close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

als PDF öffnen - 20 Minuten

EinbettenHerunterladen
Friday Magazine
7. bis 13. November 2014
No. 45
big
business
J . Lo k ri eg t,
was sie g
v e r d i e n t :eZni
Million
social
media
1 0 D i n g e, e
die u ns irr
machen
,
n
o
i
fash isch
t
k
a
l
ga
Save your ticket now!
Vom 12. bis 15. November 2014 ist es wieder soweit
und auf dem Runway der Mercedes-Benz Fashion
Days Zurich im Schiffbau werden die Trends für den
nächsten Sommer präsentiert.
Informationen zum Event, Swiss Designer Showroom,
Late Fashion Shopping Zurich und Ticketvorverkauf
auf www.mbfashiondays.ch
Textbox (muss gekürzt
werden!)
Luxury, Lifestyle, Fashion –
das ist die OUTLETCITY METZINGEN, nur rund 2 Stunden
von Zürich entfernt (30
Kilometer südlich von Stuttgart). Mit über 60 Premiumund Luxus-Marken, in teilweise mit
Architekturpreisen ausgezeichneten Flagship Outlets,
ist Metzingen mittlerweile
Title Sponsor
Presenting Sponsors
Cover-Foto: Lauretta Suter; Moderedaktion: Jennifer Tschugmell; Hair und Make-up Artist: Daniela Koller @ Style Council; Model Estelle @ M±P Models trägt: Paillettentop von 3.1 Phillip Lim, Fr. 1035.- auf stylebop.com;
Angorapullover von Sandro, Fr. 299.- bei Manor; «Star Wars»-Schlüsselanhänger von Lego als Ohrring, Fr. 12.95 bei Franz Carl Weber. Fotos Inhalt: Lauretta Suter (1), Getty Images (2), Marie-Christine Gerber (1), zvg
16
Inhal t
Star Wars?
Star Parts:
Schillernde
Mode.
10
Hits, Handys,
TV-Serien, BeautyProdukte... :
Jennifer Lopez
schlägt aus allem
Kapital.
Mitarbeiterin
der Woche
4Am Start
6 Was für eine Welt
8Sag mal...
10Stars: Bei J.Lo
Nachwuchsfoto­
grafin Lauretta
Suter hat schon
einige Male für
Friday gearbeitet.
Für diese Ausgabe
hat sie unsere
spacige Mode­
strecke (ab S. 16)
fotografiert – und
davor beim Auf­
schütten von 160 kg
rotem Sand im
Studio tatkräftig
mitgeschaufelt.
Lauretta, möge die
Macht mit dir sein!
läuft der Laden
14 Liste: 10-Mal
Netz-Stress für
Digital Natives
16Mode: Raum-Chic
22Beauty: Rosendüfte
24Food: Lamm im Topf
26Culture Club
28Bezugsquellen,
Impressum
29Rätsel, Horoskop
30Friday fragt
E n G u e te!
22
24
Parfait:
Parfumeure
haben die
Rose wieder­
entdeckt.
Autorin Violet Kiani
verrät ihr Rezept
gegen fiese
Ex-Freundinnen.
Fr id ay N o.
3
45
Am
Start
Locker
vom Hocker
Model Toni Garrn
mags schlicht und
bequem. So scheints
zumindest, wenn
man sich ihre Capsule Collection für
das deutsche Label
Closed anschaut:
Bikerjeans und
T-Shirts. Ein Teil
des Erlöses geht an
Plan International,
eine Nonprofit-Or­
ganisation, die sich
für bessere Schul­
bildung afrikanischer
Kinder engagiert.
IN
Lottie Moss in der
Kampagne von Red
Valentino.
Kniehohe Stiefel.
Kleider in der Farbe
Yves-Klein-Blau.
OUT
Als Mann pinken
Nagellack tragen
wie Jared Leto.
Mit der Shoppingausbeute auf Social
Media angeben.
• c losed.com
Jemandem zur
Begrüssung die
linke Hand geben.
H o l d ir d e
in U p d a te
auf
Druckfrisch
• erhältlich ab 15. November bei
Komplementair,
Viaduktstrasse 41, Zürich
Exklusive BackstageFashion-Fotos
Jonas Hegi hat schon Videos
für Designer wie Stefanie
Biggel und LBD Little Black
Dress gedreht oder das Lookbook für Julian Zigerli
geshootet. Bei Zigerlis Show
im Teatro Armani in Mailand
hat er auch hinter der Bühne
fotografiert. Exklusiv für
Friday ist Jonas nun back­
stage an den Mercedes-Benz
Fashion Days unterwegs.
Seine Lieblingsfotos seht
ihr vom 13. bis 16. November
auf friday-magazine.ch
S u p e rso u n d!
Fr id ay N o.
4
45
Das Bienenstock-Geflecht des
Speakers T7 von Bowers & Wilkins reduziert Vibrationen der
Lautsprecher und gibt so den
Sound ultraklar wieder.
• Fr. 419.–, im Fachhandel
Redaktion: Marc-André Capeder / Fotos: Jonas Hegi (1), zvg
Designerin und
Printkönigin Mary
Katrantzou hat für
ihre Adidas Capsule
Collection Elemente
der Turnschuhe wie
Schuhbändel, das
Adidas-Logo oder die
drei Streifen zu
eindrücklichen
Prints verarbeitet.
