Kosmetikexperten am 7.
November, ab 14 Uhr, in der Geschäftsstelle der AOK
Siegburg, Theodor-Heuss-Straße 1, Tipps zur Gesichtspflege und zum Schminken. Unter dem Motto „Look
good - feel better“ (Gut aussehen - sich besser fühlen)
zeigen sie, wie mit einfachen Tricks die äußerlichen
Folgen der Therapie kaschiert werden können. Die Teilnahme sowie eine Tasche mit 13 Kosmetikprodukten
sind kostenlos. Anmeldungen bei Ilse Baumann unter
Telefon 02241/61823 oder 0171/7035803.
http://www.lebenmitkrebs-rsk.de
Kunst macht stark
Sankt Augustiner Künstlerinnen präsentieren ihre Werk
erkee
Foto: Ursula Welters
Sankt Augustin - Am Samstag, 25. und Sonntag, 26.
Oktober 2014, jeweils von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, findet
in den Ratssälen der Stadt Sankt Augustin die Ausstellung „Kunst macht stark“ statt. Die Veranstaltung steht
unter dem Motto „Kunst, so heißt meine Liebe“. Initiatorin ist die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sankt
Augustin, Susanne Sielaff-Bock.
Die erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries eröffnet die Ausstellung am Samstag um
14.00 Uhr. Begleitet wird die Eröffnung durch den Chor
10
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
„Kantarellas“, der einige Lieder zum Thema Liebe singen wird.
Anschließend präsentieren 22 Künstlerinnen Gemälde,
Skulpturen und Schmuck. Die Ausstellungsstücke können auch erworben werden.
Die künstlerische Vielseitigkeit der Frauen zeigt sich
nicht nur in der bildenden, sondern auch in der tänzerischen Kunst des Rahmenprogramms. Am Sonntag um
15.00 Uhr werden die „Bon(n) Roses“ das Publikum mit
ihren Tänzen begeistern.
Durch die Ausstellung wird nicht nur etablierten Künstlerinnen ein Forum geboten, sondern auch Hobbykünstlerinnen Mut gemacht, ihre Werke der Öffentlichkeit zu
präsentieren.Alle Kunstinteressierte und die es werden
sind herzlich eingeladen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei!
Sprechstunden
der Behindertenbeauftragten
Die ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt
Sankt Augustin, Isabella Praschma-Spitzeck und Horst Ritter, stehen Ihnen zu folgenden Sprechzeiten zur Verfügung:
montags von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr und
mittwochs von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
Die Behindertenbeauftragten erreichen Sie im Rathaus
der Stadt Sankt Augustin, Markt 1, Zimmer 9, Tel. 02241/
243-401
oder
per
E-Mail:
behindertenbeauftragte@sankt-augustin.de.
Forum für Angehörige und Freunde von Menschen mit
psychischen Beeinträchtigungen
Das Forum findet jeden 2. und 4. Montag im Monat von
18.00 Uhr - 19.30 Uhr in den Ratsstuben, Markt 1 in Sankt
Augustin statt. Unter der Leitung des Diplompsychologen
Ralf Erlenkämper erhalten Sie dort kostenlos Hilfe bei
Fragen zu psychischen Erkrankungen, zu deren Ursachen
und Folgen sowie Unterstützung im Umgang mit psychisch
kranken Familienmitgliedern, Partnern oder Freunden.
Frauenunion
Sankt Augustin
lädt zum traditionellen Puttesessen ein
Wie jedes Jahr, so steht auch 2014 das Puttesessen auf
dem Programm der Frauenunion Sankt Augustin. Es finHelidet statt am Donnerstag, den 13.11.2014
13.11.2014, im „Helikum
kum“, An der alten Kirche 4 (gegenüber Haus Menden).
Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr
Uhr.
Alle interessierten Damen sind herzlich eingeladen. Die
Kosten für das Puttesessen (oder ein anderes Gericht)
und die Getränke trägt natürlich jede Besucherin selber.
Als besonderer Gast konnte Herr Frank Uhland gewonnen werden, der über den „Verein fit für den Beruf,
Manager coachen Hauptschüler“ berichten wird.
Info und Anmeldung (notwendig
(notwendig):
Sibylle Grzeszkowiak, Telefon 02241/8460836, Mail
sibylle.grzeszkowiak@freenet.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
Termine und
Kartenvorverkauf
Bei der Karnevalsgesellschaft „Blau-Wiesse Essele“
Menden e.V. stehen die Termine der Veranstaltungen für
die kommende Session fest. Die „Essele“ beginnen mit
der Herrensitzung am Samstag, den 17.01.2015 und der
Gala-Prunksitzung am Samstag, den 31.01.2015. Weiter
geht es mit dem großen Kinderkostümfest am Sonntag,
den 08.02.2015 und der Damensitzung an Weiberfastnacht, dem 12.02.2015. Direkt am nächsten Tag lädt die
KG ein zur Disco night am 13.02.2015.
Für die Sitzungen können Kartenreservierungen per EMail an info@kg-menden.de oder telefonisch über die
Kartenhotline 02241-312682 vorgenommen werden. Es
haben sich auch für die kommende Session in Menden
wieder Top-Redner wie Marc Metzger, Guido Cantz,
Bernd Stelter, Jürgen B. Hausmann sowie großartige
Musikgruppen wie Kassala, Domstürmer, Querbeat, die
Wanderer, Blom un Blömcher, und glänzende Tanzgarden („Original Matrosen vom Müllemer Böötche“ Höppemötzjer, Fauth Dance Company) angekündigt.
Weitere Details zu den Programmen stehen auf der
Internetseite www.kg-menden.de unter der Rubrik „Termine“ zur Verfügung.
„Kleines“ Schützenfest
der Schützenbruderschaft St. Maria Königin 1985 Sankt
Augustin-Ort ee.V
.V
.V..
Das kleine Schützenfest wurde am 23.08.2014 von insgesamt 24 Mitgliedern der Schützenbruderschaft besucht.
An den Pokalschießen der Jugend nahmen 3 Jungschützen, um den König-Schorsch-Pokal 4 Schützen, um den
Adjutantenpokal 13 Schützen und am Pokalschießen um
den Pokal König der Könige 14 Schützen teil. Vor Beginn
des Schießens nahm Brudermeister Harald Rüdebusch
einige Ehrungen vor. Er überreichte der sichtlich überraschten Doris Schäfer die Frauenauszeichnung in Gold
für ihre Verdienste um die Schützenbruderschaft. Der Jungschütze Tim Linden wurde für 10 Jahre Mitgliedschaft
geehrt. Danach ehrte der 2. Brudermeister Günther Holland Inge und Harald Rüdebusch für ebenfalls 10- jährige
Mitgliedschaft. Der Brudermeister überreichte dann den
Siegern der Pokalschießen aus 2013 ihre Urkunden. Inge
Rüdebusch erhielt die Urkunde als Siegerin beim Schießen um den Pokal „König der Könige“ und Marianne
Kochs, die den König-Schorsch-Pokal gewonnen hatte.
Der 1. Schießmeister, Johannes Klein, und der 2. Schießmeister, Hans Wehrhahn, hatten die einzelnen Schießen
bestens vorbereitet.
Siegerin des Jugendpokals wurde Angelique Engstler,
den König-Schorsch-Pokal holte Regine Wehrhahn, den
Adjutantenpokal gewann Rosi Schmitz und König der
Könige wurde Erwin Engstler.
Während der Veranstaltung war wieder bestens für das
leibliche Wohl mit leckerem Kuchen, Kaffee und kühlen
Getränken gesorgt.
.schuetzenMehr zu der Veranstaltung unter www
www.schuetzensanktaugustin-ort.de/aktuelles
12
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Nach dem Karneval ist
vor dem Karneval
Der Ortsring Meindorf und die KG „Rot-Weiß Meindorf“
laden herzlich ein zur Proklamation des Kinderprinzenpaares der Stadt Sankt Augustin.
In der Mehrzweckhalle Meindorf, Samstag, 22.11.2014,
Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr, soll es sein.
Die Proklamation der neuen Tollitäten mit dem Bürgermeister Klaus Schumacher wird, wie immer, gereimt und gewitzt über die Bühne gehen. Vorher
jedoch verabschiedet der Ortsvorsteher, Peter Kespohl, den scheidenden Kinderprinzen Elias I..Die
Tanzgarden der KG werden zu Ehren des Kinderprinzen und der neuen Tollitäten ihre Darbietungen
zeigen.
Durch das Programm führt Sie weiter der Präsident der
KG „Rot-Weiß Meindorf“, Bernd Schley. Die musikalische Unterhaltung übernimmt die Band „Wahnsinn Total“. Es wird auch zum Tanz aufgespielt. Der ein oder
andere Auftritt erfolgt noch zwischendurch.
Wie Sie sehen, ein spannender Abend. Unterstützen Sie
die Brauchtumspflege. Wir sind da!
Basar im kath.
Pfarrheim St. Anna
Während der Hangelarer Buchwoche vom 25. Oktober
bis 02. November 2014 im kath. Pfarrheim St. Anna
veranstaltet der Verein Familien- und Seniorenhilfe
Sankt Augustin e.V. einen Basar unter dem Motto:
NEUES, ALTES und KURIOSES rund um die Adventsund Weihnachtszeit. Neben einem Flohmarkt und einer Tombola gibt es viel selbst gemachtes: Holz- und
Handarbeiten, Strick-, Häkel- und Näharbeiten, Dekorationen, Plätzchen, Marmeladen, Kräuteressig und
vieles mehr.
Der Erlös ist ausschließlich für die Arbeit des Familienund Seniorenhilfe-Vereins Sankt Augustin e.V. bestimmt.
Näheres unter www.katholisch-sankt-augustin.de.
Adventswerkstatt in der Emmauskirche
Am 21. Oktober 2014 startet die Anmeldung zu den Adventswerkstätten in der Emmauskirche
Emmauskirche..
Sankt Augustin (RS) - Bereits jetzt,
Mitte Oktober, geht es mit großen Schritten auf die Adventswerkstatt zu.
Dieses Jahr werden wieder 50
Kinder ab 6 Jahren in der Adventswerkstatt der evangelischen Kirchengemeinde Sankt
Augustin-Menden und Meindorf
große und kleine Geschenke
basteln. Das Haus wird wie jedes Jahr in vorweihnachtliche
Stimmung, mit hochkonzentriertem Bastelgewusel, verwandelt werden.
Die Werkstätten sind an den
Dienstagen 25. November, sowie
2., 9. und 16. Dezember jeweils
von 16:30 - 18:00 Uhr in den Räumen der Emmauskirche, Von-Ga-
len-Straße 28, geöffnet. Die Teilnahme an der gesamten Werkstattzeit beträgt 12 €.
Die Anmeldung hierfür beginnt am
21. Oktober 2014. Herzlich willkommen sind auch alle Eltern, die
gerne in einem Team der AdventsWerkstätten mit basteln oder mit
den Kindern Plätzchen backen
möchten.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
„Begleitet werden die Adventswerkstätten von den Jugendmitarbeiterinnen“, sagt Petra JankeSchmidt, Jugendleiterin der evangelischen Kirchengemeinde Menden und Meindorf. Übrigens werden für die Werkstatt alte Holzlöffel gesammelt und können ab
sofort im Gemeindebüro abgegeben werden.
13
Gesundheitszentrum am Lindenhof
Seminarr
aum 2. Etage
Seminarraum
Etage,, Am Lindenhof 2, Sankt Augustin
Diabetes-T
reff Rhein-Sieg
Diabetes-Treff
jeden 3. Montag im Monat um
19.00 Uhr
Ansprechpartner:
Herr
Werner
Moos,
info@gesundheit-rhein-sieg.de
Tel.: 02247/3746 oder Herr Dr.
Hardt, Tel.: 02241/932130
Walking-Gruppe
Bewegung gehört zur DiabetesTherapie
An jedem Dinestagnachmittag
Treffpunkt vor der Raiffeisenbank
in Mülldorf, Am Lindenhof
Info-Tel.:
Frau Weisbach,
02241/29491
Der Besuch der Veranstaltungen
ist kostenlos Programmänderungen vorbehalten.
Selbsthilfegruppe Männer und
Krebs
Treffen:
jeden 1. Freitag
im Monat um 16.00 Uhr
Info, Tel.: 02241/29102
Selbsthilfegruppe
„Rund ums Herz“
www.rundumsherz.info
Kontakt@rundumsherz.info
Treffen: jeden 1. Donnerstag im
Monat um 18.30 Uhr im Seminarraum
Ihre Ansprechpartner:
Dres. med. Rami Rabahieh, Thomas Schmidt, Norbert Esser, Alexander Bitzen
Praxis für Kardiologie
www.kardiopraxis-siegburg.de
sowieRainer Walterscheid, ehrenamtlicher Beauftragter der Deutschen Herzstiftung e.V.,
Tel.: 02242/85639 AB
Aus dem jeweiligen Jahresterminplan können Sie die monatlichen Themen ersehen. Sie
können in der Apotheke Dr. Thomas Hardt eingesehen oder telefonisch bei Rainer Walterscheid angefordert werden.
Herbstflohmarkt im Familienzentrum Wacholderweg
Sankt Augustin - Der Förderverein
des Familienzentrums der städtischen KiTa Wacholderweg veranstaltet am Sonntag, 09. November 2014 von 10.00 bis 12.30 Uhr
seinen beliebten KindersachenHerbstflohmarkt in den Räumen
14
des Familienzentrums, Wacholderweg 7 in Sankt Augustin-Niederpleis.
Secondhand-Spielzeug, Kinderkleidung, Autositze, Kinderwagen
und -fahrräder warten auf neue
Besitzer. Außerdem erwartet die
Besucher ein reich gedecktes Kuchenbuffet. Hier kann Kuchen
zum sofortigen Genuss oder zum
Mitnehmen für die Kaffeetafel zu
Hause erworben werden. Die Erlöse kommen dem Förderverein
zugute.
Interessierte Verkäufer können
sich ab sofort unter folgender
Telefonnummer
anmelden:
02241/1694050. (Tische werden
gestellt, Standgebühr: 5 Euro
plus ein Kuchen für das Buffet
oder 10 Euro).
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Lokale Agenda 21 der Stadt Sankt Augustin
Arbeitsgruppe „Agenda Soziales“
Integration für alle!
Unser soziales und integratives
Angebot
- kostenlos • Sprachkurse für Frauen
- in Mülldorf
Mülldorf,, KiTa im Spichelsfeld 175:
dienstags ab 09.00 Uhr unterschiedl. Niveau, auch für Analphabetinnen
- in Menden, KiTa Menden, Siegstraße 129: montags von 08.30
bis 10.00 Uhr
• Deutsch für Anfängerinnen
in der Grundschule Menden, Siegstraße 123: montags bis mittwochs 10.00 bis 11.00 Uhr (Anfragen: Tel. 02241/310029)
achtr
aining beim Tee
• Spr
Sprachtr
achtraining
in der Stadtteil-Wohnung Johannesstr. 5a in Menden: 1. und 3.
Mittwoch im Monat (außer in Ferien), 09.00 bis 11.00 Uhr, Tel.
311742
• Sozialberatung (Russisch)
ab 19.00 Uhr und am Wochenende
Frau Pritzkau Tel. 9054660
• Schuldnerberatung
Herr Derenbach (Jurist und Betriebswirt)
Tel. 02244/7939
• Soziale Rechtsberatung Schwerpunkt: FFamilien-,
amilien-, Arbeits, Ausländerrecht
Prozesskosten- und Beratungshilfe
Bonner Str. 68a, Mülldorf (Rückseite Kino)
Rechtsanwältin Petra
Anmeldung erforderlich, Tel.
