close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Qual der Berufswahl - Aktuelle Ausgabe

EinbettenHerunterladen
Kreuzlinger Nachrichten
Nachrichten
Kreuzlinger
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Nr. 43 • 33. Jahrgang • Auflage 34´707
Woche
ich jede
bringt m n Briefkasten
in Ihre
DIE WOCHENZEITUNG | Bahnhofstrasse 4 | 8280 Kreuzlingen
Elia Keller
und andere in
der aktuellen
Strassenumfrage
zum Thema
«Fairer Handel»
Seite
3
Inseratenannahme und Redaktion Tel. 071 677 08 80 | info@kreuzlinger-nachrichten.ch | www.kreuzlinger-nachrichten.ch
Bernd Heller
Der Wahl-Altnauer über seine
grosse Leidenschaft Modellbau
Seite
6
Sepp Silberberger
bringt das Beste
vom Besten an
das Alpenlandfestival Bürglen
Seite
Cyrill Huber
Der Parteipräsident der SP
Kreuzlingen privat in der Rubrik
«Entweder oder»
8
Seite
13
Die Qual der Berufswahl
23
40 Jahr Jubiläum
Die Rudolf Eberle AG, Cheminéebau u. Maurerarbeiten an der
Romanshorner Str. 17 in Kreuzlingen feiert ihr 40 Jahr Jubiläum. Mehr dazu auf Seite 12
Chiara Alessio besucht zurzeit
die zweite Sekundarstufe. Das
Thema Berufswahl beschäftigt
sie sowohl zu Hause als auch in
der Schule. Tiermedizinische
Praxisassistentin, Kauffrau
oder eine Ausbildung in einer
Psychiatrischen Klinik?
15 Jahr Jubiläum
Seit 15 Jahren gibt es das Karatecenter Reto Kern. Anlässlich
des Jubiläums wird eine grosse
Feier auf die Beine gestellt. Stargäste wie Chloe Bruce oder die
Swisstricks sind zu Gast.
Mehr zum Familienanlass am
25. Oktober auf der Seite 16
Zeitumstellung
Bild: mal
Markus von Siebenthal betont: «Bei der Suche nach einer Anschlusslösung bilden die Lehrperson, die Schülerin bzw. der Schüler und die Erziehungsberechtigten ein Dreieck.»
chiatrische Klinik und den Ekkharthof. Zudem möchte ich die
Aufgaben einer Bankangestellten
kennen lernen», so Chiara. Ihre
Stärken kennt sie: «Ich bin einfühlsam und kommunikativ. In
meinem Beruf möchte ich Abwechslung erleben.» All zu viel Zeit
in der Schule möchte sie nicht verbringen. Ihr liegt das Arbeiten. mal
Fortsetzung auf Seite 6
Ist die Zuwanderung gestoppt?
KREUZLINGEN Es wird noch immer auf den 21'000 Einwohner gewartet
Als Stadtammann Andreas
Netzle kürzlich den 21'000 Einwohner in Kreuzlingen voranmeldete, dachte noch niemand
daran, dass die Zuwanderung
bald ein Ende haben könnte.
Per Ende August 2014 waren 20'999
Personen in Kreuzlingen wohnhaft. Am 30. September war der
Seite
Die Woche
KREUZLINGEN Eine 14-Jährige auf der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz
Haustiere hat Chiara keine. Trotzdem wusste sie schon früh, dass sie
in ihrem Beruf mit Tieren zu tun
haben möchte. Schliesslich verbringt sie auch möglichst viel Freizeit im Umfeld von Tieren; beispielsweise beim Reiten oder beim
Gassiführen von benachbarten
Hunden. Eine Ausbildung als Tiermedizinische
Praxisassistentin
bietet sich an. In zwei Praxen
konnte die Sek G-Schülerin bereits je einen Tag reinschnuppern.
Sie erlebte Action pur. «Ich konnte bei der Geburt von Zwilling-Kälber zusehen und bei einer KatzenOperation mithelfen», erzählt die
14-Jährige begeistert. Hat Sie den
Traumberuf also gefunden? «Gerne würde ich auch noch in anderen Bereichen reinschnuppern. Bei
den Betriebstagen der Schule
Kreuzlingen besuche ich die Psy-
Dr. h.c. Shirin
Ebadi
Die Friedensnobelpreisträgerin
spricht im Konzil Konstanz
Zuzug rückläufig, die Einwohnerzahl belief sich auf 20'981. Nach
Rücksprache mit dem Einwohneramt wird Kreuzlingen per Ende
Oktober wohl 21'000 Einwohner
zählen. «Die Vermietungen von
Neubauwohnungen aber auch ältere Wohnungen laufen nach wie
vor gut. In der Überbauung Bellevuepark sind 42 von 52 Wohnungen vermietet. Bezugstermine sind
der 1. November 2014 und 1. Feb-
ruar 2015. In der Bellevueperle 3
sind 45 von 52 Wohnungen vermietet, Bezugstermin ist der 1. Mai
2015», sagt Guido Goldinger von
Goldinger Immobilien auf Anfrage. So ist die Chance gross, dass im
Oktober der 21'000 Einwohner begrüsst werden kann.
hru
Fortsetzung auf Seite 3
Am letzten Sonntag im Oktober
werden die Uhren auf die Winterzeit
umgestellt. In der Nacht vom 25. auf
den 26. Oktober 2014 heisst es
dann: eine Stunde mehr Schlaf.
Die Uhren werden von 3 auf 2
Uhr zurückgestellt.
rab
Nichts leichter als …
Wärme und Strom produzieren
mit Erdgasheizungen
”
Wohin man geht
Seite 2
”
Tanzbödeli im
Hotel SiX
+41 71 525 34 38
www.hauptstrasse6.ch
VERDI – IL DUE FOSCARI LIVEÜBERTRAGUNG - MO 20:15
DIE BOXTROLLS (3D)
CH-Premiere/ab6 /Family
DO & FR 18:00 / SA & SO 17:00
MO & DI 18:00 / MI 17:00
Wirtschaft zum Schwanen
8595 Altnau
Metzgete
Heute ab 17 Uhr
Freitag
Samstag
Sonntag bis 20 Uhr
Durchgehend warme Küche
Samstag den 25. Oktober 2014
SA 18.10.2014
19.30 ursprünglichen
Uhr
Gee-K
& Ze Bond| Einlass
Funk in seiner
Kraft
und
Reinheit,
für
die
Jungen
die ajunggeJÜRGEN WAIDELE und
Take
Dance
bliebenen.
Eintritt:
15
Fr.
Die Tanz- und Partyband. Jazz, Popp und Rock!
DIE VAMPIRSCHWESTERN 2
2.Woche/ab6/Kinderfilm - SA & SO & MI 16:00
MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER
5.Woche/ab6/Komödie
SA & SO & MI 18:00 / MO 20:00
DIE VAMPIRSCHWESTERN 2
2.Woche/ab6/Kinderfilm
SA & SO & MI 14:00
DIE BIENE MAJA (2D) 7.Woche/kA/Family
SA & SO & MI 14:00
Tickets: www.kino-tg.ch
Weinfelden: Gratisparkplätze
TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES (3D)
2.Woche/ab12/Sci-Fi
DO & FR & MO & DI 17:30
SA & SO & MI 17:00
Bar (Raucher) im Stall am
Freitag- und Samstagabend
WIE IN ALTEN ZEITEN 2.Woche/ab8/Komödie
FR & MI 17:30 / SA & SO 17:00
THE EQUALIZER 3.Woche/ab16/Action
DO & DI 20:00 / FR & SA 22:30
DER KLEINE NICK MACHT FERIEN
4.Woche/ab6/Family - SA & SO & MI 14:00
18 Fr.
FR 17.10.2014
| Einlass2014
19.30 Uhr
Freitag
den 24. Oktober
ComBox
erfolgreichste
Schweizer
Schlagerband
CALIMEROS
Küsse wie
Feuer
der
Neuzeit.
Eintritt:
18 Fr.
Die
erfolgreichste
Schlagerband
der Schweiz!
NORTHMEN – A VIKING SAGA
CH-Premiere/ab14/Fantasy
DO bis SO & DI & MI 20:00
FR & SA auch 22:30
NORTHMEN – A VIKING SAGA
CH-Premiere/ab14/Fantasy
Tgl.: 20:00 / SA & SO auch 22:30
MAZE RUNNER 2.Woche/ab12/Sci-Fi
DO & DI 17:30 / FR bis MO & MI 20:00
Auf Ihren Besuch freuen sich
Familie Mazenauer und Team.
Grosse
Eröffnungsfeier
!! Eintritt
je
jeweils
Einlass
19:30 Uhr Beginn
20:30 Uhr
Frauenfeld
052 720 35 35
Weinfelden
071 622 00 33
BARBARA JÄGGI
ke
Für eine star
retung
Gewerbevert
tadtrat!
S
r
e
g
n
li
z
u
e
r
im K
23. Oktober 2014
DIE BIENE MAJA (2D) 7.Woche/kA/Family
SA & SO & MI 14:00
Laksutsawat Thaimassage
traditionelle Gesundheitsmassage
in Bürglen TG
Tel. 071 633 12 04, 078 786 02 77
MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER
7.Woche/ab6/Komödie
DO bis SO & DI & MI 20:00 / MO 17:30
Grosser Abverkauf
Samstag 25. Oktober 2014 | 13 - 16 Uhr
Sichern Sie sich Ihren Spezialrabatt mit diesem Inserat.
Bringen Sie es mit! Es lohnt sich!
Gesucht per sofort oder nach Vereinbarung
Frühstücksservice 50%
Barmitarbeiter/ in 50 %
www.hotel-kreuzlingen.ch
Meier Schreinerei AG | Mühlfangstrasse 18 | Weinfelden | Telefon 071 626 10 40 | meier-schreinerei.ch
Kaufe Autos und Lieferwagen.
Gute Barzahlung.
Telefon 079 267 08 04
Gewinnen Sie Ihr Lächeln zurück! ...
... mit unserem hochspezialisierten Team
Goldener Herbst
Hin- & Rückfahrt nur 12,- Euro
vom 19. Oktober bis 26. November
Kostenlose und individuelle Beratung und
Offerte erhalten Sie an den Beratungstagen
vom 29. bis 31. Oktober 2014 in unserer
Konstanzer Praxis. Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
Tel. 00-49-221-98208834
www.zahnimplantat-ungarn.de
Wir sind spezialisiert auf
Implantologie, Prothetik,
Knochentransplantation und
-aufbau im Kieferbereich,
sowie auf KnochenblockEinbau. Auch sehr
schwierige und beinahe
aussichtslose Situationen
können wir meistern.
Dies alles zu
unschlagbaren Preisen!
Besuchen Sie uns in unserer Praxis in Konstanz !
Hin- und Rückfahrt
am selben Tag
Erwachsener 12,00 € 20,40 €
Kind
6,00 € 10,20 €
Kleingruppe 30,00 € 50,00 €
(1 oder 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder)
www.der-katamaran.de
+49 7531 363932-0
Aktuell
23. Oktober 2014
Seite 3
Ende des Zuwanderungsbooms?
Testamentsratgeber
KREUZLINGEN Leere Verkaufsgeschäfte und Mietwohnungen lassen Böses erahnen
Im Gewerbehaus Gardencity
sind die Läden immer noch
nicht vermietet. Sucht man im
Internet nach Mietwohnungen
im Raume Kreuzlingen und
Umgebungen stehen mehr als
hundert Objekte zur Auswahl.
Schaut man im Internet nach, sind
zahlreiche Objekte zu vermieten.
Allerdings zu unglaublich hohen
Mietzinsen. Wie lässt sich der hohe Mietzins mit den tiefen Hypothekarzinsen rechtfertigen? Ist eine Wende im Immobilienbereich
angekommen? «In der Tat werden
auf newhome.ch 114 Mietwohnungen angeboten. Auf den ersten
Blick scheint das viel. Vergleicht
man das mit dem gesamten Wohnungsbestand von 10'780 in
Kreuzlingen, sind das nur etwas
mehr als 1 %. Am 1. Juni 2014 verzeichnete Kreuzlingen eine Leerwohnungsziffer von nur 1.35 %
(Kanton Thurgau 1.53 %). Bei 2 %
spricht man von einem funktionierenden Wohnungsmarkt», so
Guido Goldinger.
Nachfrage nach wie vor gross
«Die Nachfrage nach Wohnraum
(Miete) ist ungebrochen hoch. Wir
verzeichnen eine grosse Zuwanderung aus Deutschland, aber auch
aus Zürich. Vor allem die institutionellen Anleger versuchen durch
hohe Renditen ihr Anlagegeschäft
zu optimieren. Im Aktienmarkt
würde man vermutlich von einer
Gewinnmitnahme sprechen. Von
einer Trendwende zu sprechen ist
sicher noch zu früh, aber gewisse
Anzeichen einer Sättigung im Eigentumsbereich sind durchaus erkennbar. Solange die Zinsen jedoch weiterhin auf einem derart
tiefen Niveau ausharren, wird kaum
eine Trendwende einsetzen», sagt
Urs Kramer Immobilien Kreuzlingen, auch und im Namen des SVIT
Ostschweiz, dem führenden Berufsverband der Immobilienwirtschaft. Kramer betont, dass grund-
Bild: hru
Im Gewerbehaus an der Konstanzer- und Brückenstrasse in Kreuzlingen sind die Verkaufsläden immer noch nicht vermietet. Wo liegt das Problem?
sätzlich ist das Angebot in beiden
Kategorien gross genug ist. Schlussendlich wäre es immer eine Preisfrage. «Das Angebot an 'mittelständischen' Preisen/Wohnungen
ist eindeutig zu gering», so Kramer.
Schwarze Schafe gibt es immer
Ist ein Wende im Immobilienbereich angekommen? Das fragten
wir auch weitere eingesessene Immobilienmakler in Kreuzlingen.
«Schwarze Schafe gibt es immer,
bei Vermietern und Mietern. In unserer Region jedoch weniger, das
spielt sich mehr in den Grossstädten ab. Der Hypothekar- resp.
Referenzzinssatz ist nicht der einzige Faktor, der sich auf den Mietzins niederschlägt. Dies wird leider oft vergessen und weckt auch
einen falschen Eindruck bezüglich
fairen oder gar richtigen Mietzinsen. Beispiel: Ein Anleger setzt sein
Geld ein und erwartet eine entsprechende Verzinsung seines Eigenkapitals. Für die restliche
Fremdfinanzierung muss er Zinsen zahlen. Weiter fallen laufende
Kosten an wie Abgaben, Steuern,
Versicherungen sowie Unterhalts-
kosten und Rückstellungen an. Irgendwann muss die Küche ersetzt,
das Bad erneuert und die Wände
gestrichen werden» erklärt Concetta
Critelli
Immobilienvermarkterin- und Bewirtschafterin
der Immokanzlei AG. «Was die
Mietpreise betrifft, ist es doch
wichtig, auch die Flächen der Wohnungen zu vergleichen. Tendenziell sind neue Wohnungen 10 – 20 %
grösser als bestehende. Daher dürfen die Neubauwohnungen auch
höhere Mieten beanspruchen. Zudem bieten neue Wohnungen mehr
Komfort und sind besser isoliert
(Minergie). Weiter gilt es zu berücksichtigen, dass die Landpreise
stark gestiegen sind und die Bauvorschriften (energetisch, alternative Heizsysteme, erdbebensicher, Gestaltungspläne usw.) den
Bau von neuen Wohnungen verteuern» sagt Guido Goldinger von
Goldinger Immobilien und Treuhand AG.
Leere Geschäftsimmobilien
Problematischer scheint jedoch die
Vermietung von Verkaufsgeschäften zu sein. Worin liegt das Problem, dass z.B. im Gardencity die
Verkaufsläden immer noch nicht
vermietet sind? «Das liegt meines
Erachtens an der mangelnden
Nachfrage. Es ist kaum Nachfrage
nach Verkaufsflächen da. Das ist
einfach auch strukturbedingt. Leider werden von Baureglement und
Zonenplan Mindestanteile an Gewerbenutzungen vorgeschrieben,
obwohl kein Bedarf vorhanden ist»
sagt Guido Goldinger dazu. Genauso sieht es Urs Kramer: «Der
Markt für Gewerbeimmobilien ist
sehr klein, dh. es besteht eigentlich ein Überangebot. Zudem sind
die Preise immer noch auf einem
recht hohen Niveau.» Noch differenzierter sieht es Concetta Critelli, von der Immokanzlei, welche
für die Vermietung in dieser Überbauung zuständig ist: «Es ist ein
weltweiter Trend, dass viele Menschen immer lieber im Internet
einkaufen (Produkte aus In- und
Ausland). Das Angebot ist immens
gross, man findet alles, kann bequem vom Sofa aus die Preise vergleichen und per Mausklick wird
einem die Ware direkt nach Hause
geliefert. Dass eine seriöse und
kompetente Beratung fehlt, wird
leider ausser Acht gelassen. Dieser
Trend ist eine oft zu wenig beachtetet Konkurrenz für Ladenlokale.
Am Besten sieht man es derzeit bei
Reisebüros, Buchläden, Plattenläden etc.. Unser benachbartes Ausland lockt zusätzlich bei jeder Gelegenheit Menschen aus Kreuzlingen und von weiter weg zum Einkaufen an. Die teilweise tieferen
Preise, das grössere Angebot und
Konstanz als Stadt sind und bleiben ein Magnet. Weiter gilt es zu bedenken, dass die Planungs- und
Projektierungsphase für ein Gebäude in der Regel 3 – 5 Jahre in Anspruch nimmt. Im Gardencity war
dies sogar über 10 Jahre. Das heisst,
man plant oft aufgrund der aktuellen Marktlage/Prognose. Wer hätte damals im Bereich Konsum die
grossen Fortschritte vorhergesehen.»
Hanspeter Rusch
WEINFELDEN Was soll dereinst geschehen mit den Werten, die wir
während unseres Lebens erarbeitet und vermehrt haben? Nur wenn
Sie Ihre Wünsche in einem Testament festhalten, können Sie sicher sein, dass nach Ihrem Tod Ihre Vorstellungen verwirklicht werden. Darüber nachzudenken bringt
uns mit wesentlichen Lebensaufgaben in Berührung: Was ist uns
wirklich wichtig? Was soll über unsere kurze Lebenszeit hinaus Bestand haben? Der kostenlose Testamentsratgeber der Thurgauischen Krebsliga möchte Sie dazu
ermutigen, sich mit solchen Fragen auseinander zu setzen. Bestellen Sie den Testamentsratgeber unter 071 626 70 00 oder info@tgkl.ch.
rab
Sperrung der Kantonsstrasse Mauren - Berg
BERG Von Montag, 27. Oktober, bis
Freitag, 31. Oktober, wird an der
Hauptstrasse Mauren - Berg der Belag saniert. Die Ausführung muss
unter Vollsperrung erfolgen. Eine
Umleitung über Opfershofen ist
signalisiert. Das kantonale Tiefbauamt dankt für das Verständnis
für die Unannehmlichkeiten. Die
Beachtung der Signalisation hilft,
gefährliche Situationen zu vermeiden. Alle Beteiligen sind bemüht, die Beeinträchtigungen
möglichst gering zu halten. pd/rab
Ist die Herkunft der Produkte wichtig?
Shorley –
für natürlich frische Energie
Der erfrischende Durstlöscher aus 60 %
Schweizer Apfelsaft und 40 % PassuggerMineralwasser.
Mosterei Möhl AG, 9320 Arbon
A p f e l s ä f t e
Edith Bianchet, Weinfelden
Rosmarie Lichtensteiger, Weinfelden
Elia Keller, Kreuzlingen
Elsbeth Meili-Tobler, Weinfelden
Ich achte mich beim Einkauf, welche Produkte ich auswähle.
Schliesslich sollen alle für ihre Arbeit entsprechend entlöhnt werden. Auch bei Kleidern bin ich wählerisch. Manchmal ist die Entstehung schon bedenklich - vor allem, wenn Kinderarbeit dahinter
steckt. Am liebsten berücksichtige
ich regionale Produzenten.
Vor allem bei Früchten ist es mir
wichtig, dass sie nicht einen zu langen Transportweg hinter sich haben. Frische Produkte sind einfach schmackhafter. Bei mir zu
Hause gibt es aus diesem Grund nur
saisonale Früchte. Oftmals kaufe
ich sie direkt beim Bauern. Der
Preis spielt bei mir aber auch eine
Rolle.
Da ich schon einige Länder der Welt Als ich pensioniert wurde und mehr
sehen durfte, sind mir die Miss- Zeit hatte, begann ich mich, verstände, die an vielen Orten herr- mehrt mit dieser Thematik auseischen, nicht fremd. Auch deshalb nander zu setzen. Nun weiss ich,
berücksichtige ich wo möglich Pro- welche Zustände im Osten, auch
dukte mit Fairtrade-Labels. Meine betreffend Kinderarbeit, herrEltern legten schon Wert auf Pro- schen. Gerne bin ich bereit, etwas
dukte aus fairem Handel. Zudem mehr für Produkte aus fairem Hanlebe ich nach den biblischen del zu zahlen. Glücklicherweise
Grundsätzen.
habe ich die Möglichkeit dazu.
Für Sie war unterwegs: Monika Altenburger
Konsumententipp
Seite 4
23. Oktober 2014
Ziil-Center lädt zum
Halloween-Shopping
Ab 27. bis 31. Oktober bietet das
Ziil-Center in Kreuzlingen für
Jung und Alt schaurig-schöne
Unterhaltung. Die Gruselsaftbar
und das Kürbisschnitzen für Kinder setzen abwechslungsreiche
Akzente.
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Gönnen Sie sich mit Freunden einen gemütlichen TV-Abend zu Hause mit einer Köstlichkeit
vom Pizza Pronto Express.
Pizza Pronto Express
Haben Sie Hunger, aber ihr Kühlschrank ist leer? Oder planen Sie
eine Feier, möchten jedoch nicht
selber stundenlang in der Küche
stehen? Dann nutzen Sie den
Service von Pronto Pizza Express.
Wie der Name der Firma schon sagt,
werden alle Speisen von Pronto Pizza Express innerhalb kürzester Zeit
geliefert. Dank der vielfältigen Auswahl finden alle Hungrigen etwas,
das ihnen schmeckt. Wie wäre es
beispielsweise mit einer Pizza Milano (Salami und Pilze), einer Pizza Parma (Parmaschinken, Rucola, Parmesan) oder einer Pizza Marinara
(Zwiebeln, Thunfisch)? Weiter bietet
die Firma auch verschiedene Variationen von Spaghettis, Penne, Tagliatelle, Tortellini oder Pasta al Forno
an. Für Fleischliebhaber empfiehlt
sich das panierte Schnitzel mit Pom-
mes und einem kleinen Salat. Dank
den Antipasti-Vorspeisen, den Insalata-Salat und den hausgemachten
Desserts (Panna cotta oder Tiramisu) lässt sich bei Pronto Pizza Express sogar ein 3-Gang-Menü bestellen. Natürlich werden Getränke
ebenfalls mitgeliefert. Neben Softgetränken stehen Biere, Weine und
Prosecco auf der Karte. Der Lieferservice wird von Dienstag bis Sonntag jeweils 17.30 - 22.00 Uhr angeboten. Bestellungen können übrigens bereits frühzeitig über das Internet getätigt werden. Michele und
Carmelo freuen sich auf Ihren Auftrag.
Pronto Pizza Express
Konstanzerstrasse 21
8280 Kreuzlingen
Tel. 071 672 71 71
www.Prontopizza.ch
Monika Altenburger
Publireportage
Vorsorgen mit 60
Von Andreas Gaiardelli, Privat- und Firmenkundenberater VBV der ZURICH
Generalagentur in Kreuzlingen
Mit 60 hat man sich hoffentlich schon ein
paar Gedanken zu seiner Vorsorgesituation
gemacht. Denn die Pensionierung rückt näher, und Vorsorgelücken lassen sich nur noch
schwer ausgleichen. Doch stehen wichtige
Entscheidungen an. Wann ist der geeignete
Zeitpunkt für die Pensionierung und wie soll
sie stattfinden? Ein fliessender Übergang wird
vielfach als angenehmer empfunden und hat
auch noch steuerliche Vorteile. Das Reglement der Pensionskasse gibt Auskunft, ob ein
gestaffelter Rückzug aus dem Erwerbsleben
möglich ist.
Rente oder Kapital
Es kann sich lohnen, sich noch in die Pensionskasse einzukaufen. Die Einkäufe sind
steuerlich absetzbar und erhöhen die Leistungen der Pensionskasse. Beim Einkauf
muss man aber zeitliche Limiten beachten.
Individuell zu klären ist, ob man eine Rente
beziehen will oder sich besser das Pensionskassen-Kapital auszahlen lässt. Für die Rente
spricht die Sicherheit, für den Kapitalbezug
die Flexibilität. Vielfach dürfte «sowohl als
auch» die beste Lösung sein: Die Rente dient
gemeinsam mit der AHV der Absicherung
der Existenz bis ins hohe Alter. Den Rest bezieht man als Kapital, um sich die Flexibilität
zu erhalten und sich besondere Wünsche zu
erfüllen. Der Mix von Renten- und Kapitalbezug hat noch weitere Vorteile: Bei Kapitalbe-
zug können später einmal, im Todesfall, der
(Ehe)-Partner und die erwachsenen Kinder
über einen Teil des Kapitals verfügen. A propos «an später denken»: Jetzt wird es Zeit,
die Nachlassplanung anzugehen und einen
Ehevertrag / ein Testament zu verfassen.
Auch eine Patientenverfügung ist ratsam.
Wohnen und Finanzen neu ordnen
Wer pensioniert wird, sollte die Risiken seiner
Finanzanlagen prüfen und an die neue Lebenssituation anpassen. Die meisten Eigenheimbesitzer wären zum Zeitpunkt der Pensionierung auch gern schuldenfrei. Dennoch
kann es besser sein, die Liegenschaftsschulden nicht komplett zu amortisieren. Gerade
im Alter ist es wichtig, genügend Liquidität
zu halten. Wohne ich altersgerecht? Falls
die Vermögenssituation es erlaubt, lohnt es
sich, um die Pensionierung herum eine allfällige Renovation oder einen Umbau des Hauses in Angriff zu nehmen. Dabei sind steuerliche Aspekte zu beachten. Die Ausgaben für
den Umbau erhöhen die Planungssicherheit.
Der Finanzbedarf nach der Pensionierung ist
schwierig abzuschätzen und oft höher als gedacht: Wer mehr Zeit hat und seine Freizeit
aktiv verbringt, gibt dafür auch mehr Geld
aus. Zudem fällt die Steuerlast im Rentenalter häufig höher aus als erhofft, weil Abzugsmöglichkeiten wegfallen. Ein Budget
sorgt hier für Klarheit.
ZURICH Generalagentur
Kreuzlingen
Hauptstrasse 54
8280 Kreuzlingen
Telefon +41 677 11 22
Andreas
Gaiardelli
www.zurich.ch
kreuzlingen@zurich.ch
«Süsses oder Saures?» Wie auch immer: Das Halloween-Shopping vom
Freitag, 31. Oktober, 16 bis 20 Uhr,
überrascht mit einer stimmungsvollen Dekoration und einer einladenden Gruselsaftbar. Ab 27. bis 31. Oktober gibt es einen spannenden
Wettbewerb: Wer herausfindet, wie
schwer der ausgestellte Kürbis ist, hat
beste Aussicht auf abwechslungsreiche Familienferien im Wert von
4'500 Franken: Sieben Übernachtungen im Hotel Schweizerhof in
Lenzerheide.
Bild: z.V.g.
Wer hat Lust,solch schmucke Halloween-Hitzköpfe zu schnitzen? Alle Kinder sind herzlich
zum Mitmachen im Ziil-Center eingeladen.
Kürbisschnitzen für Kinder am
Mittwoch und Freitag
Ein besonderer Höhepunkt ist das
Kürbisschnitzen für Kinder: Unter
kundiger Anleitung können die klei-
nen Gäste einen mächtigen Kürbiskopf schnitzen, am Mittwoch, 29.
Oktober von 14 bis 19 Uhr und Freitag, 31. Oktober von 14 bis 20 Uhr.
pd/mal
Diät war gestern - gesunder und
aktiver Lebensstil ist heute
Unter dem Titel «In der Gruppe
geht vieles einfacher und macht
mehr Spass» startet nach grosser
Nachfrage am 29. Oktober in
Kreuzlingen ein neuer Ernährungskurs um die individuellen
Gewichts- und Figurenziele zu
erreichen.
Während des achtwöchigen Kurses
lernen die Teilnehmenden ihre Ernährung umzustellen und so ihrem
Wunschgewicht näher zu kommen.
Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält eine umfangreiche
persönliche Analyse. Ermittelt werden durch Messung mit medizinischen Körperanalysegeräten indi-
Bild: z.V.g.