Was für
eine Welt
Verliebte
verlieren Freunde
Und zwar genau zwei. Zu
diesem Resultat kommt
eine Studie der Universität Oxford. Weil Verliebte nun mal viel Zeit
miteinander verbringen, treffen sie ihre
Freunde seltener. Der
innerste Freundeskreis
(Personen, die man
mindestens einmal pro
Woche sieht) verkleinert sich dadurch von
durchschnittlich fünf
BFFs auf drei.
Schon bemerkt? Die beflissene Gesichtserkennungs-Software von
Google-Maps verpixelt auch die Gesichtspartien bei Denkmälern und von
Göt­terstatuen – wie hier bei der Hindu-Gottheit Murugan in Malaysia.
• Die französische Künstlerin Marion Balac sammelt die
anonymisierten Gottheiten auf marionbalac.com
Kuriose Kurven
wie Kim
Waist Training boomt, an­g e­
heizt von Kim Kardashian (o.)
und ihrer Social-Media-Power.
Frauen tragen dabei stunden­
lang eine Art Korsett, wodurch
die Taille in wenigen Wochen
schmaler werden soll – und der
«perfekte» Body nur noch
unwirklich aussieht.
Fr id ay N o.
6
45
Redaktion: Martin Fischer / Fotos: Alexander Rentsch (1), Instagram Kim Kardashian (1), zvg
Entstellte Götter
Wir schenken
Ihnen Fr. 100.–
Prepaid
Fr. 39.90
Huawei Ascend Y330
4"-Display, Android 4.2, Quadband,
3 Mio. Pixel Kamera, 4 GB Speicher,
Registrierung notwendig (max.
3 Geräte/Registrierungen pro Person).
SIM-Lock, solange Vorrat.
Jeder neue M-Budget Mobile Prepaid Kunde, der sich vom 22.10. bis 30.11.2014 registriert, erhält Fr. 100.– Guthaben zusätzlich, wenn er bis zum 30.11.2015 Fr. 100.– auflädt.
Die Gutschrift erfolgt, sobald der Reloadbetrag von Fr. 100.– (exkl. Startguthaben in der
Höhe von Fr. 15.–) erreicht ist. www.m-budget-mobile.ch/prepaid
M-Budget-Produkte sind erhältlich bei:
Sag mal ...
Redaktion: Gloria Karthan / Fotos: Dukas (5), Getty Images (1)
Wann ist aus dem kleinen Romeo ein
Gentleman geworden? Der Beckham-Schnügel
kommt ganz nach seinem Papa – und lässt
uns den schnell vergessen.
Macht Schwarz
echt so
schlank? Nur
daran liegts
sicher nicht,
dass Eva
Mendes einen
Monat nach
der Geburt
ihres Babys so
fit aussieht
wie eh und je.
Partnerlook? Jared Letos Frisur passt
perfekt zur Wallemähne seiner Begleitung
Alessandra Ambrosio. Ihr fehlt jetzt nur
noch der Vollbart.
Fr id ay N o.
8
45
Wie entkommt man einer Parkbusse? Indem
man den Officer mit Charme um den Finger
wickelt. Nicht wahr, Reese Witherspoon?
Ist das ein
Stinkefinger?
Shakira entwirft
jetzt Spielzeug
für Fisher­price.
Kindgerechte
Gestik geht aber
anders.
Hat Emma Stone den Kopf wieder mal
woanders? Jedenfalls nicht bei
ihrem Freund Andrew Garfield.
Anzeige
ANDY WARHOL BOTTLE
Drink responsibly
Stars
m
u
i
r
e
p
m
I
s
Da
o
L
.
J
r
de
Au s d elrl har te
?
t
h
c
a
d
e
das g
e kna
Wer häntnteifer Lopez i st eridnen .
o
Je
ew
ug
Sängerin Bu sinesxst:fMraa
peder
a
C
ré
d
n
rc-A
Te
˚˚
Fr id ay N o.
10
45
Wer J.Lo hört, denkt:
Glitzerfummel, LatinoPop, Knackhintern und
Toyboy an der Angel.
Dabei hat die 45-jährige
New Yorkerin viel mehr
drauf: Jenny from the
Block ist eine extrem
erfolgreiche Geschäftsfrau geworden, die ein
ganzes Medien- und Life­
style-Imperium kontrolliert. Umtriebig wie
kaum ein anderer weiblicher Superstar produziert sie TV-Se­rien,
designt Mode und Wohn­
accessoires, verkauft
Parfums, besitzt eine
Ladenkette für Smartphones und Tablets sowie
mehrere TV-Sender. Zusammen mit ihren Alben,
Film­rollen und lukrativen Werbedeals bringt
ihr das so viel Geld ein,
dass sie und ihre sechsjährigen Zwillinge Max
und Emme ein Leben in
Luxus führen können.
Satte 45 Millionen Dollar
gingen im Jahr 2013 auf
ihr Konto. 2014 wird die
Bilanz noch besser ausfallen: Gemäss dem US-Wirtschaftsmagazin «Forbes» hat J.Lo allein in
der ersten Jahreshälfte
schon 37 Millionen Dollar
verdient.
t f i lm e
si e d r e he r i e n
und s
k au f t
s i e v e rh
on es
s m a rt p
Im Psychothriller «Boy Next
Door» (l.) fängt Jen als Mitvierzigerin eine Affäre mit einem Teenager
an. Bei uns kommt der Film im
Frühling ins Kino. Zudem produziert sie die neue Copserie «Shades
of Blue». Die Hauptrolle – eine
allein­­stehende Mutter und FBIDetektivin – spielt sie auch gleich.
