close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das genaue Programm ist an dieser Stelle abrufbar.

EinbettenHerunterladen
RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT
DER UNIVERSITÄT WIEN
DIE FORSCHUNGSSTELLE
FÜR EUROPÄISCHE RECHTSENTWICKLUNG
UND PRIVATRECHTSREFORM
Leitung:
Univ.-Prof. Dr. Verica Trstenjak
em. o. Univ.-Prof. DDr. h.c. Dr. Rudolf Welser
Univ.-Prof. Dr. Christiane Wendehorst, LL.M.
veranstaltet gemeinsam mit der Heinrich Graf Hardegg’schen Stiftung ein
SYMPOSIUM
zum Thema
„Die Haftung für Rat, Auskunft und Gutachten nach dem Recht der zentral- und
osteuropäischen Staaten mit Beiträgen zur Haftung von Rating-Agenturen“
am 6. und 7. November 2014
im Juridicum (Dachgeschoss),
Schottenbastei 10-16, 1010 Wien
6. November 2014
9 h 00
Eröffnung
Univ.-Prof. MMag. Dr. August Reinisch, Vizedekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät
em. o. Univ.-Prof. DDr. hc. Dr. Rudolf Welser
Dr. Friedrich Hardegg, Heinrich Graf Hardegg’sche Stiftung
Sektionschef im Bundesministerium für Justiz Hon.-Prof. Dr. Georg Kathrein
Vizepräsidentin des OGH Dr. Brigitte Schenk
Präsident der Österreichischen Notariatskammer Hon.-Prof. Univ.-Doz. DDr. Ludwig Bittner
Präsident des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages Dr. Rupert Wolff
Vormittag
Vorsitz: Sektionschef i.R. Hon.-Prof.
Dr. Gerhard Hopf
09h45 Univ.-Prof. Dr. Verica Trstenjak
Vorsitz: Univ,-Prof. Dr. Meliha Povlakic
(Sarajevo)
11h20 Prof. Dr. Tatjana Josipovic (Zagreb)
Zur Haftung von Rating-Agenturen –
Die Haftung von Rechtsanwälten und
ausgewählte Judikatur nationaler
Notaren für Rat, Auskunft, Gutachten
Gerichte
und Aufklärung nach kroatischem
Recht
10h10 Univ.-Prof. Dr. Christiane
Wendehorst, LL.M
11h45 Dr. Marianna Novotna (Bratislava)
Anlegerberatung und
Haftung für durch unrichtige oder
Rechtswidrigkeitszusammenhang
unvollständige Informationen
verursachte Schäden im slowakischen
10h35 Univ.-Prof. Dr. Brigitta Zöchling-Jud
Privatrecht
Aktuelle Fragen der Haftung für Rat,
Auskunft und Gutachten
12h10 Univ.-Prof. Dr. Jan Hurdik (Brünn)
Die Haftung für Information oder Rat
11h00 Kaffeepause
nach dem neuen tschechischen
Zivilgesetzbuch
12h35 Diskussion
13h00 Mittagspause
6. November 2014
Nachmittag
Vorsitz: Univ.-Prof. Dr. Verica Trstenjak
Vorsitz: Prof. Dr. Dr.h.c. mult. Lajos Vékás
14h30 Dr. hab. Christian Takoff (Sofia)
16h30 Dr. Zoltan Nemessanyi, PhD
Die Haftung für Rat, Auskunft,
(Budapest)
Gutachten und Aufklärung nach
Die Haftung der Buchhalter,
bulgarischem Recht
Wirtschaftsprüfer und RatingAgenturen nach ungarischem Zivilrecht
14h55 Prof. Dr. Damjan Mozina (Ljubljana)
Die Haftung für Rat, Auskunft,
16h55 Dr. Daniel Ban (vorgetragen von
Gutachten und Aufklärung nach
Nemessanyi)
slowenischem Recht
Die Haftung der Steuerberater nach
ungarischem Recht
15h20 Dr. Jorg Sladic (Laibach)
Die Haftung der Anwälte und Notare
17h20 Prof. Dr. Gabor Hamza (Budapest)
für einen erteilten Rat nach
Einige Bemerkungen zum
slowenischem Recht
Haftungsrecht in Ungarn
15h45 Univ,-Prof. Dr. Meliha Povlakic
17h45 Prof. Dr. Levente Tattay (Budapest)
(Sarajevo)
Die Haftung der Anwälte für Rat,
Haftung der Notare und Anwälte nach
Auskunft, Gutachten und Aufklärung in
bosnisch-herzegowinischem Recht
Ungarn
16h10 Kaffeepause
18h10 Diskussion
19h00 Ende des 1. Veranstaltungstages
7. November 2014
Vormittag
Vorsitz: Prof. Dr. hab. Andrzej Maczynski
Vorsitz: Prof. Dr. Tatjana Josipovic
9h00
11h00 Univ.-Doz. Dr. Christian Alunaru (Arad)
9h25
Prof. Dr. Fryderyk Zoll (Krakau)
Die Haftung für Rat, Auskunft und
Haftung für Rat, Auskunft und
