close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

40 Wohneinheiten (40-105 m²) Traun / Alt-St. Martin - Wohnpark

EinbettenHerunterladen
40 Wohneinheiten
(40-105 m²)
Traun / Alt-St. Martin
Stand Oktober 2014
Ihr persönlicher Ansprechpartner
Dkfm. Dieter Nowak, MBA
T:
+43 (0) 7229 / 23 444 - 10
M:
+43 (0) 699 / 123 444 10
email: dieter.nowak@meinhaus-immo.at
2
Inhalt
Das Projekt
04
Die Wohnanlage
06
Weitere Highlights
07
Technische Beschreibung
08
Heizung und Sanitärinstallation
10
Elektroinstallation
12
Innenausbau
14
Pläne
15
Sonderwünsche
36
Anmerkungen
37
Kostenübersicht
38
Zahlungsplan
39
3
Stadt spüren. Natur atmen.
Sie arbeiten in der Stadt, wollen aber in der Früh und am Abend
die Vogerl zwitschern hören? Außerdem sollen Ihre Kinder eine
möglichst grüne Kindheit genießen?
Dann ist unsere Wohnanlage genau das Richtige für Sie. Denn sie ist
familienfreundlich und ökologisch angelegt. Die Wärmeerzeugung erfolgt über eine Wärmepumpe mittels Tiefenbrunnen, gebaut wird in
Ziegel-massiv mit Niedrigstenergiestandard, das heißt Sie entlasten
nicht nur die Natur sondern auch Ihr Geldbörsl. Und auch sonst steht
die Natur im Vordergrund: Von der Gesamt-Grundstücksfläche von
43.000 m² wird nur ein Viertel bebaut. Der Rest gehört quasi Ihnen
ganz allein - als Grün-, Erholungs- und Gartenfläche.
Die Wohnanlagen selbst bestehen aus südausgerichteten, vollunterkellerten, dreigeschossigen Wohnhäusern mit maximal fünf Wohnungen pro Haus und ein bis zwei Parkplätzen pro Wohnung, weiters
ausreichend Besucherstellplätzen, sowie Eigengärten, Balkonen und
Terrassen.
Der Baubeginn ist voraussichtlich im Frühjahr 2015, die Übergabe im
Herbst 2016.
4
Gebaut wird in vier Etappen mit je 17-20
Wohnungen.
Diese weisen Größen zwischen 40 und
105 m² auf und sind äußerst hochwertig
ausgestattet.
Mit Parkett, Fußbodenheizung und raumhohen Fenstern für helle Räume - und
viel Natur im Zimmer.
5
Die Wohnanlage
Sagen Ihnen die Traunauen etwas? Ja? Wie schön, dann denken Sie bestimmt
an verwunschene Bäume, sanft plätschernde Bäche und weite Wiesen - und
an den nächsten Spaziergang dort. Nein? Dann wird es Zeit dort einmal
spazieren zu gehen! Denn kaum woanders kann man die unberührte Natur
in unmittelbarer Stadtnähe von Traun derart genießen wie in diesem
Naherholungsgebiet.
Übrigens, wer sich an dieser herrlichen Szenerie nicht satt sehen will, wird
in Kürze auch dort wohnen können. Ja genau, richtig gelesen, inmitten der
Traunauen, umgeben vom sogenannten Gablerpark an der Aumühlstraße
entsteht gerade diese Wohnanlage mit 40 Wohnungen namens
Wohnpark Grünraum.
Neben der Natur vor der Haus – bzw. Wohnzimmertür besticht das
Ensemble durch die gute Erreichbarkeit, die Nähe zu Linz, das Angebot
an Schulen und Kindergärten, Einkaufs-, sowie Freizeitmöglichkeiten,
aber auch durch die äußerst durchdachten Grundrisse mit Eigengärten,
Balkonen und Terrassen.
6
Weitere Highlights

Wärmepumpe + Solaranlage

Niedrige Betriebskosten

Hochwertige Ausstattung

Wohnen im Grünen

Traunufer-Radweg
Entfernungen:

Bahnhof Traun/St. Martin
1,0 km

Autobahnanschluss
1,4 km

Greißlerladen
250 m
In 15 Autominuten am Hauptplatz von Linz, in 6 Autominuten am
Stadtplatz von Traun - und dennoch im herrlichsten Grün.
7
Am Mühlbach
Eisvogel in der Traunau
Technische Beschreibung
Fundamentierung
Fundamente gemäß stat. Erfordernissen, Streifenfundamente bzw. Stahlbetonplatte.
Keller
Außenwände Stahlbeton, Abdichtung nach Erfordernissen der ÖNORM bzw. Bauordnung.
Kellerwände– und decken bleiben schalrein. Wärmedämmung vertikal XPS 10 cm.
Kellerlichtschächte
Fertigschächte aus Kunststoff mit Abdeckrost, Kellerfenster werden als Kunststofffenster mit Isolierverglasung
(U-Wert ca. 1,3 W/m²K) ausgeführt.
Erdung
Ausführung gemäß ÖVE
Kanalisierung
sämtliche Rohre innerhalb und außerhalb des Hauses mit Kunststoffrohren bis zum Hauptkanal, Durchmesser gemäß
einschlägiger ÖNORMEN. Regenwasserkanal zu den Sickerschächten, Situierung und Anzahl obliegt dem Bauträger.
Außenmauerwerk
Ziegel Hochloch 25 cm, tragende Elemente können auch in Stahlbetonbauweise nach stat. Erfordernissen errichtet werden.
Wärmedämmverbundsystem 20 cm, Silikonharzputz.
Im Sockelbereich Wärmedämmung XPS, Stiegenhauswände werden in Stahlbeton ausgeführt.
Innenwände
Gipskarton doppelt beplankt, Wohnungstrennwände Mauerwerk 25 cm + 5 cm Vorsatzschale, Ausführung
lt. Schallschutzrichtlinien des Landes ÖO.
Decken
Stahlbetondecken über EG und OG nach statischen Erfordernissen ca. 20-22 cm. Untersicht vollflächig gespachtelt.
Stiegenhaustreppen
Betonfertigteilstiegen, Stabstahlgeländer mit Handlauf.
Fußbodenaufbau
Im KG Feuchtigkeitsisolierung horizontal lt. ÖNORM, Wärmedämmung, Estrich 7 cm.
Im EG, OG und DG Wärmedämmung, Trittschalldämmplatten 33/30, Heizestrich 7 cm.
Dach
Die Dachdeckung erfolgt in Stahlblech verzinkt auf Holzdachstuhl. Vorsprung gartenseitig ca. 1,9 m, Untersicht verkleidet.
30 cm Wärmedämmung auf der obersten Geschoßdecke, Aufbau gemäß ÖNORMEN.
8
Spenglerarbeiten
Saumrinne in der Dachkonstruktion, Dachabfallrohre und sonstige Verblechungen werden in Blech verzinkt ausgeführt.
Die „Dachschräge“ wird in Stahlblech verzinkt ausgeführt.
Balkone/Terrassen
Estrichplatten 50/50 cm anthrazit im Kiesbett verlegt.
Fenster– und Fenstertüren
Die Fenster– und Fenstertüren werden in Kunststoff weiß mit 3-Scheiben-Isolierverglasung ohne Sprossen ausgeführt.
gesamt Uw = 1,0 W/m²K. Innenfensterbänke Laminat weiß, Außenfensterbänke Alu weiß beschichtet.
Fenster in Stiegenhäusern werden als Schuppenverglasung ausgeführt.
Hauseingangstüre
Alu-Haustüre mit Blockzarge und 3-fach Verriegelung, Verglasung 4/16/4 in Klarglas. Farbe weiß.
Außenputz
Reib– oder Kratzputz auf Vollwärmeschutzverbundsystem. Die Vorgabe der Fassadenfarben erfolgt durch den Bauträger.
Innenputz
Kalkgipsputz auf Ziegelwänden in Erd– und Obergeschoßen, Kalkzementputz auf Ziegelwänden in Keller und Bad.
Betonwände– und decken im Kellergeschoß bleiben schalrein.
Decken
Stahlbetondecken über EG und OG nach statischen Erfordernissen ca. 20-22 cm. Untersicht vollflächig gespachtelt.
Schlosserarbeiten
Balkone mit Unterkonstruktion Formrohr verzinkt, Handlauf Stahl verzinkt. Balkonverkleidung MAX-Platten,
Farbe nach Vorgabe des Bauträgers, teilweise VSG-Glas.
Sonnenschutz
