close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

5. Südwestdeutsches Expertenforum zur Grundstücksentwässerung

EinbettenHerunterladen
Vorwort
Programm - Donnerstag, 23.10.2014
9.20 Uhr
Städte und Gemeinden sind verantwortlich für einen
einwandfreien Betrieb der öffentlichen Kanäle. Dabei
agieren sie als Treuhänder für den Bürger und die
angeschlossenen Betriebe. Ein angemessener Substanzerhalt gehört zu den Aufgaben der kommunalen
Daseinsvorsorge und minimiert die Schadens- und
Ausfallrisiken. Schließlich stellt das Kanalnetz ein
großes Anlagevermögen der Netzbetreiber dar, das
es zu erhalten gilt. Diese Aufwendungen dienen dem
Gewässerschutz und stellen eine ordnungsgemäße
Abwasserentsorgung langfristig sicher. Ein schlechter
Kanalzustand kann zu Ex- und Infiltration führen. Dies
stellt die Kommunen vor große Herausforderungen und
bedeutet zusätzliche Kostenbelastungen.
Hier sind die Netzbetreiber - i.d.R. Kommunen und Eigentümer von Grundstücksentwässerungsanlagen - in
der Verantwortung. Die Sanierung eines durch Fremdwasser belasteten Kanalnetzes setzt effektive Strategien voraus, die den Zufluss von Fremdwasser dauerhaft
reduzieren sollen.
Das 5. geanetz-Expertenforum stellt sich den aktuellen
gesetzlichen Entwicklungen zur Grundstücksentwässerung und Kanalsanierung und zeigt Aspekte auf, die
Kommunen bei der ganzheitlichen Kanalsanierung bedenken sollten. Dabei geht es auch um die Ermittlung
von Fremdwasser und den möglichen Umgang.
Der moderierte Praxisteil präsentiert „Technik zum Anfassen“: Hersteller zeigen den Teilgruppen verschiedene marktübliche Sanierungsmöglichkeiten und neueste
Entwicklungen bei Sanierungsverfahren.
Die realen Auswirkungen schadhafter Abwasserleitungen und deren Konsequenzen aus Sicht der Betreiber,
Gutachter und der Versicherungswirtschaft stehen im
Mittelpunkt des abschließenden Themenblocks.
Eine integrierte Fachausstellung vervollständigt das
Informationsangebot.
Zielgruppe
•
•
•
•
•
Bürgermeister von Städten und Gemeinden
Bauamts- und Tiefbauamtsleiter
Ingenieurbüros
Industrie- und Tiefbauunternehmen
Mitarbeiter der Fach- und Umweltbehörden
Begrüßung und Eröffnung
Stellv. DWA-Landesverbandsvorsitzender
Baden-Württemberg, Dipl.-Ing. Jürgen Bolder
12.25 Uhr Infos zum Ablauf des Technikblocks,
Mittagspause und Ausstellungsbesuch
I. Vergraben und vergessen?
Empfehlungen für den Werterhalt
III. Technik und Sanierung mit
Praxisvorführung
Moderation: Dipl.-Ing. Jürgen Bolder
9.30 Uhr
Ganzheitliche Betrachtung der kommunalen Entwässerungsinfrastruktur
Dipl.-Ing. (FH) Markus Vogel, VOGEL Ingenieure,
Kappelrodeck
10.00 Uhr geanetz als Unterstützung für die ganzheitliche Kanalsanierung
Dipl.-Ing. (FH) Cornelia Haag, geanetz BW im DWA-LV,
Stuttgart
Moderation: Dipl.-Ing. Roland Hahn
13.15 Uhr Aktuelle Entwicklung bei Sanierungsverfahren für Grundstücksentwässerungsanlagen
Dipl.-Ing. Roland Hahn, Zert. Kanalsanierungsberater,
Herrenberg
Praktische Vorführungen:
Hersteller präsentieren unterschiedliche
Sanierungsverfahren
10.15 Uhr Multifunktionale Maßnahmen der Stadtentwässerung – welchen Beitrag leisten die
GEA?
