close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LEHRGANGSPROGRAMM 2014 - DIALOGistik Duisburg

EinbettenHerunterladen
LEHRGANGSPROGRAMM 2014
Wissenstransfer • Qualifizierung • Logistikeffizienz
Grußwort
Sehr geehrte Damen und Herren,
unser Wissen verdoppelt sich alle vier Jahre und die Halbwertszeit des Wissens
nimmt ab. Damit wir für die Zukunft gut gerüstet sind, haben wir auch im Jahr 2014
spannende neue Weiterbildungen im Programm.
Neben den Modulen für Auszubildende in den Bereichen Außenhandel, Seefracht,
und Binnenschifffahrt bieten wir nunmehr auch Schulungen für MitarbeiterInnnen in
diesen Themen sowie für die Bereiche Zoll, Verkehrshaftung und Incoterms sowie
Luftfrachtsicherheit an. Auch das kleine 1x1 der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
können Sie bei uns erlernen.
Bereits zum zweiten Mal bieten wir die von der Universität Duisburg-Essen zertifizierte Weiterbildung zur „Fachkraft Multimodale/r Logistiker/in“ für kaufmännische
und gewerbliche Beschäftigte an.
Neu ist die Kooperation mit dem Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung der
Universität Witten/Herdecke, mit dem wir erstmalig das Modul „Nachhaltigkeitsmanagement in der Logistik“ durchführen möchten.
Die Schulungen finden bei der DIALOGistik im Duisburger Freihafen statt. Auf
Nachfrage können auch andere Schulungsorte abgestimmt werden.
Übrigens, die DIALOGistik hält nicht nur Schulungen, sondern auch andere interessante Veranstaltungen und einen innovativen Talentpool zur Fachkräftesicherung
am Standort bereit: Besuchen Sie uns auf www.dialogistik-duisburg.de.
Markus Bangen
Vorsitzender des Vorstands Dialogistik Duisburg e.V.
1
Schulungsangebote für Azubis
Diese Modulschulungen sind für Auszubildende gedacht, die ihr erlerntes Wissen vertiefen
oder ihren Horizont erweitern möchten, um mit
den Herausforderungen der Ausbildungspraxis
besser Schritt halten zu können.
Teilnehmerzahl:
mind. 10,
max. 15 Personen
Teilnahmegebühr:
pro Modul: 159 €
Für DIALOGistik Duisburg
e.V.-Mitglieder: 139 €
Unsere DozentInnen sind langjährig erfahrene
PraktikerInnen, die die Themen zielgruppenorientiert aufbereiten.
Die Module sind einzeln buchbar und bestehen
aus vier Terminen mit jeweils vier Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Die einzelnen Termine
finden nachmittags von 16:00 bis 19:15 Uhr
statt. Bei Anwesenheit in mind. drei Terminen
wird ein Teilnahmezertifikat ausgestellt.
Modul 1: Binnenschifffahrt
© BDB e.V.
in Kooperation mit dem Schulschiff RHEIN
Zielgruppe: Auszubildende aus den Bereichen
Spedition und Logistik, Hafenlogistik, Binnenschifffahrt
Inhalte: Das Modul „Binnenschifffahrt“ verschafft den TeilnehmerInnen einen ausführlichen Überblick über die Bedeutung des
Verkehrsträgers Binnenschiff und den damit
verknüpften Themenfeldern wie Infrastruktur,
Einsatzmöglichkeiten und rechtliche Grundlagen.
Kursorganisation und Termine:
Marktorientierung: Marktchancen für Transportketten mit dem Binnenschiff, Vor- und
Nachteile Binnenschifffahrt, Güterarten, Umweltaspekte
05.03.2014 und 05.11.2014
Einsatzmöglichkeiten Binnenschiff: Europäisches Wasserstraßennetz, Binnenschiffstypen,
Schiffsausrüstung, Stabilität und Festigkeit
12.03.2014 und 12.11.2014
Intermodale Verkehre: Binnenschiff im Vergleich – Schiene und Straße, Kombinierter
Verkehr
19.03.2014 und 19.11.2014
Recht/Versicherung: Frachtpapiere, Fahrregeln
auf Wasserstraßen, Besatzungsvorschriften,
Betriebsformen, Kasko- und Transportversicherung
26.03.2014 und 26.11.2014
Schulungsangebote für Azubis
2
Modul 2: Risikoproblematik im
Außenhandel
Zielgruppe: Auszubildende aus den Bereichen
Spedition und Logistik, Industrie und Handel
Inhalte: Innerhalb des Moduls „Risikoproblematik im Außenhandel“ wird den TeilnehmerInnen
vermittelt, welchen Herausforderungen sich
Unternehmen im Bereich Außenhandel stellen
müssen.