0228/9469101
• Spiel- und Klön-Café - Treffpunkt für Menschen mit und ohne
Behinderung
im CLUB, Sankt Augustin Marktplatte, jeden 3. Samstag im Monat, 15.00 - 17.00 Uhr
Kontakt zur Agenda Soziales über
Frau Garus
Garus,, Tel. 243380 (09.00
- 12.00 Uhr)
Neue Impulse für die
Mitwirkung Jugendlicher
in Sankt Augustin
Interessierte Jugendliche sind zur Ideenwerkstatt eingeladen
Sankt Augustin - Am Donnerstag,
23. Oktober 2014 findet um 17.00
Uhr in der Stadtteilwohnung in
Niederpleis, Am Engelsgraben 2 18, eine Ideenwerkstatt statt. Alle
Sankt Augustiner Jugendlichen
sind eingeladen, dort ihre Ideen
und Wünsche für die zukünftige
Mitwirkung in Sankt Augustin vorzutragen.
Wie kann die Mitwirkung Jugendlicher in Zeiten von G8 und der
Anforderungen durch Ausbildung
und Beruf funktionieren? Die
Sankt Augustiner Jugendlichen
sind aufgerufen, in einer Ideenwerkstatt ihre Ideen und Wünsche hierzu einzubringen. Vor allem geht es darum, wie viel Verantwortung und wie viel Mitwirkung sich die Jugendlichen wünschen, welche Formen der Mitwirkung sinnvoll sind, wie viel
Zeit investiert werden kann und
welche Themen den Jugendlichen
wichtig sind.
Mit dieser Ideenwerkstatt sollen der Mitwirkung Jugendlicher
in Sankt Augustin neue Impulse
gegeben werden. Seit 2010 hat
ein von den Jugendlichen gewählter Jugendstadtrat deren
Interessen gegenüber Stadtrat,
Stadtverwaltung und Öffentlichkeit vertreten. Doch die Wahl
zum dritten Jugendstadtrat
musste in diesem Sommer abgesagt werden, weil sich zu wenig Kandidaten gemeldet hatten. Als Grund nannten die Jugendlichen die von Schule und
Beruf eingeschränkte Freizeit
und den Wunsch nach einer anderen Beteiligungsform.
Infos zur Ideenwerkstatt gibt es
bei Klaus Engels im Fachdienst
Jugendarbeit und Verwaltung der
Jugendhilfe unter Telefon 02241/
243-332 oder per E-Mail unter
klaus.engels@sankt-augustin.de
www.sanktund
unter
augustin.de/mitmachen.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
Theater für Kinder
Samstag, 22. November 2014
15.00 Uhr Stadtbücherei, Markt 1
Der Mondbär
für Kinder ab 3 Jahren
Der Mondbär Puppentheater
Puppentheater,,
Münster
Einen besten Freund, den hat jeder... auch der kleine Bär hat einen, nämlich den Mond. Jeden
Abend sitzt er bis weit nach Mitternacht vor seiner Höhle und hält
nach ihm Ausschau.
Der Mond ist wirklich sein allerbester Freund, aber manchmal
ist der kleine Bär ein bisschen
traurig, weil sein Freund so weit
oben am Himmel ist und er ihn
am liebsten ganz für sich allein
hätte. Er hat schon alles probiert, ist auf den höchsten Berg
geklettert und hat sogar ver-
sucht, das Spiegelbild seines
Freundes im See zu streicheln,
aber nah genug ist er ihm immer noch nicht. Doch eines
Nachts, da hat der kleine Bär
eine Idee...
Sonntag, 21. Dezember 2014
15.00 Uhr Ratssaal, Markt 1
Die Hexe Wack
elzahn feiert Weihackelzahn
nachten
für Kinder ab 5 Jahren
Theater Doris Batzler
Batzler,, Karlsruhe
Bis es weihnachtet ist es nicht
mehr weit, dabei gibt es noch so
viel zu tun. Die Hexe Agathe Wakkelzahn muss noch Plätzchen bakken, Geschenke zaubern und den
Weihnachtsbaum
schmücken.
Bert, der kleine Rabe, will eigentlich viel lieber spielen, hilft aber
Agathe nach allen Kräften. Alles
könnte so schön sein, wäre da
nicht dieser grüne Brief in der
Weihnachtspost gewesen und
Bert ebenso plötzlich verschwunden. Aber ohne ihren lieben
Freund kann sie unmöglich Weihnachten feiern. Was nun kleine
Hexe Wackelzahn?
Hier gibt es Eintrittskarten:
Vorverkaufsstellen
BONNTICKET
Bücherstube Sankt Augustin
Markt 15 + 25, Tel. 02241/203227
und 28680, Fax 02241/203452
E-Mail:
buecherstaugustin@tonline.de
Mo. - Sa. 09.00 - 20.00 Uhr
Infos:
Fachbereich Kultur und Sport
Stadt Sankt Augustin
Markt 1, 53757 Sankt Augustin
Tel. 02241/243-233
Fax 02241/243-77233
E-Mail:
kulturamt@sanktaugustin.de
Mo. - Fr. 08.30 - 12.00 Uhr
Mo. 14.00 - 18.00 Uhr
Eintritt für Kinder und Erwachsene:
5,00 Euro
Evtl. werden zusätzliche Gebühren von der
Vorverkaufsstelle erhoben.
Liebe Besucherinnen, liebe Besucher!
Bitte beachten Sie unbedingt,
auch in Ihrem eigenen Interesse,
die Altersangaben der einzelnen
Stücke. Für Kinder unter 3 Jahren
kein Einlass. Essen und Trinken
ist in den
Spielstätten nicht gestattet
Sankt-Martins-Zug in Hangelar
An 08. November kommt Sankt
Martin nach Hangelar. Ab 16.30
Uhr stellen sich die Kinder und
Erwachsenen auf der Udetstraße
auf, um den Sankt Martin zu begleiten. Die Kinder der kath.
Grundschule stoßen an der Ecke
der Dornierstraße / Graf-Zeppe-
n
Aktio
159,- €
59,- €
PlatzreifePaket
BeginnerMitgliedschaft
Sonderpreis ab 15. Oktober
3ODW]UHLIHNXUV LQNO '*9=HUWLÀNDW9LHU
Wochen gratis spielen auf der 6-Loch
Par 3 Anlage und der Driving Range.
Tel.: 02243 - 923262
16
mtl.
inkl. DGV-Karte
Für Golfeinsteiger mit Platzreife:
Täglich (Mo-Sa) 1 x 9-Loch frei spielen.
Täglich die 6-Loch Anlage frei spielen
www.gut-heckenhof.de
lin- Straße auf den Zug; die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der
Waldorfschule versammeln sich
auf dem Schulhof der Waldorfschule und begleiten von dort aus
den Martinszug. Mit bunten selbst
gebastelten Laternen, mit Musik
und Gesang zieht der Zug durch
die Hangelarer Straßen.
Der Martinszug nimmt folgenden
Weg:
Zugweg
Zugweg:: Udetstraße - Dornierstraße - Graf Zeppelin-Straße - Annastraße - Florianstraße - Kölnstraße - Udetstraße - Paul-SchulteStraße - Parsevalstraße - Bruno
Werntgen-Straße - P+R-Platz.
Auf dem P+R-Platz wird das Martinsfeuer abgebrannt und die Martinsgeschichte vorgelesen. Der
P+R-Platz wird ganztägig gesperrt sein und steht daher nicht
zum Parken zur Verfügung.
Um einen für alle ansprechenden
Ablauf des Martinszugs zu gewährleisten, stehen die
Feuerwehr und Ordnungskräfte
zur Verfügung.
Für die Teilnehmer des Martinszuges wäre es in der Dunkelheit
schön anzusehen, wenn die Fenster der Häuser entlang des Zuges beleuchtet wären.
Für die Kleinkinder
Kleinkinder, die noch nicht
im Kindergarten sind, ist Sankt
Martin um 16.30 Uhr in der
Waldorfschule an der Graf-Zeppelin-Straße; dort erhalten sie
von Sankt Martin einen Martinswecken.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Chorkonzert des Forumvocale Sankt Augustin
„Agnus Dei“ FForumvocale
orumvocale Sankt Augustin
Im Johannes-Evangelium (Kap 1,
Vers 29-30) steht: „Am nächsten
Tag sieht Johannes, daß Jesus zu
ihm kommt, und spricht: Siehe,
das ist Gottes Lamm, das der Welt
Sünde trägt! Dieser ist’s, von dem
ich gesagt habe: Nach mir kommt
ein Mann, der vor mir gewesen
ist, denn er war eher als ich.“ Die
Mission Johannes des Täufers, die
Verkündung der adventlichen Botschaft von der Ankunft des Messias, ist musikalisch in unzähligen
Varianten verarbeitet worden.
Das Forumvocale Sankt Augustin
schlägt im diesjährigen 3. Konzertprogramm einen Bogen vom
gregorianischen Anklang des Mittelalters bis zur neuzeitlichen Interpretation des polnischen Komponisten Penderecki, in der sich
die Bitte eines ganzen Volkes
nach Frieden und Erlösung manifestiert. Eine Bitte, die aktueller
und dringender nicht sein könnte
und die sich in dem besinnlichen
aber auch eindringlichen Programm ausdrückt.. Mit Werken
von Max Reger, Johannes Brahms,
Thomas Morley, Heinrich Isaac,
Eward Grieg und Krzysztof Penderecki. Die Leitung des Chores
hat Georg Bours, der vor der Gründung des Formuvocale Sankt Augustin im Januar 2013 lange Jahre
das Forumvocale Köln geleitet hat.
Das Konzert findet statt am Samstag den 02.11. um 15.00 Uhr in
der Namen-Jesu-Kirche, Bonn-
gasse 8, 53111 Bonn, am Samstag, den 08.11. um 20.00 in der
Abteikirche Michaelsberg, Bergstraße 26, 53721 Siegburg, sowie
am Sonntag, den 09.11. um 16.00
im Rahmen der Sonntagsmusik in
St. Aposteln, Neumarkt 30, 50667
Köln. Der Eintritt ist frei, es wird
jedoch herzlich um Spenden für
die weitere Chorarbeit gebeten.
Weiter Informationen unter
w w w. f o r u m v o c a l e - s a n k t augustin.de.
Umweltbildungszentrum Pleistalwerk
Anmeldung
Wir freuen uns auf viele Besucher
des
Veranstaltungsprogramms
2014/2015. Bitte melden Sie sich
beim Umweltzentrum Pleistalwerk
e.V. rechtzeitig an:
per Telefon: 02223/2959854
per E-Mail: programm@ubzpleistalwerk.de
Bei der Anmeldung geben Sie bitte Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer an, sowie die Anzahl der Teilnehmer. Ihre Anmeldung ist verbindlich. Sollten Sie
doch verhindert sein, melden Sie
sich bitte rechtzeitig ab, damit
wartende Teilnehmer nachrükken können. Wir informieren Sie
ebenso zeitnah, falls eine Veranstaltung nicht stattfindet oder
gegebenenfalls über einen Ersatztermin.
Veranstaltungen
Samstag, 18. Oktober 2014
Exkursion
15.00-17.00 Uhr Besichtigung
der Holzlarer Mühle
Die Holzlarer Wassermühle ist ein
frühindustrielles gut 500 Jahre
altes Kulturdenkmal. Erst in den
1950er Jahren wurde die Mühle
stillgelegt und 1988 unter Denkmalschutz gestellt.
Zum Erhalt der Mühle gründete
sich 1989 der Verein Holzlarer
Mühle. Die Wassermühle ist die
einzige funktionsfähige historische Mühle im Bonner Stadtgebiet - ein spannendes Anschauungsobjekt über die Kultur und
Arbeitstechniken unserer
Vorfahren.
Treffpunkt: Holzlar, Mühlenweg
Teilnehmer: Erwachsene, Jugendliche
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche 3 €, ggf. Museumseintritt
Referent: Dipl.-Ing. Heinrich Geerling
Sonntag, 19. Oktober 2014
11.00 Herbstwanderung durch
das Pleisbachtal
Die herzliche Einladung geht an
alle, die sich für unsere Arbeit interessieren. Wir werden eine
spannende und familienfreundliche Herbstwanderung durch das
Pleisbachtal starten mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im Sportlerheim in Birlinghoven, Am Pleistalwerk 43 in
Sankt Augustin. Die Wanderung
wird rund 2 Stunden dauern, danach können sich alle Teilnehmer
mit leckeren Köstlichkeiten aus
der Region stärken. Einfach vorbei kommen und mitmachen.
Treffpunkt/Start: Sportlerheim in
Birlinghoven, Am Pleistalwerk 43
in Sankt Augustin
Samstag, 25. Oktober 2014
Vortrag und Diskussion
15.00-18.00 Uhr Natur und Technik - Widerspruch oder Synthese?
Ist Technik und Natur ein unvereinbarer Widerspruch? Das Pleistal bietet hierzu trotz seiner landschaftlichen Schönheit und Beliebtheit ein großes Repertoire an
Konfliktpunkten zwischen Natur
und Technik, z.B. durch ICE-Trasse, Gaspipeline, Mülldeponie, A3,
Hochspannungstrassen, Golfplatz,
Tongruben, den alten Mühlengraben und schließlich das Pleistalwerk mit der Fabrik und der Tongrube selbst. In dem Vortrag
werden Konfliktpunkte kritisch
betrachtet, diskutiert und Lösungen zur Vermeidung von
Konflikten gesucht. Es wird
spannend zu beobachten sein,
welchen Beitrag das Naturschutzgroßprojekt chance7 bei
der Konfliktlösung wird liefern
können.
Treffpunkt: UBZ, Sankt Augustin,
Pleistalstraße 123
Teilnehmer: Erwachsene, Jugendliche, max. 15 Teilnehmer
Kosten: Erwachsene 5 €, Jugendliche 3 €
Referent: Dipl.-Ing. Heinrich Geerling
Samstag, 25. und Sonntag, 26.
Oktober 2014
Seminar
10.00-17.00 Uhr Die Welt der
Flechten - Seminar „Flechtenbestimmung“
In diesem Bestimmungskurs wird
ein Überblick über die Vielfalt
und Ökologie der Flechten gegeben, die wichtigsten Gruppen
vorgestellt und in die Methoden
zur ihrer Bestimmung einge-
führt. Es werden auch kleine
Ausflüge zum Flechten sammeln
durchgeführt.
Die Veranstaltung ist Teil des
Basisangebotes zum Kennenlernen von Tieren und Pflanzen.
Treffpunkt:
Information bei Anmeldung
Teilnehmer: Erwachsene, max. 15
Teilnehmer
Kosten: 89 €
Referenten: Dr. Nicole Nöske, Dr.
Luciana Zedda, BIO-Diverse
Übe
r
Erfa 40 Jah
hru re
ng
Der Profi für Ihren Wintergarten
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Jetzt neu:
stag im Monat
Jeden 1. und 3. Sam
Uhr geöffnet!
von 9.00 bis 12.30
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Aluminium- und Kunststofffenster
Haustüren
Brand- und Rauchschutzelemente
Glas- und Aluminiumfassaden
Vordächer, Terrassendächer
Wintergärten
Tore und Torantriebe
Schlosserarbeiten
Markisen und Sonnenschutzanlagen
Balkone und Balkonverglasungen
53757 Sankt Augustin
Am Siemensbach 2-4
Tel. 02241.39798-0 | Fax: 02241.39798-88
www.metallbau-eichwald.de
17
Kunstkarten für die Weihnachstgrüße 2014
Karren ee.V
.V
unstkartenset von Menschen mit Behinderungen vor
.V.. stellt KKunstkartenset
Am 10. Oktober 2014 stellte der
diakonische Verein Der Karren ein
Grußkarten-Set vor, das der Verein ab sofort zum Verkauf anbietet. Die Motive stammen von
Menschen mit Behinderungen, die
der Verein betreut und die schon
lange an Kunstkursen des Karren
bei der Königswinterer Künstlerin Marie-Jeanne Schmidt-Reindl
teilnehmen.
Die Karten werden als Sets von
jeweils fünf Karten für 5,00 Euro
verkauft. Der Erlös kommt den
Ferienfreizeiten des Karren e.V.
für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen zugute.
„Wir starten mit dem Verkauf vor
der Adventszeit, weil die Kartensets auch ein Weihnachtsmotiv
beinhalten. So hoffen, wir dass
viele Interessierte ihre Weihnachtsgrüße 2014 mit einer Karte
der Karren-Künstler und -Künst-
18
lerinnen versenden“, so Gunhild
Hassel-Gabbe, stellvertretende
Vorsitzende des Karren, bei der
Vorstellung.
