close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DRUCKLUFTAUFBEREITUNG - Agre

EinbettenHerunterladen
DRUCKLUFTAUFBEREITUNG
WARU M DRUCKLU FTAU FB E R E ITU NG?
Die vom Kompressor angesaugte und verdichtete Luft enthält neben
einem großen Wasserdampfanteil auch Verunreinigungen anderer
Art wie Ölaerosole, Staub, Bakterien u.v.a.
Diese Verunreinigungen können hervorrufen:
– Korrosion und Verschmutzung im Leitungsnetz
– Druckverluste durch verunreinigte Rohrleitungen
Partikelgröße
[µm]
[mg/m 3]
Restwasser
DTP [°C]
[g/m3]
Alle diese Störungen kosten sehr viel Geld – ein Vielfaches des Aufwandes für eine den Betriebserfordernissen angepasste Druckluftaufbereitung.
EMPFOHLENE DRUCKLUFTQUALITÄTEN (BEISPIELE)
DRUCKLUFTQUALITÄTSKLASSEN NACH DIN ISO 8573-1
Klasse
– höherer Verschleiß durch verminderte Schmierung an
Pneumatikelementen
– Ausschuss oder Betriebsausfall an den Produktionsmaschinen
– Ausschuss an Lackieranlagen u.v.m.
Restölgehalt
[mg/m3]
Anwendung
Partikelgröße
KL
[µm]
Restwasser
KL
DTP
Restölgehalt
KL
[mg/m 3]
1
0,1
0,1
-70
0,003
0,01
Atemluft
1
0,1
1–3
-70/-20 °C
1
0,01
2
1
1
-40
0,12
0,1
Spritzpistolen
1
0,1
2
-40 °C
1
0,01
3
5
5
-20
0,88
1
Medizintechnik
1
0,1
3–4
-20/+3 °C
1
0,01
4
15
8
+3
6
5
Mess- und Regeltechnik
1
0,1
4
+3 °C
1
0,01
5
40
10
+7
7,8
25
Förderung von Lebensmitteln und Getränken
2
1
3
-20 °C
1
0,01
6
–
–
+10
9,4
–
Sandstrahlanlagen
–
–
4–3
+3/-20 °C
3
1
Allgemeine Werksluft
3
5
4
+3 °C
5
25
Aufbruchhammer
4
15
5–4
+7/+3 °C
5–4
25–5
*) nicht spezifiziert
Druckluftqualitätsklassen nach DIN ISO 8573-1
VE R FAH R E N Z U R DRUCKLU FTAU FB E R E ITU NG
Restwasser
Trocknung
Partikel
Filtration
Restölgehalt
Adsorption
DAS FI LTRATION SS PE KTRU M
Relative Größe diverser Materien in Mikrometer (µm)
Russ Textilfarbpigment
Viren
Zementstaub
Wassernebel
Druckluftaufbereitung – Trocknung – Das physikalische Prinzip der
Kältetrocknung besteht darin, die Druckluft bis auf wenige Grad
über 0 °C abzukühlen, das anfallende Kondensat vom Druckluftstrom zu trennen und an die Umgebung abzuleiten.
Bakterien
Tabakrauch
Asbeststaub
Öldunst
0,01
0,1
Tiefenfilter
(Koaleszenzfilter)
Ein Kompressor mit
5 m 3 /min Liefermenge
produziert pro Schicht bis
zu 30 Liter Wasser.
42
WWW.AGRE.AT
Sporen
Kohlenstaub
Ölnebel
1
10
100
Oberflächenfilter
(Staubfilter)
1,75
15,67
M3/MIN
KE-MT
Adsorptionstrockner, kaltregeneriert.
Kaltregenerierende Adsorptionstrockner basieren auf eine langjährige
bewährte Konstruktion und bestechen durch ein klares Konzept.
