close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
23. Jahrgang
Freitag, den 07. November 2014
Woche 45
Hier werden Urlaubsträume wahr!
2
SEIT
0 JAHREN SIND WIR F
ÜR SIE DA !
Vielen Dank für Ihr Vertrauen!
Starten Sie mit uns in den Sommer 2015!
Jetzt buchen und Frühbuchervorteile sichern!
Ab sofort ist Buchungsstart für die Sommerprogramme 2015. Buchen Sie jetzt und profitieren Sie von den
attraktiven Frühbucher-Vorteilen, Sparterminen und Super-Kinderfest-Preisen. Insbesondere für Familien
gilt, wer sich früh entscheidet, genießt die optimale Auswahl – auch zu den besonders stark gefragten
Ferienterminen! Vertrauen Sie auf die Erfahrung unseres Teams und sichern Sie sich Ihre Urlaubsreise!
Herzlichst – Ihr TUI ReiseCenter in Hennef
Unser besonderes Extra für Sie: 50 € TUI Reisegutschein
Buchen Sie Ihre nächste Reise bei uns! Bei Neubuchung einer TUI Reise mit einem Reisepreis von
mindestens € 1.000 erhalten die ersten 10 Kunden jeweils einen TUI Reisegutschein im Wert von € 50.
Martius Reisen GmbH, Frankfurter Straße 73, 53773 Hennef, Tel. 02242/4288, Fax 02242/5141, eMail: hennef1@tui-reisecenter.de
Mitsingnachmittag in der Kirche Liebfrauen Warth
Einladung zum Mitsingen
„Alle Jahre wieder“, singen Groß
und Klein
in der Pfarrkirche Liebfrauen
Hennef-Warth vorweihnachtlicher Lieder
Wir, der Chor „La bella musica“
e.V. und der Liedergarten Hennef
laden Sie herzlich ein; gemeinsam mit uns fröhliche und besinnliche Advents- und Weihnachtlieder zu singen.
Am Samstag, dem 29. November 2014
2014, 16.00 Uhr möchten
wir zur Einstimmung auf die
Weihnachtszeit mit Kindern und
Erwachsenen alte und neue Lieder vortragen und zusammen
singen.
Wir singen Lieder wie: „ Alle Jahre wieder“,
„Lasst uns froh und munter sein“,
„In der Weihnachtsbäckerei“, Oh
du fröhliche“,
„Feliz Navidad“, u.v.m.
Der Eintritt in die Kirche Liebfrauen ist frei.
Spenden für die Aktion Lichtblikke sind willkommen.
NEUGART
GEBÄUDETECHNIK
MITTWOCH, 19.11.2014
18 BIS 22 UHR
NACHT
DER DUSCHE
PRÄSENTATION UND BERATUNG RUND UM DUSCHE UND BAD:
PLANUNG, BAU & ERNEUERUNG VON DUSCHKABINEN UND
DUSCHABTRENNUNGEN.
INNOVATIVE PRODUKTLÖSUNGEN VON RENOMMIERTEN
HERSTELLERN.
COUPON
ÜBER EINEN GRATIS-CHECK IHRER DUSCHE
EINFACH AUSSCHNEIDEN, MITBRINGEN UND EINLÖSEN
EINE VERANSTALTUNG DER NEUGART KG IN DEN AUSSTELLUNGSRÄUMEN
DER BADIDEEN HENNEF
MAX-PLANCK-STRAE 2 | 53773 HENNEF | TELEFON +49 2242 9050-0
HENNEF@BADIDEEN.DE
Kleine Backfreunde treffen altes Handwerk
Kinderkulturwelt Rhein-Sieg ee.V
.V
.V..
Wie in dem bekannten und beliebten Kinderlied „ Backe bakke Kuchen, der Bäcker hat gerufen“, lud der Kinderkulturwelt
e.V traditionell am Samstag den
25.10.2014 unter dem Motto
„Vom Ackerkorn zum Schrot“ zu
dem herbstlichen Backworkshop ein.
16 neugierige kleine Backfreun-
de erfuhren von DLS-Bäckermeister Detlef Koch wissenswertes
über Zutaten und Herstellung
von leckeren und gesunden Brot
und Kuchen.
Nach alter Tradition wurde gerührt, geknetet und mit viel
Freude entstanden kleine Meisterwerke. Sie wurden dann anschließend im alten Steinback-
ofen in Altenrath, der mit Buchenholz ein Tag vorher beheizt
wird, knusprig-goldbraun gebakken. Die entstandenen Fledermäuse, Weckmänner, Tannenbäume usw. sahen nicht nur lekker aus, sondern schmeckten
auch köstlich.
Der Wunsch der Eltern mehrere
Male im Jahr im Backes Altenrath zu backen hat der Verein
mit Freude aufgenommen.
Mehr Infos:
www
.kinderkulturwelt.de
www.kinderkulturwelt.de
und bei FFacebook-unter
acebook-unter Kinder
Kinder-kulturwelt ee.V
.V
.V..
Die Sonne und das Leben genießen.
Einladung zum Kundenabend
mit A-ROSA und TUI Cruises
„A-ROSA und TUI Cruises im Duo“. Informieren Sie sich über die
besonderen Konzepte von A-ROSA Flussschiff und TUI Cruises
sowie über Schiffe, Routen und neueste Trends. Lassen Sie sich
inspirieren!
Mittwoch, 12. November 2014
Meys Fabrik in Hennef
Beginn: 19:30 Uhr
Anmeldung: TUI ReiseCenter in Hennef. Der Eintritt ist
frei. Die Teilnahme ist nur mit schriftlicher Bestätigung
unseres Reisebüros möglich.
Martius Reisen GmbH, Frankfurter Straße 73, Hennef, Tel. 02242/4288
eMail: hennef1@tui-reisecenter.de
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
3
Deutschland
Porree
Klasse II,
1 kg Bund
0.79
53773 Hennef-Stoßdorf · Sanddornweg 14
Telefon: 0 22 42/86 96 26
Montag-Samstag: 7:30-21:00 Uhr
...einkaufen in gepflegter Atmosphäre
Spanien/Marok
Cherrytoma
Klasse I, 250 g
Schale (100 g =
€ 0.24)
Unser 12-seitiger Handzettel mit vielen tollen Angeboten liegt für Sie im Markt aus.
Frische Bratwurst
grob, fein oder
mit Chili, je 1 kg
TOP-PREIS Frischer Schweine-
2.99
3.99
TOP-PREIS
3.33
TOP-PREIS
Frische
Putenoberkeulen
mit dem kleinen Röhrenknochen, Handelsklasse A, 1 kg
TOP-PREIS
3.99
mit Knochen, der
rustikale Braten, 1 kg
SchinkenKrustenbraten
frisch oder gepökelt,
ohne Knochen, mit
Knusperschwarte,
je 1 kg
Rinderschmorbraten
vom saftigen Bug,
zart und abgehangen,
deutsches Jungbullenfleisch, 1 kg
Frischer
Schweinebauch
2.99
am Stück,
für eine deftige
Mahlzeit, 1 kg
Nackenbraten
7.99
TOP-PREIS
FrischwurstAufschnitt
Metzgerkochschinken
mehrfach
sortiert, je 100 g
saftig, rustikal, 100 g
1.29
TOP-PREIS
0.69
Schinkenspeck
geräuchert
oder luftgetrocknet,
je 100 g
0.99
TOP-PREIS
1.11
DauerwurstAufschnitt
vielfach sortiert,
je 100 g
1.19
15% Vol.,
0,7 l Flasche
(1 l = € 12.84)
TOP-PREIS
8.99
Puschkin
Vodka
37,5% Vol.,
0,7 l Flasche
(1 l = € 8.56)
TOP-PREIS
5.99
Sanella
zum Backen, Braten
oder Kochen,
500 g Becher
(1 kg =
€ 1.98)
Danone
Actimel-Drink
versch. Sorten, je 8 x 100 g
Packung (1 kg = € 2.78)
Beemster
Aperol
BitterAperitif
2.22
holländischer Schnittkäse, pikant,
48% Fett i. Tr., 100 g am Stück
Landleberwurst
oder Landblutwurst
im Ring, pikant-würzig
im Geschmack, je 100 g
1.09
0.79
46. Woche, gültig vom 10.11. - 15.11.2014
Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Artikel ohne Deko.
*UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. EDEKA Markt Matthias Kipping, Sanddornweg 14, 53773 Hennef
4
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
TOP-PREIS
1.99
Spanien
iglo Grünkohl
Clementinen
„Oronules“, Klasse I,
1,5 kg Netz
(1 kg = € 1.33)
Italien
1.00
2.77 Tafeltrauben
„Italia“, hell oder
„Red Globe“, rot,
Klasse I, je 1 kg
Original Wagner
Steinofen Pizza, Flammkuchen oder Pizzies versch.
Italien
Tafelbirnen
Sorten, tiefgefroren, je 250 g 380 g
Packung
(1 kg =
ab € 4.37)
„Abate Fetel“,
Klasse I,
1 kg
kko
aten TOP-PREIS
Dallmayr prodomo
grob gehackt, tiefgefroren,
600 g
Packung
(1 kg = TOP-PREIS
€ 1.67)
TOP-PREIS
0.59
1.66
1.77
11.49
2.79
Frisches
Hähnchenbrustfilet
je 8er / 16er Packung
und weitere Sorten
im Angebot
TOP-PREIS
0.69
Nestlé
Lion cereals
2.22
400 g Packung
(1 kg = € 5.55)
und weitere Sorten
im Angebot
1.11
8.99
Bitburger Stubbi
versch. Sorten, je
Kasten = 20 x 0,33 l
(1 l = € 1.36)
zzgl. € 3.10 Pfand
1a deutsches Rinderfilet
zart gereift, 1 kg
für Kalorienbewusste,
1 kg
4.99
3.99
Tassimo
Jacobs oder Milka
versch. Sorten, je 87 g 100 g Tafel
(100 g = ab € 0.69)
0.99
versch. Sorten, (*koffeinhaltig),
je 0,75 l Flasche je 1,5 l Einweg(1 l = € 3.72) PfandTOP-PREIS flasche
(1 l = € 0.66)
zzgl. € 0.25
Pfand
4.69
kaffee, vakuumverpackt, versch. Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = € 9.38)
Milka Schokolade
Gerstacker Krombacher
Nürnberger Pils
Christkindles- Kasten = 20 x 0,5 l
Markt- (1 l = € 1.15)
Glühwein zzgl. € 3.10 Pfand
1 l Flasche CocaTOP-PREIS
Cola*,
Fanta,
Sprite
Rotkäppchen und weitere
Sekt Sorten
1.99
TOP-PREIS gemahlener Bohnen-
Geräucherte
Mettenden
100 g
0.49
Lay´s Chips
versch. Sorten,
je 150 g - 175 g Beutel
(100 g = ab € 0.63)
Katjes Lakritz
TOP-PREIS oder Fruchtgummi
0.49
versch. Sorten,
je 150 g - 200 g Beutel
(100 g = ab € 0.25)
25.99
4 kg Sack
0.88
Deutschland
Speisekartoffeln
vorwiegend festkochend
(Sorte wie aufgedruckt),
4 kg Sack (1 kg = € 0.22)
Frische
Frischer Lachsbraten
sehr mager,
1 kg
4.44
Reissdorf
Kölsch
Kasten =
20 x 0,5 l
(1 l = € 1.19)
zzgl. € 3.10
Pfand
11.88
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Schweinerouladen
4.44
nur aus der
Oberschale
geschnitten, 1 kg
Ramazzotti
Amaro
8.44
Kräuterlikör aus
Italien, 30% Vol.,
0,7 l Flasche
(1 l = € 12.06)
5
AWO-Basar rund ums Kind
Verschenken Sie zu Weihnachten
Johanniter-Sicherheit!
Termine 2015
Die Geschenkidee:
Johanniter-Hausnotruf
Mehr Informationen unter:
0800 8822280 (gebührenfrei)
www.johanniter.de/schenken
Attraktive Geschenkbox
und Gutschein einfach per
Telefon bestellen!
Am Samstag, 22. November, findet der letzte Basar des Ortsvereins Hennef der Arbeiterwohlfahrt
im Jahr 2014 statt. Verkauf ist
von 12:30 bis 15:00 Uhr in der
Aula der Realschule Hennef
Hennef,, FritzJacobi-Straße 10. Über 60 Verkäufer haben sich angemeldet. Alle
Standplätze waren im Nu vergeben. Wir hoffen, dass wieder ein
breites Spektrum rund ums Kind,
von gut erhaltener Kinderbekleidung über Spielsachen, Bücher,
Kinderwagen, Kindermöbel bis zu
Autositzen usw. angeboten wird.
Während des Basars haben Sie
die Möglichkeit, sich in der Cafeteria mit Kaffee und Kuchen zu
stärken. Wir freuen uns über Ihren Besuch und stehen auch gerne für Informationen über unsere
anderen Aktivitäten zur Verfügung.
Inzwischen stehen auch die Termine für das Jahr 2015 fest. Unsere Basare finden jeweils samstags, 07. März, 13. Juni, 05. September und 21. November statt.
Anmelden kann man sich wie immer am 1. des Vormonats um
18.00 Uhr bei Matina Becker unter Telefon 02242/4174.
Chor „Route 66“ in Hennef
Chorprobe am Dienstag, 11. November 2014
Der Chor „Route 66“ probt an diesem Vormittag von 10:30 bis
12:00 Uhr in den Räumlichkeiten
der AG Neues Leben ee.. V., TheodorHeuss-Allee 7-11. Eingang ist auf
der Rückseite des Gebäudes. Vorabinfos: Anne Gardner-Kaul (Tel.:
6
02242 - 81416) und Angela Strack
(Tel.: 02241 - 341933) sowie unter
http://routesixtysix.jimdo.com.
Am Dienstag, den 18. November
2014 findet die Probe wieder von
10:00 bis 11.30 Uhr in der Meys
Fabrik in Hennef statt..
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Herzwochen 2014 - Thema:
„Aus dem Takt - Herzrhythmusstörungen“
Bundesweite Informationskampagne der Deutschen Herzstiftung, in Siegburg am 19. November 2014
(Rhein-Sieg-Kreis) Die Deutsche
Herzstiftung hat die Herzrhythmusstörungen zum Thema der
Herzwochen 2014 gewählt, die
unter dem Motto „Aus dem Takt Herzrhythmusstörungen“ stehen
und bundesweit vom 1. bis zum
30. November 2014 stattfinden.
In Siegburg findet der Herztag im
Forum des Stadtmuseums, Markt
46 am Mittwoch, den 19. November 2014 um 18.00 h mit Vorträgen statt. Ab 16.00 h können sich
die Besucher schon mal informieren und Messungen und Tests vornehmen lassen durch die Apotheke Dr. Hardt und die Hennefer
Sieg-Reha. Namhafte Kardiologen
referieren unter der Gesamtleitung von Prof. Dr. Peter Boekstegers, Chefarzt der Kardiologie und
Angiologie der Helios-Klinik Siegburg. Barbara Genscher, die
Schirmherrin der Deutschen Herz-
stiftung, hat ihr Kommen ebenfalls zugesagt.
„Herzschwäche ist eine ernste
Krankheit, die im fortgeschrittenen Stadium zu schweren Beschwerden bei den Betroffenen
führt, ihren Alltag stark beeinträchtigt und das Leben der Patienten bedroht. In Deutschland
wird die Zahl der Patienten mit
Herzschwäche auf 2-3 Millionen
geschätzt, über 48.300 starben an
einer Herzinsuffizienz“, berichtet
Rainer Walterscheid, der ehrenamtlich für die Deutsche Herzstiftung tätig ist.
Begleitend zur diesjährigen Kampagne gibt es die neue umfangreiche 144-seitige Experten-Broschüre „Aus dem Takt - Herzrhythmusstörungen heute“ sowie die
48-seitige „Gerinnungsbroschüre
bei Vorhofflimmern“ mit Beiträgen von renommierten Kardiolo-
Die Ehrenamtler ab 2. von rechts: Dagmar Linke, Herbert Müller und
Rainer Walterscheid
gen, Herzchirurgen die über die
Erkrankung sowie über aktuelle
Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten patientenverständlich
informieren. Sie können gegen
eine Spende von drei Euro wäh-
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
rend der Veranstaltung im Siegburger Stadtmuseum
am 19.11.2014 erworben werden.
Auch nach dem Herztag können die
Broschüren noch unter Telefon
02242 8 56 39 angefordert werden.
7
Freie Kursplätze
beim Liedergarten Hennef
Der 1. Hennefer Liedergarten seit 2006
die musikalische Früherziehung
empfohlen vom Deutschen
Chorverband für Kinder von 18
Monaten bis zum Einschulungsalter hat kurzfristig in den Kursen für Kinder ab 4 Jahren noch
Plätze frei.
- Singen, Musik hören, bewegen nach Musik,
- Musizieren mit Klanghölzern,
Rassel, Handtrommel, Glöckchenstab usw.
Gemeinsam zu singen ist für
Kinder eine wichtige Erfahrung
und ein ganz besonderes Erlebnis. Kinder wollen ihre Stimme
ausprobieren. In der Singgruppe „Toni im Liedergarten“ entdecken Eltern und Kinder gemeinsam den Spaß am Musizieren mit der eigenen Stimme. Kinder erfahren durch Musik Gemeinschaft, Toleranz und
Lebensfreude. Schüler sind
nachweislich auch in anderen
Fächern besser, wenn sie früh-
zeitig musizieren.
Genauere Information erhalten
Sie bei.
Natalie
Schwab
Tel.:022411279178 Zertifizierte
Toni-Liedergartenlehrerin, Gesangslehrerin für natürliche
Stimmbildung, Staatlich geprüfte und anerkannte Chorleiterin
natalie.schwab@me.com Mobil:
015774720266
oder beim Patenchor „La bella
musica“ Tel.: 02242-4767
Das gönne ich meinem
begabten Kind
privat, exklusiv, einmalig
KUNSTKOLLEG
5. bis 10. Klasse als Gesamtschule:
Mittlere Reife
11. bis 13 Klasse als Gymn. Oberstufe:
Zentral Abitur
kleine 20 Kinder-Klassen
staatl. anerkannt, gemeinnützig
AKADEMIE KUNST &
DESIGN
9 Sem. berufsqualifizierendes
staatlich anerkanntes Studium
RSAK-GREY-Diplom mit
IHK-Zertifikat
BAföG, Stud.-Ticket,
KFW-Bildungskredit
KUNST & MALSCHULE
für Kinder, Jugendliche, Erwachsene
Wehrstraße 12, 53773 Hennef
Tel. 02242-9698860,
Kolleg, Wehrstr. 143,
Tel. 02242-2141, www.rsak.de
8
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Kinderkleidermarkt
im „Hampelmann“
Kurznotiz
Die Elterninitiative „Hampelmann“ veranstaltet einen Kinderkleidermarkt mit Secondhandan-
geboten und Verpflegung.
Termin: 08.11.2014 von 11.00 bis
14.00 Uhr
Ort: Hanftalstr. 25 in Hennef
Übe
r
Erfa 40 Jah
hru re
ng
Der Profi für Ihren Wintergarten
Jetzt neu:
stag im Monat
Jeden 1. und 3. Sam
Uhr geöffnet!
von 9.00 bis 12.30
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Aluminium- und Kunststofffenster
Haustüren
Brand- und Rauchschutzelemente
Glas- und Aluminiumfassaden
Vordächer, Terrassendächer
Wintergärten
Tore und Torantriebe
Schlosserarbeiten
Markisen und Sonnenschutzanlagen
Balkone und Balkonverglasungen
53757 Sankt Augustin
Am Siemensbach 2-4
Tel. 02241.39798-0 | Fax: 02241.39798-88
www.metallbau-eichwald.de
Anzeige
Sind Sie sicher,
dass Ihre Daten nicht
verloren gehen können?
Diese Frage wird gern verdrängt
und stellt sich vielen erst, wenn
es zu spät ist, und das kann
dann so aussehen:
Der Computer fährt nicht mehr
hoch, die gesamten Bilder der
vergangenen Jahre sind verschwunden, die E-Mails lassen
sich nicht mehr öffnen.
McFoxx sorgt dafür, dass es nicht
dazu kommt: Wir beraten Sie in
allen Fragen der Datensicherung
und treffen die notwendigen
Maßnahmen, damit die Daten
auf Ihren Geräten - ob PC, Smartphone oder Tablet - auch wirklich vor Verlust gesichert sind.
Aber auch, wenn das Kind schon in
den Brunnen gefallen ist, finden
Sie unter der kostenlosen ServiceHotline 0800 767 36 99 (0800
SOSFOXX) einen kompetenten
Ansprechpartner, denn wenn noch
was zu retten ist, sind Sie bei
unseren Experten richtig!
Weihnachten steht vor der Tür
Tür!
Sie wollen einen Laptop, ein
Smartphone, ein E-Book oder ein
anderes IT-Gerät verschenken.
Aber wer schließt es an und kümmert sich darum, dass es schnell
einsatzbereit ist?
Sie möchten, dass Ihre Lieben
Freude mit ihren Geschenken
haben? Wir auch!
Deshalb unser Tipp: Verschenken Sie mit dem Gerät auch einen McFoxx-Gutschein
McFoxx-Gutschein! Dann
kommt einer unserer freundlichen Experten direkt ins Haus
und bringt die Technik zum Laufen! Natürlich können Sie auch
Stunden buchen, in denen ein
speziell geschulter Experte Ihnen als Laie die Funktionen Ihres Geräts erklärt.
Rufen Sie uns an (0800-767
36 99) und informieren Sie sich
.McF
unter www
www.McF
.McFooxx.de über unser vielseitiges Service-Angebot
für Privatpersonen und Geschäftskunden, damit Technik
nicht zur Last wird, sondern funktioniert und Freude bereitet!
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
9
Kunsthandwerkermarkt in der GGS Am Steimel Uckerath
Die Bürgermeinschaft Uckerath lädt zum jährlichen Kunsthandwerkermarkt ein
Kaum zu glauben, aber es ist
schon wieder ein Jahr vergangen und wir freuen uns, dass
wir Sie wieder zu unserem tra-
ditionellen Kunsthandwerkermarkt in der Gemeinschaftsgrundschule „Am Steimel“ im
Finkenweg einladen dürfen.
Für den 15. und 16. November
habe sich erneut Hobbykünstler aus Nah und Fern für dieses
Event angemeldet. Auch in diesem Jahr werden viele Aussteller ihre Produkte und Kunsthandwerke anbieten. Wir können Ihnen Tiffanytechnik, Glaskunst, Weinachtsschmuck, Krippen und Zubehör, Schmuck,
Marmelade und Gebäck und
viele weitere Handarbeiten unterschiedlichster Art versprechen und sind der Überzeugung,
dass in gemütlicher Atmosphäre Aussteller und Besucher
schöne Stunden verbringen werden.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bei Kaffee, Tee, Kakao
und hausgemachten Kuchen in
unserer Cafeteria werden Sie
sicher eine gemütliche und unterhaltsame Zeit erleben. Auch
für herzhafte Speisen ist gesorgt.