Themenschwerpunkte: Rechtliche
Rahmenbedingungen, Zoll, Zahlungs- und
Lieferbedingungen, Haftungsfragen
Kursorganisation und Termine:
Außenwirtschaftsrecht und Zollrecht, Intrahandel und Extrahandel, zugelassener Ausführer/
Empfänger/Versender
13.01.2014 und 01.04.2014
Zollverfahren Ausfuhr/Einfuhr, Zollwertberechnung, EU-Zollsicherheitsinitiative, WZO Zollsicherheitsinitiative
15.01.2014 und 03.04.2014
Zahlungs- und Lieferbedingungen (Dokumenteninkasso, Akkreditiv, Incoterms 2010)
21.01.2014 und 07.04.2014
Spediteur- und Frachtführerhaftung (HGB,
ADSp, CMR, CIM, MÜ, CMNI, Haager-VisbyRegeln)
24.01.2014 und 09.04.2014
Modul 3: Seefracht
Zielgruppe: Auszubildende aus den Bereichen
Spedition und Logistik
Inhalte: Das Modul „Seefracht“ soll den TeilnehmerInnen die Besonderheiten rund um die
Themen Seeschifffahrt und –fracht vermitteln.
Themenschwerpunkte: Zentrale Inhalte zur
Seeschifffahrt, Transportmöglichkeiten, Seerecht, Vertragsarten
Kursorganisation und Termine:
Einführung: Bedeutung der Seeschifffahrt, Seeschifffahrtswege und Fahrtgebiete, Aufgabe der
Handelsflotte, Seehäfen und Hafenwirtschaft,
Schiffstypen, Klassifikation
03.02.2014 und 27.10.2014
3
Schulungsangebote für Azubis
Betriebsformen in der Seeschifffahrt: Schiffstypen, Merkmale der Linien- und Charterschifffahrt, Frachtvertrag, Buchung, rechtliche
Funktion des Bill of Lading (Arten- und Klauseln), Seefrachttarif: Tarifwesen, Grundfracht,
Zuschläge, Frachtberechnung
05.02.2014 und 29.10.2014
Container: Typen, Sicherheit, Identifizierung,
Beladung, Beförderungsarten; Kombiverkehr:
Multimodaler Verkehr, Intermodaler Verkehr
10.02.2014 und 04.11.2014
Seerecht: HGB, Hague Rules, Hague-Visby
Rules, Haftungsfragen, Seeunfall: Particular
Average und General Average G/A, G/A-Bond
und G/A Contribution, Hamburg Rules, Rotterdam Rules, Seehandelsrechtsreform
12.02.2014 und 06.11.2014
Schulungsangebote für Mitarbeiter
Fachkraft „Multimodale/r LogistikerIn“
Zertifikat der Universität Duisburg-Essen
Die Qualifizierungsangebote für kaufmännische und gewerbliche Beschäftigte sollen den
TeilnehmerInnen zentrale fachliche und überfachliche Kompetenzen über die Bedeutung
des Kombinierten Verkehrs im Zusammenhang
multimodaler Logistikprozesse vermitteln.
Übergreifendes Ziel ist es, die beteiligten
Beschäftigten über die Teilnahme an diesen
Bildungsmaßnahmen dazu zu befähigen,
• die Planung von Logistikprozessen über die
gesamte Supply Chain zu verstehen und
bewerten zu können sowie die Bedeutung
der verschiedenen Verkehrsträger in einer
multimodalen Lieferkette richtig einschätzen
zu können
• die Umsetzung von Logistikprozessen zu
optimieren, effizienter zu gestalten und für
die Betriebe konkrete Lösungsstrategien für
die optimale Lieferkette zu entwickeln
• erforderliche überfachliche Kompetenzen
(z.B. Englisch und Soft Skills)
Diese Schulung wird in Kooperation mit dem
Verband Spedition und Logistik NRW e.V.
sowie dem Speditions- und Logistikverband
Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. angeboten.
