close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download PDF-Datei - ILS Traunstein

EinbettenHerunterladen
Informationsveranstaltungen
Gemeinsame Beschaffung von Digitalfunkgeräten
BEGRÜßUNG UND EINLEITUNG:
Zur Person:
Anton Groschack
Leiter der ILS Traunstein, Projektleiter Digitalfunk
Martin Schupfner
Sachgebiet Digitalfunk, stellv. Projektleiter Digitalfunk
GLIEDERUNG:
• Begrüßung / Einleitung
• Gemeinsame Ausschreibung / Gerätebeschaffung
• Sonderförderprogramm
• Lieferpakete / Festbeträge
• Verpflichtungserklärung und Bereitstellung von Haushaltsmitteln
• Weitere Vorgehensweise und Informationsfluss
BEGRÜßUNG UND EINLEITUNG:
• Netzabschnitt 33 bestehend aus den ILS-Bereichen Traunstein, Rosenheim
und Weilheim
• Einheitliches Funknetz für alle BOS-Organisationen in Deutschland
• Teilnahmeregelungen zum erweiterten Probebetrieb der Bereiche Feuerwehr
und Rettungsdienst wurden unterzeichnet
• Erweiterter Probebetrieb ab Oktober 2015
GEMEINSAME BESCHAFFUNG:
• Information aller Bürgermeister bei den Bürgermeisterdienstversammlungen
Anfang 2014
• Gründung einer Einkaufsgemeinschaft mit ZRF Rosenheim mit dem Ziel einer
gemeinsamen Ausschreibung (ca. 5000 Endgeräte)
• Vorteile:
• Bessere Preisstaffelung aufgrund durch hohe Abnahmemengen
• Einheitliche Funkgeräte für alle Feuerwehren im ILS-Bereich
• Einheitliche Standards (z.B. Ausbildungskonzepte)
• Einheitlicher späterer Support (TTB)
SONDERFÖRDERPROGRAMM:
Sonderförderprogramm für Zuwendungen des Freistaates Bayern zur Beschaffung
der Endgeräte des digitalen BOS-Funks in Bayern
vom 15. November 2012
Az.: ID1-2244.2-605
geändert mit IMS vom 29. Juli 2013
Az.: ID1-2244.2-605
SONDERFÖRDERPROGRAMM:
• Planung innerhalb der Kommune in Absprache mit den Feuerwehren
• Antrag auf Gewährung einer Zuwendung (Anlage 3.1 ff) durch die
Kommune (Kopien an zuständiges LRA sowie ZRF Traunstein)
• Genehmigung des Antrags durch die Regierung von OBB
• verbindliche Zusage an den ZRF der Kommune über die Abnahmemenge
• öffentliche Ausschreibung durch ZRF Traunstein und Rosenheim
• Zuschlag der Ausschreibung durch den ZRF Traunstein und Rosenheim
• Lieferung der Endgeräte
• Verwendungsbestätigung (Anlage 4) an die Reg.-OBB durch die Kommune
• Auszahlung der Zuwendung durch die Regierung von OBB an die Kommune
SONDERFÖRDERPROGRAMM:
Begriffe und Erläuterungen:
• HRT (Handheld Radio Terminal): digitales Handfunkgerät
• MRT (Mobile Radio Terminal): digitales Fahrzeugfunkgerät
• FRT (Fixed Radio Terminal): digitales Feststation
• DMO (Direct Mode Operation): Direktbetrieb (netzunabhängig)
• TMO (Trunked Mode Operation): Netzbetrieb
• Repeater: Reichweitenvergrößerung im DMO
• Gateway: Netz-Weiterleitung vom Netzbetrieb in den Direktbetrieb
SONDERFÖRDERPROGRAMM
Förderfähige Anzahl nach Sonderförderprogramm Digitalfunk (Anlage 1)
SONDERFÖRDERPROGRAMM:
Förderfähige Pakete nach Sonderförderprogramm Digitalfunk (Anlage 2)
SONDERFÖRDERPROGRAMM:
Förder-Festbeträge nach Sonderförderprogramm Digitalfunk (Anlage 2)