Wir wünschen uns, dass sich unsere Gäste und auch die Aussteller in der vielleicht shon voradventlichen Stimmung wohlfühlen und eine schöne Zeit mit
uns verbringen.
Der Kunsthandwerkermarkt hat
am Samstag, den 15. November 2014 von 12.00 bis 18.00
Uhr und am Sonntag, den 16.
November von 13.00 bis 18.00
Uhr für Sie geöffnet.
Die Bürgergemeinschaft Uckerath freut sich auf Sie.
Rentenberatung
Arbeiterwohlfahrt Hennef
In den Räumen der Hennefer Tafel
Horst Gerheim, ehrenamtlicher
Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung, hilft
bei allen Fragen zu Kontenklärung und Rentenantrag. Jeden 3.
10
Donnerstag im Monat, in der Zeit
von 9.00 bis 11.00 Uhr, findet die
Rentenberatung in den Räumen
der Hennefer Tafel, Beethovenstraße 33 statt.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Seniorenresidenz Hennef
Veranstaltungen der CURANUM
Termine November:
Montag, 10. November 2014
10.00-11.00 Uhr Bingo
mit Fr. Schunk
im Clubraum
Dienstag, 11. November 2014
09.30-10.00 Uhr Gymnastik
im kleinen Gymnastikraum
(Sieg-Reha)
11.11 Uhr Karnevalsauftakt im
Foyer
Mittwoch, 12. November 2014
09.45-10.45 Uhr
und 11.00-12.00 Uhr
Gedächtnistraining
mit Hr. Dittmar im Kreativraum
11.00 Uhr Parkinsongruppe im
kleinen Gymnastikraum
(Sieg-Reha)
16.00 Uhr Wassergymnastik im
Bewegungsbad
(Sieg-Reha)
Donnerstag,
13. November 2014
10.00-10.45 und
11.00-11.45 Uhr Bewegung und
Entspannung mit Frau Schunk
im Andachtsraum
16.00 Uhr Katholischer Gottesdienst im Andachtsraum
Freitag, 14. November 2014
09.45-10.45 und 11.00-12.00
Uhr „Kellerasseln“ mit Fr. Jany
im Kreativraum
11.00 Uhr Gesprächsrunde mit
Frau Grammersbach
im Clubraum
15.30 Uhr Wassergymnastik im
Bewegungsbad (Sieg-Reha)
Nähere Informationen unter
02242/9300
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
„Bewegtes“ Abenteuer in der großen Turnhalle
Vater - Kind Angebot mit dem FFamilienzentrum
amilienzentrum Waldwichtel
Die große, weite Welt des Weltalls wartet drauf von einem starken Vater-Kind-Team am Samstag den 29.11.14 von 13.00 bis
15.30 Uhr erobert zu werden.
Die Kinder und ihre Väter erleben an diesen Tag eine spannende Reise in die Weiten des
12
Weltraums und erproben hierbei ihre Fähigkeiten als Astronauten.
Mit dem Raumschiff geht es auf
eine „bewegte“ Reise von Planet zu Planet...
Also, macht euch bereit und
vergesst nicht eure Astronau-
ten-Sportklamotten und die
passenden Schwerelos-Turnschuhe! Bringt euch auch etwas zu trinken mit.
Das Angebot richtet sich an Väter mit ihren Kindern bis 10
Jahre und findet in der Turnhalle der Grundschule Uckerath
statt. Anmeldungen werden bis
zu 27.11.14 telefonisch unter
02248-3327 oder
per Mail unter
familienzentrum.waldwichtel@
hennef
.de entgegengenommen.
hennef.de
Die Kosten für das Angebot
trägt das Familienzentrum.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Abend
der spirituellen Lieder
am Freitag, dem 14.11.2014
findet ein Abend der spirituellen Lieder in Hennef statt, und
zwar von 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
in der Pfarrkirche Liebfrauen in
53773 Hennef-Warth, Frankfurter Straße 5.
Alle Interessierten - auch Ungeübte - sind eingeladen mitzusingen, wenn einfache „Lieder des Herzens“ aus verschiedenen spirituellen Traditionen
dieser Erde angestimmt werden, z.B. Mantren, Kirtans,
Chants, Lieder aus Taizé, Gesänge der Indianer und Gospels
aus Afrika.
Angeleitet werden die Lieder
von Monika Heints mit ihrem
Sing- und Instrumentalkreis.
Der Eintritt ist frei. Eine freiwillige Dankesgabe von 10,00
€ ist willkommen.
Wer wenig hat, gibt was er/sie
kann. Der Erlös kommt dem Verein „Singende Krankenhäuser
e.V.“ zugute.
In den Nächten der spirituellen
Lieder, die - von Aachen ausgehend - mittlerweile in vielen
Städten Deutschlands stattfinden, kommen oft mehrere hundert Menschen zusammen, um
in dieser Form des Miteinanders die verbindende, heilsame
und bewegende Kraft des Singens zu erleben.
„Das Singen spiritueller Lieder
ist eine wunderbare Möglichkeit, das Verbindende, die Essenz aller Glaubensrichtungen
und religiösen Traditionen zu
erfahren und auszudrücken“
(Zitat Alwine Deege).
Te l : 0 2 2 0 5 - 8 9 6 6 2 3
Fax: 02205 - 89 66 24
w w w. a g g e r - g e r u e s t b a u . d e
Anzeige
Kreatives Friseurhandwerk
mit Erfolg
(vau) Dass sich gute Qualität,
individuelle Beratung und ein
optimales Preis-Leistungs-Verhältnis langfristig auszahlen,
zeigt der Friseursalon „Haarbörse“ in Geistingen.
Der Salon in der Bonner Straße
106 feiert im kommenden Jahr
bereits sein 20-jähriges Bestehen. Den vielen langjährigen
Kunden ist das Geschäft noch
unter dem Namen „Schnittpunkt“ bekannt, bevor daraus
vor 12 Jahren der Name „Haarbörse“ wurde. Mittlerweile betreibt Inhaberin Stefanie Orth
sogar einen zweiten Salon in St.
Augustin. Die Friseurmeisterin
bringt stets frischen Wind in ihre
Geschäfte. Mit innovativen Ideen - ob bei Frisuren, Stylings
oder der Salongestaltung - bietet sie den Kunden immer neue
Impressionen. Die kontinuierliche
Qualität ist auch den Mitarbeitern des Salons zu verdanken: Teilweise sind sie schon seit mehr als
zehn Jahren in den Filialen angestellt. So wird die Symbiose aus
leidenschaftlicher Friseurkunst
gepaart mit kundenorientiertem
Service zum Erfolgskonzept.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
Sankt-Martins-Umzug
Hanfmühle
Der Martinsumzug in Hanfmühle wird am Sonntag,
den 16. November 2014, seinen alt bekannten Weg
nehmen.
Die Aufstellung erfolgt um 17.00 Uhr an der Bushaltestelle (Ortsmitte). Der Umzug beginnt um 17.30 Uhr in
Begleitung des Uckerather Blasorchesters und wird in
gewohnter Weise seine Runde über Hanf zum Martinsfeuer gehen. Nachdem Sankt Martin am Feuer einige
Worte an die Kinder gerichtet hat, geht es zurück nach
Hanfmühle. Die Verteilung der Martinsstuten durch
den Sankt Martin erfolgt wie im letzten Jahr im Hof des
Fachwerkhauses - Gänsehof 10a - (gegenüber der Bushaltestelle). Hier findet auch anschließend wieder die
traditionelle Glühweinparty statt.
Bons für die Martinsstuten sind erhältlich bei:
Stefan Mülders, Gänsehof 8, 53773 Hennef
Tel.: 0173 / 274 37 36
Auf zahlreiche Teilnehmer freut sich die „Dorfjugend
Hanfmühle“
CDU-Kleiderstube
zu Besuch bei der Arbeitsgemeinschaft Neues Leben
Hennef ee.V
.V
.V..
Auch in diesem Jahr ließen es sich die Damen der CDUKleiderstube mit ihrer Vorsitzenden Doris Nosbach
nicht nehmen, der Wohneinrichtung der Arbeitsgemeinschaft Neues Leben Hennef e.V. einen Besuch abzustatten.
Nach einer Besichtigung der Einrichtung überreichte
Doris Nosbach im Rahmen einer gemütlichen Kaffeerunde einen Scheck über 400,- € an die stv. Vereinsvorsitzende Helga Sains. Diese bedankte sich bei den
Damen herzlich für ihr wertvolles ehrenamtliches Engagement und die daraus resultierende großzügige
Spende.
Helga Sains versprach, dass dieser Betrag wie in den
Vorjahren auch den Menschen mit Behinderung in der
Wohneinrichtung des Vereins bei Ausflügen und Urlaubsfahrten zugutekommt!
(Bild: privat)
14
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Sternsinger
für Uckerath gesucht!
- Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen
und weltweit Die Pfarrei St. Johannes der Täufer Uckerath sucht auch in
diesem Jahr wieder möglichst viele Kinder im Alter von 4 14 Jahren, die bei der 57. Aktion Dreikönigssingen 2015
mitmachen und damit Kindern in aller Welt helfen möchten. Bei einer ersten Informationsveranstaltung
am Mittwoch, dem 19. November 2014 ab 17.00 Uhr im
Pfarrheim der katholischen Kirche
., in Uck
er
ath
Kirche,, Lichstr
Lichstr.,
Ucker
erath
können interessierte Jungen und Mädchen mehr über Mangelernährung von Kindern auf den Philippinen und weltweit
und die Ernährungsprojekte der Sternsinger erfahren und
darüber, wie sie mit ihrem Einsatz als Sternsinger helfen
können. Die Gruppenleiter treffen sich bereits ab 16.30 Uhr.
Natürlich ist die Teilnahme der Kinder an der Aktion nicht
an die Zugehörigkeit zu einer Glaubensgemeinschaft gebunden, d.h. auch konfessionslose Kinder sind uns herzlich
willk
ommen! Am letzten Wochenende der Weihnachtsferiwillkommen!
en, dem 03. und 04. Januar 2015, werden die Kinder dann
als kleine König/Innen verkleidet den Menschen in Uckerath und den Dörfern der Umgebung den Haussegen bringen und um Spenden bitten.
Im vergangenen Jahr fehlten uns besonders in den Ortslagen Bierth, Lichtenberg und Süchterscheid kleine König/
Innen
Innen, so dass viele Menschen dort vergeblich auf den
Besuch der Sternsinger warteten.
Dennoch brachten rd. 100 Uckerather Sternsinger knapp
10.000 € zusammen! Ein so großartiges Ergebnis möchte
die Pfarrei gerne wiederholen. Deswegen die Bitte an alle
Kinder in und um Uckerath :
Macht (wieder) mit beim „Segen bringen - Segen sein“!
Kontakt:
Elisabeth Pesch,
Für das Sternsinger-Organisationsteam der Pfarrgemeinde
St. Johannes. d. T., Uckerath
Tel. 02248/4133, mail:sebi9607@yahoo.com
Martinszug in Söven
am Dienstag 11.11.2014
Auch in diesem gestaltet der Sövener-Karnevals-Club 1957
e.V. mit dem Bürgerverein Söven gemeinsam den Martinszug. Beginn und Ende des Martinszuges ist der Pausenhof
der Kastanienschule Söven. Dort startet der Umzug um
18.00 Uhr durch folgende Straßen: Frohnsiegel, Unter Birken, Am Frohnhof, an der Kapelle vorbei, Kapellenweg zum
Martinsfeuer am Ende der Blankenbacher Straße und zurück über die Blankenbacher Straße und Am Frohnhof zur
Kastanienschule. Dort werden die Martinswecken ausgegeben und Hähnchen und Enten verlost. Bons für die Wekken und Lose werden in Söven von Haus zu Haus angeboten, können aber auch telefonisch über Wolfgang Neuhöfer
(0179-5955536) bezogen werden. Zum gemütlichen Ausklang bieten wir Kakao, Glühwein und Würstchen an.
Außerdem werden die 3 schönsten Martinslaternen prämiert. Wir freuen uns sehr auf eine rege Beteiligung.
www
.skc-soeven.de
www.skc-soeven.de
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
„Unsere Hände
sollen eine starke
Brücke sein“
Die OGS der Regenbogenschule singt und kocht für
ihre Partnerschule in Nigeria
Frau Beate Schmitt-Welsch; Hans Jagsch; Katrin Hummel
Foto: W. Seitz
(ws) Ein Song für Nigeria: „Deine Hand ist breit, meine
Hand ist schmal, deine Hand ist anders, wie ist doch
egal. - Deine Hand ist schwarz, meine ist hell, warum
wir die Hände geben, merken wir schnell.“
Refrain: „Unsere Hände sollen eine starke Brücke sein.
Haltet fest die Hände und sie stürzt nicht ein. Wenn
auch Stürme wehn, uns kann wirklich nichts geschehn,
wenn wir Hand in Hand zusammen gehen“.
Es ist bewundernswert, wie sich die Schulkinder der
OGS der Regenbogenschule Happerschoß für ihre Partnerschule in Nigeria begeistern. Es wurde eine Kürbissuppe gekocht und Tischlaternen mit afrikanischen
Motiven gebastelt und all das wurde für das Projekt
Nigeria verkauft, das auch vom Missionskreis HennefWarth betreut wird.
Lorena Seitz übernahm die Aufgabe, über den Schullautsprecher alle Kinder ins Foyer der Schule einzuladen.
Hier hatten die Kinder ihren Verkaufsstand aufgebaut.
Die Tischlaternen waren schnell vergriffen und bei der
Kürbissuppe gab es auch noch Nachschlag. Alles war
für 1 € zu haben, wobei auch so mancher Schein als
zusätzliche Spende in die Kasse floss.
Die nächste Aktion für die Partnerschule findet vom 1.3. Dezember statt. Dann wird der große Adventsbasar
der OGS eröffnet, dessen Erlös auch wieder den Kindern der Partnerschule zufließen wird. Beate SchmittWelsch, Leiterin der OGS (Offenen Ganztagsschule)
der Regenbogenschule, ist Initiator und Motor all dieser Aktionen, bei denen die Kinder sich nicht nur sozial
engagieren und nebenbei vieles über einen fremden
Kontinent und somit auch Nigeria kennenlernen, sondern bei denen auch Brieffreundschaften in englischer
Sprache mit den Kindern der Partnerschule entstehen.
So haben die Kinder auch ein Lied für Nigeria gesungen und es auf CD aufgenommen. Die afrikanischen
16
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Ein Song für Nigeria; Am Keyboard Sarah Schmitt
Foto W. Seitz
Kinder üben derzeit dieses Lied in Deutsch zu singen. Auch
Hans Jagsch konnte kurz zu der Feier kommen und seinen
kleinen Mitstreitern für die gute Sache, die sie wieder
einmal auf den Weg gebracht hatten, zu gratulieren.
Selbstgekochte Kürbissuppe für alle von Lorena Seitz
Foto W. Seitz
Die Bürgergemeinschaft Rott e.V.
lädt auch dieses Jahr wieder zum Martinszug am
Freitag, den 7. November 2014 ein.
Der traditionelle Martinszug beginnt mit einem kleinen
Kindergottesdienst in der katholischen Kirche um 17:45
Uhr. Anschließend stellt sich der Zug in der Marienkirchstraße auf.
Zugweg: Marienstraße, Im Großen Garten, Dambroicher
erchen, Eichkuhle
Str
aße
Straße
aße,, Zur Geistinger Mark, Ack
Ackerchen,
Eichkuhle,, Ölgartenstraße zum Festplatz
Festplatz, wo das Martinsfeuer angezündet wird. Nach dem Feuer werden am Gerätehaus die
Stuten gegen Abgabe der Wertmarken ausgegeben und
drei Gutscheine für Martinsgänse verlost. Jeder, der in der
Sammelliste eingetragen ist, nimmt an der Verlosung teil.
Sollten Sie eine Martinsgans gewinnen und nicht anwesend sein, so werden Sie von uns benachrichtigt. Ende der
Stutenausgabe ist um 20:00 Uhr. Der Zug wird wie jedes
Jahr vom Tambourkorps Oelinghofen musikalisch begleitet. Die Anwohner des Zugwegs werden gebeten, ihre
Häuser oder Gärten mit Laternen und Kerzen festlich zu
schmücken. Wir bitten die Zugteilnehmer, keine Pechfakkeln mitzuführen. Bringt dafür Eure Laternen mit!
Wir freuen uns mit Euch auf einen schönen Martinszug.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
17
Hennef
Life
Der kleine Nick macht Ferien
Samstag, (08.11.) 15.00 Uhr
Sonntag, (09.11.) 15.00 Uhr
Vier Jahre nach seinem ersten
großen Kinoerfolg kehrt der
Schlingel aus den beliebten Kinderbüchern von René Goscinny
und Jean-Jacques Sempé auf die
Leinwand zurück. Im Sommerurlaub am Meer erlebt der kleine
Nick aufregende Abenteuer…
6 Seiten Events, 50 Termine
im Kalender, 3 Monate gültig!
Januar, April, Juli, Oktober im
Stadtecho und alle Ausgaben
immer online unter:
www.hennef.de/hennef-life
www
.hennef
.de/termine
www.hennef
.hennef.de/termine
Weitere Termine und aktuelle Infos Tag und Nacht unter
www.hennef.de/termine.
TIPPS für den November
Besonders ans Herz legen möchten
wir Ihnen folgende Veranstaltungen:
• 21.-23.11. - Mittelalterliche
Kurzweyl in Stadt Blankenberg
• 21.11. - Andreas Etienne und
Michael Müller im Kur-Theater
• 25.11. - Mechthild Großmann
liest in der Meys Fabrik
• 28.11. - Kindertheater: „Die
Olchis feiern Weihnachten“
• 28.11. - Lesung mit Norman
Liebold in der Meys Fabrik
3 Step-Relaxing
NRW Kinotag: „Nicht mein Tag“
Sonntag, (09.11.) 20.15 Uhr
Saubermann und Finsterling:
Moritz Bleibtreu und Axel Stein
in einer irren Buddykomödie von
Regisseur Peter Thorwarth
(„Bang Boom Bang“).
09.11. - 19.00-20.00 Uhr
Ort: Gesundheitszentrum, Mesacosa Reuterstraße 22, Hennef
Das Gesundheitszentrum Mesaco-
sa an der Reuterstraße 22 bietet
den Kurs „3 Step-Relaxing“ jeden
Sonntag in der Zeit von 19.00 Uhr
bis 20.00 Uhr an. Bei dem Kurs
handelt es sich um eine ganzeinheitliche Körperentspannung auf
drei Ebenen und in drei Stufen. Die
progressive Muskelentspannung
nach Jacobson, die Atem- und Körperwahrnehmungsübungen aus
dem Qigong und ein Mentaltraining sorgen für ein neues Körpergefühl, mindern den Stresslevel und
und steigern das allgemeine Wohlbefinden. Infos und Anmeldung bei
Nicole Stefaniak, Therapeutin Mentaltraining und Entspannung, unter
Telefon: 0177/6515313. Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung beim
Mesacosa Gesundheitszentrum, Telefon: 02242/2210 oder bei der Kursleiterin Nicole Stefaniak, Telefon:
0177/6515313 möglich.
Senioren am PC
10.11. - 10.00-12.00 Uhr
Ort: Seniorenbüro im Generationenhaus, Humperdinckstraße 24,
Hennef
Von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr findet im Seniorenbüro ein „Treffen
für Senioren am PC“ statt.
Hausaufgabenbetreuung beim
Kinderschutzbund
10.11. - 15:00-16:30 Uhr
Ort: Kinderschutzbund Hennef
e.V., Gartenstraße 24, Hennef
Die Hausaufgabenbetreuung ist
ein kostenloses Angebot des Kinderschutzbundes Hennef und findet jeden Montag und Mittwoch
von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr (nicht
in den Ferien) statt. Die Hausaufgabenbetreuung richtet sich vor
allem an Grundschüler. In der entspannten Atmosphäre des Kinderschutzbundes werden die Kinder
von ehrenamtlichen Mitarbeitern
des Kinderschutzbundes individuell betreut. Die Erfahrung zeigt,
dass sich die schulischen Leistungen bei regelmäßigem Erscheinen deutlich verbessern. Die Gruppe für die Hausaufgabenbetreuung besteht aus mindestens zwei,
jedoch maximal zehn Kindern. Die
Kinder sollen notwendigen Schulsachen zur Erledigung der aktuellen Hausaufgaben mitbringen!
Anfragen beim Kinderschutzbund
Hennef, Gartenstraße 24, Telefon:
02242/5483, E-Mail: info@dksbhennef.de.
„Gang des Gedenkens“
10.11. - 19.00 Uhr
Ort: Pfarrkiche St. Michael und
Ruine der Synagoge in Geistingen, Bergstraße
Am 10. November findet der
„Gang des Gedenkens“ statt. Mit
dem Schweigemarsch soll an die
Zerstörung der Geistinger Synagoge während der Reichspogromnacht erinnert werden. Treffpunkt
um 19.00 Uhr ist die Pfarrkirche
Sankt Michael Geistingen. In der
Kirche findet eine Feierstunde
statt. Anschließend geht es zur
Gedenkstätte an der Bergstraße.
Dort sind noch die Fundamente
der Synagoge erhalten, die am
10. November 1938 angezündet
18
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Kurhaus“ ein Atem-Yoga-Kurs statt.
Die Übungen sind speziell auf die
Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt und beinhalten Dehnungs-, Atem- und Entspannungsübungen aus dem Yoga, die auch
problemlos im Sitzen auf einem Stuhl
ausgeführt werden können. Der Kurs
wird von einer erfahrenen Yoga-Lehrerin geleitet. Der Unkostenbeitrag
beträgt für acht Einheiten 80 Euro.
Weitere Infos unter Telefon: 02242 /
906080.
wurde und bis auf die Grundmauern niederbrannte. An dieser Stätte wird der deportierten und ermordeten ehemaligen Mitbürger
gedacht. Organisiert wird der
„Gang des Gedenkens“ vom Hennefer Ökumenekreis. Eingeladen
sind alle Bürgerinnen und Bürger.
Infotag: „Zurück in den Beruf,
aber wie?“
11.11. - 8:30-16:00 Uhr
Ort: Kreishaus Siegburg, KaiserWilhelm-Platz 1, Siegburg
Zu einem Infotag zum Thema „Zurück in den Beruf, aber wie“ lädt
der Arbeitskreis der kommunalen
Gleichstellungsbeauftragten im
Rhein-Sieg-Kreis, die Agentur für
Arbeit Bonn/Rhein-Sieg, das jobcenters rhein-sieg und die Wirtschaftsförderung
Rhein-SiegKreis am 11. November ein. Die
Veranstaltung findet in der Zeit
von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr im
Siegburger Kreishaus statt.
