close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(LGMV): Das Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran - EGS

EinbettenHerunterladen
„Die neue EU-Förderperiode – Chancen und
Perspektiven“
Entwicklung einer Gewerbefläche
im Bereich des Fährhafens Sassnitz-Neu Mukran
Gerald Mars
Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH
Leiter der Außenstelle Greifswald
Entwicklung einer Gewerbefläche im
Bereich des Fährhafens Sassnitz-Neu Mukran
Kurzvorstellung
Fährhafen Sassnitz-Mukran
Der Fährhafen Sassnitz Mukran – eine Erfolgsgeschichte
Im Hintergrund später die Liegeplätze (LP) 4 und 5 für die Breitspurfähren
Der Fährhafen Sassnitz Mukran – eine Erfolgsgeschichte
Hier entstehen die Liegeplätze 4 und 5 für die Breitspurfähren
Der Fährhafen Sassnitz Mukran – eine Erfolgsgeschichte
GmbH

Gesellschafter der Fährhafen Sassnitz GmbH sind:
Stadt Sassnitz, Land Mecklenburg-Vorpommern

1993: Gründung der Fährhafen Sassnitz GmbH
Stadt Sassnitz
90 %
Land Mecklenburg Vorpommern
10 %
FÄHRHAFEN
SASSNITZGmbH
Der Fährhafen Sassnitz Mukran – eine Erfolgsgeschichte
Der Fährhafen als moderner und wichtiger Ostseehafen
Der Fährhafen Sassnitz Mukran – eine Erfolgsgeschichte
Technik-Giganten im Hafen
Der Fährhafen Sassnitz Mukran – eine Erfolgsgeschichte
Entwicklung zum Gewerbe- und Industriehafen mit Fähranbindung
Der Fährhafen Sassnitz Mukran – eine Erfolgsgeschichte
Deutschlands nordöstlichster Tiefwasserhafen an der Ostsee
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
Projektanlass
Flächensicherung für den Fährhafen Sassnitz Mukran
• Ablösung vermögenrechtlicher Ansprüche auf (bebaute) Hafenflächen
• Sicherung angrenzender Entwicklungsflächen
Entwicklung eines hafenaffinen Gewerbe- und Industriegebietes
Projektanlass und Leistungsbeschreibung
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
Das Gewerbe- und Industriegebiet 7.1 ist Bestandteil des
Großgewerbegebietes liegt unmittelbar im Fährhafen SassnitzMukran, dem größten Eisenbahnfährhafen Deutschlands.
Das gesamte Plangebiet des Standortes umfasst 46 Hektar.
Das Areal verfügt über einen eigenen Gleisanschluss.
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
• Abschluss TH-Vertrag mit der Fährhafen Sassnitz GmbH 2005
• Ablösung vermögensrechtlicher Ansprüche und Ankauf der
Grundstücke
• Erarbeitung B-Plan und Grünplanung durch LGMV
• Organisation Erschließungsplanung und Erstellung Förderantrag
LGMV
• Erschließungsvertrag mit der Stadt Sassnitz
• Projektsteuerung bei der Durchführung der Erschließung
• Vermessung der Grundstücke durch LGMV
• Abrechnung der Fördermittel
Projektanlass und Leistungsbeschreibung
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
Methodik der Auftragsbearbeitung
Klärung der Grundstückssituation
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
Methodik der Auftragsbearbeitung
Ablösung der
vermögensrechtlichen Ansprüche
und Ankauf der Grundstücke durch
die Landgesellschaft
Ablösung des
Entschädigungsanspruchs für die
Flächen des Hafens auf ca. 22,9 ha
Klärung der Grundstückssituation
Weitere Grundstücke zur Größe von
ca. 22,5 ha wurden durch die
Landgesellschaft angekauft und entwickelt
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
Methodik der Auftragsbearbeitung
Entwicklung der Grundstücke
durch die Landgesellschaft
Städtebaulicher Vertrag zur
Erarbeitung des B-planes zwischen der
Stadt Sassnitz und der Fährhafen
Sassnitz GmbH
Zur Absicherung der Verfahrensweise zu den
Erschließungsmaßnahmen wurde zwischen den zu
Beteiligten:
der Stadt
Sassnitz,
und der Landgesellschaft
Mecklenburg -
Vorpommern mbH
Die Fährhafen Sassnitz GmbH wiederum
hat mit dem
Vertrag zur Durchführung eines
Entwicklungsvorhabens
treuhänderisch für die Fährhafen
Sassnitz GmbH die LG M-V beauftragt.
Vertragsgestaltung
eine Vereinbarung
zur Übertragung der
Erarbeitung von antragsfähigen Unterlagen
und der Ausführung des Projektes sowie ein
Erschließungsvertrag geschlossen.
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
Methodik der Auftragsbearbeitung
Entwicklung der Grundstücke
durch die Landgesellschaft
• Förderantragstellung für die Stadt
Sassnitz
• Bereitstellung der gewährten
Förderungen durch die Stadt
• Eigenanteil der Stadt durch die
Landgesellschaft treuhänderisch für
die Fährhafen Sassnitz GmbH
• Abrechnung durch die LGMV über die
Stadt an das LFI
Die Landgesellschaft M-V mbH investiert
somit, Arbeitsleistungen und finanzielle
Aufwendungen im Namen und im Auftrag
letztlich der Stadt Sassnitz.
Nur durch das Engagement der
Landgesellschaft ist hier eine Entwicklung
möglich geworden, ohne die öffentlichen
Haushalte zu belasten.
.
Förderantragstellung
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
Methodik der Auftragsbearbeitung
 Fläche: 46 ha
 Baurecht: nach §30 BauGB GI und GE
 Voll erschlossene Grundstücke
 Straßenanschluss an das öffentliche
Netz
 Gleisanschluss an das DB Netz
vorhanden
 Kurze Wege zu den Umschlagsanlagen
an der Kaikante ist gegeben
Entwicklung eines B-Planes
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
Methodik der Auftragsbearbeitung
Fertigstellung aller Baumaßnahmen: Ende
September/Anfang Oktober 2014
Realisierung und Abrechnung der geplanten Maßnahme
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
Methodik der Auftragsbearbeitung
Zusammenfassung
B-Plan Gebiet insgesamt:
45,9012 ha
dav. Erschließung „neuer Grundstücke“ :
22,8474 ha
Gesamtkosten:
Grunderwerb
1,35 Mio. EUR
Erschließungskosten:
8,40 Mio. EUR
Davon zur Förderung beantragt
7,35 Mio. EUR
Bewilligungsbescheid:
Erschließungskosten
7,2 Mio. EUR
davon Investvolumen förderfähig
5,8 Mio. EUR
Förderbescheid Zuschuss:
4,35 Mio. EUR
Davon bisher ausgezahlt
1,39 Mio. EUR
Realisierung und Abrechnung der geplanten Maßnahme
Projekt B-Plan 7.1
Gewerbe- und Industriegebiet Hafen Mukran
GmbH
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
22
Dateigröße
1 104 KB
Tags
1/--Seiten
melden