15 Shops ihrer HandyLadenkette Viva Movil
hat Jennifer in New York,
Miami und Los Angeles
eröffnet. Wie bei ihren
TV-Sendern sind Latinos
die Zielgruppe.
Fotos: Getty Images (2), Randy Holmes (1), Screenshot Youtube (1), zvg
mt
si e stü rrt s
di e cha
Mit 80 Millionen verkauften
Alben gehört sie zu den erfolgreichsten Popstars. Dieses Jahr
hat sie ihr achtes Album
«A. K. A.» auf den Markt gebracht.
Die Single «Booty» mit Iggy
Azalea ist prompt wieder
ein Hit.
irft
si e e nt w
eli f e st y lte
p ro du k
Für den Onlineshop kohls.com
designt sie Kleider, Schmuck
und Wohnaccessoires. Ihre
Parfums und Beautyprodukte
sind vor allem in der LatinoCommunity ein Renner:
23 J.Lo-Düfte gibt es bereits!
s i e i st u l
og
e i n T V- M
t
SIE macnhg
werbu
Jennifer sitzt nicht nur
in der «American Idol»Jury (und kriegt allein
dafür 17,5 Millionen
Dollar) – mit ihrer Produktionsfirma Nuyorican
Productions hat sie
auch die Familienserie
«The Fosters» produziert. Ausserdem gehören
ihr die TV-Sender NuvoTV
und Fuse.
Fr id ay N o.
11
La Lopez hat schon
für Autos, Shampoo
und Designermode
geworben. Aktuell
ist sie das Gesicht
der Make-up-Linie
True Match von
L’Oréal.
45
CHF 10.–
PUBLIREPORTAGE
N
GUTSCHEI
EFF
D
CODE: MO
tellwert
Mindestbes
0.–
10
F
CH
.11.2014
14
is
b
ig
lt
gü
LookGuide
Du bist modisch und suchst die angesagtesten Fashion-Must-Haves?
Für dich haben wir aus unseren aktuellen Verkaufsaktionen wieder zwei neue Looks
zusammengestellt. Lass dich inspirieren und greif schnell zu, denn unsere Aktionen
sind begrenzt und laufen nur für kurze Zeit.
Hol dir jetzt dein Outfit auf fashionfriends.ch
Time Out
U.S. Polo Assn.
Polo
99.90 39.90
U.S. Polo Assn.
Pullover
139.90 69.90
Die Marke Time Out
bietet dir einzigartige Casual-Wear
mit angenehmstem
Tragkomfort. Die in
Kalifornien gegründete Marke erinnert uns
immer wieder daran,
unser Leben in vollen
Zügen auszukosten!
Michael Kors
349.– 249.–
Time Out
Parka
149.90 69.90
Michael Kors
3er-Pack
59.– 39.90
Michael Kors
319.– 249.–
Dr. Mar tens
Dr. Martens
210.– 169.90
Time Out
Hose
89.90 39.90
Absolute Kultschuhe! Entstanden
in der Nachkriegszeit, haben sie
ihren authentischen
Look bis heute
behalten.
Michael Kors
Seit nun rund 30
Jahren macht der
Designer aus New York
die Damen- und neu
auch Herrenwelt mit
seinen fantastischen
Kreationen glücklich.
Mit dem
klassisch-zeitlosen
Schmuck wird jeder
Look vollkommen.
U.S. Polo Assn.
Bluse
79.90 39.90
U.S. Polo Assn.
T-Shirt
59.90 24.90
bs
Marc by Marc Jaco
U.S. Polo Assn.
Gilet
139.90 69.90
Michael Kors
399.– 259.–
Die Kollektionen des
namhaften Designers
Marc Jacobs werden
immer wieder aufs
Neue ausgezeichnet.
Mit diesen Taschen
bist auch du
ausgezeichnet
gekleidet, und dein
Look wird bei Tag und
Nacht perfekt
abgerundet.
Marc by Marc Jacobs
559.– 399.–
U.S. Polo Assn.
Hose
119.90 49.90
Michael Kors
379.– 239.–
Marc by Marc Jacobs
559.– 399.–
U.S. Polo Assn.
Polo ist der König
des Sports und
der Sport der
Könige. Authentische
Produkte, die
ursprünglich für den
Polosport designed
wurden und den
klassisch-amerikanischen Stil
verkörpern.
Registriere dich jetzt, damit du keines
unserer tollen Angebote verpasst.
Dr. Martens
240.– 169.90
Über 600 Marken
Einzigartige Rabatte
Täglich neue Verkaufsaktionen
Kurze Laufzeit und begrenzte Stückzahl
www.fashionfriends.ch
7
e
i
d
,
e
m
e
l
b
o
r
P
0
1
l
a
t
i
g
i
D
nu r
n
e
n
n
e
k
s
e
v
i
t
a
N
nes
Smartphossen
,
k
o
o
b
e
c
t ! Fa
att d e
abgemacbhen erleichtern. St
t
h
ic
n
s
a
Le
ar d
r.