Yoga-Kurs
11.11. - 10:30-11:30 Uhr
Ort: Wohnen am Kurhaus, Bonnerstraße 22, Hennef
Jeden Dienstag von 10:30 Uhr bis
11:30 Uhr findet im „Wohnen am
„Verzäll-Café“ im Seniorenbüro
11.11. - 15.00-17.00 Uhr
Ort: Seniorenbüro im Generationenhaus, Humperdinckstraße 24,
Hennef
Von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr ist
das „Verzäll-Café“, ein gemütlicher Treff für Seniorinnen und Senioren, geöffnet.
Kindertreff in Lichtenberg
11.11. - 16:30-18:00 Uhr
Ort: Familienzentrum „Waldwichtel“, Lichtenbergstraße 12, Hennef-Lichtenberg
Das Städtische Kinder- und Jugendhaus bietet neben seinen zahlreichen Angeboten im Haus selber
(Frankfurter Straße 144) externe
Angebote an. Dazu gehört der Kindertreff Lichtenberg, der in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum „Die Waldwichtel“ Lichtenberg
veranstaltet wird. Am 11. November steht ein Kinder-Quizspiel und
Pantomime auf dem Programm. Teilnehmen können alle Kinder im Alter von sieben bis13 Jahren.Eine
vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Außerhalb der Ferien finden die Treffen immer dienstags von
16:30 Uhr bis 18:00 Uhr im Familienzentrum „Die Waldwichtel“ Hennef-Lichtenberg, Lichtenbergstraße
17 statt. Weitere Informationen gibt
es im städtischen Kinder- und Jugendhaus (KiJuH) unter der Telefonnummer 02242/873-858. Ansprechpartner ist Hichame Abidi.
raum des Gebäudekomplexes
„Sahle-Wohnen“, Frankfurter Straße 13. Los geht es um 19.00 Uhr.
„Sturzprophylaxe im Alter“
Etienne & Müller - „Manche
mögen’
mögen’ss weiss“
Freitag, 21. November
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uh
Uhr
In „Nachbarn reloaded - Auge
um Auge, Zaun um Zaun“ haben
Andreas Etiennes und Michael
Müllers Figuren „Böll“ und „Zimmermann“ ein fulminantes
Comeback gefeiert…
12.11. - 10:30-11:30 Uhr
Ort: Wohnen am Kurhaus, Bonnerstraße 22, Hennef
Das „Zentrum für Gesundheit“ bietet den Kurs „Sturzprophylaxe im
Alter“ in den Räumlichkeiten des
„Wohnen am Kurhaus“. Der Kurs
beinhaltet gezielte Übungen zur
Förderung der Wahrnehmung sowie Stärkung von Balance, Beweglichkeit undKraft und findet immer
mittwochs von 10:30 bis 11:30 Uhr
statt. Die Teilnahmegebühr beträgt
für acht Einheiten 96 Euro. Weitere
Infos unter Telefon: 02242/5814 (Zentrum für Gesundheit).
Tausch und Plausch
11.11. - 19.00 Uhr
Ort: Sahle-Wohnen, Frankfurter
Straße 13, Hennef
Der Briefmarkensammlerverein
Stadt Hennef trifft sich zum Tausch
und Plausch im Gemeinschafts-
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
19
54. Jahrgang
Freitag, den 07. November 2014
Woche 45
In Kraft Treten der 10. Änderung
des Bebauungsplanes Nr. 01.26 Hennef (Sieg)
In Kr
aft Treten der 10. Änderung des Bebauungsplanes Nr
aße / Bröltalstr
aße / Kleine Umgehung
Kraft
Nr.. 01.26 Hennef (Sieg) - FFrrankfurter Str
Straße
Bröltalstraße
(Unterführung) vom 31.10.2014
Gemäß § 10 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der
Bekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBl. I S. 2414), zuletzt geändert
durch Art. 1 des Gesetzes vom 15.07.2014 (BGBl. I S. 954) und § 7 der
Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NW) in der
Fassung der Bekanntmachung vom 14.07.1994 (GV.NRW.S. 666/SGV.NW
2023), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 19.12.2013
(GV.NRW. S. 878), hat der Rat der Stadt Hennef (Sieg) in seiner Sitzung
am 20.10.2014 die 10. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 01.26
Hennef (Sieg) - Frankfurter Straße / Bröltalstraße / Kleine Umgehung
(Unterführung) mit Text als Satzung und die Begründung hierzu nebst
Umweltbericht beschlossen. Die 10. Änderung des Bebauungsplans
umfasst ein Gebiet am östlichen Stadtrand von Hennef zwischen A 560,
„Blankenberger Straße“, „Bröltalstraße“, Warther Kreisel, der Straße
„An der Brölbahn“ und der Straße „Obere Siegstraße“.
G emäß § 10 Abs
Abs.. 3 Satz 4 BauGB tritt die 10. Änderung des Bebauungsplans Nr
aße / Bröltalstr
aße / Kleine
Nr.. 01.26 Hennef (Sieg) - FFrrankfurter Str
Straße
Bröltalstraße
Umgehung (Unterführung) mit dieser Bekanntmachung in Kraft.
Die vom Rat der Stadt Hennef (Sieg) am 20.10.2014 beschlossene 10.
Änderung des Bebauungsplanes Nr. 01.26 Hennef (Sieg) - Frankfurter
Straße / Bröltalstraße / Kleine Umgehung (Unterführung) wird hiermit
öffentlich bekannt gemacht.
Der Bebauungsplan sowie der Text, die Begründung hierzu nebst
Umweltbericht, eine zusammenfassende Erklärung über Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und
Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden,
und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften,
in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde (§ 10 Abs. 4 BauGB) und die in den textlichen Festsetzungen zu diesem Bebauungsplan zitierten DIN-Vorschriften, insbesondere die DIN 18920 und 4109, werden zur Einsicht bereitgehalten und
können während der Dienststunden, d.h.
montags bis mittwochs von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis
16.00 Uhr, donnerstags von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr bis
17.30 Uhr sowie freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Amt für
Stadtplanung und -entwicklung
-entwicklung, Frankfurter Str. 97, 53773 Hennef
(Rathausneubau, 2. OG, Zi. 2.63) von jedermann eingesehen werden.
Hinweise:
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 5 BauGB über die fristgemäße
Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in
eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bauleitplan und das Erlö-
schen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.
Gemäß § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 BauGB kann der Entschädigungsberechtigte Entschädigung verlangen, wenn die in den §§ 39 bis 42
BauGB bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind. Der Entschädigungsberechtigte kann die Fälligkeit des Anspruches dadurch
herbeiführen, dass er die Leistung der Entschädigung schriftlich bei
der Stadt beantragt. Der Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht
innerhalb von 3 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die
Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches
herbeigeführt wird.
Gemäß § 215 Abs. 1 BauGB werden unbeachtlich:
1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche
Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche
Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans
und des Flächennutzungsplans und
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,
wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Flächennutzungsplans oder der Satzung schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind. Satz 1 gilt entsprechend, wenn
Fehler nach § 214 Abs. 2a BauGB beachtlich sind.
Gemäß § 7 Abs. 6 der Gemeindeordnung für das Land NordrheinWestfalen (GO NW) kann die Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften gegen Satzungen, sonstige ortsrechtliche Bestimmungen
und Flächennutzungspläne nach Ablauf eines Jahres seit ihrer Verkündung nicht mehr geltend gemacht werden, es sei denn,
a) eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt oder ein vorgeschriebenes Anzeigeverfahren wurde nicht durchgeführt,
b) die Satzung, die sonstige ortsrechtliche Bestimmung oder der
Flächennutzungsplan ist nicht ordnungsgemäß öffentlich bekanntgemacht worden,
c) der Bürgermeister hat den Ratsbeschluss vorher beanstandet oder
d) der Form- oder Verfahrensmangel ist gegenüber der Stadt vorher
gerügt und dabei die verletzte Rechtsvorschrift und die Tatsache
bezeichnet worden, die den Mangel ergibt.
53773 Hennef, den 31.10.2014
gez. Klaus Pipke
Bürgermeister
In Kraft Treten der 2. Änderung
des Bebauungsplanes Nr. 04.1/2 Hennef (Sieg)
In Kr
aft Treten der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr
Kraft
Nr.. 04.1/2 Hennef (Sieg) - Bröl, In der Fuchskaule vom 31.10.2014
sowie
Hinweis auf redaktionelle Änderung im Flächennutzungsplan
Gemäß §13a i.V.m. § 10 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) in der
Fassung der Bekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBl. I S. 2414), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 15.07.2014 (BGBl. I S.
954) und § 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen
(GO NW) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14.07.1994
(GV.NRW.S. 666/SGV.NW 2023), zuletzt geändert durch Art. 1 des
Gesetzes vom 19.12.2013 (GV.NRW. S. 878), hat der Rat der Stadt
20
Hennef (Sieg) in seiner Sitzung am 20.10.2014 die 2. Änderung des
Bebauungsplanes Nr. 04.1/2 Hennef (Sieg) - Bröl, In der Fuchskaule mit
Text als Satzung und die Begründung hierzu beschlossen. Die Bebauungsplanänderung umfasst ein Gebiet im Ortsteil Bröl zwischen den
Straßen „In der Fuchskaule“ und „Am Floß“.
Der Bebauungsplan, der im beschleunigten Verfahren nach § 13a
BauGB aufgestellt wurde, sowie der Text und die Begründung hierzu
können während der Dienststunden, d.h. montags bis mittwochs von
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, donnerstags von
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie freitags von
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Amt für Stadtplanung und -entwicklung
-entwicklung,
Frankfurter Str. 97, 53773 Hennef (Rathausneubau, 2. OG, Zimmer
2.63) von jedermann eingesehen werden.
Gemäß § 10 Abs
Abs.. 3 Satz 4 BauGB tritt die 2. Änderung des Bebauungsplans Nr
Nr.. 04.1/2 Hennef (Sieg) - Bröl, In der Fuchskaule mit
dieser Bekanntmachung in Kraft.
Hinweise:
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 5 BauGB über die fristgemäße
Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in
eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bauleitplan und das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.
Gemäß § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 BauGB kann der Entschädigungsberechtigte Entschädigung verlangen, wenn die in den §§ 39 bis 42
BauGB bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind. Der Entschädigungsberechtigte kann die Fälligkeit des Anspruches dadurch
herbeiführen, dass er die Leistung der Entschädigung schriftlich bei
der Stadt beantragt. Der Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht
innerhalb von 3 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die
Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches
herbeigeführt wird.
Gemäß § 215 Abs. 1 BauGB werden unbeachtlich:
1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche
Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche
Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans
und des Flächennutzungsplans und
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,
wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Flächennutzungsplans oder der Satzung schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind. Satz 1 gilt entsprechend, wenn
Fehler nach § 214 Abs. 2a BauGB beachtlich sind.
Gemäß § 7 Abs. 6 GO NW kann die Verletzung von Verfahrens- oder
Formvorschriften gegen Satzungen, sonstige ortsrechtliche Bestimmungen und Flächennutzungspläne nach Ablauf eines Jahres seit ihrer
Verkündung nicht mehr geltend gemacht werden, es sei denn,
a) eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt oder ein vorgeschriebenes Anzeigeverfahren wurde nicht durchgeführt,
b) die Satzung, die sonstige ortsrechtliche Bestimmung oder der
Flächennutzungsplan ist nicht ordnungsgemäß öffentlich bekanntgemacht worden,
c) der Bürgermeister hat den Ratsbeschluss vorher beanstandet oder
d) der Form- oder Verfahrensmangel ist gegenüber der Stadt vorher
gerügt und dabei die verletzte Rechtsvorschrift und die Tatsache
bezeichnet worden, die den Mangel ergibt.
Erläuternder Hinweis:
Gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 2 BauGB wird der Flächennutzungsplan der
Stadt Hennef (Sieg) im Wege der Berichtigung an die Festsetzungen
des Bebauungsplans entsprechend angepasst.
53773 Hennef, den 31.10.2014
gez. Klaus Pipke
Bürgermeister
Öffentliche Bekanntmachung
des Gesamtabschlusses 2010
Beschluss über die Feststellung des Gesamtabschlusses zum 31.12.2010 der Stadt Hennef (Sieg) und Entlastung des Bürgermeisters
Der Rat der Stadt Hennef (Sieg) hat in seiner Sitzung am 07.10.2013
gem. § 116 Abs. 1 S. 3 i. V. m. § 96 Abs. 1 der Gemeindeordnung für das
Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) nach erfolgter Gesamtabschlussprüfung folgenden Beschluss gefasst:
Auf Empfehlung des Rechnungsprüfungsausschusses schloss sich der
Rat der Stadt Hennef (Sieg) dem Bestätigungsvermerk der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO vom 30.08.2013 über die Prüfung des Gesamtabschlusses 2010 der Stadt Hennef nach § 59 Abs. 3 in Verbindung
mit § 103 GO NRW an und beschloss einstimmig den geprüften
Gesamtabschluss 2010 gemäß § 41 Abs. 1 Buchstabe j in Verbindung
mit § 116 Abs. 1 GO NRW sowie die Entlastung des Bürgermeisters, da
die Prüfung zu keinen Einwendungen geführt hat.
Der vom Rat der Stadt Hennef (Sieg) festgestellte Gesamtabschluss
2010 ist mit seinen Anlagen gemäß § 116 Abs. 1 S. 4 i. V. m. § 96 Abs. 2
GO NRW dem Rhein-Sieg-Kreis als staatlicher Aufsichtsbehörde mit
Schreiben vom 16.10.2013 angezeigt worden.
Die Stellungnahme der Kommunalaufsicht ist der Stadt Hennef mit
Bescheid vom 15.09.2014 bekannt gegeben worden.
Wesentliche Ergebnisse des Gesamtabschlusses zum 31.12.2010
• Gesamtergebnisrechnung: -13.966.772,77 €
• Gesamtkapitalflussrechnung: 478.029,55 €
• Höhe der Ausgleichsrücklage: 15.592.338,00 €
Gesamtbilanzstruktur zum 31.12.2010
Aktiva
• Anlagevermögen: 508.315.019,50 €
• Umlaufvermögen: 33.537.866,95 €
• Rechnungsabgrenzungsposten: 861.366,38 €
• Bilanzsumme: 542.714.252,83 €
Passiva
• Eigenkapital: 83.797.803,04 €
• Sonderposten: 175.285.321,61 €
• Rückstellungen: 30.856.369,02 €
• Verbindlichkeiten: 243.933.085,25 €
• Rechnungsabgrenzungsposten: 8.841.673,91 €
• Bilanzsumme: 542.714.252,83 €
Bestätigungsvermerk des Rechnungsprüfungsausschusses
Der Gesamtabschluss und der Gesamtlagebericht zum 31.12.2010
wurden gem. § 103 Abs. 5 GO NRW durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO AG, Bonn geprüft.
Das Ergebnis der Prüfung wurde in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften, den ergänzenden Bestimmungen der Satzungen
und sonstigen ortsrechtlichen Bestimmungen sowie den deutschen
Grundsätzen ordnungsgemäßer Berichterstattung bei Abschlussprüfungen (IDW PS 450) im Prüfbericht vom 30.08.2013 niedergelegt und
vom Rechnungsprüfungsausschuss der Stadt Hennef in seiner Sitzung
am 23.09.2013 beraten. Der Rechnungsprüfungsausschuss hat sich
den Prüfbericht des Wirtschaftsprüfers gemäß Beschluss vom 23.09.2013
zu eigen gemacht und einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk
zum Gesamtabschluss 2010 erteilt.
Bekanntmachung, Offenlegung und Einsichtnahme des Gesamtabschlusses zum 31.12.2010
Der vom Rat der Stadt Hennef (Sieg) in seiner Sitzung am 07.10.2013
festgestellte Gesamtabschluss 2010 wird hiermit gem. § 116 Abs. 1 S.
4 i. V. m. § 96 Abs. 2 GO NRW öffentlich bekannt gemacht.
Der Gesamtabschluss mit seinen Anlagen, der Gesamtlagebericht, der
Prüfbericht des Wirtschaftsprüfers sowie der volle Wortlaut des Bestätigungsvermerkes liegen gem. § 116 Abs. 1 S. 4 i. V. m. § 96 Abs. 2 GO
NRW bis zur Feststellung des Gesamtabschlusses 2011 zur Einsichtnahme in Zimmer 1.43 des Rathauses während der allgemeinen Öffnungszeiten öffentlich aus. Dienststunden
•
montags bis freitags von 08.00 - 12.00 Uhr
•
montags bis mittwochs von 14.00 - 16.00 Uhr
•
donnerstags von 14.00 - 17.30 Uhr
Hennef (Sieg), den 28.10.2014
Klaus Pipke
Bürgermeister
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
21
Sitzung des Ausschusses
für Dorfgestaltung und Denkmalschutz am 11.11.2014
Die Vorsitzende des Ausschusses für Dorfgestaltung und Denkmalschutz, Elisabeth Keuenhof, hat für Dienstag, den 11.11.2014, 17:00
Uhr, zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Dorfgestaltung und
Denkmalschutz in der Meys-Fabrik, Beethovenstraße 21, 53773 Hennef, mit folgender Tagesordnung eingeladen:
Tagesordnung
TOP
Beratungsgegenstand
Öffentliche Sitzung
1 Beschlussvorlagen
2 Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. V17.2 Hennef (Sieg) - Heisterschoß, Sängerheim
Antrag auf Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens vom 03.09.2014
Antrag auf Beibehaltung des rechtskräftigen Bebauungsplans sowie
Ablehnung der geforderten Umänderung vom 15.09.2014
3 Ausnahme von der Veränderungssperre für den Bereich der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 04.1/1B Hennef (Sieg) - Bröl, Alter Weg /
Flutgraben
4 Neuaufstellung des Flächennutzungsplans der Stadt Hennef (Sieg)
Hier:
1. Antrag der CDU-Fraktion vom 03.03.2014 zur „Kleingartenanlage in
Weldergoven“
2. Beratung und Beschluss über die eingegangenen Stellungnahmen
der Öffentlichkeit im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung nach §3
Abs. 1 BauGB
5 Abgrenzungssatzung für die Ortslage Hennef (Sieg) - Rott S 13.1
1. Beratung und Beschluss des Änderungsentwurfes
2. Beschluss über die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden
und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 34 Abs. 6 Satz 1
i.V.m. § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 und 3 Baugesetzbuch (BauGB)
6 Genehmigung einer Dringlichkeitsentscheidung, Abwägung im Sinne des § 125 Baugesetzbuch (BauGB)- Bröl, neue Verbindungsstraßen
7 Haushaltsberatung 2015;
Einbringung des Haushaltsentwurfs für das Budget des Amtes für
Stadtplanung und -entwicklung
(Empfehlung an den Haupt-, Finanz- und Beschwerdeausschuss)
8 Anfragen
9 Mitteilungen
Nicht öffentliche Sitzung
10 Beschlussvorlagen
11 Anfragen
12 Mitteilungen
Vor Sitzungsbeginn findet eine Ortsbesichtigung statt. Treffpunkt ist
um 16.15 Uhr an der Teichstr
aße 6, jovent (Sängerheim) 53773
eichstraße
Hennef - Heisterschoß.
Die zur Tagesordnung verfassten Vorlagen finden Sie im Bürgerinformationssystem unter www.hennef.de/stadtrat; ebenso eine möglicherweise aktualisierte Tagesordnung, die mit Rücksicht auf den Erscheinungszyklus des Stadtechos nicht erneut hier abgedruckt werden
kann.
Die Tagesordnung kann noch bis zu einem Werktag vor der Sitzung
aktualisiert werden. Den letzten Stand entnehmen Sie daher bitte
unserer Internetseite: www.hennef.de/stadtrat im Bürgerinformationssystem.
Sitzung des Ausschusses für
Generationen, Soziales und Integration am 13.11.2014
Die Vorsitzende des Ausschusses für Generationen, Soziales und Integration, Edelgard Deisenroth-Specht, hat für Donnerstag, den
13.11.2014, 17:00 Uhr, zur nächsten Sitzung des Ausschusses für
Generationen, Soziales und Integration im Rathaus, Saal Hennef (T3.01),
Frankfurter Straße 97, 53773 Hennef, mit folgender Tagesordnung
eingeladen:
Tagesordnung
TOP
Beratungsgegenstand
Öffentliche Sitzung
1 Beschlussvorlagen
1.1 Bestellung eines Schriftführers
1.2 Verpflichtung der sachkundigen Bürgerinnen und Bürger
1.3 Konzeptionelle Weiterentwicklung der Leitstelle „Älter werden in
Hennef“,
Vorstellung der von den Arbeitsgruppen bzw. der Steuerungsgruppe
erarbeiteten Empfehlungen durch die Verwaltung, Antrag der CDUFraktion vom 02.09.2014
1.4 Gründung eines Inklusionsbeirates, Antrag der Fraktion „Die Linke“ vom 02.10.2014
1.5 Ehrenamtliche Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung,
Antrag der SPD-Fraktion vom 01.09.2014
1.6 Ergänzung der städtischen Homepage um Angaben für behinderte
Menschen
Antrag der CDU-Fraktion vom 02.09.2014
1.7 Einrichtung eines kommunalen Integrationszentrums,
Antrag der CDU-Fraktion vom 23.09.2014
1.8 Mietspiegel für den Rhein-Sieg-Kreis, Antrag der SPD-Fraktion
vom 29.09.2014
1.9 Vorberatung Haushalt 2015;
Produktbereich 05 „Soziale Hilfen“
22
Produkt 124 „Grundversorgung und Leistungen nach dem Zwölften
Buch Sozialgesetzbuch“
Produkt 125 „Leistungen Asylbewerber“
Produkt 126 „Förderung der Wohlfahrtspflege“
1.10 Vorberatung Haushalt 2015;
Produktbereich 10 „Bauen und Wohnen“
Produkt 223 „Wohnungshilfen“
2 Anfragen
2.1 Unterbringung von asylsuchender Menschen in Hennef/Flüchtlinge
und Asylbegehrende in Hennef
Anfrage der SPD-Fraktion vom 01.09.2014/Anfrage der Fraktion „BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN“ vom 29.10.2014
2.2 Sozialer Wohnraum in Hennef/Sozialwohnungen für ältere Mitbürger / innen,
Anfragen der SPD-Fraktion vom 01.09.2014 und 29.09.2014
3 Mitteilungen
Nicht öffentliche Sitzung
4 Beschlussvorlagen
4.1 Stadtrundgang zur Besichtigung von öffentlich geförderten Sozialwohnungen,
5 Anfragen
6 Mitteilungen
Die zur Tagesordnung verfassten Vorlagen finden Sie im Bürgerinformationssystem unter www.hennef.de/stadtrat; ebenso eine möglicherweise aktualisierte Tagesordnung, die mit Rücksicht auf den Erscheinungszyklus des Stadtechos nicht erneut hier abgedruckt werden
kann.