Der Zertifikatskurs der Universität Duisburg-Essen erfordert eine 90%ige Anwesenheitspflicht
sowie das Ablegen eines mündlichen Referates am Prüfungstag. Wenn das Referat im
Rahmen einer schriftlichen Hausarbeit ausgearbeitet wird, erhalten die TeilnehmerInnen
zusätzlich sog. ECTS-Punkte, die für weitere
Studien an Hochschulen anrechenbar sind.
„Multimodale/r LogistikerIn“
Zielgruppe: Kaufmännische Beschäftigte mit
einer abgeschlossenen Berufsausbildung
in einem Verkehrs- und Logistikberuf oder
TeilnehmerInnen mit einer abgeschlossenen
Berufsausbildung in einem beliebigen Beruf
und darüber hinaus mind. 3 Jahre einschlägige
Berufserfahrung in der Logistik (Quereinsteiger)
Inhalte: Speditionsbetriebslehre, Kombinierter Verkehr einschließlich Vorstellung der
Verkehrsträger Straße, Schiene, See- und
Binnenschifffahrt, Umschlagstechniken (Praxisexkursion), Supply Chain Management,
Überblick Zoll- und Transportrecht einschließlich Incoterms, IT & Prozessmanagement, Ge-
fahrgut, Nachhaltigkeit in der Logistik, English
Term Training, Arbeiten in gemischten Teams,
Kundenbeziehungsmanagement, Stressmanagement, Kommunikation und Konfliktmanagement
Kursorganisation und Termine:
22 Schulungstage (jeweils 8 UE) und 1 Prüfungstag; die genauen Termine und Teilnahmegebühren werden nach Absprache festgelegt.
Prüfungsorganisation: Prüfungsgebühr 170 €
(Universität Duisburg-Essen)
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen
Schulungsangebote für Mitarbeiter
4
„Multimodale/r LogistikerIn“
Gewerbliche Richtung
Zielgruppe: Gewerbliche Beschäftigte mit einer
abgeschlossenen Berufsausbildung in einem
beliebigen Beruf und erste Berufserfahrung in
der Logistik (auch Quereinsteiger)
Kursorganisation und Termine:
Inhalte: Speditionsbetriebslehre, Multimodaler
Güterversand einschließlich Vorstellung der
Prüfungsorganisation: Prüfungsgebühr 170 €
(Universität Duisburg-Essen)
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen
Verkehrsträger Straße, Schiene, See- und
Binnenschifffahrt, Umschlagstechniken (Praxisexkursion), CTU-Packrichtlinien-Zertifikat, IT
& Prozessmanagement, Gefahrgut, Ladungssicherung und Arbeitsschutz, Mensch-UmweltLogistik einschließlich Gesundheits- und
Stressmanagement, Arbeiten in gemischten
Teams, Kommunikation und Konfliktmanagement, optional: Gabelstaplerschein
19 Schulungstage (jeweils 8 UE) und 1 Prüfungstag; die genauen Termine und Teilnahmegebühren werden nach Absprache festgelegt.
Seefracht
5
Zielgruppe: QuereinsteigerInnen oder AbteilungswechslerInnen, die gute Kenntnisse in
der Seefracht erlangen müssen, aber auch
MitarbeiterInnen, die ihr Seefrachtwissen vervollständigen oder erweitern möchten.
Kursorganisation und Termine:
Der Kurs dauert 2 Schulungstage (16 UE); die
TeilnehmerInnen erhalten Schulungsunterlagen, Lernkontrollen und ein Teilnahmezertifikat.
Termine: 13./14.02.2014 und 30./31.10.2014
Inhalte: Schiffsrouten, Fahrtgebiete, Hafengruppen, Funktion der Seehäfen, Schiffstypen,
Klassifikation und Einsatzformen, Betriebsformen. Die Beteiligten des Seefrachtvertrags,
Inhalt, Arten und die rechtliche Funktion des
Konnossements; Frachtberechnung sicher
umsetzen; Einsatz des Containers im Seeverkehr: Typen, Anforderungen, Beförderungsarten, Begriffserläuterungen; Internationales
Seerecht, Haftungsbeschränkungen, Seeunfall
(General Average).