Die Künstlerinnen und Künstler
Rieke Lobitz, Steffi Strauch, Jan
Müller und Hiltrud Schmiegel präsentierten stolz die hochwertigen
Grußkarten, aber auch ihre Originalwerke.
„Der Verkauf läuft über unsere
Website und die Geschäftsstelle
im Ärztehaus am Markt in Sankt
Augustin. Wir hoffen, dass viele
Kirchengemeinden unser Angebot
wahrnehmen und über ihre Kanäle wie Weihnachtsbasare zum Verkauf beitragen werden,“ so Gunhild Hassel-Gabbe.
Kartenverkauf:
Der Karren e.V., Markt 71, 53757
Sankt Augustin, Tel.: 02241/
94540-0,
info@karren.de,
www.karren.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Hangelarer Schützen im Titelrausch
Sind das schon die Folgen der neuen Schießanlage in Hangelar? Drei
von 4 möglichen Titeln kassierte
die Bruderschaft Sankt Sebastianus Hangelar bei der Stadtmeisterschaft der historischen Bruderschaften. Angetreten sind die
5 Vereine aus Sankt Augustin aus
Menden, Niederpleis, Buisdorf,
Sankt Augustin Ort und Hangelar.
Die jeweiligen Majestäten, also
Schützenkönige, Jungschützen
Prinzen, Schüler Prinzen und die
Bürgerkönige schossen die Stadtmeisterschaft aus. Am Ende stand
fest: Der Hangelarer Schützenkönig Wolfgang I. (Wolfgang Meyer)
ist der neue Stadtschützenkönig.
Der Jungschützenprinz Alexander
Wohl ist der neue Stadtschützenprinz und Schülerprinz Phlipp
Bergzog der neue Stadtschülerprinz. Damit zeigten die Hangelarer Sportschützen, dass mit ihnen
immer zu rechnen ist. Der Vorstand gratuliert den Siegern und
hofft auf weitere Erfolge der kleinen, aber feinen Bruderschaft in
Hangelar.
Tai Chi Chuan - Präventionssport in Bonn
Tai-Chi-Chuan, auch chinesisches
Schattenboxen genannt, gehört in
China als Volksport zum Alltag.
Jeden Tag sieht man dort in den
Morgenstunden viele Menschen
ihre langsamen und kontrollierten Übungen in den Parks absolvieren. Die ruhigen und fließenden Bewegungen führen zu einer
spürbaren Harmonie von Körper
und Geist.
Ursprünglich als Kampfkunst
entwickelt liegt der Schwerpunkt bei den meisten Varianten des Tai Chi Chuan heute auf
dem Gesundheitsaspekt und der
Persönlichkeitsentwicklung. Die
Bewegungsprinzipien des Tai Chi
Chuan lockern Gelenke und entspannen den ganzen Körper.
Dadurch kann nach und nach die
Körperhaltung so verändert werden, dass ungünstige Gelenkbelastungen dauerhaft vermieden werden. Fließend in einander übergehende Bewegungen
in klar umschriebenen Abläufen
bilden die Grundlage des Tai Chi
Chuan.
Nach den Herbstferien beginnt ein
neuer 8-Wochen-Kurs Tai Chi Chuan im Mittelpunkt - Zentrum für
Bewegung in Beuel. Das Training
beginnt am 22. Oktober und findet immer Mittwochs von 18:15
bis 19:30 Uhr statt. Die Kursgebühr von 82 Euro kann bei regelmäßiger Teilnahme aufgrund der
Zertifizierung als anerkanntes Präventionssportprogramm von den
Krankenkassen anteilig erstattet
werden.
Tai Chi Chuan speziell für Senioren gibt es ab dem 20. Oktober im -Tenten- Haus der Begegnung in Beuel. Hier findet
das Training immer Montags von
10:30 bis 11:30 Uhr statt. Die
Kursgebühr für die 8 Trainingseinheiten bis zum 08. Dezember
belaufen sich auf 76 Euro. Auch
für diese Kurs liegt einen Anerkennung der gesetzlichen Krankenversicherer vor, so dass die
Kursteilnehmer von ihrer jeweiligen Krankenkasse unterstützt
werden.
Weitere Informationen und die
Möglichkeit zur Anmeldung gibt
es beim Verein für Behindertensport Bonn/Rhein-Sieg e.V., HansBöckler-Str. 16 in Beuel, auf
www.gesundheitssport-bonn.de
und unter 0288-4036727.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
19
Zweiter
Wahner Leseherbst
Lese
st
he r b
Vom 29.10.-02.11.2014
Es geht auf den November zu, Halloween, die gruseligste Nacht des
Jahres findet bald statt und so bestimmt dieses Thema viele der 13 Veranstaltungen auf dem Wahner Eltzhof. Nach dem großartigen Erfolg
des vergangenen Jahres gibt hier in der Zeit vom 29.10.-02.11.2014 die
Neuauflage des Wahner Leseherbstes 2014. In drei unterschiedlichen
Räumlichkeiten des Wahner Eltzhofes lesen Schauspieler, Musiker in
13 verschiedenen Veranstaltungen und es wird schaurig wenn „Totengräber Karl“ (Kai Mönnich) aus der Welt des Grauens liest.
Weitere Informationen finden Sie im Sa Cova Journal das kostenlos
unter der Rufnummer 02203/ 599480 angefordert werden kann oder
auf der Internetseite der Sa Cova unter www.sacova.de.
Karten für alle Lesungen erhältlich unter 02203-599480 oder unter
www.sacova.de.
DAS PROGRAMM - Es lesen:
- Thorsten Peter
Schnick
- Kai Mönnich
- Wieslawa
Wesolowska
- Sibylle Bersch
- Gerd Köster
- Katja Knipp
- Konrad Krauss
- Ruth Schiffer
Roland Kulik
Pete Haaser
- Bastian
Bielendorfer
- Rena Bowitz
- Magdalena
Schmitz
- Hermann
Hertling
- Gerd Köster
- Frank Hocker
- Pete Hasser
20
Regenroman von Karen Duve
„Es wird garantiert feucht, modrig, glitschig,
nebelig und natürlich gruselig!“
Aus der Welt des Grauens
„Und so geschieht es auch manchmal, dass immer
wieder weniger Zuschauer den Raum verlassen
als ihn betreten haben …“ (Totengräber Karl)
Marina von Carlos Ruiz Zafon
„Carlos Ruiz Zafon beschwört die Stadt
Barcelona voll Magie und Leidenschaft herauf.“
Pique Dame von Alexander Puschkin
„Die Pique-Dame bedeutet versteckte
Feindseligkeit. „(Neuestes Wahrsagebuch)
Köster liest!
„herzliche Grüße an Kopf und Zwergfell!“
Neun Zehen.
Was geschah auf Schloss Wahn?
Autorenlesung! Etwas für Kinder!
Georgy Porgy von Roald Dahl
„Ein weiteres makabar-heimtückisches
Vergnügen von Roald Dahl!“
Das Tagebuch der Anne Frank
„Wir leben alle mit dem Ziel, glücklich zu
werden, wir leben alle verschieden und doch
gleich.“ (Anne Frank). Gelesen von Ruth Schiffer
und musikalisch begleitet von Roland Kulik und
Pete Haaser
Mutter ruft an - Autorenlesung
„Es hat auch Vorteile, wenn man wenigstens für
einen Meschen immer Kind bleiben darf!“
(Bastian Bielendorfer)
„Dreh Dich nicht um“ von Daphne du Maurier
„Ich hatte bereits mehrmals das Vergnügen für
Sa Cova zu lesen. Zweimal aus der Gedankenwelt
des finnischen Autors Arto Paassilinna.“
(Rena Bowitz)
Texte von Magdalena Schmitz
„Geschichten aus der Schatztruhe der Märchenund Musikwelt“
Romeo und Julia (auf Kölsch)
Ins Kölsche übertragen von Hermann Hertling
„ (…) Ming Levve meer nit mih jefällt, flöck bei
et Julia mich jesellt!“
Kölsche
Weihnacht
Wie alles begann!
Kulik´s „Kölsche Weihnacht“ gibt es nun schon seit 18 Jahren.
Von der Entstehung bis Heute! In den nächsten Ausgaben informieren und erzählen wir die Erfolgsstory.
Auch in diesem Jahr präsentiert sich das Ensemble der „Kölschen
Weihnacht“ mit einer weiteren Ausgabe des Erfolgsprogramms.
Ab 20.November bis zum 21. Dezember 2014 heißt es sowohl auf
dem Eltzhof in Köln-Porz-Wahn als auch im Wartesaal am Dom und
auch im Theater am Kölner Tanzbrunnen „Sidd hösch leev Lück,
sidd stell!“ Seit 18 Jahren gibt es diese Spielreihe nun schon deren
Initiator Roland Kulik ist. Mehr als 26.000 Zuschauer besuchen jährlich die Veranstaltungen, Grund genug für uns sich in den nächsten
Ausgaben mit dieser „Kultveranstaltung“ zu beschäftigen.
Tasse hamma jo noch
musikalische Lesung
„Wir erwecken alte kölsche Geschichten zum
Leben“ (Gerd Köster)
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
21
Mobile Brustkrebsfrüherkennung
jetzt auch in Sankt Augustin
V.l.n.r.: Dr. med. Stefan Janke (Gynäkologe aus Sankt Augustin), Dr. Med. Birgit Nürnberg, Radiologin,
Bürgermeister Klaus Schumacher, Christiane Heilen (Ortsvorsteherin Hangelar) und Mariam Tehrani von der
Mammografie-Screening-Einheit Bonn, vor dem Mammobil in Sankt Augustin-Hangelar
Sankt Augustin wird von der Mammografie-Screening-Einheit Bonn
mit einer mobilen Einheit besucht.
Die speziell für diesen Einsatz
gebaute mobile UntersuchungsEinheit ist, wie die festen Einheiten in Bonn und Siegburg, mit der
neusten digitalen Röntgentechnik
sowie einem ansprechenden Warteund Anmelderraum ausgestattet.
Rund 4000 Frauen aus Sankt Augustin - die Altersgruppe der 50
bis 69-Jährigen - werden regelmäßig zum Mammografie-Screening eingeladen, die Einladungen
zur Untersuchung landen direkt
in ihrem Briefkasten. Das Schreiben enthält Informationen zum
Ablauf der Untersuchung und einen Terminvorschlag.
Neu am Einladungsprozedere für
die anspruchsberechtigten Frauen in Sankt Augustin ist, dass die
Mammografie-Untersuchung in
einer mobilen Untersuchungseinheit - einem sogenannten Mammobil - wohnortnah erfolgt.
Stellplatz ist der Franz-JosefHalm Platz (Haus der Nachbar
Nachbar-schaft) in 53757 Sankt AugustinHangelar
aße 10
Hangelar,, Udetstr
Udetstraße
Seit einigen Tagen hat das inzwischen zweite Mammobil der
Mammografie-Screening-Einheit
Bonn Rhein-Sieg den Betrieb aufgenommen. Die mobile Untersuchungs-Einheit wird wegen der
wachsenden Nachfrage nach
Mammografie-Untersuchungen
angeboten.
Grund für die steigenden Unter-
22
suchungszahlen ist der Erfolg des
Mammografie-Screenings. Nahmen 2010 noch 49 Prozent der
anspruchsberechtigten Frauen im
Gebiet Bonn Rhein-Sieg Euskirchen teil, kletterten die Zahlen
2011 auf 55 Prozent und 2012
auf 56 Prozent. Hinzu kommt,
dass die geburtenstarken Jahrgänge mittlerweile zur Brustkrebsfrüherkennung eingeladen
werden.
Sinn des Mammografie-Screenings ist, Brustkrebs möglichst
früh zu erkennen, da dann die Heilungschancen am größten sind.
„Ich bin sicher, dass auch in Sankt
Augustin die Beteiligung durch das
wohnortnahe Angebot noch einmal ansteigt, der Trend geht eindeutig nach oben“, so Dr. Michael
Fißenewert, einer der programmverantwortlichen Ärzte der Screening Einheit optimistisch. Wird
nach der sogenannten ScreeningMammografie eine weitere Abklärung, zum Beispiel mittels Ultraschall, für notwendig erachtet,
folgt eine Einladung zur Abklärungseinheit nach Bonn, leicht zu
erreichen in direkter Nähe des
Hauptbahnhofs.
Bisher kann auch mit modernsten
Verfahren Brustkrebs nicht verhindert werden. Wenn die Erkrankung jedoch frühzeitig erkannt und
behandelt wird, ist Brustkrebs
heute in den meisten Fällen heilbar. „Je früher wir Brustkrebs erkennen, desto schonender und
wirksamer kann therapiert wer-
den“, davon ist die engagierte
ortsansässige Radiologin Frau Dr.
Birgit Nürnberg überzeugt.
Die Erfahrungen der letzten 4 ½
Jahre mit der mobilen Einheit zeigen, dass das Mammobil von den
Frauen in den ländlichen Bereichen sehr gut angenommen wird.
Frauen, die schon einmal teilgenommen haben, wissen, wie
schnell und unkompliziert die Untersuchung ist.
Das
Mammografie-Screening
steht den Frauen aus der Region
seit 2006 zur Verfügung, seit 2009
ist es in Deutschland flächendekkend eingeführt
Geöffnet ist das Mammobil montags bis freitags von 08.30 bis
17.00 Uhr
Für Frauen, die bis Anfang Oktober 2014 keine Einladung erhalten haben oder ihren Termin ändern möchten, gibt es folgende
Möglichkeiten:
1. direkt über die Mitarbeiterinnen auf dem Mammobil (seit
dem 14.10.2014)
2. über die Homepage der Screening-Einheit Bonn Rhein-Sieg
www.Euskirchen
mammascreening-bonn.de
3. über die Zentrale Stelle in
Düsseldorf,
Tel.:
0211/
59707000
Für gesetzlich Versicherte ist die
Untersuchung kostenlos. Im Falle
einer privaten Krankenversicherung werden die Kosten im Rahmen des jeweils bestehenden Vertrages übernommen.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Wildunfälle - Gefahren erkennen, richtig handeln
Die Polizei informiert
Sankt Augustin (RS) - Wildunfälle
sind keine Seltenheit! Jedes Jahr
steigt die Zahl bei den Zusammenstößen mit Wildtieren. Im Jahr
2013 gab es ca. 210000 Wildunfälle in ganz Deutschland. Die traurige Bilanz waren 3000 Verletzte
und sogar 20 Tote Personen; darüber hinaus entstand ein Schaden von ca. 500 Millionen EUR.
Auch im Rhein-Sieg-Kreis ereigneten sich 2013 zahlreiche Wildunfälle. Insgesamt wurden 558
Unfälle verzeichnet. Ein deutlich
erhöhtes Risiko eines Wildunfalls
besteht insbesondere in den
Waldreichen Gebieten des RheinSieg-Kreises. Hierauf sollten Sie
achten:
• Durch Verkehrszeichen - Wildwechsel - wird auf Stellen hingewiesen, die besonders häu-
•
•
•
•
fig von Wildtieren frequentiert
werden.
Einige Jäger hängen an Straßenabschnitten die von Tieren zur Überquerung genutzt
werden CD‚s oder Flatterband
auf. Auch an solchen Stellen
gilt: Erhöhte Vorsicht!
Die kritischste Zeit für Wildunfälle ist von ca. 05.00 - 07.00
Uhr am Morgen sowie ca.
20.00 - 23.00 Uhr am Abend
durch das Aufsuchen der Futter- bzw. Ruheplätze. Während
der Paarungszeit in den Monaten August bis Oktober ist
mit einer erhöhten Aktivität
zu rechnen.
Halten Sie Straßen - und Feldränder im Auge und achten
Sie auf Ihre Geschwindigkeit.
Wildtiere sind meist im Rudel
unterwegs, rechnen Sie des-
halb immer mit mehreren Tieren. - Wildtiere werden durch
Autoscheinwerfer geblendet,
deshalb: Bremsen, Abblenden
und Hupen.