Irina Kunze hilft Ihnen gerne auf dem Weg
zum Wunschgewicht.
viduelle Werte wie Muskelanteil, Organfettanteil, persönlicher Kalo-
Weindegustation mit
Winzer
Renato Gfeller weiss: «Wein ist
eine Lebenserfahrung. Erst durch
Leidenschaft, grosses Wissen,
Engagement, höchsten Qualitätsanspruch und nicht zuletzt
einen respektvollen Umgang mit
der Natur, wird Wein zum kulturellen Erlebnis.»
Deshalb hat es sich seine Firma, die
Grottoria Weine AG, zur Passion gemacht, qualitativ hochstehende
Weine aus den besten Weingebieten Europas für Sie zu entdecken. Renato Gfeller verspricht: «Ob renommierte Klassiker oder innovative Neuentdeckungen: Die Selektion
der Weine unterliegt unserem eigenen hohen Qualitätsmassstab.» Die
Firma legt Wert auf individuelle Beratung und Kundenservice. Und egal,
welchen Anlass Sie planen: Ein edler
Tropfen der Grottoria Weine AG wird
Ihre Gäste begeistern.
Hausmesse
Am 25. und 26. Oktober findet wiederum die allseits beliebte Hausmesse der Grottoria Weine statt.
Samstags von 11 bis 20 Uhr und
sonntags von 12 bis 18 Uhr präsentieren fünf Winzer Ihre edlen
Tropfen. Sie können über 50 Weine
degustieren. Zudem erhalten Sie an
diesen zwei Tagen 10 Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment.
Grottoria Weine
Hauptstrasse 70
8280 Kreuzlingen
Tel. 071 672 24 22
www.grottoria.ch
Monika Altenburger
rienverbrauch im Ruhezustand und
sogar das Stoffwechselalter. Die Gewichtskontrolle auf eine gesunde
und dauerhafte Weise stehen im
Mittelpunkt des Kurses. Wichtig ist,
dass durch das Wissen um die persönliche Körperzusammensetzung
individuelle Ernährungsvorschläge
für die Phase des Gewichtshaltens
erteilt werden können. Der Kurs kostet für acht Wochen inklusive der
wöchentlichen Unterlagen und der
persönlichen Analyse lediglich 98
Franken. Diät war gestern – ein gesunder und aktiver Lebensstil ist heute. Weitere Infos gibt es bei Wellnesscoach Irina Kunze per Telefon
unter 076 530 40 05.
pd/mal
Wenn Ihr Rücken
wählen könnte...
... würde er sich für Möbel entscheiden, die ihm gut tun. Genau diese bietet das Rückenzentrum Thurgau an.
Marlies Benzinger hat das Rückenzentrum Thurgau aufgebaut. «Begonnen hat es mit meinem eigenen
Rückenleiden, das ich dank dem Balance von Stokke wegbringen konnte», berichtet die Inhaberin. Darauf
hin hat sie sich entschieden, selber
bewegtes Sitzen und gesundes
Schlafen anzubieten.
Anlässlich des 25-Jahr-Jubiläums organisiert Marlies Benzinger ein grosses Fest. Am
25. + 26. Oktober jeweils
zwischen
10.25
und
17.25 Uhr hat
das Geschäft
geöffnet. An
diesen Tagen
profitieren Sie von bis zu 25 Prozent
auf Ausstellungsexponate.
Rückenzentrum Thurgau
Marlies Benzinger
Belzstadel 41
8585 Langrickenbach
Tel. 071 640 00 40
www.benzinger.ch
mal
GeschäftsanzeiGen
23. Oktober 2014
Seite 5
Suchen Sie noch?
Fondueplausch Fr. 23.00 p. P.
oder etwas von unserer Menukarte
Schnuppercurling um 13:00 und 16:00 Uhr:
ab 10 Jahren
saubere Turnschuhe, warme und bequeme Kleidung
Rest. Curlinghalle
Mühlfangstrsse 29
8570 Weinfelden
keller_karin@bluewin.ch
R E S TA U R A N T
Restaurant · AQUA Hotel + Hostel
Opelstrasse 6g · D-78467 Konstanz
Phone
Fax
Mail
Web
+ 49 7531 12737 - 0
+ 49 753111737 - 99
info@aqua-hotel.de
www.aqua-hotel.de
/AquaHotelHostel
10 %
mte
a u f d a s g eesnat
S o r t im
Fensterläden
aus Aluminium
H i g htlaitiognhvton
| So, 26. Okt. 2014
Unsere Produkte
• Rollladen
• Markisen
• Fensterläden
• Motorisierung
• Sonnenschutz
• Insektenschutz
• Fenster/Türen
• Reparaturservice
Dominik Thomas
Informationen zu unseren Top-Eintauschpreisen
(für alle Marken) sowie Online-Shop auf
www.merker.ch
Aktionsende: 30.11.2014
9,90

14,90
8 Terrassenwohnungen
in Thayngen
THAYNGEN REBBERGSTRASSE
Freiestrasse 2
CH-8570 Weinfelden
Telefon +41 71 620 08 05
Mobil +41 79 815 14 12
d.thomas@wartegg-sitzplatz.ch
www.wartegg-sitzplatz.ch
28. SPIELZEUGBÖRSE
be-Au
mit Bé
sstatt
8 TERRASSENWOHNUNGEN
3½, 4½ und 5½ Zimmer, BGF 118,
137 und 209m 2, Terrassen 50-125m 2,
Minergiestandart, Tiefgarage, Lift.
Preis ab Fr. 650'000
Tel. 0848 03 03 80
www.house-more.ch
Dienstag, 28. Oktober
Durch goldene Rebenhänge auf
der Elsässer Weinstrasse
8.30 W‘felden/ 9.00 F‘feld
Fr. 48.–
Znüni-Buffet
Entdecken Sie die neuen Waschmaschinen
mit der Bügel-Finish-Funktion und
tauschen Sie diesen Herbst Ihr Altgerät
gegen ein neues!
Merker AG | Regionaler Showroom:
Bahnhofstrasse 16 | 9334 Au | Tel. 071 740 92 46 | info@merker.ch
• dauerhaft und pflegeleicht
• widerstandsfähig und
umweltfreundlich
dauerhaft und pflegeleicht
•• Funktionalität
und Ästhetik
widerstandsfähig
und
•• 4000
Farben –
umweltfreundlich
unendliche
Möglichkeiten
•• widerstandsfähig
Funktionalität und und
Ästhetik
umweltfreundlich
• 4000 Farben –
• Funktionalität
und Ästhetik
unendliche Möglichkeiten
• 4000 Farben –
unendliche Möglichkeiten
Ab Montag, 27.10.14: 06.30 bis 10.00 Uhr
12 – 18 Uhr
Viel zu bügeln?
Die Neuen von Merker
machen’s glatt.
NEU
Josef-Schüttler-Str. 6, 78224 Singen
aus Aluminium
Hauptstr. 70 | 8280 Kreuzlingen | www.grottoria.ch
rosse
Jetzt g
schEintau
!
aktion

Tel. 0 77 31/186,97
99-0 Singen
Josef-Schüttler-Str.
78224
info@reck-sonnenschutz.de
Tel. 0 77 31/18 97 99-0
www.reck-sonnenschutz.de
info@reck-sonnenschutz.de
www.reck-sonnenschutz.de
Fensterläden
Degus e
Amaron
HG RAO TUT SO RMI AEWSE SI NEE
11 – 20 Uhr
ROLLLADEN-SONNENSCHUTZTECHNIK
W a ve
7,90
13,90
Täglich abends
Salat-AntipastiBuffet
ROLLLADEN-SONNENSCHUTZTECHNIK


Sonntag
Frühstücks-Brunch
mit Barbecue-Buffet
gesamt
Tel. 071 620 25 90 / 076 542 80 06
Mo. – Sa. ab 17:00
Do. ab 13:30
oder nach Vereinbarung
www.curlinghalle-weinfelden.ch
Sa, 25. Okt. 2014
Weinfelder Nachrichten
Begrüssungsdrink
Montag bis Sonntag
Mittagsbuffet
Kreuzlinger Nachrichten
Das neue Wirtepaar Karin und Heribert Keller
(Badi Beiz Frankrichli) lädt ein zum
Online inserieren geht jetzt
einfacher und schneller auf
www.kreuzlinger-nachrichten.ch/marktplatz
SAMMLUNG ZU
VERKAUFEN?
ung
Festhalle
Rüegerholz Frauenfeld
Bieten auch Sie Ihre Spielsachen zum Verkauf an, z.B. Legos, Bücher, Spiele, Puppenstuben, Eisenbahnen, Verkäuferläden, Kindervelos, usw.
Bébé-Ausstattung z.B. Kinderbettchen, Kindermöbel, Laufgitter, Kinder und Sportwagen, Auto-Sicherheitssitze, Huckepackträger usw.
(Kleider werden keine angenommen)
Der gesamte Reinerlös geht an sozial benachteiligte Familien in unserer Umgebung.
Annahme:
Dienstag
28. Oktober
14.00 – 20.00 Uhr
Mittwoch
29. Oktober
9.00 – 11.00 Uhr
Verkauf:
Mittwoch
29. Oktober
14.00 – 20.00 Uhr
Donnerstag
30. Oktober
9.00 – 14.30 Uhr
Auszahlung:
Donnerstag
30. Oktober
17.00 – 18.30 Uhr
Organisiert durch sozialengagierte Frauengruppe
Auskunft: S. Isenring 052 745 10 26, C. Schnell 052 337 48 92
www.spielzeugboerse.com
Donnerstag, 30. Oktober
Durchs Appenzellerland zur
Metzgete auf dem Rechberg
11.30 F‘feld / 12.00 W‘felden Fr.
Donnerstag, 13. November
Zur Modeschau bei Beyeler in
Lenzburg / inkl. Einkaufsgutschein
12.00 W‘felden/ 12.30 F‘feld
Fr. 42.–
*************************
28. – 30. November
Fr. 400.–
Weihnachtsmarkt am Wolfgangsee
und auf Gut Aiderbichl
13. – 16. Dezember
Fr. 520.–
Bamberg – Dresden – Nürnberg
inkl. 3 Übernachtungen in schönem Hotel
im Stadtzentrum u. Stadtführung Dresden
*************************
Unsere Geschenkidee:
Ein Gutschein für Fahrt und Eintritt
z.B.: zu Apassionata oder Christmas
Tattoo oder zum Musical «The Lion
King» oder Art on Ice oder zum
Spenglercup oder Riverdance oder
zu Salto Natale oder André Rieuoder Udo Jürgens-Konzert
*************************
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Frauenfeld, Tel. 052 722 13 44
www.muhlebachreisen.ch
FAMILIENANLASS UND VORFÜHRUNGEN
KOMMENDEN SAMSTAG, 25.10.14
IM DREISPITZ KULTURCENTRUM KREUZLINGEN
12.00 UHR BIS 16.00 UHR
EINTRITT FREI / MIT FESTWIRTSCHAFT
42.–
Samstag – Sonntag 1. – 2. November
Sommer-Saison-Schlussfahrt
ins Tessin – San Salvatore Fr. 345.–
inkl. Besichtigungen, Bahnfahrt, Vollpens.
Aus der region
Seite 6
23. Oktober 2014
Ausbildungsplatz gesucht
KREUZLINGEN Eltern und Lehrer beteiligt
Chiara Alessio ist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Obwohl sie Tiere liebt,
möchte sie auch noch andere
Berufsfelder kennen lernen.
Chiara's Mutter ist froh, dass die
14-Jährige vielseitig interessiert ist
und Einblicke in verschiedene Berufe gewinnen möchte. Sie kennt
den Berufswahlprozess von ihrer
älteren Tochter und weiss: «Es
braucht die Eltern. Trotzdem darf
man nicht zu viel Druck ausüben.
Chiara wird ihren Weg machen. Nur
geht sie es vielleicht anders an, als
ich mir das vorstelle.»
Eltern werden mit einbezogen
Markus von Siebenthal ist Lehrer
an der Sekundarschule Pestalozzi.
Er begleitet die Schülerinnen und
Schüler in ihrem Berufswahlprozess. «Einige Eltern fordern, dass
die Schule jedem Teenager einen
Ausbildungsplatz vermittelt. Andere wiederum stellen ihre Erwartungen in den Vordergrund.
Dabei vergessen sie, dass schlussendlich ihr Kind mit der Situation
zu frieden sein muss. Erziehungsberechtigte sind sich oft nicht bewusst, dass heute der erlernte Beruf meist nicht derjenige ist, auf
welchem man 40 Jahre arbeitet. Es
gibt viele Möglichkeiten, umzusatteln.»
lerinnen und -Schüler mit einem
Notendurchschnitt über 5 raus.
Und auch da liegen nicht alle Berufe in Reichweite. Liegen die Leistungen im unteren Bereich, sagen
wir unter einem Durschnitt von 4,5,
sind wir froh, wenn die Teenager eine gute Lösung im Anschluss an die
obligatorische Schulzeit finden.
Dies kann eine Berufliche Grundbildungen mit Berufsattest oder der
Besuch des 10. Schuljahres sein.»
Wichtig sei ihm, dass die jungen
Menschen schulisch am Ball bleiben. Dass ein Schüler oder eine
Schülerin ganz ohne Anschlusslösung bleibe, sei eine Ausnahme.
Markus von Siebenthal meldet diejenigen, die ein halbes Jahr vor
Schulabschluss noch nicht wissen, wie es weiter geht, für's
10. Schuljahr an. «Eltern, die das
nicht wollen, müssen mir das mit
einer Unterschrift bestätigen.» So
oder so sei fest zu halten: «Sich ausgiebig informieren und in verschiedenen Bereichen schnuppern ist empfehlenswert.»
Monika Altenburger
«Nicht alles ist möglich»
Den Schülern der Sekundarstufe G
ständen zudem überhaupt nicht alle Möglichkeiten offen. Markus von
Siebenthal dazu: «Ein Lehrvertrag
springt meistens nur für G-Schü-
Berufswahldokumentation
Die Kreuzlinger / Weinfelder
Nachrichten verfolgen die Berufswahl von Chiara Alessio. In
loser Folge publizieren wir Artikel über den aktuellen Stand
der Dinge. Seien Sie gespannt,
welchen Weg Chiara einschlagen wird.
Bild: mal
Der 85 Kilogramm schwere Bagger ist das Prunkstück in der Sammlung von Bernd Heller.
Modellbauer aus Leidenschaft
ALTNAU Baumaschinenmechaniker Bernd Heller über sein Hobby
Als Bernd Heller mit 14 Jahren
einen Modellbauer kennen
lernte, wusste er: Das will ich
auch machen. Entstanden sind
unzählige eigene Kreationen.
Mittlerweilen stellt er sogar
selber Bausätze her.
Handwerklich begabt besass Bernd
Heller schon früh eigenes Werkzeug. Eine Ausbildung zum Baumaschinenmechaniker lag auf der
Hand. In der Zwischenzeit verfügt
er über langjährige Berufserfahrung, die ihm auch beim Modellbau zugutekommt. «Immer wieder
gibt es Momente, in denen ich fast
verzweifle. Dann hilft es nur, das
Modell für einige Zeit zur Seite zu
legen. Oft kommt mir dann bei
meiner Arbeit die Lösung in den
Sinn», so Bernd Heller. Entstanden sind in den vergangenen Jahren die unterschiedlichsten Modelle in diversen Massstäben. Zusätzlich stellte Bernd Heller für vier
Modelle bereits selber Bausätze her.
Der Wahl-Altnauer sagt: «Für ein
Modell kommen schnell mehrere
Tausend Arbeitsstunden zusammen.» Einige seiner Lastwagen,
Trax und Bagger hat er verkauft.
«Wenn die Materialkosten gedeckt
sind, kann ich mich glücklich
schätzen», weiss der Modellbauer.
Aber darum geht es ihm nicht. «Ein
Leben ohne Modellbau ist unvorstellbar für mich. Die Herausforderung fasziniert mich. Schliesslich arbeite ich ohne Pläne. Ich fo-
tografiere und vermesse die Originalmaschinen,
anschliessend
baue ich sie nach. Die fertigen Werke sind alle vollumfänglich einsatzfähig. Zum Fahren benutze ich
sie aber selten», beschreibt Bernd
Heller sein Hobby. Bis jetzt hat er
jedes Modell fertig gebaut. Trotzdem schwirren noch Tausende von
Ideen in seinem Kopf herum. Zuerst möchte er angefangene Werke
zu Ende bringen. Anschliessend
steht von einem SondermodellBagger ein 1:4- oder 1:5-MassstabWerk auf dem Programm. Zudem
wagt er auf anfangs 2015 den Schritt
in die Eigenständigkeit. Neben dem
Modellbau fokussiert sich Bernd
Heller auf Reparaturen aller Art.
Monika Altenburger
49.-
29.90
Sicherheitsjacke
Nach EN 471. Leuchtorange, gefüttert. Fleeceinnenfutter, Ärmel abtrennbar. 100% Polyester, PU
beschichtet. Grössen: M – XXL. 80989-92
Gültig: 20.10.14-01.11.14
Für kalte Tage
2.65
110 g
Fleece-Arbeitsjacke
Mit Membrane. Wassersäule: 5000 mm.
100 % Polyester. Mit 2 Seitentaschen.
Farbe: Grau-schwarz. Grössen: S – XXL. 14064-68
ab
Nüsslersalat
39.90
Holzfällerjacke
Strapazierfähige und warme Allroundjacke.
Aussenmaterial in 100 % Polyester, Innenfutter
Teddypelz. Grössen: S – XXL.
14209/15-18
blau
23163-67
schwarz
34.
Im Beutel. 2.41/100 g
25371
90
Mit Alu-Innensohle
Winterstiefel Canada
Modischer, warm gefütterter Winterschuh.
Unterer Teil aus PVC, Schaft aus Synthetik.
84832-40 Grössen: 27 – 35
34.90
84820-31 Grössen: 36 – 47
39.90
17.90
Thermoleibchen
Hält den Körper bei Anstrengung trocken und
warm. Mit Silberionen. Grössen: S – XL.
Farbe: Schwarz. 01107-10
Gültig: 20.10.14-01.11.14
je
3.45
1 kg
Lauch grün
Offen.
20068
Nur in LANDI mit Sortiment Früchte und Gemüse.
2014
BON FR. 10.*Gültig ab einem Einkaufswert Fr. 70.- und einlösbar am
Kreuzlinger Jahrmarkt gegen Vorweisung dieses Inserates.
Hauptstrasse 29 · 8280 Kreuzlingen
MO - FR 09.30 - 18.30 UHR I SA 09.00-17.00 UHR
Kindertage
im Botty
von Donnerstag, 23. Oktober bis
Samstag, 1. November 2014
erhalten Sie auf alle regulären
Winter-Kinderschuhe
15 % Rabatt
GRATIS
ab CHF 9.50 pro Einkauf
1 Kokosballen
Gültig am Kreuzlinger Jahrmarkt
2014. Sie treffen uns an der Hauptstrasse zwischen UBS und TKB.
®
Nicht kumulierbar, keine Barauszahlung.
www.martin-confiserie.ch
Am Marktplatz Weinfelden
Im EKZ Seepark Kreuzlingen
www.citroen.ch
z. B.
neuer Citroën C1 ab Fr. 10’450.–
Angebote gültig für alle zwischen dem 1. September und dem 31. Oktober 2014 verkauften Fahrzeuge. Angebote gültig für Privatkunden; nur bei den an der Aktion beteiligten Händlern. empfohlene Verkaufspreise. neuer Citroën C1 1.0 VTi 68 Manuell Start,
Verkaufspreis Fr. 12’450.–, Geburtstags-eintauschprämie Fr. 2’000.–, Fr. 10’450.–; Verbrauch gesamt 4,1 l/100 km; Co2-Emission 95 g/km; treibstoffverbrauchskategorie B. Abgebildetes Modell mit Optionen: neuer Citroën C1 1.0 VTi 68 Manuell Feel Airscape,
Verkaufspreis Fr. 17’050.–, Geburtstags-eintauschprämie Fr. 2’000.–, Fr. 15’050.–; gesamt 4,1 l/100 km; Co2 95 g/km; Kategorie B. Co2-Durchschnitt aller angebotenen Fahrzeugmodelle 148 g/km.
Ulmann AG Weinfelden – Ihr Thurgauer
Citroën-Spezialist seit über 30 Jahren
Aus der region
Seite 8
Wie die Zeit vergeht
23. Oktober 2014
Nachgefragt
BÜRGLEN Erneut nur das Beste vom Besten am Alpenland-Musikfestival
Tausende friedliche Besucherinnen und Besucher, tolle
Stimmung und Musik vom
Feinsten: Das sind einmal mehr
die Merkmale des traditionellen Alpenland-Musikfestivals,
dass am 2./3. Mai 2015 bereits
zum 11. Mal in Bürglen stattfindet.
ein regionaler Nachwuchskünstler
erstmals in Bürglen auf der Bühne. Er wird, zusammen mit Fredy
und Martin von den 'Fantasy', das
Programm abrunden.
Die Gastgeber des Alpenland Musikfestival in Bürglen sind wie immer Alpenland Sepp & Co. Die drei
brillanten Musiker, welche über 18
Instrumente spielen und eine gewaltige Bühnenerfahrung mitbringen, werden anlässlich ihres
15-jährigen Bühnenjubiläums für
eine super Stimmung im Festzelt
sorgen. «Unsere neue BühnenShow unter dem Titel 'Wie die Zeit
vergeht' beinhaltet einerseits ein
Rückblick auf Showelemente der
letzten 15 Jahre, aber auch Neues.
Zudem werden wir anlässlich des
Festivals unsere neue CD 2015 vorstellen», so Sepp.
Stefanie Hertel kommt mit Band.
Anita und Alexandra Hofmann.
Wie immer erste Sahne
Die Liste der auftretenden Stars
darf sich einmal mehr sehen lassen. «Das Beste vom Besten ist für
Bürglen Tradition», sagt Sepp Silberberger. Die Zugpferde am Samstagabend (Beginn um 19 Uhr) sind
sicherlich das Nockalm Quintett
und die Geschwister Hofmann. Wie
schon in den zwei bisherigen Auftritten in Bürglen werden die Herzensbrecher aus Kärnten auch im
kommenden Frühjahr die Frauenherzen auf 'Wolke 7' schweben
lassen. Die beiden sympathischen
Ladys Anita & Alexandra Hofmann werden mit ihrer Show, mit
der die beiden dieses Jahr gigan-
tische Erfolge anlässlich ihrer 25jährigen Jubiläumstournee feierten, auch die Zuschauerinnen und
Zuschauer in Bürglen begeistern.
Stefanie Hertel gastiert zum ersten Male in der Ostschweiz - sogar mit Band. Ein musikalischer
Leckerbissen ist garantiert. Mit
dem Amriswiler Roger de Win steht
Bild: z.V.g.
Alpenland Sepp & Co feiern in Bürglen ihr 15-jähriges Bühnenjubiläum.
Bild: z.V.g.
Bild: z.V.g.
Frühschoppen vom Sonntag
Am Sonntag garantieren die 'Zillertaler', 'Chue Lee' und 'Oesch's
die Dritten' grossartige Volksmusik. Die zwei tollen Mädels Sigrid
& Marina aus Oberösterreich, der
singende Engel Jessica Ming als
Nachwuchskünstlerin und die
Thurgauer Gruppe 'Seerugge Feger' vervollständigen den Frühschoppen vom Sonntag.
Jetzt Vorverkauf zu Hitpreisen
Auch anlässlich der elften Austragung werden am Samstagabend und
am Sonntagmittag jeweils rund
3'000 Besucherinnen und Besucher erwartet. «Für den Samstagabend sind die nummerierten Plätze der ersten Kategorie schon sehr
gut verkauft. Wer sich noch Tickets zum Spezial-Vorverkaufspreis sichern möchte, sollte dies vor
Weihnachten tun», sagt Silberberger. Tickets sind in den Raiffeisenbanken-Filialen Weinfelden,
Bürglen und neu auch Sulgen sowie übers Internet erhältlich.
Mehr Informationen:
www. alpenlandsepp.ch/Musikfestival
Hanspeter Rusch
D. Walder
Entweder oder mit...
...Daniel Walder, Leiter Gospel- und Kirchenchor, Weinfelden
Turn- oder Tanzschuhe? Turnschuhe
Badehose oder Ski? Was gibt es
schöneres als im Sommer in einem See zu baden und im Winter im Neuschnee zu fahren?
Restaurant oder selber kochen? Restaurant
Hotel oder Zelt? Zelten, aber
nicht im Sommer 2014
Rock oder Pop? Sorry - ich liebe klassische Musik.
Stadt oder Land? Land
ÖV, Auto oder Velo? Velo
Wein oder Bier? Ich mag beides.
Kino oder Theater? Theater
Bratwurst oder Salat? Bratwurst
Ihr Tipp, wen wir nächste Woche befragen sollen? Hubi Zweifel, Schulleiter Thomas-Bornhauser-Sekundarschulzentrum,
Weinfelden
Nachgefragt hat:
Monika Altenburger
23. Oktober 2014
GeschäftsanzeiGen
Seite 9
Barbara Jäggi-Gretler
Danke für die
Unterstützung:
Ihre neue Stadträtin
Fünfliber
Metzgete
Jede Portion nur CHF 5.Samstag, 25. Oktober 2014 ab 11.30 Uhr
Äs hät so langs hät.
Schwarzenbach bei Wil Tel. 071 929 09 09
svoboda.ch info@svoboda.ch
•
•
Täglich von 8.00 – 18.30 Uhr Samstag 8.00 – 17.00 Uhr
Dienstag-Abendverkauf bis 21.00 Uhr
•
Garage StahelAG
MÖBEL
SVOBODA
Oberaach Kreuzlingen Weinfelden Amriswil
www.garagestahel.ch
Tel. 071 414 47 47
Lesermeinungen
Seite 10
23. Oktober 2014
Wählen Sie Ernst Zülle – hört zu packt an
Als geschickter Verhandlungspartner wird er das Machbare ausloten und das Beschlossene umsetzen. Meiner Meinung nach
braucht es genau diese Eigenschaften im Stadtrat. Als Eigentümer eines Holzbaubetriebs beeindruckte mich Ernst Zülle vor allem mit seinem Engagement für den
neuen Gesamtarbeitsvertrag in der
Holzbaubranche. Seine zielorientierte Denkweise und die Wertschätzung, die er seinen Verhandlungspartnern
entgegenge-
brachte, hat massgeblich zum Abschluss eines wegweisenden Vertrages beigetragen.
Ich unterstütze seine Kandidatur,
weil er nicht links oder rechts oder
nur in der Mitte politisiert, sondern sich der Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen der Kreuzlinger/innen annimmt. Seine langjährige politische Mitarbeit im Gemeinderat als Präsident der Finanz- und Rechnungskommission
und seine Kenntnisse der gesetzlichen Vorgaben machen ihn auch
Zülle bringt viele Kompetenzen mit
fachlich zu einem Topkandidaten
für den Stadtrat. Zudem werden
seine Fähigkeiten, die politisch
umsetzbaren Möglichkeiten realistisch einzuschätzen, gepaart mit
grossem Verhandlungsgeschick,
unsere Stadt weiterbringen. Nützen Sie die Chance, wenn sich ein
Kandidat mit so viel Kompetenz
und politischer Erfahrung für
Kreuzlingen einsetzt und wählen
auch Sie am 26. Oktober Ernst Zülle in den Stadtrat.
Elmar Raschle, Gemeinderat CVP
In Kreuzlingen gilt es in einem
zweiten Wahlgang den Stadtrat zu
ergänzen. Persönlich empfehle ich
Ernst Zülle zur Wahl, da ich ihm
dieses wichtige Amt dank verschiedenen Fähigkeiten und aufgrund seiner Persönlichkeit aus
Überzeugung zutraue. Ernst Zülle
habe ich über viele Jahre hinweg
als gradlinigen Menschen kennen
gelernt, der sich in verschiedenen
Bereichen wertvolle Kompetenzen
angeeignet hat, die als Departementsvorsteher im Stadtrat gewinnbringend sein werden. Sein
Ernst Zülle, mein Kandidat
Vor ein paar Jahren lernte ich in einer schwierigen Betriebssituation
Ernst Zülle kennen. Er stand den
Mitarbeitenden kompetent als Berater zur Seite. Zülle beeindruckte
mit seinem breiten, fundierten
Wissen, seinem analytischen Den-
ken und seiner Menschlichkeit.
Lösungsorientiert ging er die Probleme an und war jederzeit für uns
da. Das sind Eigenschaften, die ich
auch von einem Stadtrat erwarte.
Zülle kennt als amtierender Gemeinderat die Bedürfnisse der
Stadt und hat als syna Branchenleiter Baugewerbe die Fähigkeit,
den Anliegen der Bevölkerung Beachtung zu schenken. Deshalb gebe ich Ernst Zülle meine Stimme.
Hildegard Kneubühler,
Kreuzlingen
Was brauchen wir in Kreuzlingen?
nähe auch für unsere Nachkommen zu bewahren. Darum brauchen wir jetzt einen Stadtrat, der
fähig ist, sich für die anstehenden
anspruchsvollen Aufgaben einzusetzen. Mit Ernst Zülle haben wir
einen zielorientierten Stadtratskandidaten, der unser Vertrauen
verdient und dies auch schon im
Gemeinderat bewiesen hat. Wir
müssen ihn nicht noch kennenlernen, er lebt in stabilen Familienverhältnissen, ist bestens mit
den Abläufen von Gemeinde- und
Stadtrat vertraut. Auch die aktuell
laufenden Aufgaben sind ihm nicht
fremd, darum muss er nicht noch
alles von Grund auf kennen lernen. Wir wählen Ernst Zülle.