Hey, so worten sollten unserns vor allem Ärge
s
u
r
ie
und Kon
bereiten Rsedaktion: Karin Zweidle
Die neue Faulheit
Du hast dich ins Bett gekuschelt, Snacks bereitgestellt,
beim Laptop die Playtaste gedrückt, und erst jetzt merkst
du: nur noch 5% Akku. Das Lade­
kabel liegt zwei Meter vom
Bett entfernt. Jetzt aufstehen?
Ernsthaft?!
8
Du googelst «komisches
Ziehen im Bauch», und in
irgendeinem Forum (wer
bitte schreibt da überhaupt
immer diese Antworten?)
kannst du wählen zwischen
der Diagnose «schwanger»
oder einer Restlebenszeit
von drei Wochen. Bis du
merkst, dass du im Pilates
warst und ganz einfach
Muskelkater hast.
˚˚
1
Instagram-Mislikes
Du likest ein InstagramBild. Aus Versehen. Von der
neuen Freundin deines
Ex-Freundes. Ganz unten
im Feed. Dabei wolltest
du – wirklich nur einmal –
schauen, wie die so aussieht!
2
9
Das Licht stimmt,
der Ort auch, die
Personen sind gut getroffen. Da ist er: der
perfekte InstagramSchnappschuss. Aber
du kannst dich auch
beim 101sten Wechsel
einfach nicht für
einen Filter entscheiden. Earlybird?
X-Pro II? Earlybird?
3
4
Wenns doch
immer so
einfach wär.
5
Ruhig bleiben
Die doppelten grünen «gelesen»Häkchen bei Whatsapp, die machen
doch selbst die yin-und-yangsten
Seelen fertig, oder?
Erwischt
Diese eine Frau im Zug trägt ein
unmögliches Netztop und du MUSST das
deiner Freundin mitteilen. Foto. Ganz
unauffällig natürlich. Blöd nur, wenn
der Blitz eingestellt ist.
6
Augen auf
Du läufst geradewegs in
eine Strassenlaterne, weil
du mal wieder ins Smartphone gestarrt hast. Zwei
Wochen blaue Flecken. Aber
es war nun mal gerade so
viel los auf Facebook.
Fr id ay N o.
14
45
Unterbrechung
Du möchtest dir
auf dem Handy ein
Lied auf Youtube
anhören. Kurz vor
deiner Lieblingsstelle geht ein
Nachrichtenfenster
auf, das Lied wird
unterbrochen. Und
dir wird klar, das
mit dem Lied, das
wird nichts mehr:
Es war der Gruppenchat. Nachrichten en masse. Alle.
Zwei. Sekunden.
Auswahlkrampf
Verblendung
Du checkst dein Handy direkt
nach dem Aufwachen – auch wenn
das mitten in der Nacht ist.
Natürlich mit einem Auge zugepresst, weil das grelle Display
noch viel zu hell ist. Entspannt
aufwachen geht anders.
Dr. Google
10
Verknallt,
verwirrt
Typen kennen gelernt.
Kurz facebooken. Muss
man ja abchecken.
Namen eintippen. Und,
oh nein. Statt die
Suchleiste das Statusfenster erwischt.
Foto: Getty Images
Liste
Das Weekend
in Aussicht.
Mit dem Gleis-7-Abo bist du ab 19 Uhr
fast gratis unterwegs. Mehr Infos auf
gleis7.ch
Mode
chill er t –
s
d
n
u
t
l
h
a
unkel t ,usmtr, so auf EtarSudteer n .
f
,
t
r
e
z
t
i
l
Es g i e im Wel traTschugmell Fotos: Lauret
ifer
w
Redaktion
˚˚
: Jenn
Fr id ay N o.
16
45
Fr id ay N o.
19
45
Fr id ay N o.
20
45
Modeassistenz: Noëmi Ceresola; Hair und Make-up Artist: Daniela Koller @ Style Council; Model: Estelle @ M±P Models; Studio: fig1.org; Fotoassistenz: Moira Mangione; Produktion: Rike Hug
S h o oti n
u n se re m
M e h r vo n d u a u f d e m B lo g :
fi n d e st
g
Beauty
Impulsiv
Rosen aus Grasse,
Veilchenextrakt
und Safran im Eau de
toilette sollen die
Trägerin mit süd­
französischem
Temperament ver­
zaubern.
Mediterran
Mediterrane Rosen­
gärten waren das
Vorbild für dieses
Parfum. So kann
man darin neben
italienischer Rose
auch Bergamotte
und Zedernholz
erschnuppern.
• Rosa Nobile,
ca. Fr. 145.– von Acqua
di Parma
• Arlésienne, Fr. 66.–
von L’Occitane
e
s
o
r
n
e
e
si
einmal .
r
a
w
s
a
D
ossmamni?igin d er Blumeniert .
r
G
h
c
i
e
l
ö
re
tg
Rosendumfeure haben dieheK, fesche Dürbfetr e k
Parfu eckt und frisicFoto: Marie-Christine Ge
td
pp
wied eren Redaktion: Irène Schä
˚˚
Gefährlich
Mystisch
Der Haute-CoutureDuft mit Provenceund Damaszener-Rose
sowie Vanille ist so
raffiniert kompo­
niert, dass man sich
wie Kleopatra in
einem Meer von
Rosenblättern fühlt.
• Essence N° 1: Rose
aus der Collection des
Essence, ca. Fr. 270.–
von Elie Saab
Können Femmes
fatales nach Rosen
duften? Mais oui!