W as ist nach einem Wildunfall
zu tun?
Sollte ein Zusammenstoß unausweichlich sein gilt folgendes:
Lenkrad festhalten und geradeaus steuern (Ausweichmanöver
haben oftmals schlimmere Folgen als der Zusammenstoß mit
dem Tier)
• Unfallstelle mit Warnblinklicht
und Warndreieck absichern
• Bei Personenschaden oder
hohem Sachschaden Polizei u.
evtl. Rettungsdienst verständigen
• Nicht an verletzte Tiere herangehen.
• Getötete Tiere wenn möglich
an den Fahrbahnrand verbringen.
• Beweise sichern (Fotos, Zeugen), Polizei, Jagdpächter oder
Forstamt informieren.
Wir wünschen Ihnen eine
(Wild)unfallfreie Fahrt.
(Polizei NRW)
Anzeige
Das Bee Gees Musical kehrt nach großem Erfolg
zurück nach Bonn!
Mittwoch, 21.01.2015, 20.00
Uhr
Uhr,, Bonn Beethovenhalle
Nach dem sofort ausverkauften
und mit Standing Ovations gefeierten Gastspiel Anfang des
Jahres kommt MASSACHUSETTS - DAS BEE GEES MUSICAL zurück nach Bonn und lässt
sein Publikum mit einer mitreißenden musikalisch - biografischen Show teilhaben an den
wichtigsten Stationen dieser
Ausnahme-Band.
Von den Anfängen der ersten
Single-Veröffentlichung vor 50
Jahren über „To Love Somebody“ und „Massachusetts“, die
heiße Saturday Night Fever-Zeit
bis zu ihrem letzten großen Album „You Win Again“ Ende der
80er Jahre.
Musikalisch sehr authentisch
und auch optisch und emotional
ganz nah dran am Original - das
ist diese Reise durch die Geschichte des Phänomens BEE
GEES. Alle großen Hits werden
zu hören sein, die frühen Songs
ebenso wie die späten.
Den musikalischen Part übernehmen THE ITALIAN BEE GEES,
bekannt aus der großen TV-Dokumentation „50 Jahre Bee
Gees“. Die ambitionierten italienischen Egiziano-Brüder (es
sind wirklich drei Brüder!), stehen in engem Kontakt mit der
Familie Gibb und sind seit Jahren auf den Spuren ihrer großen
Vorbilder unterwegs. Weltweit
haben sie sich bereits eine eingeschworene Fangemeinde ersungen und erspielt und besitzen die alleinige Legitimation
der Gibb-Brüder, den Namen
und das musikalische Erbe zu
repräsentieren. So konnten die
drei auch den Original Co-Produzenten und Keyboarder der
Bee Gees von 1975 bis 1982,
Mr. Blue Weaver, für das Musical begeistern und natürlich
auch live mit all seinem Wissen
über die Original-Arrangements
und Hintergrund-Stories für diese Aufführungen verpflichten.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
MASSACHUSETTS erzählt Geschichte und Geschichten: Auf
einer großen Leinwand über der
Bühne werden Fotos, Videomitschnitte und Interviews zu sehen sein. Kurze Spielszenen
führen durch die Karriere der
Gibb-Brüder. Die Tanzszenen
lassen natürlich besonders die
Disco-Ära wieder aufleben. Ein
außergewöhnliches Event über
drei außergewöhnliche Brüder.
Karten für diese Ver
anstaltung
eranstaltung
sind unter der Tick
ethotline:
ickethotline:
0228 - 65 69 00 erhältlich sowie an allen bekannten VVKStellen und online unter
www
.bestgermantick
ets
.de
www.bestgermantick
.bestgermantickets
ets.de
23
Dienstags
15.30-16.30 Uhr Stadtbücherei
Eintritt frei
Kindertreff im Lesezelt
Vorlesestunde im Lesezelt in der
Stadtbücherei Sankt Augustin
Die Stadtbücherei Sankt Augustin
lädt jeden Dienstag um 15.30 Uhr
Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahre
zum Kindertreff im Lesezelt ein.
In der gemütlichen Atmosphäre
des Lesezeltes werden Geschichten vorgelesen, gemeinsam Bilderbücher betrachtet und gemalt.
Der Eintritt ist frei.
Donnerstag, 23. Oktober 2014
15.30 Uhr Stadtbücherei
Veranstalter: Stadtbücherei Sankt
Augustin
Drei miese fiese Kerle
Bilderbuchkino für Kinder ab 4
Jahren
Sie sind der Schrecken der Gegend, die drei fiesen Kerle: ein
wüstes Gespenst, ein dickes Ungeheuer und ein bleicher Nachtmahr. Sie hausen in einem rußigen Schloss und bedrohen sogar
tagsüber die vorbeikommenden
Wanderer. Konrad entschließt
sich, sie aus dem Weg zu räumen.
Vor dem Schloss trifft er eine karierte Katze, die ihm wichtige
Tipps gibt für die Beseitigung der
lebensgefährlichen Monster.
20.00 Uhr Haus Menden
Veranstalter: Kulturamt der Stadt
Sankt Augustin
Kennen Sie Kino? Das Filmmusik-Quiz
Das Filmmusik-Quiz
Irene Schwarz, Quizmasterin
Armin Tretter, Blasinstrumente
Fritz Roppel, Kontrabass
Stephan Schleiner, Piano, Arrangements
... kombiniert eine interaktive
Rate-Show mit konzertanter Film-
musik. Sie können mitspielen oder
einfach das Konzert genießen. Die
eigens für diese Show arrangierte
Filmmusik erweckt in beeindrukkender Weise die originalen Soundtracks zum Leben - drei Musiker ersetzen ein ganzes Orchester! In Verbindung mit Film-Anekdoten und Ihren ganz persönlichen Erinnerungen an Kino- und
Fernsehfilme entsteht so ein äußerst kommunikatives, aufregendes Unterhaltungs-Format.
Samstag, 25. Oktober 2014
15.00 Uhr Stadtbücherei
Veranstalter: Stadtbücherei Sankt
Augustin, Tel. 02241 / 243 347
Ritter Rost im Zirkus
Theater Chapiteau, Burgschwalbach für Kinder ab 4 Jahren
In vielen verschiedenen Rollen
und Kostümen bringt Manfred
Kessler die Helden der bekannten Kinderbuchreihe auf die Theaterbühne. Die spannende Musik Theater - Show erzählt von dem
Tag, als der Drache Koks beim
Feuerspucken den Zirkus in Brand
steckt und den ganzen Fabelwesenwald in Aufruhr versetzt.
2 0.00 Uhr Rhein-Sieg-Gymnasium
Veranstalter: Kulturamt der Stadt
Sankt Augustin
Cabaret
Kammeroper Köln - Kölner Symphoniker
„Willkommen, Bienvenue, Welcome!“ schallte es Anfang der
1930er Jahre allabendlich durch
den Berliner Kit-Kat-Club, wo die
kesse Sängerin Sally Bowles - Star
des Clubs - sich in den schüchternen Schriftsteller Cliff verliebt.
Zwischen dem ungleichen Paar
entwickelt sich ein turbulentes, leidenschaftliches Liebesabenteuer. Sie könnten so glücklich werden, wären da nicht allerorten die untrüglichen Vor-
zeichen einer düsteren Zeit...
1966 am Broadway uraufgeführt
ist Cabaret 1972 in der Verfilmung
mit Liza Minelli zum Kultstatus
aufgestiegen.
Erschütternd, anrührend, brillant:
eine mitreißende Story und atemberaubendes Entertainment!
Samstag, 25. und Sonntag, 26.
Oktober 2014
14.00-18.00 Uhr Ratssäle
Samstag, 14.00 Uhr: Ausstellungseröffnung durch stellv. Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries und
den Kantarella-Chor
Sonntag,15.00 Uhr: Tanzvorführung
Veranstalter: Gleichstellungsbeauftragte Susanne Sielaff-Bock
Kunst macht stark
Kunst, so heißt meine Liebe
„Kunst!“ Das ist der Ausdruck
seiner selbst und so ist auch der
Titel der Ausstellung. Künstlerinnen aus Sankt Augustin stellen
ihre Werke in den Ratssälen aus.
Kaffee und Kuchen werden ebenfalls angeboten.
Sonntag, 26. Oktober 2014
19.00 Uhr Krypta im Kloster der
Steyler Missionare
ansArnold-JansMissionare,, Arnold-J
sen-Str
sen-Str.. 30
Barockkonzert in der Krypta
Zwei Cembali und Traversflöte
Bonner Ensemble für Alte Musik
Mit Werken von Georg Philipp Telemann, Johann Christian Bach,
Franz Xaver Richter,
Matthias Leffloth und Christoph
Schaffrath
Lore Everling, Ulrike KäselauTosch, Cembalo
Wolfgang Mader, Traversflöte
Veranstaltungsorte:
Rhein-Sieg-Gymnasium
Hubert-Minz-Str., Tel. 02241/
202190
Haus Menden
An der Alten Kirche 3,
Tel. 02241/318080
Bitte nutzen Sie auch die Parkmöglichkeiten an der Grundschule, Mittelstr. 19
Museum Haus Völk
er und KKulturen
ulturen
Völker
Arnold-Janssen-Str. 26
Musikschule Tel. 02241/243-344,
musikschule@sankt-augustin.de
Mo. - Do. 09.00-12.00 Uhr, 14.0017.00 Uhr, Fr. 09.00-12.00 Uhr
Stadtbücherei
Tel. 02241/243-346 u. 347,
buecherei@sankt-augustin.de
Mo. 13.00-19.00 Uhr, Di. und Mi.
10.00-13.00 Uhr und 15.00-18.00
Uhr, Do. 13.00-19.00 Uhr, Fr. 10.0013.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
Stadtarchiv
Tel. 02241/243-331, Fax 02241 /
243-775 08
stadtarchiv@sankt-augustin.de
Mo. 09.00-12.00 Uhr, 14.00-18.00
Uhr, Mi. 09.00-12.00 Uhr, 14.0016.00 Uhr Weitere Termine gerne
nach Vereinbarung.
Eintrittskarten
Sofern keine besonderen Angaben bei den Veranstaltungen vermerkt sind, bekommen Sie an folgenden Orten die Eintrittskarten:
Fachbereich Kultur und Sport der
Stadt
Sankt Augustin, Markt 1, 53757
Sankt Augustin
Tel. 02241/243-233, Fax 02241/
243-77233
kulturamt@sankt-augustin.de
Mo.-Fr. 08.30-12.00 Uhr, Mo.
14.00-18.00 Uhr
Bücherstube Sankt Augustin
Markt 15 und 25,
Tel. 02241/203227 und 28680
Fax 02241/203452
buecherstaugustin@t-online.de
Mo. - Sa. 09.00-20.00 Uhr
BONNTICKET
BONNTICKET-- Vorverkaufsstellen
Außerdem sind Restkarten eine
Stunde vor Beginn der Veranstaltungen an der Tages- bzw
bzw.. Abendkasse erhältlich.
Patienten Interessengemeinschaft
und SHG für SKOLIOSE, Kyphose
und Morbus Scheuermann Betroffene in Bonn/Köln, Rhein-SiegKreis und Umgebung
Ansprechpartner: Johannes Moog
53721 Siegburg, Mobil: 0175/
4868358 www.skoliose-selbsthilfegruppe-bonn.deinfo@skoliose-
24
selbsthilfegruppe-bonn.de
Eigene Schwimmgruppe für Betroffene, Aquapower, Aquajogging, Schwimmkurs montags von
19.00-20.00 Uhr, noch freie Plätze
Infos für Betroffene, TherapeutenNetzwerk, Sport- und Motivationsgruppe, Hilfe zur Selbsthilfe
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Kirmes 2014 in Ramersdorf
Programm
Samstag, 18. Oktober 2014
11.00 bis 14.00 Uhr Verkauf von
Erbsensuppe durch den Junggesellenverein „Mythos“ Ramersdorf nach besonderem Plan
Sonntag, 19.10.2014
9.30 Uhr: Messe in der Pfarrkirche
St. Gallus in Küdinghoven für die
Lebenden und Verstorbenen der
Bürgervereinigung Ramersdorf
10.30 Uhr: Festzug von der Kirche
zum Dorfplatz mit anschließender
Kranzniederlegung am Heiligenhäuschen mit dem Musikzug TV
Eiche Bad Honnef
11.00 Uhr: Kurzbesuch am
„Herz-Jesu-Kloster“ mit Musikdarbietung
15.30 Uhr: Schürreskarrenrennen“
des JGV Ramersdorf,
Start: Dorfplatz/Heiligenhäuschen
Veranstalter: Bürgervereinigung
Ramersdorf
Wir laden alle Mitbürgerinnen
und Mitbürger ganz herzlich ein
und würden uns über eine rege
Teilnahme sehr freuen. Diese Veranstaltung dient nicht nur der Pflege der Gemeinschaft, sondern
auch dem ERhalt des Brauchtums
in Ramersdorf.
11. Oberkasseler Literaturherbst
Oberkassel (RS) - Die Kulturinitiative Oberkassel in persona
Klaus Großjohann, Franz-Erich
Schmitz und Klaus Busch stellte
am 13. Oktober im Weinhaus Kinkel-Stuben das Programm des
diesjährigen Oberkasseler Literaturherbstes vor. Die Veranstaltung
findet bereits zum 11. Mal statt.
In diesem Jahr sind die einzelnen
Veranstaltungen terminlich etwas
entzerrt, so dass sich die Reihe
über drei Wochen erstreckt.
Hier die Termine:
Samstag, 25. Oktober, 15:30 Uhr,
Kastellstraße 21: „Abends will ich
schlafen gehn“ - Die Kinder- und
Jugendbuchautorin Jutta Richter
liest aus ihrem neuesten Werk. In
Zusammenarbeit mit der Katholischen Öffentlichen Bücherei Sankt
Cäcilia.
Sonntag, 26. Oktober, 11:00 Uhr,
Evangelisches Jugendheim, Kinkelstraße 2: „Guten Morgen, Du
Schöne“ - Susanne Kuhfuß liest
aus Werken von starken und über
starke Frauen, begleitet vom Flötenensemble Flautabula.
Sonntag, 26. Oktober, 17:00 Uhr,
Alte Evangelische Kirche, Zipperstraße: „Lesen, Singen, Freude
bringen mit Anekdötchen und Anekdoten, untermalt mit passenden
Noten“
Das
Vokalensemble,Mama Mia’ Maike Sedil, Judith Schramm (beide Sopran), Elisabeth Ollig-Dürmaier (Mezzosopran) und Elisabeth Schütze (Alt) - begleitet von
Christian Jacob am Flügel.
Donnerstag, 30. Oktober, 20:00
Uhr, Katholisches Pfarrheim, Kastellstraße 21: Wolfgang Kaes
liest aus seinem Roman „Das
Gier“.
Gesetz der Gier“
Freitag, 31. Oktober, 9:30 und
10:45 Uhr, Sprachheilkindergarten
Oberkassel, Basaltstraße 25:
„P
ost von Pummel“ - Traumreise„Post
geschichten für Kinder ab 5 Jahren mit Karin Wendland.
Freitag, 31. Oktober, 20:00 Uhr,
Restaurant „La Scoglio im Him-
melreich“, Königswinterer Straße 685: „Geheimakte Luther - Auf
Entdeckungsreise zum Reformator“ - Bodo Mario Woltiri liest
aus der „Geheimakte“, begleitet
von Kantor Arnold an der Harfe.
Montag, 3. November, 20:00 Uhr,
Weinhaus Kinkel-Stuben, Kinkelstraße 1: „Sommer 2014 - Zwei
Tage im August“ - Eine Lesung
mit Karlheinz Schonauer.
Mittwoch, 5. November, 20:00 Uhr,
Weinhaus Kinkel-Stuben, Kinkelstraße 1: „Der Wald der Gehenkten“ - Georg Aescht liest aus dem
2015 in deutscher Sprache erschienen Roman von Liviu Rebreanu.