Y. und A. Sanfilippo, Kreuzlingen
Akademischer Schabernack
Wer weiss, vielleicht regen wir uns
unnötig auf wegen des Lehrplans,
der künftig den Rahmen für den
Unterricht an Deutschschweizer
Volksschulen bestimmen soll. Vernünftige Lehrerinnen und Lehrer
werden den ihn wohl getrost im Büchergestell lagern und unsere Kinder auch künftig mit Herz und Verstand so aufs Leben vorbereiten,
wie sie es bisher erfolgreich getan
haben.
Leider ist der Lehrplan aber kein
akademischer Schabernack, sondern durchaus ernst gemeint, was
uns doch etwas besorgen muss: Die
Chance, den Bildungsartikel kurz,
verständlich und menschennah
umzusetzen, wurde verspielt, die
gestelzten, altklugen und belehrenden Formulierungen und das
Gefasel von Kompetenzen auf 557
Seiten lassen befürchten, dass die
Verfasser andere Talente haben als
das klare Vermitteln von wesentlichen Dingen. Obwohl es in der
Schule eigentlich darum ginge.
Umso tröstlicher, dass Lehrer und
ihre Verbände Kritik gewagt haben
und schliesslich auch der Regierungsrat einen Marschhalt beschlossen hat. So dürfen wir hoffen, dass es in der Überarbeitung
gelingt, den Lehrplan zu erden, ihn
herunterzuholen von den trüben
Wolken akademischer Didaktik auf
den Boden des richtigen Lebens.
Also dorthin, wo die Schule stattfindet.
Peter Dransfeld,
Kantonsrat SP,
Ermatingen
✁
Einen Stadtrat, der uns kennt und
sich für uns Bürger einsetzt. Einen
Stadtrat, der die Attraktivität von
Kreuzlingen erhalten und verbessern will. Unser Stadtrat soll sich
für Firmen, die Arbeitsplätze
schaffen und erhalten, einsetzen.
Einen Stadtrat, der sich dafür einsetzt, die wenigen, natürlichen und
unverbauten Flächen in Seeufer-
fachliches Wissen in der Baubranche, sein stetiges Streben nach
fundiert erarbeiteten Lösungen,
sein überlegtes Handeln in Finanz- und Steuerfragen in der Gemeindepolitik, sein feines Grundverständnis in Sozialfragen, sein
wertorientiertes Entscheiden bei
Anliegen von jungen und älteren
Menschen in unserer Stadt, das alles zusammen macht Ernst Zülle
für breiteste Bevölkerungsschichten bestens wählbar.
Christian Lohr,
CVP Nationalrat
Jetzt zum Hörtest anmelden und
ein Geschenk von Amplifon sichern.
t!
k
n
e
h
Gesc
**
–
.
0
0
bis CHF 7
zu
eräte.
<wm>10CAsNsjY0MDQx0TU2M7UwtgQAMCGTWg8AAAA=</wm>
(ab VP CHF 583.– pro Hörgerät)
* Rabatt für den Kauf von zwei Hörgeräten. Bei einem
Hörgerät halbiert sich der Rabattbetrag. Pro Person ist nur
ein Gutschein einlösbar. Die Gutscheine können nicht bar
ausgezahlt werden. Sie sind nicht mit anderen Aktionen und
Rabatten kombinierbar. Einzulösen bis 31.12.2014.
K/WN
Aktion für gutes
Hören in
Weinfelden.
Jetzt CHF 150.–* sparen beim
Kauf von neuen Hörgeräten.
Jetzt CHF 300.–* sparen beim
Kauf von neuen Hörgeräten.
(ab VP CHF 883.– pro Hörgerät)
<wm>10CFXKqw6AMBBE0S_aZqbb11JJ6hoEwdcQNP-vKDjEVff0XqPD19q2o-2VYAiiKRa1WgiXYTUxO4s6p6efYIEFaCxBf15IWAHGa4QQzwGTOaCDNHef1wOCkIm9cgAAAA==</wm>
Anmelden können Sie sich direkt im Fachgeschäft in Weinfelden,
Bahnhofstrasse 11, ✆ 071 620 27 50 oder über die kostenlose
Servicenummer 0800 800 881. www.gutes-hoeren.ch
Wenn Sie bis zum 14. November 2014 einen
Termin für einen Hörtest vereinbaren,
erhalten Sie nach der Höranalyse zusätzlich
ein Geschenk von uns!
.
e 2014
d
n
E
s
Bi
* Rabatt für den Kauf von zwei Hörgeräten. Bei einem
Hörgerät halbiert sich der Rabattbetrag. Pro Person ist nur
ein Gutschein einlösbar. Die Gutscheine können nicht bar
ausgezahlt werden. Sie sind nicht mit anderen Aktionen und
Rabatten kombinierbar. Einzulösen bis 31.12.2014.
K/WN
rg
auf Hö
Jetzt CHF 700.–* sparen beim
Kauf von neuen Hörgeräten.
(ab VP CHF 1635.50 pro Hörgerät)
* Rabatt für den Kauf von zwei Hörgeräten. Bei einem
Hörgerät halbiert sich der Rabattbetrag. Pro Person ist nur
ein Gutschein einlösbar. Die Gutscheine können nicht bar
ausgezahlt werden. Sie sind nicht mit anderen Aktionen und
Rabatten kombinierbar. Einzulösen bis 31.12.2014.
K/WN
Als nationaler Marktführer für Hörberatung wollen wir
die Hörqualität der Einwohner von Weinfelden verbessern.
Denn wir wissen: Besser hören bedeutet entscheidend
mehr Lebensfreude. Daher führen wir jetzt die Aktion
für gutes Hören durch und schenken Ihnen bis zu CHF 700.–*
beim Kauf von neuen Hörgeräten. Nur bis Ende 2014.
Konsumententipps
23. Oktober 2014
Nichts ist so beständig wie
der Wandel
Der Sandbühlkeller ist
wieder offen
Pächter Werner Thörig erfüllte
sich einen lang gehegten
Wunsch: Er übernahm als Pächter
ein Restaurant. Zusammen mit
Gastgeberin Andrea Lutz bewirtet er den Sandbühlkeller.
Schon früh in seinem Arbeitsleben
war Werner Thörig selbstständig.
Kochen ist seit langem seine Leidenschaft, der er bis anhin in seiner
Freizeit frönte. Nach seiner Pensionierung wagt er nun den Schritt und
erfüllt sich seinen Wunsch: Er ist als
Wirt tätig. Zusammen mit der erfahrenen Gastgeberin Andrea Lutz
führt er den historischen Keller, bekannt als Sandbühlkeller, an der
Bergstrasse 21 in Kreuzlingen. In
neuem Ambiente und mit attraktiver Speisekarte lädt das Duo für gemütliche Abende ein. Der Sandbühlkeller umfasst 20 Plätze - übrigens eine ideale Grösse für Vereins-,
Familien- und Neujahrsanlässe. Werner Thörig und Andrea Lutz berücksichtigen ausschliesslich Kreuzlinger Lieferanten. Zurzeit stehen
passend zum Herbst Wild und Käsefondue auf dem Menüplan. Wäh-
1970 wurde von Kurt Köstli der
erste Meilenstein in der Geschichte der Garage Kurt Köstli
AG gesetzt. Nun haben Marco,
Franco und Gianni Morandi die
Firma übernommen.
Bild: Manuela Bonomelli
Werner Thörig, Pächter und Andrea Lutz,
Gastgeberin freuen sich, bald auch mit Ihnen im Sandbühlkeller anzustossen.
rend der Adventszeit wird der Gast
mit feinem Fondue Bourguignon
verwöhnt. Ausreichend Parkplätze
befinden sich an der Stählistrasse 1.
Der Sandbühlkeller hat am Mittwoch-, Donnerstag- und Freitagabend ab 17 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen und Reservationen: Tel. 079 773 82 39,
sandbuehlkeller@bluewin.ch.
Monika Altenburger
Grosse Möbel – Hausmesse bei Hasler Möbel
Am kommenden Samstag und
Sonntag findet wieder eine
grosse Möbel Hausmesse bei
Hasler Möbel in Neukirch Egnach
statt. Die Hasler Möbel AG besteht schon seit 30 Jahren und ist
ein erfolgreiches Einrichtungshaus in der Ostschweiz.
Besuchen Sie die traumhafte Möbelausstellung in Neukirch Egnach,
Sie werden ins Staunen kommen. Sie
finden eine grosse Auswahl an: Esstische, Stühle in Holz und Leder, Auszugstische, Sideboards/Anrichten,
Fernsehmöbel, Salontische, Bänke
und Eckbänken, Betten für natürliches Schlafen und vieles mehr. Die
Massivholzmöbel werden ergänzt
durch Stühle namhafter Schweizer
Hersteller wie Scheffler Stühle, Willisauer Stühle, Sitzplatz und bei den
Betten durch das Bettsystem von Fanello für ein gesundes und natürliches Schlafen.
Flexibel dank eigener Schreinerei
Dank der eigenen Schreinerei kann
das Möbelcenter zudem besonders
flexibel auf Spezialanfertigungen
und Extrawünsche eingehen. «Das
wichtigste für uns sind zufriedene
Kunden, denn nur diese empfehlen
uns weiter. Dafür müssen Beratung,
Präsentation und Produkt überzeugen. Und in allem sind wir top», sagt
Geschäftsführer Hermann Hasler.
Sämtliche Möbel können Sie auf der
Homepage unter www.haslerag.ch
ansehen, aber noch besser ist ein Besuch in der schönen Ausstellung. Das
Team von Hermann Hasler freut sich
auf Sie.
Grösstes Gartenmöbelcenter der
Ostschweiz
In der über 800m2 grossen Ausstellung zeigt die Hasler Möbel eine
riesige Auswahl an Gartenmöbeln
von führenden Herstellern. Durch die
enge Zusammenarbeit mit anderen
Seite 11
Bild: z.V.g
Das Team der Hasler Möbel AG freut sich,
Sie am 25. und/oder 26. Oktober begrüssen
zu dürfen.
Gartenmöbelhäusern wie Hunn
Gartenmöbel, Hutter Diepoldsau,
Mazuvo Swiss, Karasek Wien, Glatz
Sonnenschirme und diverse Eigenprodukte finden Sie hier eine Auswahl, die in der Ostschweiz wohl einzigartig ist. «Für den Kunden ist es
sehr wichtig, dass seine Ansprüche
erfüllt werden. Darum legen wir sehr
grossen Wert darauf, dass die Möbel miteinander kombiniert werden
können. Das erhöht den Nutzen für
unsere Kunden enorm», sagt der
Geschäftsführer, Hermann Hasler. Er
legt auch sehr grossen Wert auf die
Beratung und den Service nach dem
Kauf. Die hohe Qualität und die grosse Auswahl überzeugen die Kunden
und sind mit ein Grund für den grossen Erfolg der Firma.
Hasler Hermann AG
Gristen 1
9315 Neukirch Egnach
Tel.: 071 477 28 05
E-Mail: info@haslerag.ch
www.haslerag.ch
pd/mal
Öffnungszeiten
Hausmesse
Samstag, 25. Oktober
09.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 26. Oktober
10.00 bis 17.00 Uhr
Die Garage Kurt Köstli AG zählt heute über 20 Mitarbeitende. Seit sich
Kurt Köstli vom operativen Geschäft
zurückgezogen hat, führten Marco
Morandi (Geschäftsführer), Denise
Billeter-Köstli (Leiterin Verwaltung)
und Jasmin Köstli (Verkaufsleiterin)
die Firma. Im Verlaufe der letzten
Monate haben sich die Verantwortlichen entschieden, nach 40jähriger gemeinsamer Geschäftstätigkeit, neue Wege zu gehen und die
Nachfolge im Sinne der Beständigkeit und Nachhaltigkeit neu zu regeln. Deshalb haben Marco Morandi sowie Franco und Gianni Morandi - langjährige Mitunternehmer
der Firma sowie junge, dynamische
und innovative Unternehmer - die
Garage Kurt Köstli AG übernommen. «Wir sind uns alle einig und
überzeugt, dass dadurch die Weiterführung eines traditionsreichen
Familienunternehmens
sichergestellt ist», teilen die Verantwortlichen mit. Die sich zurückziehenden
Bild: z.V.g.
Die Kurt Köstli AG wurde von Marco, Franco und Gianni Morandi übernommen.
Partner wollen sich bedanken: «In
erster Linie gilt der Dank unseren Eltern und Geschäftspartnern, Kurt
und Heidi Köstli. Sie haben nicht nur
ein Unternehmen geprägt und dieses mit Herzblut und Weitsicht geführt, sondern uns das nötige Vertrauen geschenkt, das Geschäft in
ihrem Sinne weiterzuführen. Auch
unseren Mitarbeitenden möchten
wir für die wertvolle und gute Zusammenarbeit danken. Der Familie
Morandi wünschen wir für die Zukunft nur das Beste.»
Sowohl für die Kundinnen und Kunden als auch für die Lieferanten und
die Mitarbeitenden ergeben sich mit
dem Wechsel in der Geschäftsführung keine Änderungen. «Sie dürfen weiterhin auf den bewährten
Service der Garage Kurt Köstli AG
zählen», verspricht die Familie Morandi.
Kurt Köstli AG
Romanshornerstrasse 95
8280 Kreuzlingen
Tel. 071 686 84 84
www.garage-koestli.ch pd/mal
«Ich bin ein Schnäppli»
Am Samstag 25. Oktober 2014
zwischen 13 und 16 Uhr verkauft
die Meier Schreinerei AG in
Weinfelden diverse SchreinerAusstellungsmöbel zu Schnäpplipreisen. Es besteht die einmalige Chance, hochwertige
Schreinerprodukte zu absolut
unschlagbaren Preisen zu ergattern.
Unter anderem sind Massivholztische aus einheimischen Hölzern dabei. Einige Modelle sind mit einem
Auszugsystem ausgestattet. Auch
ein Massivholzbett aus Eiche gebürstet oder ein hochwertiges Regalsystem mit unzähligen Einsatzvariationen sind unter den Schnäppliangeboten. Ein Besuch in den
Ausstellungsräumen der Meier
Schreinerei AG lohnt sich aber auch
Bild: z.V.g.
Auch dieser Massivholztisch aus einheimischer Ulme mit dazu passendem Bank
(inkl. Lederkissen) wird verkauft.
für Heimwerkerinnen und Heimwerker. Denn nicht nur Massivholzmöbel sind ein Schnäppli, sondern
auch diverse Parkett-Restposten,
hochwertige Möbel- und Baubeschläge oder Brennholz. Für das kleine Portemonnaie gibt es eine EinFranken-Egge, wo wie der Name
schon sagt, alles für einen Franken
verkauft wird. Und wer gerne noch
über den Preis verhandeln möchte,
kann sein Verhandlungsgeschick im
Schreiner-Bazar unter Beweis stellen. Hier sind die Preise noch nicht
bestimmt und es kann gefeilscht
werden. Wer das Inserat auf Seite 2
ausschneidet und mitbringt, erhält
zusätzlich einen Spezialrabatt auf die
Massivholz-Ausstellungsmöbel. Wer
allerdings zu lange wartet, ist vielleicht zu spät und die besten Massivholzunikate sind bereits weg.
Weitere
Informationen
unter
www.meier-schreinerei.ch oder 071
626 10 40
Meier Schreinerei AG, Mühlfangstrasse 18, 8570 Weinfelden, Tel. 071 626 10 40,
www.meier-schreinerei.ch
pd/mal
13. Oldie Night in Amriswil
Am 25. Oktober wird zur grossen
Oldie-Night im Freizeitcenter
1001 in Amriswil geladen. Nebst
verschiedenen Oldie-Menüs versprechen die Organisatoren
Tanzgenuss vom Feinsten und
vor allem ein Oldie-Programm,
das es in sich hat.
Am kommenden Samstag werden
die Besucherinnen und Besucher bereits zum 13. Mal zum Zeitsprung ansetzen. Schwelgen in alten Erinnerungen mit Hits aus den 50er bis 80er Jahren ist angesagt; auch zu Englisch-Walzer, Tango, Cha Cha Cha,
Rock Twist, Discofox und Boogie
kann getanzt werden. Ebenfalls zum
Zug kommen, dank der grossen Musikpalette, die jungen Tänzerinnen
und Tänzer. «Tanzen Sie zu heissen
Rhythmen und langsamen Melo-
dien Ihrer Jugendträume», versprechen die Organisatoren.
Party ab 20.45 Uhr
Auch an der 13. Oldie-Night wird in
einem passenden Ambiente gefeiert. Die Party steigt ab 20.45 Uhr.
Nebst der tollen Stimmung und bester Unterhaltung mit 100 Prozent Oldies, dafür garantieren die DJ's Teddy und Claude, wartet das Team des
Freizeitcenters mit einer Auswahl
spezieller Oldie-Menüs auf.
Coupon mitnehmen für Rabatt
Wer den Coupon auf dieser Zeitung
ausschneidet und zur Oldie-Night
mitnimmt, erhält von 19 bis 20.30
Uhr zehn Prozent Rabatt auf das
Nachtessen – die Ladys erhalten ausserdem mit Coupon ein Cüpli. Da sich
die Oldie-Night immer grösserer Beliebtheit erfreut, wird um eine vorgängige Tischreservation bis spätestens Samstag, 18 Uhr, unter Tel.
071 411 67 77 oder Tel. 079 355
11 10 gebeten. Natürlich kann auch
für die Party kostenlos ein Tisch reserviert werden. Parkplätze sind genügend vorhanden. Die Organisatoren und das Team Freizeitcenter
1001 freuen sich, alle Oldie-Fans in
Amriswil zu einem abwechslungsreichen und geselligen Tanzabend
begrüssen zu dürfen.
pd/mal
40 Jahr
Jubiläum
40 Jahre Rudolf Eberle AG
Der Grundstein der Rudolf
Eberle AG in Kreuzlingen wurde im Spätsommer 1974 gelegt. Rudolf Eberle gründete
zuerst eine Einzelfirma. Sein
erster Mitarbeiter war sein
Bruder Emil Eberle (gest. 2002).
Rudolf Eberle spezialisierte sich zusammen mit seinem Bruder auf
Maurer- und Renovationsarbeiten
sowie auch Umbauten. Im Laufe der
Jahre kam auch der Cheminéebau
dazu. Schon bald wurde die Firma
auf insgesamt vier Mann vergrössert. Durch die grosse Nachfrage an
Cheminéeöfen wurden der Verkauf
sowie die Montage der Öfen ins Sortiment der Rudolf Eberle AG aufgenommen. Nach einigen Jahren gesellten sich zum bestehenden Sortiment auch die beliebten TULIKIVISpecksteinöfen aus Finnland dazu.
1988 wurde die Einzelfirma in eine
AG umgewandelt. Zusätzlich bot die
Firma Eberle ab da auch keramische
Wand- und Bodenbeläge sowie Mosaikarbeiten an. Vor zwölf Jahren trat
Rudolf Eberles Sohn Roland, gelernter Maurer, Hafner und Plattenleger, in die Firma ein.
Sohn übernimmt den Familienbetrieb
Seit dem 1. Januar 2013 ist Roland
Inhaber der Rudolf Eberle AG. Zusammen mit seinem fünfköpfigen,
qualifizierten und kompetenten
Team schaut er motiviert in die Zukunft und legt Wert darauf, dass die
Tradition seines Familienbetriebes
weiterhin besteht.
Service und Produkte
Heute bietet die Rudolf Eberle AG
Maurerarbeiten, keramische Wandund Bodenbeläge, Mosaikarbeiten,
Natursteinbeläge,
Cheminées,
Schwedenöfen und Specksteinöfen,
Unterhaltsarbeiten von Kachelöfen,
Umbauarbeiten und Renovationsarbeiten im und ums Haus an.
Rudolf Eberle AG
Cheminéebau u. Maurerarbeiten
Romanshornerstr. 17
8280 Kreuzlingen
Telefon 071 688 66 37
Natel 079 675 85 83 oder
Natel 079 352 40 31
Sanitäre Installationen
Sanitäre Installationen
Sanitäre
Heizung
Heizung
Heizu
Reparaturservice
Reparaturservice
Reparatur
Filiale: Hauptstrasse 37
•
•
8274 Tägerwilen
www.wstu
Filiale: Hauptst
hase.ch
Tel.
071Hauptstrasse
688688
2437 24
Filiale:071
8274 24
Tägerwilen
Tel.
24
(v. l.) Roland Eberle mit seiner Frau Martina und den Kindern Salome und Ramon sowie Irene und Rudolf Eberle
Wir danken für
die langjährige
Zusammenarbeit!
Seefeldstr. 1 • 8280 Kreuzlingen
Seefeldstr.
8280 Kreuzlingen Seefelds
Fax 071
688 24 881 •• info@wstuderag.ch
Fax 071
Fax 071 688 24 88 • info@wstuderag.ch
www.wstuderag.ch
www.wstuderag.ch
Bild: hru
„Die Tonwerk Lausen AG wünscht der
Rudolf Eberle AG
alles nur erdenklich Gute zum
40-jährigen Jubiläum.“
www.tonwerk-ag.com
Wir gratulieren
zum Jubiläum
Neu im Sortiment
der Fa. Rudolf Eberle AG
Treuhand und Verwaltungen
Burkart + Sohn AG
Eisenbau - Heizanlagen
Konstanzerstrasse 55
8280 Kreuzlingen
Telefon 071 672 55 72
Telefax 071 672 55 17
info@burkartsohn.ch
Naturfeuer System Burkart
nachhaltige Ganzhaussysteme
Langenegger AG
gratuliert zum 40jährigen
Betriebsjubiläum
Wir gratulieren zum
40-Jahr-Jubiläum
Wir beraten Sie gerne
Telefon 071 677 08 80
Weinfelder Nachrichten
www.kreuzlinger-nachrichten.ch
www.weinfelder-nachrichten.ch
Telefon
Fax
Mobil
E-Mail
071 695 16 69
071 695 27 67
079 773 38 86
info@treuhand-langenegger.ch
Langenegger AG, Hörnlistr. 11, 8594 Güttingen
Wir gratulieren…
Profis in Sachen Ofen • Cheminée • Kamine
ASKO HANDELS AG
Industriestr. 67, 9443 Widnau / Tel. 071 722 45 45
Amstutzweg 2, 6010 Kriens / Tel. 041 310 13 60
asko@bluewin.ch
autolang.ch
kreuzlingen und frauenfeld
Wir gratulieren der Firma Rudolf Eberle AG
zum 40jährigen Jubiläum und wünschen
alles Gute für die Zukunft, auf eine wie bis
anhin erfolgreiche Zusammenarbeit.
Verschiedenes
23. Oktober 2014
Seite 13
Ein offenes Zentrum
Nachgefragt
WEINFELDEN Eröffnung des katholischen Zentrum Franziskus
Mit dem «Zentrum Franziskus»
hat die Katholische Landeskirche Thurgau ihre erste eigene
Immobilie erbaut und offiziell
eingeweiht. Das Eröffnungsband durchschnitt der ehemalige Kirchenratspräsident Peter
Hungerbühler, der nach seiner
Hirnblutung erstmals wieder
an einem Anlass der Landeskirche teilnahm.
Hungerbühler war mit seinem
grossen und beharrlichen Engagement für den Landkauf und für
die Projektierung massgeblich daran beteiligt, dass der neue Sitz der
Katholischen Landeskirche Thurgau realisiert werden konnte. Sein
Engagement und sein persönlicher Kampf wurden wiederholt sowohl mit dankenden Worten als
auch mit ausgiebigem Applaus honoriert. Das «Zentrum Franziskus» ist nach dem bislang einzigen
Thurgauer, welcher Bischof von
Basel war, benannt: Franziskus von
Streng. Sein heute 87-jähriger Neffe, Franz von Streng, und dessen
Gattin, Sophie von Streng, nahmen als Ehrengäste an den Feierlichkeiten teil.
Ans Herz gewachsen
Mit der Fertigstellung des Zentrums gehe leider eine Zusammenarbeit zu Ende, die ihm viel
Freude bereitet habe, betonte der
Architekt Jürg Müller. Mit einem
Schlüssel aus Brot und einer Schale Salz übergab er das Gebäude
symbolisch Theo Scherrer als Ver-
lix Gmür. Das Zentrum Franziskus
möge ein Ort sein, das den Menschen Impulse vermittelt und sie
dazu ermutigt, für das Reich Gottes zu wirken.
Bild: z. V. g.
Bild: z. V. g.
Peter Hungerbühler schneidet das Eröffnungsband durch.
Offizielle Feierlichkeiten und Einsegnung mit Weihrauch.
treter Bauherrschaft. Der Domherr und Vizepräsident des Kirchenrats zelebrierte anschliessend die feierliche Einsegnung des
Gebäudes nach katholischem Ritus.
Baukommission und ehemalige
Kirchenrätin, fasste die fast 20-jährige Geschichte zusammen, die zur
Erstellung des Zentrums Franziskus führte: Angefangen beim Sondieren der Möglichkeiten (mieten
oder kaufen? ein Standort oder
mehrere? Frauenfeld oder Weinfelden?), über die Projektierung
und Planung bis zur Realisierung
ab Mai 2013. Als Vertreter der Bistumsleitung überbrachte Seppi
Hodel die Grüsse von Bischof Fe-
Energieeffizient, schön,
funktionell
Vertreter von Kanton, Gemeinde,
Bistum und anderen katholischen
Landeskirchen nahmen an der Eröffnung und Einsegnung teil. Regierungsrätin Carmen Haag gab in
ihrer Grussadresse ihrer Freude
Ausdruck, dass der Bau im Minergie-Standard und unter Berücksichtigung ästhetischer Aspekte
erstellt wurde. Es sei positiv für
Weinfelden, dass die Katholische
Landeskirche Thurgau ihren Sitz
weiterhin in Weinfelden habe, und
dass sie damit auch Arbeitsplätze
erhalte, betonte Max Vögeli, Gemeindeammann von Weinfelden.
Regula Hasler, Co-Präsidentin der
Tag der offenen Tür
Der anschliessende Tag der offenen Tür erlebte regen Andrang aus
der Bevölkerung. Die Besucherinnen und Besucher informierten
sich über die Eigenschaften der katholischen Landeskirche, ihr Zusammenspiel mit Kirche und Staat,
ihre Dienste im Bereich Kinder und
Jugend, Erwachsenenbildung, Religionsunterricht und Medienausleih sowie natürlich über das neue
Zentrum. Auf dem Dach stiegen
«himmlische Gedanken» in Form
von eigens formulierten Wünschen per Luftballon in den Himmel. In der Mediothek konnten die
Gäste Kurzgeschichten verfolgen.
Die Kleinen vergnügten sich mit
Spielen und Loom-Bändern, während im Sitzungsraum katholische
Glaubenssätze beleuchtet wurden.
pd/rab
Ein Gebäude, viele Dienste
Das neue Zentrum Franziskus in Weinfelden vereint die Fach- und
Dienststellen der Katholischen Landeskirche Thurgau unter einem
Dach. Auch die kroatischsprachige Mission sowie das Hilfswerk Caritas Thurgau sind darin untergebracht. Neben Franziskus von Streng,
(Thurgauer sowie Bischof von Basel von 1937-1968), dem Hauptpatron des Hauses, hat das neue Verwaltungs-, Schulungs- und Beratungszentrum zwei Nebenpatrone: der heilige Franz von Assisi und
Papst Franziskus.
Cyrill Huber
Entweder oder mit...
...Cyrill Huber, Parteipräsident
SP Kreuzlingen
Turn- oder Tanzschuhe? Turnschuhe
Badehose oder Ski? Beides...
kommt auf die Jahreszeit an
Restaurant oder selber kochen? Selber backen und nur
meine legendären Kuchen...
sonst Restaurant
Hotel oder Zelt? Früher Zelt
...heute lieber Hotel
Rock oder Pop? Pop und Rock
und immer noch ABBA für den
Herzschmerz
Stadt oder Land? Ist Kreuzlingen schon eine Stadt? Dann
Stadt!
