close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BI Präsentation

EinbettenHerunterladen
Machbarkeitsstudie Landratsamt Ostalb
Südtrasse
Über-/Unterquerung
•
•
Bahn 2x
Land und Forstwirtschaft x mal
v
Südtrasse
Winter (laufende Kosten)
Hohe Steigungen
Wasserschutzgebiet (Sicherheitsstandart)
Südtrasse
Nähe Riffingen, Hohenberg, Hohenlohe, etc.
Naherholung (Spaziergänger und Reiter)
Südtrasse
Quergefälle bei Schlossberg
Südtrasse
Röhrbachsiedlung
•
•
•
Umsiedlung
Brücke
Teilung
Südtrasse
Wirtschaftsnähe zu Bopfingen & angrenzendes Ries
BI Voraussetzungen für Südtrasse!
(falls Nordtrasse nicht möglich)
Gleichzeitig zu B29 Ausbau der
direkten Anbindung
Autobahn und B29
Sonst gesamter Verkehr durch
Ebnat, Elchingen, Hohenlohe und
Riffingen
B29 nicht auf Hügel vor
Riffingen sondern mehr
nach Norden
Alternativstrecke für A7
Anbindung
(L1080 bzw. B29A)
Voraussetzungen Südtrasse
L1080/B29A zeitgleich
Unter/Oberriffingen
Hohenlohe
Ggf. B29A
Ebnat
Elchingen
BI Voraussetzungen Südtrasse
• B29 nördlich verlegen
• L1080 / B29A in den Westen verlegen
B29 neu
Nordtrasse
Nordtrasse
•
•
•
•
Keine großen Steigungen und Höhendifferenzen
Kein Wasserschutzgebiet
Abstand zu jeder Ortschaft min. 400m
Keine Eisenbahnbrücke
•
•
•
Von Wössinger Höhe schneller über B29 auf A7 als
über die L1060
Weniger Kilometer (Kosten)
Anbindung der dort örtlichen Industrie und Entlastung
der L1060 (z.B. Kerkingen)
Nordtrasse
• Profitierung mehrerer Ortschaften
Nicht nur Umfarung von Aufhausen, Bopfingen, Trochtelfingen und Pflaumloch
sondern auch Dirgenheim und Benzenzimmern
Anbindung an A7 (falls gefordert)
Ziele der BI
• Seriöse Prüfung der Nordtrasse
• Wenn Südtrasse dann mit BI Voraussetzungen
• Bei Südtrasse: Gleichzeitige Anbindung der
Autobahn mit B29
• Anliegen der BI ernst nehmen
• Informieren der Mitbürger über:
www.B29Haertsfeld.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
7
Dateigröße
4 784 KB
Tags
1/--Seiten
melden