close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Medienmitteilung vom 29. Oktober 2014 - Tour de Suisse HUB Zug

EinbettenHerunterladen
Medienmitteilung, 29. Oktober 2014
Verein Tour de Suisse HUB Zug 2015:
Breitensportförderung als Ziel
Im April hatte der Verein Tour de Suisse HUB Zug die Durchführung der
Tour de Suisse Start-Etappen für die nächsten drei Jahre im Kanton Zug
angekündigt. Das erklärte Ziel des Vereins war dabei von Anfang an,
aufgrund der Popularität der Tour de Suisse mit geeigneten Aktionen
den Breitensport in der Region nachhaltig zu fördern.
Da Porsche schon bald als Hauptsponsor gewonnen werden konnte, wurde
der Start-/Zielort der kommenden Tour de Suisse nach Rotkreuz verlegt. Angedacht war der Zielbereich auf der Blegistrasse, in unmittelbarer Nähe des
Hauptsponsors. Dies konnte jedoch aus sicherheitstechnischen Überlegungen
nicht realisiert werden, da die Geschwindigkeit bei der Zieleinfahrt zu hoch
und die Auslaufzone für die Fahrer zu kurz gewesen wären. So musste der
Zielbereich auf die Industriestrasse verlegt werden und mit Porsche einigte
man sich in gegenseitigem Einvernehmen auf ein Sponsoring-Engagement im
Status eines Silber-Sponsors.
Breitensportförderung als Ziel
Der Verein Tour de Suisse HUB Zug unter Präsident Landammann Beat Villiger hat sich zum Ziel gesetzt, die Tour de Suisse als Plattform zu nutzen, um
grundsätzlich etwas für die Bewegungsförderung der Bevölkerung zu unternehmen und Radfahren als Freizeitbeschäftigung anzukurbeln.
Mit einem Budget von jährlich rund Fr. 800'000.- setzt der Verein Tour de
Suisse HUB Zug nachhaltige Projekte wie das «Morgarten Memorial» oder
den Rollensprint um. Als bedeutender Sponsor konnte Glencore gewonnen
werden. Der bereits seit 40 Jahren in Zug ansässige internationale Rohstoffhandelskonzern ist stolz, als Gold-Sponsor diesen hochkarätigen Event im
Kanton zu unterstützen. Weitere Sponsoren sind die Brauerei Baar, Pneu Egger, Abbott, Schneider Umweltservice oder Porsche. Mit weiteren potentiellen
Sponsoren laufen Gespräche. Die Finanzierung ist aber nach wie vor nicht
abgeschlossen und das lokale OK zählt auf die Unterstützung der Zuger Unternehmen.
1
Morgarten Memorial
Neu wird an der Tour de Suisse auf der verkürzten Originalstrecke auch der
Amateursport integriert. Während den nächsten drei Jahren wird die 2. Etappe
des Zuger Start-HUBs als «Morgarten Memorial» ausgetragen, lanciert zum
Anlass des 700-Jahre-Jubiläums der Schlacht am Morgarten. Bis 2017 sollen
der Name «Morgarten Memorial» wie auch die Rundstrecke via Morgarten im
Rahmen der Tour de Suisse beibehalten werden. Dann zieht die Tour rund um
die Organisation von Infront-Ringier an einen anderen Start-HUB. Das «Morgarten Memorial» soll in Zug aber weiterleben und als Volksradrennen einen
festen Platz im Breitensport-Kalender von Swiss Cycling erhalten. Erklärtes
Ziel des Vereins Tour de Suisse HUB Zug ist dabei, in die Top Tour aufgenommen zu werden, der Breitensportserie hochkarätiger RadsportVeranstaltungen von Swiss Cycling. Durchgeführt wird das Morgarten Memorial ab 2018 von einer Kooperation der Zuger Radsportclubs. Dieses nachhaltige Konzept hatte auch Gold-Sponsor Glencore überzeugt. Glencore wünscht
schon heute allen Teilnehmern am «Morgarten Memorial» viel Erfolg und freut
sich, selber ein paar Teams oder Einzelkämpfer an diesen Wettkampf zu entsenden.
Rollensprint
Ab Februar ist in allen Zuger Schulen ab der 5. Klasse unter der Leitung des
Amts für Sport in Zug die Durchführung des Rollensprints geplant. Dieser tourt
mit eigener Infrastruktur bestehend aus vier Rollenanlagen, Bildschirmen und
Zeitmessung in Schulhäusern und Einkaufszentren. 1200m gilt es darauf möglichst schnell zu absolvieren. Online-geschaltete Ranglisten animieren den
Wettbewerb. Bis im Frühsommer sollen die Schnellsten in allen Gemeinden
erkoren sein, die dann in den verschiedenen Kategorien zum Final an den
Tour de Suisse HUB nach Rotkreuz eingeladen werden. Dabei winken interessante Preise.
Neue Homepage
Seit heute ist auch die Homepage des Tour de Suisse Start HUBs in Zug online. Diese wird nun laufend mit Aktuellem ergänzt. Schauen Sie vorbei!
www.tds-zug.ch
Kontakt:
Verein TdS HUB Zug
c/o atworx AG, 6330 Cham
Kathrin Sonderegger, Projektleitung
Telefon 041 560 76 90, Email: sonderegger@atworx.ch http://www.tds-zug.ch
2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
88 KB
Tags
1/--Seiten
melden