Unterputzrollladenkästen für den nachträglichen Einbau von Rollläden werden bauseits bei Wohn– und Schlafräumen
inkl. E-Leerrohr zur elektr. Ansteuerung vorgesehen. Ein Sonnenschutz ist im Preis nicht enthalten.
Kellerabteile
Trennwandsystem Alu Lamellen inkl. Systemtüre.
Schließanlage
Jede Wohneinheit erhält einen Schließzylinder mit 5 Schlüsseln, sperrbar für Wohnungstüre, Hauseingangstüre,
Kellerabteil, allgemeine Bereiche, Postkasten.
Postkastenanlage
Anlage mit je einem Brieffach pro Wohnung.
Außenanlagen
Zugangswege und Hauseingangspodest werden mit Betonplatten (o.ä.) verlegt. Zäune werden als lebender Zaun
(Liguster o.a. ) ausgeführt. Gartenflächen werden profiliert und humusiert. Traufenschotter. Zufahrt und Stellplätze
werden asphaltiert.
9
Heizung und Sanitärinstallation
Vorraum
1
1
Fußbodenheizung
Heizungsverteiler
Übergabestation
WC
1
1
1
Fußbodenheizung
Hänge WC inkl. Unterputzspülkasten
Handwaschbecken
Wohn/Esszimmer
1
1
Fußbodenheizung
Heizungsregelung
Küche
1
1
1
Fußbodenheizung
Geschirrspüleranschluss
Abwäscheanschluss
Bad
1
1
Fußbodenheizung
Badewanne 170/75 oder
Brausetasse 80/80 inkl.
Armatur, Brausestange
Waschbecken ca. 65/40
inkl. Armatur
Waschmaschinenanschluss
Schlafzimmer
1
Fußbodenheizung
Kinderzimmer
1
Fußbodenheizung
Abstellraum
1
Fußbodenheizung
1
1
10
Einhebel-Wannenmischer
„Hans Grohe“
Handwaschbecken „Laufen“
45/34/14,5 cm
Armatur „Kludi“
Wandstangenset
90 cm
„Hansa“
Waschtisch „Concept“ weiß
65/48,5/18 cm
Einbaubadewanne „Kaldewei“ weiß
Waschtisch-Armatur
170/75/41 cm
„Hans Grohe“
Duschwand Eckeinstieg
Wand-WC Tiefspüler „Laufen“
Bedienungsplatte „Werit“
Einhebel–Brausemischer
Duschtasse „Kaldewei“ weiß
„Kermi“ Nova 2000
„Hans Grohe“
80/80/14 cm
80/80/200 cm
11
Elektroinstallation
Es ist eine ausreichende Anzahl an Steckdosen, Lichtauslässen und Schaltern vorhanden. Sie selbst entscheiden bei einem Planungsgespräch über die
für Sie richtige Platzierung. Schalterprogramm Schrack Visio reinweiß o.ä. (siehe Beilage).
WOHNUNGEN
Vorraum
2
1
1
1
1
Wechselschalter
E-Unterverteiler
Lichtauslass
Steckdose
Klingel/Sprechanlage
Abstellraum
1
1
1
E/A Schalter
Lichtauslass
Steckdose
1
1
1
E/A Schalter
Lichtauslass
Lüftung
2
2
3
E/A Schalter
Lichtauslässe
Steckdosen
WC
Bad
12
WOHNUNGEN
AUSSENBEREICH
Wohn/Esszimmer
2
1
1
6
1
1
Wechselschalter
TV-Steckdose
Lichtauslass
Steckdosen
TV/Internetauslass
Wohnraumlüftung
Schlafzimmer
1
1
3
1
1
E/A Schalter
Lichtauslass
Steckdosen
Leerrohr (TV/Internet)
Wohnraumlüftung
Kinderzimmer
1
1
3
1
1
E/A Schalter
Lichtauslass
Steckdosen
Leerrohr (TV/Internet)
Wohnraumlüftung
Terrasse/Balkon
1
1
1
E/A Schalter
Lichtauslass
Steckdose
Sprechanlage Aussenstelle
Bticino Sfera
Aluminium oder Weiß
Schaltermaterial UP
Schrack Visio 50
Reinweiss
Sprechanlage Innenstelle
Bticino
Farbe Weiß
13
Innenausbau
Malerarbeiten / Deckenspachtelung
Betondecken in Erd– und Obergeschoßen werden vollflächig überspachtelt.
Wände und Decken in Erd– und Obergeschoßen erhalten einen 2-maligen weißen Anstrich mit Innendispersion.
Die Türzargen werden weiß lackiert.
Fliesenlegerarbeiten
Ausführung der Wandfliesen in den Bädern und WCs mit Fliesen ca. 60/30 cm, weiß glänzend oder matt,
in den Bädern bis Zargenoberkante, in den WCs bis ca. 1,50m.
Ausführung der Bodenfliesen in Vorräumen, WCs, Abstellräumen und Bädern (wahlweise auch in Küchen)
