close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kunststoffschäume - Institut für Kunststoffverarbeitung - RWTH Aachen

EinbettenHerunterladen
INSTITUT FÜR
KUNSTSTOFFVERARBEITUNG
IN INDUSTRIE UND HANDWERK AN DER RWTH AACHEN
Kunststoffschäume –
Neues aus Spritzgießen und Extrusion
IKV-Fachtagung zur Kunststoffverarbeitung
11. - 12. November 2014
Aachen
SuperC der RWTH Aachen University
■ Forschung und Praxis im Dialog
Über diese IKV-Fachtagung
 Tagungsleitung und Moderation
Dr. Martin van Es
Sabic Europe, Geleen, Niederlande
Sehr geehrte Damen und Herren,
steigende Energiepreise und CO2-Emissionen lassen Energieeinsparungen
wichtiger werden. Ein Großteil der Energie wird für Transport und Gebäudeklimatisierung aufgewendet.
Kunststoffschäume machen Fahrzeuge leichter, reduzieren das Gewicht von
Verpackungen oder isolieren Gebäude. Beispielsweise werden während
der Gebrauchsdauer eines KFZ durch eine Gewichtsreduzierung von 1 kg
ca. 10 kg Treibstoff eingespart. Jedes zur Isolierung eingesetzte Kilogramm
Kunststoffschaum spart in Europa bis zu 3 kg Erdgas pro Jahr. Daher ist das
Schäumen von Kunststoffen eine Schlüsseltechnologie, die immer mehr an
Bedeutung gewinnt.
Neben Energieeinsparungen spielt auch die Materialeinsparung durch
Dichtereduzierung eine entscheidende Rolle. Die Viskositätserniedrigung
durch treibmittelbeladene Schmelze wird beim Spritzgießen genutzt, um
z. B. die Wanddicke gezielt in einigen Bauteilbereichen zu reduzieren.
Die erfolgreiche Integration einer Schäumtechnologie in die laufende Produktion setzt eine tiefe Kenntnis von Kunststoff, Treibmittel, Maschinentechnik und Prozessbedingungen voraus. Ein Wissensaustauch entlang der
Wertschöpfungskette ist Basis für zukünftige Innovationen genauso wie
Trends aus der Industrie und neue Denkanstöße aus der universitären Forschung.
Diese IKV-Fachtagung stellt eine ideale Plattform für diesen Austausch dar.
Das Programm der Tagung gliedert sich in zwei parallele Sessions zu den
Bereichen „Extrusionsschäumen“ und „Schaumspritzgießen“. Hier beleuchten Experten aus Industrie und Forschung die Maschinen- und Verfahrenstechnik und präsentieren Anwendungen aus der Praxis.
Die Besichtigung des IKV-Spritzgieß- und -Extrusionstechnikums geben Ihnen
die Möglichkeit, intensiv Ihre Erfahrungen auszutauschen.
Ich freue mich, Sie auf der Tagung in Aachen zu begrüßen.
 Themenschwerpunkte





Grundlagen und Herausforderungen des Kunststoffschäumens
Neue Technologien für Schaumextrusion und Schaumspritzgießen
Materialentwicklungen für Schaumanwendungen
Kunststoffschäume in der Anwendung
Aktuelle Entwicklungsansätze aus Industrie und Forschung
 Zielgruppe
Die Fachtagung richtet sich an Entwickler, Anwender und Entscheidungsträger, deren Interesse aktuellen Technologien und Trends im Bereich des
Schaumspritzgießens und der Schaumextrusion gilt.
