close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download *.pdf, 0,22 MB - Sächsisches Staatsministerium für

EinbettenHerunterladen
Rahmenprogramm:
Im Foyer des Konferenzzentrums der Sächsischen Aufbaubank
findet eine begleitende Fachausstellung statt.
Anfahrt
Anmeldung
bis zum 24.10.2014
Anfahrtsskizze
77 mm breit
bitte unter Angabe von Name, Firma/Institution/Behörde,
Anschrift sowie Telefonnummer und E-Mail-Adresse
Technik – Tierhaltungsanlagen
(Begrenzte Teilnehmerzahl; Anmeldungen nach Anmeldeschluss sind nur bei freien Plätzen möglich.)
Antwort per E-Mail
BVT.Kolloquium.lfulg@smul.sachsen.de
Antwort per Fax
+49 351 2612-5099
Antwort per Post
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und
Geologie
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Postfach 54 01 37
01311 Dresden
am 18.11.2014 in Dresden
aus Richtung Süd-West:
über die Autobahnabfahrt der A4: Dresden-Altstadt, weiter
Bundesstraße B6 Richtung Stadtzentrum
aus Richtung Nord-Ost:
über die Autobahnabfahrt der A4: Dresden-Nord/Hellerau,
weiter Bundesstraße B 170/E55 Richtung Stadtzentrum
vom Flugplatz Dresden Klotzsche:
mit der S-Bahn zum Bahnhof Dresden-Neustadt oder mit dem
Taxi (Entfernung etwa 10 km)
aus allen Richtungen:
vom Bahnhof Dresden-Neustadt oder vom Hauptbahnhof: mit
der Straßenbahnlinie 3 zur Haltestelle Pirnaischer Platz mit
den Straßenbahnlinien 1, 2, 4 und 12 bis zur Haltestelle Deutsches Hygiene-Museum
Teilnahmegebühr: 80,00 Euro
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sächsischer Behörden
zahlen eine ermäßigte Gebühr von 40 Euro.
6. Kolloquium BVT/Stand der
Ansprechpartner:
Torsten Moczigemba
Abteilung Klima, Luft, Lärm, Strahlen/
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Telefon: + 49 351 2612-5208
Telefax: + 49 351 2612-5099
E-Mail: torsten.moczigemba@smul.sachsen.de
Herausgeber und Veranstalter:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Pillnitzer Platz 3, 01326 Dresden
Telefon: + 49 351 2612-0
Telefax: + 49 351 2612-1099
E-Mail: lfulg@smul.sachsen.de
www.smul.sachsen.de/lfulg
Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und
Geologie (LfULG) lädt ein zum
6. Kolloquium BVT/Stand der Technik
Umweltrechtliche Rahmenbedingungen
Moderation: Dr. Mathias Böttger, LfULG
Erfahrungen zur Emissionsminderung aus Projekten
Moderation: Peter Gamer, LfULG
09:10 Uhr
Umsetzung der IED im BImSchG und der
4. BImSchV - Erste Erfahrungen in Sachsen
Matthias Robel, Sächsisches Staatsministerium
für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL)
13:30 Uhr
09:40 Uhr
Umsetzung der IED im BImSchG und der
4. BImSchV – Erfahrungen aus juristischer
Sicht
Dr. Helmar Hentschke, Dombert Rechtsanwälte
Bestimmung der Durchströmungscharakteristik
und des Luftwechsels frei gelüfteter Milchviehställe
Dr. Werner Berg, Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e. V.