ÖV, Auto oder Velo? Wenn's
zeitlich passt ÖV und Velo
Wein oder Bier? Nach den Sitzungen braucht es ein Bier
Kino oder Theater? Kino und
einmal im Jahr ein Musical
Bratwurst oder Salat? Brodwurst mit Thurgauer-Pürli
Ihr Tipp, wen wir nächste Woche befragen sollen? Silvano
Castioni, Salenstein
Nachgefragt hat:
Angelina Rabener
BÜRGE HAusmEssE
25./26.OKTObER
10–16 UhR
Kaminbau
Cheminéeöfen
Erdwärmesondenbohrungen
BÜRGE AG
Pfattstrasse 8
9536 Schwarzenbach SG
T 071 923 03 13
F 071 923 03 14
www.buergeag.ch
BÜRGE AG
Konstanzerstrasse 28
9512 Rossrüti SG
T 071 911 85 80
F 071 911 85 81
www.buergeag.ch
SCHULE/WEITERBILDUNG
23. Oktober 2014
Weiterbildungsangebot 2015 für
Bildungsfachleute
Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden
Weiterbildung
Treffpunkt Weiterbildung
Ausgewählte Bildungsangebote von Oktober bis
November 2014
Wirtschaftsschule
1201o
1203L
1214D
1215C
1430G
1580G
1609F
1630E
1850G
1906A
L = Lektionen N = Nachmittage A = Abende T = Tage S = Semester
Rechnungswesen 1: 20L, 13.11.14, 18:20 –21:35
Rechnungswesen 3: 20L, 10.11.14, 18:20 –21:35
ABACUS Lohnbuchhaltung: 4N, 23.10.14, 13:30 –16:45
ABACUS Kostenrechnung: 8N, 27.10.14, 13:30 –16:45
Projektleiter/in oder Projektassistent/in IPMA: 160L, 27.11.14,
18:30 –13:00
Führungsfachfrau/-fachmann mit eidg. Fachausweis: 430L, 21.11.14,
17:15–13:00
Kundenakquisition – Neukunden gewinnen und behalten: 12L, 06.11.14,
18:30 –21:45
Verkaufslehrgang für Gewerbe und KMU: 60L, 22.10.14, 18:20 –21:35
Höhere Fachschule für Wirtschaft: 6S, 21.10.14, 13:45–20:45
Goldserie – Der überzeugende Auftritt mit Beatrice Müller: 2T, 07.11.14,
08:30 –17:00
Persönlichkeitsschule
2115L
2121H
2145A
2212i
2213L
2215E
2230A
Mehr Freiräume dank effizienter Arbeitstechnik: 1T, 21.11.14, 08:30 –16:30
Mentales Training – die Kraft des Willens als Erfolgsfaktor: 4A, 21.10.14,
18:20 –21:35
Das Genie in mir entdecken: 1T, 22.11.14, 08:30 –16:30
Stilsicher und souverän auftreten – der moderne Knigge: 1A, 06.11.14,
18:20 –21:35
Farben machen Persönlichkeit: 1A, 21.10.14, 18:20 –21:35
Wie Kleider wirken: 1A, 22.10.14, 18:20 –21:35
Vorbereitung auf einen spannenden (Un-)ruhestand: So planen Sie die
dritte Karriere!: 5L, 29.10.14, 17:30 –21:30
Informatikschule
3051K
3059H
3140T
3141A
3150o
3155E
3222A
3240J
3302M
3453P
3473C
3475L
3477J
3482F
3601E
Tastaturschreiben am Computer: 18L, 21.10.14, 19:00 –20:30
Microsoft Windows 8.1 – Grundlagen: 12L, 24.11.14, 18:20 –21:35
Excel – Grundlagen der Tabellenkalkulation: 20L, 21.10.14, 18:20 –21:35
Tipps und Tricks für schnelleres Arbeiten in Excel: 4L, 05.11.14,
18:20 –21:35
Powerpoint – Grundlagen der Präsentation am PC: 16L, 30.10.14,
18:20 –21:35
Alltagsaufgaben am Computer problemlos meistern: 20L, 25.10.14,
08:30 –11:45
Formulare mit Word und Excel: 8L, 21.10.14, 18:20 –21:35
Excel Aufbau – Tabellenkalkulation für Fortgeschrittene: 16L, 25.11.14,
18:20 –21:35
Frauen schulen Frauen – Microsoft Office Word, Excel, Outlook: 24L,
22.10.14, 08:15–11:30
Internetauftritte/Websites realisieren – Grundlagen: 20L, 30.10.14,
18:20 –21:35
Papierfotos und Dias scannen und digital aufbereiten: 4L, 06.11.14,
18:20 –21:35
Bild- und Fotobearbeitung mit Photoshop Elements: 16L, 21.10.14,
18:20 –21:35
Fotobuch individuell gestalten: 4L, 29.11.14, 08:30 –11:45
iPad und iPhone im Alltag optimal nutzen: 6L, 29.10.14, 18:25–20:45
ECDL Semesterkurs – Grundlagen der Computernutzung und drei Office
Anwendungen: 92L, 10.11.14, 18:20–21:35
Bild: z.V.g.
Absolventen und Absolventinnen des Lehrgangs «Projekt-Assistent/in IMPA Ebene D oder Projektleiter/in» erwerben ein international gültiges Diplom.
Fachleute für Qualitäts-, Effizienzund Kostenkontrolle
Kein Unternehmen kann es sich
im harten Wettbewerb mehr
leisten, Projekte ohne ausgeklügeltes Management zu realisieren. Nur so hat man Kosten, Termine und Qualität im Griff und
minimiert die Risiken. Die gezielte Führung von Vorhaben mit
innovativem Charakter gestaltet
sich im Berufsalltag als unabdingbar.
Das BZWW bietet seit mehreren Jahren den international anerkannten
Lehrgang «Projektleiter/in oder Projekt-Assistent/in IMPA» an. Die IPMA (International Project Manage-
> Nachhilfe
> Prüfungsvorbereitung
> alle Fächer / Stufen
> Eintritt jederzeit
Standorte in: St. Gallen ·
Wil · Gossau · Heerbrugg
Rapperswil · Herisau ·
Frauenfeld · Weinfelden ·
Amriswil · Arbon ·
Schaffhausen · Chur
Tapas y Vino: 1A, 07.11.14, 18:00 –22:00
Thanksgiving Dinner: 1A, 21.11.14, 17:30 –21:30
Literarisch schreiben – kein Hexenwerk: 12L, 06.11.14, 18:20 –20:35
FCE speaking workshop B2: 4L, 25.10.14, 13:30 –17:00
CAE speaking workshop C1: 4L, 01.11.14, 13:30 –17:00
Cambridge First Certificate in English (FCE) / Intensivkurs am Samstag:
72L, 25.10.14, 08:00 –11:30
42221E Cambridge Certificate in Advanced English (CAE) / Intensivkurs am
Samstag: 72L, 25.10.14, 08:00 –11:30
4261A Read the book watch the movie B1: 4L, 13.11.14, 20:05–21:35
4315A Prüfungsvorbereitung DELF B1: 6L, 25.10.14, 08:30 –10:00
4503J
Spanisch 3 / A2.1: 64L, 21.10.14, 18:20 –19:50
Beratungstelefon 058 345 75 75, Montag bis Freitag: 8.00 bis
11.30 Uhr und 13.30 bis 17.30 Uhr (Fr bis 16.30 Uhr). wbbzww.ch
Dieser Kurs unterstützt Ihre Kinder bei Vorträgen und Präsentationen in der Schule, damit sie
gekonnt das Wissen farbig und
spannend ihren Mitschülern
weiter geben können.
Umfassendes Wissen in sechs
Monaten
Die Ausbildung ist dicht gepackt und
vermittelt innerhalb eines halben
Jahres in gut 160 Lektionen Wissen
in neun Hauptbereichen: Systemisches Denken; Unternehmenspolitik; Business planning; Organisationsprinzipien, -hilfsmittel und -tätigkeit; Projekte und Grundsätze;
Projektphasen, -ziele und -strategien; Projektinitialisierung, -planung, -realisierung und -abschluss;
Projektcontrolling und -berichterstattung; Begleitwissen in Marketing, Informatik, Q-Management, Finance. Der nächste Lehrgang in
Weinfelden startet am 27. November 2014.
Tolle Erfolge
Bereits viermal haben alle Absolventinnen und Absolventen des
Lehrgangs die internationale Prüfung bestanden. Der Erfolg zahlt sich
aus: Projektassistentinnen und Projektassistenten sind gesuchte Spezialisten und profitieren von ihrem
Fachwissen nicht nur im Berufsleben.
pd/mal
SVEB-Zertifikat
Ausbilder/in FA
Die 9- bis 12- Jährigen lernen viele
Tipps und Tricks, die ihnen helfen,
spielend PowerPoint zu bedienen
und selbst auf neue Ideen zu kommen. Neben den bekannten Präsentationen kann man Urkunden
selbst erstellen, Foto-Kalender gestalten, eine Foto- Show mit Sound
unterlegen oder sogar einen eigenen Trickfilm produzieren. Und dies
alles in einem Kurs.
Beratung 071 364 22 22
www.nachhilfezentrum.ch
Die Lernwerkstatt Olten bietet in St. Gallen ab 14. November und in Winterthur ab 2. März
die Lehrgänge SVEB-Zertifikat und Ausbilder/in mit eidgenössischem Fachausweis an.
E-Mail-Kurs der
Pro Senectute
Erste Hilfe auf dem Weg
zum Führerausweis
Pro Senectute bietet einen Kurs zum
Thema «Email» für Menschen ab 55
Jahren an. Kursinhalt unter anderem: Email empfangen, weiterleiten
und beantworten, Dateien im Anhang versenden, Mailadressbuch erstellen und verwalten, Archivierung
der Mails sowie wirksamer Schutz vor
Viren. Kursdaten: Dienstag, 4. bis 18.
November, 9.30 – 11.15 Uhr im OdA
Gesundheit und Soziales in Weinfelden, 3 x 2 Lektionen. Anmeldung
und Auskunft: Pro Senectute Thurgau, Tel. 071 626 10 83.
pd/rab
Lernen Sie, bei einem Unfallereignis
richtig zu helfen und nicht nur tatenlos zusehen. Im zertifizierten Nothilfekurs erlangen Sie Sicherheit, lebensrettende Sofortmassnahmen
durchzuführen. Der Kurs ist für den
Erwerb des Führerausweises für Motorräder oder Personenwagen obligatorisch. Im Kurs vom 29.10.2014,
30.10.2014 und 01.11.2014 gibt es
noch freie Plätze. Anmeldungen unter www.samariter-kreuzlingen.ch
oder Tel. 076 746 77 94.
pd/rab
Hochwertige
Qualität
erzeugen.
Landwirt,
der wichtigste
Beruf auf
der Erde.
19 Kursorte in der Schweiz!
Tel. 062 291 10 10, www.lernwerkstatt.ch
Landwirt | Landwirtin
Berufsinformationsveranstaltung am Samstag, 15.11.2014
von 09.00 – 11.30 Uhr am BBZ Arenenberg, 8268 Salenstein
Grundausbildung in
Klassischer Massage und
Fussreflexzonenmassage
Als Einstieg zum Berufsmasseur oder
für Freunde und Familie
Verlangen Sie das Kursprogramm
Der Weg der zu Dir passt www.bodyfeet.ch
R. Horst
Florastrasse 3
9500 Wil
071 911 26 46 - 078 746 20 22
Ort:
- Mehrzweckhalle des BBZ Arenenberg (www.arenenberg.ch)
Programm: - Aufbau der Ausbildung
- Inhalte der Ausbildung
- Anforderungen
- Lehrstellenangebot
- Stimmen von Absolventen - Stimmen von Lehrmeistern
- Berufsaussichten
üler, Eltern
Oberstufensch
en sind
on
und Lehrpers
Lernen Sie ein attraktives Berufsfeld mit
aden.
el
ng
ei
h
lic
herz
vielseitigen Entwicklungsmöglichkeiten
ng ist
kennen!
Eine Anmeldu
lich!
er
rd
fo
er
t
ch
ni
„
AKTION
Fendt Vario
n»
«Swiss Editio
gewinnen
ster-ber
www.wichtig
Der Inhalt des Kurses umfasst:
- Grundlagen und Einführung in das
Programm PowerPoint
- Nützliches und alltägliches mit PowerPoint
- Aufbereiten von Bildern, Grafiken
und Fotos
- Mit Tabellen arbeiten und Pläne erstellen
- Vortrag vorbereiten
- Informationen spannend darstellen
- Präsentation vortragen
- Multimediale Fotoshow erstellen
- Einen eigenen Trickfilm erstellen
Weitere Informationen, Daten und
Preise unter www.klubschule.ch.
pd/mal
Bild: z.V.g.
Lehrgang in St. Gallen
ab 14. November 2014
Sprachschule
4007A
4008A
4134B
4215H
4216D
42211F
ment Association) definiert praxisbezogene Kriterien, die in der Realität sehr gut bestehen können.
Bis heute hat das Institut an seinen
19 Standorten über 2000 Bildungsfachleute ausgebildet im Lehrgang
SVEB-Zertifikat, als Ausbilder/in mit
eidgenössischem Fachausweis, Berufsbildner/in im Neben- und Hauptberuf, Ausbildungsleiter/in mit eidgenössischem Diplom oder im DAS
Bildungsmanagement. Das Bildungsinstitut garantiert die Durchführung aller Lehrgänge. Bestellung
Gesamtangebot
2015
auf
www.lernwerkstatt.ch oder unter
Tel. 062 291 10 10
pd/mal
Seite 15
PowerPoint-Kurs für Kids
In diesen Tagen ist das über 170
Seiten umfassende Weiterbildungsangebot 2015 der Lernwerkstatt Olten erschienen. Das
national tätige Bildungsinstitut
bietet an 19 Standorten, darunter auch in St. Gallen und Winterthur, Lehrgänge mit eidgenössischen Abschlüssen für Bildungsfachleute an.
Jetzt
informieren
und anmelden:
058 345 75 75
Miteinander Neues entdecken und lernen macht Spass.
Das Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden bietet
nachhaltige Lernerlebnisse in modernster Umgebung:
Welcome. дабро запрашаем.
. Benvenuti. Willkommen. Das gesamte Kursangebot finden Sie unter
wbbzww.ch. Beratungstelefon: 058 345 75 75.
SCHULE/WEITERBILDUNG
23. Oktober 2014
„
Seite 14
Informationsabende
Begabtenförderung Musik
Montag, 27. Oktober 2014
19.00 Uhr
Begabtenförderung Tanz
Dienstag, 28. Oktober 2014
19.00 Uhr
BASF Schweiz AG · Pflanzenschutz · Klybeckstrasse 141 · 4057 Basel
SCHWEIZ · Telefon: 061 636 8000 · Fax: 061 636 8001
PowerPoint für Kids (9–12)
Mi 10.12.14, 14:00–16:50
Unter www.klubschule.ch finden
Sie viele weitere Angebote.
Information & Anmeldung:
Frauenfeld, Tel. 052 728 05 05
www.klubschule.ch
im Grossen Saal der Musikschule
Weinfelden an der Ringstrasse 4
www.musikthurgau.ch
Was ist
der
wichtigste
Beruf
auf der
Erde?
Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden
Weiterbildung
Jetzt
anmelden
wbbzww.ch/gold
Seminare für Führungskräfte:
Leadership durch Exzellenz
Führungskräfte stellen sich höchsten Anforderungen. Für die ausdauernde Persönlichkeitsentwicklung ist es sinnvoll, regelmässig
für Entspannung und neue Impulse zu sorgen. Genau das ist der
Anspruch der «BZWW-Goldserie». In Lipperswil, im Wellness­
hotel Golfpanorama****S erwarten Sie hochkarätige Referentinnen und Referenten an einem wunderschönen Ort.
Prof. Dr. Klaus Withauer
30.–31.10.2014: Führen mit
Persönlichkeit und individuell
passendem Führungsstil
Beatrice Müller
7.–8.11.2014:
Der überzeugende Auftritt
uf.ch
In der Schweiz steht der Landwirt
in der Sicherung der Nahrungsmittel-Erzeugung an erster Stelle.
BASF wird zukünftig die Schweizer
Landwirtschaft mit leistungsstarken und sicheren Produkten,
persönlicher Beratung und Services
noch stärker unterstützen.
Informatik
www.wichtigster-beruf.ch
Tanja Kernland und Kathrin Rutz
22.–23.1.2015: Führen in Ver­
änderungen – Kommunikation
und Rollenmanagement
Beratungstelefon 058 345 75 75, Montag bis Freitag: 8.00 bis 11.30 Uhr
und 13.30 bis 17.30 Uhr (Freitag bis 16.30 Uhr).
SCHULE/WEITERBILDUNG
23. Oktober 2014
Weiterbildungsangebot 2015 für
Bildungsfachleute
Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden
Weiterbildung
Treffpunkt Weiterbildung
Ausgewählte Bildungsangebote von Oktober bis
November 2014
Wirtschaftsschule
1201o
1203L
1214D
1215C
1430G
1580G
1609F
1630E
1850G
1906A
L = Lektionen N = Nachmittage A = Abende T = Tage S = Semester
Rechnungswesen 1: 20L, 13.11.14, 18:20 –21:35
Rechnungswesen 3: 20L, 10.11.14, 18:20 –21:35
ABACUS Lohnbuchhaltung: 4N, 23.10.14, 13:30 –16:45
ABACUS Kostenrechnung: 8N, 27.10.14, 13:30 –16:45
Projektleiter/in oder Projektassistent/in IPMA: 160L, 27.11.14,
18:30 –13:00
Führungsfachfrau/-fachmann mit eidg. Fachausweis: 430L, 21.11.14,
17:15–13:00
Kundenakquisition – Neukunden gewinnen und behalten: 12L, 06.11.14,
18:30 –21:45
Verkaufslehrgang für Gewerbe und KMU: 60L, 22.10.14, 18:20 –21:35
Höhere Fachschule für Wirtschaft: 6S, 21.10.14, 13:45–20:45
Goldserie – Der überzeugende Auftritt mit Beatrice Müller: 2T, 07.11.14,
08:30 –17:00
Persönlichkeitsschule
2115L
2121H
2145A
2212i
2213L
2215E
2230A
Mehr Freiräume dank effizienter Arbeitstechnik: 1T, 21.11.14, 08:30 –16:30
Mentales Training – die Kraft des Willens als Erfolgsfaktor: 4A, 21.10.14,
18:20 –21:35
Das Genie in mir entdecken: 1T, 22.11.14, 08:30 –16:30
Stilsicher und souverän auftreten – der moderne Knigge: 1A, 06.11.14,
18:20 –21:35
Farben machen Persönlichkeit: 1A, 21.10.14, 18:20 –21:35
Wie Kleider wirken: 1A, 22.10.14, 18:20 –21:35
Vorbereitung auf einen spannenden (Un-)ruhestand: So planen Sie die
dritte Karriere!: 5L, 29.10.14, 17:30 –21:30
Informatikschule
3051K
3059H
3140T
3141A
3150o
3155E
3222A
3240J
3302M
3453P
3473C
3475L
3477J
3482F
3601E
Tastaturschreiben am Computer: 18L, 21.10.14, 19:00 –20:30
Microsoft Windows 8.1 – Grundlagen: 12L, 24.11.14, 18:20 –21:35
Excel – Grundlagen der Tabellenkalkulation: 20L, 21.10.14, 18:20 –21:35
Tipps und Tricks für schnelleres Arbeiten in Excel: 4L, 05.11.14,
18:20 –21:35
Powerpoint – Grundlagen der Präsentation am PC: 16L, 30.10.14,
18:20 –21:35
Alltagsaufgaben am Computer problemlos meistern: 20L, 25.10.14,
08:30 –11:45
Formulare mit Word und Excel: 8L, 21.10.14, 18:20 –21:35
Excel Aufbau – Tabellenkalkulation für Fortgeschrittene: 16L, 25.11.14,
18:20 –21:35
Frauen schulen Frauen – Microsoft Office Word, Excel, Outlook: 24L,
22.10.14, 08:15–11:30
Internetauftritte/Websites realisieren – Grundlagen: 20L, 30.10.14,
18:20 –21:35
Papierfotos und Dias scannen und digital aufbereiten: 4L, 06.11.14,
18:20 –21:35
Bild- und Fotobearbeitung mit Photoshop Elements: 16L, 21.10.14,
18:20 –21:35
Fotobuch individuell gestalten: 4L, 29.11.14, 08:30 –11:45
iPad und iPhone im Alltag optimal nutzen: 6L, 29.10.14, 18:25–20:45
ECDL Semesterkurs – Grundlagen der Computernutzung und drei Office
Anwendungen: 92L, 10.11.14, 18:20–21:35
Bild: z.V.g.
Absolventen und Absolventinnen des Lehrgangs «Projekt-Assistent/in IMPA Ebene D oder Projektleiter/in» erwerben ein international gültiges Diplom.
Fachleute für Qualitäts-, Effizienzund Kostenkontrolle
Kein Unternehmen kann es sich
im harten Wettbewerb mehr
leisten, Projekte ohne ausgeklügeltes Management zu realisieren. Nur so hat man Kosten, Termine und Qualität im Griff und
minimiert die Risiken. Die gezielte Führung von Vorhaben mit
innovativem Charakter gestaltet
sich im Berufsalltag als unabdingbar.
Das BZWW bietet seit mehreren Jahren den international anerkannten
Lehrgang «Projektleiter/in oder Projekt-Assistent/in IMPA» an. Die IPMA (International Project Manage-
> Nachhilfe
> Prüfungsvorbereitung
> alle Fächer / Stufen
> Eintritt jederzeit
Standorte in: St. Gallen ·
Wil · Gossau · Heerbrugg
Rapperswil · Herisau ·
Frauenfeld · Weinfelden ·
Amriswil · Arbon ·
Schaffhausen · Chur
Tapas y Vino: 1A, 07.11.14, 18:00 –22:00
Thanksgiving Dinner: 1A, 21.11.14, 17:30 –21:30
Literarisch schreiben – kein Hexenwerk: 12L, 06.11.14, 18:20 –20:35
FCE speaking workshop B2: 4L, 25.10.14, 13:30 –17:00
CAE speaking workshop C1: 4L, 01.11.14, 13:30 –17:00
Cambridge First Certificate in English (FCE) / Intensivkurs am Samstag:
72L, 25.10.14, 08:00 –11:30
42221E Cambridge Certificate in Advanced English (CAE) / Intensivkurs am
Samstag: 72L, 25.10.14, 08:00 –11:30
4261A Read the book watch the movie B1: 4L, 13.11.14, 20:05–21:35
4315A Prüfungsvorbereitung DELF B1: 6L, 25.10.14, 08:30 –10:00
4503J
Spanisch 3 / A2.1: 64L, 21.10.14, 18:20 –19:50
Beratungstelefon 058 345 75 75, Montag bis Freitag: 8.00 bis
11.30 Uhr und 13.30 bis 17.30 Uhr (Fr bis 16.30 Uhr). wbbzww.ch
Dieser Kurs unterstützt Ihre Kinder bei Vorträgen und Präsentationen in der Schule, damit sie
gekonnt das Wissen farbig und
spannend ihren Mitschülern
weiter geben können.
Umfassendes Wissen in sechs
Monaten
Die Ausbildung ist dicht gepackt und
vermittelt innerhalb eines halben
Jahres in gut 160 Lektionen Wissen
in neun Hauptbereichen: Systemisches Denken; Unternehmenspolitik; Business planning; Organisationsprinzipien, -hilfsmittel und -tätigkeit; Projekte und Grundsätze;
Projektphasen, -ziele und -strategien; Projektinitialisierung, -planung, -realisierung und -abschluss;
Projektcontrolling und -berichterstattung; Begleitwissen in Marketing, Informatik, Q-Management, Finance. Der nächste Lehrgang in
Weinfelden startet am 27. November 2014.
Tolle Erfolge
Bereits viermal haben alle Absolventinnen und Absolventen des
Lehrgangs die internationale Prüfung bestanden. Der Erfolg zahlt sich
aus: Projektassistentinnen und Projektassistenten sind gesuchte Spezialisten und profitieren von ihrem
Fachwissen nicht nur im Berufsleben.
pd/mal
SVEB-Zertifikat
Ausbilder/in FA
Die 9- bis 12- Jährigen lernen viele
Tipps und Tricks, die ihnen helfen,
spielend PowerPoint zu bedienen
und selbst auf neue Ideen zu kommen. Neben den bekannten Präsentationen kann man Urkunden
selbst erstellen, Foto-Kalender gestalten, eine Foto- Show mit Sound
unterlegen oder sogar einen eigenen Trickfilm produzieren. Und dies
alles in einem Kurs.
Beratung 071 364 22 22
www.nachhilfezentrum.ch
Die Lernwerkstatt Olten bietet in St. Gallen ab 14. November und in Winterthur ab 2. März
die Lehrgänge SVEB-Zertifikat und Ausbilder/in mit eidgenössischem Fachausweis an.
E-Mail-Kurs der
Pro Senectute
Erste Hilfe auf dem Weg
zum Führerausweis
Pro Senectute bietet einen Kurs zum
Thema «Email» für Menschen ab 55
Jahren an. Kursinhalt unter anderem: Email empfangen, weiterleiten
und beantworten, Dateien im Anhang versenden, Mailadressbuch erstellen und verwalten, Archivierung
der Mails sowie wirksamer Schutz vor
Viren. Kursdaten: Dienstag, 4. bis 18.
November, 9.30 – 11.15 Uhr im OdA
Gesundheit und Soziales in Weinfelden, 3 x 2 Lektionen. Anmeldung
und Auskunft: Pro Senectute Thurgau, Tel. 071 626 10 83.
pd/rab
Lernen Sie, bei einem Unfallereignis
richtig zu helfen und nicht nur tatenlos zusehen. Im zertifizierten Nothilfekurs erlangen Sie Sicherheit, lebensrettende Sofortmassnahmen
durchzuführen. Der Kurs ist für den
Erwerb des Führerausweises für Motorräder oder Personenwagen obligatorisch. Im Kurs vom 29.10.2014,
30.10.2014 und 01.11.2014 gibt es
noch freie Plätze. Anmeldungen unter www.samariter-kreuzlingen.ch
oder Tel. 076 746 77 94.
pd/rab
Hochwertige
Qualität
erzeugen.
Landwirt,
der wichtigste
Beruf auf
der Erde.
19 Kursorte in der Schweiz!
Tel. 062 291 10 10, www.lernwerkstatt.ch
Landwirt | Landwirtin
Berufsinformationsveranstaltung am Samstag, 15.11.2014
von 09.00 – 11.30 Uhr am BBZ Arenenberg, 8268 Salenstein
Grundausbildung in
Klassischer Massage und
Fussreflexzonenmassage
Als Einstieg zum Berufsmasseur oder
für Freunde und Familie
Verlangen Sie das Kursprogramm
Der Weg der zu Dir passt www.bodyfeet.ch
R. Horst
Florastrasse 3
9500 Wil
071 911 26 46 - 078 746 20 22
Ort:
- Mehrzweckhalle des BBZ Arenenberg (www.arenenberg.ch)
Programm: - Aufbau der Ausbildung
- Inhalte der Ausbildung
- Anforderungen
- Lehrstellenangebot
- Stimmen von Absolventen - Stimmen von Lehrmeistern
- Berufsaussichten
üler, Eltern
Oberstufensch
en sind
on
und Lehrpers
Lernen Sie ein attraktives Berufsfeld mit
aden.
el
ng
ei
h
lic
herz
vielseitigen Entwicklungsmöglichkeiten
ng ist
kennen!
Eine Anmeldu
lich!
er
rd
fo
er
t
ch
ni
„
AKTION
Fendt Vario
n»
«Swiss Editio
gewinnen
ster-ber
www.wichtig
Der Inhalt des Kurses umfasst:
- Grundlagen und Einführung in das
Programm PowerPoint
- Nützliches und alltägliches mit PowerPoint
- Aufbereiten von Bildern, Grafiken
und Fotos
- Mit Tabellen arbeiten und Pläne erstellen
- Vortrag vorbereiten
- Informationen spannend darstellen
- Präsentation vortragen
- Multimediale Fotoshow erstellen
- Einen eigenen Trickfilm erstellen
Weitere Informationen, Daten und
Preise unter www.klubschule.ch.
pd/mal
Bild: z.V.g.
Lehrgang in St. Gallen
ab 14. November 2014
Sprachschule
4007A
4008A
4134B
4215H
4216D
42211F
ment Association) definiert praxisbezogene Kriterien, die in der Realität sehr gut bestehen können.
Bis heute hat das Institut an seinen
19 Standorten über 2000 Bildungsfachleute ausgebildet im Lehrgang
SVEB-Zertifikat, als Ausbilder/in mit
eidgenössischem Fachausweis, Berufsbildner/in im Neben- und Hauptberuf, Ausbildungsleiter/in mit eidgenössischem Diplom oder im DAS
Bildungsmanagement. Das Bildungsinstitut garantiert die Durchführung aller Lehrgänge. Bestellung
Gesamtangebot
2015
auf
www.lernwerkstatt.ch oder unter
Tel. 062 291 10 10
pd/mal
Seite 15
PowerPoint-Kurs für Kids
In diesen Tagen ist das über 170
Seiten umfassende Weiterbildungsangebot 2015 der Lernwerkstatt Olten erschienen. Das
national tätige Bildungsinstitut
bietet an 19 Standorten, darunter auch in St. Gallen und Winterthur, Lehrgänge mit eidgenössischen Abschlüssen für Bildungsfachleute an.
Jetzt
informieren
und anmelden:
058 345 75 75
Miteinander Neues entdecken und lernen macht Spass.
Das Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden bietet
nachhaltige Lernerlebnisse in modernster Umgebung:
Welcome. дабро запрашаем.