Die Tagesordnung kann noch bis zu einem Werktag vor der Sitzung
aktualisiert werden. Den letzten Stand entnehmen Sie daher bitte
unserer Internetseite: www.hennef.de/stadtrat im Bürgerinformationssystem.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Sitzung
des Ausschusses für Schule und Inklusion am 12.11.2014
Die Vorsitzende des Ausschusses für Schule und Inklusion, Veronika
Herchenbach-Herweg, hat für Mittwoch, den 12.11.2014, 17:00 Uhr,
zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Schule und Inklusion im
Rathaus, Saal Hennef (T3.01), Frankfurter Straße 97, 53773 Hennef, mit
folgender Tagesordnung eingeladen:
Tagesordnung
TOP
Beratungsgegenstand
Öffentliche Sitzung
1 Beschlussvorlagen
1.1 Bestellung eines Schriftführers und einer Stellvertreterin
1.2 Verpflichtung der Vertreterinnen und Vertreter der Schulen und
der Stadtschulpflegschaft
1.3 Haushalt 2015;
Produktbereich 03 (Schulträgeraufgaben)
1.4 Namensänderung Gesamtschule Hennef, Meiersheide
1.5 Förderrichtlinie zur Verbesserung der Schul- und Bildungsarbeit in
der Stadt Hennef;
hier: Bewilligung von Anträgen
1.6 Erweiterung der OGS-Plätze an der Kastanienschule in Söven für
das Schuljahr 2015/16;
Antrag der CDU-Fraktion vom 27.08.2014
1.7 Fortsetzung der Schulsozialarbeit,
Antrag der SPD-Fraktion vom 01.09.2014
1.8 Raumbedarf für die städtische Musikschule;
Antrag der CDU-Fraktion vom 10.09.2014
2 Anfragen
3 Mitteilungen
3.1 Tagesgruppe an der Förderschule „Schule in der Geisbach“
3.2 Gesamtschule Meiersheide; Bühnenumbau
3.3 Übersicht der Schulpflegschaftsvorsitzenden im Schuljahr 2014/
2015
3.4 Stellungnahme der Schulkonferenz des SGH zur Entwurfsplanung
zum Um- und Neubau für die Gesamtschule Hennef-West
Nicht öffentliche Sitzung
4 Beschlussvorlagen
5 Anfragen
6 Mitteilungen
6.1 Qualitätsanalyse an der Regenbogenschule Happerschoß
Die zur Tagesordnung verfassten Vorlagen finden Sie im Bürgerinformationssystem unter www.hennef.de/stadtrat; ebenso eine möglicherweise aktualisierte Tagesordnung, die mit Rücksicht auf den
Erscheinungszyklus des Stadtechos nicht erneut hier abgedruckt
werden kann.
Die Tagesordnung kann noch bis zu einem Werktag vor der Sitzung
aktualisiert werden.
Den letzten Stand entnehmen Sie daher bitte unserer Internetseite: www.hennef.de/stadtrat im Bürgerinformationssystem.
2. Hennefer Poetry Slam
Bürgerinformation zum Bebauungsplan Kleinfeldchen
Ein Poetry Slam ist ein moderner
Dichterwettstreit, bei dem die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihre
selbstgeschriebenen kurzen Texte vortragen und um die Gunst
des Publikums kämpfen. Der Kulturverein Hennef e.V. lädt nun unterstützt und gefördert vom
Kulturamt der Stadt Hennef - zum
2. Hennefer Poetry Slam ein, der
am 19. November um 19.00 Uhr in
der Gaststätte JaJa, Frankfurter
Str. 75, stattfindet!
Die besten Texte werden durch
das Publikum ermittelt und zum
Schluss wird der „Hennefer Griffel“ verliehen. Unnachahmlich
moderiert wird der Abend von
Lasse Samström aus Beuel, einem der umtriebigsten und bekanntesten Poetry Slammer hierzulande. Ein echtes Urgestein
der Szene, der unter anderem
2002 deutschsprachiger Slamchampion und 2004 Vierter der
Slam-WM in Rotterdam war.
Neben bereits erfahrenen Poetry
Slammern, die außer Konkurrenz mitwirken, möchte der Kulturverein Hennef allen Menschen, die schon immer mal ei-
Am 13. November findet um 19.00
Uhr ein Bürgerinformationsabend
zum Bebauungsplan Kleinfeldchen
in der Mensa der Gesamtschule
Meiersheide statt. Alle interessierten Bürgerinen und Bürger sind herzlich zur Teilnahme und Diskussion
eingeladen. Alle Gutachter, die sich
mit verschiedenen Aspekten des Bebauungsplanes befasst haben, wer-
nen selbstgeschriebenen Text
vor einem für alles offenen Publikum vortragen möchten, eine
Bühne bieten. Alter, Herkunft,
Geschlecht und Textart spielen
keine Rolle. Die maximale Lesezeit pro Auftritt beträgt gefühlte sechs Minuten.
Maximal drei Texte werden benötigt, falls man ins Finale
kommt. Weitere Informationen
gibt der Kulturverein unter kulturverein-hennef@gmx.de oder
Tel. 02242 / 82395.
den vor Ort sein, außerdem die Vertreter des Planungsamtes der Stadt.
Geleitet wird die Veranstaltung von
Bürgermeister Klaus Pipke. Der zuständige städtische Ausschuss, in
dem alle bislang im Bebauungsplanverfahren eingegangenen Anregungen diskutiert werden, tagt
im Vorfeld am 5. November um
17.00 Uhr in der Meys Fabrik.
Feierstunde zum Gedenken
der Toten beider Weltkriege
Ver
anstaltung der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ee.V
.V
., Ortseranstaltung
.V.,
verband Hennef (Sieg)
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Ortsverband
Hennef (Sieg), veranstaltet am
Sonntag, dem 16.11.2014 um 12:15
Uhr, die diesjährige Feierstunde
zum Gedenken der Toten beider
Weltkriege auf dem Ehrenteil
des Friedhofes Hennef (Sieg),
Steinstraße. Wir möchten die
Bevölkerung recht herzlich ein-
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
laden, an dieser Feierstunde
teilzunehmen.
Um gemeinsam zur Ehrenstätte
zu gehen, versammeln wir uns mit
den teilnehmenden Vereinen und
Verbänden auf dem Vorplatz der
Kirche „St. Simon und Judas“ in
Hennef (Sieg) gegen 12.00 Uhr.
Klaus Pipke Hans Peter Kuhner
1. Vorsitzender Geschäftsführer
23
Benecke vor ausverkauftem Haus
Er war wieder da: Dr. Mark Benecke. Nach 2012 und 2013 war er
jetzt auf Einladung des Kulturamtes der Stadt bereits zum dritten
Mal zu Gast in Hennef, und wieder vor ausverkauftem Haus! Aber
keine Sorge: Am 7. März 2015
kommt er erneut ins PZ im Gymnasium.
Diesmal jedenfalls präsentierte
der „bekanntesten Kriminalbiologe der Welt“ auf mehrheitlichen
Wunsch des Publikums den „Mord
im geschlossenen Raum“: Sechs
Jahre nach einem Mord in einem
komplett geschlossenen Raum
stellt sich bei der Wohnungsdurchsuchung heraus, dass alles sehr
anders gewesen sein dürfte. Beneckes Studenten staunen, als die
das Haus auseinander nehmen...
Benecke ist bekannt aus Funk und
Fernsehen, international anerkannter Kriminalbiologe, Ausbil-
der an deutschen Polizeischulen,
Gastdozent in den Vereinigten
Staaten, Vietnam, Kolumbien und
auf den Philippinen und darüber
hinaus gesegnet mit dem Talent,
komplexe (kriminal-)wissenschaftliche Themen einfach und vor allem überaus unterhaltsam unters
Volk zu bringen. Voller farbiger
Details, spannend, fachkundig,
lehrreich und zuweilen drastisch
veranschaulicht er dabei die Methoden der Kriminalbiologie.
Sein enormes Fachwissen, seine
wissenschaftliche Akribie, seine
gekonnte Vortragskunst sowie
seine sichtbare Leidenschaft für
Tätowierungen sorgen bei seinen
Veranstaltungen für eine faszinierende Mischung aus Fan-Kult (https://www.facebook.com/hasevonbenecke) und Fachseminar
(http://neu.benecke.com/
indexneu.html), die man einfach
Benecke mit zwei Besucherinnen seines Infoabends, die interessiert bis
zurückhaltend seine Fauchschaben begutachten.
erlebt haben muss.
Tickets für das nächste Event mit
Benecke in Hennef (7.3.2015,
20.00 Uhr, PZ Gymnasium, FritzJacobi-Straße 18) gibt es in allen
Bonn-Ticket-Vorverkaufsstellen,
zum Beispiel bei „adventure“ am
Marktplatz und unter
www.bonnticket.de. Die Karte kostet 21,90 Euro inkl. VVK-Gebühren.
Die Olchis
feiern Weihnachten
KinderTreff in der Stadtbibliothek im November
Freitag, 28.11.2014, 17.00 Uhr
Jeden Freitag in der Zeit von 14:30
Uhr bis 15:30 Uhr heißt es beim
KinderTreff in der Stadtbibliothek
(Beethovenstraße 21): Geschichten hören, Bilder betrachten, miteinander reden, malen, basteln,
singen, spielen. Der KinderTreff
ist für Kinder von fünf bis sieben
Jahren. Wegen der großen Nachfrage ist die Teilnahme am Kindertreff nur noch nach telefonischer Anmeldung möglich. Anmeldung ab Freitag 15:30 Uhr für die
nächste Woche unter der Telefonnummer 02242/888 530. Während
der Veranstaltung ist leider keine
Benutzung des Kinderbereiches
bis neun Jahre möglich.
Fliegenschiss und Olchi-Furz das
Leben ist doch viel zu kurz! Ein
großer Kindermusical-Spaß für die
ganze Familie kurz vor Weihnachten auf der Bühne der Hauptschulaula. Einen ganzen halben Tag
lang haben die Olchis, die eigentlich für ihr Leben gern faul sind,
gesägt, gehämmert, gebacken
und gedichtet, Muffel-Furz-Teufel!
Jetzt wollen sie ihr Selbstgemachtes auf dem Weihnachtsmarkt von
Schmuddelfing verkaufen. Nicht
gegen Geld natürlich, Geldscheine schmecken so entsetzlich langweilig, sondern gegen Schuhsoh-
len und Fischgräten. Aber das ist
gar nicht so einfach. Um auf dem
Weihnachtsmarkt verkaufen zu
dürfen, braucht man nämlich eine
Genehmigung,
SchleimeSchlamm-und- Käsefuß!
Die Fakten: Die Olchis feiern Weihnachten. Freitag, 28.11.2014,
17.00 Uhr, Aula der Hauptschule
Hennef, Wehrstraße 80. Eintritt 6
Euro (erwachsene Begleitperson
8 Euro). Tickets beim Kulturamt
der Stadt Hennef, Rathaus, Frankfurter Straße 97, Zimmer E. 46,
und bei „adventure“ am Marktplatz Hennef.
Die Termine im November
• Am 7. November wird das
Buch „Dr. Brumm feiert Geburtstag“ von Daniel Napp
vorgestellt.
• Am 14. November dreht sich
alles um das Buch „Eine Maus
in meiner Hand“ von Lucie Albon.
• „Es war einmal ein und“ von
Adélia Carvalho und Joao Vaz
de Carvalho steht am 21. November im Mittelpunkt.
• Am 28. November können
sich die Kinder auf das Buch
von Catharina Valckx mit
dem Titel „Billy feiert Geburtstag freuen.
Filmfestival Nahaufnahme 2014
„Vincent will Meer“ als Schulveranstaltung
Das diesjährige Filmfestival
„Nahaufnahme“ steht unter dem
Motto „In Vielfalt leben“ und
widmet sich in allen möglichen
filmischen Facetten dem Thema
Inklusion. Einmal mehr ist auch
das Hennefer Kur-Theater mit
dabei, wobei das Festival eine
Kooperation zwischen Eitorf,
Hennef, Sankt Augustin, Siegburg, Wachtberg, dem Rhein-
24
Sieg-Kreis sowie der Stadt Bergisch Gladbach ist. Die Eröffnung
ist am Montag, dem 17.11.,
19.30 Uhr
Uhr, mit dem Film „Hasta
la vista“ im Kur-Theater. Drei Behinderte, von denen einer bald
sterben wird, begeben sich auf
eine Reise an die spanische Küste, um zum ersten Mal im Leben
Sex haben. Laut „Cinema“ mischt
die „Tragikomödie Momente op-
timistischer Aufbruchsstimmung
mit Passagen schmerzhafter Direktheit, ohne je in falsches Pathos abzugleiten. Ein Roadmovie
der anderen Art.“ Am Dienstag,
dem 18.11. zeigt das Kur-Theater (Königstr. 19a) zunächst um
10 Uhr den Film „Vincent will
Meer“ als Schulveranstaltung
und um 20.15 Uhr „Gabrielle (k)eine ganz normale Liebe“.
Der Eintritt für die Schulveranstaltung beträgt 3,50 Euro pro
Ticket, der Eintritt für die beiden
anderen Filme im Parkett fünf,
im Balkon sechs Euro.
Weitere Informationen zur Schulveranstaltung per Mail über
info@kurtheaterhennef.de.
Weitere Informationen unter
www.rhein-sieg-kreis.de/
nahaufnahme.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Martinszüge in Hennef
Die Zeit der Martinszüge startet wieder. Mit Laternen geht es
durch die Hennefer Straßen an
folgenden Terminen (die Liste
umfasst alle bisher beim Ordnungsamt angemeldeten Züge):
• Hennef - Allner - 8. November
ber.. Veranstalter: Heimat und
Verschönerungsverein Allner. Start: 17.00 Uhr. Zugweg: Friedhof - Zum Weingarten - Siegburger Straße Im Rübengarten - Im Helltgen - Lettestraße - Auf der
Gasse - Bleiche - Dr. Pagenstecher Straße.
• Hennef - Müschmühle - 8.
November
November..
Veranstalter:
Heimat- und Verschönerungsverein Müschmühle.
Start: 18.00 Uhr. Zugweg:
Gaststätte Walterscheid Lauthausener
Straße
Müschmühlenstraße - Im
Burgbungert - Hühnerweg Bröldamm - Feuerstelle Brölbach.
• Hennef - Heisterschoß - 8.
November
November..
Veranstalter:
Heimat- und Verschönerungsverein Heisterschoß.
Start: 18.00 Uhr. Zugweg:
Teichstraße - Bergische Straße - Wiesenstraße - Steinkauler Weg -Zur Hustert Zum Stolzwinkel - Südweg Feldgartenstraße - Bergische Straße - Teichstraße.
• Hennef - Hollenbusch - 8.
November
November.
Veranstalter:
Pfingstclub
Hollenbusch.
Start: 18.00 Uhr. Zugweg:
Hollenbusch (Bushäuschen) In der Delle Richtung Hollenbusch - 3 Mal links Akkerstraße Richtung Hüchel Hollenbuscher Kreuz - links
zum Aufffangbecken - Feuerstelle rechts.
• Hennef - Lichtenberg - 8.
November
November..
Veranstalter:
Bürgerverein Lichtenberg.
Start: 18.00 Uhr. Zugweg:
Dorfplatz - Uckerather Straße - Im Baumgarten -Kratzhecke - Schieferhof - Künzenhohn -Uckerather Straße
- Küsersgarten - Im Heidchen - Feuerstelle
• Hennef - W eingartsgasse 9. November
November. Veranstalter:
Bürgerverein Weingartsgasse. Start: 17:30 Uhr. Zugweg:
Ortseingang aus Richtung
Allner - Brunnenweg - entlang der Sieg - Sportplatz.
• Hennef - Bödingen - 9. November
vember.
Veranstalter:
Schützenbruderschaft St.
Augustinus-Bödingen.
Start: 17.00 Uhr. Zugweg: An
der Klostermauer - KarlMüller-Straße - Oberaueler
Straße - Kirchweg nach Altenbödingen - Dicke Hecke
- Seniorenheim - Martinsfeuer am Bolzplatz - anschließend über „An der
Klostermauer“ zum Marienheim.
• Hennef - Mitte - 10. November
vember.. Veranstalter: Educcare Bildungsstätte. Start:
17.00 Uhr. Zugweg: Kaiserstraße 48, Cecilienstraße,
Zissendorfer Garten -Cecilienstraße - Kaiserstraße.
• Hennef - Zentrum - 10. November
vember.. Veranstalter: GGS
Gartenstraße. Start: 18.00
Uhr. Zugweg: Steinstraße Cecilienstraße - Siegfeldstraße - Kronprinzenstraße - Dickstraße - Deichstraße - Kaiserstraße - Bismarckstraße Siegfeldstraße - Abtsgartenstraße - Gartenstraße - Feuerstelle Schulhof.
• Hennef - Uckerath - 10. November
vember.. Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde
Uckerath. Start: 17:20 Uhr.
Zugweg: Burgstraße - Lichstraße - Ökumenengässchen - Johannesweg - Burgstraße - Stephanuskirche.
• Hennef - Geisbach - 10. November
vember.. Veranstalter: Bürgergemeinschaft Geisbach.
Start: 17:45 Uhr. Zugweg:
Schulhof Grundschule - Hanftalstraße - Hohlweg - Griendskaule - Röckelstraße Im alten Garten - Feuerstelle am Kinderspielplatz.
• Hennef - Happerschoß - 10.
November
November..
Veranstalter:
Heimatverein Happerschoß.
Start: 18.00 Uhr. Zugweg: Annostraße - Am schmalen Patt
- Gutsgarten - Rundweg Am Lorenzgarten - Talsperrenweg - Pützemichweg Pützemichplatz.
• Hennef - Zentrum - 11. November
vember. Veranstalter: Katholisches Familienzentrum St.
Simon und Judas. Start:
17:30 Uhr. Karol-WojtylaPlatz - Kirchstraße - Steinstraße - Cecilienstraße Siegfeldstraße - Feuerstelle
am Pfarrgarten.
• Hennef - Edgoven - 11. November
vember. Veranstalter: Städtische Kita Vogelnest. Start:
17:45 Uhr. Zugweg: Edgovener Straße - Bürgerberg Kümpeler Straße - Forellenweg.
• Hennef - W esterhausen 11. November
November. Veranstalter:
Bürgerverein Westerhausen
und Umgebung. Start: 18.00
Uhr. Zugweg: Kirche - An der
Kirche - Rheinstraße - Drachenfelsstraße - Siebengebirgsstraße - Rheinstraße Petersgarten - An der Kirche
- Taufenbergstraße - Martinfeuer: Bolzplatz hinter altem
Rathaus.
• Hennef - Söven - 11. November
vember.. Veranstalter: Sövener-Karnevals-Club. Start:
18.00 Uhr. Zugweg: Schule Frohnsiegel - Unter Birken Am Frohnhof - Kapelle - Kapellenweg - Feuerstelle
Blankenbacher Straße - Am
Frohnhof - Schule.
• Hennef - Warth - 12. November
vember.. Veranstalter: Katholische
Kirchengemeinde
Liebfrauen. Start: 17:15 Uhr.
Zugweg: Parkplatz Kirche
Frankfurter Straße - Hönscheidstraße - Frankfurter
Straße - Hanftalstraße - Zur
Mühle - Hanfbachbrücke Bolzplatz.
• Hennef - Geistingen - 12.
November
November.
Veranstalter:
Schulpflegschaft Katholische
Grundschule
Wehrstraße.
Start: 17:30 Uhr. Zugweg:
Grundschule - Stoßdorfer
Straße - Bonner Straße Schützenstraße - Geistinger
Straße - Stoßdorfer Straße Bonner Straße - Am Kuckuck
-Schulfhof
Katholische
Grundschule Wehrstraße.
• Hennef - Geistingen - 13.
November
November. Veranstalter: Katholischer Kindergarten St.
Michael. Start: 17:30 Uhr.
Zugweg: Kurhausstraße Geistinger Platz - Geistinger straße - Lorenzhöhe Schulstraße - Bergstraße Kurhausstraße.
• Hennef - Greuelsiefen-Dondorf - 14. November
November. Veranstalter: IG GreuelsiefenDondorf. Start: 17.00 Uhr.
Zugweg: Dondorf - Seestraße über Dondorferstraße
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
•
•
•
•
•
•
•
L333 - Siegtalstraße - Steinerhart - Auf dem Schimmel
bis Bolz- und Spielplatz.
Hennef - Geistingen - 14.
November
November.
Veranstalter:
Kinderzentrum Kunterbunt
Kita Sonnenschein. Start:
18.00 Uhr. Zugweg: Humperdinckstraße - links in die
Bonner Straße über Fußgängerampel in Kurhausstraße
- durch den Kurpark - Kurhausstraße - Fußgängerampel - Bonner Straße - Humperdinckstraße.
Hennef - Stadt Blankenberg
- 15. November
November.. Veranstalter; Pfarrgemeinderat „St.
Katharina“
Blankenberg.
Start: 17.00 Uhr. Zugweg:
Kirchplatz - Markt - Mechtildisstraße - Graf-Heinrichstraße - Eitorfer Straße -Attenbergerstraße - Neuenhofer Straße - Eitorfer Straße Auf dem Berg-Flächte - Feuerwehrhaus - Feuerstelle am
Scheurengarten.
Hennef - Dambroich - 15.
November
November..
Veranstalter:
Bürgerverein
Dambroich.
Start:17:15 Uhr. Zugweg:
Pleistalstraße - Auf den Hähnen - Am Hahnenweiher - Im
tiefen Bruch - Zum Haus Ölgarten.
Hennef - Bröl - 15. November
ber.. Veranstalter: Heimatund Verschönerungsverein
Bröl. Start: 17:30 Uhr. Zugweg: Alter Weg - Im Bröltal Happerschoßer Straße Knechtsberg - Auf dem Alten
Garten - Wilhelmstraße Schwalbengasse - Dorfplatz
- Am Steg - Feuerstelle am
Bolzplatz.
Hennef - Lanzenbach - 15.
November
November.
Veranstalter:
Bürgergemeinschaft Lanzenbach. Start: 18.00 Uhr. Zugweg: Im Mauspfad 10 (Wendeanlage) - Talstraße - Kucnebachstraße.
Hennef - Meisenbach - 15.
November
November..
Veranstalter:
Dorf- und Verschönerungsverein Meisenbach. Start:
18.00 Uhr. Zugweg: Am Meisenbach - Dreisteinenweg Zum Herdchen.
Hennef - Hanfmühle - 16.
November
November..
