close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download Flyer 2014 - Finethikon

EinbettenHerunterladen
02. bis 04. Oktober 2014
Die Folgen des beschleunigten Strukturwandels für
den Finanz- und Unternehmensbereich am Beispiel
Kleinwalsertal
Finethikon
Kleinwalsertaler Gespräche zur
Finanzethik 2014
www.finanzethik-kongress.de
Einladung
Die Folgen des beschleunigten Strukturwandels für den Finanz- und Unternehmensbereich am Beispiel Kleinwalsertal
Im Oktober 2014 startet unser vierter Finethikon in
einem neuen Format: mit den Kleinwalsertaler Gesprächen zur Finanz- und Unternehmensethik. Finethikon:
das sind interdisziplinäre Ethik-Kongresse, in deren
Mittelpunkt die Finanz-, Organisations- und Unternehmenswelt steht. Ethik, Werte und Moral verstehen wir
dabei als starke Orientierungshilfen in einem sich rasch
wandelnden sozialen und wirtschaftlichen Umfeld.
Strukturwandel ist eines der drängendsten Themen in
Europa. Als ein nahezu idealtypisches Beispiel kann die
Region Kleinwalsertal herangezogen werden, da dieser
hier gleich mehrfach im Fokus steht. Neben ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen
sieht sich das Kleinwalsertal in Folge der vehementen
Ereignisse im globalen Finanzbereich auch als
bedeutender Finanzplatz drastischen Umstrukturierungen gegenübergestellt. Aus diesem Grunde herrscht
hier
eine
innovative
Atmosphäre,
die
den
Strukturwandel nahezu fühlbar macht.
Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen,
unsere Gesprächsreihe mit wissenschaftlich fundierten
Fragen nach den Folgen dieses beschleunigten
Strukturwandels und mit praxisorientierten Lösungen für
die Finanzbranche im Allgemeinen und die Region
Kleinwalsertal im Speziellen zu eröffnen. Zu diesem
Diskurs laden wir Sie herzlich nach Riezlern und
Hirschegg ein! Den Vorstellungen der Veranstalter und
Organisatoren nach sollen sich dann von 2014 an im
Kleinwalsertal im regelmäßigen Turnus Wissenschaftler,
Banker, Unternehmer, Politiker, Journalisten, Gäste und
andere Interessierte zu fruchtbarem Wissensaustausch
an „runden Tischen“ zusammenfinden.
Michael Cramer
Moderation
Dr. Heiner Geißler
Eröffnungsvortrag
Prof. Dr. Dr. Sabine Meck
Steinbeis Hochschule Berlin
Veranstalterin
Prof. Dr. Jens Kleine
Steinbeis Hochschule Berlin
Veranstalter
Christoph Weber-Berg
Kirchenratspräsident Aargau/Schweiz
Veranstalter
Prof. Dr. Frank Zschaler
Katholische Universität Eichstätt Ingolstatt
Veranstalter
Andi Haid
Bürgermeister Gemeinde Mittelberg
Programm 02. Oktober 2014
Moderation: Michael Cramer
ab 13.00
Eintreffen der Teilnehmer/innen
und Eröffnungsgetränk und Fingerfood
14.00
Eröffnung Bürgermeister Andi Haid
14.15
Eröffnungsworte der Veranstalter
Finethikon
14.30
Grußworte
Prof. Dr. Dr. hc. mult Johann Löhn,
Steinbeis Hochschule Berlin
15.00
Eröffnungsvortrag
Bundesminister a.D. Dr. Heiner Geißler:
Ethische Grundlagen einer Wirtschaft im
Wandel, Diskussion
16.00
Kaffeepause
16.30
Runder Tisch:
Strukturwandel in der Region Kleinwalsertal eine Diskussion zwischen Akteuren aus
Banken, Politik und Industrie
18.00
Ausklang des ersten Tages
Möglichkeit zu einem Abendessen mit regionaler Küche
zum ermäßigten Preis.