. Benvenuti. Willkommen. Das gesamte Kursangebot finden Sie unter
wbbzww.ch. Beratungstelefon: 058 345 75 75.
SCHULE/WEITERBILDUNG
23. Oktober 2014
„
Seite 14
Informationsabende
Begabtenförderung Musik
Montag, 27. Oktober 2014
19.00 Uhr
Begabtenförderung Tanz
Dienstag, 28. Oktober 2014
19.00 Uhr
BASF Schweiz AG · Pflanzenschutz · Klybeckstrasse 141 · 4057 Basel
SCHWEIZ · Telefon: 061 636 8000 · Fax: 061 636 8001
PowerPoint für Kids (9–12)
Mi 10.12.14, 14:00–16:50
Unter www.klubschule.ch finden
Sie viele weitere Angebote.
Information & Anmeldung:
Frauenfeld, Tel. 052 728 05 05
www.klubschule.ch
im Grossen Saal der Musikschule
Weinfelden an der Ringstrasse 4
www.musikthurgau.ch
Was ist
der
wichtigste
Beruf
auf der
Erde?
Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden
Weiterbildung
Jetzt
anmelden
wbbzww.ch/gold
Seminare für Führungskräfte:
Leadership durch Exzellenz
Führungskräfte stellen sich höchsten Anforderungen. Für die ausdauernde Persönlichkeitsentwicklung ist es sinnvoll, regelmässig
für Entspannung und neue Impulse zu sorgen. Genau das ist der
Anspruch der «BZWW-Goldserie». In Lipperswil, im Wellness­
hotel Golfpanorama****S erwarten Sie hochkarätige Referentinnen und Referenten an einem wunderschönen Ort.
Prof. Dr. Klaus Withauer
30.–31.10.2014: Führen mit
Persönlichkeit und individuell
passendem Führungsstil
Beatrice Müller
7.–8.11.2014:
Der überzeugende Auftritt
uf.ch
In der Schweiz steht der Landwirt
in der Sicherung der Nahrungsmittel-Erzeugung an erster Stelle.
BASF wird zukünftig die Schweizer
Landwirtschaft mit leistungsstarken und sicheren Produkten,
persönlicher Beratung und Services
noch stärker unterstützen.
Informatik
www.wichtigster-beruf.ch
Tanja Kernland und Kathrin Rutz
22.–23.1.2015: Führen in Ver­
änderungen – Kommunikation
und Rollenmanagement
Beratungstelefon 058 345 75 75, Montag bis Freitag: 8.00 bis 11.30 Uhr
und 13.30 bis 17.30 Uhr (Freitag bis 16.30 Uhr).
Sport
Seite 16
Moni’s Sportsplitter
tag die Auswärtsaufgabe bei Leader Spono Nottwil 2.
23. Oktober 2014
ger die Spieler vom SG Horgen. Das
Spiel startet um 18 Uhr in der
Sporthalle Egelsee.
INFOS • RESULTATE • NEWS
Fehlstart
Tel. 071 677 08 81 • Fax 071 677 08 88 • redaktion@kreuzlinger-nachrichten.ch
4-6 Wochen out
kommenden Samstag empfangen
die Grenzstädter den FC Uster. Anpfiff ist im Hafenareal Klein Venedig um 16.30 Uhr.
FLOORBALL Floorball Thurgau erzielte in der Meisterschaft ein Torfestival. Der UHC Sarganserland
wurde mit 14:4 (3:0, 8:1, 3:3) nach
Hause geschickt. Im Cup unterlagen die Ostschweizer den KlotenBülach Jets 2:5 (0:1, 1:2, 1:2). Das
nächste Spiel der Thurgauer findet am 8. November auswärts gegen Unihockey Langenthal statt.
Zwei Siege
EISHOCKEY Dominic Nyffeler fehlt
Hockey Thurgau in den nächsten
4-6 Wochen. Der Goalie hat sich
am letzten Dienstag im Meisterschaftsspiel beim SC Langenthal
das Innenband im Knie gezerrt.
Spitzenkampf verloren
Sieg und Niederlage
EISHOCKEY Der SC Weinfelden gewann sowohl gegen den EHC Wetzikon 3:2 (1:0, 1:1, 1:1), als auch
gegen den EHC Frauenfeld 2:0 (1:0,
1:0, 0:0). Am 25. Oktober reisen
die Trauben nach Dübendorf.
Negativspirale gestoppt
Chancenlos
FUSSBALL Der FC Kreuzlingen unterlag dem Tabellenführer Freienbach 2:3 (1:2). Nach diesem Spiel
trennt die Djordjevic-Truppe vier
Zähler von der Tabellenspitze. Am
HANDBALL Die Kreuzlinger Handballerinnen kassierten beim LC
Brühl St. Gallen 2 eine 27:32
(11:17) Niederlage. In der Tabelle
bleibt Kreuzlingen nach sechs
Spieltagen auf dem 8. und letzten
Platz. Es folgt am nächsten Sams-
HANDBALL Nach zuletzt drei Niederlagen ergatterten die Männer
des HSC Kreuzlingen dank einem
24:24 (13:14) gegen den TV Birsfelden einen Punkt. Am 8. November empfangen die Kreuzlin-
bekannt gegeben. In der Kategorie
Sportwaffen konnte sich Benny
Götsch den Sieg sichern, vor Severin Hauser und Jörg Götsch. In
der Kategorie Ordonnanzwaffen
gewann Beat Brühlmann vor Stefan Hut und Rosi Imhof.
EISHOCKEY Die erste Mannschaft
der VIPERS Weinfelden unterlag im
ersten Spiel der neuen Saison dem
HC Zihlschlacht 3:4 (2:1, 1:0, 1:2).
Am 9. November treffen die
VIPERS auf Sittertal. Anpfiff ist in
der Eishalle Güttingersreuti um
16.15 Uhr.
Weiterhin siegreich
Auswärtssieg geholt
EISHOCKEY Der EHC Kreuzlingen-Konstanz gewann gegen den EV
Dielsdorf-Niederhasli 5:1 (2:1, 2:0,
1:0). Am 25. Oktober um 19.30 Uhr
empfangen die Spieler vom EHCKK
diejenigen von Lenzerheide-Valbella. Das Spiel beginnt um 19.30
Uhr in der Bodenseearena.
Absenden
SCHIESSEN Im Rahmen des Absenden der SG Bürglen wurden die
Gewinner der Jahresmeisterschaft
FUSSBALL AS Calcio Kreuzlingen
holte sich den dritten Sieg in Folge. Die Grenzstädter gewannen gegen FC Henau 2:1 (1:0). Calcio
schiebt sich durch diesen Sieg auf
den dritten Rang. Als nächstes trifft
AS Calcio auf FC Winkeln SG 1.
Medaillensatz ergattert
KARATE Einen
kompletten
Medaillensatz
holten sich die
Karatekämpfer
der
Karateschule Martial
Arts am Euro
Grand Prix in
Tschechien. 1. Platz: Sabri De Martin (+18 +84kg), 2. Platz: Kol Kabashi (U16 -70kg), 3. Platz: John
Kabashi (U12 +40kg).
Publireportage
15 Jahre Karatecenter
Reto Kern
Geglückter Saisonauftakt für Pallavolo
VOLLEYBALL Der Saisonauftakt
ist Pallavolo Kreuzlingen geglückt. Die Damen siegten gegen Rätia Volley mit 3:0 (25:16,
25:23, 25:20). Die Herren gewannen gegen Volley Amriswil 2
mit 3:2 (23:25, 25:13, 25:20,
23:25, 15:11). Im Cup erreichten die Herren dank einem 3:0
(25:23, 25:14, 25:18) über den
TV Uster die 5. Runde.
Text und Bilder: mal
Am 25. Oktober feiert das Karatecenter Reto Kern sein 15-jähriges Bestehen. Der Familienanlass
am Nachmittag lockt mit tollen
Vorführungen, einem Parcours
und attraktiven Preisen beim
Wettbewerb und in der Festwirtschaft.
Ab 12 Uhr wird das Dreispitz Sportund Kulturzentrum Kreuzlingen zur
Erlebniswelt für Familien. Um am
Wettbewerb teil zu nehmen, gilt es,
einen Geschicklichkeits-Parcours zu
absolvieren. Können Sie beispielsweise gemeinsam mit ihrer Familie
mehrere Minuten lang ein gewisses
Gewicht stemmen? Hinzu kommt ein
Wissensquiz rund um Kampfsportarten. Als Preise warten attraktive
Angebote: Beispielsweise ein 1000
Franken Gutschein für ein City- oder
Mountainbike. Neben dem Jubilaren präsentieren sich auch die aerobiczone, Co Dancer, Andrea Tobler Mentalcoaching, Judo-Club, Iron
Gym, Tambouren, Krav Maga Selfprotect und als Stargäste werden die
Swisstricks erwartet. Zwischen 13.30
und 15.00 Uhr gibt es Shows der Beteiligten. Und nicht zu vergessen: Die
Swisstricks geben ebenso eine Autogrammstunde wie die Engländerin Chloe Bruce (ab 16 Uhr), die extra zum Jubiläum anreist.
Am Abend findet eine Jubiläumsshow statt. Die 600 Tickets sind jedoch bereits seit Monaten ausverkauft.
Monika Altenburger
Bild: z.V.g.
Für Sie zusammengestellt von: Monika Altenburger
Im Karatecenter Reto Kern wird auch Generationenübergreifend trainiert.
Energyday!
Heizen?
Wenig Energie, volle
Wirkung
Die Sonne scheint gratis –
nutzen Sie diese Chance
Bereits heute ist es möglich, mit
der eigenen Solarstrom-Anlage
auf dem Dach preiswerten Strom
zu erzeugen - sogar günstiger als
der Bezug aus dem Netz. Die SAT
Solar Group hilft Ihnen bei der
Berechnung, wie lohnend der
Strom aus der Sonne für Sie sein
kann.
Seit 2006 organisieren die energie-agentur-elektrogeräte (eae)
und das Programm EnergieSchweiz des Bundesamtes für
Energie (BFE) jedes Jahr den
energyday, um Privathaushalte
für Energiesparpotentiale zu
sensibilisieren.
Die Technischen Betriebe Kreuzlingen laden aus diesem Anlass am
Samstag, 25. Oktober von 10 bis 17
Uhr ins Trösch an der Hauptstrasse
42 ein. Mit Fokus auf energieeffiziente Beleuchtung werden die Besucher über LED in der Strassenbeleuchtung und für zu Hause informiert.
Stimmungsvolles LED-Licht - ist
das möglich?
Wurde anfangs bei LED-Lampen das
eher «kalte» Licht im Wohnraum bemängelt, horteten Nostalgiker noch
schnell Glühbirnen für das gewohnte gemütliche und warme
Licht. Leider sammelten sie damit
auch grosse Stromverbraucher. Heute gibt es bei den Strom sparenden
LED-Lampen eine grosse Auswahl an
verschiedenen Lichtfarben und
-stärken. Und zum Thema Licht-Design finden sich inzwischen ausgesprochene LED-Liebhaber. Wer ein-
Bild: fotolia.com
Heute gibt es auch bei LED-Lampen eine grosse Auswahl an Lichtfarben.
mal direkt vergleichen möchte, wie
LED-, Halogen- oder GlühbirnenLicht wirkt, kann dies am Samstag
im Trösch in der eigens eingerichteten Leseecke tun.
Energieeffizienz - ein Tritt in die
Pedale zeigt's
Mit dem Stromvelo können Besucherinnen und Besucher mit eigener
Muskelkraft eine Lichtsäule zum
Leuchten bringen. Während man für
die LED-Lampe gemütlich treten
kann, braucht es für eine Glühlampe schon mehr Einsatz. Sie erfahren, wo in den Kreuzlinger Strassen
LED-Beleuchtung eingesetzt wird
und können sich einen Überblick
über LED-Lampen und deren Verbrauch verschaffen. Informationen
über Licht von der Sonne bis zum Chip
gibt es obendrauf und bei einem
Wettbewerb winkt eine hochwertige LED-Tischleuchte als Preis. Die
Technischen Betriebe Kreuzlingen
freuen sich auf viele Besucherinnen
und Besucher. Mit Exponaten unterstützt werden die TBK von Lichtschein, Kreuzlingen und Revoswiss,
Tägerwilen. Zum energyday14 gibt
es bei vielen energyday-Partnern
günstige Angebote an energie­effizienten Geräten oder Leuchtmitteln. Mehr Informationen sind direkt unter www.energyday.ch zu finden.
IDSK/mal
Die SAT Solar Group in Tägerwilen
ist Ihr kompetenter Partner für Photovoltaik (PV) in Europa und seit 2005
in der Schweiz. Von der, durch die
SAT Solar Swiss AG seit 2011 in der
Schweiz schlüsselfertig installierten
8 MWp Gesamtleistung, wurden allein 6 MWp im Thurgau gebaut. Als
Totalunternehmer für gewerbliche
und private PV-Anlagen und ab Ende 2014 auch für Speichersysteme,
bietet Ihnen die SAT Solar Swiss AG
umfassenden Service, von der Planung bis zur Inbetriebnahme. Dabei
setzt die SAT Solar Swiss AG auf Qualitätsprodukte namhafter, europäischer Hersteller. Selbstverständlich
erhalten Sie von der SAT Solar Group
eine individuelle Energieberatung,
zwei Jahre Gratis-After-Sales-Service
mit anschliessender Wartung und
Monitoring für Ihre PV- Anlage. Kontaktieren Sie die SAT Solar Swiss AG
noch heute und werden Sie ein Teil
der aktuellen Energiewende.
SAT Solar Swiss AG
Lohstampfestrasse 11
8274 Tägerwilen
Tel. 071 669 37 50
www.sat-solar.ch
pd/mal
Leitungen isolieren statt Energie verlieren
QUALITÄT SEIT 1964
bekannt für exakte und seriöse Arbeit
Ihr Spezialist für:
– Heizöl-/Diesel-/
Benzintankrevisionen
– Tanksanierungen
– Neutankanlagen
– Ausserbetriebsetzungen
– Leitungsanpassungen
E. & H. Jost
Ahornstrasse 4
RIBISTRASSE 20B
8280 KREUZLINGEN
info @ ranu.ch
8280 Kreuzlingen | www.lichtschein.ch
TEL.
FAX
071 671 29 59
071 671 29 60
Tankrevisionen
8280 Kreuzlingen
Tel. 071 672 30 94 oder 071 695 20 72
Fax 071 695 20 72  www.tank-jost.ch
VERBAND KVA THURGAU
Das grösste Kraftwerk im Kanton
Wir machen aus Abfall Strom
/ Damit der Stromzähler in Slow
Motion läuft.
Strom sparen mit LED.
Ein Tag zum Informieren und Ausprobieren!
r Sonne!
e
d
s
u
a
Strom
Besuchen Sie uns am energyday14.
25. Oktober von 10.00 – 17.00 Uhr
im Trösch, Hauptstrasse 42
Wettbewerb!
Mit etwas Glück gewinnen Sie eine
hochwertige LED-Tischleuchte.
www.tbkreuzlingen.ch
sat-solar.ch
071 669 37 50
SAT Solar Swiss AG
Tägerwilen TG
Kehricht ist eine wichtige, lokale Ressource. In jedem 35-LiterAbfallsack steckt die Energie von eineinhalb Liter Erdöl.
Die KVA Thurgau produziert daraus nachhaltige Energie für
die Region. Erfahren Sie mehr: www.kvatg.ch
ImmobIlIen / Stellen
Seite 18
23. Oktober 2014
HAIR SALON
Tauchen Sie ein – Blühen Sie auf!
Wir suchen eine/n
Hairstylist/in
mit abgeschlossener Berufslehre und
min. 3 Jahren Berufserfahrung
Motivation
Kreativität und viel Sinn für die neusten, modischen Trends werden
vorausgesetzt, sowie auch im Umgang mit unseren Kunden
Unserem neuen Mitarbeiter offerieren wir eine Vollzeit-Stelle in
einem motivierten Team
mit anspruchsvoller Kundschaft
Wir freuen uns Sie kennenzulernen.
Richten Sie Ihre Bewerbung mit Foto bitte an:
Andrea Giorgio Hair Salon
Walter Yepes
Frauenfelderstrasse 14
CH-8570 Weinfelden
Bitte senden Sie diese an:
Kunz Kunath AG, z.H. Rolf Albrecht, Industriestrasse 55, 8570 Weinfelden
oder rolf.albrecht@fors-futter.ch
Kunz Kunath AG
Tierernährung
Nutrition Animale
www.fors-futter.ch
3401 Burgdorf
Kirchbergstrasse 13
Tel. 034 427 00 00
Fax 034 427 00 05
8570 Weinfelden
Industriestrasse 55
Tel. 071 626 35 38
Fax 071 626 35 39
SPIELWAREN ZU VERKAUFEN?
Unterstützung am Wochenende
Suchen Sie noch?
Online inserieren geht jetzt einfacher und schneller
auf www.kreuzlinger-nachrichten.ch/marktplatz
Kreuzlinger Nachrichten
Weinfelder Nachrichten
Wir suchen für das neu eröffnete LiveMusic/Dancing Mitarbeiter für den
Service. Arbeitszeiten: Freitag und Samstag von ca. 19 Uhr bis 24 Uhr.
Wir freuen uns auf Bewerber/innen die gerne Gastgeber sind.
Kontaktdaten: schwank@hotelsix.ch oder 071 / 525 34 38
MEHR PLATZ
FÜR HAUSMUSIK
Unsere Hypothekarspezialisten sind im Thurgau verwurzelt.
Sie verstehen Ihre Bedürfnisse beim Kauf oder Bau eines Eigenheims
und beraten Sie engagiert, unkompliziert und kompetent.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin: 0848 111 444
Startbonus-Angebot gültig bei Erstabschluss einer Hypothek von mind. CHF 200 000.–
und Mindestlaufzeit 5 Jahre. Ihr Berater kennt die Details.
www.tkb.ch/hypothek
n us
St a r t bo
00.–
0
1
F
H
C
is
gültig b
t
o
b
e
g
n
A
4
31.12.201
ImmobIlIen
23. Oktober 2014
TAG DER OFFENEN TÜR
Besuchen Sie unsere
Musterwohnungen
Mietwohnungen
Seite 19
Amriswil
ZU VERKAUFEN
Weiherstrasse 57
Wir vermieten in Zentrumsnähe
Renovierte Wohnungen mit
Parkettbodenbelägen und neuer
moderner Küche und Balkon
Kreuzlingen
ab 03. Oktober 2014
bis 01. November 2014
in CH-8272 Ermatingen im Kanton TG schöne, grosse
4½-Zimmer-MaisonetteWohnung
4½-Zi.-Wohnungen im 1. + 2. OG
freitags
16.30 –17.30 Uhr
samstags 10.00 –12.00 Uhr
ab Fr. 1’517.– inkl. HK/NK
Bezug per sofort o.n.V
Für Besichtigungen melden Sie sich
bitte bei Hauswartin Frau Eid,
079 627 36 78
Folgen Sie an diesen Tagen der
Beschilderung.
Oder besuchen Sie unsere Website
mit grossem Balkon und Dachgarten, traumhafter Seesicht mit Hallenbad! VP CHF 880’000.–
Auskunft: H. Keller 0041 71 660 02 85
www.bellevue-perlen.ch
GOLDINGER Immobilien Treuhand AG
angelika.linhardt@goldinger.ch 071 677 50 12
www.goldinger.ch
Gesucht: Landwirtschafts-, Gärtnereioder anderer Gewerbebetrieb
mit Umschwung (mind. 1 bis 2 ha Land) im Dreieck Altnau –
Bischofszell – Tägerwilen zu kaufen oder pachten gesucht.
Tel. 079 211 48 03 oder 079 129 34 85
Ein Traum
von einer
Wohnung!
IM GRÜNEN, DORFNAH UND MOBIL
Am Bahnhof «Tägerwilen Dorf»
Freie Besichtigung «Dahlienfeld» im Verkaufscontainer vor Ort.
Samstag, 25. Oktober 2014, 13.00 bis 15.00 Uhr
Der heisse Draht zu Ihrem
Immobilieninserat
www.kreuzlinger-nachrichten.ch
www.weinfelder-nachrichten.ch
NEUE
PROJEKTE!
– Eigentumswohnungen, 3 1/2 bis 6 1/2 Zimmer
– Doppeleinfamilienhäuser und Einfamilienhäuser
– Mietwohnungen, 2 1/2 bis 4 1/2 Zimmer
Frank Schiltknecht freut sich auf Ihren Besuch!
Mehr Infos finden Sie auf unserer Homepage dahlienfeld.haeberlinag.ch
Wir beraten Sie gerne
Telefon 071 677 08 80
Weinfelder Nachrichten
Baubeginn ist erfolgt.
Geschäftshaus Ruet
CH-8555 Müllheim
Fon +41 (0)52 762 70 70 Fax +41 (0)52 762 70 80
info@haeberlinag.ch
www.haeberlinag.ch
Ermatingen
ilienReiheneinfam
häuser
Kreuzlingen ungen
hn
Eigentumswo
Neue Eigentumswohnungen mit Seesicht in Ermatingen am Bodensee.
www.fleurdulac-ermatingen.ch: modern, wunderschön und im Einklang
mit der Natur.
HRS Real Estate AG, immobilien@hrs.ch, www.hrs.ch, T +41 52 728 80 80
Sie sind eingeladen!
Samstag 25.10 von 10-15 Uhr
BIBERBLICK Thayngen
Wohnen am Südhang ab 870´000.-
g
n
u
g
i
t
esich
b
en
u
b
a
a
h
b
u
h
Ro
ch z
o
n
r
d
ü
n
T
i
n
ns
e
e
n
g
e
n
f
u
f
n
oh
ro
e
W
d
e
g
g
i
g
a
T
zü
3 g ro s s
!
www.biberblick.ch
. 2 Terrassenhäuser mit 6 Doppelgaragen
. individuell Wohnen in 4 1/2 - 5 1/2 Zimmer
. 6 Terrassen-Maisonette-Wohnungen
Ihr Neues Zuhause:
Chlenglerweg 96/98
8240 Thayngen
Marktinfo
Seite 20
Starke Angebote in Konstanz
Noch bis 25. Oktober können Sie
mit toom Baumarkt in Konstanz
sparen. Der Trend zum Selbermachen hält an – und mit dem
toom Baumarkt realisieren Sie
Ihre Wohnträumen bestimmt. Vor
allem mit den starken Angeboten rund ums Bauen.
In der Baumarktwelt von toom in
Konstanz finden Profi- und Gelegenheitsheimwerker auf einer Fläche von rund 7'900 Quadratmetern
alles rund um Bauen und Technik,
Ambiente und Gestaltung. Das Gartencenter stellt seinen Kundinnen
und Kunden auf einer Gesamtfläche von rund 2'300 Quadratmetern
eine zeitgemässe Auswahl an Pflanzen, Gartenzubehör und Gartenmöbeln zur Verfügung. Zudem präsentiert sich der Baumarkt mit aktuellen Premiumsortimenten in den
Bereichen Maschinen und Farben, die
Bild: rab
Marktleiter Axel Feucht freut sich über Ihren
Besuch bei toom der Baumarkt.
zur Renovierung und Neugestaltung
der eigenen vier Wände einladen.
toom Baumarkt baut kontinuierlich
sein nachhaltiges Produktsortiment
aus. Fachkundige und kompetente
Beratung in sämtlichen Bereichen ist
hier garantiert. Mit dem «Handwerkerservice» können Interessierte
die komplette Abwicklung ihres Renovierungsvorhabens aus einer Hand
realisieren – vom Angebot über die
Preisübergabe bei der TKB
Ausführung bis hin zur Endabnahme. Die persönliche Nähe zum Kunden steht bei toom Baumarkt in
Konstanz im Vordergrund. Zahlreiche toom Services von Farbmischservice und Schlüsseldienst, Holzzuschnitt, Geräte- und Transporterverleih bis hin zum Lieferservice unterstreichen die Kompetenz des
Marktes. www.toom-baumarkt.de
Angelina Rabener
toom Baumarkt
Reichenaustrasse 208
78467 Konstanz
Tel. 0049 7531 36191-0
Rohbaubesichtigung Terrassenhäuser BIBERBLICK, Thayngen SH
Zum Tag der offenen Tür am
25. Oktober 2014 im «Biberblick» in Thayngen hat uns Architekt Simon Schönenberger ein
paar Fragen beantwortet.
Herr Schönenberger, wie kam es,
dass Sie in Thayngen Terrassenhäuser lancierten?
Ein Kunde zeigte uns das Bauland.
Die Südhanglage und die Aussicht
haben uns gefallen. Auch Thayngen
als Ort mit guter Verkehrsanbindung und Steuervorteilen sprach dafür.
Bild: z. V. g.
Simon Schönenberger, Architekt freut sich über die edlen Wohnungen.
Was ist das Konzept der Wohnungen?
Grosszügige, helle, preiswerte Wohnungen mit Terrassen. Die Wohnungen sind 2-geschossig, so profitieren auch die Zimmer von der tollen Aussicht. Man wohnt wie im Einfamilienhaus.
Wie läuft der Verkauf?
Sehr gut, das Interesse ist gross. 3
Wohnungen konnten vor Baubeginn ab Plan verkauft werden. Noch
3 Wohnungen sind zu verkaufen.
Und das Energiekonzept?
Die Häuser sind MINERGIE zertifiziert. Das hält Energieverbrauch und
Nebenkosten tief. Man kann jederzeit Fenster öffnen und die grossen
Sie haben ein Foto von der Baustelle gewählt, warum?
Ich bin fasziniert von der Genauigkeit und dem grossen Engagement,
das die Handwerker an den Tag le-
Informationsabende
WEINFELDEN Am
Montag, 27. Oktober 2014 findet
um 19.00 Uhr im
Saal der Musikschule Weinfelden
an der Ringstrasse
4 der kantonale Informationsabend zur Begabtenförderung Musik statt sowie am Dienstag, 28. Oktober 2014 um 19.00 Uhr
der Informationsabend für die Begabtenförderung Tanz. Eingeladen
sind interessierte Jugendliche und Eltern sowie Lehrpersonen der Musik-, Tanz- und Volksschulen. Die
Schule steht Jugendlichen der Sekundarschulstufe I offen. Das Förderprogramm Musik wird an den Sekundar- und Musikschulen in Arbon, Kreuzlingen und Weinfelden
angeboten, bzw. das Förderprogramm Tanz in Weinfelden.
www.musikthurgau.ch
www.tanzthurgau.ch
pd/mal
Terrassen geniessen. Geheizt wird mit
Umweltwärme.
gen. Auch bei widrigen Bedingungen wird hervorragende Arbeit in
bester Qualität geleistet.
pd/rab
Tag der offenen Tür
Tag der offenen Türen am 25. Okt.
2014 von 10 bis 15 Uhr am Clenglerweg 96/98 in Thayngen SH.
Weitere Informationen unter
www.biberblick.ch
Hausmesse 2014
Am Samstag und Sonntag (25. +
26. Oktober) findet die jährliche
Bürge AG Hausmesse statt. Besuchen Sie die Ofen-Ausstellungen in Schwarzenbach und Rossrüti. Sie profitieren bis Ende
Monat vom Olma-Messerabatt
und tollen Ausstellungsmodellen
zu Sonderkonditionen.
Ein Highlight in diesem Jahr sind zwei
Showmobile mit befeuerten Neuheiten. Gerne informieren die Verantwortlichen auch ausführlich über
Erdwärmesondenbohrungen und
stehen Ihnen für sämtliche Fragen
und Anliegen zur Verfügung. Die
Öffnungszeiten und Anfahrtspläne
finden Sie unter www.buergeag.ch.
Das Bürge AG Team freut sich auf Ihren Besuch. Bürge AG, Schwarzenbach und Rossrüti, Kaminbau, Cheminéeöfen und Erdwärmesondenbohrungen. pd/rab
23. Oktober 2014
Anlässlich der Berufsmesse Thurgau organisierte die Thurgauer Kantonalbank (TKB) einen Wettbewerb für die jugendlichen Besucherinnen und
Besucher des TKB-Messestands. Kürzlich fand die Preisübergabe statt. Luca Ruch von der TKB-Personalabteilung überreichte Ladina Schocher aus
Gachnang den Hauptpreis. Sie gewann einen drahtlosen Kopfhörer der
Marke Beats. An der Berufsmesse informierten TKB-Mitarbeitende zusammen mit Lernenden über die kaufmännische Grundausbildung bei
der Bank. Interessierte Jugendliche erhielten die Gelegenheit, Gleichaltrigen Fragen über den Berufsalltag bei der TKB zu stellen.
pd/mal
Thurputzete steht an
WEINFELDEN Fischerverein sucht helfende Hände
Der Fischerverein Weinfelden
führt jährlich eine Thurputzete
durch. «Damit wir auch nächsten Sommer wieder schöne
Stunden an der Thur verbringen können, laden wir die Bevölkerung ein, uns bei der Aktion am 1. November zu unterstützen», so Vereinsmitglied
Patric Wäspe.