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen, max. 15
Personen
Teilnahmegebühr: 359 €
Für DIALOGistik Duisburg e.V.-Mitglieder: 299 €
Schulungsangebote für Mitarbeiter
Außenwirtschaft und Zoll-IntensivTraining
Zielgruppe: MitarbeiterInnen der Speditions-,
einschließlich Fristen; die Möglichkeiten der
Logistik- und Außenhandelsbranche, die sich
mit grenzüberschreitendem Warenverkehr
beschäftigen und dabei zollrelevante Tätigkeiten ausüben. Diese Personen werden auch
als „Zollbeauftragte“, „Zollverantwortliche“ oder
„Zollermächtigte“ im Rahmen verschiedener
Bewilligungs- oder Zertifizierungsverfahren
bezeichnet.
Wareneinfuhr und die zollrechtlichen Erfordernisse; Vereinfachungen bei der Zollabwicklung; Zollanmeldung (Einheitspapier, Internet,
ATLAS-Anmeldung); Unterschiedliche Formen
und Risiken im Versandverfahren; Abläufe im
Carnet ATA und Carnet TIR Verfahren; Zollsicherheitsinitiative; AEO.
Inhalte: Verständnis des Zusammenspiels
zwischen Außenwirtschaftsrecht und Zollrecht
sowie sichere Erledigung zollrelevanter Tätigkeiten. Unterscheidung Intra- und Extrahandel;
Voraussetzungen und Rechtsfolgen der Zollverfahren bei der Warenausfuhr und Wareneinfuhr gemäß Zollkodex; endgültige und vorübergehende Ausfuhr; Ablauf der Warenerfassung
Kursorganisation und Termine:
Der Kurs dauert 2 Schulungstage (16 UE); die
TeilnehmerInnen erhalten Schulungsunterlagen, Lernkontrollen und ein Teilnahmezertifikat.
Termine: 10./11.04.2014 und 13/14.11.2014
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen, max. 15
Personen
Teilnahmegebühr: 359 €
Für DIALOGistik Duisburg e.V.-Mitglieder: 299 €
Spezialtraining Incoterms und
Verkehrshaftung
Zielgruppe: Fachkräfte der Speditions- und
Logistikbranche, die am Kunden arbeiten,
4PL- oder Multimodale-MitarbeiterInnen sowie
AußenhandelsmitarbeiterInnen, die über ein
erweitertes Fachwissen verfügen müssen.
und reinen Vermögensschäden. Seeunfall;
Particular Average, General Average, General
Average Bond, General Average Contribution.
Schadensmeldefristen, Verjährungsfristen und
Haftungsausschlüsse
Inhalte: Lieferklauseln, Transportkostenübergang, Transportrisiko und Dokumentationsund Sorgfaltspflichten; Ausfuhranmeldung,
Frachtvertragszeichnung, Kosten für preshipment charges oder Qualitätskontrolle;
Definieren von Schnittstellen; Erkennen von
Risikoübergängen; Haftung des Spediteurs,
des Frachtführers, der Reederei; Haftungshöhe gemäß ADSp, HGB, CMR, CIM, WA/MÜ,
CMNI, Hague-Visby-Rules; Unterscheiden
zwischen Sachschäden, Sachfolgeschäden
Kursorganisation und Termine:
Der Kurs dauert 1 Schulungstag (8 UE); die
TeilnehmerInnen erhalten Schulungsunterlagen, Lernkontrollen und ein Teilnahmezertifikat.
Termine: 07.02.2014 und 07.11.2014
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen, max. 15
Personen
Teilnahmegebühr: 199 €
Für DIALOGistik Duisburg e.V.-Mitglieder: 169 €
Schulungsangebote für Mitarbeiter
6
Binnenschifffahrt
in Kooperation mit dem Schulschiff RHEIN
Zielgruppe: MitarbeiterInnen der Speditions-
Kursorganisation und Termine:
und Logistikbranche, aber auch IndustrievertreterInnen, die sich mit Binnenschiffsverkehren
beschäftigen (möchten).