Dipl.-Ing Reinhard Beck, Ingenieurbüro Reinhard Beck
GmbH & Co. KG, Wuppertal
10.45 Uhr Kaffeepause und Ausstellungsbesuch
II. Umgang mit Fremdwasser im
Gesamtentwässerungssystem
Moderation: Dipl.-Ing. Jürgen Bolder
11.15 Uhr Fremdwasser im Netz - Auswirkungen auf
das Gesamtentwässerungssystem
Dr.-Ing. Klaus Hans Pecher,
Dr. Pecher AG, Erkrath
11.45 Uhr Fremdwasserermittlung - aber wie?
Praxisbericht: Messung und Umsetzung
der Sanierung in einer Gemeinde
Dipl.-Ing. Thomas Schäfer, Nivus GmbH, Eppingen
12.05 Uhr Verantwortung der technischen
Führungskräfte und Bürgermeister
Bgm. Wolfgang Brucker, Gemeinde Schwanau
14.45 Uhr
•
Bogen- und Masterpacker
•
Sanierungsroboter im Einsatz
(für kleine Durchmesser)
•
Schachtsanierung
Kaffeepause und Ausstellungsbesuch
IV. Schadhafte Abwasserleitungen
Fehleinleitungen und die Auswirkungen
Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Klaus Eberle
15.00 Uhr Dränagen und Fehlanschlüsse Auswirkungen auf die Entwässerung
und das Gebäude
Dr. Robert Thoma, ö.b.u.v. Sachverst. Kanalinsp. &
-sanierung, Gutachtersozietät Dres. Kaufmann, Thoma
und Kollegen, Würzburg
15.30 Uhr Schäden an Leitungen - Unterlassene
Sanierung und teure Auswirkungen
Dipl.-Ing. Manfred Müller, Technische Betriebe Solingen
16.00 Uhr Alles versichert? Schäden an erdverlegten
Leitungen aus Sicht der Versicherung
Ulrich Walter, SV SparkassenVersicherung, Stuttgart
16.30 Uhr Zusammenfassung und Ende
*Änderungen vorbehalten
Faxantwort: 0711 896631-111
Mail: christiane.schaefer@dwa-bw.de
DWA Landesverband Baden-Württemberg
Rennstraße 8
70499 Stuttgart
Anmeldung
Ja, ich melde mich verbindlich zum 5. Südwestdeutschen Expertenforum Grundstücksentwässerung am
23.10.2014 in der Stadthalle Korntal an
Anreise mit dem PKW
A81 Stuttgart-Heilbronn, Ausfahrt Nr. 17 Stuttgart-Zuffenhausen, dann über die B10 Richtung Korntal
Anreise mit öffentlichen Verkehrmitteln
ICE oder IC aus allen Richtungen nach Stuttgart-Hauptbahnhof, von dort mit der S-Bahn S6 bis Korntal. Vom
Bahnhof Korntal sind es 5 Gehminuten zur Stadthalle.
Veranstaltungsort
Stadthalle Korntal
Martin-Luther-Straße 32
70825 Korntal-Münchingen
Name
Aussteller:
Vorname
Abteilung
E-Mail
Telefon
DWA-Mitglieds-Nr.
Rechnungsanschrift
Straße
PLZ / Ort
Datum
Unterschrift
Tagungsgebühr
220,00 € für DWA-Mitglieder
260,00 € für Nichtmitglieder
Enthalten sind Tagungsunterlagen und Pausenverpflegung.
Allgemeine Hinweise
Ihre Anmeldung schicken Sie bitte schriftlich an die DWA. Zur verbindlichen Bestätigung erhält der Teilnehmer eine E-Mail
und die Rechnung über die Teilnahmegebühr. Der Veranstalter
behält sich Änderungen im Programm vor. Die Teilnahmegebühr ist
nach Erhalt unserer Rechnung zur Zahlung fällig. Eine Aufteilung
auf mehrere Teilnehmer ist nicht zulässig. Eine Teilbelegung führt
nicht zu einer Preisreduzierung. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Bei Abmeldung bis 14 Tage vor der
Veranstaltung wird die Teilnahmegebühr abzüglich 50 € erstattet.
Bei kurzfristiger Abmeldung (weniger als 14 Tage) oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen.
Benz Rohrreinigung, Filderstadt
Funke Kunststoffe GmbH, Hamm-Uentrop
geanetz Baden-Württemberg, Stuttgart
Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG, München
Güteschutz Grundstücksentwässerung e.V., Hennef
Hauraton GmbH & Co. KG, Rastatt
Hermes Technologie GmbH & Co. KG,Schwerte
HOMA Pumpenfabrik GmbH, Neunkirchen-Seelscheid
IBAK Helmut Hunger GmbH & Co. KG, Kiel
IMS Robotics GmbH, Ottendorf-Okrilla
JT-elektronik GmbH, Lindau
Kummert GmbH, Gerolzhofen
Nivus GmbH, Eppingen
PRO-Kanal GmbH, Nürnberg
PURUS Plastics GmbH, Arzberg
Saertex multiCom GmbH, Herrenberg
VDRK e.V., Kassel
VOGEL Ingenieure, Kappelrodeck
5. Südwestdeutsches Expertenforum
zur Grundstücksentwässerung
Strategien zur Inspektion
und Sanierung privater Grundstücksentwässerungsanlagen
Vorgehensweisen, Umsetzungen
und Beispiele aus der Praxis
23. Oktober 2014
Stadthalle Korntal bei Stuttgart
mit Fachausstellung
geanetz Baden-Württemberg
ist eine Initiative des Landesverbandes Baden-Württemberg der
Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall
(DWA) zur Unterstützung der Kommunen bei der Planung und Umsetzung der Zustandserfassung, Dichtigkeitsprüfung und gegebenenfalls der Sanierung von Grundstücksentwässerungsanlagen
Veranstalter
geanetz Baden-Württemberg / DWA LV Baden-Württemberg
Rennstraße 8 | 70499 Stuttgart
Tel. 0711 896631 - 190 / 185
Fax 0711 896631 - 111
E-Mail: info@geanetz-bw.de
www.geanetz-bw.de
Projektpartner:
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 035 KB
Tags
1/--Seiten
melden