13:50 Uhr
Untersuchungen im LVG Köllitsch zur Anwendung von BVT in der Tierhaltung
Thomas Heidenreich, LfULG
14:10 Uhr
Studie „Energieeffizienz im Bereich Abluftreinigung (Schweinehaltung)“
Doris Grahn, Großmann Ingenieur Consult GmbH
14:30 Uhr
Bioaerosolmessungen in Sachsen
Michael Lohberger, LfULG
14:50 Uhr
Steuerung der Stalllüftung über einen speziellen Ammoniaksensor
Dr. Ralf Petrich, Ingenieurbüro
15:10 Uhr
Diskussion und Kaffeepause
Tierhaltungsanlagen
Termin:
Dienstag, 18.11.2014
09:00 bis 17:20 Uhr
Ort:
Sächsische Aufbaubank
Pirnaische Str. 9
01069 Dresden
Seit einigen Jahren führt das LfULG das Fachkolloquium „Beste
verfügbare Technik/Stand der Technik“ durch. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist, die Kontakte zwischen Anlagenbetreibern,
Ingenieurbüros, Forschungsinstituten und Behörden zu intensivieren und über aktuelle Entwicklungen zu informieren.
Dabei stehen die Ziele des europäischen Rechts, insbesondere
der Richtlinie 2010/75/EU über Industrieemissionen (IED)
sowie über die Harmonisierung und Fortentwicklung der Umweltstandards in Europa und über deren Umsetzung in Sachsen im Zentrum.
Schwerpunkt in diesem Jahr ist der Bereich „Tierhaltungsanlagen“. Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter aus der Wissenschaft, Planungsbüros, Anlagenbauer, Anlagenbetreiber und
Behörden.
Norbert Eichkorn
Präsident des Landesamtes
für Umwelt, Landwirtschaft
und Geologie
Dr. Mathias Böttger
Abteilungsleiter Klima, Luft, Lärm,
Strahlen
10:10 Uhr
10:40 Uhr
Begrüßung
Heinz Gräfe, Ständiger Vertreter des Präsidenten
des LfULG
Diskussion und Kaffeepause
Aktuelle Erkenntnisse zur Emissionsminderung aus Forschung und Entwicklung
Moderation: Dr. Matthias Böttger, LfULG
11:20 Uhr
11:40 Uhr
12:00 Uhr
Programm
09:00 Uhr
Stand der Überarbeitung des BVT-Merkblatts
„Intensivtierhaltung“ und der BVT
Dr. Brigitte Eurich-Menden und Ewald Grimm,
Kuratorium für Technik und Bauwesen in der
Landwirtschaft e. V.
12:30 Uhr
Zertifizierung von Anlagen – DLG SignumTest
für Abluftreinigung
Iris Beckert, Deutsche LandwirtschaftsGesellschaft e. V.
Forschung und Entwicklung in Bereich BVT
(Abluftreinigung, Fütterung, Aufstallung, Lagerung Exkremente, …)
Dr. Eva Gallmann, Universität Hohenheim
Abluftreinigungsverfahren nach dem Stand der
Technik/BVT:
Biologische Abluftreinigung in der Schweinehaltung
Dr. Christoph Nannen, RIMU-Agrartechnologie
GmbH
Perspektiven der Masthähnchenhaltung beim
Einsatz einer Abluftreinigungsanlage?
Volker Siemers, SCHULZ Systemtechnik GmbH
Diskussion und Mittagspause
Erfahrungen aus der Praxis
Moderation: Peter Gamer, LfULG
15:40 Uhr
Umsetzung des Erlasses zur Abluftreinigung in
Niedersachsen
Hartmut Günster, Landkreis Cloppenburg
16:00 Uhr
Anwendung des Leitfadens zur Ermittlung und
Bewertung von Stickstoffeinträgen im Rahmen
von Genehmigungsverfahren
Ronald Jordan, LUGV Brandenburg
16:20 Uhr
Erfahrungen eines Planungsbüros bei der
Konzipierung und Genehmigungsplanung von
Tierhaltungsanlagen
Dr. Wilfried Eckhof, Ingenieurbüro
16:40 Uhr
Erfahrungen mit der Unterflurzulüftung in der
SMA Naundorf
Stephanie Zwintzscher, AGRASET Agrargenossenschaft
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
19
Dateigröße
219 KB
Tags
1/--Seiten
melden