Der Kurs dauert 2 Schulungstage (16 UE); die
TeilnehmerInnen erhalten Schulungsunterlagen, Lernkontrollen und ein Teilnahmezertifikat.
Termine: 07./08.05.2014 und 22./23.10.2014
Inhalte: Vermittlung eines ausführlichen Überblicks über die Bedeutung des Verkehrsträgers
Binnenschiff und den damit verknüpften Themenfeldern wie Infrastruktur, Einsatzmöglichkeiten – auch im Kombinierten Verkehr und
rechtliche Grundlagen.
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen, max. 15
Personen
Teilnahmegebühr: 359 €
Für DIALOGistik Duisburg e.V.-Mitglieder: 299 €
Das 1x1 der klassischen Presseund Öffentlichkeitsarbeit für KMUs
© BDB e.V.
Inhalte: Klassische PR – Wieso, weshalb,
warum?; Handwerkszeuge kennen und
passgenau einsetzen; Die Presse-Mitteilung;
Die Presse-Konferenz; Nachbereitung; Krisenkommunikation; Von der Pflicht zur Kür oder
Kommunikatives Potpourri: Crossmediale PR
7
Schulungsangebote für Mitarbeiter
Kursorganisation und Termine:
Der Kurs dauert 1 Schulungstag (5 UE). Die
TeilnehmerInnen erhalten entsprechende Unterlagen sowie ein Teilnahmezertifikat.
Termine: 04.04.2014 und 21.11.2014
Teilnehmerzahl: mindestens 10 Personen,
max. 15 Personen
Teilnahmegebühr: 179 €
Für DIALOGistik Duisburg e.V.-Mitglieder: 149 €
© itlookslikemaik / photocase.com
Zielgruppe: MitarberInnen aus verschiedenen
Abteilungen, die sich mit der Unternehmenskommunikation befassen und ihre Kompetenzen für die tägliche Arbeit erweitern möchten.
Nachhaltigkeitsmanagement Logistik
in Kooperation mit dem Zentrum für Nachhaltige
Unternehmensführung der Universität
Witten/Herdecke
Inhalte: Ziel der Weiterbildung ist es, die Chancen nachhaltiger Unternehmensführung in der
Logistik zu vermitteln und Führungskräften
konkrete, individuelle Ansatzpunkte für eine
erfolgreiche Umsetzung im eigenen Unternehmen an die Hand zu geben. Dazu werden
zunächst die Grundlagen und die Relevanz
des Themas insbesondere für die Logistikbranche aufgezeigt, indem die wichtigsten Anforderungen und Zukunftstrends für die Branche
umrissen werden. Dabei wird insbesondere auf
den Zusammenhang zwischen globalen, systemimmanenten Transformationen und ihre Auswirkungen auf Logistiknetzwerke eingegangen.
Der Hauptteil der Schulung besteht in einer
Status-Quo-Analyse des eigenen Unternehmens durch den bewährten ZNU-NachhaltigkeitsCheck Logistik. Dabei entdecken Sie
nicht nur, welche Aspekte und Facetten das
Thema Nachhaltigkeit umfasst (Definition von
Nachhaltigkeit), sondern erkennen auch in wie
weit das Thema Ihr Kerngeschäft berührt (Relevanz/Potenziale) und wo Ihr Unternehmen
heute in Sachen Nachhaltigkeit steht (Standortbestimmung). Darüber hinaus kann der ZNUNachhaltigkeitsCheck Logistik als Monitoringund Benchmark-Instrument in Zukunft dazu
dienen, die Nachhaltigkeitsperformance über
die Zeit und zwischen verschiedenen Standorten miteinander zu vergleichen und ihre
Fortschritte zu überprüfen. Im Anschluss an die
Selbstevaluation wird zuletzt ein Ausblick zu
möglichen Ansatzpunkten für eine erfolgreiche
Umsetzung des Themas im eigenen Unternehmen gegeben. Wie kann Nachhaltigkeit als
Zukunftsfähigkeit in einem sich zunehmend
konsolidierenden Markt als langfristiger Wettbewerbsvorteil genutzt werden?
