close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Audi startet in Sölden in alpine WM-Saison - Audi MediaServices

EinbettenHerunterladen
Sportkommunikation
Iris Altig
Telefon: +49 841 89-39505
E-Mail: iris.altig@audi.de
www.audi-mediaservices.com
www.audi-newsroom.de
Audi startet in Sölden in alpine WM-Saison
•
•
•
Marke im 13. Jahr Namensgeber des Audi FIS Ski Weltcup
Athleten treffen sich zum internationalen Media Talk bei Audi
FIS Alpine Ski-Weltmeisterschaften in den USA als Saisonhöhepunkt
Ingolstadt/Sölden, 24. Oktober 2014 – Die Stars des alpinen Wintersports
starten an diesem Wochenende in Sölden (Österreich) in ihre Saison. Audi ist
bereits zum 13. Mal Namensgeber des Audi FIS Ski Weltcup und begleitet auch
die alpinen Weltmeisterschaften in Vail/Beaver Creek als Presenting Sponsor.
Beim traditionellen Media Talk vor dem ersten Wettkampf hat die Marke mit den
Vier Ringen am Donnerstagabend Athleten aus zehn alpinen Nationalteams
begrüßt. Mit Interviews, Fotoshootings und vielen Gesprächen stimmten sich die
Wintersportler gemeinsam mit Trainern, Offiziellen, Gästen und Medienvertretern
auf die neue Saison ein. Höhepunkt sind die FIS Alpinen Ski-Weltmeisterschaften,
die vom 2. bis 15. Februar 2015 in Vail und Beaver Creek (USA) ausgetragen werden.
Nach St. Moritz, Bormio, Val d’Isère, Garmisch-Partenkirchen und Schladming
begleitet Audi auch die Wettkämpfe in den USA als Presenting Sponsor und mit
zahlreichen Aktivitäten vor Ort. Neben seiner Rolle als Hauptsponsor des Deutschen
Skiverbandes (DSV) inklusive aller Nationalmannschaften ist das Unternehmen auch
Partner von 15 weiteren alpinen Nationalteams. Einige Athleten sind nicht nur
abseits der Piste in sportlichen Audi-Modellen unterwegs, sondern nutzen während
der Vorbereitung die Trainingsmöglichkeiten im modernen Audi-Windkanalzentrum
in Ingolstadt.
Neu im Portfolio der Marke ist das Engagement im nordischen Wintersport: Ab
dieser Saison unterstützt Audi auch den FIS Skilanglauf-Weltcup, den FIS
Skisprung-Weltcup der Herren inklusive der Vierschanzentournee sowie in den
Jahren 2016 und 2018 auch die FIS Skiflug-Weltmeisterschaften. Eine junge
Zielgruppe spricht Audi durch die Partnerschaft mit der Freeride World Tour an. Bei
der FIS Freestyle-WM vom 15. bis 25. Januar in Kreischberg (Österreich) ist Audi als
Partner dabei.
– Ende –
1/3
Der Audi-Konzern hat im Jahr 2013 rund 1.575.500 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert.
Als eines der erfolgreichsten Modelle wurde der Audi A3 von einer internationalen Journalisten-Jury zum
„World Car of the Year 2014“ gewählt (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,1–3,2;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 165–85). 2013 erreichte das Unternehmen bei einem Umsatz von
€ 49,9 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 5,03 Mrd. Das Unternehmen ist global in mehr als
100 Märkten präsent und produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Brüssel
(Belgien), Bratislava (Slowakei), Martorell (Spanien), Kaluga (Russland), Aurangabad (Indien), Changchun
(China) und Jakarta (Indonesien). Seit Ende 2013 fertigt die Marke mit den Vier Ringen zudem in Foshan
(China), ab 2015 in São José dos Pinhais (Brasilien) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko).
100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die quattro GmbH (Neckarsulm), die
Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien) und der Sportmotorradhersteller
Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit rund
76.000 Mitarbeiter, davon mehr als 53.400 in Deutschland. Von 2014 bis 2018 plant es
Gesamtinvestitionen in Höhe von rund € 22 Mrd. – überwiegend in neue Produkte und nachhaltige
Technologien. Audi steht zu seiner unternehmerischen Verantwortung und hat Nachhaltigkeit als
Maßgabe für Prozesse und Produkte strategisch verankert. Das langfristige Ziel ist CO2-neutrale
Mobilität.
2/2
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
8
Dateigröße
147 KB
Tags
1/--Seiten
melden