Der Verein empfiehlt sich entsprechend zu kleiden; Gummistiefel sind von Vorteil. Treffpunkt: 1. November, 8 Uhr, Park-
platz Thurbad. Wer dabei sein
möchte, sollte sich bis am
30. Oktober bei Manfred Kalbitz,
Tel. 071 622 82 05 anmelden. mal
KINO KONSTANZ
CineStar - Der Filmpalast
Lago Shopping Center, Bodanstrasse 1
0049 7531 363 49 10
www.cinestar.de
Kinoprogramm vom 23.10.- 29.10.2014
Boxtrolls
täglich 14.00 Uhr
Boxtrolls (3D)
täglich 16.15 Uhr, Sa/So auch 11.45 Uhr
Coming In
täglich 15.15., 17.45, 20.15 Uhr,
Fr/Sa auch 23.00 Uhr, Sa/So auch 12.45 Uhr
Hin und weg
täglich 16.15, 18.30, 20.45 Uhr,
Fr/Sa auch 23.15 Uhr, Sa/So auch 11.45 Uhr
Northmen - A Viking Saga
täglich 18.30, 20.45 Uhr, Fr/Sa auch 23.15 Uhr
Teenage Mutant Ninja Turtles (3D)
täglich 17.15, 20.45 Uhr, Fr/Sa auch 23.15 Uhr
Teenage Mutant Ninja Turtles
täglich 14.45 Uhr
Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth
täglich 15.00, 17.45, 20.30 Uhr (ausser Mo/Di),
Mo/Di 15.00, 17.45, 20.45 Uhr,
Fr/Sa auch 23.15 Uhr
Der Richter - Recht oder Ehre
täglich 17.30 Uhr (ausser Mi), Mi 19.45 Uhr
Die Vampirschwestern 2 - Fledermäuse im
Bauch
täglich 14.00, 16.15 Uhr, Sa/So auch 11.45 Uhr
Wie in alten Zeiten
täglich 18.30 Uhr (ausser Fr/Sa), Fr/Sa 20.45 Uhr
Annabelle
Do/So/Di 20.45 Uhr, Fr/Sa 23.00 Uhr
The Equalizer
täglich 20.00 Uhr, Fr/Sa auch 23.00 Uhr
Mein Freund der Delfin 2
täglich 15.00, 17.30 Uhr, Sa/So auch 12.30 Uhr
Prinz Ribbit
täglich 15.15 Uhr (ausser Sa/So), Sa/So 11.45 Uhr
Dracula Untold
täglich 18.30 Uhr
Gone Girl - Das perfekte Opfer
täglich 19.45 Uhr (ausser Mi),
Fr/Sa auch 22.45 Uhr
Gone Girl - Das perfekte Opfer (OV)
Mi 20.15 Uhr
Hüter der Erinnerung - The Giver
Sa/So 15.15 Uhr
Männerhort
täglich 16.10, 20.30 Uhr (ausser Mi),
Mi 16.10 Uhr
Der 7bte Zwerg
täglich 14.00 Uhr
Who Am I - Kein System ist sicher
Mi 17.30 Uhr
Nowitzki - Der perfekte Wurf
Sa 12.45 Uhr
Sin City 2: A Dame to Kill For (3D)
Fr 23.00 Uhr
Wenn ich bleibe
Sa 12.30 Uhr
Sex Tape
Fr/Sa 18.30 Uhr
Die Biene Maja - Der Kinofilm
täglich 14.00 Uhr (ausser So), So 12.45 Uhr
Guardians of the Galaxy (3D)
Sa 23.00 Uhr
Planes 2: Immer im Einsatz
Sa/So 12.45 Uhr
Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm
So 13.00 Uhr
Der kleine Medicus
So 14.00 Uhr
Pride
Mi 20.00 Uhr
Sneak Preview
Mo 20.30 Uhr
Scala Filmtheater Betriebe GmbH
Telefon 07531/90 35
www.cinestar.de
Kinoprogramm vom 23.10.- 29.10.2014
Am Sonntag bist du tot
Do/Fr/So 20.15 Uhr, Sa/Di/Mi 14.45, 20.15 Uhr,
Mo 14.45 Uhr
Am Sonntag bist du tot (OV)
Mo 20.15 Uhr
Sag nicht, wer du bist!
täglich 17.45 Uhr
Bolshoi: The Legend Of Love
So 16.00 Uhr
The Cut
täglich 20.00 Uhr (ausser Fr/Mi), Fr/Mi 17.15 Uhr
Der kleine Nick macht Ferien
täglich 16.15 Uhr, Sa - Mi auch 14.00 Uhr
Madame Mallory und der Duft von Curry
Do/Sa/Mo/Di 17.15 Uhr, Fr/Mi 20.15 Uhr
Monsieur Claude und seine Töchter
täglich 18.30, 20.50 Uhr (ausser Mo),
Mo 20.50 Uhr, Sa - Mi auch 15.15 Uhr
Monsieur Claude und seine Töchter (OmU)
Mo 18.30 Uhr
RatgebeR
23. Oktober 2014
'Drögeler-Sohn' ruiniert seine Eltern
DOKTOR EROS
Lieber Doktor Eros
Lieber Robert
Nun, ich glaube auf Basis unseres persönlich geführten Telefonates, die Krux klar zu erkennen. Schaun' wir mal, ob ich
richtig liege: Du hast dich in eine Frau verliebt, die dir Sex aber
keine Liebe gab. Das hast du leider zu spät oder gar nicht erkannt. Hast ihr Geschenke gemacht, von denen du nun sagst,
du habest sie ihr nur 'ausgeliehen'. Sorry, alter Freund, aber
wie geht das? Zärtlich legt der
Lover der Angebeten das Goldbracelette um den Schwanenhals und flüstert: «Zum Zeichen
meiner unsterblichen Liebe - ist
Unser Sohn Reto, 30,
wurde von der Polizei
heimgebracht - vollgepumpt mit Drogen. Es
kam aus, dass er damit dealt. Wir, die Eltern opferten für seine
Schulden das Ersparte.
Insgesamt
fast
70'000 Franken. Wir
liehen uns sogar Geld
von meinem Bruder, um
es Reto zu geben. Nun
stehen wir kurz vor der
Pensionierung,
sind
mittellos und haben
Angst vor der Altersarmut. Aber Reto fordert noch mehr Geld.
Ich, 62, wurde krank
und mein Mann, 64,
auch. Gibt es einen
Ausweg und wo kriegen wir Geld her, um
Reto weiter zu helfen?
Julia
Erst wenn euer Sohn Reto so dasteht und ihr nicht mehr
helft, wird er sich daran machen, sich selber zu helfen.
Liebe Julia
Hoffentlich von nirgendwo her! Ja, ich hoffe von
Herzen, all deine Bemühen Geld aufzutreiben,
das ihr eurem 'DrögelerSohn' Reto in den nimmersatten Rachen stopfen könnt, misslingen
gründlich. Ich weiss, tönt
nicht so, als stünde der
RATGEBER auf deiner
Seite. Ist aber so! Liebe
Julia, du und dein Mann,
ihr seid in eurem jetzigen Verhalten paradoxerweise Retos 'grösste
Feinde'. Nun wirst du sagen, der RATGEBER ist
verrückt geworden, sieht
Gebiet
zw.Biasca
u.Bellinzona
Du wolltest Sex, sie
}
wollte Materielles - jeder
bekam sein Ding
~
mobiles
Einsatzkommando (Abk.)
Habenseite
des
Kontos
er denn nicht, dass wir in
unserer Liebe zum Sohn
alles tun, um ihm zu helfen? Ja, das wollt ihr, doch
ihr tut das Gegenteil. Ihr
treibt Reto mit eurem finanziellen und persönlichen Support völlig unbeabsichtigt noch tiefer in
den Drogensumpf. Liebe
Julia, ich erkläre es an einem authentischen Beispiel. Zwei Dörfer von hier
gab es einen Familienvater, damals an die 50
Mit vollgeko}teten
Hosen
unterwegs
~
Jahre alt, der war Alkoholiker der Phase 'delirium tremens'. Will heissen, er sprach wirr, bekam nichts mehr mit,
konnte weder Stuhl noch
Urin halten und trank Rasierwasser, wenn ihm
seine (mit-)leidende Familie daheim den Alkohol gar zu erfolgreich versteckte. Er kam stationär
in eine Alkoholiker-Klinik, wo er zur Freude al-
französisch:
Osten
SchürfOrt im
wunde,
RhoneSchramme tal (VD)
Kfz-Z.
Italien
ler Fortschritte machte
und wieder heim durfte.
Aber nicht für lange! Er
gelangte auf Ärzteanordnung nach 'FFE' (Fürsorglicher Freiheitsentzug. Die Red.) zurück in
die Klinik, wo man feststellte, dass sich seine
Blutwerte drastisch verschlechtert hatten. Man
forschte nach und stiess
rasch auf die Ursache. Jedesmal, wenn der Familienvater auf der Suche
nach Alkohol respektive
auf dem Weg zum nächsten Schnapsladen mit
vollgekoteten Hosen die
Dorfstrasse entlang taumelte, holte ihn die vor
Scham keuchende Familie zurück ins Haus, um
ihn da mit Schnaps vollzupumpen, bis er sich
nicht mehr rührte und
daheim blieb. Verstehst
du, Julia, warum ich dir
dies erzähle? Du und dein
Mann handelt in eurer
Liebe zu Sohn Reto gleich
wie die Familie des Alkoholkranken: ihr gebt
Reto nicht nur Geld, op-
tschech.
Name
von
Brünn
ugs.:
heran
Grabort
Pestalozzis
Bienenzüchter
it. Modedesigner
(Gianni)
† 1997
aber nur geliehen!» Ich denke
eher, Robert, die Gute sah deine Geilheit - ist ja nichts Schlimmes - und agierte in nacktem
Kalkül nach Formelfaktor: Meine Keuschheit gegen seine Geschenke. Du akzeptiertest den
Deal. Als sie dann hatte, was sie
wollte, wie du ja auch, war für
sie der Zeitpunkt des eleganten
Rückzuges gekommen. Das
passte dir nicht - verständlich und du wolltest die 'ausgeliehenen' Präsente zurück. Das passte wiederum ihr nicht und so
machte sie die polizeiliche
Staatsgewalt zum Hüter ihrer
materiellen Schätze. Robert, du
fragst mich, was dir da widerfuhr? Ich sags dir: Weibliche
Promiskuität traf auf männliche
Geilheit - basta. Nimms locker,
kannst ja eh nix anderes tun!
Und sei beim nächsten Male vorsichtiger, in jeder Hinsicht.
Dein Doktor Eros
1
einsatzbereite
Mannschaft
schweiz.-frz.
Schriftst.
(Claude)
† 1931
früherer
Schweizer
Ruderer
(... Müller)
ugs.:
Hubschrauber
(Kw.)
Strom
zur
Nordsee
schweiz.
Volksschausp.
(Ruedi) †
holl.
Käsesorte
Jassbegriff
ugs.:
Zuchtstier
Fragen an: «Ratgeber»
Verlagshaus Zehnder AG,
Postfach 30, 9501 Wil oder
völlig diskret via E-Mail:
ratgeber@zehnder.ch
Langfinger
griech.
Kunstgöttinnen
Ort
westlich
Frauenfeld (TG)
3
Gewinnen
1
4 in5 bar!6
2 Sie3 Fr. 200.-
kleiner
Kinderwagen
(engl.)
1
schweiz.
GetreideSäckchen Maler
(Hans) art
* 1909
rechter
AareZufluss
kurz für
Weblog
(Internettagebuch)
CH-abessinischer
Minister
† 1916
Figur in
„Der
Bettelstudent“
schweiz.
Erzähler
(Ernst)
†1952
Schweizer
TVModerator
(Sven)
eine
Farbe
schweiz. Holzhs.
Miss Schweiz
2000 (Mahara Mc ...)
Sportplatz
Abk.:
care of
4
engl.:
tschüss!
2
die
Stadionwelle:
La ...
®
slv1814.51-43
2
3
4
5
6
Rätsel lösen und Bargeld gewinnen! So können Sie mitmachen:
slv1814.51-43
per SMS:
LWR plus Lösungswort an 919 senden (CHF 1.50/SMS)
Beispiel: LWR BAUM
per Telefon: 0901 919 888 (CHF 1.50/Anruf vom Festnetz)
per WAP:
http://win.wap.919.ch/lwr (nur mit Handy möglich)
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt.
Einsendeschluss: Sonntag 24:00 Uhr
Abfahrts-,
Abflugsteig
(engl.)
windig
für nur CHF 145.–
mit
Vorliebe,
bereitwillig
Tatkraft
43/ 2014
Herzlichst, der Ratgeber
6
leichte
Vertiefungen
1000 Werbeflyer A5
einseitig, 4-farbig, 135 g/m2
spanisch:
Freund
längliche
Vertiefung
möge, tauchst du Retos
Kopf noch tiefer in den
(Drogen-)Sumpf. Konsequenz: Verschliesse Herz
und Portemonnaie wenn
er auftaucht mit verschlossenem Gesicht und
offen fordernder Hand. Er
ist noch nicht reif: erst
wenn niemand mehr seine Probleme löst, macht
er sich daran, es endlich
selbst zu tun! Hilf dem
Sohn, indem du Hilfe verweigerst. Und freue dich
mit deinem Mann auf die
Pension - ihr habt sie euch
verdient, weiss Gott!
freundlich,
verzeihend
SaaneZufluss
~
engl.:
Held
Teile von
Tierfüßen
öffentl.
Beweis
d. Hochachtung
mit Fremdwerbung auf der Rückseite
Ort im
Prättigau
kleine
Brücke
}
Hilf ihm, indem
du ihm deine Hilfe
verweigerst
rein
Folge,
Serie
Sex-Probleme?
Mailen Sie an:
doktoreros@zehnder.ch oder als
Briefpost: Doktor Eros, Verlag,
Postfach 30, 9501 Wil
fert ihm euer Erspartes,
bringt euch in finanzielle
und gesundheitliche Not,
mehr noch - ihr gebt ihm
quasi den Rest! Solange
ihr eurem Sohn über euer Verhalten zeigt, dass er
sich in keinster Weise ändern muss, er auf jetzigem Kurs bleiben darf,
weil am Ende ja eh immer ihr seine Probleme
löst, wird Reto weiter tun,
was er jetzt tut. Du, Julia, fragst mich, wo du
Geld auftreiben könntest
für ihn - um Himmels und
der
Vernunft
willen
'Nein'! Gelingt dir, was ein
gütiges Los verhindern
Lieber Ratgeber
In diesem Herbst hat mich, 64,
ein wahrer Gefühls-Taifun regelrecht überschwemmt. Ich
verliebte mich in meinem Alter
masslos in eine 60-jährige Frau.
Wir bekundeten uns unsere unsterbliche Liebe und ich machte ihr Präsente und fuhr mit ihr
in ein Liebeswochenende nach
Genf. Dann der brutale Schock:
ohne Streit oder Zwietracht
machte sie Schluss, einfach so!
All meine Spesen waren vergebens, auch die teuren Fahrtspesen. Als ich die ihr ausgeliehenen Dinge zurückforderte etwas energisch, gebe ich zu verzeigte sie mich bei der Polizei wegen Telefonterror und
Stalking. Wie kann eine einst
liebende Frau so falsch sein?
Robert
Auch im Weinberg weiblicher
Keuschheit gibt es Schlangen...!
Seite 21
5
AUFLÖSUNG
DESAusgabe
RÄTSELS
Auflösung
Nr. 41
■K ■■■ A ■■■■■ H■■M■■■
■ L E N A U ■ A R A B E R ■MO S T
■OB E RS A X E N■GA L E R I E
■S ERNF■T ERR I NE■ANS
D I ENST
CERV I A
■T■E■L
■ N■G■ E
A TONA L
ME T EOR
■■H■D■
■■A■L ■
■PLAT Z
J EMA L S
■K■Z■A
■F AUNA
■A T T I L A■■■■■S UR F E N
■R I E S I N■BA E T Z I ■S RK
■T ■KANN I BA L E
R E F E R E E ■COME
Dotter
(1-6)/ in KW 41
Gewinner
Maria Kühne
Lösungswort: dotter
slv1814.48-41
Charly Pichler
Lieber Fussball Natistar
Granit Xhaka
Lassen Sie mich im Erahnen, wie
herzlich wenig Sie das berührt,
Ihnen schildern, wie ich in meiner Kindheit ein Fussballmatch
der CH-er Nati erlebte. (Weiss
Gott, ich war Fan, obwohl man
den Terminus da noch nicht
kannte). Also, Granit Xhaka, damals hiessen die Spieler noch
Kurt Armbruster, Rudi Arn, später Rolf Blättler, Karli Odermatt
und Köbi Kuhn. Heute heissen
sie Trittinsknic, Fassanshodi,
Beisserüglü und Spukinsäugli.
Wenn da nun auch mal Helveticus Rudi Rüdisühli mitprügelt, steigt warmes Gefühl auf.
(Nein, bin fanatischer Hetero)
Also, Granit X., ich ging als Bub
mit dem Vater hin - Friede seiner Asche - der einen Freund
mitnahm, grosser Fan der Gegenmannschaft. Ein Freudentag! Vater wienerte sein einziges Paar guter Schuhe mit
Speckschwarte, bis er sich im
Leder spiegelte. Sonntagsanzug,
steifer Hut mit Krempe, Silberuhr an Kette überm Wamst.
Schoss das Gegenteam ein Tor,
beglückwünschte Vater seinen
vor Freude strahlenden Freund.
Gelang Vaters Team dasselbe,
klopfte ihm der andere auf die
Schultern. Nachher tranken sie
ein Bier im Vereinslokal. Für
mich gabs Cervelat mit Senf. Und
stellen Sie sich vor, Herr Xhaka, kein Hooligan drosch uns den
Schädel ein. Nun höre ich, Sie
haben Tschütteler-Bruder Taulant als 'Helden' benannt, weil
der im EM-Qualispiel SerbienAlbanien seinen serbischen Gegenspieler Mitrovic tätlich angriff, als der die Fahne von einer Drohne nahm, die ein grausam dummer Mensch übers
Fussballfeld schweben liess.
Ach, Granit und Taulant Xhaka, Stefan Mitrovic, Ermir Lenjani, Amir Abrashi, Burim Kukeli und wie Sie alle heissen mögen, können Sie auch nur im Ansatz erahnen, wie verzehrend ich
mich nach den Karli Odermatt,
Rolf Blättler und Köbi Kuhn damaliger Zeit zurück sehne?
Nur eine Frage quält mich noch.
Als Ihr (Schweizer) Bruder Taulant Xhaka nach körperlichem
Brutaloangriff auf den Serben
Stefan Mitrovic in Facebook
schrieb: «Oh wie schön, ein Albaner zu sein!», vergass er da
nicht anzufügen, wie schrecklich weh so viel chauvinistische
Dummheit gleichzeitig tut?
E-Mail: pic@zehnder.ch
SPIEL UND SPASS
Seite 22
23. Oktober 2014
43/2014
Ich habe mich erkannt
Gewinnen Sie 30 Franken
Jede Woche veröffentlichen wir einen Schnappschuss. Ein Kopf wird
eingerahmt. Wenn sich die eingekreiste Person erkennt und sich meldet, erhält sie von uns 30 Franken in bar. Der Betrag kann jeweils an
den normalen Werktagen abgeholt werden bei den Kreuzlinger/ Weinfelder Nachrichten, Bahnhofstr. 4, 8280 Kreuzlingen.
S U D O KU
leicht
6
1
7 4 5
2 5
3
4 6
9
2 9
8 1
2
4 5 6
8
3 6
1 4
8 1
5 7
9 2
3
das s pannende Za hle n r ä tse l
3 4
1
6 7
2
7 8
6
3
4 5
2
für Profis
7
9
1
3
6
4
7
2
5
8
6
2
4
5
8
3
1
7
9
8
5
7
9
1
2
4
3
6
2
7
4
5 7
2 3
9
3 6 4
5
1
1
5
3
4
9
7
6 5 8
4
7 3
4
2 9
9
7
8
1
5
3
4
8
7
1
SCHÜTZE 23.11. - 21.12.
Geben Sie Ihrer Familie
in dieser Phase Halt und
Sicherheit. Sie können
positiv auf Ihre Liebsten einwirken
und für andere Trost und Hilfe sein.
Machen Sie sich keine Gedanken, wenn
Sie derzeit bei anderen nicht so gut ankommen. Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Und
dann haben sie mehr Erfolg.
Verlassen Sie sich jetzt
nur auf sich selbst.
Nicht immer ist das,
was andere Ihnen raten auch wirklich
richtig. Sie müssen die Konsequenzen tragen!
STIER 21.4. - 21.5.
JUNGFRAU 24.8. - 23.9.
STEINBOCK 22.12. - 20.1.
Versuchen Sie, anderen
Menschen positive Impulse zu geben. Mitleid
und Bedauern bringt niemanden weiter, sondern bremst nur. Also lassen
Sie es bleiben.
Achten Sie jetzt besonders auf Ihre Gesundheit und vermeiden Sie
ungewohnte Anstrengungen. Ihr Körper wird es Ihnen sicher danken.
Morgens haben Sie eine Gelegenheit, sich
im Beruf zu bewähren. Übernehmen Sie Verantwortung,
auch wenn Sie dadurch Mehrarbeit
haben.
ZWILLINGE 22.5. - 21.6.
WAAGE 24.9. - 23.10.
WASSERMANN21.1.–19.2.
Jeder kann Fehler machen, auch Sie. Man
muss nur auch dazu
stehen können, und besonders Lehren daraus ziehen, sonst waren sie
umsonst.
Sie dürfen nicht damit
rechnen, dass andere
auf Ihre Ideen und Vorschläge gleich einsteigen. Es braucht
schon etwas mehr um zu überzeugen.
Das ist nicht Ihre Zeit.
Bürden Sie sich daher
nicht zuviel auf und lassen Sie Luft in Ihrem Terminplan. Unproduktives Arbeiten bringt nicht weiter.
KREBS 22.6. - 22.7.
SKORPION 24.10. - 22.11.
FISCHE 20.2. - 20.3.
Bleiben Sie momentan
eher im Hintergrund
und erledigen Sie anstehende Aufgaben unauffällig. Sie
kommen sonst in die Schusslinie, und
das wäre schlecht.
In der Partnerschaft ist
Ihre Geduld und Ihr Entgegenkommen allmählich am Ende. Bringen Sie das deutlich zum Ausdruck, sonst ändert sich
nichts.
Sie müssen sich jetzt
durchbeissen. Im Beruf können unvorhergesehene Aufgaben auf Sie zukommen, und diese sollten Sie unbedingt
meistern.
DENK-MAL
43/2014
6
9
3 8
4
9
2
7
3
1
8
6
5
7
3
5
8
6
4
9
1
2
1
8
6
2
9
5
7
4
3
Das Spiel funktioniert so: Die leeren
Felder müssen so ausgefüllt werden,
dass in jeder Zeile, jeder Spalte und in
jedem 3x3 Quadrat alle Ziffern von 1
bis 9 jeweils 1x stehen.
3 8
6 2 5 3
2
9
6
9
1 3 7 9
8 4
leicht
9
43/2014
LÖWE 23.7. - 23.8.
1 3
4
1
2
4
8
1
5
6
3
9
7
Viel Spass!
2
3
42/2014 mittelschwer
3
6
9
4
7
8
5
2
1
5
7
1
3
2
9
6
8
4
4
1
2
7
3
5
6
8
9
RÄTSEL-FRAGE
«Ins TV-Spiel waren involviert: ein göttlicher Schalk,
ein österreichischer Verlierer, zwei Bagger, eine drei
Meter hohe Wand und als strahlender Sieger ein damaliger Schweizer Skistar. Egal, was der tat, aber:
wie hiess er?»
5
9
8
6
2
4
7
1
3
6
7
3
8
1
9
4
5
2
copyright by onlinesudoku.ch,
programmed by Pascal Stoop – all rights reserved
7
4
9
1
5
8
3
2
6
2
8
1
4
6
3
9
7
5
3
6
5
9
7
2
8
4
1
9
2
6
5
4
7
1
3
8
42/2014 für Profis
1
3
7
2
8
6
5
9
4
8
5
4
3
9
1
2
6
7
6
7
3
1
2
8
9
4
5
4
8
2
3
5
9
1
6
7
5
9
1
6
7
4
8
2
3
7
3
4
9
1
2
5
8
6
8
1
5
7
3
6
2
9
4
9
2
6
8
4
5
3
7
1
1
4
7
2
9
3
6
5
8
42/2014
2
5
8
4
6
1
7
3
9
3
6
9
5
8
7
4
1
2
Senden Sie Ihre Antwort mit
Adressangabe + Foto via Mail an:
denkmal@zehnder.ch
Unter den richtigen
Einsendungen
werden 3 Flaschen
AMARONE verlost.
43/2014
4
mittelschwer
43/2014
WIDDER 21.3. - 20.4.
43/2014
IH R WOCHENHOROSKOP
Lösungswort KW 42: Mani Matter
GewinnerIn: BRIGITTE GAHR
43/2014
Suchen, finden und gewinnen
Das linke Bild ist das Original, im rechten haben sich 10 Fehler eingeschlichen. Finden Sie diese und schicken Sie das Bild, mit den eingekreisten Fehlern, bis nächsten Montag an:
Kreuzlinger Nachrichten, Suchbild, Bahnhofstr. 4, 8280 Kreuzlingen. Unter den richtigen Einsendungen wird ein/eine Gewinnerin ausgelost und erhält 30 Franken in bar. Der
Betrag kann an den Werktagen abgeholt werden.
Auflösung der letzten Ausgabe
Herzliche Gratulation
der Gewinnerin:
Silvia Wenger
8595 Altnau
Dies unD Das
23. Oktober 2014
Information zu Rentenansprüchen in D oder CH
REGION ArbeitnehmerInnen mit
Beitragszeiten zur deutschen und
schweizerischen Rentenversicherung bzw. AHV/IV können sich am
28. Oktober in Singen (D) über ihre Rentenansprüche informieren.
Von 13.30 – 18.30 Uhr findet in der
Auskunfts- und Beratungsstelle an
der Julius-Bührer-Strasse 2 ein
Sprechtag statt. Um Wartezeiten zu
vermeiden wird empfohlen, unter
0049/7731 82 27 10 einen Termin
zu vereinbaren. Angesprochen sind
insbesondere schweizerische und
deutsche Staatsangehörige sowie
Versicherte anderer Nationen mit
Versicherungszeiten in Deutschland und/oder der Schweiz.
Kleider gesucht
KREUZLINGEN Junge Asylsuchende, die im Empfangs- und Verfahrenszentrum Kreuzlingen untergebracht sind, laufen aktuell
noch in T-Shirt und Sommerschuhen herum. Elvira Zuppinger
setzt sich für die jungen Menschen, meist Männer aus Eritrea,
ein. «Es fehlt an Schuhen, Pullovern und Winterjacken», erklärt
sie. Haben Sie noch entsprechende Kleidungsstücke, die sie nicht
mehr benötigen? Das Empfangsund Verfahrenszentrum an der Döbelistrasse 13 nimmt ihre Kleiderspenden gerne entgegen.
Weihnachtswerkstatt
KREUZLINGEN An drei Nachmittagen im November (05./12./19.)
können Kinder ab der 2.Klasse unter Anleitung schöne Geschenke
(für Weihnachten) basteln. Der
Anlass findet im evang. Kirchgemeindehaus statt. Es können
auch nur einzelne Nachmittage besucht werden. Pro Nachmittag wird
ein Unkostenbeitrag von 5 Franken erhoben. Anmeldung (ist erforderlich) und Infos unter:
hanspeter.rissi@evang-kreuzlingen.ch oder Tel. 071 672 29 80
Vortrag: Offenes Bein
Seite 23
Frei Leben ohne Gewalt
Velofahrerin tödlich
verunfallt
KONSTANZ Vortrag der Friedensnobelpreisträgerin Dr. h.c. Shirin Ebadi
Am Dienstag, 28. Oktober wird
die iranische Friedensnobelpreisträgerin Dr. h.c. Shirin
Ebadi von 19.30 bis 21.00 Uhr
im Konzil einen Vortrag unter
dem Titel «Ein Leben für Frieden, Freiheit und die Rechte
der Frauen» halten.
Shirin Ebadi wurde 1947 in Hamedan/Iran geboren. Sie studierte
Jura und wurde 1974 als erste Frau
im Iran zur Richterin ernannt. Nach
der Islamischen Revolution von
1979 wurde sie gezwungen, von ihrem Amt zurückzutreten. Frauen
im Iran war es von nun an verwehrt, als Richterinnen zu arbeiten. Doch weder Drohungen, Einzelhaft noch Berufsverbot erschütterten ihre Zielstrebigkeit. Sie
setzte sich mutig und unter persönlichem Risiko für die Rechte von
Bild: z. V. g.
Ein Abend mit der iranischen Friedensnobelpreisträgerin Dr. h.c. Shirin Ebadi.