Kursorganisation und Termine:
Der Kurs dauert 1 Schulungstag (8 UE). Die
TeilnehmerInnen erhalten entsprechende Unterlagen sowie ein Teilnahmezertifikat.
Termine: 22.01.2014 und 13.06.2014
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen, max. 15
Personen
Teilnahmegebühr: 429 €
Für DIALOGistik Duisburg e.V.- oder Kooperationspartner-Mitglieder: 359 €
© hajos / photocase.com
Zielgruppe: Geschäftsführung, kaufmännische
und gewerbliche Führungskräfte, die sich mit
dem Thema Corporate Social Responsibility
befassen.
Schulungsangebote für Mitarbeiter
8
Sicherheit in der Lieferkette
Luftsicherheitsschulung für sonstiges
Personal (Pflichtschulung des LBA)
(VO (EU) 185/2010, 11.2.3.9)
Zielgruppe: MitarbeiterInnen, die physischen
oder dokumentarischen Kontakt zu Luftfracht
oder Luftpost erhalten sollen.
Achtung: Teilnahmevoraussetzung: Vorlage
einer gültigen Zuverlässigkeitsüberprüfung
nach §7 LuftSiG (in NRW zu beantragen bei
der Bezirksregierung Düsseldorf)
Inhalte: LBA-zugelassene Schulung von Personen, die Zugang zu identifizierbarer Luftfracht
haben gem. Anforderung VO (EU) 185/2010,
11.2.3.9. Jede/r Beteiligte im Zusammenhang
mit dem Transport oder Verladung von Fracht
oder Post in ein Lufttransportfahrzeug muss
entsprechende Sicherheitsrichtlinien beachten.
• Ziele und Struktur der Luftsicherheit und
Kenntnis der Schutzanforderung für Fracht
und Post
• Gesetzliche Vorgaben
• Aufrechterhaltung des Sicherheitsstatus
einer Sendung/Fracht
• Unrechtmäßige Eingriffe in die Zivilluftfahrt,
Terroranschläge und aktuelle Bedrohungen
• Kenntnis der Meldeverfahren
• Fähigkeit zur Identifizierung verbotener
Gegenstände sowie zur angemessenen
Reaktion
• Kenntnis der Beförderungsanforderungen,
wenn anwendbar
9
Schulungsangebote für Mitarbeiter
Kursorganisation und Termine:
Der Kurs dauert 1 Schulungstag (8 UE). Die
TeilnehmerInnen erhalten ein LBA-anerkanntes
Teilnahmezertifikat.
Termine: 22.01.2014 und 13.06.2014
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen, max. 15
Personen
Teilnahmegebühr: 199 €
Für DIALOGistik Duisburg e.V.- oder Kooperationspartner-Mitglieder: 169 €
Grundlagen „Zugelassener
Wirtschaftsbeteiligter“ (AEO)
und Embargo
Zielgruppe: MitarbeiterInnen von Unternehmen, die eine Zertifizierung zum AEO planen
sowie MitarbeiterInnen, die sich grundsätzlich
einen Überblick über die Thematik AEO und
das damit verbundene Risikomanagement
verschaffen möchten.
Inhalte: Basiskenntnisse zum Thema Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO) sowie
Embargo
• Begriffsdefinition AEO
• Leitlinien der EU-Kommission zum AEOProgramm
• AEO-Zertifizierungsarten
• Vorteile einer Zertifizierung
• Sichere Lieferkette (end-to-end supply
chain)
• Rolle des Mitarbeiters in der Sicheren Lieferkette
Englischkurse in Kooperation
mit Berlitz Duisburg
In Kooperation mit der international tätigen
Berlitz-Gruppe können wir Ihnen zu attraktiven Sonderkonditionen im Duisburger Hafen
verschiedene Englischkurse anbieten.
Zum Kursangebot zählt u.a.