Sonntag, 9. November, 17:00 Uhr,
Werkstatt Kleidermacher, Königswinterer Straße 687: „Von Mäusen und Menschen“ - Humor &
Horror in Lyrik und Prosa seit Morgenstern mit Heinz Halm.
Donnerstag, 13. November, 19:00
Uhr, Katholische Öffentliche Bücherei Sankt Cäcilia, Kastellstraße 21: „Johannes Düppen und
seine Oberkasseler Zeitung
1918-1933“ - Helmut Kötting
liest aus seinem Werk, Band 2
(1930-1933).
Samstag, 15. November, 19:00
Uhr, Forum im Ernst-Kalkuhl-Gymnasium, Königswinterer Straße
534: „Das Hohe Haus - Ein Jahr
im PParlament“
arlament“ - Ulrich Kelber,
MdB, liest aus dem Werk von Roger Willemsen.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Eine „Hut-Sammlung“ wird es am Ausgang geben.
Zu jeder Veranstaltung haben die
Organisatoren eine Information
über das Thema, den Autor und
den Vortragenden zusammengestellt. Weiter Informationen findet man im Internet unter
www.oberkasselerliteraturherbst.de.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
25
Weltklasse am Snookertisch
Bei den „3. Plansecur Snook
er Open“ in Hangelar steht Luca Brecel am Tisch
Snooker
Vorjahressieger Roy Stolk (l.) mit zweitplatziertem Marco Weber (r.) und Ralph Messerschmidt
Bei der „3. Plansecur Snooker
Open 2014“ im Billardcenter Hangelar werden am Samstag und
Sonntag, 25. und 26. Oktober,
erstmals Profis um die 1.000 Euro
Siegprämie spielen. Der Belgier
Luca Brecel und der Engländer
Martin O`Donnell sind die Zugepferde des mit insgesamt 4000
Euro dotierten Turniers. „Neben
Brecel und O`Donnell, die auch
schon bei der Main Tour gegen
die ganz Großen des Snookers am
Tisch standen, haben zwei weitere Vollprofis gemeldet“, freut sich
Organisator
Ralph
Messerschmidt. Mit von der Partie im
Billardcenter an der Kölnstraße
ist auch Vorjahressieger Roy Stolk
(Niederlande). Gespielt wird am
Wochenende jeweils ab 10.30 Uhr.
Der 54-jährige selbstständige
Bankkaufmann hofft, dass das
Publikum bei der dritten Auflage der „Plansecur Snooker
Open“ endlich ein CenturyBreak geboten bekommt. Wer
in Serie mehr als 100 Punkte
erreicht, kann sich 100 Euro
Sonderprämie verdienen.
Topspieler aus Deutschland sowie aus Belgien und Holland werden für hohes Spiel- und Unterhaltungsniveau sorgen. Auch dieses Jahr werden zwei Frauen im
64-er Starterfeld antreten, wovon
die 34-jährige Bochumerin Dianan
Statteczny mehrfache Deutsche
und Team-Europameisterin war.
Gemeldet hat auch Bundestrainer Thomas Hein, der während
26
seiner langen Karriere als Aktiver
reihenweise Titel in verschiedenen Billard-Disziplinen gewonnen
hat. Außenseiterchancen hat Lokalmatador Werner Grewatsch.
Auch wenn die Erfolge des Geschäftsführers des Hangelarer Billard-Centers einige Jahre zurückliegen (Deutscher Meister Snooker 1988 / Vize-Meister 1989 +
1992 / mehrfacher Deutscher
Mannschaftsmeister Pool Billard),
ist er ob seiner Erfahrung immer
für eine Überraschung gut. Dass
während der Spiele am 3,56 Meter langen und 1,78 Meter breiten Snooker-Tisch alles regelkonform zugeht, dafür soll Maike Kessler sorgen. Sie ist als Schiedsrichtern internationalen am Ball und immer wieder auch bei Übertragung auf Eurosport im Fernsehen zu sehen, während Thomas
Hein bei dem Sender als Co-Kommentator fungiert.
Die Qualifikation erfolgt am Samstag in Dreiergruppen. An den Start
gehen auch einige Hobbyspieler,
die in Hangelar vor vier Jahren
eine eigene Liga aus der Taufe
gehoben haben. Für sie ist es eine
doppelte Herausforderung: Zum
einen haben sie die Chance, gegen Profis antreten zu dürfen, zum
anderen müssen auch sie der
Snooker-Kleiderordnung Rechnung tragen. „Dunkle Hose, Hemd,
Fliege und Weste sind ab dem
zweiten Tag Pflicht - wie bei den
großen Masterturnieren, die Eurosport überträgt und die von ei-
nem Millionenpublikum mit Begeisterung verfolgt werden“, erläutert Messerschmidt.
Der zweite Turniertag startet am
dann beiden Tagen als Livestream
im Internet auf der Seite
www.plansecuropen.de übertragen. Der Eintritt für Besucher ist
an beiden Tagen frei.
Snooker:
Snooker wurde 1875 in Indien von
Offizieren der britischen Kolonialkräfte im Ooty Club von Ootacamund in den Nilgiribergen erfunden. Die Billard-Variante wird
mit 15 roten, sechs farbigen und
einem weißen Spielball sowie
speziellen Queues auf einem 3,56
Meter langen und 1,78 Meter
breiten Tisch gespielt. Die Snooker-Kugeln und Taschen auf dem
Tisch sind kleiner als beim PoolBillard. Das Grundprinzip besteht
darin, abwechselnd zunächst einen roten Ball und wahlweise einen der sechs farbigen Bälle zu
lochen. Letztere kommen nach
dem Versenken auf den Tisch zurück auf ihre Aufsetzmarke. Sind
alle roten Bälle vom Tisch, müssen nacheinander gelb (2 Punkte), grün (3), braun (4), blau (5),
pink (6) und schwarz (7) versenkt
werden und bleiben in den Taschen. Der Frame (Satz) ist beendet, wenn - bei einer Punktedifferenz größer als sieben - außer
dem weißen nur noch der schwarze Ball auf dem Tisch liegt. Ein
Match (Spiel) besteht meist aus
mehreren Frames.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Neues vom Männergesangverein
„Lebenslust“ 1868 e.V. Niederpleis
... viel zu Singen - viel zu Proben
Das Sängerjahr neigt sich dem
Ende zu - die Proben für das Weihnachtskonzert am 14.12.2014 in
der Aula des Klosters der Steyler
Missionare laufen auf Hochtouren. Chorleiter Valery Kashlyaev
lobte bei der letzten Probe die
Sänger für die vorbildlichen Auftritte, sei es bei der Sängerfahrt
im Wittgensteiner Land, beim
Burgfest Niederpleis oder bei der
Schützenkrönung unter dem Dirigat von Vize-Chorleiter Georg
Hagen. Alle Auftritte hatten, zur
Freude des Vorsitzenden Fritz
Gröllmann, eine positive und öffentlichkeitswirksame Resonanz.
Auch die nächsten Termine stehen an: Am 26. Oktober, 10.30
Uhr, Auftritt für die verstorbenen
Sänger in der Martinuskirche
am 16. November, 11.30 Uhr, Mitgestaltung des Volkstrauertages
Niederpleis
am 22. November der IntensivProbetag
am 13. Dezember die Generalprobe für das Weihnachtskonzert
sowie am 21. Dezember das Kleine Weihnachtskonzert im Seniorenheim St. Monika.
Natürlich wird die große Lebens-
lust-Sängerfamilie auch in diesem
Jahr wieder zu einer Weihnachtsfeier eingeladen werden!
Und im nächsten Jahr geht die
Chorreise mit Partnern in das
schöne Münsterland nach Burg-
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
steinfurt, wo der Chor am
14.06.2015 im Kreislehrgarten der
Stadt Steinfurt das großse Garten-Konzert mitgestaltet.
Die Sänger sind motiviert und freuen sich auf viele Zuhörer.
27
Pool-Billard,
2.Bundesliga Süd
Sankt Augustin (RS) - Der 1. PBC
Sankt Augustin (aus Hangelar)
spielt auch in der neuen Saison
in der zweiten Bundesliga, Grup-
28
Sportkegeln
Ergebnisse der Sportk
egler Agger
-Sieg ee.V
.V
Sportkegler
Agger-Sieg
.V..
pe Süd. Hier die ersten Ergebnisse vom PBC und die Tabelle
nach dem 2. Spieltag der Saison
2014/2015.
Sankt Augustin (RS) - In der Gutenbergstraße in Menden, im Keller des Gebäudes 1-3, ist die Heimat der Sportkegler Agger-Sieg.
Mit diversen Mannschaften nimmt
der Verein an Meisterschaften teil.
Hier die aktuellen Ergebnisse:
4. Spieltag, Regionalliga Rheinland 2
SK Agger-Sieg 1: CfK GW 65 Rös-
rath 2 4841 Holz: 3745 Holz, 3: 0
Punkte, 52: 25 Zusatzpunkte
Am 4.Spieltag konnte die erste
Mannschaft einen klaren Sieg gegen Rösrath feiern. Dieser wurde
allerdings begünstigt von der Tatsache, dass Rösrath aufgrund eines Staus auf der Autobahn letztendlich nur fünf Spieler stellen
konnte.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Frauen-Fußball aus Sankt Augustin
Sankt Augustin (RS) - Anbei
die Ergebnisse vom 7. Spieltag der Kreisliga in der Fußballsaison 2014/2015 der Frauen sowie von den Nachholspielen in den oberen Ligen,
die zu erheblichen Verschie-
bungen in den Tabellen beigetragen haben.
Am 3. Oktober haben die Frauen des SV Menden zum dritten
Mal den Kreispokal gewonnen.
Es spielten: Annalena Rädle,
Vanessa Pehle (80. Celine Ge-
nesi), Teresa Kohlen, Nina
Schumann, Jessica Bogdoll (65.
Laura Kubiak), Sophie Escherich, Anne Brambach (46. Dilek
Gürbüz), Isabelle Halang, Carolin Simon Maren Friedrich,
Tanja Kendel
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
„Insgesamt erzielte Tanja Kendel
vier und Maren Friedrich zwei Tore
zum 7:0 Endstand, aber es war
eine gute Mannschaftsleistung,
die zu diesem verdienten Erfolg
führte“, sagte Paul Stanley zum
Erfolg „seiner“ Damen.
29
Männer-Fußball aus Sankt Augustin
Sankt Augustin (RS) - Anbei die
Ergebnisse vom 9. Spieltag der
Fußballsaison 2014/2015 von den
Ligen bzw. Staffeln mit Mannschaften aus Sankt Augustin sowie die aktuellen Tabellenstände.
SVM
SVM: Zur aktuellen Situation des
SVM sagte Nico Schmied: „Die
aktuelle Situation in der wir uns
befinden ist sicherlich nicht leicht
- aber uns war von vornherein klar,
dass es in der zweiten Saison
schwieriger werden wird. Trotzdem wollen wir weiter an unserer
Marschroute festhalten auf die
eigene Jugend zu setzten und mit
Spielern aus Menden und Sankt
Augustin zu arbeiten. Die Mann-
30
schaft ist in Takt und die Stimmung ist weiterhin ungebrochen
gut - alle freuen sich auf das Derby gegen Siegburg, denn diese
beiden Teams sind mit ihren ersten Mannschaften bestimmt über
30 Jahre nicht mehr in der Meisterschaft auf einander getroffen.“
ASV
ASV: Trainer Stephan Wilkes kommentierte das Spiel so: „Natürlich stellen wir gelegentlich die
Mannschaft anders auf und natürlich gehen wir als Trainer dabei
ein gewissen Risiko, dennoch sollten alle Spieler im Wettkampfmodus sein. In erster Linie sind diese
Spiele aber kopftechnisch die
schwersten Spiele. Die Gegner aus
der unteren Tabellenregion kann man nicht künstlich stark reden, aber es
sind eben die Spiele, in
denen man als Mannschaft
der Spitzengruppe nur verlieren kann.“ Co-Trainer
Patrik Buchmann ergänzte: „Durchatmen und Mund
abwischen. Überzeugt haben wir nicht, aber am
Ende doch verdient gewonnen.“ Es spielten: Bittner,
Gierlach, L. Honnen, Kenanidis (Genc), Kebe, Niedens, Dogan, Hatzenbühler (Porr), Westphal (Krey),
Azahaf, Mujezinovic
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
Diskussion über schottisches Referendum
AEG-Schüler erörtern Referendum bei „Model Houses of Parliament“
Sankt Augustin (RS) - Am 13. September 2014 fanden im Schloss
Neersen in Willich, Niederrhein,
die siebten „Model Houses of Parliament“ (MHoP) statt, an denen
15 britische und 75 deutsche Oberstufen-Schülerinnen und Schüler
teilnahmen, unter ihnen auch 6
Schülerinnen (Tabea Wiskemann,
Anna Märker, Paula Protzen, Jana
Kozubski, Josefina Lallas, Sonja
Wack) und ein Schüler (Lennart
Märtin) des Albert-Einstein Gymnasiums. Bereits zum sechsten
Mal nahmen Schülerinnen und
Schüler des AEG unter der Leitung von Herrn Gerd Denter an
dem MHoP-Projekt teil.
Veranstalter waren die „Netzwerkschulen“, eine Gruppe von 2
britischen und 10 deutschen Schulen, unter der Leitung von Chris
Sholl, dem ehemaligen Leiter der
Sprachabteilung der britischen
Windsor School in Rheindahlen.
Bei dem MHoP-Projekt handelt es
sich um eine interaktive politische Schülerkonferenz in englischer Sprache nach dem Vorbild
des britischen Unterhauses, bei
der es dieses Mal um ein hochaktuelles und sehr spannendes Thema ging: Die Volksabstimmung der
Schotten über eine mögliche Unabhängigkeit vom Vereinigten
Königreich und ihre Folgen. Da
die tatsächliche Abstimmung über
das Verbleiben im oder eine Trennung vom Vereinigten Königreich
nur knapp eine Woche später am
18. September erfolgte, hätte
man sich kein interessanteres
Thema für diese Konferenz vorstellen können.
Hierbei schlüpften die Teilnehmer
in die Rolle von britischen Delegierten, die an diesem Tag in drei
verschiedenen Ausschüssen und
dann auch in der abschließenden
32
Die Teilnehmer vom AEG, rechts Gerd Denter (Quelle: AEG / Repro: RS)
Schottische Dudelsackpfeifer (Quelle: AEG / Repro: RS)
General-Versammlung mit großem Interesse die folgenden wichtigen Unterthemen in englischer
Sprache diskutierten: die Frage,
ob Schottland unabhängig vom
Vereinigten Königreich existieren
könnte, das Verhältnis eines unabhängigen Schottlands zur EU und
die Problematik der Steuererhebung auf Nordsee-Öl und -Gas.
Als Delegierte eines bestimmten
Wahlkreises betrachteten sie die
jeweilige Problematik hauptsächlich aus der Perspektive einer der
vier folgenden politischen Parteien: der Labour-Partei, der Konservativen, Liberalen oder Grünen.
Nach intensiven Diskussionen in
den Ausschüssen saßen sich die
Teilnehmer danach dann im Großen Saal des Schlosses gegenüber, ganz der Sitzordnung des
britischen Parlaments entsprechend, um nach nochmaliger, aber
nun kürzerer Debatte über die bis
dahin erarbeiteten Resolutionen
abzustimmen, wobei die Mehrheit
der Teilnehmer für das Verbleiben
Schottlands im Vereinigten Königreich war, was ja dann auch dem
Ergebnis der tatsächlichen Abstimmung eine Woche später entsprach.
Ähnlich wie in den realen „Houses of Parliament“ hörte man
während aller Diskussionen Zurufe der Delegierten wie „Hört!
Hört!“ oder „Schande!“, durch
die auf lebhafte Weise Zustim-
mung oder Ablehnung dem jeweiligen Redner gegenüber ausgedrückt wurde. Eine typisch britische Eigenart, von der die Schüler
gern Gebrauch machten.