Veranstalter:
Dorfjugend Hanfmühle. Start:
17.00 Uhr. Zugweg: Hanfmühle - Hanf - Hanfmühle.
25
Jubiläumskonzert:
60 Jahre Musikschule
Die Musikschule der Stadt Hennef feiert in diesem Jahr ihren 60.
Geburtstag und veranstaltet aus
diesem Anlass am 21. November
um 18.00 Uhr ein Jubiläumskonzert. Das Vokalensemble singt ein
„Best of“ aus dem aktuellen Repertoire.
Beate Starken spielt jazziges und
rockiges auf dem Cello, neben eigenen Kompositionen mit ihren
Schülern Sebastian Könen, Jonas
Derksen und Florin Waidelich
„Hope“ und „Path“ von Apocalyptica sowie „Nothing Else Matters“ von Metallica.
Außerdem singt Blanca Núñez
Ruiz singt Stücke aus Disneys „Eiskönigin“ und wird dabei begleitet
von Annette Chang-Küsche und
Stefan Küsche, deren Schüler noch
zusätzlich Werke vierhändig am
Klavier spielen. Das rund eineinhalb stündige Konzert findet statt
im Pädagogischen Zentrum des
Gymnasiums (Fritz-Jacobi-Straße
18), der Eintritt ist frei!
Mechthild Großmann liest
Die Staatsanwältin aus dem Münster
-T
atort. Am 25. November in der
Münster-T
-Tatort.
Meys Fabrik
Ein Ohrenschmaus ist garantiert,
wenn Mechthild Großmann am 25.
November ihre einzigartige Stimme in der Hennefer Meys Fabrik
erklingen lässt. Mit winzigen Nuancen, subtiler Interpretation und
schauspielerischer Finesse verleiht sie den Ich-Erzählerinnen der
gelesenen Texte ein eigenes Leben. Sie präsentiert zwei Monologe aus Alan Bennetts Buch „Ein
Kräcker unterm Kanapee“; einen
aus dem Innenleben einer selbstgerechten, vereinsamten Frau, die
ihr Umfeld terrorisiert, übelste
Gerüchte in die Welt setzt, Nachbarn anzeigt und überhaupt ein
boshaftes Frauenzimmer ist. Bei
der zweiten Frau handelt es sich
um eine alkoholisierte Pfarrersgattin, die auf ihre eigene Art ver-
sucht zu überleben. Kluge, schöne, böse Monologe, literarisch
hervorragend und voller Witz.
Mechthild Großmann spielt mit
Leidenschaft Theater, arbeitet seit
38 Jahren im Pina Bausch Ensemble und ist einem breiten TV-Publikum aus dem Münster-Tatort
bekannt.
Im wunderschönen Ambiente der
Meys Fabrik rundet die VHS RheinSieg den Abend mit einem kleinen Umtrunk ab.
Die Karten (10 Euro) bekommt man
im Vorverkauf in der VHS-Geschäftsstelle in Siegburg und in der Buchhandlung am Markt in Hennef. Restkarten an der Abendkasse.
Mechthild
Großmann
liest:
25.11.2014, 19 Uhr, Meys-Fabrik
Hennef, Beethovenstraße 21.
sichtlich 19. Dezember voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Für Fußgänger und
Radfahrer ist der Durchgang
durch die Autobahnunterführung
weiterhin möglich.
Fragen zur Baudurchführung beantwortet Klaus Steinert, Telefon:
02242/888-368, Stadtbetriebe
Hennef AöR, Fachbereich Tiefbau.
Sperrung Kaiserstraße
Die Stadtbetriebe Hennef AöR beginnen ab dem 10. November mit
der Erneuerung des Regenwasserpumpwerks und des Regenwasserkanals in der Kaiserstra-
ße. Während der Bauarbeiten ist
die Kaiserstraße hinter der Hausnummer 46 bis zur Einfahrt der
Hennefer Kläranlage, Siegaue 2,
vom 10. November bis voraus-
Ende: Informationen aus der Stadt Hennef
Anzeige
Durch Sport zum Sport!
Benjamin T. (32) trainiert nun
seit knapp einem Jahr bei uns
im Kronos Aktivclub. Er hat im
Januar 2014 einen guten Vorsatz gefasst: „Endlich wieder
leistungsfähiger zu werden“,
weshalb er sich bei uns anmeldete. Bevor er das Training bei
uns startete, verletzte er sich
am Sprunggelenk. Durch diese
Einschränkung war es schwierig
für ihn, Sport zu treiben, geschweige denn seinem Teamsport Basketball ausüben, da er
nicht voll belastbar war. Durch
das regelmäßige Fitnesstraining
im Kronos Aktivclub konnte er
enorme Verbesserungen erzielen. Im Vergleich zu Vorher kann
sich Benjamin viel besser bewegen, das Fußgelenk wieder belasten und sogar wieder Laufen
gehen.
Eine für ihn wichtige Verbesse-
26
rung ist es seiner Leidenschaft
Basketball nachgehen zu können und wieder einsatzbereit zu
sein. Durch das gezielte Kraftund Ausdauertraining hat Benjamin seit Januar mittlerweile
12 kg Körperfett abgenommen
und baut stetig Muskelmasse
auf. Insgesamt ist sein Wohlbefinden stark angestiegen und mit
einem guten Schlaf klappt es
jetzt auch wieder! „Besonders
gut gefällt mir im Kronos die
gute Beratung und die Motivation die ich bekomme! Das Ambiente, der Freiraum und die tolle
Ausstattung zählen auch dazu!“
Wir möchten auch Ihnen die
Möglichkeit bieten etwas für sich
und Ihren Körper zu tun!
Melden Sie sich doch gleich zu
einem kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch
im Kronos Aktivclub an.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Anzeige
Hennef sucht den Superkeks! Achtung Frist läuft ab!
Nach dem erfolgreichen Wettbewerb im vergangenen Jahr
ruft die Bäckerei Gilgens erneut zum Kinderbackwettbewerb auf. Gesucht wird das lekkerste Keksrezept. Die jewei-
ligen Gewinner der drei Altersgruppen erhalten Eintrittskarten für das Phantasialand und
ihre preisgekrönten Kekse werden unter dem Namen des Kindes in der Vorweihnachtszeit
verkauft. Nutznießer sind bedürftige Kinder der Stadt Hennef, denn der Erlös geht an die
Kinder- und Jugendstiftung Hennef! Eine Kostprobe der selbstgebackenen Kekse (Rezept dazu
nicht vergessen!) kann bis spätestens Montag, den
10.11.2014 in den Filialen der
Bäckerei Gilgens abgegeben
werden. Weitere Infos:
www.kiju-hennef.de
Seminarreise der Senioren Union Hennef
Geschichte mit Genuss
Vom Höllensturz der bürgerlichen
Welt zum Frieden in Europa
Seminarreise der Senioren Union
Hennef an den Oberhein
Vor dem Hintergrund des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren startete
die Senioren Union Hennef in Zusammenarbeit mit der Karl-Arnold-Stiftung e.V. Köln zu einer
5-tägigen Seminarreise nach
Freiburg.
Sammlungen und Ausstellungen
in Museen in Rastatt und Lörrach, unter anderem zu den Themen „Revolutionen 1848/1849“,
die „Region Oberrhein 19141918: Kampfgebiet und Heimatfront“ und „Wir sind das Volk! die Freiheitsbewegungen in der
DDR von 1948 bis 1989“, zeigten
hochinteressante Original-Dokumente, Bilder und Gegenstände,
erlebbare Geschichte. Beeindruckend war die restaurierte
ehemalige Synagoge in Sulzburg,
die jetzt für kulturelle Veranstaltungen aber auch für Feste jüdischer Gemeinden aus Deutschland und Europa genutzt wird.
Städte wie Freiburg im Breisgau
und die Europastadt Breisach am
Rhein, ein Gang über die Dreiländerbrücke zwischen dem französischen Huningue (dt. Hüningen) im Elsaß und der deutschen
Stadt Weil am Rhein, dort, wo
die Schweiz, Frankreich und
Deutschland aufeinandertreffen,
aber auch historische Orte wie
die Burgruine Rötteln aus dem
11. Jahrhundert bei Lörrach und
die Kirche St. Ottilien aus dem
12. Jahrhundert auf dem Tüllinger Berg boten unvergeßliche
Eindrücke.
Für einen Ausgleich zu den anspruchsvollen Themen sorgten
die gute Stimmung der Reisegruppe und der Organisatoren,
nicht zu vergessen die badische
Küche, und je nach Geschmack
der Wein, z.B. bei einer Weinprobe im Kaiserstuhl und das Freiburger Bier. Ein abendliches Orgelkonzert im Freiburger Münster durfte auch nicht fehlen. Der
letzte Vormittag stand dann bei
strahlendem Sonnenschein zum
Bummeln und Genießen in Freiburg zur Verfügung und der Abschied ist allen Teilnehmern
schwer gefallen.
gez. Marga Rothe
SCHLAFEN AUF
HÖCHSTEM NIVEAU
❛❛ bestes bettenfachgeschäft
❜❜
B E I D E R S E RV I C E W M - R H E I N - S I E G
PERFEKTER SCHLAFKOMFORT DURCH
ERFAHRUNG UND KOMPETENZ
2014 FEIERT BETTEN STAR SEIN 20 JÄHRIGES JUBILÄUM!
WWW.BETTEN-STAR.DE
SIEGBURG Mühlenstraße 20
Tel. 0 22 41 / 5 76 76
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Am Herrengarten 2-6
Tel. 0 22 41 / 59 12 55
BAD HONNEF-ROTTBITZE
Himberger Str. 2, Tel 0 22 24 / 12 21 411
27
Kurhaus am Park
Termine im November:
Sonntag, 09.11.
Individuelle Betreuungsangebote* 09.30 Uhr Wohngruppen
Montag, 10.11.
Gedächtnistraining 10.30 Uhr Gartenlaube
Hundetherapie 16.00 Uhr Gartenlaube
Dienstag, 11.11.
Fit für 100 - Kraft- und Balancetraining 10.00 Uhr Verdi-Saal
Aktion: „Weckmänner“ 10.00 Uhr
Gartenlaube
St. Martinskaffeetrinken 15.00
Uhr Speisesaal
Mittwoch, 12.11.
Kreativkreis 16.00 Uhr Gartenlaube
Donnerstag, 13.11.
Tanzen im Sitzen 10.30 Uhr VerdiSaal
Max’ Klavierstunde 16.00 Uhr
Gartenlaube
Dämmerstunde 18.00 Uhr Gartenlaube
Freitag, 14.11.
Bewegungsspiele 10.30 Uhr Verdi-Saal
Spielenachmittag 16.00 Uhr Gartenlaube
Samstag, 15.11.
Samstagstreff 16.00 Uhr Gartenlaube
Sonntag, 16.11.
Individuelle Betreuungsangebote* 09.30 Uhr Wohngruppen
D onnerstag, 20.11.2014 um 10.30
Uhr im Verdi-Saal Ökumenischer
Abschiedsgottesdienst im Gedenken
an die Verstorbenen
Auch in diesem Jahr findet der mittlerweile zur Tradition gewordene
Abschiedsgottesdienst statt, in dem
den verstorbenen Bewohnerinnen
und Bewohnern des Kurhaus am Park
gedacht wird. Wir werden für jeden
ehemaligen Bewohner ein Licht anzünden und der Person Gedenken.
Dazu möchten wir die Angehörigen,
Freunde und Bekannten der Bewohner ganz herzlich einladen.
Nähere Informationen unter 02242/
8806626 *Inhaltliche Gestaltung
des Programms richtet sich nach dem
aktuellen Interesse der Bewohnerinnen und Bewohner.
Anzeige
TanzBreuer organisiert
die Europameisterschaft der Professionals 2014
Sportlich und elegant. So lautet die Beschreibung für die Europameisterschaft in den Standardtänzen am 15. November
2014 im Hotel Maritim/Bonn.
Ein Gala-Ball der Superlativen
erwartet das Publikum im
Rhein-Sieg-Kreis.
Matthias Fronhoff, Geschäftsführer der ADTV-Tanzschulen
Breuer Hennef und Troisdorf
begrüßt pünktlich um 19.30 Uhr
im Festsaal des Bonner Maritim-Hotels dann wieder zahlreiche internationale Spitzenpaare.
Die Teilnehmerliste der Europameisterschaft überzeugt mit
Weltklasse Paaren, so sind auch
in diesem Jahr mehrere Finalisten der letzten Weltmeisterschaft wieder am Start.
Deutschland wird unter anderem unter anderem durch den
Kür-Weltmeistern Steffen Zoglauer und Sandra Koperski aus
Berlin vertreten. Den Erfolg der
Deutschen im letzten Jahr bei
der Kürweltmeisterschaft in
Bonn verfolgten Millionen von
Zuschauern vor den Fernsehern
dank der Übertragung der ARD.
Niklas Neureuther und Katharina Reichel, ein junges hoffnungsvolles Paar, welches in
Zukunft dem DPV noch viel Freude machen wird, planen auch
ihren Start für die Europameisterschaft in Bonn. Sie hoffen
auf eine Wild-Card des Weltverbandes. Die beiden Bonner tanzen nicht nur 5 Tänze, sondern
sind auch im Kürtanzen Standard sehr erfolgreich. Sie wa-
28
ren als Zweitvertreter Deutschland bei der Kürweltmeisterschaft
am 27.September in Siegen.
Die teilnehmenden Nationen dürfen je zwei Paare nominieren. Die
Organisatoren der ADTV-Tanzschulen Breuer erwarten eine große Anzahl von Paaren. Für diesen
Abend konnte die populäre „Feedback Dancing Band“ engagiert
werden, sodass auch das Publi-
kum Gelegenheit haben wird, die
Tanzfläche zu nutzen. Das erfreut
vor allem die Tänzer der Tanzschulen Breuer, die dieses gesellschaftliche Highlight schon als obligatorischen Termin im Kalender
notieren.
Die ADTV-Tanzschulen Breuer
Hennef und Troisdorf ist das einzige Unternehmen in Deutschland,
welches regelmäßig solche Groß-
veranstaltungen organisiert.
Horst Menzel, Geschäftsführer
Porschezentrum Bonn und
Hauptsponsor sieht in der sportlichen Veranstaltung eine interessante Symbiose aus Ästhetik
und Bewegung. „Wir drücken
allen Teilnehmern die Daumen,
dass sich die gesetzten sportlichen Ziele erfüllen“.
Die ADTV-Tanzschulen Breuer gehört zu bekanntesten
Tanzschulen im Rheinland
und Deutschland. Der Gründer und Besitzer Karl Breuer
und Geschäftsführer Matthias Fronhoff, beide als ehemalige Weltmeister im Tanzsport, haben in ihren Tanzschulen ein spezielles Lernprogramm für alle Altersklassen etabliert. Hoch qualifizierte ADTV Tanzlehrer und Tanzlehrerinnen sind in beiden Unternehmen vertreten, um jedem Anfänger die Freude an
der Bewegung nach Musik zu
vermitteln.
Die Vorrunden finden ab 14:00
Uhr im sportlichen Rahmen
statt, die weiteren Runden
abends im Rahmen einer festlichen Gala. Das Porsche Zentrum Bonn ist in diesem Jahr
als Hauptsponsor bei dieser
EM mit an Bord. Darüber freuen sich die Veranstalter und
der Deutsche Professional Tanzsportverband (DPV e.V).
Informationen sind unter
www.em-bonn.de, bei den
TanzBreuer Schulen oder telefonisch unter +49 2241
75361 erhältlich.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
„Wohnen am Kurhaus“
Termine:
Freitag, 07.11.
Bingo 15:30 Uhr
Dienstag, 11.11.
Atem-Yoga 11:00 Uhr
Mittwoch, 12.11.
Sturzprophylaxe 10:30 Uhr
Offener Spielkreis 15:00 Uhr
Donnerstag, 13.11.
Toni´s Obstkorb kommt mit frischem Obst und Gemüse 10.00
Uhr
Freitag, 14.11.
Bingo 15:30 Uhr
Yoga-K
urs
oga-Kurs
Dienstags findet von 11:00 Uhr
bis 12:00 Uhr im „Wohnen am
Kurhaus“ ein Atem-Yoga-Kurs
statt. Die Übungen sind speziell
auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt und beinhalten Dehnungs-, Atem- und Entspannungsübungen aus dem Yoga,
die auch problemlos im Sitzen auf
einem Stuhl ausgeführt werden
können.
Der Kurs wird von einer erfahrenen Yoga-Lehrerin geleitet. Der
Unkostenbeitrag beträgt pro Ein-
heit 10,- Euro. Ein Kurs besteht
aus 8 Einheiten.
Weitere Infos unter Tel.: 02242 /
90 60 80.
Sturzprophylaxe im Alter
Fit durch gestärkte Wahrnehmung
für Balance, Beweglichkeit und
Kraft!
Unter der Leitung einer erfahrenen Physiotherapeutin des „Zentrums für Gesundheit“ in Hennef
findet in den Räumlichkeiten des
„Wohnen am Kurhaus“ jeden Mittwoch von 10:30 bis 11:30 Uhr eine
Sturzprophylaxe für Senioren
statt.
Der Kurs ist fortlaufend und kostet für 8 Einheiten 80,- Euro.
Weitere Infos unter Tel.: 02242/
58 14.
Alle Veranstaltungen finden wenn nicht anders angegeben im Gesellschaftsraum des „Wohnen am Kurhaus“ statt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
„Wohnen am Kurhaus“, Bonner
Str
aße 22, 53773 Hennef
Straße
Hennef,, Tel.:
02242 / 906080
www.wohnenamkurhaus.de
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Freitag, 14. November 2014
29
Eine besonders knifflige Aufgabe
Eine weitere Schnupperprobe führte mich zum MGV Geistingen
(Chorverband Rhein-Sieg), der im
Sieg-Rheinischen-Hof in Geistingen seit vielen Jahren probt und
mit viel Erfolg von Pavel Bro-
30
chin. Das Jubiläum zum 140-jährigen Bestehen klingt mit dem
traditionellen Weihnachtskonzert in der Pfarrkirche St. Michael in Geistingen und einem
musikalischen Chorporträt in der
Hennefer Meys Fabrik aus, dass
in „You tube“ eingestellt wird.
Neue mediale Wege zu beschreiten, hat noch keinem Chor geschadet! Und dass die Sänger
und ihr Vorsitzender Markus Linten (der im Jubiläumsjahr mit
dem Vorstand wirklich einen tol-
len Job macht) sich durchaus
hören und sehen lassen können,
das pfeifen die Spatzen schon
längst von den Dächern. Für die
Internetpräsenz feilte Brochin
besonders eifrig und nachhaltig
an den schwierigen Stimmübergangen, dynamischen Nuancen,
der richtigen Diktion, an einer
atemvollen Phrasierung, der lebendigen Stimmführung, der
rhythmischen Präsenz und nicht
zuletzt an der Notentreue. Der
Dirigent überläßt nichts dem Zufall, da bei jedem Tondokument
die Töne reproduziert werden.
Daher kann man jeden stimmlichen Fehler immer wieder hören. Doch Brochin kann sich auf
seine Sänger verlassen, dass
konnte man selbst bei einem
fesselnden ukrainischen Volkslied hören, das der Dirigent einmal mehr gekonnt arrangiert
hat. Wer könnte also besser eine
solch prächtige Weise so interpretieren, wie es sie erfordert?
Doch Pavel Brochin, der die präsenten Singstimmen immer wieder lobte, ist zu sich und den
Sängern ehrlich und meinte,
dass rhythmisch pointierte Lied
eine knifflige Aufgabe sei.
Der Chor hat das verinnerlicht
und vertiefte sich mit stimmlicher Sorgfalt auch in diese Partitur, die überhaupt kein Kopfschmerzen bereitete. Das gilt
auch das ebenfalls vom Chorlei-
ter für Männerchor vertonte
„Musik“ („Es klingt Musik in
dir“) von John Miles, das zum
faszinierenden Ohrwurm und lebendigen Bekenntnis einer überzeugenden musikalischen Auffassung geriet. Das von Michael
Kokott arrangierte „O Herr“ und
„Tourdion“ von Pierre Attaignant
(1494-1552) als historische Kostprobe eines urwüchsigen Trinkliedes im Stil des historischen
französischen Schreittanzes sowie der Evergreen „Über sieben
Brücken musst du gehen“ markierten die stilistische Vielfalt.
Die gelungene Chorprobe hatte
mit einem probaten Einsingen
begonnen, ehe das ungarische
Weihnachtslied „Es kam ein Engel“ (mit schönen Echoimitationen) intoniert wurde, das von
Heinrich Paulsen (1898-1974)
umgeschrieben ist. Dem vertrauten „Mary´s Boychild“ („Hört das
Lied das nie verklingt“) hat Brochin ein weiteres Mal seine stets
gespitzte Notenfeder geliehen.
Peter Schnur, der wie Pasquale
Thibaut viele Lied- und Chorbearbeitungen vornimmt, hat sich
auch dem populären „Winter
Wonderland“ (Durch den weißen
Winterwald) angenommen. Für
die Geburtstagskinder Peter
Könsgen (74) und Karl Kreuzberg
(73) stimmte man einen klangfrischen Hochruf aus Georgien an.
Walter Dohr
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Einladung zum Patronatsfest am 8. November 2014
Der Schützenbruderschaft Sankt Hubertus Hennef - Warth 1961 ee.V
.V
.V..
Programmfolge:
19.00 Uhr Beginn des Festgottesdienstes in der Liebfrauenkirche
Hennef zu Ehren des Heiligen Hubertus
20.00 Uhr
Begrüßung der Schützinnen und
Schützen durch den Brudermeister und Präses Christoph Jansen im Schützenhaus
Tischgebet mit anschließendem
Gedenken der Verstorbenen
20.30 Uhr gemeinsames Essen
Feierliches und gemütliches Beisammensein der Mitglieder unserer Bruderschaft St. Hubertus
Hennef-Warth
Ende offen
Reinhard Daufenbach
Brudermeister
Am Rhein,
da wachsen unsre Reben
So heißt es im „Rheinweinlied“,
wozu Matthias Claudius den humorigen Text geschrieben und Carl
Zöllner (1800-60) den vierstimmigen Liedsatz vertont hat. Der MGV
„Eintracht“ Stoßdorf stimmte das
Lied an und wurde für den gut artikulierten und gedeckten Stimmklang zu Recht mit Beifall belohnt.