(Bild: IKV)
Programm
 Dienstag, 11. November 2014
Plenarsession
9.00 Begrüßung der Teilnehmer
Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), Aachen
Dr. Martin van Es
Sabic Europe, Geleen, Niederlande
Grundlagen
9.10 Grundlagen und Herausforderungen des physikalischen
Schäumens von Kunststoffen
Dr. Martin van Es
Sabic Europe, Geleen, Niederlande
9.50 Chemische Treibmittel zum Schäumen von Kunststoffen
Dipl.-Ing. (FH) Tatjana Rat
Clariant Masterbatches (Deutschland) GmbH, Lahnstein
10.30 Kaffeepause
Session Extrusion
Session Spritzgießen
11.00 Technologie der Schaumextrusion – Heute und
morgen
Dr.-Ing. Frank van Lück
AIXtrusion Consulting, Kaarst
Simulation des Schaumspritzgießprozesses mit Moldex3D
Christoph Hinse
SimpaTec Simulation &
Technology Consulting GmbH,
Aachen
11.40 Geschäumte Blasfolien aus
Polyethylen
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Perick
Mondi Group, Gronau
Charakterisierung des Materialverhaltens von treibfluidbeladener Schmelze
Dipl.-Wirt.-Ing. Daniel Sander
Institut für Kunststoffverarbeitung
(IKV), Aachen
12.20 Mittagessen
Session Extrusion
Session Spritzgießen
13.40 Schmelzekonditionierung als
Schlüssel für hochwertige
Schaumerzeugnisse
Dipl.-Ing. Christian Schlummer
Promix Solutions AG,
Winterthur, Schweiz
Class-A Oberflächenqualität mittels
variothermer Temperierung beim
Thermoplast-Schaumspritzgießen
Dieter Kremer
Wittmann-Battenfeld GmbH &
Co. KG, Meinerzhagen
14.20 Schaumextrusion mit Trockeneis
als Treibmittel
Robert Feldges, B.Eng
Institut für Kunststoffverarbeitung
(IKV), Aachen
Einfluss der variothermen
Temperierung auf den
Schaumspritzgießprozess
Nicolai Lammert, M.Sc. (RWTH)
Institut für Kunststoffverarbeitung
(IKV), Aachen
15.00 Kaffeepause
Plenarsession
15.20 Nanocelullar polymeric foams: a new generation of cellular
polymers with improved properties
(Vortrag in englischer Sprache)
Prof. Dr. Miguel Rodríguez Pérez
Cellular Materials Laboratory (CellMat), University of Valladolid,
Spanien
Programm
16.00 Ende des ersten Vortragstages
16.15 Bustransfer vom SuperC zum IKV-Standort Campus Melaten/
Fußweg zum Technikum SG
16.45 Besichtigung des IKV-Technikums Besichtigung des IKV-Technikums
Extrusion mit Präsentation
Spritzgießen mit Präsentation
laufender Prozesse
laufender Prozesse
18.00 Bustransfer vom IKV-Standort Campus Melaten zum Standort Pontstraße
18.30 Abendveranstaltung
Get-together mit Imbiss im IKV-Technikum Spritzgießen, Pontstraße
 Mittwoch, 12. November 2014
Plenarsession
9.00 Begrüßung der Teilnehmer
Dr. Martin van Es
Sabic Europe, Geleen, Niederlande
9.10 Masterbatches für das Schaumspritzgießen
Dr. Inno Gaul
AKRO-PLASTIC GmbH, Niederzissen
9.50 Materialentwicklungen für das Schaumspritzgießen
Dipl.-Ing. Thilo Stier
AKRO-PLASTIC GmbH, Niederzissen
10.30 Kaffeepause
Session Extrusion
Session Spritzgießen
11.00 Mit geschäumten, nachhaltigen
Folien in die Zukunft!
Dr. Kurt Stark
Buergofol GmbH, Ingolstadt
Erfahrungen mit der
MuCell-Technologie
(von der Idee bis in die Produktion)
Martin Witulski, SuK Kunststofftechnik GmbH, Kierspe
11.40 Schaumextrusion von Celluloseacetat – Einfluss der Prozessführung auf die Schaumstruktur
Dipl.-Ing. Sven Hendriks
Institut für Kunststoffverarbeitung
(IKV), Aachen
Werkzeugauslegung
beim MuCell-Verfahren
Frank Schockemöhle
Pöppelmann GmbH & Co. KG,
Lohne
12.20 Mittagspause
Plenarsession
13.40 Schaumextrusion von Bisphenol A freiem Polycarbonat unter
Verwendung chemischer Treibmittel
Stefan Zepnik
Fraunhofer UMSICHT, Oberhausen
14.20 Neuer struktureller Hartschaum für die Composite Sandwich
Volumenmärkte – Synergien aus Polymeren, Prozessen und
Anwendungen
Phillipp Angst
3A Composites, Sins, Schweiz
15.00 Abschlussdiskussion und Verabschiedung der Teilnehmer
Dr. Martin van Es
Sabic Europe, Geleen, Niederlande
15.30 Ende der Veranstaltung
$
Anmeldung
Kunststoffschäume –
Neues aus Spritzgießen und Extrusion
11. - 12. November 2014
Programm, Information, Anmeldung:
Heinz Dersch M.A. Telefax: +49 (0) 241 80-92811
E-Mail: akademie@ikv.rwth-aachen.de
Wir sind Mitglied der Fördervereinigung des IKV:
 ja
 nein
 nicht bekannt
Titel
Name/Vorname
Telefon
E-Mail
Unternehmen
Abteilung
Funktion
Straße/Hausnr.
PLZ/Ort/Land
Rechnungsadresse
Abteilung
Straße/Hausnr.
PLZ/Ort/Land
USt-IdNr./VAT-IdNo.
Noch bequemer: Melden Sie sich mit unserem beschreibbaren PDF zur
Fachtagung an: www.ikv-aachen.de/schaum
Datum
Unterschrift
52056 Aachen
Germany
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen
Heinz Dersch M.A.
Deutsche Post
Antwort
Bitte
frankieren.
Vielen Dank
Veranstaltungshinweise
 Veranstalter
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen
Lehrstuhl für Kunststoffverarbeitung
Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann
Hausanschrift: Pontstr. 49, 52062 Aachen, Germany
 Organisation
Heinz Dersch M.A.