Dank der Kombi­
nation mit schwar­
zem Tabak, roter
Himbeere und Vetiver
aus Haiti.
• Rose en Noir,
ab Fr. 115.– von
Miller Harris
Sinnlich
Mit Pfingstrose,
Aprikosen- und
Pfirsichnoten sowie
Damaszener-RoseExtrakt ist dieser
Duft wie gemacht für
frisch Verliebte.
• Miss Dior Blooming
Bouquet ca. Fr. 110.–
von Dior
Exotisch
Inspiriert vom
Orient, trifft Damas­
zener-Rose auf
weissen Pfeffer,
Amber und Bern­
stein. Das lässt von
1001 Nacht träumen.
• Clinique Beyond Rose,
Fr. 140.– von Clinique
Fr id ay N o.
22
45
DIE JUNGE, WO IS FITNESS
GÖND, CHÖNTET JUNGE
MÜETERE MIT CHINDERWAGE IM BUS HÄLFE,
STATT FUUL UMEHOCKE.
Milena B.
Teilen auch Sie der Schweiz etwas mit. Entweder auf www.SagesderSchweiz.ch
oder via Hashtag. Und schon bald könnte Ihre Botschaft in einem
Inserat wie diesem stehen. Weitere Teilnahmeinfos gibt’s auf der Website.
Das Inserat. Jeden effizient erreichen.
Eine Aktion der
JE TZ
AC H
M
T
I
TM
EN
Fleischeslust:
Violets Über-Braten.
Food
t
a
k
i
l
e
D
iani hat
K
t
e
l
o
i
V
Autorin Sonntagsbraten
mit ihremie fiese Ex ihres
so g a r d n g e z ä h m t .
Liebste
La m m m m m h!
um und den Holzlöffel
in der Hand, als sie die
Küche betrat und wir
uns zum ersten Mal begegneten. Wir tauschten
höfliche Worte aus und
setzten uns an den Tisch.
Beim Anblick des Bratens
schaute mich das Monster
mit erstaunten Augen an.
Dann hörte ich ein leises
«Ohhhhh», gefolgt von
einem zufrieden klingendem Schmatzen und
einem zaghaften, res­
pektvollen «Ich würde
noch etwas nehmen».
Eine halbe Stunde später
war das Eis für immer
gebrochen: «Violet, dein
Braten!! Dein Braten!»,
konnte die Ex nur noch
sagen und mich umarmen. Manche lassen Blumen sprechen, ich lasse
den Braten sprechen –
und es wirkt jedes Mal.
r den
d a s R E z e pntdfi ün n e n E x - f re u e n
Brat
Zutaten für 4 Personen
1 Lammgigot, etwa 1,8 kg
◊ grosse Knoblauchzehen,
◊ 3geschält
und längs in etwa
24 dünne Scheibchen ge­
schnitten
2 grosse Stängel frischer
Rosmarin, in etwa 24 kleine
Zweige geschnitten
Salz und frisch gemahlener
schwarzer Pfeffer
1 kleine Zwiebel, geschält
1 Rüebli, geschält und
halbiert
1 Stange Sellerie, in grobe
Stücke geschnitten
3 dl Lammfond
1 Schuss Rotwein
1 gehäufter TL Mehl
◊ ◊ ◊ ◊ ◊ ◊ ◊ ◊ Autorin Violet Kiani lebt in
London und schreibt für Maga­
zine wie “Harper’s Bazaar” und
“InStyle”. Mit zwei neuen Koch­
büchern teilt sie nun Gastrotipps, Rezepte und Anekdoten aus
ihren Lieblingsstädten mit uns.
Zubereitung
Backofen auf Gas–Stufe 5
oder auf 190 Grad vorheizen.
• “Miss Violet goes Istanbul”
und “Miss Violet goes London”,
je Fr. 29.90 (Umschau Verlag)
Zuerst kurze tiefe Ein­schnitte
ins Gigot machen. Dann einen
Splitter Knoblauch, gefolgt
von einem kleinen Zweig Ros­
Fr id ay N o.
24
45
marin in jeden Spalt drücken.
Das Fleisch grosszügig mit
Salz und frisch gemahlenem
Pfeffer würzen.
Die Zwiebel halbieren, mit
Rüebli und Sellerie in einen
Bräter legen, mit der Hälfte
des Lammfonds aufgiessen.
Das Gigot auf das Gemüse
im Bräter legen, locker mit
Alu­folie bedecken, im oberen
Drittel des Ofens eine Stunde
braten. Die Folie abnehmen
und weitere 30 Minuten
bra­ten lassen. Wasser nach­
giessen, damit immer reichlich
Flüssigkeit im Bräter ist.
Das Lamm aus dem Ofen
nehmen, mit Folie abdecken
und 20 Minuten ruhen lassen.
Den Saft in der Folie später
in die Sauce geben.
Für die Sauce den Inhalt des
Bräters durch ein Sieb in einen
Topf giessen. Mit einem Schuss
Rotwein und dem restlichen
Lammfond aufkochen, weitere
5 Minuten köcheln lassen.
In einer Tasse Mehl mit kaltem
Wasser verrühren, in die ko­
chende Sauce einrühren, kurz
weiterköcheln lassen. Mit Salz
und Pfeffer abschmecken.
