close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Folgen des Klimawandels am 16.10.2014 in Erding - BIfA

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
Veranstaltungsort
per Fax an: +49 821 7000-100
per E-Mail: marketing@bifa.de
Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 8. Oktober.
Folgen des Klimawandels –
Zur Veranstaltung Folgen des Klimawandels – Perspektiven
für das Baugewerbe, den Handel und die produzierende
Wirtschaft am 16. Oktober 2014 bei der Huber Technik GmbH
& Co. KG melde ich mich verbindlich an.
Perspektiven für das Baugewerbe,
den Handel und die produzierende
Wirtschaft
Die Teilnahme ist kostenfrei.
16.10.2014, 13:30 Uhr
Huber Technik GmbH & Co. KG, Erding
Kontakt
Titel, Vorname:
Huber Technik GmbH & Co. KG
Robert-Bosch-Straße 8
85435 Erding
Nachname:
Firma/Institution:
Veranstalter
Straße, Nummer:
bifa Umweltinstitut GmbH
Am Mittleren Moos 46
86167 Augsburg
PLZ, Ort:
Tel.: +49 821 7000 - 0
Fax: +49 821 7000 -100
www.bifa.de
Telefon:
Kooperationspartner
E-Mail:
Klimaanpassung im Fokus –
ein neuer Blick auf Branchen
und Unternehmen
Programm
ab 13:30
Empfang
14:00 – 14:10
Begrüßung durch die Gastgeberin
Heidi Huber-Kamm (Huber Technik GmbH & Co. KG)
Schon heute ist der Klimawandel ein wichtiges Thema in bayerischen Unternehmen. Immer stärker setzen sie sich mit den
vom Klimawandel verursachten Folgen für ihre Produktionsprozesse, Rohstoffmärkte, Vertriebswege oder mit den klimaund energiebezogenen Regulierungen auseinander.
14:10 – 14:30
Anpassung an die Folgen des Klimawandels
Staatsministerin Ulrike Scharf (angefragt)
(Bayerisches Staatsministerium für Umwelt
und Verbraucherschutz)
Und immer häufiger stellt sich den Unternehmern die Frage:
Wie kann sich der Betrieb an die unvermeidbaren Folgen
anpassen? Welche klimabedingten Veränderungen treffen die
Unternehmen künftig am härtesten? Wie werden sich etwa
Änderungen der Durchschnittstemperaturen oder zunehmende
lokale Extremwetterlagen auf die Unternehmen auswirken?
Sind sie darauf vorbereitet, d.h. verfügen sie über geeignete
Anpassungskapazitäten, um Risiken abzuwehren bzw. um
Chancen zu ergreifen, die in der Entwicklung einer klimafokussierten Wirtschaft und damit neuer Märkte liegen?
14:30 – 14:45
Projektvorstellung und Blick in die Praxis
Prof. Dr. Jürgen Schmude (LMU),
Dr. Michael Schneider (bifa) und
Manfred Hoke (IHK für München und
Oberbayern)
Ergebnisse der Studie
Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt
und Verbraucherschutz sind Experten des Lehrstuhls für Wirtschaftsgeographie und Tourismusforschung (Ludwig-Maximilians-Universität München) und des bifa Umweltinstituts
u.a. diesen Fragen nachgegangen und haben zusammen mit
sieben Unternehmen individuelle Maßnahmen zur Anpassung
an den Klimawandel entwickelt.
Auf der Veranstaltung werden die wichtigsten Ergebnisse
dieser Studie sowie praktische Anregungen für Unternehmen
präsentiert und in einem Leitfaden zur Verfügung gestellt.
14:45 – 15:05
Fallstudie 1:
Huber Technik GmbH & Co. KG
Heidi Huber-Kamm (Huber Technik GmbH & Co. KG)
und Roland Schipf (bifa)
15:05 – 15:25
Fallstudie 2:
SALUS Haus Dr. med. Otto Greither
Nachf. GmbH & Co. KG
Thomas Günther (SALUS)
und Antje Böttger (LMU)
15:25 – 15:45
Fallstudie 3:
COPLAN AG
Klaus Kreupl (COPLAN AG)
und Ruth Berkmüller (bifa)
15:45 – 16:00
Resümee und Ausblick
Prof. Dr. Jürgen Schmude (LMU)
und Dr. Michael Schneider (bifa)
ab 16:00
Get-together und optional:
Werksführung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
2 619 KB
Tags
1/--Seiten
melden