Man soll das Unisono-Singen aber
keinesfalls unterschätzen, weil
stimmliche Unsauberkeiten am besten herauszuhören sind. Doch da
muss sich Chorleiter Karsten Rentzsch wirklich keine Sorgen machen,
da die „Eintracht“ konzentriert,
stimmlich geschlossen und fein nuanciert intoniert, ohne besonders
aufzutrumpfen. Das macht den Dirigenten und die kleine Sängerschar
eher noch sympathischer. Vorsitzender Peter Pütz wünschte sich, dass
das Weinfest mit seinen schönen
Liedvorträgen unter dem Motto
„Zwischen Herbst und Winter“ nach
dem gelungenen Auftakt noch mehr
Gäste ins Vereinshaus des Kleingärtnervereins Stossdorf, in der eine
gute Stimmung herrschte und bei
dem man die gute Akustik loben
muss. Die Stoßdorfer Sänger, die
den einen oder anderen Liedsatz
auswendig intonierten und ansonsten am E-Piano von ihrem Dirigenten begleitet wurden, widmeten sich den Heimatperlen „Stoßdorfer Sänger“ und „Stoßdorfer
Wein“ (in einer Bearbeitung von
Karsten Rentzsch und mit einer
liebevollen Chorwerbung), den
Ohrwürmern und „Chiantiwein“,
„Ich wollte wie Orpheus singen“
von Reinhard Mey, das rhythmisch
fein pointierte Traditional „Rock my
soul“, dem glückseligen Song „An
Tagen wie diesen“ (Die Toten Ho-
sen) und dem Silcherlied „Ich ging
einmal spazieren“.
Als musikalischer Gast präsentierte sich der MGV „Homburg“ Winterborn (Kreischorverband Oberberg), der in Nümbrecht beheimatet ist und ebenfalls von Karsten
Rentzsch betreut wird. Den Sängern war anzuhören warum sie die
Titel „Konzertchor“ und „Volksliederleistungschor“ des ChorVerbandes NRW führen. Sie interpretierten alle Lieder (!) auswendig und offerierten dabei lebendige Stimmfärbung, dynamische Gestaltung und sorgfältige
Artikulation. Davon profitierten
die oberbergische Hymne „Auf
deinen Höhen“ und das Wanderlied „Lasst ziehn uns in die Welt“
von Rudi Kühn (1927-2012), der
verträumte Song „Über den Wolken“ von Reinhard Mey in einem
Arrangement von Herbert Grunwald (1945), das Trinklied „Ein
Bier!“ von Wolfgang Lüderitz (19262012), das Weinlied „Aus der Traube in die Tonne“ von Kurt Lissmann
(1902-83), die romantische Chorballade „Die Rose von Burgund“ von
Ernst Hansen (1876-1951) und die
nordirische Weise „Londonderry“.
Ehe sich Peter Pütz beim Stoßdorfer Junggesellenverein für die Bewirtung und bei den Kleingärtnern für die Gastfreundschaft bedankte, sangen die Chöre gemeinsam den gefühlvollen Chorsatz
„Der Wanderer“ von Gerd Sorg
(1941) und als Zugabe das melancholische Lied vom „Bajazzo“ in
der Chorvertonung Rudi Kühn.
Nach dem verdienten Beifall konnte man den Abend mit Wein und
Flammkuchen ausklingen lassen.
Walter Dohr
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
Es ist nur ein einfacher Schuhkarton -ein Stück Pappe.
Für uns ist es nichts Besonderes,
aber für die Empfängerkinder ist
dieser Karton von besonderem
Wert und Überraschungen. Sie
werden im europäischen Ausland,
wo vielfach die Armut an der Tagesordnung ist verteilt. Hierzu
gehören Länder wie Bulgarien,
Rumänien und Polen.
Aber auch Kinder im außereuropäischen Ausland, wie z.B. die
Mongolei sind die Empfänger dieser Gaben.
Es befinden sich oft nur Kleinigkeiten in diesem Geschenk, doch
es muss ein wundervolles Gefühl
sein, dann in leuchtende Kinderaugen zu schauen.
Sabrina Maass setzt zusammen
mit weiteren Menschen ihre Freizeit und Energie dafür ein, dass
die Augen dieser Kinder leuchten.
Zusammen mit elf weiteren Helferinnen aus Hennef koordiniert
die 34 jährige Mutter die Spendensammlung für Hennef und
Eitorf und selbst ihre 8-jährige
Tochter Nina unterstützen das
Team dabei. Frau Maass koordiniert nicht nur die Aktion seit
2012, sondern sie fungiert auch
als Sammelstelle der Kartons, die
bei ihr persönlich abgegeben werden können. Jeder kann mitmachen! Mitmachen ist ganz einfach: Sie bekleben einen Schuhkartons - Deckel und Kiste separat- mit Geschenkpapier oder holen sich einen vorgefertigten
Schuhkarton - Box to go - in der
Hennefer Wundertüte am Markt (
so lange der Vorrat reicht!! ) Das
Päckchen können Sie mit Geschenken für einen Jungen oder
ein Mädchen der Altersklasse zwei
bis vier, fünf bis neun oder zehn bis
14 Jahren befüllen. Eine Mischung
aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und
Süßigkeiten dürfen eingepackt
werden. Der Inhalt soll vielseitig
sein und aus Neuprodukten bestehen, denn dies ist eine Form
der Würdigung für die Kinder der
befreundeten Länder !!!
Jedes einzelne Paket wird dann
vom Hennefer Team kontrolliert,
denn die Zollbestimmungen der
Empfängerländer müssen eingehalten werden.
Gebrauchte und nicht zugelassene Waren werden entfernt und
anderen ansässigen Institutionen,
wie Kinderheime und der Tafel zur
Verfügung gestellt.
Sammelstelle - Abgabe : 9.00 20.00 Uhr
Leitung : Sabrina Maass 02242
9163073 - Im Burghof 8 - HennefWeldergoven
Abgabestellen:
Mons Schreibwaren - Bahnhofstr.
28 -Hennef City
Wundertüte Hennef - Marktplatz
10 - Hennef City
Familie Hahs - Schulstraße 37 Hennef-Geistingen
Familie Kehren - Im Käulchenshof
15 - Hennef-Lauthausen
Anzeige
1. Hallen-Mädels-Flohmarkt in Hennef
Frischer Wind für den Kleider
Kleider-schrank
Highlight: Secondhand-Modenschau Hennef
Hennef..
Lust auf neue Mode, aber keine
Lust auf Kleider „von der Stange“? Wer auf der Suche nach
trendigen und außergewöhnlichen Kleidungsstücken ist, sollte sich bei „Grote & Hillers“
Mädels-Flohmarkt in Hennef
umsehen, denn was für die eine
nicht mehr passt oder nicht mehr
dem eigenen Stil entspricht,
kann für die andere ein modisches Schnäppchen sein. Am
Sonntag, 9. Nov. 2014, um punkt
11.00 Uhr, öffnet der erste Hennefer Hallen-Mädels-Flohmarkt in
der Mehrzweckhalle „Meiersheide“ (gegenüber Gesamtschule)
seine Pforten. Hier können interessierte Mädels und Frauen bis
15.30 Uhr im großen Saal an über
70 Ständen Mode von und für Frauen kaufen. Verkauft werden ausschließlich gut erhaltene, gebrauchte Kleidung, Taschen, Schuhe, Schmuck und Accessoires,
aber auch Baby- und Kinderkleidung. Alles, was mit Mode zu tun
hat. Trödel oder Haushaltswaren
gibt es hier nicht. Für das leibliche
Wohl ist bestens gesorgt.
Ein Highlight des SecondhandModemarktes ist die Moden-
32
schau, die um 13.00 Uhr stattfindet. Sie wird organisiert von Marion Welteroth aus Hennef-Uckerath, die Inhaberin des Secondhand-Shops „Die Wühlmaus“ ist.
„Es wird zwar keinen Laufsteg
geben, dafür aber einen 15 Meter
langen roten Teppich“, so Welteroth. Es haben sich schon viele
Interessierte angemeldet, die sich
auf jeden Fall die Modenschau
ansehen wollen. Die Modells, 7
an der Zahl, die alle aus dem
Rhein-Sieg-Kreis und Bonn kommen, werden Secondhand-Kleidung von Größe 36-44 sowie neue
italienische Mode vorführen. Auch
Kindermoden sind vertreten, denn
aus Erfahrung weiß man, kaum
getragen, sind die Kinder schon
wieder aus ihren Sachen herausgewachsen. Bei der „Generalprobe“ für die Modenschau hatte
man viel Spaß. Schließlich muss
alles stimmen: die Hintergrundmusik ebenso wie die Ansage passend zu den in kurzen Abständen
auftretenden Modells.
„Wer frischen Wind in seinen Kleiderschrank bringen will, ist bei
uns genau richtig“, betont Veranstalterin Sandra Hiller. „Hier können sich Mädchen und Frauen
nach Herzenslust neu einkleiden.“
Damit man die Kleidungsstücke
in Ruhe anprobieren kann, stehen mehrere Umkleidekabinen
mit Spiegeln zur Verfügung. Hier
eine Vintage-Schmuckkommode,
da eine trendige Jacke - es gibt
viel zu entdecken in dem bunten
Treiben an den zahlreichen Verkaufsständen des Mädel-Flohmarktes. Es findet bestimmt jeder etwas nach seinem Geschmack. Für die Teilnahme sollte man sich rechtzeitig beim Veranstaltungsbüro Grote & Hiller
telefonisch unter 02293-539 oder
per Email info@grote-hiller.de
anmelden. Ausführliche Informationen über Standgeld, Aufbau
usw. erhält man auf der Internetseite www.grote-hiller.de.
Der Eintritt zum SecondhandModemarkt kostet 3 Euro, Kinder bis 12 Jahre umsonst! Kostenlose Parkmöglichkeiten stehen ausreichend zur Verfügung.
Wir möchten Sie ebenfalls bitten, diese Ver
anstaltung unter
eranstaltung
„T
ipps- u. TERMINE zum Wo„Tippschenende“ oder ähnliches zu
veröffentlichen:
Sonntag, 9.11.2014: Großer
Hennefer Secondhand-Modemarkt (Mädels-Flohmarkt) mit
Modenschau in Hennef
Hennef, Mehrzweckhalle „Meiersheide“; Aufbau ab 9.00 Uhr, Verkauf von 11.00
- 15.30 Uhr. Von Frauen für Frauen: Jede kann mitmachen! Eintritt 3 €, Kinder bis 12 Jahren frei!
INFO: Grote & Hiller,
Tel. 02293-539 oder
.de
Internet: www
.grote-hiller
www.grote-hiller
.grote-hiller.de
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Kranzniederlegung am Volkstrauertag
und Mitgliederversammlung
Kr
anzniederlegung am Volkstr
auertag und Mitgliederversammlung des Bürgervereins Hennef-Söven ee.. V.
Kranzniederlegung
olkstrauertag
Vor 100 Jahren, im August 1914,
brach der 1. Weltkrieg aus, Millionen Menschen starben und die
politischen Verhältnisse Europas
wurden erheblich verändert.
Neun Mitbürger aus dem Raum
Söven sind als Soldaten gefallen:
Matthias Dittscheid, Josef
Klein, Peter Klein, Peter Koch,
Paul Kohl, Michael Kurenbach,
Blasius Nolden, Johann Peter
Schneider und Willi Thomas.
Wir wollen ihrer und der Toten
aller Kriege bei der Kranzniederlegung am Ehrenmal in
auertag
Söven am Volkstr
olkstrauertag
Sonntag, den 16.11.2014
um 11:00 Uhr
gedenken und bitten um rege
Beteiligung. Am gleichen Tag um
15:30 Uhr findet die diesjährige Mitgliederversammlung (mit
Vorstandswahlen) des Bürgervereins Hennef-Söven e. V. im
Saal „Sövener Hof“ statt.
Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen.
Altkleidersammlung im
Seelsorgebereich Geistingen-Hennef-Rott
A m Samstag, den 08.11.2014 findet die alljährliche Altkleidersammlung statt. In Rott und Westerhau-
sen können die Säcke vor die Türen
gestellt werden. In Geistingen sollen die Säcke im Hof des Pfarrheims
abgestellt werden. Der Erlös der
Sammlung ist für die Jugendarbeit in
den Pfarrgemeinden bestimmt.
Gemeinsam
filzen im Familienzentrum Liebfrauen
In einem Filzkurs können Interessierte Neues ausprobieren
und erlernen am Freitag 21. November 2014, 18:30 bis 21:00
Uhr im Pfarrheim Liebfrauen in
Hennef Warth.
In gemütlicher Runde werden
den Teilnehmenden Grundkenntnisse im Nassfilzen vermittelt
und es werden die ersten Versuche begleitet.
Die Kursleitung hat Carmen
Schömer-Wipperfürth.
Kosten entstehen in Höhe von
25 € pro Person und Treffen (inklusive Material; 50% Rabatt
für Personen unter 18 Jahre).
Anmeldung über das Familienzentrum:
familienzentrum@liebfrauenhennef
.de
hennef.de
.de, Tel:5170
40 Jahre VHS
Mechthild Großmann liest.
anstaltung am 25. Noeranstaltung
Die V er
vember 2014 in der Hennefer
Meys-Fabrik ist ausverkauft.
Keine Karten mehr an der
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Abendkasse. Nähere Informationen bei Susanne Postier,
susanne.postier@
vhs-rhein-sieg.de
vhs-rhein-sieg.de,,
Telefon 02241 3097-15
33
Ski-Freunde-Wanderung im Nationalpark Eifel
Es begann im Bus mit eimem von
unserem „Chefkoch“ Franz-Josef
organisierten Sekt-Frühstück. Gut
gestärkt starteten wir in Wolfsgarten unsere ca. 13 km lange
Wanderung durch das Lorbachtal
zum Urftsee. Bei bestem Wetter
betrachteten wir die schöne Natur und Landschaft. In einem gemütlichen Eifel-Lokal ließen wir
diesen herrlichen Tag ausklingen.
Weitere Info:
.Skifreunde-Hennef
.de
unter www
www.Skifreunde-Hennef
.Skifreunde-Hennef.de
Neue
Lesepaten
willkommen!
Am 18. November 2014 treffen
sich die Lesepaten der Kinder- und
Jugendstiftung wieder zu einem
Informationsabend, bei dem auch
neue Gesichter und Interessenten herzlich willkommen sind!
An diesem Abend stehen der Erfahrungsaustausch der Lesepaten
im Mittelpunkt sowie der Besuch
von Anna Karina Birkenstock, Kinderbuch-Illustratorin aus Hennef.
Frau Birkenstock wird von ihrer
Arbeit berichten und interessante Einblicke in den Entstehungsprozess von Kinderbüchern geben.
Weiterhin nutzt die Buchhandlung
am Markt das Treffen, um neue
Kinderbücher vorzustellen.
Das Treffen findet um 19.00 Uhr in
der KiTa Sandburg in Geistingen,
Hans-Böckler-Str. 10, Hennef statt.
Weitere Infos: www.kiju-hennef.de
oder telefonisch bei Rita DörperLink unter 02247/757825.
45. Oldtimerteilemarkt
in Hennef
am 8. bis 9. November 2014 findet wieder der Oldtimer
-T
eileOldtimer-T
-Teilemarkt in Hennef in der Kopernikusaula statt
statt.
Der Ersatzteilemarkt für Schrauber
und Sammler, sonntags Oldtimer &
Youngtimertreff bis Baujahr 1979.
Kopernikusaula, Fritz-Jacobi-Str.
Öffnungszeiten:
Samstag 9.00-17.00 Uhr und
Sonntag 11.00-16.00 Uhr
Info: Mobil 0179-3927747
www.oldtimertage-hennef-sieg.de
34
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Ev. Kirchengemeinde
- bis zum 12. Nov
auchte Kleidung für Bethel entgegen
Nov.. nehmen wir guterhaltene gebr
gebrauchte
Fr. 7.11.
16.00-18.00 Sprechzeit von Pfr.
Chr. Jung (02248/446805)
17.00-19.00 Churchband
19.00-20.30 Gospelchor
Sa. 8.11.
9.00-13.00 Konfitag
16.00 Taizéandacht - I. Mersch
So. 9.11.
10.00 Gottesdienst m. A. - Pfr.
Chr. Jung
Nach dem Gottesdienst findet
unsere Gemeindeversammlung
statt, die Tagesordnung hängt
aus.
Mo. 10.11.
17.00 Minimartinszug der Krabbelgruppen
Di. 11.11.
9.30 Krabbelgruppe
15.00 Seniorenkreis
Mi. 12.11.
9.30 Krabbelgruppe
19.30 Sitzung des Presbyteriums
Do. 13.11.
9.30 Krabbelgruppe
15.00 Kinderclub
Fr. 14.11.
16.00-18.00 Sprechzeit von Pfr.
Chr. Jung (02248/446805)
17.00-19.00 Churchband
19.00-20.30 Gospelchor
Evangelische Kirchengemeinde Hennef
Beethovenstr
.ekir
.de/hennef
Beethovenstr.. 44, Tel. 32 02, www
www.ekir
.ekir.de/hennef
Freitag 07.11.
19.00 Vortrag Verkehrs- und Verschönerungsverein „Evangelisch
in Hennef“ Christuskirche
Sonntag 09.11.
09.30 Gottesdienst Pfr. Morgenroth Christuskirche
11.00 Gottesdienst Pfr. Herzner
Christuskirche
11.00 Kindergottesdienst
Matthäus-Raum
19.00 Taizé-Gebet St. Mariä
Himmelfahrt, Bröl
Montag 10.11.
15.00 Deutschkurs JohannesSaal
18.00 Kreative Keramikgestaltung für Jugendliche Keller
19.00 Kreative Keramikgestaltung für Erwachsene Keller
19.00 Gang des Gedenkens St.
Michael, Geistingen
19.30 Flötenkreis MatthäusRaum
19.30 Bläserchor Paulus-Saal
Dienstag 11.11.
10.15 Seniorentanz Paulus-Saal
19.30 Meditation/Herzensgebet
Paulus-Saal
20.00 Ökumenischer Umweltkreis Lukas-Raum
Mittwoch 12.11.
10.00 Bibelgesprächskreis
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Johannes-Saal
15.00 Frauentreff Johannes-Saal
16.00 Jugendchor MatthäusRaum
19.30 Bläserchor Orgelempore
Donnerstag 13.11.
15.00 Seniorentreff JohannesSaal
15.00 Frauenhilfe Markus-Raum
16.00 Kinderchor Paulus-Saal
20.00 Kirchenchor Paulus-Saal
35
Evangelisches Kinder- und Jugendhaus „klecks“
Deichstr
Deichstr.. 30,
Tel. 8 63 18,
www
.ekir
.de/hennef-klecks
www.ekir
.ekir.de/hennef-klecks
Freitag 07.11.
09.30 Miniclub
17.00 Jugendcafé
Montag 10.11.
09.30 Miniclub
Dienstag 11.11.
10.00 Miniclub
16.30 Die kleinen Strolche
(6 - 8 Jahre)
Donnerstag 13.11.
17.30 Jugendgruppe (ab 14 Jahre)
- Was ich noch zu sagen hätte… -
Gedanken zum Film der letzten
Woche
Freitag 14.11.
09.30 Miniclub
17.00 Jugendcafé
Kath. Gottesdienste
im Seelsorgebereich Geistingen-Hennef-Rott
Sa. 08. 11. 2014
St. Michael, Geistingen
16.00 Uhr Beichtgelegenheit
17.00 Uhr Vorabendmesse
St. Simon und Judas, Hennef
18.30 Uhr Lateinisches Choralamt
St. Michael Westerhausen
18.30 Uhr Vorabendmesse
So. 09. 11. 2014
St. Michael, Geistingen
11.00 Uhr Hl. Messe Pakistan-Projekt mit Aktionen auf dem Kirchplatz
12.15 Uhr Tauffeier f. Leon Emilio
36
Richter Mota u. John Paul Varoquier
St. Simon und Judas, Hennef
11.00 Uhr Familienmesse
St. Mariae Heimsuchung, Rott
09.30 Uhr Hl. Messe
St. Josef
Josef,, Allner
18.00 Uhr Hl. Messe
Herz-Jesu, Stoßdorf
09.00 Uhr Hl. Messe
Mo. 10. 11. 2014
St. Michael, Geistingen
06.30 Uhr Hl. Messe
19.00 Uhr Feierstunde in St. Michael, anschl. Gang zur Synagoge
St. Simon und Judas, Hennef
15.00 Uhr Beichtgelegenheit
16.00 Uhr Hl. Messe mit der Gebetsgemeinschaft „Werk der kleinen Seelen“
Helenenstift
16.00 Uhr Hl. Messe
Di. 11. 11. 2014
St. Michael, Geistingen
17.00 Uhr Rosenkranzgebet
19.00 Uhr Gebetsstunde für unsere Schwestern und Brüder im Irak
St. Simon und Judas, Hennef
17.00 Uhr Andacht zu St. Martin
für die Kindergartenkinder
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Hl. Messe
St. Mariae Heimsuchung, Rott
08.15 Uhr Schulgottesdienst
Herz-Jesu, Stoßdorf
09.00 Uhr Hl. Messe
Mi. 12. 11. 2014
St. Michael, Geistingen
06.30 Uhr Hl. Messe
St. Simon und Judas, Hennef
08.20 Uhr Schulgottesdienst
Grundschule Gartenstraße
St. Mariae Heimsuchung, Rott
08.45 Uhr Rosenkranzgebet
09.00 Uhr Hl. Messe der Frauengemeinschaft
St. Michael Westerhausen
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
Do. 13. 11. 2014
St. Michael, Geistingen
18.30 Uhr Vesper anschl. stille
Anbetung
St. Simon und Judas, Hennef
08.00 Uhr Rosenkranzgebet
08.30 Uhr Hl. Messe
18.30 Uhr stille Anbetung
anum KKurhausstr
urhausstr
Curanum
urhausstr..
Cur
16.00 Uhr Hl. Messe
Fr. 14. 11. 2014
St. Michael, Geistingen
16.30 Uhr Rosenkranzgebet
17.00 Uhr Hl. Messe
St. Simon und Judas, Hennef
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Hl. Messe
Regelmäßige Termine
in St. Michael
1. u. 3. Di 20:00-21:30 ScholaProbe; Mi 20:00-21:30 Fam.-Chor
in der Kirche, Do 20:00-21:30 Kirchenchor, Fr 16:00 -17:00 Uhr
Musikerziehung Liedergarten
Öffnungszeiten Pfarrbücherei: Die
Umbauarbeitern dauern zur Zeit
noch an, der Eröffnungstermin
wird rechtzeitig bekanntgegeben!
Regelmäßige Termine in St. Simon u. Judas
Mi 15:00 Eltern-Kind-Gruppe,
18:15 Jugendchor-Probe; Do 20:00
Kirchenchor
Öffnungszeiten Pfarrbücherei
Pfarrbücherei: So:
10:30-12:30; Mi: 15:00- 17:00, Do.