Fotos: Tina Defaux (1), zvg
An einem Sonntag vor
vielen Jahren fragte
mich mein Freund, ob
seine Ex-Freundin – zufälligerweise in der
Stadt – später mitessen
könne, und deutete dabei
auf den gedeckten Tisch.
«Aber sicher», sagte
ich. Um Gottes willen!!!,
dachte ich. Jede ihrer
Nachfolgerinnen hatte
dieses Mädchen bereits
tyrannisiert: Nächtlicher Telefonterror,
miese Kommentare auf
Facebook, Lästereien im
Freundeskreis – jetzt
war ich also dran. Wenigstens brutzelte ein
Lammbraten im Ofen,
und ich war nicht ganz
auf mich allein gestellt.
Während ich in der
Bratensauce rührte,
klingelte das Monstermädchen an der Tür. Ich
hatte eine Kochschürze
t
n
u
l
B
James
e mb e r
v
o
N
.
7
1
Montag,
0 0 U hr
.
9
1
:
g
n
T ü r ö f f nu
15 U h r
.
0
2
:
e
Sho w t i m
, Zü r i c h
H ä r t e re i
Wettbewerb: Gewinne Tickets für «The Showcase» mit James Blunt
Das aktuelle Erfolgsalbum von James Blunt erscheint in diesen Tagen als erweiterte Deluxe-Version
unter dem Titel «Moon Landing – The Apollo Edition», angereichert mit neuen Songs und einer
Live-DVD. Rechtzeitig zurück von seiner Apollo-Mission landet der Brite am 17. November im Rahmen
von «The Showcase» in der Zürcher Härterei. 20 Minuten verlost für den Gig exklusive Tickets, die nicht
in den Verkauf gelangen. Sende THESHOWCASE inkl. Name und E-Mail an 2020 (Fr. 1.50/SMS).
Kostenlose Teilnahme am Wettbewerb: Theshowcase.20min.ch
«The Showcase» auf Twitter: @The_Showcase und #theshowcase
ALBUM OUT 31.10.
Culture
Club
b uc h
Was ist männlich,
was weiblich? Die französische Fotografin
Bettina Rheims stellt
mit ihrem Bildband
«Gender Studies»
Geschlechterklischees
auf den Kopf. Ihre
Models hat sie über
einen Facebook-Aufruf
ge­funden. Auf dem
Cover ist allerdings
ein Profi: TransgenderModel Andreja Pejic.
• “Gender Studies”: Verlag Gerhard
Steidl, Fr. 74.90
Hingehen!
Für einen Besuch der Ausstellung
«Die Zukunft ist unser» des Think
Tanks W.I.R.E. muss man sich per
Doodle anmelden. Verschiedene
Meinungs­m acher lassen hier ihre Vorstellungen der «Welt von übermorgen»
aufleben. Nächster Termin: morgen
Samstag mit Bitten Stetten, Leiterin
des Studiengangs Trend an der ZHdK.
• 8 . November, 14.30 Uhr, Gasthaus zum Bären, Zürich;
Anmeldung auf gasthauszumbaeren.ch
mu s i k
Die US-AlternativeRocker The Flaming
Lips covern mit Miley
Cyrus, MGMT und anderen «Fwends» das legendäre Beatles-Album
«Sgt. Pepper’s Lonely
Hearts Club Band». Und
zwar auf ihre Weise:
schön schräg.
• “With a Little Help from
My Fwends” (Warner)
Fr id ay N o.
26
45
Redaktion: Melanie Biedermann, Martin Fischer, Marie Hettich, Gloria Karthan / Fotos: Bettina Rheims (1), Stefanie Kägi (1),
Sipho Mabona (1), Mark Bern (1), Markus Kummer (1), KurzfilmtageWIN (1), ©2013 Warner Bros. Entertainment (1), zvg
Zwischenwelt
b uc h
Die Amerikanerin Megan
Mayhew Bergman erzählt
14 rührende Geschichten,
in denen die Natur stärker
ist als der Mensch. Darwins
Kampf ums Überleben
mal anders.
• “Wuchernde Paradiese” :
film
Metrolit-Verlag, Fr. 29.–
1
Lindsay Lohan auf Grossleinwand? Ja, gibts
noch! Im Sechsminüter «First Point» spielt
LiLo eine unnahbare und von Paparazzi ver­
folgte Schönheit. Also sich selbst. Läuft in
der Reihe «Girlz Gone Wild» an den Kurz­
filmtagen in Winterthur.
• heute Freitag, 14.30 Uhr, Casinotheater Winter­
thur; kurzfilmtage.ch
Soundcheck
kunst
Sch a u n ow
n,
r Galerie
e
h
c
r
ü
Z
r
t
s
n ler.
Vie
swerte Kü
n
e
h
e
s
r
ie
v
3
2 Aus 2D wird 3D und aus
digital analog: Bei Stefanie
Kägis Collagen und Malereien dreht sich alles um
Oberflächen. Und sie stickt
Satellitenbilder nach .
2
• Toast Maryland; Hauser Gallery,
13. November bis 13. Dezember
3 Im «Gainsbourg», einer
3
4
Bar im Seefeld, zeigt Mark
Bern verpixelte Farbexplosionen, die an Zeiten vor
Hi-Res erinnern.
Von einem Briten, dessen
Soundteppiche einen
sanft einwickeln und nicht
mehr loslassen.
Für Fans von Song-Smoothies
à la James Blake, Active
Child und Bon Iver.