Das überraschende Auftreten von
12 Dudelsackpfeifern, die, bekleidet mit Schotten-Röcken, während
der Mittagspause schottische Lieder spielten, gab der Veranstaltung
dann noch zusätzlich ein ganz besonderes Flair. Alles in Allem erlebten die Schüler einen sehr interessanten, abwechslungsreichen und
in vieler Hinsicht lehrreichen und
gewinnbringenden Tag. Alle Teilnehmer danken dem Förderverein für
seine großzügige finanzielle Unterstützung des MHoP-Projekts.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Wo das Auto wohnt
Immer wieder droht rechtlicher Ärger um Stellplatz, PParkhaus
arkhaus und Tiefgar
age
iefgarage
Die meisten Familien verfügen
über ein Auto, manche sogar über
zwei. So angenehm es ist, mit Hilfe eines PKW mobil zu sein - zum
Einkaufen, zur Arbeit oder in den
Urlaub zu fahren -, so schwierig
ist es aber oft auch, einen geeigneten Unterstellplatz für sein Auto
zu finden. Im schlechtesten Falle
gibt es sogar juristische Auseinandersetzungen um den Zuschnitt
des Stellplatzes oder um Unfälle,
die sich in einem Parkhaus ereignen. Der Infodienst Recht und
Steuern der LBS hat in seiner Extraausgabe einige Urteile deutscher Gerichte gesammelt, die
von diesem Themenkreis handeln.
Wer mit seinem Auto eine Tiefgarage verlässt, der sollte es nicht
zu eilig haben. Das gilt vor allem
dann, wenn die Garage über ein
Tor mit Fernbedienung verfügt. In
diesem Falle sollte ein PKW-Lenker Blickkontakt zu der Schließanlage haben, wenn er auf den
Auslöser drückt. Eine Frau hatte
das nicht getan. Sie wollte per
Knopfdruck das Tor heben, bemerkte aber nicht, dass ein anderer Nutzer bereits gedrückt hatte
und sich deswegen das Tor wieder schloss statt aufzugehen.
Motorhaube und Dach des Autos
Gudrun Schweifel
Rechtsanwältin
Gesetzliche Betreuerin
Verkehrsrecht
Erbrecht,
Erbrecht Arbeitsrecht
wurden eingedellt. Trotzdem musste nach Ansicht des Amtsgerichts
München (Aktenzeichen 231 C
2920/08) der andere Hausbewohner den Schaden nicht begleichen.
Die Richterin war der Meinung, die
geschädigte Autofahrerin hätte
selbst besser aufpassen müssen.
Ähnlich aufmerksam sollten Nutzer von so genannten Duplexgaragen sein. Das sind Vorrichtungen, in denen aus Gründen der
Platzersparnis zwei Autos übereinander abgestellt werden. Im
konkreten Fall erlitt der in der
oberen Abteilung geparkte PKW
einen Schaden, weil zu wenig
„Luft“ nach oben war. Der Betreiber der Anlage sollte haften, doch
laut dem Amtsgericht Frankfurt am
Main (Aktenzeichen 30 C 799/09)
muss der Parkende selbst Acht
geben. Im Urteil hieß es, bei der
Nutzung des oberen Platzes bestehe „stets die Gefahr, dass Fahrzeuge, welche für die herrschende Raumhöhe zu hoch sind, beim
Hochfahren der Anlage beschädigt
werden“.
Nicht immer werden Garagen
zweckbestimmt genutzt. Übertreibt es allerdings ein Nutzer und
stapelt dort alte Küchenmöbel,
Kartons und Fahrräder, so kann
Jutta Scholl
Fachanwältin für
Familienrecht
Mediatorin
ihn die örtliche Bauaufsicht dazu
zwingen, wieder Platz zu schaffen. Das ist zumindest dann der
Fall, wenn es sich im rechtlichen
Sinne um eine „notwendige Garage“ handelt - das heißt, eine
Garage, die vom Bauherrn auf
Grund behördlicher Vorschriften
Dorothée Burkhardt
Fachanwältin für
Arbeitsrecht
Arzthaftungsrecht
53721 Siegburg · Kleiberg 23 (direkt am Michaelsberg / Feuerwache)
Parkplätze am Haus · Tel.: 0 22 41 - 14 61 511
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
wegen der örtlichen Verkehrsverhältnisse errichtet werden musste. So urteilte das Verwaltungsgericht Darmstadt (Aktenzeichen
2 K 48/12.DA). Dem Betroffenen
blieb daraufhin nichts anderes
übrig, als auszuräumen.
(LBS)
Bild: Tomicek/LBS
RECHTSANWÄLTINNEN
IN PARTNERSCHAFT
www.rechthoch3.de
33
Pro familia
Ber
atungsstelle Sankt Augustin
Beratungsstelle
Mendener Str
Str.. 24 a, 53757 Sankt
Augustin
Tel. 02241/21010
E-Mail:
staugustin@profamilia.de
www
.profamilia.de
www.profamilia.de
Wir beraten Sie zu folgenden Themen:
• Schwangerschaftskonfliktberatung gem. §§ 5/6 SchKG (mit
Beratungsschein)
• Beratung für Schwangere und
junge Eltern (finanzielle und
soziale Hilfen)
• Beratung bei glücklosen
Schwangerschaften
• Partner- und Sexualberatung
• Beratung bei Fragen zur Familienplanung und Verhütung;
Pränataldiagnostik;
ungewollter Kinderlosigkeit
• Präventive sexualpädagogische Angebote in Schulklassen und mit Multiplikatoren
• Juristische Kurzinformationen
zum Familienrecht
• Gruppe für junge Mütter bis
21 Jahre
Öffnungszeiten:
Mo. 09.00 - 16.00 Uhr
Di. 13.00 - 18.00 Uhr
Mi. 09.00 - 12.00 Uhr
Do 09.00 - 16.00 Uhr
A ußenstelle pro familia in Hennef
Humperdinckstr. 22-24, 53757
Hennef
Tel. 02241/21010 oder 02241/
71961
Öffnungszeit:
Mo. 08.00 - 12.00 Uhr
Außenstelle pro familia in Eitorf
Brückenstr. 25, 53783 Eitorf
Tel. 02241/21010 oder 02241/
71961
Öffnungszeit: Di. 09.00 - 12.00 Uhr
Selbsthilfegruppe Anonyme Alkoholiker (AA)
Wir sind eine Gemeinschaft von
Männer und Frauen, deren gemeinsames Problem der Alkohol
ist. Bei uns gibt es weder Mitgliedsbeiträge, noch Gebühren.
Die Tür zu unserem Gruppenraum
steht jedem offen, der den Wunsch
hat mit dem Trinken aufzuhören.
Wir treffen uns jeden Montag: Ev.
Kirchengemeinde, Von-Galen-Str.
28 in Menden, 20.00-22.00 Uhr
Jeden 1. Montag im Monat machen wir ein offenes Meeting; das
heißt, an diesem Tag sind uns
auch Angehörige und Interessierte herzlich willkommen.
Ansprechpartner:
Stephan, Tel.: 02241/922600
Caritasverband Rhein-Sieg e.V.
34
Caritas-Pflegestation Sankt Augustin
Pfarrweg 5, St. Augustin-Mülldorf
Telefon 924640
• 24-Stunden Erreichbarkeit in
pflegerischen Notfällen
• Pflegeberatungsbesuche 37.3
SGB XI
• Kurse „Häusliche Krankenpflege“
• Mobiler Sozialer Dienst (z.B.
einkaufen)
Krebsberatung:
Tel.: 02241/1209-308
Migrationsberatung:
Tel.: 02241/1209-316
Familienpflege:
Tel.: 02241/1209-402
Kurberatung:
Tel.: 02241/1209-310
Suchtkrankenhilfe:
Tel.: 02241/1209-302
SKM
Katholischer Verein für soziale
Dienste im Rhein-Sieg-Kreis ee.V
.V
.V..
Geschäftsstelle
Bahnhofstraße 27
53721 Siegburg
Telefon (02241) 1778-0 Fax
(02241) 1778-30
E-Mail SKM@Kuttig.net
www.skm-rhein-sieg.de
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
Montag - Donnerstag 08.00-12.30
Uhr, 14.00-17.00 Uhr
Freitag 08.00-12.30 Uhr
Einrichtungen und Dienste der
Geschäftsstelle Siegburg
Erziehungsbeistandschaft
• Die Erziehungsbeistandschaft
ist eine ambulante Form der
Erziehungshilfe nach 30 KJHG
mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung
von Erziehungsproblemen zu
unterstützen.
Betreuungen (BtG)
• Führung von amtsgerichtlich
bestellten Betreuungen
• Informationen über Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügungen
• Gewinnung, Fortbildung und
Beratung ehrenamtlicher Betreuer nach § 1908 ff BGB
Allgemeiner Sozialer Dienst
• Beratungs- und Hilfeangebot des
SKM für alle Hilfesuchenden.
• Fachlich kompetente, direkte
und persönliche Unterstützung in allen sozialen, psychischen und finanziellen Notlagen ohne Wartezeiten.
• Angebote in Siegburg, Troisdorf, Meckenheim, Eitorf und
Bad Honnef
Schuldnerberatung
• Anerkannte Insolvenzberatungsstelle
• Individuelle Schuldenregulierung
Nebenstelle der Schuldnerberatung
Langgasse 19
53359 Rheinbach
Telefon: (02226) 7598
Fax (02226) 918394
Einrichtungen und Dienste außer
außer-halb der Geschäftsstelle Siegburg
Don Bosco Haus
• Haftentlassenenbereich
• Nichtsesshaftenbereich
• Kleiderkammer
• Siegburger Tafel
Luisenstraße 111a
53721 Siegburg
Telefon (02241) 590153
Fax (02241) 590153
Obdachlosenarbeit
Der Fachbereich Obdachlosenar
Obdachlosenar-beit betreut verschiedene Einrichtungen in Siegburg und Troisdorf
mit dem Ziel der Überwindung der
Obdachlosigkeit und der Reintegration in normale Wohnverhältnisse.
Wilhelmstraße 158
53721 Siegburg
Telefon (02241) 590808
Wohnungslosenhilfe
• Beratungsstelle gem. § 72
BSHG
Die ambulante Wohnungslosenhilfe bietet Soforthilfe und kurzfristige Beratungskontakte sowie längerfristige Begleitung und Betreuung
an,die die Betroffenen in ihrem Lebens- und Wohnumfeld stabilisieren
und ihre Ressourcen stärken sollen
• Betreutes Wohnen
Das Betreute Wohnen dient dem
Ziel, Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten in ihrer
selbstständigen Lebensführung und
bei der Bewältigung ihrer Alltagsprobleme zu helfen und vor erneuter Obdachlosigkeit zu bewahren.
• Streetwork
Die Straßensozialarbeit ist ein
niederschwelliges, aufsuchendes
Angebot der Wohnungslosenhilfe. Sie versucht, in der sozialen
Infrastruktur Menschen zu erreichen, die noch nicht oder nicht
mehr vom bestehenden System
erreicht werden.
• Mobile aufsuchende Jugendarbeit
Der SKM führt das Projekt der
mobilen, aufsuchenden Jugendarbeit zunächst ausschließlich in
Heimerzheim durch. Das Angebot
richtet sich an junge Erwachsene
und Jugendliche, deren Lebensverhältnisse mit besonderen
Schwierigkeiten verbunden sind.
Luisenstraße 111a
53721 Siegburg
Telefon (02241) 590100
Fax (02241) 958652
Sozialpsychiatrisches Zentrum
• Das Sozialpsychiatrische Zentr
um bietet psychisch Kranken
trum
und Menschen aus deren sozialem Umfeld Informationen,
Rat und konkrete Hilfen an.
• Kontakt und Beratungsstelle
• Betreutes Wohnen
• Tagesstätte
• Ambulant
aufsuchender
Dienst
Adolf-Kolping-Straße 5
53340 Meckenheim
Telefon (02225) 999760
Fax (02225) 9997622
Nebenstelle
Königsstraße 6
53332 Bornheim
Telefon (02222) 931765
Schuldnerberatung
der Stadt Sankt Augustin
Eine veränderte Lebenssituation,
wie z.B. Trennung oder Arbeitslosigkeit führt immer häufiger von
einer Verschuldung zu einer Über
Über-schuldung. Mahnungen und Pfändungsversuche häufen sich, Besuche des Gerichtsvollziehers
können nicht mehr verhindert
werden.
Familien und Einzelpersonen, die
in eine solche Schuldensituation
geraten sind, finden kostenlose
Hilfe und Beratung bei der Stadt
Sankt Augustin. Inhalte der Beratung sind u.a. Verhandlungen mit
den Gläubigern, Vereinbarungen von
Ratenzahlungen oder Vergleichen.
Ansprechpartnerin im Rathaus
Sankt Augustin sind
Frau Rupp, Tel.: 243-261
und Herr Hülck, Tel.: 243-329
Termine nach telefonischer Vereinbarung.
Offene Sprechstunde: mittwochs
von 08.30 Uhr bis 10.30 Uhr, Anmeldung: Zimmer U4
Multiple Sklerose Patienten
Jeweils am 1. Donnerstag im Monat von 14.30 bis 17.30 Uhr finden
Treffen MS-Kranker und ihrer Angehörigen statt. Sie dienen der
Information, dem Erfahrungsaustausch, dem hilfreichen persönlichen Gespräch, der Planung gemeinsamer Unternehmungen und
dergleichen.
Treffpunkt: „Club“ auf der Marktplatte, Markt 1, Sankt AugustinZentrum
Kontaktpersonen: Frau Lore Dißmann, Tel.: 02241/27509
Behindertenfahrdienst steht zur
Verfügung.
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Diakonie
Kontaktladen und Drogenkonsumraum
Café KoKo
Suchthilfe im Diak
onischen Werk
Diakonischen
An Sieg und Rhein
Poststr
aße 91 Troisdorf
oststraße
roisdorf,, Telefon
02241/72633
Café: Treffpunkt, entspannte Atmosphäre, preisgünstiges Essen
und Getränke
Hilfeangebote:
Lebenspraktische Hilfen wie Duschen, Waschmaschinenbenutzung
Beratung:
Suchtberatung, Sozialberatung,
Substitutionsberatung
Krankenpflege:
Safer-use, Ernährungsberatung,
HIV-Testung, Wundversorgung
Öffnungszeiten: täglich von 12.3016.30 (auch an Wochenenden und
Feiertagen)
Sprechzeiten der Ausländer
Ausländer-beratung
Sankt Augustin. Brauchen Sie eine
Beratung und Unterstützung in
Ihren ausländerrechtlichen Angelegenheiten? Dann nutzen Sie die
Sprechstunden des Ausländerberaters, Hartwig Klein, montags in
der Zeit von 08.30 bis 12.00 Uhr
und 14.00 bis 18.00 Uhr und
dienstags bis freitags von 08.30
bis 12.00 Uhr im Rathaus, Zimmer 008. Ihre Anfragen können
Sie auch telefonisch unter der Telefonnummer 02241/243-327
an die Ausländerberatungsstelle
zu den gleichen Öffnungszeiten
richten.
Beratung und Information erhalten Sie auch beim Integrationsrat
der Stadt Sankt Augustin zu folgenden Sprechstunden:
Niederpleis
Stadtteilwohnung Niederpleis,
Am Engelsgraben
1. Montag im Monat von 18.30
bis 19.30 Uhr
Menden
Café Leger, Siegstraße 127
3. Montag im Monat von 15.00
bis 16.00 Uhr
Ort/Stadtzentrum
Beratungen montags in der Zeit
von 17.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus, Markt 1, Zimmer 009, Erdgeschoss
Vorherige Terminvereinbarung bei
dem städtischen Ausländerberater Hartwig Klein, Tel. 02241/243442
Gesprächstermine mit der Vorsitzenden und der 1. stellvertretenden Vorsitzenden des Integrationsrates können im Bedarfsfall
auch außerhalb der Sprechstunden vereinbart werden.
