close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bildverarbeitung im Maschinenbau - Vision Academy GmbH

EinbettenHerunterladen
Maschinenbau-Institut GmbH
ein Unternehmen des VDMA
Themen
• S ie möchten lernen, welche Möglichkeiten
Industrielle Bildverarbeitung heute bietet und
welche Technologien angewendet werden?
• S ie wollen konkrete Optimierungspotenziale
einschätzen lernen, die Ihnen der Einsatz von
Bildverarbeitung bietet?
• S ie wollen Bildverarbeitung kompetent einsetzen?
• S ie wollen erkennen, wie Maschinen effektiver, sicherer und präziser produzieren können?
• S ie überlegen mit ‚Machine Vision‘ neue Produkte zu entwickeln und in neue Märkte vorzustoßen?
Bildverarbeitung im Maschinenbau
Wettbewerbsfähigkeit steigern durch Machine Vision
Termine
03. – 04. Juni 2014, Düsseldorf, 9-17 Uhr
15. – 16. Oktober 2014, Frankfurt am Main, 9-17 Uhr
Bildverarbeitung im Maschinenbau
Der Erfolg des Maschinenbaus beruht zum großen Teil auf der
Innovationsfreudigkeit der Branche. Einen wichtigen Beitrag
dazu liefert die Industrielle Bildverarbeitung. Sie nimmt zunehmend die Rolle einer Basistechnologie ein.
Die Einsatzmöglichkeiten der Bildverarbeitung im Maschinenbau haben sich in den letzten Jahren enorm erweitert.
Die Industrielle Bildverarbeitung sorgt nicht nur zur Qualitätsinspektion, sondern auch zum berührungslosen Messen sowie
zur Steuerung von Prozessen.
Ihre Anwendung findet nicht nur in einzelnen Anlagen, sondern verbreitet in Serienmaschinen statt. Die Integration von
Bildverarbeitung erlaubt neue Maschinenkonzepte, die den
Nutzen für den Betreiber steigert (z. B. höherer Wirkungsgrad,
Ressourceneffizienz etc).
Um in einem internationalen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, sind heute im Maschinenbau Kenntnisse rund um die
Bildverarbeitung unumgänglich.
Methoden
Wir arbeiten mit Beispielen aus der industriellen Praxis. Demonstrationen und Experimente an Prüfobjekten aus dem Maschinenbau stellen den Praxisbezug sicher. Zusätzlich kommen Musterabläufe, Checklisten und Fall-Diskussionen zum Einsatz. Konkrete
Aufgabenstellungen der Teilnehmer können einbezogen werden
und fallweise „hands on“ bearbeitet werden.
Wie profitieren Sie von diesem Seminar?
Im Seminar erfahren Sie, wie Sie mit Bildverarbeitung Ihre Maschinen schneller, sicherer und leistungsfähiger machen. Sie lernen, in
Ihrem Unternehmen die Weichen für den erfolgreichen Einsatz
von Bildverarbeitung zu stellen und erhalten einen Überblick über
Möglichkeiten sowie Grenzen. Sie werden auf Risiken aufmerksam
und lernen kennen, wie Sie frühzeitig Fallstricken begegnen können. Das Seminar zeigt, welches Know-how benötigt wird, um
systematisch im Maschinenbau mit Bildverarbeitung Erfolg zu
haben.
Zielgruppe
Inhalte
Überblick zu Applikationen im Bereich des Maschinenbaus
• Bildverarbeitung ist im Maschinenbau angekommen
• Typische Anwendungsbeispiele
• Systematik lösbarer Aufgaben
• Welche Technik wird dazu benötigt? (Überblick)
• M
ensch-Maschine-Vergleich. Beweggründe für den Einsatz
von Machine Vision.