(Musikvertrieb)
bis 30. November
4 Der Luzerner Sipho
• H int the Gap; Herrmann
• S ipho Mabona; Tart Gallery,
Germann Contemporary,
8. November bis 20. Dezember
Deptford Goth:
“Songs”
• M arbella; Gainsbourg,
1 Mit seinen Skulpturen
und Installationen aus
Kabeln, Stoffen oder Beton
verändert Markus Kummer
auch gern mal den Aus­
stellungsraum.
e le c t r o / p o p
Mabona hat als OrigamiKünstler weltweit Erfolg.
In seinen aktuellen Ar­
beiten erschafft er neue
Formen und Flächen.
bis 29. November
h ip -h o p
S pa ce H e ro!
f i lm
Regisseur Christopher Nolan («Incep­
tion») richtet immer gross an: Sein
star­besetztes Weltuntergangs­
szenario «Interstellar» visualisiert
ein Schwarzes Loch wissenschaftlich
korrekt. Und Matthew McConaughey
muss sich als Astronaut fragen:
Gebe ich meine Familie auf, um die
Menschheit zu retten?
Big K. R. I. T.:
“Cadillactica”
Vom Südstaatler, der tolle
Bassläufe und vielseitige
Skills in den MainstreamHip-Hop bringt.
Für Fans von Rappern,
denen es nicht nur ums
Posen und Dissen geht.
(Universal)
• im Kino
Fr id ay N o.
27
45
Bezugsquellen
Impressum
American Apparel Rennweg 35, Zürich, Tel. 044 210 24 05;
Verleger Pietro Supino
Geschäftsführer Marcel Kohler
Josefstr. 74, Zürich, Tel. 043 960 30 55; americanapparel.net
Cos Marktgasse 14, Zürich, Tel. 044 253 63 30; Infos Loews,
München, Tel. +49 89 21 93 79 10; cosstores.com E. C. Fischer
Florastr. 12, Luzern, Tel. 041 259 09 09; ec-fischer.ch Fidelio
Münzplatz 1, Zürich, Tel. 044 211 13 11; fideliokleider.ch Franz
Carl Weber Hochbergerstr. 70, Basel, Tel. 061 262 30 30;
Marktgasse 52/54, Bern, Tel. 031 311 78 71; Bahnhofstr. 62,
Zürich, Tel. 044 212 17 21; Infos Com­presso, Zürich, Tel. 043
488 86 00; fcw.ch G. Point Grieder Bahnhofstr. 30, Zürich,
Tel. 044 224 36 36; bongenie-grieder.ch H&M Bahnhofstr. 71,
Zürich, Tel. 044 224 49 40; Infos Zürich, Tel. 058 944 42 60;
hm.com Jelmoli Seidengasse 1, Zürich, Tel. 044 210 20 90;
jelmoli.ch Kari Kari Kalkbreitestr. 43, Zürich, Tel. 044 450
20 55; karikari.ch Manor Bahnhofstr. 75, Zürich, Tel. 044
229 56 99; manor.ch My Theresa mytheresa.com Pretty
Rad Grüngasse 7, Zürich, Tel. 044 557 19 72; prettyrad.ch
Stefanie Biggel Kanzleistr. 80, Zürich, Tel. 076 413 34 47;
stefaniebiggel.com Studio Mason Vestibule, St. -PeterStr. 20, Zürich, Tel. 044 260 13 31; studio-mason.com Style­
bop Infos München, Tel. +49 89 39 29 64 72; stylebop.com
Zalando zalando.ch Zara Seidengasse 1, Zürich, Tel. 043
497 29 69; zara.com
Anzeige
HOSTED BY NICKI MINAJ
NOV 9/21.00
GO TO MTVEMA.COM
IN PARTNERSHIP WITH
Redaktion
Chefredaktor Marco Boselli
Redaktionsleitung Kerstin Netsch,
Sabine Eva Wittwer
Art Directors Mara Mürset,
Annie Wehrli
Produktionsleitung Tomas Rabara
Redaktion Melanie Biedermann,
Marc-André Capeder, Martin
Fischer, Marie Hettich, Gloria
Karthan (Praktikantin)
Mode Martina Loepfe (Leitung),
Birgit Kraner, Jennifer Tschugmell
(As­sis­tentin), Noëmi Ceresola
(Prak­ti­kantin)
Beauty Irène Schäppi
Bildredaktion Nadine Hofer,
Ulrike Hug, Verena Tempelmann
Grafik Sofie Erhardt, Denise Maritsch
Produktion Antonio Haefeli
Korrektorat Martina Erzinger,
Bernd Gregorius
Ständige Mitarbeit Erich Bauer
Sekretariat Stefanie Goetz
Verlag
Verlagsleitung Annina Flückiger
Anzeigenleitung Marco Gasser
Gesamtherstellung Tamedia Pro­duction Services,
Werd­strasse 21, 8021 Zürich
Druck Stark Druck GmbH & Co. KG,
D-75181 Pforzheim
Ombudsmann der Tamedia AG Ignaz Staub, Postfach 837,
6330 Cham 1
ombudsmann.tamedia@bluewin.ch
Telefon Inserateannahme
044 248 66 20
Beglaubigte Auflage 169 335 Exemplare (WEMF),
479 000 Leser (MACH Basic 2014-2)
Erscheint wöchentlich
Service
Herausgeberin 20 Minuten AG,
Werdstrasse 21, 8021 Zürich
Tel. Redaktion 044 248 68 68
Fax Redaktion 044 248 66 21
redaktion@friday-magazine.ch;
friday-magazine.ch,
20minuten.ch
Bekanntgabe von namhaften
Beteili­gungen der 20 Minuten AG
im Sinne von Art. 322 StGB:
20 minuti Ticino SA, Distribu­tions­
kompagniet ApS, Sound­venue A/S,
MetroXpress Denmark A/S
In Filialen dieser Geschäfte ist Friday erhältlich:
p
o
k
s
o
Hor
a)
14
vember 20
o
N
. 3
1
is
b
7.