Programm 03. Oktober 2014
Moderation: Michael Cramer
Rahmenvortrag zum Strukturwandel im alpinen Raum
09.15
Prof. Dr. Jürgen Schmude
(Ludwig-Maximilians-Universität München)
Herausforderungen an die Tourismuswirtschaft im alpinen Raum im 21. Jahrhundert,
Diskussion
Strukturwandel in der Finanzbranche
10.15
Prof. Dr. Hans-Martin Zademach
Knoten im Netz globalisierter Finanzmärkte:
Über Wandel, Persistenz und (verpasste)
Reformchancen im System internationaler
Finanzzentren, Diskussion
11.15
Kaffeepause
11.45
Prof. Dr. Jens Kleine
(Steinbeis-Hochschule Berlin)
Banken und Nachhaltigkeit – wie passt das
zusammen? Diskussion
12.45
Mittagspause, Imbiss
14.15
Mag. Margot Insam-Gstach
(Raiffeisenlandesbank)
Nachhaltige Geldanlage - Motive, Herausforderungen und Chancen aus Sicht einer Bank
Programm 03. Oktober 2014
15.15
Prof. Dr. Ben van Lier
(Steinbeis-Hochschule Berlin)
Discussion The ‘enframing’ of the Financial
Sector by Technology and Algorithms: from
High Frequency Trading to Moral Machines?
16.15
Prof. Dr. Frank Zschaler
(Katholische Universität Eichstätt)
Besteuerung zwischen Recht und
Gerechtigkeit, Diskussion
17.45
Kaffeepause und Ausklang
20.30
Möglichkeiten zur Teilnahme am
Heimatabend im Kleinwalserhaus
Programm 04. Oktober 2014
Moderation: Michael Cramer
Ethische Perspektiven der Finanzbranche
09.15
Prof. Dr. Wolfgang L. Brunner
(Hochschule für Technik und Wirtschaft
Berlin, Berliner Institut für Bankunternehmensführung)
Ethisch korrektes Verhalten von Banken und
Versicherungen, Diskussion
Programm 04. Oktober 2014
10.15
Dipl.-Kfm. Klaus Leusmann
(Steinbeis-Hochschule Berlin)
Bankenethik in der Marktwirtschaft. Wie wird
Ethik verhaltensrelevant? Diskussion
11.15
Kaffeepause
Workshops
11.30
Workshop I
Prof. Dr. Dr. Sabine Meck
(Steinbeis-Hochschule Berlin)
Kilian Brenske
Wertewandel im Unternehmen: erkennen und
meistern. Vortrag und praktische Übungen
12.45
Kurze Mittags-/Kaffeepause
13.30
Workshop II
Janko Laumann
(Steinbeis-Hochschule Berlin)
Kundenorientierung ist nicht nur die
Orientierung am Kunden, sondern auch die
Orientierung des Kunden
15.00
Abschlussdiskussion,
Ausklang und Abschlussdrink
Förderer und Partnerschaften
Deutsche Gesellschaft für finanzpsychologische und finanzethische
Forschung (DGFFF)
Medienpartner
http://www.nachhaltigwirtschaften.net
AGB
Für den Kongress können Sie sich schriftlich per Post,
Fax, E-Mail oder online unter
www.finanzethik-kongress.de
anmelden (siehe Anmeldungsformular und die online
verfügbaren AGBs).
Nach Eingang der verbindlichen Anmeldung sowie Ihrer
Überweisung an das unten genannte Konto erhalten Sie
eine Bestätigung und eine Rechnung von uns. Mit der
Anmeldung werden die folgenden Bedingungen anerkannt und sind Vertragsbestandteil:
Die Teilnahmegebühr gilt für Vorträge des gewählten
Zeitraumes sowie für Workshops und ist inklusive
Kaffeepausenverpflegung und Tagungsgetränken.
Anmeldung und Überweisung der Kongressgebühren:
02., 03. und 04. Oktober 270.- Euro
Tagesticket 90.- Euro
Studenten, Schüler, Rentner und Behinderte 120.- Euro
Tagesticket 40.- Euro
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
661 KB
Tags
1/--Seiten
melden