Frau Joginder Rubin, Vorsitzende
des Integrationsrates
Tel:: 02241/945280
E-Mail: jo.rubin@web.de
Frau Gisela Albrecht, 1. stellv. Vorsitzende
Tel.:02241/341382
E-Mail: g.albrecht@netcologne.de
Die Sprechzeiten der Abteilung für
Ausländerangelegenheiten der
Kreisverwaltung des Rhein-SiegKreises sind montags und donnerstags in der Zeit von 08.30
bis 12.00 Uhr und 14.00 bis
15.30 Uhr
Uhr,, Kaiser-Wilhelm-Platz
1 in 53721 Siegburg.
MS-Gruppe
Im Troisdorfer Delphaus findet jeden 4. Samstag im Monat von
15.00 Uhr-18.00 Uhr das Treffen
der MS Gruppe statt.
(Fahrdienst ist vorhanden)
Osteoporose-Selbsthilfegruppe
Zur Linderung der Beschwerden
finden
krankengymnastische
Übungen unter Anleitung einer qualifizierten Therapeutin in Sankt Augustin, dienstags um 16.00 Uhr und 17.00
Uhr, Freie Waldorfschule Hangelar,
Sankt Augustin statt. Nähere Auskunft unter Tel.-Nr.: 0228/432904.
Sozialpsychiatrisches Zentrum
Siegburg - Sankt Augustin - Hennef
Das Angebot:
- psychosoziale Hilfen, Einzelund Gruppengespräche
- Hausbesuche, Krisenintervention
- ‚Betreutes Wohnen‘, Alltagsbegleitung, Tagesstätte, Kontaktund Beratungsstelle mit Café
- Sport- und Freizeitaktivitäten
Café sowie Kontakt- und Beratungsstelle sind geöffnet:
montags und
mittwochs: 14.00-16.30 Uhr
freitags: 10.00-12.30 Uhr
Individuelle Beratung täglich nach
telefonischer Vereinbarung.
SPZ Siegdamm 40 - 42
53721 Siegburg
Tel. 02241/938191-0
Selbsthilfegruppen für seelische Gesundheit
EA - Emotions Anonymus
Dienstag: 18.30 Uhr Sankt Augustin, im Club am Markt 1 Edwin,
Tel.: 02241/81335
Elisabeth, Tel.: 0228/9737367
Samstag: 18.00 Uhr Lindenstr. 58
(Fabrik)
Helma, Tel.: 02241/9995226
Jutta, Tel.: 02241/336059
Ökumenische Initiative
zur Begleitung Schwerkr
ank
er
Schwerkrank
anker
er,,
Sterbender und Trauernder ee.V
.V
.V..
Sankt Augustin
Wer wir sind:
Ein Kreis von Menschen aus den
evangelischen und katholischen
Gemeinden Sankt Augustins, die
im Januar 1995 einen ambulanten Hospizverein gegründet haben: die „Ökumenische Initiative
zur Begleitung Schwerkranker und
Sterbender e.V. Sankt Augustin“.
Was wir tun:
- Schwerkranke und sterbende
Menschen unabhängig ihres
Glaubens, Herkunft oder Erkrankung in ihrer vertrauten
häuslichen Umgebung unterstützen und begleiten.
- Angehörige und Freunde bei der
Betreuung zu Hause entlasten.
- Trauernde begleiten
- Menschen zu ehrenamtlicher
Mitarbeit ermutigen und befähigen
- durch Bildungsarbeit das öf-
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
fentliche Bewusstsein für
Krankheit, Sterben, Tod und
Trauer verändern
Was wir Ihnen anbieten:
- regelmäßige Besuche bei Ihnen zu Hause ein bis zwei Mal
wöchentlich, bei Bedarf öfters
- Zeit für Gespräche, Zuhören, Beratung und Information, Sitzwachen, kleine Besorgungen, Hilfestellung bei Arzt- und Behördenangelegenheiten etc. durch Menschen, die sich auf diese Aufgaben vorbereitet haben (ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen)
- Kooperation mit Hausärzt/-innen und ambulanten Pflegediensten
- Kostenfreiheit und Verschwiegenheit
- Möglichkeit zur Teilnahme an
einem wöchentlichen Gesprächskreis in Zeiten der
Trauer mit gleichfalls Betroffenen oder auch Einzelgespräche für Trauernde
W as wir darüber hinaus anbieten:
- Vorbereitungs- und Vertiefungskurse für Menschen, die
sich für dieses Thema und für
eine mögliche Mitarbeit interessieren.
- öffentliche Veranstaltungen in
den verschiedenen Gemeinden Sankt Augustins zu wichtigen Themen und Fragen der
ambulanten Hospizarbeit
WIE, WANN und WO Sie uns er
er-reichen können:
- persönlich oder per Telefon:
Montag-Freitag:
09.0011.00 Uhr
-Haus
- Dietrich-Bonhoeffer
Dietrich-Bonhoeffer-Haus
-Haus,,
Sankt Augustin-Mülldorf
Dietrich-Bonhoeffer
-Str
Dietrich-Bonhoeffer-Str
-Str.. 39
an der B 56, Stadtbahn Linie
66, Haltestelle, Mülldorf
- Telefon 02241/29792
35
Ev. Kirchengemeinde
St. Augustin
Evangelische Kirchengemeinde Menden und Meindorf
Gottesdienste
19.10. 10.00 Uhr Gottesdienst Pastorin Poliak
26.10. 10.00 Uhr Gottesdienst Pfarrer Schledorn
31.10. 19.00 Uhr Gemeinsamer
Reformationsgottesdienst der Ev.
Sankt Augustiner Kirchengemein-
Gottesdienste:
19. Oktober um 10.00 Uhr
Uhr,, Gottesdienst (Busse)
26. Oktober um 18.00 Uhr
Uhr,,
Abendmahlsgottesdienst mit
Wein (Busse)
Wochentermine:
montags:
Vorkindergarten 9.00-12.00 Uhr
Frau Kattenberg (0160-91822534)
Treff behinderter und nicht behinderter Erwachsener 16.00-18.00
(Katrin Wüst 201538), Uschi
Storm-Kamps (337071) monatlich
Posaunenchor 18.30-19.30 Uhr
Herr Halene (02224/9110195)
Gymnastik mit Musik 19.00-20.00
Uhr Frau Lüdorf (312514)
Anonyme Alkoholiker (AA) 20.0022.00 Uhr Stephan (922600)
Kirchenchor 20.00-21.30 Uhr Frau
Martens-Sandleben (317070)
dienstags:
Vorkindergarten 9.00-12.00 Uhr
Frau Kattenberg
Selbsthilfegruppe für Angehörige
von Essgestörten 19.00-22.00 Uhr
Frau Stassen-Jaeger (314046)
den Niederpleis/Mülldorf, Menden/Meindorf und St. Augustin im
Dietrich-Bonhoeffer Haus,
Mülldorf
02.11. 10.00 Uhr Gottesdienst
„anders“ mit Vorstellung der neuen Katechumenen Pfarrer Schledorn
Freie evangelische Gemeinde (FeG) Rhein-Sieg
Buschberg 5, 53737 Sankt Augustin-Buisdorf
Ansprechpartner: Frau Elfi Baum
Tel.: 02241/590290 Büro
FeG-Rhein-Sieg@t-online.de
.feg-rhein-sieg.de
www
www.feg-rhein-sieg.de
Geschichtentelefon für Kinder:
02241/9383776
3 Minuten zum Normaltarif cool &
megastark
Sonntag, 19. Oktober 2014
10.00 Uhr Gottesdienst mit
Abendmahl
Predigt: Pastor Daniel Pahls
18.00 Uhr UPstairs-Jugend
Donnerstag, 23. Oktober 2014
09.30 Uhr Mini-Club
15.30 Uhr Schatzinsel
Freitag, 24. Oktober 2014
18.00 Uhr Royal Rangers Teamtreffen
19.30 Uhr UPstairs-Teenkreis
Sonntag, 26. Oktober 2014
10.00 Uhr Gottesdienst
Predigt: Pastor Daniel Pahls
18.00 Uhr UPstairs-Jugend
19.00 Uhr Worship-Together für alle
Mittwoch, 29. Oktober 2014
20.00 Uhr Israel-Vortrag, Thema:
„Muss Israel ein Thema in der
Gemeinde sein?“ von Johannes
Gerloff, Christlicher Medienverbund KEB, Wetzlar
Donnerstag, 30. Oktober 2014
09.30 Uhr Mini-Club
15.30 Uhr Schatzinsel
Freitag, 31. Oktober 2014
18.00 Uhr Royal Rangers Teamtreffen
19.30 Uhr UPstairs
„Action-Friday“
Samstag, 01. November 2014
14.00 Uhr Eheseminar mit Daniel
und Iris Pahls
Thema: „Liebe auf Dauer - Über
die Kunst, ein Paar zu bleiben.“
Sonntag, 02. November 2014
10.00 Uhr Gottesdienst
Predigt: Pastor Daniel Pahls
18.00 Uhr UPstairs-Jugend
Während des Gottesdienstes bieten wir Kindergottesdienst in unterschiedlichen Altersgruppen an,
in den Ferien Kinderbetreuung.
Gesprächsrunde für Frauen 19.3021.30 Uhr Frau Barzen (315132),
Frau Hähnel, Frau Sucker
mittwochs:
Vorkindergarten 9.00-12.00 Uhr
Frau Kattenberg
Seniorentreff 15.00-17.00 Uhr
Frau Prokaska (315475) am letzten Mittwoch im Monat
Teestube (12 - 18 Jahre) 19.00 22.00 Uhr Teestubenteam
donnerstags:
Die Schlümpfe 08.45-10.15 Uhr
Frühstückstreff 9.00-11.00 Uhr
Teestube 20.00-22.00 (Doris Loch,
Ole Krüger)
Sozialberatung 8.30-11.30 Uhr
Frau
Gebhardt-de
Smedt
(1653876)
Teestube (12-18 Jahre) 19.0022.00 Uhr Teestubenteam
freitags:
Gymnastik mit Musik 9.30-10.30
Uhr Frau Lüdorf (312514)
Café Fröhlich - Betreuung für an
Demenz erkrankte Menschen
14.30 - 17.30 Uhr Frau Rauen
(9432080 od. 0152-55728873)
Neuapostolische Kirche
Sankt Augustin
Die Gottesdienste finden in der
Kölnstr. 39 in Sankt Augustin
statt.
Gottesdienstzeiten:
sonntags 09.30 Uhr
donnerstags 19.30 Uhr
In jedem Gottesdienst wird das
heilige Abendmahl gefeiert. An
jedem zweiten Dienstag im Monat kommen um 15.00 Uhr die
Senioren zusammen. Proben des
Kirchenchores finden jeden Montag um 19.30 Uhr statt.
Zu allen Veranstaltungen sind
Gäste und Interessierte herzlich
willkommen
Jehovas Zeugen
Sankt Augustin
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
36
0800 092 99 70
Friedrich-Ebert-Str
riedrich-Ebert-Str.. 9; Siegburg
Sonntag: 9.30 Uhr
VOR
TRA
G mit dem Thema:
ORTRA
TRAG
Die Wahrheit - verändert sie Dein
Leben?
10:05 Uhr: Bibelstudium anhand
des Wachtturms
(Im Mittelpunkt steht, von welchem Wert die Bibel in unserer
Zeit ist und wie man sich im Leben an ihr orientieren kann)
Donnerstag, 19.00 Uhr:
Versammlungsbibelstudium (30 min)
Theokratische Predigtdienstschule, Dienstzusammenkunft (Besprechung biblischer Themen und
fortlaufender Kurs im Vermitteln
der biblischen Botschaft) Keine
Kollekte. Interessierte Personen
sind herzlich willkommen!!! weitere Infos unter www.jw.org
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Kath. Seelsorgebereich „Sankt Augustin“
Kirchengemeinde Mülldorf
In der Zeit vom 19.10.2014 27.10.2014 gilt folgende Gottesdienstordnung:
Samstag, 18. Okt.
Okt.: Hl. Lukas, Evangelist
15.30 Uhr Dankmesse anlässlich
der Silberhochzeit der Eheleute
Jochen und Stefanie Finck (Pater
Peter Claver Narh)
Sonntag, 19. Okt.
29. Sonntag im Jahreskreis L1:
Jes 45,1.4-6 L2: 1 Thess 1,1-5b
Ev: Mt 22,15-21
9.30 Uhr St. Mariä Heimsuchung
Hl. Messe mit Vorstellung der
LICHTBRÜCKE (Schm)
Mittwoch, 22. Okt.
18.00 Uhr Rosenkranzgebet (
18.30 Uhr Hl. Messe anschließend
Beichte (Schm)
Donnerstag, 23. Okt.
8.00 Uhr Schulgottesdienst für die
3. und 4. Klassen der Kath. Grundschule St. Martin (Lin)
Sonntag, 26. Okt.
30. Sonntag im Jahreskreis L1: Ex
22,20-26 L2: 1 Thess 1,5c-10
Ev: Mt 22,34-40 - Ende der Sommerzeit
Weltmissionssonntag, MissioKollekte
9.30 Uhr Hl. Messe - Familienmesse anschließend Kirchcafé
(Schm, Pater Liebscher)
Kath. Kirchengemeinde St.
Augustinus mit Meindorf
In der Zeit vom 19.10. -26.10.2014
gilt folgende Gottesdienstordnung:
Samstag, 18. Okt.
Okt.: Hl. Lukas, Evangelist
14.00 Uhr St. Augustinus Trauung
des Paares Jochen Schenkelberg
und Juan Liang (P. Dev)
17.30 Uhr St. Maria Rosenkranzkönigin Hl. Messe mit Vorstellung der LICHTBRÜCKE (PJ)
Sonntag, 19. Okt.
29. Sonntag im Jahreskreis L1:
Jes 45,1.4-6 L2: 1 Thess 1,1-5b
Ev: Mt 22,15-21
11.00 Uhr St. Augustinus Hl. Messe mit Vorstellung der LICHT
LICHT-BRÜCKE (P.Dev)
11.00 Uhr St. Augustinus Kinder
Kinder-kirche (Ehrenamtliche)
12.15 Uhr St. Augustinus Tauffeier (P.Dev)
Dienstag, 21. Okt.
9.15 Uhr St. Maria Rosenkranzkönigin Frauengemeinschaftsmesse (PJ)
18.00 Uhr St. Augustinus Rosenkranzgebet
kranzgebet)
18.30 Uhr St. Augustinus Hl. Messe anschließend Beichtgelegenheit (Stei)
Mittwoch, 22. Okt.
11.00 Uhr Trauerhalle Sankt Augustin-Menden Tr auerfeier für
Thomas Klein anschließend Urnenbeisetzung (Schm)
18.00 Uhr St. Maria Rosenkranzkönigin Rosenkranzgebet (Ehrenamtliche)
Freitag, 24. Okt.
8.00 Uhr St. Maria Rosenkranzkönigin Schulgottesdienst (Schm)
11.40 Uhr St. Augustinus Schulgottesdienst für die Grundschule
Menden (Schm)
Samstag, 25. Okt.
Weltmissionssonntag, MissioKollekte
17.30 Uhr St. Maria Rosenkranzkönigin Hl. Messe (P.Dev)
17.30 Uhr St. Maria Rosenkranz-
königin Kinderkirche
Sonntag, 26. Okt.
30. Sonntag im Jahreskreis L1: Ex
22,20-26 L2: 1 Thess 1,5c-10
Ev: Mt 22,34-40 - Ende der Sommerzeit
Weltmissionssonntag, MissioKollekte
11.00 Uhr St. Augustinus Hl. Messe (Schm, Pater Liebscher
Kath. Kirchengemeinde St.
Anna
In der Zeit vom 19.10. -26.10.2014
gilt folgende Gottesdienstordnung:
Sonntag, 19. Okt.
29. Sonntag im Jahreskreis L1:
Jes 45,1.4-6 L2: 1 Thess 1,1-5b
Ev: Mt 22,15-21
11.15 Uhr Hl. Messe (Stei)
11.15 Uhr Kinderkirche im Pfarr
Pfarr-heim
Montag, 20. Okt.
7.15 Uhr Hl. Messe (vdD)
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Dienstag, 21. Okt.