MRT (Fahrzeugfunkgerät):
Brutto:
Brutto:
• Festbetrag 1 (MRT)
733 € (= 80%)
917 € (= 100%)
• Festbetrag 2 (MRT mit Repeater und Gateway)
780 € (= 80%)
975 € (= 100%)
• Festbetrag 2.1 (MRT mit Repeater oder Gateway)
757 € (= 80%)
947 € (= 100%)
• Festbetrag 3.1 (2. Sprechstelle)
319 € (= 80%)
399 € (= 100%)
• Festbetrag 1 (HRT)
512 € (= 80%)
640 € (= 100%)
• Festbetrag 2 (HRT mit Repeater)
536 € (= 80%)
670 € (= 100%)
1901 € (= 80%)
2377 € (= 100%)
317 € (= 80%)
397 € (= 100 %)
877 € (= 80%)
1097 € (= 100%)
HRT (Handfunkgerät):
• Festbetrag 3 (HRT mit ATEX-Zulassung)
• Festbetrag 3.1 (Hör-/Sprechgarnitur für GW-G)
FRT (Festfunkstelle):
• Festbetrag
LIEFERPAKETE FAHRZEUGFUNKGERÄTE
MRT 1a & 1c – Bedienkonsole & Handapparat
• S/E-Einheit
• Bedienkonsole
• Handapparat
• Lautsprecher (IP 54) im Fahrerraum
bei Lieferpaket MRT 1c in IP 67
• TETRA – GPS – Kombiantenne
LIEFERPAKETE FAHRZEUGFUNKGERÄTE:
MRT 1b & 1d – Handbedienhörer mit Display
• S/E-Einheit
• Handbedienhörer mit Display
• Lautsprecher (IP 54) im Fahrerraum
bei Lieferpaket MRT 1d in IP 67
• TETRA – GPS – Kombiantenne
LIEFERPAKETE FAHRZEUGFUNKGERÄTE:
MRT 2 – Repeater und Gateway
• Zusatzlizenz zum Lieferpaket MRT 1a oder 1b für
Repeater und Gateway – Funktion der S/E-Einheit
• Förderung für Führungsfahrzeuge (je Fahrzeug 1x)
 ELW 1
 ELW 2
 ELW UG-ÖEL
LIEFERPAKETE FAHRZEUGFUNKGERÄTE
MRT 3 – Repeater oder Gateway
• Zusatzlizenz zum Lieferpaket MRT 1a oder 1b für
Repeater oder Gateway – Funktion der S/E-Einheit
• Förderung für Mehrzweckfahrzeuge
 Gateway
LIEFERPAKETE FAHRZEUGFUNKGERÄTE:
MRT 4a – 2. Sprechstelle (Bedienkonsole & Handapparat)
Zusätzlich zum Lieferpaket 1a oder 1b
• Bedienkonsole
• Handapparat
• Lautsprecher (IP 54)
LIEFERPAKETE FAHRZEUGFUNKGERÄTE:
MRT 4b – 2. Sprechstelle (Handbedienhörer mit Display)
Zusätzlich zum Lieferpaket 1a oder 1b
• Handbedienhörer mit Display
• Lautsprecher (IP 54)
LIEFERPAKETE FAHRZEUGFUNKGERÄTE:
MRT 4a & MRT 4b – 2. Sprechstelle
• Förderung für folgende Löschfahrzeuge:
 (H)LF 10
 LF-KatS, LF 20-KatS (keine Bundesfahrzeuge)
 (H)LF 20, (H)LF 20/16
 TLF 2000, TLF 3000, TLF 4000
• Förderung für folgende Führungsfahrzeuge:
nur soweit in der jeweiligen DIN, Richtlinie oder techn. Baubeschreibung zum
Zeitpunkt des Kaufs / Bau vorgesehen
 MZF
 ELW 1
LIEFERPAKETE HANDFUNKGERÄTE:
HRT 6a – mit Standladegerät 230V
• Handfunkgerät
• zwei Akku´s
• Antenne
• Lautsprechermikrofon
• Gürtelclip
• Tasche
• Standladegerät 230V
LIEFERPAKETE HANDFUNKGERÄTE:
HRT 6b bis 6d – mit KFZ-Ladehalterung
• Handfunkgerät
• zwei Akku´s
• Antenne
• Lautsprechermikrofon
• Gürtelclip
• Tasche
• passive KFZ-Ladehalterung 12/24V
• oder PassivPlus KFZ-Ladehalterung 12/24V (Lieferpaket 6c)
• oder Aktiv KFZ-Ladehalterung 12/24V (Lieferpaket 6d)
LIEFERPAKETE HANDFUNKGERÄTE
HRT 7 – Repeater
• Zusatzlizenz zum Lieferpaket MRT 6a oder 6b für
Repeater – Funktion für das HRT
• Förderung für Mehrzweckfahrzeuge (je Fahrzeug 1x)
LIEFERPAKETE HANDFUNKGERÄTE:
HRT 8 – mit ATEX – Zulassung
• ATEX – Handfunkgerät
• zwei ATEX – Akku´s
• ATEX – Antenne
• ATEX – Lautsprechermikrofon
• Gürtelclip
• Tasche
• passive KFZ-Ladehalterung 12/24V
LIEFERPAKET FESTFUNKSTELLE:
FRT 10 – Festfunkstelle
• S/E – Einheit
• Bedienkonsole
• Tischmikrofon
• externer Fuß- / Handtaster
• Lautsprecher
• Antenne
FRT
SONDERFÖRDERPROGRAMM:
Nächste Schritte:
• Planung innerhalb der Kommune in Absprache mit den Feuerwehren
Der ZRF stellt hierzu jeder Kommune eine Liste über die voraussichtlich
förderfähigen Geräte zur Verfügung (Datengrundlage: durchgeführte
Abfragen bei den Kommandanten)
• Antrag auf Gewährung einer Zuwendung (Anlage 3.1 ff) durch die Kommune
(Kopien an zuständiges LRA und ZRF Traunstein) – ab sofort möglich
(bis 14.11.2014)
• Genehmigung des Antrags durch die Regierung von OBB
(Bearbeitungszeit in der Regierung: ca. 4-6 Wochen!)
• verbindliche Zusage an den ZRF der Kommune über die Abnahmemenge
(bis 28.11.2014)
PLANUNG INNERHALB DER KOMMUNE:
keine offenen Fragen
noch Fragen offen
keine Rückmeldung erhalten
VERBINDLICHE ZUSAGE DER KOMMUNE:
EINSTELLEN VON HAUSHALTSMITTELN:
• Die Haushaltsmittel errechnen sich anhand der benötigten Förderpakete +
Kosten für den Einbau (Preisberechnung nach Anlage 2)
• Rechenbeispiel – z.B. gemeindliche Feuerwehr mit einem LF 8/6:
 1 MRT
= 917 €
- 733 €
- 2048 €
 4 HRT´s (förderfähig)
á 640 €
= 2560 €
 2 HRT´s (zusätzlicher Bedarf)
á 640 €
= 1280 €
 1 HRT für Kommandant (förderfähig)
= 640 €
 2. Sprechstelle (zusätzlicher Bedarf)
= 399 €
 Einbaukosten MRT
= 1500 €
 Einbaukosten 2. Sprechstelle
= 500 €
 Gesamtkosten:
= 7796 €
- 512 €
- 3293 €
EINSTELLEN VON HAUSHALTSMITTELN:
EINSTELLEN VON HAUSHALTSMITTELN:
• Nach Möglichkeit sollten alle Haushaltsmittel für den HH 2015 eingestellt
und ggf. als Haushaltsrest in 2016 übernommen werden
• Um eine Entlastung zu erreichen können vorerst nur die HH-Mittel über die
förderfähigen Geräte eingestellt werden.
Der zusätzlich ermittelte Bedarf kann auch zu einem späteren Zeitpunkt
beschafft und die erforderlichen Mittel eingestellt werden.
Festpreise aus Rahmenvertrag 4 Jahre gültig.
• BEACHTE: Der Förderantrag hat grundsätzlich nur eine Gültigkeit von 1 Jahr!
WEITERE INFORMATIONEN:
• … werden auf der Homepage der ILS Traunstein zum Download zur
Verfügung gestellt:
 Sonderförderprogramm
 Präsentation
• … werden den Gemeinden direkt per Email / Post zugesandt:
 Liste über voraussichtlich förderfähige Endgeräte
 Formblatt: „Verpflichtungserklärung“
• … per Email oder Telefon über Sachgebiet Digitalfunk beim ZRF Traunstein
• … regelmäßige Informationen über Projekt-Meilensteine per Email durch
das Sachgebiet Digitalfunk beim ZRF Traunstein
ANSPRECHPARTNER
Martin Schupfner
Sachgebiet Digitalfunk
Tel.: +49 (0)861 209350 – 165
Mobil: +49 (0)160 97554619
digitalfunk@ils-traunstein.de
www.ils-traunstein.de
FRAGEN
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
3
Dateigröße
4 601 KB
Tags
1/--Seiten
melden