• English for Logistics
• English for the Office
• Individuelle Einzelcoachings
• Interkulturelle Kompetenzen
Sprechen Sie uns zwecks Erstellung konkreter
• Erläuterung Embargo
• Rechtlicher Hintergrund
• Sanktionslisten
Kursorganisation und Termine:
Der Kurs dauert einen halben Schulungstag
(4 UE). Die TeilnehmerInnen erhalten entsprechende Unterlagen sowie ein Teilnahmezertifikat. Termine: 25.03.2014 und 11.11.2014
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen, max. 15
Personen
Teilnahmegebühr: 169 €
Für DIALOGistik Duisburg e.V.-Mitglieder: 139 €
In den Sprachkursen und
-workshops sind folgende
Leistungen durch Berlitz
inbegriffen:
•
•
•
•
Persönliche Beratung
Mündliche Einstufung
Leveltest
Teilnahmezertifikat
Angebote an!
Schulungsangebote für Mitarbeiter
10
Allgemeine Geschäftsbedingungen
des DIALOGistik Duisburg e.V. (AGB)
Der DIALOGistik Duisburg e.V. ist Anbieter verschiedener Schulungsangebote aus dem logistischen und fremdsprachlichen Bereich.
1. Geltungsbereich
Vorbehaltlich abweichender Vereinbarungen
im Einzelfall regeln die folgenden Allgemeinen
Geschäftsbedingungen das Vertragsverhältnis
zwischen dem anmeldenden Kunden bzw. dem/
der TeilnehmerIn und dem Dialogistik Duisburg
e.V. (nachfolgend Veranstalter).
2. Anmeldung
Die Anmeldung zur Schulung kann schriftlich,
per E-Mail, Fax oder telefonisch erfolgen. Mit
der Anmeldung erkennt der/die TeilnehmerIn
die AGBs an. Mit Zugang der schriftlichen Anmeldebestätigung zur Schulung wird die Anmeldung verbindlich. Sollte eine Anmeldung so
kurzfristig erfolgen, dass eine schriftliche Anmeldebestätigung nicht mehr möglich ist, gilt der
Vertrag als geschlossen, wenn die Anmeldung
vom Veranstalter in geeigneter Weise (Fax oder
E-Mail) bestätigt wird. Die Teilnehmerzahl eines
Seminars ist in der Regel begrenzt, Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs
berücksichtigt. Der Veranstalter ist berechtigt,
die Anmeldung zu einem Angebot ohne Angabe
von Gründen abzulehnen.
11
Zusätzliche Leistungen werden nur soweit
ausdrücklich in der Schulungsbeschreibung
erwähnt gewährt. Etwaige Prüfungsgebühren
Dritter sind im Preis nicht enthalten. Das vom
Veranstalter überlassene Schulungsmaterial ist
urheberrechtlich geschützt und darf ohne Genehmigung des Veranstalters weder verbreitet
noch vervielfältigt werden. Bei Zuwiderhandlungen bleiben rechtliche Schritte vorbehalten. Ein
Erfolg ist nicht geschuldet. Eine nur zeitweise
Teilnahme an der Schulung berechtigt nicht zur
Gebührenminderung.
Der Veranstalter behält sich vor, den Inhalt der
Veranstaltung den Erfordernissen der Praxis
bzw. dem Stand der pädagogischen Entwicklung anzupassen.
5. Zahlungsbedingungen
Die Teilnahmegebühr wird in einer Rechnung
ausgewiesen und ist mit Zugang fällig. Gerät
der anmeldende Kunde mit der Überweisung
der Rechnungssumme in Verzug, kann der
Veranstalter Verzugszinsen verlangen oder den
Vertrag fristlos kündigen. Das Recht des Veranstalters, Schadensersatz geltend zu machen,
bleibt unberührt.
3. Vorkenntnisse
Voraussetzung für eine erfolgreiche Schulungsteilnahme sind die in der Schulungsbeschreibung angegebenen erforderlichen Vorkenntnisse.
6. Stornierung
Der anmeldende Kunde bzw. der/die TeilnehmerIn kann bis zu 4 Wochen vor Beginn der
Schulung kostenfrei schriftlich stornieren. Bei
einer Stornierung bis zu 3 Wochen vor Beginn
der Schulung fallen 50 % der Teilnahmegebühren an. Nach diesem Zeitpunkt muss die
volle Teilnahmegebühr übernommen werden.
4. Leistungsumfang
Die Teilnahmegebühr umfasst die Teilnahme an
der Schulung, die Schulungsunterlagen sowie
die Ausstellung der Teilnahmebescheinigung.