Frauen, Kindern, politisch Verfolgten und Dissidenten ein. Im
Oktober 2003 wurde Shirin Ebadi
mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Damit hatte das norwegische Nobelpreiskomitee die
Welt positiv überrascht. Die erste
muslimische Nobelpreisträgerin
wurde für ihre «Bemühungen für
Demokratie und Menschenrechte»
geehrt. Im November 2009 räumten nach Angaben der norwegischen Regierung die iranischen
Behörden ein Bankschliessfach von
Ebadi und beschlagnahmten die
dort aufbewahrte Medaille und Urkunde ihres Friedensnobelpreises.
Seit Ende 2009 lebt Shirin Ebadi
im Exil. Von dort aus setzt sie ihre
Menschenrechtsaktivitäten in aller Welt fort. 2012 erhielt sie in der
Frankfurter Paulskirche den Avicenna-Preis für «wegweisende Initiativen von Personen oder Institutionen zur interkulturellen Verständigung», insbesondere zwischen Orient und Okzident. Shirin Ebadi liebt ihr Land - obwohl
sie dort auf der Todesliste steht.
Angelina Rabener
Mit Pauken und Trompeten
ERMATINGEN «Specials» am Bauernmarkt vom Samstag, 25. Oktober 2014
Am Samstag findet zum letzten Mal in diesem Jahr der
«Buuremarkt» zusammen mit
Gästen und einer offiziellen
Schlussfeier statt. Diese wird
mit jugendlichem Schmiss von
der «Young Brass Band Hugelshofen» eingeläutet.
Kalb + Bier = Kabier! Die Idee ist
in der Schweiz einzigartig: Um die
hervorragende Fleischqualität, die
auch vom Wohlbefinden des Tieres abhängig ist, zu erreichen, hat
Sepp Dähler 1996 begonnen, seine Kälber zusätzlich mit Biervorlauf und -hefegemisch zu füttern
und sie damit zweimal täglich zu
massieren. «Wir haben in Zusammenarbeit mit Fachleuten das
Prinzip des japanischen Kobe-Beefs
auf schweizerische Verhältnisse
angepasst», erzählt Sepp Dähler,
«wir liefern der Brauerei Getreide
zur Bierherstellung und sie gibt uns
die Nebenprodukte zur sinnvollen
Verwertung auf unseren Hof zurück.» Am «Buurmarkt» wird er
nebst Fleisch auch andere Produkte aus dem massierten Leder
seiner Tiere anbieten.
Bild: z. V. g.
Mit viel jugendlichem Schwung und Temperament lässt die «Young Brass Band Hugelshofen» die Buuremarkt-Saison ausklingen.
Eine harte Nuss?
Veiko Hellwig ist für viele längst
kein Geheimtipp mehr und bei den
Feinschmeckern für seine Schweizer Baumnüsse und exklusiven
Wildfrucht-Spezialitäten bekannt.
Kunterbunte Zwiebeleien
«Ja, unsere Zwiebelmarkt-Idee hat
mich ganz schön auf Trab gehalten», erzählt Katja Bollmann vom
Hofladen in Lengwil, «doch jetzt ist
alles bereit, und wir freuen uns auf
den Markttag.» Aus feinen Thurgauer
Bio-Zwiebeln
(Gemüse
Dütsch) hat die kreative Bäuerin
nun Kunterbuntes aus Zwiebeln
geknüpft, von Zöpfen, Kugeln bis
zu Zwiebel-Tierli. Daneben wird
Katja Bollmann aber auch ihr beliebtes Hofladen-Sortiment im Angebot haben. Ob Magenbrot und
Thurgauer Böllewegge vom BioBeck Lehmann, ein währschaftes
Raclette von unseren Käserei-Mitgliedern oder Kaffee, gluschtige
Kuchen und Würste vom Grill im
Marktbeizli – fürs leibliche Wohl ist
gesorgt. Und wie immer kann man
am Stand der Ermatinger Weinbauern (Michael Polich und Conny & Kurt Grüninger) feine Tropfen degustieren und sich mit Glühwein aufwärmen.
pd/rab
Ein neues Zuhause für die Kunst
MÄRWIL Bei der Kollision mit einem Lieferwagen ist am Dienstag
bei Märwil eine 15-jährige Velofahrerin ums Leben gekommen.
Kurz nach 7 Uhr fuhr ein Traktor
mit Anhänger auf der Märwilerstrasse in Richtung Mettlen. Nach
der Verzweigung zur Dorfstrasse
überholte der 59-jährige Lenker eines Lieferwagens den Traktor. Dabei kollidierte er frontal mit der
entgegen kommenden Velofahrerin. Die Schülerin wurde durch
den Zusammenprall weggeschleudert und erlitt schwerste Verletzungen. Trotz der sofortigen Reanimation verstarb sie noch auf der
Unfallstelle. Unmittelbar vor dem
Unfall hat ein weiteres Fahrzeug
den Traktor überholt. Die KAPO TG
sucht den Lenker oder die Lenkerin dieses Fahrzeuges als Auskunftsperson.
Grüezi Schweiz
KREUZLINGEN
Kurs für alle
Interessierten,
die sich über
das Leben in
der
Schweiz
und der Region Kreuzlingen informieren möchten. Der Kurs
«Grüezi Schweiz» bietet eine Einführung in die Schweizer Geschichte, Bildung, Politik und das
Staatswesen. Der Kurs eignet sich
zur Vorbereitung für den schriftlichen Einbürgerungstest. Kursort:
Rathaus Kreuzlingen, Löwenstrasse 7. Termine:
Samstag,
25. Oktober und 1. November 2014,
9 bis 17 Uhr. Kosten: 140.- CHF. Anmeldung bis 23. Oktober 2014, sowie weitere Informationen: Stadt
Kreuzlingen, Departement Freizeit, Regionales Kompetenzzentrum Integration, Tel. 071 677 62
34 | E-Mail: integration@kreuzlingen.ch.
Bazar im Stefanshaus
KREUZLINGEN
Die Emmishofer
Frauen lade zum
Bazar ins Stefanshaus ein. Es
erwartet Sie eine grosse Auswahl an modischen Stricksachen
und beim Frischprodukt-Markt.
25. Oktober, 10 - 18 Uhr und
26. Oktober, 10 - 14 Uhr.
BOTTIGHOFEN Heidi Lenz und Martin Lechner laden zum Tag der offenen Tür ein
SCHÖNHOLZERSWILEN Vom offenen Bein spricht man, wenn eine Wunde am Unterschenkel besteht, die meist als Bagatellverletzung entstanden ist und nun nicht
heilen will. Am Vortrag (24. Oktober, 20 Uhr in der Mehrzweckhalle) informiert Referentin, Maria Signer, Wundexpertin in der Venenklinik Kreuzlingen, über die
Ursachen für ein offenes Bein und
verschiedenen Möglichkeiten der
Wundbehandlung.
Wer will uns?
Die Malerin und Bildhauerin
Heidi Lenz und der Musiker
und Maler Martin Lechner laden am Sonntag , 2. November
zur Eröffnung ihres neuen
Ateliers an der Hauptstrasse 7
in Bottighofen ein.
Auf der Suche nach mehr Platz und
einem Raum, um ihre Kreativität
ausleben zu können, lernten sich
die beiden Künstler vor über drei
Jahren eher zufällig kennen. Das
erste gemeinsame Atelier an der
Löwenschanz in Kreuzlingen war
von Anfang an eine Lösung auf Zeit.
Der ehemalige «Wenzler Maschinenbau» Komplex in Bottighofen ist
nun seit April 2014 das neue Zu-
Bild: z. V. g.
Martin Lechner und Heidi Lenz.
hause der beiden Künstler. Ein Ort,
wie geschaffen für Malerei, Musikprobe, Ausstellung und Vernissage. Das Atelier ist am Sonntag,
2. November von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Heidi Lenz und Martin
Lechner zeigen einige ihrer Gemälde und Skulpturen und laden
Sie recht herzlich zum Apéro mit
musikalischer Unterhaltung, durch
Martin Lechner (Gesang) und Oliver Keller (Gitarre), ein.
pd/rab
Das
tapfere,
verletzte Findelkätzli
aus
Breitenloo ist
trächtig.
Das
Büsi
braucht
dringend
ein
richtiges
Zuhause, an dem es in Ruhe seine
Babys grossziehen darf. Wer
möchte der angehenden Katzenfamilie ein wunderbares Zuhause geben? Weitere Information unter 071 648 15 07 oder
tierhilfe.schweiz@bluewin.ch
Suchen Sie noch?
Bassgitarren (e-bass) Unterricht für
Anfänger + Fortgeschritte, R. Seeberger, 071 688 10 44
Bei Problemen im Job, Liebe u. Gesundheit
hilft
Medium
M.
0792163323
Briefmarken Ankauf + Verkauf - Eschlikon TG - Bahnhofstrasse 55 - immer
SA 14-16 Uhr 071 971 21 05
China.Massge Tel. 0049 151 630 28
388
Fahrradträger Thule f. AK, 3 Fahrräder, 100 SFR Tel. 0716700801
Heckenschere, 2 Akkus 071 688 10
71
Infrarotheizpaneele neu, 5 Stk., 60 x
60 x 3 cm, 450 W, pro Stk. Fr. 313.anstatt Fr. 392.-, Tel. 032 621 49 73
Kaninchen gesch. ab Hof auf Best.
071 699 11 09
Chinamassage 0049 151 63028 388
Lattenrost neu, 90 x 200 sehr gü.
071 699 11 09
Flughafentransfer nach Kloten ab Fr.
95.- (max. 4 Pers.) 076 686 3131
Lattenroste neu 2 Stk. 052 761 25
67
Gelfingernägel-Set Fr. 90.- 071 620
09 09
Mammut-Zapfen 500-1000 Stück für
Flohmarkt oder Bastler, Tip Top sauber, Tel. 071 667 07 77
HALLEN
FLOHMARKT,
LANDSCHLACHT ZELGLIHALLE SONNTAG
26. OKTOBER 2014, EGNACH RIETZELGHALLE SAMSTAG/SONNTAG 8./
9. NOVEMBER 2014, ANMELDUNG
UNTER TEL. 079 880 56 00
Handorgel-Service Tel. 071 433 18 60
PC-Kurse Std. 40.- auch bei Ihnen.
Programme installieren etc. 071 669
31 07
Polsterwerkstatt: www.rennerag.ch ,
Tel 071 655 16 46
Roller neu FLY Piaggio 50m³, 071
699 11 09
Erfahrene Pflegehelferin SRK sucht Arbeit als Gesellschafterin bei einer alleinstehenden älteren evtl. leicht dementen Person mit Kochen + Wäsche
besorgen. 50-70% 071 422 15 72
Zu verm. in Märstetten Garage 079
702 91 77
Hauhälterin, Betreuerin: Suche Stelle
ab sofort Mo-Sa Tel. 076 782 23 10
Weniger Platz? Räumung?Antikes und
Rares kauft 071 633 20 50 antix.ch
Zu verkaufen
2 Bademäntel neuw. Fr. 25.- 071 672
57 76
2 Nachttischli neuwertig 078 629 30
23
4 gebr. Winterreifen a. Felge 155-80R13 50,- SFR Tel. 071 6700 801
5 alte Eichenstühle Tel. 071 671 14
24
Akkordeons Tel. 071 433 18 60
Aufschnittmaschine neu Fr. 25.- 071
669 21 05
Alteisen abgeholt 079 317 48 48
Kontakte
Di eifachschti Nommere vo de Schwiiz
0906 1 2 3 4 5 6 Fr. 3.13/Min. Festnetztarif.
Of dere Nommere esch alles möglech!!!
S - B U D G E T - S E X - L I V E 24 Std.
0906 789 789 Fr. 1.99/Min. Festnetztarif
Begleitservice
Mann, jeden Alters für
Begleitagentur gesucht! 076 290 92 43
www.originalsex.ch
FÜR GÄSTE AB 2 STUNDEN
VIP Room | Whirlpool | Sonnenterasse
BBQ | Bier | Wein | Cocktails | Sekt
Mann empfiehlt sich für Gartenarbeiten: Sträucher-, Hecken- und Stauden
schneiden Tel. 076 236 37 34
Mann sucht Gartenarbeit. Bäume /
Hecken schneiden usw. Reinigungsarbeiten. Tel. 076 562 33 61
Putzfrau sucht Arbeit 076 503 95 52
Suche TZ-Job, Div. Arbeiten 078 634
67 19
Automarkt
Daimler (Jaguar) 4.0, 1993, 167tsd.
km, aus erster Hand als Zweitwagen
gefahren, Top Zustand, sehr gepflegt,
lückenloser Service. Einmaliges exkl.
Unikat für Liebhaber! Insigna-Design,
Aussenfarbe u. Holz in Lavender, Leder in Silkwithe. Sep. Garmin-Navi. VP
CHF 8'300.-. Anfrage/Besichtigung unter 079 697 72 66 oder 079 416 51
17 oder 071 912 16 79, Standort
Raum Wil SG
Am 24. August 2014 fand der erste Oldtimer-Ride-KonKreT am Kreuzlinger Boulevard statt. Mit den erzielten Einnahmen aus den Gästefahrten konnte ein Scheck über 1000 Franken an die VBB-Kreuzlingen und einer über 800 €uro an die Malteser Konstanz überreicht werden. Die VBB-Kreuzlingen, die Behinderten-Transporte in der Region
ausführt, wird den Beitrag als Anzahlung für ein neues Fahrzeug, das
im November 2014 beschafft werden muss, nutzen. Die Malteser Konstanz werden das Geld für eine Nachtbeleuchtungsanlage, die bei Noteinsätzen benötigt wird, verwenden.
Der Oldtimer-Ride-KonKreT wird neu jährlich durchgeführt.
Bild: v.l. Hilmar Wörnle (Oldtimerland Bodensee), Philipp Hiestand
(Malteser Konstanz), Remo Santandrea (Initiant Oldtimer-Ride-KonKreT), Rembert Dür und Willi Isler (beide VBB-Kreuzlingen) pd/mal
www.Salon-Elite.ch|071 633 31 51
Mondkalender
Stellengesuche
Teppich-Express: Teppich, PVC, Laminat und Parkettverkauf, kostenlose
Heimberatung. Etzensperger Fredi,
Verkaufs-, Beratungs- und Verlegeservice, Info unter Tel. 079 642 89 57
BILDER UND BÜCHER, 079 4124641
2 Winterjacken/Daunen Gr. 36 071
695 21 49
VIP SPECIAL
Tantramassge 0049 152 146 803 04
Aebi Transporter Diesel 079 208 55
66
Gratis abzugeben
Studios / Clubs
Arbeite für Sie kaufmännisch. Zuschriften  Verlag Zehnder, Postfach
30, 9501 Wil, Chiffre 777/1278
Zu kaufen gesucht
Schweizer kauft Ihren Oldtimer &
Youngtimer. Barzahlung! 0793003834
von Freitag 24. Oktober
bis Donnerstag 30. Oktober
Jubiläumsausstellung
KREUZLINGEN Vor 19 Jahren hat
der Thurgauer Milchproduzentenverband für diverse Räumlichkeiten in der «alten Molki»,
Kreuzlingen Mieter gesucht . Das
Malerpaar Niederhauser und
Kundry aus Fruthwilen nutzte
die Gelegenheit und baute zwei
grosse Räume mit persönlichem Engagement, Stellwänden
und neuer Beleuchtung zur Galerie um. Dieses Jahr feiern sie
Jubiläum: 19 Jahre «Bilder-Räume», zwanzigste Ausstellung. Die
Ausstellung mit dem Titel «EIGEN-ART» zeigt, dass auch in einer Partnerschaft jeder seine eigene Sicht- und Ausdrucksweise leben kann. Kundrys fantastischer Realismus und Niederhausers grossformatige Ölbilder
in Konvex-Art laden zum Entdecken ein. An der Eröffnung am
Sonntag, 26. Oktober (11 Uhr)
spricht Dr .iur. Jürg Niklaus über
die Bilderwelten der Beiden.
«EIGEN-ART» ist bis 23. November, Sa und So von 14-18 Uhr
und Mo 18-20 Uhr geöffnet.
www.bilder-raeume.ch pd/rab
●
sehr gut
●
●
gut
24 25 26 27 28 29 30
Fr Sa So Mo Di Mi Do
♎♎♏♏♐♐♑
Die Wechsel der Uhrzeiten der Mondphasen und -stände befinden sich in den schwarzen Kästen. Der Wechsel in das neue
Tierzeichen werden durch die restlichen Zeiten angegeben.
KÖRPER
Etwas kleinere Eier s. günstig 071
699 11 09
MX-5, BJ. 2011, 36`TKM, 076 208
08 85
16.00
2.00
schlecht
8.00
11.00
☾
☽
2.05
3.49
● ●
●
● ● ● ● ● ● ●
●
Haare schneiden
Hautpflege / Bäder
Nagelpflege
Entschlacken und Reinigen des Körpers
Wäsche waschen
●
●
●
●
●
●
Hausputz
HAUSHALT
Baumnüsse 2014, VP. Fr. 6.-/Kg,
076 475 04 83
Scheckübergabe
KAUFE ALLE AUTOS UND BUSSE, KM+ZUSTAND
EGAL, BARZAHLUNG, TEL. 079 721 40 71
Fenster und Glas putzen
Zimmerpflanzen giessen
Lüften
Brennholz einlagern
Holzboden wischen
●
●
●
●
●
●
Einlagern, Einmachen, Einfrieren
Rasen mähen
●
Blütenpflanzen säen und pflegen
GARTEN
Auto-Hundebox Br. 75cm. T. 68 cm,
Fr. 200.-, Tel. 071 688 26 36
Blattpflanzen säen und pflegen
● ●
● ●
●
●
●
●
●
● ●
●
●
● ●
● ●
Fruchtpflanzen säen und pflegen
Wurzelpflanzen pflegen und ernten
Baum- und Strauchschnitt
●
●
Unkraut jäten
ALLG.
Verschiedenes
lückenlos in allen Haushalten
Grundstücke Kaufen
Grundstücke Verkaufen
●
●
Copyright by Lothar Riezler www.der-mondkalender.com / Grafik by Zehnder Print AG
Kreuzlinger Nachrichten
*Nur für Private!
Weinfelder Nachrichten
Suchen Sie noch?
1 Zeile = gratis*
2 Zeilen = Fr. 10.3 Zeilen = Fr. 20.4 Zeilen = Fr. 30.5 Zeilen = Fr. 40.Name / Vorname:
Strasse:
PLZ/Ort:
mann/frau, Spieler/in, Materialwart/in, Dirigent/in, Bassisten/in, Chorsänger/in,
usw.? (Es werden unter dieser Rubrik keine Vereinsanlässe veröffentlicht).
Anzahl Erscheinungen angeben, sowie die gewünschte Rubrik ankreuzen.
Neu! Möglichkeit mit einer Hintergrundfarbe ■ Blau ■ Rosa ■ Gelb.
Chiffre-Inserate und / oder Hintergrundfarbe kosten zusätzlich Fr. 10.–
pro Erscheinung.
Inserieren mit Coupon oder neu auf:
www.kreuzlinger-nachrichten.ch/marktplatz
(Erotikanbieter können nur online für den Print Textanzeigen schalten)
Es werden nur diejenigen Inserate veröffentlicht, für welche der errechnete
Betrag beigelegt und die vollständige Adresse angegeben ist.
Es werden keine Immobilien- und Stelleninserate auf dem
Marktplatz publiziert!
✂
■ ANZAHL ERSCHEINUNGEN
■ Verschiedenes
■ Zu kaufen gesucht ■ Zu verkaufen
■ Stellengesuche
■ Freizeit / Partner
■ Automarkt
■ Ferienwohnungen ■ Gratis gesucht
■ Gratis abzugeben ■ Sammler
■ *Vereine suchen
*Vereine suchen: Suchen Sie einen Trainer/in, - Assistenten/in, Juniorenob-
Einsenden an: Kreuzlinger Nachrichten, Bahnhofstrasse 4, 8280 Kreuzlingen
Annahmeschluss: jeweils Di, 16.00 Uhr
Hasler Möbel AG
Gristen 1
9315 Neukirch Egnach
071 477 28 05
www.haslerag.ch
Grosse Möbel-Hausmesse bei
Hasler Möbel AG in Neukirch Egnach
Samstag 25. Okt. 2014 (09.00 - 17.00 Uhr) & Sonntag 26. Okt. 2014 (10.00 - 17.00 Uhr)
Baumkantentische
jede Tischplatte ein Unikat, einzigartig und individuell !!
Auszugtisch - Maserung durchgehend ganze Länge
Sie wählen Ihre Lieblingsplatte aus und wir fertigen Ihnen Ihren neuen Tisch als Fixe Grösse oder als Auszugtisch an. so erhalten Sie Ihren
ganz persönlichen Tisch wie es ihn nie mehr geben wird! Das sind Tische die Sie durchs Leben begleiten und Ihnen Freude machen.
Diese Modelle eignen sich hervorragend für unsere Baumkantenplatten als Tisch mit fixer Grösse oder als Auszugtische
Tisch Tuent
Tisch Peru
Tisch Puente
Tisch Leonia
Tisch Toro
SWISSMADE
Massivholz Möbel direkt vom Möbelschreiner
Besuchen Sie die traumhafte Möbelausstellung in
Neukirch Egnach. Sie finden eine grosse Auswahl
an: Esstischen, Massivholzstühlen, Lederstühlen,
Auszugtische, Eckbänken, Sideboards / Anrichten,
Bänken, Salontischen, Betten und vielem mehr.
Flexibel dank eigener Schreinerei.
Dank der eigenen Schreinerei kann das Möbelcenter zudem besonders flexibel auf die Bedürfnisse
Edelstahl - Holz
und Wünsche der Kunden eingehen. "Das
wichtigste für uns sind zufriedene Kunden, denn
nur diese empfehlen uns weiter. Dafür müssen
Beratung, Präsentation und Produkt absolut auf
höchstem Niveau sein. Und in allem sind wir top!"
sagt Geschäftsführer Hermann Hasler. Alle Möbel
werden ausschliesslich aus Schweizer Holz hergestellt, getreu dem Motto:
Schweizer Holz - unser Stolz
Edelstahl mit Aluverbund
Weltneuheit?
Ist das der erste
Freischwinger in Holz?
WIr wissen es nicht.
Testen Sie ihn einfach und
geniessen sie diesen
fantastischen Stuhl!
Esstische
als Auszugtische oder Fix
oder Keramik als Auszugtisch oder Fix
Freischwinger in Holz
Auszugstische
Eckbänke
Sideboards / Anrichten
Bänke
Massivholzstühle
Kommen Sie bei uns vorbei - ein Besuch lohnt sich!
Kultur
Seite 26
Angelina’s Tipps
Konzert, Theater und Galerie
Redaktionsschluss: Mo. 10:00 Uhr
Tel. 071 677 08 86 • redaktion@kreuzlinger-nachrichten.ch
Ausstellung «Fumetto –
Genuss und Sucht»
WEINFELDEN Perspektive Thurgau zeigt die prämierten Arbeiten
des internationalen Comix-Festivals Fumetto Luzern 2014. Halbjährlich wechselt die themenbezogene Ausstellung in den Eingangsräumlichkeiten der Perspektive Thurgau in Weinfelden. Das
Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete «Genuss oder Sucht».
Die Vernissage am Dienstag,
28. Oktober 2014, von 17 bis 19
Uhr ist öffentlich.
Der Arenenberg im
Mittelalter
«Diabelli-Variationen»
von Beethoven
KREUZLINGEN Den Saisonauftakt
2014/15 der Konzertreihe «Musik
für Musik» macht am Samstag,
25. Okt. um 20 Uhr der international bekannte Pianist Benjamin
Engeli. Eigentlich auf den grossen
Bühnen der Welt zu Hause und unter anderem mit dem «Zürich Ensemble» auf Tournee, wird er am
Samstag den charismatischen Saal
seiner ehemaligen Schule, die Rudolf Steiner Schule, mit seiner Interpretation von Beethovens «Diabelli-Variationen» füllen.
Bücherflohmarkt
KONSTANZ
Am
Samstag,
25. Oktober 2014 findet von
10 bis 12 Uhr im Haus am Park
(Souterrain), Talgartenstr. 4 wieder der gut sortierte Bücherflohmarkt mit ca. 5000 Büchern, CDs,
Schallplatten statt. 100 % Zugunsten des Hospiz Konstanz e. V.
Heinz de Specht «Party»
SALENSTEIN Im Rahmen der populärwissenschaftlichen Vortragsreihe «Arenenberger Entdeckungen» spricht Dominik Gügel am
Donnerstag, 23. Oktober, um 19
Uhr über den Arenenberg im Mittelalter. Gügel spürt der lang vergessenen und im Rahmen des Konzil-Jubiläums wieder entdeckten
Geschichte des Arenenbergs nach.
Cinema Napoleonmuseum TG.
Entdeckung der Currywurst
ERMATINGEN Am Sonntag,
26. Oktober spielt das Kellertheater «Breitenstein» an der
Fruthwilerstrasse 70 um 11 Uhr
«Die Entdeckung der Currywurst»
von
Uwe
Timm.
Reservation: Tel: 071-664 11 10
oder koemeda@bluewin.ch.
Kammerkonzert
WEINFELDEN Das Thurgauer
Kammerorchester (TKO) ist ein innovatives Ensemble aus BerufsmusikerInnen. Es legt den Schwerpunkt seiner Programme auf die
Musik des 20. und 21. Jahrhunderts sowie auf Crossover-Produktionen. Je nach Thematik werden die Konzerte mit Werken aus
der klassischen und romantischen
Literatur für Kammerorchester ergänzt. Sonntag, 26. Oktober 2014,
17 Uhr, Rathaus Weinfelden.
Songs von Johnny Cash
KONSTANZ «The last great American» heisst eine Dokumentation
über Johnny Cash: Der Star der
Countrymusik verkörpert wie
kaum ein anderer die schillernden
und zugleich abgründigen Seiten
des amerikanischen Traums. Sein
Sound, der an das schnelle Stampfen eines vorbeifahrenden Zuges
erinnert, macht Johnny Cash berühmt. Wulf Twiehaus (der den
johnny Cash spielt) ist gebürtiger
Westfale und studierte Regie an der
Hochschule «Ernst Busch» in Berlin. Er war mehrere Jahre Oberspielleiter am Theater Konstanz.
Termine: Am 26. Oktober um 20
Uhr im Stadttheater. Weitere Termine finden Sie auf www.theaterkonstanz.de.
We will rock you!
KREUZLINGEN Nach zehn Jahren,
neun ungeheizten Garderoben,
sieben Texthängern, sechs Standing Ovations und vier umjubelten Tontechnikern feiern die zwei
Musiker Christian Weiss und Daniel Schaub zusammen mit Roman Riklin am Freitag, 24. Oktober um 20 Uhr im Theater an der
Grenze nach drei Jahren kostspieliger Supervision ihr viertes
Liederprogramm mit fünf Songs in
sechs Tonarten und siebenstimmigem Gesang.
Karten: Kreuzlingen Tourismus.
23. Oktober 2014
KONSTANZ Der regionale «POPchor&band60plus Bodensee» mit
eigener Band konzertiert am
26. Oktober um 15 Uhr unter der
musikalischen Leitung von Martin
Rodler im Konzil. Die Chorband
leitet Jürgen Waidele. Nach dem
Konzert können die Zuhörerinnen
und Zuhörer im Takt der bekannten Band «Take a Dance» vergnüglich das Tanzbein schwingen.
Der Chor präsentiert mit sängerischer Fröhlichkeit eine unterhaltsame Performance neuer und
alter Songs aus dem Repertoire.
GEE-K & ZE BOND live @ Tanzbödeli Kreuzlingen
Kaum jemand, der Funk in seiner ursprünglichen Kraft und
Reinheit genauso liebt, wie die
reduzierte Club-Attitude zeitgemässer Sounds, kommt um
das Konzert am Samstag, 25.
Oktober um 20.30 Uhr herum.
Das dritte Album von Gee-K bietet
Funk erster Güte. Letztlich ist es
die Live-Energie, die die Musik von
GEE-K & ZE BOND zu einem un-
vergleichbaren
Funk-Erlebnis
macht. Wenn Gee-K sagt, «es gibt
Dinge, die weder sichtbar noch
greifbar sind – und doch einen
spürbaren Unterschied zu StudioProduktionen ausmachen», sind
das schöne Worte. Was er damit
meint, wird am Samstag fühl-, greifund tanzbar. Solche Momente können nicht anders entstehen, als
Live @ Tanzbödeli Kreuzlingen.
Angelina Rabener
Märli-Musical-Theater
REGION «Ladina und d Plunderlampe»
Von Oktober bis März gastiert
das Märli-Musical-Theater mit
seinem neuen Stück «Ladina
und d Plunderlampe» im Thurgau. Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) unterstützt das
fantasievolle Kindermusical als
Sponsorin. Am 8. November
wird es in Weinfelden gezeigt.
Im Durcheinander eines orientalischen Basars beginnt es: Das neue
Stück des Märli-Musical-Theaters.