8.10 Uhr Schulgottesdienst für die
Katholische Grundschule entfällt
Donnerstag, 23. Okt.
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
19.00 Uhr Hl. Messe anschließend
Beichtgelegenheit (P.Dev)
Samstag, 25. Okt.
Weltmissionssonntag, MissioKollekte
18.30 Uhr Hl. Messe anlässlich
der Eröffnung der Buchwoche
(vdD)
Sonntag, 26. Okt.
30. Sonntag im Jahreskreis L1: Ex
22,20-26 L2: 1 Thess 1,5c-10
Ev: Mt 22,34-40 - Ende der Sommerzeit
Weltmissionssonntag, MissioKollekte
11.15 Uhr Kinderkirche im Pfarr
Pfarr-heim entfällt!
11.15 Uhr Hl. Messe mit Einführung der neuen Messdiener (Stei)
37
Aus der Arbeit der PParteien
arteien SPD
Verbesserungen für Mieterinnen und Mieter erreicht!
Sankt Augustin muss in den Geltungsbereich aufgenommen werden!
Zur Einigung der Bundestagesfraktionen von CDU/CSU und SPD
über die Einführung einer gesetzlichen Mietpreisbremse sowie
dem Bestellerprinzip bei Maklergebühren erklären die Sankt Augustiner SPD-Kreistagsabgeordneten Bettina Bähr-Losse und Denis Waldästl: „Wir begrüßen, dass
die Bedingungen der Mieterinnen
und Mieter in Deutschlandverbes-
sert und gleichzeitig die Interessen von Investoren für Neubauprojekte gewahrt bleiben. Die
Mietanpassung
darf
ab
01.01.2015 nicht mehr als
10%oberhalb der ortsüblichen
Vergleichsmiete liegen. Die Koalitionsfraktionen in Berlin haben sich darauf verständigt,
dass die Länder die Gebiete festlegen, in denen diese Mietober-
grenze gilt. Wir wollen uns dafür
stark machen, dass auch das
Gebiet der Stadt Sankt Augustin in diese Regelung fällt. Im
Speckgürtel von Bonn sind die
Mietpreise teils kräftig gestiegen und der angespannte Wohnungsmarkt - besonders im Bereich von Wohnraum für Familien und Studenten -muss entsprechend reguliert werden.
Gleichzeitig erleben wir, dass
viele Vermietungen über einen
Makler stattfinden und dieser
oftmals die maximal mögliche
Provision beansprucht, obwohl
der Mieter ihm gar keinen Auftrag gegeben hat. Daher muss
gelten: Wer bestellt, bezahlt!
Nur so kann erreicht werden,
dass alle die gleichen Chancen
auf Wohnraum haben.“
Ende: Aus der Arbeit der Parteien SPD
Aus der Arbeit der PParteien
arteien FDP
FDP fordert integriertes Sozialkonzept:
Im Zuge der wachsenden Flüchtlingszuweisungen hat die FDP auf
die Notwendigkeit der Erstellung
eines durchgängig integrierten
Handlungskomzeptes hingewiesen und dazu einen entsprechenden Antrag in der Verwaltung eingereicht.
Dazu Stefanie Jung, Vorsitzende
der Liberalen:
„Die Kommunen müssen sich der-
zeit mit begrenzten finanziellen
Mitteln einer großen Herausforderung annehmen. Immer mehr
Verantwortung und damit auch
Aufgaben werden von oben nach
unten delegiert. Die Länder fühlen
sich vom Bund im Stich gelassen,
die Kommunen von den Ländern.
In dieser Situation ist es besonders wertvoll, dass wir momentan
in Sankt Augustin eine große Wel-
le der Hilfsbereitschaft und des
bürgerschaftlichen Engagements
erleben.
Ob kirchliches oder ehrenamtliches Engagement - dies alles muss
in einer Gesamtkonzeption gebündelt werden. Dafür braucht die
Verwaltung ein breites Mandat
aller Verantwortungsträger, um in
ihrer Aufgabe einer effizienten
Betreuung und Integration der in
Sankt Augustin lebenden Flüchtlinge gebührend unterstützt zu
werden.
Das Gesamtmanagement muss
der Verwaltung obliegen, die bereits mit engagierten Mitarbeitern und unter persönlichem Einsatz des Sozialdezernenten Marcus Lübken hervorragende Arbeit
und unbürokratische Hilfe auf diesem Gebiet leistet.“
Ende: Aus der Arbeit der Parteien FDP
38
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Stadthalle TROISDORF
20.00 Uhr
Freitag, 24.10.2014
Paveier
Die großen Hits op Kölsch
Vorverkauf: 22,00 EUR
Freitag, 07.11.2014
Christoph Sieber, Tobias Mann &
Florian Schroeder
20.00 Uhr
Gemeinsam.Unschlagbar.Vielseitig.
Vorverkauf: 24,40 EUR
Tickets:
Im Rathaus der Stadt Troisdorf sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Telefon:
(0 22 41) 900- 455
E-Mail:
ticketservice@troisdorf.de
Informationen: www.stadthalle-troisdorf.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Stadthalle TROISDORF
39
40
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Bezahlbare, legale Seniorenbetreuung
rund um die Uhr im eigenen Heim
möchte Dr. Straub den Interessierten eine rechtzeitige Anmeldung (bis Mitte November) ans
Herz legen, damit die Organisation zeitgerecht erfolgen kann.
Gesetzesänderung zum Mindestlohn zum 1.1.2015
Das Konzept basiert auf einer
24-Stunden-Pflege Zuhause und
ist ganz auf den persönlichen
Bedarf des Pflegebedürftigen
ausgerichtet, muss aber aufgrund
der Gesetzesänderung zum Mindestlohn zum 1.1.2015 neu justiert werden. Das neue Gesetz
betrifft alle, auch die entsendeten Pflegehelfer aus Polen. Damit dieses Konzept bezahlbar und
legal bleibt, erarbeiten die Pflegehelden ein neues und angepasstes Konzept, in dem für alle
Arbeitnehmer 8,50 € pro Stunde
bundesweit gelten.
Dr. Wolfgang Straub, Inhaber der Pflegehelden Köln-Bonn-Aachen, und
Frau Annette Jaworowski (l.) sowie Frau Susanne Straub (r.) stehen gerne
für ein erstes Informationsgespräch unter 0228-3699845 zur Verfügung
oder im Internet unter www.pflegehelden-koeln-bonn.de.
Pflegehelden®
Köln-BonnAachen vermittelt legal osteuropäische Pflege-/Haushaltshilfen
zu bezahlbaren Konditionen.
Pflegehelden®
Köln-BonnAachen steht für eine fürsorgliche Betreuung, das machen die
vielen positiven Rückmeldungen
von betreuten Menschen und deren Angehörigen deutlich. „Die liebevolle Rund-um-die-Uhr Betreuung unseres Angehörigen zuhause und das legale Konzept, hat
uns überzeugt. Nach der Ausstellung einer Rechnung laufen die
Gelder selbstverständlich über
Konten, denn auch mir ist es wichtig, Schwarzarbeit nicht zu unterstützen“, sagt Frau S. aus BonnBeuel, die für ihre sozialversicherungspflichtige Pflegekraft natürlich auch eine A1-Bescheinigung
ausgestellt bekam, welches die
Rechtmäßigkeit dokumentiert.
damit sie bei. Darüber hinaus garantiert der deutsche Vermittlungsvertrag Rechtssicherheit und
die Betreuer(innen) sind bei einem Unfall versichert. Alle Mitarbeiter sind fest angestellt und
sozial- und haftpflichtversichert,
Scheinselbstständigkeit wird aus-
drücklich vermieden.
Bezahlbare 24h-Pflege Zuhause
mit Zufriedenheitsgarantie, auch
über Weihnachten
Die Pflegehelden® garantieren
für den vereinbarten Service und
wollen mit Leistung überzeugen.
So achtet Dr. Straub sehr auf die
fachliche Qualität und die Herzlichkeit der Mitarbeiter, wobei
die meisten über jahrelange Erfahrung und gute Deutschkenntnisse verfügen. Viele Mitarbeiter kommen aus dem sozialen
oder medizinischen Bereich, andere haben „einfach“ ihre eigenen Eltern gepflegt. Nicht alltäglich, - die Leistung ist im ersten Monat täglich kündbar, danach 14-tägig. Wer mit der Pflegehilfskraft nicht zufrieden ist,
bekommt auf Wunsch eine andere Pflegehilfskraft innerhalb von
einer Woche, denn, so meint Dr.
Straub: „Die Chemie zwischen
Menschen kann manchmal einfach nicht stimmen, trotz aller
Sorgfalt bei der Auswahl“. Der
Kunde geht also ein sehr überschaubares Risiko ein. Wenn über
Weihnachten auch Pflegehilfe
und Betreuung erwogen wird,
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
41
42
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
43
Maler
Angebote
An- und Verkauf
Bekleidung
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf, Tel. 02241/
9951679 o. 0174/4712353
Privat kauft
Pelzmäntel u. Pelzjacken z.B. Nerz.
Abholservice und Barzahlung. Tel.
0152/07672681
Bücher
Automarkt
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch
herausgeben? Wir machen das für Sie:
Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung
– Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de (oder 022412600)
Immobilien
Eigentumswohnung/-en
Von Privat an Privat!
3ZKDB, helle DG-Wohnung in Spich,
105.000,- €, kein Makler. Tel: 02241
806637 ab 18 Uhr
Reisen
Spanien
Andalusien, Nähe Malaga
„Überwintern einmal anders“ Gemütliche Strandwohnung, 2 ZKBB, für 2
Pers., pro Tag 30 €, frei ab 06.12.14 06.02.15 kompl. bei 2 Monaten 550 €
+ Strom pro Monat, Endreinigung 35
€. Tel. 02295 / 2276
44
Malermeisterbetrieb Rhein-Sieg
führt Maler-, Tapezier- und Fassadenanstriche, Wasserschadensbeseitigung
und Bautrocknung, preiswert durch.
Tel. 0178 - 1900602 od. 02241/
2016770 od. 02223/9094589
Sammler
Bergischer Sammler sucht
Münzen - Silber und Gold, best möglicher Preis. Tel. 02205/898180
Stellenmarkt
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Unterricht
Nachhilfe
Ich biete Nachhilfe in Mathe, Englisch
und Deutsch. Tel.: 0171/1275714 (ab
14:00 Uhr)
Vermietungen
Appartement
Niederdollendorf - Appartement
1 ZKDB, Balkon, 52 m², 335€ + NK 100€
+ Kaution, 1. OG, ab 01.11.14 gerne an
ältere Dame od. Herrn zu vermieten (Fahrstuhl + Rollstuhlrampe vorh.) Tel. 02223/
21543 od. 0178/7770369
Ver
schiedenes
erschiedenes
BIETE günstig
Metall- und Schloßerarbeiten sowie
Reparaturservice an. Tel. 022 42 - 96
98 364
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Ver
schiedenes
erschiedenes
Superlieber Nikolaus
für Kindergarten, Vereine, Firmen und
Zuhause, Tel. 02203/65240 oder Mobil 0160/94745052
Gesuche
An- und Verkauf
Sonstiges
Designerin privat kauft
hochwertige Pelze sowie Pelze aller
Art, Perlen, Bernstein etc. Seriöse Abwicklung. 0152/29684235
Immobiliengesuche
Junge 4-köpfige Familie
gesichertes Einkommen, sucht Haus
zum Kauf in St. Augustin, bis 250.000,€, ab 110 m², ab 4 Zimmer, kl. Garten, Bj. ab 1980, mögl. von privat. Tel.
0178/5318139
Mietgesuche
Garage gesucht
Suche Garage in Sankt Augustin
Menden zum Unterstellen eines PKW.
Bitte unter 01782891454 melden.
Ver
schiedenes
erschiedenes
Diebstahl
ACHTUNG! Diebstahl in Sankt
Augustin!
Wacholderweg 9, So. 12.10.14 zw.
16:35-16:50 Uhr. Gestohlen wurde ein
schwarz-roter Rucksack (Marke
Dakine). Darin unter anderem ein neues Ultrabook: Lenovo Thinkpad S540,
eine Festplatte (Toshiba), eine Xbox
One, eine goldene Ray-Ban Sonnenbrille. Hinweise an: 01577/9635175
Hohe Belohnung!
Sonstiges
Achtung Kaufe:
Pelze jeder Art, Bekleidung, Orientteppiche, Tafelsilber, Münzen, Modeschmuck, Bernsteinschmuck, Musikinstrumente, Armbanduhren, Taschenuhren. Zahle bar. Tel. 0201/85837207
od. 0177/4234937
SUCHE alte Märklin-CarreraRennbahn
aus den 60er - 80er Jahren. Tel. 022359899145
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
WORLDVISION.DE
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
45
46
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
MYLINE ® ABNEHMKURS
Erfahren Sie in unserem bewährten
8-Wochen-Kurs, wie Sie durch gesunde
Ernährung und richtige Bewegung:
6 – 8 kg abnehmen
Ihr Herz-Kreislaufsystem trainieren
Ihren Stoffwechsel aktivieren
Ihr Essverhalten verändern & optimieren
Ihr Körperfett nachweislich reduzieren
Leitung: Philip Böhmer
(Bachelor of Arts in Fitnessökonomie /
Master of Arts in Gesundheitsmanagement)
Natürlich auch für
Diabetiker geeignet!
Start: Mo 20.10.14 um 18 34 Uhr
02241-881691
Achtung: Teilnehmerzahl begrenzt!
JETZT ANMELDEN!
Elke Schmitz, 58 Jahre,
aus Siegburg
Mein neues Lebensgefühl! Seit Oktober 2013 trainiere ich 3x wöchentlich im tollsten
Sportclub den ich kenne! Ergebnis: 28 kg weniger und ein völlig neues Körpergefühl.
Dieses Jahr starte ich sogar beim Women`s Run in Köln. Vor 10 Monaten noch habe ich
jede Treppe gemieden. Das tollste hier ist, dass sich das Team immer weiter um einen
bemüht, einen motiviert und einem immer das Gefühl gibt willkommen zu sein. Ich
fühle mich hier „sauwohl“ und werde auch die nächsten 22 kg hier abtrainieren, mit
dem geilsten Fitnessteam das es gibt.
Ralf Pütz, 51 Jahre,
aus Siegburg
Zu Beginn des Jahres entschied ich mich, auf die Empfehlung einer Bekannten hin,
dem Sports Club AGGUA einen Besuch abzustatten. Schon nach wenigen Trainingseinheiten hatte mich das Konzept überzeugt und ich konnte erste Trainingserfolge feststellen. In Kombination mit der Ernährungsumstellung im Myline-Kurs
ging dann alles sehr schnell: 23 kg in den ersten 8 Wochen. Statt Jojo-Effekt ging
es dann in der Folgezeit weiter runter mit dem Gewicht, sodass ich inzwischen über
40 kg abgenommen habe. Und das, obwohl ich auf so gut wie nichts verzichten muss!
Herrmann-Josef Creischer,
65 Jahre, aus Troisdorf
Durch eine Anzeige im Rundblick bin ich auf den myline aktiv schlank Kurs im Sports
Club AGGUA aufmerksam geworden und habe mich im September 2013 dazu entschlossen an einem achtwöchigen Kurs teilzunehmen. Seit dieser Zeit trainiere ich im
Sports Club AGGUA dreimal in der Woche. Gesundheitlich geht es mir super und mein
Gewicht habe ich um 25 Kilo reduzieren können. Das Training macht mir viel Spaß.
Ich kann Ihnen empfehlen, sich mit dem netten und geschulten Team des Sports Club
AGGUA in Verbindung zu setzen und mal eine Trainingsstunde mitzumachen.
Weitere Infos im Club!
02241-881691 · www.sportsclubaggua.de
Sports Club AGGUA · Aggerdamm 22 · 53840 Troisdorf
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
47
48
Rundblick Stadt Sankt Augustin – 18. Oktober 2014 – Woche 42 – www.rundblick-sankt-augustin.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
231
Dateigröße
18 626 KB
Tags
1/--Seiten
melden