16:30-19:00
Regelmäßige Termine in St. Mariä Heimsuchung
1. Mi
Mi, Seniorentreff Klause Westerhausen, 1. u. 3. Mi
Mi, Seniorentreff i. I-Cafe/Rott, jeweils von
15:00 - 17:00; Fr, 16:00-19:00 Internet-Café f. 10-14 J.; 19:0022:00, Internet-Café ab 14 J.,
20:00 Kirchenchor, Öffnungszeiten Pfarrbücherei: So. nach d. 9:30
Messe, Mi. 15:30 - 16:30 Uhr
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Katholische Gottesdienste im Seelsorgebereich
Hennef-Ost vom 8. November bis 16. November 2014
Unsere Website finden Sie unter: www
.seelsorgebereich-hennef-ost.de
www.seelsorgebereich-hennef-ost.de
Pfarrkirche Liebfr
auen Warth
Liebfrauen
Samstag, 08.11.: 16:00 Uhr Hl.
Messe der philippinischen Gemeinde. 19:00 Uhr Hubertusmesse, JG für Kunibert Holschbach,
für die Lebenden und Verstorbenen der Familien Reith, Gebhardt
und Pütz.
Sonntag, 09.11.: 11:00 Uhr Familienmesse zu Sankt Martin für die
Lebenden und Verstorbenen des
Seelsorgebereiches, 10. JG für
Maria Josefa Weber, JG für Barbara Kronenberg, für Margaretha
und Josef Gude, Anna und Anton
Poschlod, Margarete Poschlod
und Peter Giershausen senior,
Maria und Theodor Schneider und
Söhne Matthias, Willi und Theo.
Mittwoch, 12.11.: 8:15 Uhr Schulgottesdienst Gesamtschule. 16:30
Uhr Treffen in der Pfarrkirche, anschließend Martinszug. 19:00 Uhr
Hl. Messe für Isabella Wieczorek,
Stiftungsmesse für die Verstorbenen der Familien Krüger, Bücher
und Huhn.
Donnerstag, 13.11.: 9:30 Uhr Rosenkranzgebet vor dem Tabernakel. 11:30 Uhr Schulgottesdienst
Hanftalschule. 12:15 Uhr Schulgottesdienst Hanftalschule. 19:00
Uhr Ökumenische Schweigemeditation (Eingang Sakristei).
Freitag, 14.11.: 9:00 Uhr Hl. Messe für unsere Kranken, für die Verstorbenen, an die niemand mehr
denkt. 19:00 Uhr Abend der spirituellen Lieder.
Samstag, 15.11.: 19:00 Uhr Vorabendmesse, JG für Ludwig Kempkes, für die Verstorbenen der Familien Josef Krahl und Dederich,
Josef Janßen, Gertrud und Hugo
Heumann.
Sonntag, 16.11.: 11:00 Uhr Hl.
Messe für die Lebenden und Verstorbenen des Seelsorgebereiches, Ria Gepp und Cilly Schlupp,
Elisabeth Jünkersfeld, geb. Lükkerath, Maria Frohn. 15:00 Uhr
Tauffeier für Matthias Paul Mittmann.
Pfarrkirche St. Katharina Stadt
enberg mit St. Adelheid
Blank
Blankenberg
Greuelsiefen
Samstag, 08.11.: 17:30 Uhr (Greuelsiefen) Hubertusmesse, JG für
Erika Siegburg, für Herbert Wuddel von Seiten der IG.
Sonntag, 09.11.: 11:00 Uhr Hl.
Messe, 5. JG für Gertrud Hoff-
manns, für Eheleute Anna und Josef Jakobs, Kaspar Kusterer.
Donnerstag, 13.11.: 18:30 Uhr Hl.
Messe.
Samstag, 15.11.: 17:00 Uhr Wortgottesdienst zu St. Martin, anschl. Martinszug.
Sonntag, 16.11.: 11:00 Uhr Hl.
Messe für Johanna Wissmann,
Heinrich Peters, Johannes Klein,
Eheleute Elisabeth und Paul Gedrat, die Toten der beiden Weltkriege von Seiten des Heimat- und
Verkehrsvereins Stadt Blankenberg e.V., Lebende und Verstorbene der Familien Blachetta und
van den Berg.
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Uckerath mit Zum Heilig Kreuz
Süchterscheid und Zur Immerwährenden Hilfe Wellesberg
Samstag, 08.11.: 17:30 Uhr Vorabendmesse, SWA für Elisabeth
Wittkamp, JG für Irene Dzimballa
und die Verstorbenen der Familien Dzimballa und Kirstein, JG für
Hans Ditscheid, JG für Eheleute
Johann und Gertrud Klein, Eulenberg, Michael Decker, Johann Dekker und Josef und Maria Marnett,
Veronika Weber.
Sonntag, 09.11.: 9:30 Uhr Hl.
Messe, JG für Gertrud Vois, für
Willi Vois und Heinz Hagen, Lükkert, JG für Karl Heinz Ditscheid
und verstorbene Eltern, Priestersberg, JG für Josef Weber, für Willi
Derenbach. 9:30 Uhr (Wellesberg)
Hl. Messe, JG für Johann Janßen
und verstorbene Angehörige, für
Gerti Klein und verstorbene Angehörige. 18:00 Uhr (Süchter
(Süchter-scheid) Hl. Messe, JG für Willi
Klein, Süchterscheid, für Johann
und Katharina Fuchs.
Dienstag, 11.11.: 18:00 Uhr
Abendmesse.
Freitag, 14.11.: 9:00 Uhr Frauenmesse.
Samstag, 15.11.: 17:30 Uhr Vorabendmesse, JG für Karoline Althoff, JG für Maria Lichtenberg und
für Elisabeth und Wilhelm Lichtenberg, Fritz Müller und Tochter
Steffi, Willi und Christel Sassen
und die Verstorbenen der Familien Kraheck und Helmert.
Sonntag, 16.11.: 9:30 Uhr Familienmesse, 1. JG für Gabi Brandt,
für Else und Josef Kauth und Maria Stocksiefen, 10. JG für Uschi
Overhage, 1. JG für Heiner Over-
hage und JG für die Familie Josef
Buchholz, für Gisela Kulozik, in
einem besonderen Anliegen. 9:30
Uhr (Wellesberg) Hl. Messe für
einen bestimmten Verstorbenen.
Pfarrkirche St. Remigius Happer
Happer-schoß mit St. Mariä Himmelfahrt
Bröl
Samstag, 08.11.: 17:30 Uhr Familienmesse zu Sankt Martin,
SWA für Gertrud Merten, JG für
Clemens Arnolds und für Otto
und Margarete Radler und verstorbene Angehörige, Hannelore und Michael Litterscheid,
Marianne und Paul Bröhl, Wilhelm und Katharina Dahm, Eheleute Maria und Heinrich Huhn,
Eheleute Christine und Karl
Zimmermann, Brüder Hans und
Jürgen Braschoß, Stiftungsmesse für Hermine Schmitt, geb.
Gerhards.
Mittwoch, 12.11.: 9:00 Uhr
Wortgottesdienst.
Samstag, 15.11.: 17:30 Uhr Hl.
Messe, 2. JG für Richard Müller, für Edmund Kolf und verstorbene Angehörige, Margarete Raschka und verstorbene Angehörige, Wolfgang Knauf und
Sohn Stephan und die Verstorbenen der Familien Knauf und
Rojs.
Sonntag, 16.11.: 19:00 Uhr
(Bröl) Taizé-Gebet.
Pfarrkirche Zur Schmerzhaften
Mutter Bödingen
Samstag, 08.11.: 15:30 Uhr
Dankmesse anlässlich des 90.
Geburtstages von Herrn Josef
Halft.
Sonntag, 09.11.: 9:45 Uhr Hl.
Messe. 17:00 Uhr Wortgottesdienst zu Beginn des Martinszuges.
Dienstag, 11.11.: 8:30 Uhr Hl.
Messe für die Lebenden und
Verstorbenen der Familien
Rüttgen und Scheffler.
Mittwoch, 12.11.: 17:00 Uhr
Andacht der Uckerather Fußpilger. 18:00 Uhr Hl. Messe für die
Anliegen der Uckerather Fußpilger.
Freitag, 14.11.: 18:00 Uhr Hl.
Messe für Elli und Josef Müller
und Renate und Karl Heinz
Hampe, Stiftungsmesse für Elisabeth Steinhauer.
Sonntag, 16.11.: 9:45 Uhr Hl.
Messe, JG für Thomas Herken-
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
rath und für die Lebenden und
Verstorbenen der Familie Degener, JG für Willi Krohm, für
Josef und Margarete Bröhl und
Tochter Margarete, Eheleute Josef und Gertrud Walterscheid und
Enkel Rainer, Eheleute Jochen und
Gisela Korth, Hedwig Mitschke und
Enkel Rainer, Hiltrud Simon, Gertrud und Franz Simon und Elisabeth und Simon Steck.
37
Kirche an der Sieg
Adenauerplatz 8 <>< www
.kircheandersieg.de <>< Tel. 9086722
www.kircheandersieg.de
Gottesdienst: 9.11.
Johann Strauß - Operette - Wien
präsentiert ein original Wiener Gastspiel
Die Fledermaus
Am 9. November um 11 Uhr lädt
die Kirche an der Sieg zum Gottesdienst ein. „Begegnungen
mit Gott und der Welt in Hennef“ ist unser Leitspruch. - Im
Anschluss wird ein gemeinsames Mittagessen angeboten
(kostenfrei).
Adventskalenderkonzert
Die KadS organisiert ein Adventskalenderkonzert
am
12.12. in der Meys Fabrik. Denn
es weihnachtet bald. Karten
gibt es in Kürze im Vorverkauf.
Die KadS wächst
Die Kirche an der Sieg hat wei-
tere Räume am Adenauerplatz
8 angemietet. Es wurde zu eng,
sodass eine Erweiterung notwendig wurde.
Second-Hand-Basar
Am 15.11., 13-16 Uhr sind Frauen zum Second-Hand-Basar in
die KadS eingeladen - sowohl
als Verkäuferin als auch zum
stöbern und kaufen. Anmeldung
und Infos über second-handbasar@kircheandersieg.de
Gesprächsgruppen
Unter der Woche gibt es Treffen
für Austausch, Gespräch und Gebet. Infos unter o.g. Telefon-Nr.
Operette von Johann Strauß
Eine Produktion der
Konzertdirektion Schmidtke GmbH
Musikproduktionen seit 1948
Stadthalle Troisdorf
21. Januar 2015 um 19.30 Uhr
Tickets: 0209 / 14 77 999
w w w. i m Vo r v e r k a u f . d e
38
Neuapostolische Kirche
Sonntag, 09.11.2014
09:30 Uhr in Hennef EuroPark
Hotel. Gottesdienst
Mittwoch, 12.11.2014
19:30 Uhr in Hennef EuroPark
Hotel. Gottesdienst
Sonntag, 16.11.2014
9:30 Uhr in Hennef Kaiserstraße 3a
Gottesdienst zum Wiederbezug
der umgebauten Kirche
Wichtiger Hinweis:
Zurzeit wird die Kirche in Hennef umgebaut. In dieser Zeit
finden die Gottesdienste statt:
Euro Park Hotel, Reutherstraße 1 a-c, 53773 Hennef.
Am 16.11.2014 feiert die Gemeinde den Wiederbezug der
umgebauten Kirche auf der Kaiserstraße 3a in Hennef.
Jeder, der sich die vergrößerte
Kirche nach den Bauarbeiten
ansehen möchte, ist herzlich
eingeladen.
Weitere Informationen und Termine sind unter www.nakbonn.de abrufbar.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Neuapostolische Kirche
2/3
Hennef - Eine Gemeinde stellt sich vor
Nachdem in der vergangenen
Woche in aller Kürze die Entstehung der Neuapostolischen Kirche beleuchtet und ein knapper
Einblick in die Gebietskirche Nordrhein-Westfalen getan wurde,
geht es in diesem Artikel über die
neuapostolische Kirchengemeinde in Hennef.
In Hennef wie auch in der gesamten Neuapostolischen Kirche ist
das Glaubensziel der Gläubigen
die Wiederkunft Jesu Christi. Geleitet wird die Kirche von Aposteln, die weitere Seelsorger beauftragen. Ihre Aufgabe ist es,
die Gläubigen auf die Wiederkunft Jesu Christi vorzubereiten.
Die neuapostolische Kirchengemeinde in Hennef ist eine von
zwölf Gemeinden des Kirchen-
bezirks Bonn. Der Bezirk erstreckt sich von Mechernich im
Südwesten bis Much im Nordosten und Eitorf im Osten.
Rund 2.800 neuapostolische
Christen gehören derzeit zum
Bezirk Bonn. Sie werden von
etwa 130 ehrenamtlich tätigen
Seelsorgern betreut. Im März
1987 gegründet zählt der Bezirk heute zu einem der 32 Kirchenbezirke der Neuapostolischen Kirche im Bundesland
Nordrhein-Westfalen.
Die Gemeinde Hennef bezog
1986 das Kirchengebäude in der
Kaiserstraße. Vor der Fertigstellung des Gebäudes versammelte
sich die anfänglich kleine neuapostolische Gemeinde in Hennef regelmäßig in den Wohnun-
gen der Gemeindemitglieder, um
Gottesdienste zu feiern.
Heute gehören der Gemeinde
Hennef rund 235 neuapostolische
Gläubige an, die die Gottesdienste am Sonntagvormittag und
Mittwochabend besuchen.
Sie werden von insgesamt 16 ehrenamtlichen Seelsorgern betreut. Über die Gottesdienste
hinaus sind die Mitglieder im Gemeindechor aktiv.
Weitere Angebote wie Sonntagsschule, Religionsunterricht und
Jugendstunden richten sich an
die engagierte Gruppe der jungen Christen, die zur neuapostolischen Gemeinde gehören.
Die neuapostolische Gemeinde
Hennef bringt sich auch in das
städtischen Leben Hennefs ein.
So hat der Kirchenchor in den
vergangenen Jahren verschiedene christliche und weihnachtliche Lieder auf dem Hennefer
Weihnachtsmarkt vorgetragen.
Außerdem ist die Gemeinde Hennef seit einigen Jahren auf dem
Hennefer Stadtfest vertreten und
hat sich dort als fester Bestandteil etabliert. Zu Beginn mit einem Pavillon ausgerüstet, war
die Gemeinde dieses Jahr mit einem Info-Mobil der Kirche vor
Ort, welches zum Verweilen und
zum Gespräch einlud.
Anzeige
4-Wochen-Tanzkurse für Einsteiger
in der jungen ADTV Tanzschule Lars Stallnig
mit 50%Weihnachts-Frühbucherrabatt
Die ADTV Tanzlehrer Sabrina Reichertz und Lars Stallnig heißen
alle tanzbegeisterten Tänzerinnen und Tänzer ab Januar 2015
mit dem neuen 4-Wochen-Kurskonzept in den Grundkursen im
tollen Ambiente der alten Hennefer Feuerwache in der Kaiserstr. 1 a herzlich willkommen
Die beiden dynamischen Hennefer Tanzlehrer Sabrina und Lars
begrüßen Sie ab Januar 2015
mit dem neuen 4-Wochen-Kurskonzept in ihrer jungen Tanzschule.
Besonders angesprochen werden Tanzbeginner als Paar oder
Einzelpersonen, welche keine
Zeit und Lust haben den klassischen 8 bzw. 9 Wochen Tanzkursus zu belegen und trotzdem alle
wichtigen Grundschritte des Paartanzens erlernen wollen. Dieser
Kursus ist ideal zum „reinschnuppern“ und kennenlernen!
Tipp:
Buchen Sie jetzt Ihren 4-WochenKompaktkursus und verschenken
ihn als Weihnachtsgutschein mit
50 % Weihnachts-F
rühbucherr
aeihnachts-Frühbucherr
rühbucherrabatt (gültig bis 11.1.2015
11.1.2015)
Viele Tänzerinnen und Tänzer aus
dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis
besuchen die junge Tanzschule im
Herzen von Hennef bereits und sind
begeistert vom frischen und hellen
Ambiente der ADTV Tanzschule in
der Kaiserstr. 1 a in Hennef.
Die Möglichkeit des Umkleidens
in separaten Räumen wird gerade von den Fitness-Freunden und
FreeStyle- und Hip Hop Tänzern
dankbar angenommen und reichlich genutzt. Die Tageslicht durchfluteten Räume und Säle schaffen
eine besondere Atmosphäre.
Die junge Tanzschule liegt ebenerdig als Ladenlokal direkt an der
Frankfurter Straße und ist besonders für Eltern mit Kindern und
Kinderwagen, aber auch für Senioren geeignet. Alle Interessierten und Freunde sind herzlich willkommen auch einmal durch die
modernen Räume zu flanieren und
sich über die Angebote informieren zu lassen:
50 % WeihnachtsFrühbucherrabatt
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
auf jeden Paar-Tanzkursus Schüler und Erwachsene (inklusive
Salsa, Disco Fox und Tango Argentino) (gültig bis zum
11.01.2015)
Besuchen Sie uns doch im Internet unter www.tanzen-mitlars.deoder direkt in der Kaiserstr. 1 a in Hennef täglich ab 14 Uhr
und schnuppern in die Kurse der
jungen ADTV Tanzschule hinein.
Wir freuen uns Sie in unserer jungen Tanzschule zu treffen, beraten Sie gerne vor Ort und stehen
bei Rückfragen natürlich auch unter der Tanzschulnummer 02242 9 35 85 84 zur Verfügung!
39
Der 1.FC Köln
am Samstag den 15.11. um 14.00 Uhr im Hennefer Sportpark
Schon wieder ein attraktiver Gegner im Sportpark. Diesmal ist es
besonders spannend, kommt doch
es doch zum Derby gegen den 1.
FC Köln II.
Dies ist automatisch schon eine
Partie mit viel Brisanz und vor
allem mit dem Verein, bei dem
viele Fans der Region ihr Herzblut haben. Diesmal kommt ja
noch ein zusätzlicher Aspekt hinzu, da die Bundesliga an dem
Wochenende pausiert, könnte es
sein, dass Peter Stöger einigen
Spielern der ersten Mannschaft
in der zweiten Spielpraxis verordnet.
Eine echte Knallerpartie gegen
die Profis des 1. FC Köln, ist daher im Bereich des Möglichen.
Für die Fußballfans der Region
ein neues Erlebnis, Profis aus der
Bundesliga im Kampf um Punkte
zu erleben und nicht nur in ei-
nem Freundschaftsspiel zu sehen.
Durch diese Aspekte steht die
Partie unter einem besonderen
Stern, zudem bietet sich auch für
Kiebitze eine seltene Nähe zu
den Stars.
In Hennef und der Region darf
man sich auf einen wahren Fußball Leckerbissen freuen.
Vorverkaufszeiten erweitert
erweitert!
Die Eintrittspreise werden nicht
erhöht, damit jeder sich dieses
Ereignis leisten kann.
Der Kartenvorverkauf für diese
Partie hat bereits begonnen,
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ab 18.00 Uhr sind Karten
im Clubheim am Stadion zu
erwerben.Reservierungen
FCHennef-05@web.de oder telefonisch bei Dieter Scheer.
Es ist wieder Familien-Fußballtag.
Fans des 1. FC Köln und FC Hennef
05 seid herzlich willkommen.
FC Hennef 05 gewinnt erste Runde im Pokal in Herkenrath
(ts) In der Meisterschaft hat der FC
Hennef 05 noch keinen Sieg erreicht.
In der ersten Runde des FVM Bitburger-Pokal besiegten die 05 ´er den
TV Herkenrath knapp mit 1:0. Das
goldene Tor des Tages schoss Tobias
Günther. Hennef dominierte das
Spiel, erspielte sich aber wenig Torchancen. In der nächsten Runde
geht’s erneut zum Aachener Tivoli. In
der Meisterschaft haben die Bäumerschützlinge mit 1:3 verloren,
konnten aber mithalten. Und der
Pokal hat eigene Gesetze. Erneut
werden die Löwen vor einer gewaltigen Kulisse spielen. Bei einem Sieg
wären es nur noch drei Spiele bis zur
ersten Runde des DFB Pokals. Das
Spiel gegen Alemannia findet am 21.
oder 22. November statt.
Regionalliga West, Ergebnisse & Tabelle 14. Spieltag
Tobias Günther erzielte im Pokal das Tor des Tages.
Rödinghausen
Viktor. Köln
Wattenscheid
Schalke 04 II
FC Hennef
SC Verl
FC Kray
SF Siegen
Borussia MG II
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
-
Wiedenbrück
Alem. Aachen
F. Düsseld. II
Bochum II
RW Essen
SF Lotte
Uerdingen 05
1. FC Köln II
RW Oberhaus.
Saison 2014/15
Sp
FC Viktoria Köln
Rot-Weiss Essen
Alemannia Aachen
1. FC Köln II
Borussia Mönchengladbach II
KFC Uerdingen 05
Fortuna Düsseldorf II
Rot-Weiß Oberhausen
SC Wiedenbrück
SC Verl
SV Rödinghausen (Auf)
VfL Sportfreunde Lotte
FC Kray (Auf)
SG Wattenscheid 09
VfL Bochum II
FC Schalke 04 II
Sportfreunde Siegen
FC Hennef 05 (Auf)
14
14
14
14
14
14
14
14
14
14
14
14
14
14
14
14
14
14
7:1
0:1
0:2
0:1
0:4
1:0
1:2
0:0
1:2
Tore
Diff
Pkt.
32:13
34:18
21:11
20:14
26:21
21:18
18:19
24:19
20:23
16:10
20:16
16:16
21:24
15:23
23:26
12:25
10:26
10:37
19
16
10
6
5
3
-1
5
-3
6
4
0
-3
-8
-3
-13
-16
-27
27
27
27
24
24
24
24
23
23
22
21
18
17
13
11
9
6
2
Die nächsten Spiele:
Fr. 19:00 Wiedenbrück - SC Verl
Sa. 08.11. F. Düsseld. II - FC Hennef
Sa. 08.11. Alem. Aachen - Rödinghausen
Sa. 08.11. RW Oberhaus. - Schalke 04 II
Sa. 08.11. 1. FC Köln II - Wattenscheid
40
Sa. 08.11. Bochum II - Viktor. Köln
Sa. 08.11. FC Kray - Borussia MG II
So. 09.11. SF Lotte - SF Siegen
So. 09.11. Uerdingen 05 - RW Essen
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Rot-Weiss Essen zu stark für FC Hennef 05
Löwen verlieren vor rund 1500 Zuschauern mit 0:4
(ts) An diesem Sonntag war für
den FC Hennef 05 gegen RotWeiss Essen nichts zu holen. Mit
0:4 verloren die 05 ´er gegen den
ehemaligen Bundesligisten, der
sich mit diesem Sieg punktgleich
mit Viktoria Köln und Alemannia
Aachen oben festsetzt. Bereits
nach sechs Minuten gingen die
Gäste in Führung und erhöhten
nach rund einer Viertelstunde zum
2:0. „Für mich war das Spiel nach
15 Minuten bereits entschieden“,
resümiert Coach Marco Bäumer
folgerichtig. Das dritte Tor kurz nach
der Halbzeit setzte den Todesstoß
an diesem Tag. Essen verwaltete das
Spiel und erhöhte zum 4:0 Endstand.