Gutachten nach polnischem Recht
Gutachten nach rumänischem Recht
Prof. Avv. Fabio Padovini (Triest)
11h25 Ass.-Prof. Natalia Kvit (Lemberg)
Die Haftung für falsche Informationen
Die zivilrechtliche Haftung von
in Italien, mit besonderer
Beratungsfirmen in der Ukraine
Berücksichtigung von Rating11h25 Prof. Dr. Volodymyr Kossak (Lemberg)
Agenturen
Haftung für Gutachten nach dem
9h50
Prof. Dr. Dimitra Papadopoulou-
Recht der Ukraine
Klamaris (Athen)
Die Haftung für Rat, Auskunft,
11h50 Prof. Dr. József Szalma (Novi Sad)
Gutachten und Aufklärung nach
Haftung für Rat, Auskunft und
griechischem Recht
Gutachten nach serbischem Recht
10h15 Univ.-Prof. Dr. Atilla Altop (Istanbul)
12h15 Diskussion
Haftung der Banken für
Kreditauskünfte an Dritte über ihre
Kunden nach türkischem Recht
1040
Kaffeepause
Ca 13h30 Ende der Veranstaltung
Änderungen vorbehalten
Tagungssprache ist Deutsch. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch von einer
Anmeldung abhängig. Anmeldung per E-Mail an
sekretariat.rudolf.welser@univie.ac.at oder
telefonisch (ab 13h30) unter +43 1/4277 – 34807.
www.fsprivatrechtsreform.univie.ac.at
FORSCHUNGSSTELLE FÜR EUROPÄISCHE RECHTSENTWICKLUNG UND
PRIVATRECHTSREFORM
Law Faculty goes East – 30 Mitglieder aus 15 Staaten
Die seit 2007 an der Universität Wien bestehende Forschungsstelle für Europäische
Rechtsentwicklung und Privatrechtsreform beschäftigt sich mit den Neuerungen im Privatrecht, vor
allem vor dem Hintergrund der europäischen Rechtsentwicklung.
Die
Forschungsstelle
nimmt
dabei
wichtige
Ziele
der
Universität
Wien
und
ihrer
rechtswissenschaftlichen Fakultät wahr: die Zusammenarbeit mit den zentral- und osteuropäischen
Universitäten. An der Forschungsstelle besteht der „Wiener Arbeitskreis“, welcher derzeit ca. 30
Mitglieder aus 15 zentral- und osteuropäischen Staaten umfasst.
Tagungen und Symposien.
Die Forschungsstelle hält Symposien im In- und Ausland zu aktuellen privatrechtlichen Fragen
ab, die auch international große Aufmerksamkeit finden. Sie werden jährlich, und zwar meist in Wien,
veranstaltet. Von den auswärtigen Tagungen sind vor allem die 2011 gemeinsam mit der JagiellonenUniversität in Krakau veranstaltete Jubiläums-Tagung anlässlich des 200-jährigen Bestehens
des ABGB und die 2012 gemeinsam mit der Vasile Goldis Universität Arad organisierte
Jubiläumstagung anlässlich des 5-jährigen Bestehens der Forschungsstelle in Arad, sowie die
dort 2013 abgehaltene Sommeruniversität hervorzuheben.
Publikationen der Forschungsstelle
Die Forschungsstelle gibt eine Schriftenreihe heraus, in der bisher 9 Bände publiziert wurden,
der 10. Band ist im Erscheinen begriffen. Sie befassen sich überwiegend mit Themen der
Rechtsreform und der Europäischen Rechtsentwicklung im Verhältnis zu den zentral- und
osteuropäischen Staaten.
BEIRAT DER FORSCHUNGSSTELLE
o. Univ.-Prof. Dr. Josef Aicher
Präsident der ÖNK Hon.-Prof. Univ.-Doz. DDr. Ludwig Bittner
o. Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves
Sektionschef i.R. Hon.-Prof. Dr. Gerhard Hopf
em. o. Univ.-Prof. Dr. Heinz Krejci
Hofrätin des OGH Dr. Elisabeth Lovrek
Bundesminister a.D. Dr. Nikolaus Michalek, Präsident des ÖJT
o. Univ.-Prof. DDr. h.c. DDr. Johannes Michael Rainer
o. Univ.-Prof. DDr. h.c. Dr. Walter H. Rechberger
Univ.-Prof. Dr. Friedrich Rüffler
o. Univ.-Prof. Dr. Walter Schrammel
Univ.-Prof. Dr. Verica Trstenjak
Univ.-Prof. Dr. Paul Oberhammer
Prof. Dr. Dr.h.c. mult. Lajos Vékás
Univ.-Prof. Dr. Christiane Wendehorst,
Univ.-Prof. Dr. Brigitta Zöchling-Jud
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
339 KB
Tags
1/--Seiten
melden