Auf dem Basar ist viel los, denn
das Geburtstagsfest des Sultans
steht bevor. Für das Waisenmädchen Ladina und seine Plunderlampe hat niemand Zeit. Dann
stirbt der Sultan, ein furchteinflössender Löwe taucht auf und
die Geschichte wird kompliziert. In
mitreissenden Liedern erzählt das
Kindermusical, wie es der kleinen
Ladina ergeht und was es mit der
geheimnisvollen Plunderlampe auf
sich hat.
Acht Vorstellungen im Thurgau
Die TKB unterstützt die ThurgauTournee des Märli-Musical-Theaters als Sponsorin. Von Oktober bis
März finden insgesamt acht Vorstellungen von «Ladina und d Plunderlampe» statt. Mitglieder des
TKB-Carlo-Clubs profitieren von
einer Preisermässigung von 50
Prozent auf den Eintrittskarten. Die
Karten sind online bei Starticket
und in allen TKB-Geschäftsstellen
erhältlich. Spieldaten und weitere
Informationen unter www.carloclub.ch.
Die Vorstellungen in der Region:
8. November, Weinfelden; 8. Februar, Berlingen; 21. Februar,
Frauenfeld; 8. März, Amriswil. Die
Vorstellung beginnt jeweils um 14
Uhr.
pd/rab
Musik, Tanz und
beste Laune
KREUZLINGEN In Feierlaune
waren nicht nur die Bands «Calimeros» und «Jürgen Waidele»,
die zur Neueröffnung des Tanzbödeli für Stimmung sorgten,
sondern auch die vielen Gäste.
Im angesagten Treff für Jung und
Alt wurde das Tanzbein bis spät
in die Nacht geschwungen. Weiter geht's am 24. Oktober mit der
Band «Combox».
rab
Für Sie zusammengestellt von: Angelina Rabener
Wochenkalender
23. Oktober 2014
KONZERT / THEATER
25. Okt. ab 19.00 Uhr: Lottomatch der
Pistolenschützen, MZH, Friedhofstrasse
Konstanz
Seite 27
29. Okt. 9.00 - 17.00 Uhr: Schnäpplimarkt, Traubensaal
Schützenstrasse 15, Mo-Fr 8.30 - 12.00
+ 13.30 - 17.00 Uhr
Ermatingen
Wigoltingen
Wigoltingen
AUSSTELLUNGEN
26. Okt. 20.00 Uhr: TmbH in einem
Stück, Improvisationstheater, K9, Hieronymusgasse 3
27. Okt. 17.00 Uhr: Referat «Die Herausforderungen des demografischen
Wandels - Chancen und Gefahren», Dr.
Jérome Cosandey, Prof. Dr. Peter Gross,
Lilienberg Unternehmerforum, Arenenbergstrasse 15
28. Okt. 20.00 Uhr: Lingua Loca, K9
Gottlieben
24. Okt. 20.30 Uhr: Doppelkonzert : RÜEGG – RONNER (CH) & Max Andrzejewskis HÜTTE, Uraufführung »Two in 1
+ 1?» von Hans Koch, K9, Hieronymusgasse 3
Kreuzlingen
24. Okt. 20.00 Uhr: Heinz der Specht,
«Party», Theater an der Grenze, Hauptstrasse 55a
24. Okt. 20.30 Uhr: ComBox, Tanzbödeli, Hauptstrasse 6
25. Okt. 20.00 Uhr: «Diabelli-Variationen», Klavierkonzert mit Benjamin Engeli, Rudolf Steiner Schule, Bahnhofstrasse
25. Okt. 20.30 Uhr: Gee-K & Ze Bond,
Tanzbödeli, Hauptstrasse 6
30. Okt. 20.00 Uhr: Klaus Eckel «Ales
bestens, aber...», Theater an der Grenze, Hauptstrasse 55a
Weinfelden
23. Okt. 20.15 Uhr: Rolf Raggenbass &
Country Heart Band, Kath. Pfarreizentrum
25. Okt. 20.00 Uhr: Ein Liedermenü zwischen Dolce Vita und Zusatzversicherung, Pfarreizentrum, Freiestrasse 13
26. Okt. 17.00 Uhr: Konzert des Thurgauer Kammerorchesters, Rathaus
27. Okt. 20.00 Uhr: Fernando Krapp hat
mir diesen Brief geschrieben, Thurgauerhof, Thomas-Bornhauserstrasse
28. Okt. 20.00 Uhr: «fadegrad» vom
Comedy-Duo Messer&Gabel, Thurgauerhof, Thomas-Bornhauserstrasse
30. Okt. 20.15 Uhr: Premiere
«zOFF@net», Theater Bilitz, Theaterhaus Thurgau
VERSCHIEDENES
Altnau
25. Okt. 14.00 - 16.00 Uhr: Pflanzenbörse «Bring und Hol», Hof zum Esel,
Fam. Sauter-Blaser, Güttingerstrasse 14
Arenenberg
23. Okt. 19.00 Uhr: Vortrag «Der Arenenberg im Mittelalter» von Dominik
Gügel, Napoleonmuseum Thurgau
Berg
25. Okt. 10.30 - 11.30 Uhr: Zumba Gold,
Pro Senectute Thurgau, MZH
25. Okt. 10.30 - 15.00 Uhr: Tag der offenen Tür, Lernwerkeuregio, Andhauserstrasse 52
Bürglen
23. Okt. 20.00 Uhr: Informationsveranstaltung Sanierung Werkhof, Saal
Werkhof
Witz der Woche
25. Okt. 8.30 - 12.30 Uhr: Buuremarkt,
bei der Landi, vis-à-vis Bahnhof
30. Okt. 20.00 Uhr: Jochen Kelter «Hier
nicht wo alles herrscht», Literatur am
Donnerstag, Bodmanhaus, Am Dorfplatz 1
Guntershausen b. Berg
25. Okt. 10.15 Uhr: Eltern malen mit
Kindern «Kinder stark für’s Leben machen», EMUNA, Halde 17
Illighausen
25. Okt.: Kürbisfest, MZH, Kirchstrasse
Konstanz
25. Okt. 14.30 Uhr: Indisches Lichterfest, K9, Hieronymusgasse 3
25. Okt. ab 21.00 Uhr: K9 Disco, Hieronymusgasse 3
28. Okt. 19.30 Uhr: «Ein Leben für Frieden, Freiheit und die Rechte der Frauen», Abend mit iranischen Friedensnobelpreisträgerin Dr. h.c. Shirin Ebadi,
Konzil
29. Okt. 20.00 Uhr: Frauengipfel, Kirchgemeindehaus
Altnau
Eine ältere Dame fragt
einen jungen Mann:
«Würden Sie wohl so liebenswürdig sein, mich über die
Strasse zu bringen?» «Aber
gerne, Muttchen. Wohnst Du
da drüben?» «Nee, da steht
mein Motorrad!»
Muriel Allan
43/2014
Senden Sie Ihren Witz der Woche an
Kreuzlinger Nachrichten
Bahnhofstrasse 4
8280 Kreuzlingen oder
redaktion@kreuzlinger-nachrichten.ch.
Die besten Witze werden veröffentlicht und der/die Schreibende erhält
100 Franken.
28. Okt. 19.30 Uhr: «Schlafstörungen
im Alter», Dr. Gabriel Richter, Chefarzt
der Klinik für Geronto- und Neuropsychiatrie, vhs im Kulturzentrum
glihalle, Annahme Fr 16.00 - 18.30 Uhr,
Verkauf Sa 9.30 - 11.30 Uhr, Rückgabe/Auszahlung Sa 12.15 - 12.45 Uhr
29. Okt. 19.30 Uhr: «Resilienz – Sieben
Faktoren zur Stärkung der eigenen Kompetenzen», Karina Gütges, Heilpraktikerin für Psychotherapie, vhs im Kulturzentrum
30. Okt. 12.00 Uhr: Mittagstisch für Seniorinnen und Senioren, Restaurant
Sternen, Bahnhofstrasse 1
Kreuzlingen
23. Okt. 14.00 Uhr: Füürioo, Monatsübung Samariter-Jugendgruppe Help,
Kirchstrasse 15
23. Okt. 18.00 - 19.00 Uhr: Französisch-Café, Out of Bounds, Bahnhofstr.
25. Okt. 9.00 Uhr: Kurs «Grüezi
Schweiz! Wissenswertes über die
Schweiz und die Region Kreuzlingen»,
Rathaus
25. Okt. 12.00 - 17.00 Uhr: 15 Jahre Karatecenter Reto Kern, Dreispitzkulturzentrum
27. Okt. ab 8.00 Uhr: Jahrmarkt, Boulevard
27./28. Okt. 18.15/18.30 - 21.30 Uhr:
BLS-AED-Kurs, Kirchstrasse 15
29. Okt. 19.30 Uhr: Referat «Russland
- Putins neues Zarenreich und seine europäischen Nachbarn, Dr. phil. Peter
Forster (Salenstein), Torggel Rosenegg
30. Okt. 18.00 - 19.00 Uhr:EnglischCafé, Out of Bounds, Bahnhofstr. 39
Landschlacht
23./24. Okt: Kinderkleiderbörse, Zel-
Lengwil
Müllheim
23. Okt. 19.45 Uhr: Korbball Schweizer
Cup, TV Müllheim - TV Löhningen bzw.
TV Märwil, Rietwieshalle, Gasshausstrasse
25. Okt. 11.00 Uhr: 5. Musigmetzgetä,
Evang. Kirchgemeindehaus, Kreuzlingerstrasse
Münsterlingen
30. Okt. 19.30 Uhr: Ballettabend mit
dem Bundesjugendballett aus Hamburg, Psychiatrische Klinik
Weinfelden
23. Okt. 19.03 Uhr: Finissage «Kurt Lauer präsentiert eine Auswahl seiner Werke», Gemeindehaus, Begrüssung durch
Gemeindeammann Beat Pretali, musikalische Umrahmung durch Kurt Lauer
und dem kleinen «Jazz-Trio»
bis 23. Okt.: Kurt Lauer präsentiert eine
Auswahl seiner Werke, Gemeindehaus,
Montag 8.00 - 11.00 Uhr + 14.00 - 18.00
Uhr, Dienstag - Donnerstag 08.00 - 11.30
Uhr + 14.00 - 16.30 Uhr, Freitag 8.00 11.30 Uhr
Konstanz
bis 9. Nov.: Fotoausstellung Hans Findling «Perspektivwechsel: oben-unten»,
Insel Mainau, Schloss, täglich 10.0017.00 Uhr
bis 30. Dez.: «Die Grenze im Krieg», Kulturzentrum am Münster, Di-Fr 10-18 Uhr,
Sa/So + Feiertage 10 - 17 Uhr
Kreuzlingen
26. Okt. 14.00 Uhr: Finissage «See- und
Wasserbilder» mit Barbara Fatzer und
dem Künstler Willi Oertig, Seemuseum
bis 26. Okt.: See- und Wasserbilder von
Willi Oertig, Seemuseum, Mi / Sa + So
14 - 17 Uhr
bis 26. Okt.: «Archive of Various Views»,
Stefans Baltensperger, «Olga und Olga
und die koreanische Grossmutter» , Muda Mathis und Sus Zwick, Kunstraum,
Bodanstrasse 7a, Fr 15-30 Uhr, Sa/So 13
- 17 Uhr
bis 23. Nov: «Bilder - Räume» Ausstellung Niederhauser & Kundry, Hafenstr.
4, Sa + So 14 - 18 Uhr, Mo 18 - 20 Uhr
bis 24. Nov.: Acrylbilder von Sandy Iseli, Willie Weber und Clara Truninger,
Amuse Bouche, Bachstrasse 24, Di-Sa
9.30 - 19.00 Uhr
bis 21.Dez.: «Stiller Reichtum - Farbkultur im Thurgau pflegen und gestalten», «Farbiges Kreuzlingen», Museum
Rosenegg, Fr+So 14-17 Uhr, Mi 17-19
Uhr
23. Okt. 20.00 Uhr: «Die Schweiz sieht
PINK - bekenne Farbe», Publikumsaktion Thurgauerische Krebsliga, Bahnhofstrasse 5
Dauerausstellungen: «Hüben und
Drüben», «Persönlichkeiten», «Mass und
Gewicht», Museum Rosenegg, Mi 17 19 Uhr, Fr+ So 14 - 17 Uhr
25. Okt. 8.00 - 16.00 Uhr: Flohmarkt,
Marktplatz
Tägerwilen
26. Okt. 16.30 Uhr: SCW Ladies A - EV
Bomo, Eishalle Güttingersreuti
27. Okt. 19.30 Uhr: Lesung Thriller «der
Raum», Sanela Egli, Weinkeller Felsenburg
27. Okt. 20.00 Uhr: Mitgliederversammlung, Volkshochschule Mittelthurgau, Gasthaus zum Trauben, Gerichtsherrenstube
24. Okt - 2. Nov.: Bilder - Ausstellung
von Regula Meyer aus Guntershausen,alte Säge, Vernissage am 24. Okt. 19
Uhr, jeweils Sa von 10 - 18 Uhr und So
von 10 - 16 Uhr
Weinfelden
28. Okt. 17.00 - 19.00 Uhr: Vernissage
«Fumetto - Genuss und Sucht», Perspektive Thurgau, Schützenstrasse 15
ab 28. Okt. bis 15. Mai: «Fumetto - Genuss und Sucht», Perspektive Thurgau,
bis 9. Nov.: Kunstausstellung, MarieLouise Aerni, (Hasli/Wigoltingen) und
Claudia Arztmann (Ossingen), Café
Chürzi, Kürziweg 2
KIRCHEN
Kreuzlingen
Katholische Kirche, Pfarrei St. Ulrich
Kreuzlingen: 23. Okt. 16.00 Uhr: Eucharistiefeier, 24. Okt. 15.00 Uhr: Rosenkranzgebet, 18.30 Uhr: Anbetung,
19.00 Uhr: Eucharistiefeier, 25. Okt.
09.00 Uhr: Eucharistiefeier (Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus), 17.00 Uhr:
Beichtgelegenheit, 18.00 Uhr: Eucharistiefeier, 26. Okt. 09.30 Uhr: Santa
Messa in lingua italiana, 10.30 Uhr: KIGODI im Ulrichshaus, 11.00 Uhr: Eucharistiefeier zum Kirchweihfest, 17.00
Uhr: Chorkonzert in der evang. Kirche
Kreuzlingen, 27. Okt. 18.00 Uhr: Rosenkranzgebet, 29. Okt. 08.30 Uhr: Eucharistiefeier, 19.00 Uhr: Ital. Rosenkranzgebet
Katholische Kirche, Pfarrei St. Stefan, Emmishofen: 25. Okt.10.00-18.00
Uhr: Bazar im Stefanshaus, 18.00 Uhr:
Vorabendmesse, 26. Okt. 10.00-14.00:
Bazar im Stefanshaus,10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst
Tägerwilen
Katholische Kirche Bruder Klaus: 26.
Oktober 9.15 Uhr: Sonntagsgottesdienst, 29. Oktober 19.15 Uhr: Abendmesse
Weinfelden
Katholische Kirche St. Johannes: 26.
Okt. 10.00 Uhr: Erntedankfest
HILFE
Bottighofen
Mütter- und Väterberatung: 24. Okt.
10.00 - 11.30 Uhr: Dorfzentrum, Schulstrasse 4
Kreuzlingen
Zentrale Notfallnummer: Wählen Sie
in einem Notfall die Nummer 0900 000
199, Mo-Fr 10 - 17 Uhr, Do 10 - 13 Uhr
Männerkleidung gesucht: Es werden
Kleiderspenden für Asylsuchende Männer gesucht, insbesondere Winterschuhe, Pullover und Winterjacken, Abgabe beim Haupteingang des EVZ, Döbelistrasse 13
Weinfelden
Mütter- und Väterberatung: Mo – Fr,
08.00 -09.30 Uhr, Bahnhofstrasse 17,
Tel. 071 626 04 54, www.perspektivetg.ch
Caritas Thurgau: Tel. 071 626 11 81
Mo – Fr von 9.00 – 12.00 Uhr
thurgau@caritas.ch
Selbsthilfe Thurgau: Tel. 071 620 10
00, Mo 14 – 17 Uhr, Mi 08.30 – 11.30
Uhr, Do 09.30 – 12.30 Uhr
Rechtsauskunft der BENEFO-STIFTUNG: 28. Okt. 13.00 Uhr, Voranmeldung unter 052 721 27 46
Impressum
Weinfelder Nachrichten
Mannenbach-S.
Bod
Ermatingen
ens
Gottlieben
ee
Fruthwilen
Tägerwilen
Bottighofen
Triboltingen
Kreuzlingen
Raperswilen Neuwilen A7
Münsterlingen
Scherzingen
LandEngwangen
Ellighausen Lengwil schlacht
Hefenhausen
Alterswilen
Lipperswil
Altnau
A7
Lippoldswilen Illighausen
Illhart
Zuben
A7
Dotnacht Altishausen
Siegershausen
Müllheim
Wigoltingen Hugelshofen
SchönenGraltshausen baumgarten
A7
Bonau Märstetten
Berg TG Andhausen
Ottoberg
Hard Mauren
Harenwilen Amlikon
Leimbach
Weinfelden
Bissegg Bussnang
Opfershofen
Rothenhausen Bürglen
Oppikon
Oberbussnang
Friltschen
Istighofen
Schmidshof Schönholzerswilen
Kreuzlinger Nachrichten
Weinfelder Nachrichten
Bahnhofstrasse 4
8280 Kreuzlingen
Telefon 071 677 08 80
Telefax 071 677 08 88
E-Mail: info@kreuzlinger-nachrichten.ch
www.kreuzlinger-nachrichten.ch
Charly Pichler, Verlagsredaktor (pic)
E-Mail: redaktion@kreuzlinger-nachrichten.ch
Verkaufsleitung
Manuela Bonomelli
Administration/Inseratenannahme
Milena Costanzo
Verkauf
Astrid Haueter
Auflage
33’114 Exemplare
Redaktions- und Inserateschluss
Dienstag, 12.00 Uhr
Erscheint wöchentlich
Donnerstag per Post in alle Haushaltungen
Erscheinungsgebiet
Altnau, Alterswilen, Altishausen, Bottighofen, Dotnacht, Ellighausen, Ermatingen,
Fruthwilen, Gottlieben, Hefenhausen, Illighausen, Illhart, Kreuzlingen, Landschlacht,
Lengwil-Oberhofen, Lipperswil, Lippolds-
Redaktion
Angelina Rabener (rab), Hanspeter Rusch
(hru), Monika Altenburger (mal),
wilen, Mannenbach-Salenstein, Münsterlingen, Neuwilen, Raperswilen, Siegershausen,
Scherzingen, Schönenbaumgarten, Schönholzerswilen, Tägerwilen, Triboltingen, Zuben, Amlikon, Andhausen, Berg TG, Bissegg, Bonau,
Bürglen TG, Bussnang, Engwang, Friltschen,
Graltshausen, Guntershausen b. Berg, Harenwilen, Hard b. Weinfelden, Hugelshofen,
Istighofen, Leimbach, Mauren TG, Märstetten, Müllheim-Wigoltingen, Oberbussnang,
Opfershofen, Oppikon, Ottoberg, Rothenhausen, Schmidshof, Weinfelden
Tarife
Anzeigenpreis: Millimeterpreis lokal Fr. 1.25,
ausserlokal Fr. 1.48, Stellen lokal Fr. 1.48, ausserlokal Fr. 1.71, Reklamen (1sp/54 mm) Fr. 4.38,
Erotik Fr. 7.58.
1⁄1 Seite Fr. 4400.– 1⁄2 Seite Fr. 2750.–
Abonnementspreis: Jahresabonnement Inland
Fr. 102.–. Auslandpreis auf Anfrage
Verkauf National
Irene Köppel
www.swissregiokombi.ch
Herausgeber
Info Press AG Herisau
Satz und Druck
Zehnder Print AG
Für unverlangt eingesandte Manuskripte und
Fotos lehnt die Redaktion jede Verantwortung
und Haftung ab. Die Meinung der Kolumnisten
muss sich nicht unbedingt mit derjenigen der
Redaktion decken.
www.kreuzlinger-nachrichten.ch
ZU GUTER LETZT
Seite 28
23. Oktober 2014
Die Weite des Sees in Öl
«Wen kümmert's»
Jahrmarktmontag
KREUZLINGEN Das Seemuseum zeigt Oertigs Werke noch bis 26. Oktober
Noch bis 26. Oktober werden
40 Bilder mit See- und WasserSujets des Thurgauer Künstlers
Willi Oertig im Seemuseum
Kreuzlingen gezeigt. Für Oertig
ist das Seemuseum nach dem
Kunstmuseum Thurgau die
zweite grosse Bühne für seine
Bilder innerhalb kurzer Zeit.
Schon über 40 Jahre malt Willi
Oertig Ölbilder; faszinierende Ölbilder, die Gross und Klein auf unterschiedliche Weise ansprechen.
Nach der Retrospektive 2012 und
2013 im Kunstmuseum Thurgau
und in der Kartause Ittingen zeigt
das Seemuseum Kreuzlingen bereits seit August eine Auswahl seiner See- und Wasserbilder aus Privatbesitz, aber auch einige ganz
neue Werke
40 Seebilder, davon 33 aus
Privatbesitz
Es ist die erste Ausstellung im Seemuseum dieser Art: Wo sonst Objekte, Präparate oder Dokumente
mit Bezug zum Bodensee gezeigt
werden, sind Ölwerke des Kunstmalers Willi Oertig zu sehen. «Angefragt wurde ich vor etwa einem
Jahr. Damals ging es aber nur darum, ob ich bereit wäre, ein paar
Bilder für eine Ausstellung zur Verfügung zu stellen», sagt Oertig. Wer
Oertig kennt, der weiss, dass der
Künstler damit gleich Blut geleckt
hat: «Ich habe dann zugesagt unter der Bedingung, dass ich den gesamten Ausstellungsraum mit meinen Bildern füllen kann», so Oertig. So sind nun also bereits seit August 40 Ölwerke mit Seebezug im
Bild: bg
Willi Oertig stellt noch bis 26. Oktober 2014 seine Bilder im Seemuseum aus.
Seemuseum zu begutachten. «33
davon stammen aus Privatbesitz»,
präzisiert der Kradolfer, der sich
sichtlich darüber freut, dass alle infrage gekommenen, aber bereits
verkauften Seebilder den Weg in die
Ausstellung gefunden haben. «Alle, die ich angefragt habe, waren
begeistert davon, ihre Bilder für das
Seemuseum zur Verfügung zu stellen», sagt Oertig. Dass mit den Werken des Künstlers überhaupt eine
eigenständige Seeausstellung möglich ist, ist der Sehnsucht nach
Weite des Kradolfers geschuldet:
«Ich bin kein guter Schwimmer und
nicht oft im Wasser, aber Seen machen mir Eindruck», meint er. Er
sei ein visueller Mensch und denke sich die Welt in Bildern zusammen. «So sehe ich in der Weite eines Sees oder in weissen Schiffen, die auf dem Bodensee oder über
dem Genfersee zu sehen sind, häu-
Bild: mal
Gemälde in Öl: Rund um See, Wasser und Schiffe.
fig schon ein Bild vor mir», sagt
Oertig.
Malen mit Willi Oertig
Ein wohl einmaliges Erlebnis für
beide Seiten während der Ausstellungszeit war der Familiensonntag, an dem Kinder mit Willi
Oertig im Seeschulzimmer des
Seemuseums malen durften. «Blau
ist blau noch lange nicht – ich zeig
dir, wie facettenreich es ist.» Der
Maler nahm die jungen Besucher
mit in sein Reich der Malerei. Ansehen, mit welchen Materialien ein
Künstler arbeitet, schauen, wie er
den Pinsel führt. Selbst malen, den
Künstler auch um Rat fragen, all das
war Teil dieses farbenfrohen Sonntages.
Angelina Rabener
Benjamin Gahliger
Finissage
Bis und mit Sonntag, 26. Oktober, kann man die lohnenswerte Kunstausstellung mit Bildern
vom See von Willi Oertig bestaunen. Am 26. Oktober um 14
Uhr findet die Finissage mit Willi Oertig statt. Im Gespräch ist
der Künstler dann mit Barbara
Fatzer, Kulturredaktorin und
Kennerin seiner Werke.
Passerina Colli Aprutini IGT Azeinda Agricola Biagi Jg. 2013 75cl Weisswein
Herkunft:
Rebsorte:
Bukett:
Italien, Abruzzen
.90
Passerina
nur sFr. 12
In der Nase intensiv und elegant mit floralen Noten. Im Mund
öffnet sich auf eine angenehme Textur mit einem Frischeauftakt, fruchtig-süsse Nuancen.
Alkoholgehalt: 13.5%
Passt zu:
Fisch und Frischkäse
Pecorino Colli Aprutini IGT Azienda Agricola Biagi Jg. 2013 75cl Weisswein
Italien, Abruzzen
Pecorino
Gelb mit grünlichen Reflexen, frisch und fruchtig,
Noten von Zitrusfrüchten, Hauch von weissem Pfeffer.
Alkoholgehalt: 14.0%
Passt zu:
rohem Fisch, Schalentiere, Pasta- und Fischgerichte
.50
nur sFr. 13
Montepulciano d’Abruzzo DOC Retro Azeinda Agricola Biagi Jg. 2010 75cl Rotwein
Herkunft:
Rebsorte:
Bukett:
Italien, Abruzzen
Montepulciano
Rubinrot mit violetten Reflexen, Duft nach roten Früchten,
reif und intensiv mit zarten Gewürznoten.
Alkoholgehalt: 13.5%
Passt zu:
rotem Fleisch und reifem Käse
.90
nur sFr. 12
Montepulciano d’Abruzzo Colline Teramane DOCG Matteo Biagi Jg. 2008 75cl Rotwein
Herkunft:
Rebsorte:
Bukett:
Italien, Abruzzen
Montepulciano
.90
nur sFr. 22
Tiefes Rubinrot, reif und intensiv, Noten von schwarzen Kirsche,
Schokolade, angenehmen Hauch von Gewürzen und Vanille. Dicke und feinkörnige Tannine.
Alkoholgehalt: 14.0%
Passt zu:
rotem Fleisch, Wild und Käsespezialitäten
Märkte als ein
Ort nicht nur des
Einkaufens,
sondern vor allem des «Sich
Begegnens» eine
wichtige Funktion. Eine Funktion, die sich einer stets grösseren Wertschätzung erfreut, was
auch die Beliebtheit des Kreuzlinger Jahrmarktes erklärt. Beliebt ist
vor allem aber auch der Fonduekeller, betrieben durch die Emmishofer Narren. Fonduezeit heisst
auch schon bald wieder Winterzeit. Eine Zeit der Narren, für die
schon bald wieder die «fünfte Jahreszeit» beginnt! Ich wünsche viel
Vergnügen und gute Begegnungen.
Hanspeter Rusch
Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:
Kreuzlinger Nachrichten
Vorhersage
Ein Hochausläufer bestimmt zumeist unser Wochenendwetter.
Bei einem Mix aus Sonne und
Wolken ist es daher zumeist
freundlich und Regenschauer
sind nur sehr vereinzelt ein Thema. Die Temperaturen steigen
langsam an und nachmittags ist
es am Wochenende durchaus
angenehm.
10°
5°
11°
7°
10°
5°
Biowetter
Vor allem empfindliche Rheumatiker reagieren auf die herrschenden Biowetterreize eher
mit Schmerzen in Gelenken und
an Narben. Vor allem in den
Morgenstunden sind auch Atemwegsreizungen möglich, die zu
Hustenanfällen führen könnten.
9°
4°
Bauernregel
Mit Krispin (24. Oktober)
sind alle Fliegen hin.
Sonne: Auf- und Untergang
7:56 Uhr
Neumond:
8:20 Uhr
TOP Weine
zu TOP Preisen
Herkunft:
Rebsorte:
Bukett:
Am letzten Montag im Oktober findet jeweils der beliebte Kreuzlinger Jahrmarkt mit den Ständen auf
dem, für den Verkehr gesperrten
Boulevard und auf der Löwenstrasse statt. Ein alljährlicher Höhepunkt im Stadtleben. Viele Unternehmen und auch die Stadtverwaltung haben am Nachmittag
geschlossen. Natürlich ist auch
schulfrei und dies nicht nur in
Kreuzlingen, sondern bis hinunter
nach Ermatingen. Der Jahrmarktmontag hat eine so grosse
Tradition, dass die ganze Region
dahinter steht. Dementsprechend
trifft man am Jahrmarkt auch viele ehemalige Kreuzlinger. Der Jahrmarktmontag ist bis heute ein
Spiegelbild des öffentlichen Lebens geblieben. Auch im Zeitalter
der Supermärkte erfüllen diese
18:23 Uhr
23.10.2014
18:50 Uhr
Samstag
Bergwetter
4000 m
-11°
3000 m
-5°
2000 m
1°
1000 m
7°
12°
3°
ODi43
Sonntag
14°
4°
t.
k
O
3.
14
2
0
,
2
ag Okt.
t
s
r
.
e
5
n
2
n
,
o
g
D
a
t
b
s
a
am
S
s
bi
10% Rabatt
auf alle Artikel
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
296
Dateigröße
15 316 KB
Tags
1/--Seiten
melden