Nutzen der Bildverarbeitung für Maschinenbauer
• S icherheit, Traceability, Material sparen, Ressourceneffizienz,
Produktivitätssteigerung, Wettbewerbsfähigkeit
Erreichbare Parameter und Grenzen im Maschinenbau
• Typisch erreichbare technische Parameter mit Bildverarbeitung
• Technische und menschliche Begrenzungen
Herangehen an Aufgabenstellungen
• Systematische Planung des Bildverarbeitungseinsatzes
• Erfolgreiche Durchführung von Bildverarbeitungsprojekten
Technologien der Bildverarbeitung
• Die Signalkette der Bildverarbeitung
• Bildverarbeitung kommt nicht ohne Mechanik aus
• Beleuchtung ist die „halbe Miete“
• „Risikofaktor“ Prüfobjekt
• Vom Licht zum digitalen Bild
• Vision Systeme – ihre Hardware und ihre Software
• Schnittstellenvielfalt – die Brücke zur Maschine
• E inblicke in spezielle Bildverarbeitungen (z. B. dimensionales
Messen, Oberflächenprüfung, Farbbildverarbeitung,
3D-Bildverarbeitung)
Mitarbeiter aus der Entwicklung und Konstruktion, Projektingenieure sowie Technische Leitung
Vorkenntnisse
Sie verfügen über eine Ausbildung in einem technischen
Berufszweig und verstehen technisch-physikalische Zusammenhänge. Erste Erfahrungen mit Bildverarbeitung sind von
Vorteil, aber keine Pflicht.
Ihre Seminarleitung
Dipl.-Ing. Ingmar Jahr,
ist Schulungsleiter der Vision Academy,
Erfurt. Seit 1988 beschäftigt er sich mit
Industrieller Bildverarbeitung und war
Projektingenieur für Bildverarbeitung in
zahlreichen Unternehmen. Überdies
besitzt Herr Jahr verschiedene Lehraufträge an Berufsakademien und
Fachhochschulen und ist Autor des
„Lexikon der industriellen Bildverarbeitung“ sowie zahlreicher Fachaufsätze.
Teilnahmegebühr
VDMA-Mitglieder � 745,– + 19% MwSt.
kein VDMA-Mitglied � 970,– + 19% MwSt.
www.maschinenbau-institut.de
Bildverarbeitung im Maschinenbau
 03. – 04. Juni 2014 in Düsseldorf
Lindner Congress Hotel Düsseldorf
 15. – 16. Oktober 2014 in Frankfurt am Main
VDMA-Haus, Lyoner Str., Frankfurt am Main
Name, Vorname, Titel
Veranstalter
Maschinenbau-Institut GmbH
Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 6603-1334
Fax
+49 69 6603-1333
E-Mail mbi@vdma.org
Teilnahmegebühr
VDMA-Mitglieder � 745,– +19% MwSt.
kein VDMA-Mitglied � 970,– +19% MwSt.
Im Preis enthalten sind Dokumentation, Mittagessen, Tisch- und Pausengetränke.
Abteilung
Funktion
 VDMA-Mitglied
 Sonstige(r) Teilnehmer(in)
Firma
PLZ, Ort
Telefon Fax
E-Mail
Rechnungsadresse (falls abweichend)
Ich bin damit einverstanden, dass mein Name und meine Dienstanschrift zum
Zwecke der Veranstaltungsorganisation sowie einer Unterbreitung ähnlicher
Angebote ­EDV-technisch verarbeitet und gespeichert wird. Der Verwendung
Ihrer Daten zum Zwecke der Werbung können Sie selbstver­ständlich jederzeit
bei uns widersprechen.
Datum Unterschrift
www.maschinenbau-institut.de
Stornierung
Bitte sichern Sie zeitig Ihre Teilnahme.
Falls Sie stornieren müssen, können Sie
dies unkompliziert und bis 15 Tage vor der
Veranstaltung kostenfrei vornehmen. Eine
Stornierung be­darf der Schriftform. Bei Stornierungen, die innerhalb von 14 Tagen vor
Veranstaltungsbeginn eingehen, be­rech­nen
wir eine Entschädigungsgebühr von 35 %
der regulären Teilnahmegebühr. Bei NichtTeilnahme und ohne vorherige Stornierung
stellen wir Ihnen den vollen Preis in Rechnung
und senden Ihnen die Veranstaltungsunterlagen per Post zu. Ein Ersatzteilnehmer aus
dem gleichen Unternehmen kann kostenfrei benannt werden. Dem Vertragspartner
bleibt es vorbehalten, einen geringeren
­Schaden des Veranstalters nachzuweisen.
Unsere allgemeinen Teilnahmebe­dingungen
sowie weitere Seminare/Lehrgänge/Tagungen
finden Sie im Web: www.maschinenbau-institut.de
November 2013
Straße, Postfach
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
11
Dateigröße
438 KB
Tags
1/--Seiten
melden