Maßgebend ist der Zugang der Kündigungserklärung beim Veranstalter. Bei Nichterscheinen
werden 100% der Teilnahmegebühr fällig. Der
Veranstalter akzeptiert ohne Zusatzkosten einen Ersatzteilnehmer.
7. Absage/Haftung
Der Veranstalter behält sich das Recht vor,
Schulungen wegen höherer Gewalt, zu geringer
Teilnehmerzahlen, Ausfall des Dozenten oder
8. Datenschutz
Die mit der Anmeldung bei dem Veranstalter erhobenen Daten der TeilnehmerInnen wie Name,
Anschrift, Telefonnummer werden nur für inter-
Störungen am Veranstaltungsort abzusagen
bzw. abzubrechen. Absagen werden so rechtzeitig wie möglich über die in der Anmeldung
angegebenen Kontaktdaten mitgeteilt. Bei einer
Absage durch den Veranstalter wird versucht,
den TeilnehmerInnen einen Ausweichtermin
anzubieten. Sollte dies nicht gelingen, wird der
bereits bezahlte Preis erstattet. Schadensersatzansprüche aufgrund der Absage einer Schulung, wie z.B. Reisekosten oder Arbeitsausfall
werden vom Veranstalter ausgeschlossen. Dies
gilt nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Teilnahme an den Schulungsmaßnahmen
sowie die Nutzung von vom Veranstalter angemieteten Räumlichkeiten erfolgen auf eigene
Gefahr. Der Veranstalter haftet nicht für Verlust
oder Diebstahl von eingebrachten Sachen. Der
Teilnehmer verpflichtet sich, die am Veranstaltungsort geltende Hausordnung einzuhalten
sowie Anweisungen der Dozenten Folge zu
leisten.
ne Zwecke erfasst. Der Veranstalter achtet die
Persönlichkeitsrechte der TeilnehmerInnen. Er
erhebt, verarbeitet und nutzt Daten nur nach
Maßgabe der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen zur Erfüllung des Vertragszweckes und nur im erforderlichen Umfang.
Eine Weitergabe an Fremde erfolgt nicht.
Der Veranstalter wählt für die Schulungen qualifizierte Referenten aus. Für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte sowie die
Erreichung der jeweiligen Lernziele übernimmt
der Veranstalter keine Haftung; ebenso wenig
für daraus folgende Folgeschäden.
9. Salvatorische Klausel
Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise als unwirksam oder
undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss
unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die
Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen hiervon
unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder
undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, die
dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmung
möglichst nahe kommt. Erweist sich der Vertrag
als lückenhaft, gelten die Bestimmungen als
vereinbart, die dem Sinn und Zweck des Vertrages entsprechen und im Falle des Bedachtwerdens vereinbart worden wären.
10. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand für
sämtliche Streitigkeiten ist Duisburg.
Im Übrigen ist die Haftung des Veranstalters auf
Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beschränkt,
wobei es sich um typische, bei einer Schulung
vorhersehbare Schäden handeln muss; es sei
denn, es handelt sich um einen Schaden aus
der Verletzung des Lebens, des Körpers oder
der Gesundheit.
12
Schulungsanmeldung
DIALOGistik Duisburg e.V.
Im Freihafen 6c/Hafennr. 3512
D-47138 Duisburg
Per Fax: 0203-803 2204
Per E-Mail: info@dialogistik-duisburg.de
Hiermit melden wir verbindlich für folgende Schulung an:
Titel der Schulung:
Termin der Schulung:
Teilnahmegebühr:
Name des Teilnehmers:
Funktion:
Firma:
Anschrift:
Telefon/Fax:
E-Mail:
Ggf. abweichende Rechnungsanschrift
Sonstiges (Vorkenntnisse, etc.):
Mit dieser Anmeldung erkennen wir die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des DIALOGistik
Duisburg e.V. an.
Ort, DatumUnterschrift
13
© duisport
Kontakt
DIALOGistik Duisburg e.V.
Im Freihafen 6c/Hafennr. 3512
D-47138 Duisburg
Tel.: 0203-803 4476
Fax: 0203-803 2204
E-Mail: info@dialogistik-duisburg.de
Internet: www.dialogistik-duisburg.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
875 KB
Tags
1/--Seiten
melden