Skorpion
Stier
(21.4. – 21.5.)
Mit Überraschungen
musst du jetzt rechnen.
Die gute Nachricht: Du
Im Job und privat. Je
bist mitten in einem
cooler du darauf reagierst,
Liebeshoch. Im Job dagegen
desto besser. Vor allem für
könnt es schlimmer nicht
Singles kann sich alles
sein – es sei denn, du
Schön cool
lässt dich nicht provobleiben: Ryan um 180 Grad drehen.
zieren.
Gosling, am
(24.10. – 22.11.)
Mittwoch 34.
Schütze
Finde die Fehler
Was haben wir im zweiten Bild
verändert? Finde es heraus und
gewinne 50 Franken in bar. Sende ein
SMS mit FINDEN und der Anzahl
Fehler (z. B. FINDEN5) an 2020
(Fr. 1.50 pro SMS). Gratis-Teilnahme
auf friday-magazine.ch/finden
Redaktion: Erich Bauer; astro-bauer.de / Fotos: Getty Images (3)
b)
Zwillinge
(23.11. – 21.12.)
Du hast im Job alles richtig
gemacht. Dafür erntest du
jetzt die Früchte. Privat
hängst du am liebsten mit
deinen Freunden ab: ein
schönes Gefühl!
Steinbock
(22.12. – 20.1.)
Da nützt alle Zurückhaltung
und Vernunft nichts: Du wirst
von deinen Gefühlen überwältigt und zappelst zwischen
Himmel und Hölle. Durchhalten.
Wassermann
Flexibel bleiben: Wenn Plan A
nicht klappt, ziehst du eben
Plan B aus der Tasche. Haupt­
sache, du lässt deine Ziele
nicht aus den Augen: mehr
Geld, Sicherheit und Einfluss.
Teilnahmeschluss: Donnerstag, 13. November, 23.59 Uhr.
Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz
geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Lösung des Rätsels der vergangenen Nummer: 5 Fehler
Krebs
(22.6. – 22.7.)
Mit deiner gefühlvollen Art
kommst du jetzt überall toll
an. Das bringt deinen Terminkalender zum Platzen. Deshalb
ist es wichtig, dass du Prioritäten setzt.
Löwe
(21.1. – 19.2.)
(22.5. – 21.6.)
Arbeit, Erfolg, Kontostand?
Unwichtig. Der Mond macht
dich, egal ob solo oder liiert,
zum verliebtesten Menschen
unter der Sonne.
(23.7. – 23.8.)
Die kommenden Tage bringen
viel Arbeit. Aber keine Panik:
Du hast genug Power, um dein
Pensum zu erledigen. Einen
Konflikt am Wochenende quittierst du am besten mit Humor.
Jungfrau
(24.8. – 23.9.)
Fische
(20.2. – 20.3.)
Für dein Liebesglück gilt: Mach
dich rar. Geh öfter mal eigene
Wege. Das weckt die Neugier
und entfacht das Feuer neu.
Deine Ansprüche an Partner
und Kollegen sind berechtigt.
Und falls man das nicht akzeptiert, ist es Zeit, dass du die
Konsequenzen ziehst.
Widder
(21.3. – 20.4.)
Waage
Locker bleiben, empfiehlt der
Mond. Wenn du die Dinge auf
dich zukommen lässt, erlebst
du, was du dir erhoffst: Spass,
Unterhaltung und aufregende
Nächte.
Fr id ay N o.
29
45
Liebe (24.9. – 23.10.)
Herzflattern und Flugzeuge
im Bauch sind jetzt so gut wie
garantiert. Aber ob daraus
etwas Festes wird? Geniessen
und nicht klammern, raten
die Sterne.
Geld Fitness
Friday
fr a g t
Oliver, 21,
Koch und
Musiker,
Zürich
Was macht dich
glücklich? Musik. Sie
ist eine der letzten
Freiheiten, die uns
noch keiner genommen
hat. Ich bin gern krea­
tiv und kann mich beim
Singen und Musizieren
entfalten.
Wie lebst du deine
Kreativität sonst aus?
Ich liebe es, mit den
Händen zu arbeiten,
und mache viel selber,
etwa Salben aus Kräu­
tern. Und Moosgraffiti.
Moosgraffiti? Ja.
Man mixt Moos unter
anderem mit Butter­
milch, Mehl und Bier
und trägt es dann auf
eine schattige Wand
auf. Am perfekten
Rezept habe ich aber
ziemlich lange rum­
getüftelt.
Redaktion: Gloria Karthan / Foto: Esther Michel
Wir haben Oliver an der
Sihl in Zürich getroffen.
Fr id ay N o.
30
45
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
27
Dateigröße
7 263 KB
Tags
1/--Seiten
melden