mit Fliesen ca. 60/30 cm in dunkelgrau oder hellgrau.
In allgemeinen Bereichen werden Bodenfliesen ca. 60/30 cm verlegt, Rutschfestigkeit lt. ÖNORM
(Fliesen laut Bemusterung).
Tischlerarbeiten
Innentüren 80/210 weiß mit Drückergarnitur Alu matt, Röhrenspantürblätter mit Stahlzargen lackiert,
Anzahl laut Plan. Holzböden Parkett in Eiche in Wohn-, Ess-, Schlaf– und Kinderzimmern.
Innenstiegen bei Maisonettewohnungen werden als Holzstiegen ausgeführt.
Wohnungseingangstüre
Alutüren 90/210 weiß, WK 2 mit Drückergarnitur (außen Knopf), Sicherheitsschloss, Türspion, Klimaklasse 3.
Kellertüren
Stahlzargen als Eck– oder Umfassungszargen mit Türblatt weiß.
14
Pläne
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
Sonderwünsche
Jedem Käufer wird es ermöglicht, individuelle Sonderwünsche durch die von uns bekannt gegebenen Firmen in Abstimmung mit dem Bauträger ausführen
zu lassen.
Festgelegte Zwischen– und Endtermine sowie die Gesamtarchitektur der Anlage dürfen durch Sonderwünsche nicht beeinträchtigt werden.
Sämtliche Sonderwünsche müssen Vorschriften der Gemeinde, Bauordnung und Normen entsprechen. Eine Klärung darüber ist im Zweifelsfall durch den
Wohnungswerber zu erwirken.
Jegliche Änderungen sowie allfälliger Mehraufwand dafür sind direkt mit den entsprechenden Fachplanern / Fachfirmen abzuhandeln. Die Koordination der
Sonderwünsche obliegt ausdrücklich dem Käufer. Mit der Ausführung von Sonderwünschen sind die am Bau beschäftigten Firmen zu beauftragen.
Fremdfirmen sind nicht zulässig.
Die Firma WOHNPARK GRÜNRAUM GmbH übernimmt für individuell vom Käufer beauftragte Sonderwünsche keine, wie auch immer geartete
Haftung oder Gewährleistung.
Sonderwünsche - hierzu zählen insbesondere:
-
Architekt:
Installateur:
Elektriker:
Bautischler:
Fenster:
Fliesenleger:
Bodenleger:
Maler:
Änderung der Innenaufteilung, gestalterische Elemente in Grund- und Aufriss,…
Bad, Dusche, WC, Waschmaschine, Anschlüsse,…
Steckdosen, Lichtschalter, Telefon, Kabelfernsehen
Innentüren: Design, Beschlag, Aufgehrichtung, Sonderfunktionen,…
Sonderfunktionen, Beschattung, …
Farbe, Form, Verlegung,…
Parkettbeläge:
Design, Oberfläche, Randleisten
Sonderfarben, Effektlasuren,…
Kontakte hierfür werden nach Vertragsabschluss, bzw. abhängig vom Baufortschritt bekannt gegeben.
36
Anmerkungen
Die vorliegende Bau- und Ausstattungsbeschreibung entspricht dem heutigen Stand der Technik.
Die planliche Darstellung der Wohnungsgrundrisse gilt nicht als Bestandteil der Bau– und Ausstattungsbeschreibung.
Maßgeblich für die Errichtung und Ausstattung der Wohneinheiten ist der vorangeführte Text.
Abweichungen vom PLAN/NATURMASS werden bis + / - 3 % beiderseits toleriert.
Abweichungen von den Verkaufsplänen und von dieser Ausstattungsbeschreibung, die keine Wertminderung des Objektes bedeuten oder aus technischen Gründen (z.B. Vorgaben durch Architekt, Sonderplaner, Statiker, Sanitär, Heizung, Elektro,…) bzw. durch Auflagen der Behörden erforderlich sind, bleiben vorbehalten.
Die grafischen Darstellungen, insbesondere Einrichtungsgegenstände, dienen der Veranschaulichung und stellen keinen
Vertragsbestandteil dar.
Ein Rechtsanspruch auf Gewährleistung besteht daher nicht.
Sämtliche Bilder und Fotos sind lediglich Symbolfotos und dienen nur der Visualisierung.