Die markanten Merkmale der Serie KE-MT:
– selbstreinigende Siebböden auf der Nass-Seite
– hochwertige Trockenmittel
– separat angesteuerte Haupt- und Ausblasventile
– großzügig dimensionierte und dichtschließende Rückschlagventile
sind Garanten einer kontinuierlichen Betriebssicherheit bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit.
Die Adsorptionstrockner Serie KE-MT sind mit der MicroprozessorSteuerung multitronic als Schaltzentrale des Adsorbers ausgestattet.
M U LTITRON IC – DI E STE U E RU NG
mit neuen richtungsweisenden Funktionen und
im neuen Design ist im Detail perfekt abgestimmt auf die kaltregenerierende Adsorptionstrockner der Serie KE-MT. Sie erlaubt die hoch
effektive Anpassung des Adsorptionstrockners
auch an äußerst min differenzierte Betriebssituationen. Vom permanent visuell erkennbaren
Status bis hin zur optionellen Drucktaupunktsteuerung des Adsorptionstrockners ist mit der
multitronic der Gewinn für den Betreiber nachvollziehbar.
Das multitronic-System, untergebracht in einem übersichtlichen und
leicht zugänglichen Schaltschrank, bietet:
– flexible Einstellungen der Zykluszeiten bis zu 240 Std.
– LEDs auf der Frontseite für die einzelnen Funktionen wie Betrieb,
Adsorption, Desorption
– Wahlschalter I-0-2 für starre Zyklen bzw. variablen Zyklen als
Gleichlaufregelung mit dem Kompressor.
Lieferumfang.
Komplette Aufbereitungseinheit, bestehend aus Vorfilter (Mikrofilter)
mit Differenzdruckmanometer und autom. Kondensatableiter, vollautom. Adsorptionstrockner mit multitronic-Steuerung, Nachfilter mit
Differenzdruckmanometer und Handablass.
Type
Volumenstrom1)
Option.
Taupunktabhängige Steuerung (Best.Nr. 5339411) als Drucktaupunktmessung mit digitaler Anzeige des Drucktaupunktes, potenzialfreier Ausgang, komplett mit Taupunktsensor, Messkammer und
Spirale. Diese Steuerung reduziert die Betriebskosten proportional
zur Teillast.
[m3/h]
Druckluftanschluss
[G]
Abmessungen
LxBxH
[mm]
Gewicht
[m3/min]
KE-MT 10
1,75
105
1”
670 x 510 x 1445
125
KE-MT 15
2,42
145
1”
670 x 515 x 1690
142
KE-MT 20
3,33
200
1”
670 x 530 x 1710
178
KE-MT 25
4,25
255
1”
710 x 535 x 1770
218
KE-MT 35
5,83
350
1 1/2”
841 x 570 x 1790
252
KE-MT 45
7,00
420
1 1/2”
841 x 570 x 1815
286
KE-MT 60
10,33
620
1 1/2”
841 x 590 x 1845
375
KE-MT 75
12,50
750
2”
1010 x 610 x 1980
430
KE-MT 95
15,67
940
2”
1010 x 630 x 2000
505
[kg]
1) bezogen auf den Ansaugzustand des Verdichters +20 °C, 1 bar, bei Drucklufteintrittstemperatur von +35 °C, Betriebsdruck 7 bar(ü). Höchstdruck 16 bar(ü). Regenerationsluftbedarf 14,3 %
bezogen auf Nennleistung des Adsorbers. Größere Modelle auf Anfrage. Technische Änderungen vorbehalten.
48
WWW.AGRE.AT
AUS LEG U NG SB E I S PI E L:
Es soll getrocknet
werden:
Volumenstrom 350 m 2 /h
Betriebsdruck 9 bar(ü)
Eintrittstemperatur 35 °C
Drucktaupunkt –40 °C
Trocknerleistung =
350/1,26 = 278 m 3 /h =
Type KE-MT 35
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
114 KB
Tags
1/--Seiten
melden