Telefon +49 (0) 241 80-93811, E-Mail: akademie@ikv.rwth-aachen.de
 Fachliche Fragen
Dipl.-Ing. Sven Hendriks
Telefon: +49 (0) 241 80-28354, E-Mail: hendriks@ikv.rwth-aachen.de
Dipl.-Wirt.-Ing. Daniel Sander
Telefon: +49 (0) 241 80-93826, E-Mail: sander@ikv.rwth-aachen.de
 Ort der Veranstaltung
SuperC der RWTH Aachen
Templergraben 57, 52062 Aachen
 Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 980,- € für Nichtmitglieder und 780,- € für Mitglieder der Fördervereinigung des IKV. Der Teilnahmepreis beinhaltet die
Tagungsunterlagen, die Mittagessen (mehrwertsteuerpflichtig), die Pausengetränke und die Teilnahme an der Abendveranstaltung inklusive Bustransfer,
Imbiss und Getränke. Bank- und Überweisungsgebühren gehen zu Lasten der
Teilnehmer.
 Anmeldung
Benutzen Sie bitte die Anmeldekarte, die Sie von der letzten Seite abtrennen
können. Bitte verwenden Sie pro Teilnehmer ein separates Anmeldeformular.
Zusätzliche Programmhefte sendet Ihnen das IKV auf Wunsch gerne zu. Sie
können Programmhefte und das Anmeldeformular auch online unter www.ikvaachen.de/schaum downloaden. Sie erhalten nach Ihrer Registrierung eine
Anmeldebestätigung und eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
 Zimmerreservierung
Bei Ihrer Zimmerreservierung unterstützt Sie gerne der aachen tourist service e.V.
(www.aachen-tourist.de/hotels). Postfach 102251, 52022 Aachen, Germany,
Telefon: +49 (0) 241 18029-50 oder -51, Telefax: +49 (0) 241 18029-30,
E-Mail: incoming@aachen-tourist.de.
 Tagungsunterlagen
Die Tagungsunterlagen werden zu Beginn der Tagung ausgehändigt.
 Datenschutzhinweis
Gemäß Bundesdatenschutzgesetz machen wir Sie gerne darauf aufmerksam,
dass wir Ihre Anschrift in einer Datei speichern und in automatischen Verfahren
verarbeiten.
 Absagen
Etwaige Absagen richten Sie bitte schriftlich an das IKV. Erfolgt die Absage bis
zum 28. Oktober 2014, erstatten wir die eingezahlte Summe abzüglich einer
Bearbeitungsgebühr von 70,- €. Bei Abmeldung nach dieser Frist ist die volle
Teilnahmegebühr zu zahlen. In diesem Fall senden wir Ihnen die Tagungsunterlagen zu. Das IKV behält sich vor, die Veranstaltung abzusagen. In diesem
Fall werden die Teilnahmegebühren in voller Höhe erstattet. Darüber hinausgehende Verpflichtungen geht das Institut nicht ein.
Anfahrt: SuperC der RWTH, Aachen
St
ra
ße
Lo
us
L
be
rg
s
tra
ße
Ludwigsall
ee
23
Po
2
w
nt
W
üll
all
ne
rs
tra
Hirs
ße
chgr
aben
ra
st
nt
Po
ße
SuperC
RWTH Aachen
Saarstraße
rg
ra
be
n
on
de
r
Turmstraße
Parkmöglichkeiten
Am besten nutzen Sie die Parkhäuser Mostardstraße 5,
Büchel, Jesuitenstraße 12 oder
Seilgraben 45. Alle vier Parkhäuser liegen innerhalb eines
Radius von einem Kilometer
und rund 5 bis 10 Gehminuten
vom Veranstaltungsort entfernt.
Ro
er
m
Te
m
ple
Super C der RWTH Aachen
Ford- und Generali-Saal
Templergraben 57
52062 Aachen
gu
Au
c
ba
er
in
st
h
Weitere IKV-Fachtagungen 2014
 11. - 12. November 2014
Folienextrusion – Trends bei Rohstoffen, Verarbeitung, Anwendungen
 26. - 27. November 2014
Plasma- und Oberflächentechnik für Kunststoffprodukte
 2. - 3. Dezember 2014
International Injection Moulding Conference
 3. - 4. Dezember 2014
Effiziente Verfahren zur Herstellung thermoplastischer Halbzeuge
als Schlüssel zur Großserienproduktion von FVK-Bauteilen
 9. - 10. Dezember 2014
Qualitätssicherung für FVK-Prozessketten als Enabler für
die industrialisierte Fertigung
Bitte schon vormerken:
 24. - 25. Februar 2016
28. Internationales Kolloquium Kunststofftechnik 2016
Kontakt:
Heinz Dersch M.A.
Telefon +49 (0) 241 80-93811, E-Mail: akademie@ikv.rwth-aachen.de
www.ikv-akademie.de
Seilgrab
e
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
29
Dateigröße
241 KB
Tags
1/--Seiten
melden