Für Einrichtungsgegenstände sind unbedingt Naturmaße zu nehmen.
37
Kostenübersicht
Wohnung
38
Wohnfläche
Kellerabteil
Stellplatz
H1.01
103,39 m²
13,61 m²
1
H1.02
103,39 m²
13,58 m²
1
H1.03
99,97 m²
12,89 m²
1
H2.01
95,72 m²
13,35 m²
1
H2.02
95,47 m²
13,35 m²
1
H2.03
40,13 m²
6,72 m²
H2.04
60,31 m²
H3.01
Terrasse
Balkon
33,40 m²
Gartenfläche
Gesamtpreis*
238,26 m²
Euro 309.595,00
24,77 m²
-
Euro 289.437,00
24,66 m²
-
Euro 325.670,00
15,55 m²
8,15 m²
43,90 m²
Euro 272.907,00
15,55 m²
8,15 m²
43,90 m²
Euro 272.245,00
1
9,72 m²
-
Euro 130.471,00
6,72 m²
1
13,38 m²
-
Euro 193.630,00
104,99 m²
13,35 m²
1
85,51 m²
Euro 295.058,00
H3.02
51,94 m²
6,72 m²
1
12,33 m²
-
Euro 159.788,00
H3.03
51,81 m²
6,72 m²
1
12,33 m²
-
Euro 159.431,00
H3.04
50,03 m²
6,72 m²
1
12,33 m²
-
Euro 174.205,00
H3.05
49,88 m²
6,46 m²
1
12,33 m²
-
Euro 173.740,00
H4.01
95,72 m²
13,35 m²
1
15,55 m²
8,15 m²
43,90 m²
Euro 272.908,00
H4.02
95,47 m²
6,72 m²
1
15,55 m²
8,15 m²
43,90 m²
Euro 272.245,00
H4.03
40,13 m²
6,72 m²
1
10,76 m²
-
Euro 129.248,00
H4.04
60,31 m²
13,75 m²
1
13,38 m²
-
Euro 193.630,00
H5.01
95,72 m²
13,61 m²
1
15,55 m²
8,15 m²
43,90 m²
Euro 272.908,00
H5.02
95,47 m²
13,58 m²
1
15,55 m²
8,15 m²
43,90 m²
Euro 272.245,00
H5.03
101,14 m²
13,61 m²
1
24,66 m²
-
Euro 329.063,00
33,40 m²
* Preise schlüsselfertig, inkl. Grundanteil, mindestens 1 Stellplatz ist pro Wohnung verpflichtend zu erwerben - Euro 4.000,00.
Anschlusskosten (Strom, Wasser, Kanal, Telefon, Internet) pauschal - Euro 4.500,00.
Zahlungsplan - Nebenkosten - Vertragserrichtung
Der Kaufpreis ist ein Fixpreis bis 30.04.2015.
Ab diesem Zeitpunkt werden die angeführten Baukosten dem Baukostenindex angepasst.
Die Abrechnung der Leistungen erfolgt nach Baufortschritt und gemäß Ratenplan B des Bauträgervertragsgesetzes:
10 %
30 %
20 %
12 %
17 %
9%
2%
Anzahlung bei Baubeginn aufgrund einer rechtskräftigen Baubewilligung
nach Fertigstellung Rohbau und Dach
nach Fertigstellung der Rohinstallation
nach Fertigstellung der Fassade und Fenster
nach Bezugsfertigstellung
nach Fertigstellung der Gesamtanlage
nach Ablauf von drei Jahren ab Übergabe des Vertragsgegenstandes, sofern der Bauträger allfällige
Gewährleistungsansprüche nicht durch eine Bankgarantie gesichert hat.
Die Nebenkosten, bestehend aus Vertragserrichtungskosten (1,5% des Gesamtkaufpreises zzgl. 20 % USt., Barauslagen und eventuell
Treuhandschaften), der Grunderwerbssteuer (3,5 %), der Eintragungsgebühr des Eigentumsrechtes im Grundbuch
(1,1 % des Gesamtkaufpreises) sowie Anschlussgebühren der Leitungsträger (Gas, Wasser, Kanal, Strom) pauschal Euro 4.500,00
sind von der Käuferseite zu tragen.
Die angegebenen Kaufpreise sind Fixpreise bis zum 30.4.2015 und verstehen sich exklusive vorgenannter Nebenkosten.
39
Bauträger
WOHNPARK GRÜNRAUM GmbH
Greiner Straße 63, 4320 Perg
www.wohnpark-gruenraum.at
Generalunternehmer
HABAU Hoch- und Tiefbau GmbH
Greiner Straße 63, 4320 Perg
www.habau.at
Planung
ARINCO Planungs + Consulting GmbH
Johann Roithner Straße 131
4050 Traun
Verkauf
MEIN HAUS Immobilien GmbH
Leondinger Straße 50, 4050 Traun
www.meinhaus-immo.at
07229 / 23 444 - 0
Finanzierungsberatung
Mag. Harald Fuchs
Bahnhofstraße 21, 4050 Traun
harald.fuchs@wuestenrot.at
0699 / 1105 4319
Document
Kategorie
Immobilien
Seitenansichten
20
Dateigröße
4 384 KB
Tags
1/--Seiten
melden