„Essen hat verdient gewonnen, was
mich aber traurig stimmt, dass wir
erst in der 83. Spielminute die erste
gelbe Karte bekommen haben, und
die noch von einem Einwechselspieler. Vor so einer Zuschauerkulisse
erwarte ich mehr Aggressivität“, so
Bäumer. Am Samstag geht’s zum
nächsten Traditionsclub zur Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf.
„Wir fangen Gott sei Dank bei 0:0 an
und wissen was auf uns zukommt“,
so der Trainer weiter.
FC Hennef 05: Monjeamb - Inger
(Jamann 53.), Moog, Ehrenstein,
Ullmann - Eck, Habl, Niewiadomski, Bouallal (Klosterhalfen 66.) Notz (85. Schöller), Wegner.
Rot-Weiss Essen
Essen: Heimann - Huckle, Weber, Zeiger, Neunaber Studtrucker (63. Soukou), Grebe
(71. Treude), Baier, Hermes - Platzek, Kreyer (82. Grund).
Tore: 0:1 Platzek (6.), 0:2 Hermes
(18.), Kreyer (48.), Zeiger (68.).
Zuschauer
Zuschauer: 1445
Martin Notz mit einer von wenigen Chancen.
Gästekeeper Heimann klärt vor Denis Wegner.
Fußball im Sportpark
des FC Hennef 05
Samstag, 08.11.
11.00 Uhr U 9 gegen TUS Birk
12.00 Uhr U 10 gegen
SSV Kaldauen
U 11 gegen SSV Kaldauen
13.00 Uhr U 13 gegen
Fortuna Bonn
D 3 gegen Hellas Troisdorf
14.15 Uhr C 4 gegen
TUS Oberpleis
Sonntag, 09.11.
11.00 Uhr U 17 gegen FC Wegberg - Beeck
13.00 Uhr Hennef III gegen Ditib
St. Augustin
14.30 Uhr Hennef II gegen 1. FC
Spich
17.00 Uhr U 16 gegen 1. FC
Denis Wegner kommt nicht an der Essener Abwehr vorbei.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
41
Tolles Wetter und
ein „Hauch“ von Bundesliga im Hennefer Sportpark
(ts) Ein Hauch von Bundesliga
schwebte im Hennefer Sportpark.
Bereits eine halbe Stunde vor
Spielbeginn war der Essener Block
mit rund 700 Zuschauern ausverkauft. Die Fans des ehemaligen
Bundesligisten und Deutschen
Meisters von 1955 heizten auch
mächtig ein. Nur der RWE hallte
es, das man sogar von Müllerland
bis ins Stadtzentrum hören konnte. Die sonst oft „negativ auffal-
lenden“ Gästefans verhielten sich
fair und es war ein tolles Familienfest. Auch die „neuen“ Hennefer „Supporters“, im Gegensatz
zu den Essenern Fans in der Minderheit, feuerten ihre Löwen an.
Auch wenn die 05 ´er verloren haben, war es ein tolles „Fußballevent“, vor der Rekordkulisse von
knapp 1500 Zuschauern. In zwei
Wochen kommt die U23 vom 1. FC
Köln, wieder ein Traditionsverein.
Ausverkaufter Gästeblock.
„Ich verwarne Ihnen“.......eine Hommage an Willi „Ente“ Lippens.
Auch die Hennefer haben „Banners“.
Die Hennefer „Supporters“.
Rot-Weiss Essen will wieder nach ganz oben!!!
42
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
SC Uckerath auch im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen
(ts) Der SC Uckerath gewinnt sein
Heimspiel gegen den SV Eitorf
knapp mit 1:0. Tor des Tages schoss
Kapitän und Oldie Thomas Schneider nach einer halben Stunde. Damit bleibt der SCU nunmehr zehn
Spiele in Folge ungeschlagen. Vor
rund 250 Zuschauern in der Bubi
Gilgen Arena übernahm die Heimmannschaft nach einer Viertelstunde das Geschehen. Nach der Führung versäumten sie es nach guten
Chancen von Schneider, Arnold, Kir
und Rausch das Spiel vorzeitig zu
entscheiden. Am Sonntag geht’s
zum Tabellenzwölften nach Oberkassel. Die Serie soll weiter ausgebaut werden.
Kapitän Tommy Schneider erzielte
das Tor des Tages.
Bezirksliga Staffel 2, Ergebnisse & Tabelle 12. Spieltag
Fortuna Bonn
SV Lohmar
Siegburg
1. FC Spich
SC Uckerath
Neunk.-Seel.
Oberdrees
SSV Bornheim
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
-
SV Menden
TSV Weiss
Oberkassel
VfL R'bach
SV Eitorf
Wahlscheid
SV Bergheim
FC Hennef II
Saison 2014/15
Sp
Siegburger SV 04 (Ab)
1. FC Spich 1911 (Ab)
VfL Rheinbach (Ab)
SSV Bornheim (Auf)
SC 1922 Uckerath
TuRa Germania Oberdrees 1912 (Auf)
FC Hennef 05 II
FSV SW Neunkirchen-Seelscheid
SV 1919 Lohmar
Wahlscheider Sportverein 1945
SV Menden 1912
Oberkasseler FV 1910
SC Fortuna Bonn 1904/50
SV Bergheim 1937
SV 09 Eitorf (Auf)
TSV Weiss 1919/28
12
12
12
12
12
12
12
12
11
12
12
11
12
12
12
12
1:2
4:3
2:0
2:0
1:0
0:2
0:0
1:2
Tore
Diff
Pkt.
30:10
33:15
35:11
29:16
26:17
27:24
28:15
21:20
24:25
14:21
22:34
13:17
12:26
15:34
10:28
19:45
20
18
24
13
9
3
13
1
-1
-7
-12
-4
-14
-19
-18
-26
28
27
26
24
24
21
20
19
19
15
11
10
7
7
5
4
Die nächsten Spiele:
So. 09.11. SV Eitorf - Fortuna Bonn
So. 09.11. VfL R'bach - Siegburg
So. 09.11. SV Lohmar - SSV Bornheim
So. 09.11. SV Bergheim - Neunk.-Seel.
So. 09.11. Oberkassel - SC Uckerath
So. 09.11. FC Hennef II - 1. FC Spich
So. 09.11. TSV Weiss - Wahlscheid
So. 09.11. SV Menden - Oberdrees
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Terminvorschau
SC Uckerath
Das ist gebacken in der BUBI
GILGEN ARENA
Samstag, 8.11.2014
11:00 Uhr SCU F1 U9 gegen Allner/Bödingen U9/1
11:00 Uhr SCU F2 U8 gegen Allner/Bödingen U8/1
12:00 Uhr SCU E1 U11 gegen TV
Rott U11
12:00 Uhr SCU E2 U10 gegen
Unterstützen Sie die
Naturschutzprojekte der
Deutschen Otter Stiftung!
Informationen unter:
TSV Wolsdorf U10 13:00 Uhr SCU
D1 U12 gegen JFC Mondorf
Rheidt
13:00 Uhr SCU D2 U12 gegen FC
Hennef 05 V
14:15 Uhr SCU C2 U15 gegen
Hellas Troisdorf
15:45 Uhr SCU B gegen TuS Oberpleis II
17:30 Uhr SCU A gegen TuS Birk
Deutsche Otter Stiftung
OTTER-ZENTRUM
29386 Hankensbüttel
Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg
Kto. 16 312 530, BLZ 269 513 11
www.deutsche-otter-stiftung.de
43
Happerschoß 5:0 Kantersieg bei Kosovo
(ts) Nach dem Torspektakel beim
4:4 gegen Winterscheid erfolgte
für den SSV Happerschoß ein
weiteres Budenschießen. Diesmal spielten die jungen Wilden
sogar zu Null und fegten den
Aufsteiger FC Kosovo in Menden mit 5:0 vom Platz. Einen
Hattrick von Alwin Fal und einen
Doppelpack von Max Rüdiger
bescherten Coach Thomas Mandrek einen schönen Sonntag.
„Ein verdienter Sieg, auch wenn
es kein schönes Spiel war. Super, weil es zu Null war und meine Jungs die Vorgaben dieses
Mal über die gesamte Spielzeit
umgesetzt haben. Das waren
sehr wichtige Punkte“. Am Sonntag kommt die Zweitvertretung
des SC Uckerath ins gallische
Dorf. It´s „derby time“.
SSV Happerschoß
Happerschoß: S. Mock - A.
Kastrati, M. Haschke, T. Axler
Nach dem Kantersieg gab es nicht mehr viel zu besprechen.
(ab 62. Minute D. Thorbeck) - J.
Wegener, E. Laukart, P. Kravietz, P. Abram - T. Dammig, A. Fal
(ab 85 Spielminute C. Kalverkamp), M. Rödiger (ab 75. Minute T. Feierabend)
Der A-Jugendliche Max Rüdiger mit seinem ersten Doppelpack für die
jungen Wilden.
Kreisliga B Staffel 3, Ergebnisse & Tabelle 12. Spieltag
Neunk.-Seel. III
TSV Wolsdorf II
Wahlscheid II
TuS Herchen
Happerschoß
GW Mühleip
Öttershagen
SV Buchholz
Saison 2014/15
Sp
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
14.
15.
Oberpleis II
SV Lohmar II
Marienfeld
SC Uckerath II
Winterscheid
Allner-Bödingen
FC Kosova
TSV Dreisel
-
TuS Herchen 1922
SV Buchholz 05
TuS Winterscheid 1923 (Auf)
SV 1919 Öttershagen (Auf)
SV Allner-Bödingen
VfR Marienfeld 1946
Wahlscheider Sportverein 1945 II
SSV Happerschoß 1928/46
TuS 05 Oberpleis II (Ab)
FC Kosova Sankt Augustin (Auf)
SV 1919 Lohmar II
TSV 06 Siegburg-Wolsdorf II
SC 1922 Uckerath II
SV Grün-Weiß Mühleip 1910
FSV SW Neunkirchen-Seelscheid III (Auf)
TSV Dreisel 1919
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
12
1:2
5:2
0:4
3:1
4:4
1:5
2:4
2:1
Tore
Diff
Pkt.
42:14
29:21
39:33
31:27
26:19
29:21
23:19
30:28
24:26
24:30
23:25
25:41
26:25
27:34
21:35
22:43
28
8
6
4
7
8
4
2
-2
-6
-2
-16
1
-7
-14
-21
29
21
21
20
19
18
18
18
17
17
16
16
15
11
9
6
Timo Dammig gratuliert Max Rüdiger zu seinem Treffer.
Die nächsten Spiele:
So. 09.11. TSV Wolsdorf II - FC Kosova
So. 09.11. Oberpleis II - SV Lohmar II
So. 09.11. TuS Herchen - Marienfeld
So. 09.11. Happerschoß - SC Uckerath II
44
So. 09.11. GW Mühleip - TSV Dreisel
So. 09.11. Öttershagen - A.-Bödingen
So. 09.11. SV Buchholz - Wahlscheid II
So. 09.11. Neunk.-Seel. III - Winterscheid
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Herbstturnier 2014
Judoka Hennef
Hennef,, Eitorf und Linz stellen sich dem Wettkampf
Am vergangene Wochenende trafen sich 26 weibliche und 63 männliche Judokas in Eitorf, um sich
traditionell am Herbstanfang miteinander im sportlichen Wettkampf zu messen. Mit dabei war
auch der befreundete Verein TSV
Seelscheid. Besonders die über
40 „Minis“ (Jahrgang 06 - 08) fieberten diesem Turnier entgegen,
da es eines der wenigen ist, bei
dem sie mitkämpfen dürfen. Aber
auch die Judokas der Jahrgänge
U12 und U15 nutzen die Chance,
um Wettkampferfahrung zu sammeln.
Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm zeigten wettkampferfahrene Judokas, welchen
Regeln ein Judo-Turnier folgt. Danach wurde in allen Jahrgängen
fair und diszipliniert gekämpft.
Viele Eltern, Freunde und Verwandte feuerten die Kinder an und
fieberten mit ihnen.
Am Ende waren alle Gewinner,
denn es gehört immer Mut dazu,
sich vor Publikum fremden Kämpfern zu stellen und sein Bestes zu
geben. Um diese Anstrengung
wert zu schätzen erhielten alle
Teilnehmer und Teilnehmerinnen
eine Urkunde und eine Medaille.
Ein großer Dank gilt den Organisatoren, die sich ehrenamtlich um
alle Belange rund um das Turnier
Gemeinsames Angrüßen
kümmerten, zum Beispiel um eine
Cafeteria oder ein Kinderschminkangebot, aber auch um Kampfrichter und Medaillen. Darüber
hinaus war das Herbstturnier auch
eine gute Gelegenheit ehrenamtliche Helfer, Eltern, Trainer, Mitglieder und Interessierte miteinander ins Gespräch zu bringen.
Weitere Informationen zum Verein, zum Judo und zum Kursangebot unter kontakt@jc-hennef.de
oder 02242 / 868264 (Montag von
09.00 Uhr bis 15.00 Uhr). Alle Trainingszeiten des JC Hennef - auch
in Eitorf und Linz - findet man im
Internet unter www.JC-Hennef.de
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
0800 092 99 70
Auch die Jungsten kämpfen
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
45
Vortrag: Körperliche Bewegung
bei chronischen Erkrankungen wie Krebs, Diabetes, etc.
Am Donnerstag, 13. November
2014, laden das Seniorenbüro
Hennef und der Verein Altenhilfe
zu einem gemeinsam Vortrag zum
Thema Sport / Bewegung ein.
Halten wird den Vortrag Dr. Sport-
wiss. Freerk Baumann von der
Deutschen Sporthochschule Köln.
„Für Menschen, die eine schwere
Krankheit überstanden haben, ist
Bewegen und nicht Schonen angesagt“, so Dr. Freerk Baumann.
„Wichtig ist, wieder Vertrauen in
den eigenen Körper zu gewinnen.“
Im Anschluss an den Vortrag können gezielt Fragen an den Experten gestellt werden.
Die Veranstaltung startet um
15.30 Uhr und findet im Mehrzweckraum des Generationenhauses, Humperdinckstr. 24, statt.
Der Eintritt ist kostenlos.
Weitere Infos: Seniorenbüro Hennef, Tel. 02242/888-567.
TUI Marathon Palma de Mallorca
Marathon, Halbmarathon und 10 Km-Lauf
Bei 30°C im Schatten nahm wohl
- vom Alter her - die älteste Laufgruppe in Hennef am TUI Halbmarathon und 10 Km-Lauf auf Mallorca bereits zum 5. Mal teil.
Obwohl zwei Lauffreunde fehlten,
brachten 3 Läufer und 1 Läuferin insgesamt 290 Jahre auf die Strecke.
Bei den hohen Temperaturen und
der anspruchsvollen Strecke belegte dabei beim Halbmarathon
Klaus Goldschmidt mit 77 Jahren
in der Klasse M75 den 1. Platz in
der Zeit 2:01:07, Ferdinand Weidenfeller mit 75 Jahren in der Klasse M75 den 4. Platz in 2:20:14,
v.l.n.r.: Klaus Goldschmidt, Ferdinand Weidenfeller, Monika Baumann, Horst Kempe
Horst Kempe mit 69 Jahren, M65,
den 10. Platz in 1:57:14 und Monika Baumann mit 69 Jahren, F65,
auf der 10 Km-Distanz den 13.
Platz in 1:20:04.
Weitere gute Platzierungen mit
hervorragenden Zeiten in den einzelnen Altersklassen in der Saison 2014 wurden erzielt von Klaus
Goldschmidt beim Posthalbmarathon in Bonn und beim Köln-Halbmarathon, sowie beim 10 Km-Heiderhoflauf und Buchholzer Bahndammlauf mit jeweils den 2. Platz.
Ferdinand Weidenfeller erzielte
den 1. Platz beim Sparkassenhalbmarathon in Ulm und den 3. Platz
beim 10 Km-Lauf in Buchholz.
Horst Kempe erreichte den 22.
Platz beim Köln-Halbmarathon
und den 3. Platz beim 10 KmHeiderhoflauf. Nach diesen Erfolgen und schöner Erlebnissen
kommt mit dem Silvesterlauf in
Trier die letzte Herausforderung
des Jahres auf die Läufer zu.
46
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Schüler zwölf Mal in der DLV-Bestenliste!
Rhein-Sieg-Kreis. In den gerade
erst vom Deutschen Leichtathletik- Verband (DLV) veröffentlichten Schüler-Bestenlisten konnten
sich die Athleten aus dem Kreis
zwölf Mal unter den „Top 30“ platzieren. Neun Platzierungen davon
erzielten Athleten und Athletinnen vom LAZ Puma Rhein-Sieg. In
der Klasse W 14 ist Ciara Borgards
(LAZ Puma Rhein-Sieg) allein dreimal vertreten. Ihre beste Platzierung erreichte das LAZ-Talent auf
Rang drei im 800 m-Lauf (2:18,96),
Platz acht über 2000 m in 6:53,08
Minuten und Platz 21 im Blockwettkampf Lauf (2478 Punkte). Auf
Rang 26 ist Stabhochspringerin Lisa
Seibt (SpVgg. Lülsdorf- Ranzel/2,62
m) registriert. In der Klasse M 14
kommt Hochspringer Leon Ganescu (LG Siebengebirge/1,72 m) auf
einen starken fünften Platz. Die W
15-Schülerinnen werden ausschließlich von LAZ-Athletinnen
dominiert. Für die herausragende
Platzierung sorgte das 3 x 800 mTrio (Ciara Borgards, Hannah Kaufmann, Louisa Müller/7:12,02 Minuten) auf einem glänzenden zweiten Rang. Auch in dieser höheren
Altersklasse ist Ciara Borgards
über 800 m noch auf Platz 18 verbucht. Zweimal konnte sich die junge Hannah Kaufmann (LAZ)in die
Liste eintragen. So nimmt sie über
5 km Straße (19:56) Platz 22 ein,
über 3000 m (11:06,31) Rang 28.
Platz 2 in Deutschland die 3 x 800 m Staffel des LAZ Puma (v.l. Hannah Kaufmann, Louisa Müller und Ciara
Borgards)
Zwei Einträge gibt es schließlich
bei den M 15-Schülern. So erzielte über 300 m Hürden Felix Hensel
(LAZ) am 29. Juni in Essen mit
41,50 Sekunden neuen Kreisrekord, was mit Rang zehn belohnt
wurde. Am gleichen Tag gelangen
im Dreisprung Alexander Dreesbach Troisdorfer LG) 12,45 m, wo-
Felix Hensel über die Hürden unter den Top10.
mit er sich als Achter bestens präsentieren konnte. Zu ergänzen
bleibt, dass sich der 13-jährige
Justus Kaufmann (LAZ) in M 14
über 5 km Straße (18:12) auf Platz
20 etablierte.
Jutus Kaufmann mit 13 Jahren schon in der DLV-Bestenliste der M14.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
47
Judoclub Hennef
erfolgreich beim Landes- Sichtungsturnier in Essen
Erste Plätze für PPascal
ascal Gardias
Gardias,, Tim Wansiedler
ansiedler,, Till-Moritz Riehl und Melina W eber
Am vergangenen Wochenende
wurden in Essen vom NordrheinWestfälischen Judoverband und
vom Deutschen Judobund Jugendliche Judotalente (U14 und U17)
für die kommende Saison „gesichtet“. Es galt den Landestrainern ins Auge zu fallen, um zu
weiteren begehrten Fördermaßnahmen (wie z.B. mehrtägigen
Lehrgängen) eingeladen zu werden.
Dementsprechend qualitativ und
quantitativ stark war das Teilnehmerfeld, dass sich aus Kämpfern
aus ganz NRW zusammensetzte.
Es kämpften insgesamt über 400
Jugendliche aus über 60 Vereinen
um die Platzierungen. Für den JC
Hennef waren, von Ihren Trainer
ausgewählt dabei:
Frauen
U17: Annika Weber (5. Pl. bis 57kg)
und Melina Weber (1. Pl. bis 44kg).
U14: Marie Heeb (2. Pl. bis 36kg),
Nele Pfennig (TG bis 44kg) und
Mary Roth (TG bis 40kg)
Männer
U17: Till-Moritz Riehl (1. Pl. bis
60kg), Nils Weberbauer (3. Pl. bis
81kg), Alexander Neihs (TG bis
55kg) und Benedikt Poplawski (3.
Pl. Bis 46 kg).
48
U14: Malik Achiri (3. Pl. bis 50kg),
Pascal Gardias (1. Pl. bis 50 kg),
Paul Hamann (9. Pl. bis 40kg),
David Hohn (2. Pl. bis 37kg), Sören Roth (TG bis 34 kg) und Tim
Wansiedler (1. Pl plus 60kg)
Nach insgesamt 4 mal Gold, 2
mal Silber und 3 mal Bronze belegt der JC Hennef den 2. Platz im
Medaillenspiegel, kurz hinter
Medaillenspiegel
Mönchengladbach. Ein hervorragendes Ergebnis.
Trainer Kamen Kassabov zeigte
sich hoch zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge und
sieht den kommenden Wettkämpfen optimistisch entgegen.
Möchtest Du auch dabei sein? In
unseren Kursen ist immer Platz!
Einfach
eine
E-Mail
an
kontakt@jc-hennef.de oder ein
Anruf unter 02242/868264 (Montag von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr).
Alle Trainingszeiten des JC Hennef - auch in Eitorf und Linz - findet man im Internet unter
www
.JC-Hennef
.de
.JC-Hennef.de
www.JC-Hennef
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Spielberichte TTC DJK Hennef
Am Wochenende griffen lediglich
die zwei Mannschaften in des TTC
DJK Hennefs in das Spielgeschehen ein.
Gegen den SV Ennert konnte die
erste Herrenmannschaft einen
klaren 9:3-Sieg einfahren, wodurch man sich weiter im oberen
Tabellendrittel der Herren-Bezirksliga festsetzen konnte.
Die Punkte für Hennef steuerten
Hüttemann/Hüttemann (3:1), Roloff/Rössel (3:0), Matthias Hüttemann (3:0; 3:1), Aljoscha Roloff
(3:1), Thomas Jacobs (3:2; 3:1),
Johannes Fillmann (3:2) und Dorian Hüttemann (3:0) bei.
Nach dieser guten Mannschaftsleistung belegt Hennef nun den 3.
Tabellenplatz in der Herren-Bezirksliga. Am kommenden Wochenende steht ein weiteres Heimspiel gegen die Reserve des Aggertaler TTC auf dem Programm.
Die vierte Mannschaft hatte die
DJK Eintracht Eitorf IV zu Gast.
Hennef startete mit Siegen in allen drei Doppeln. Bemerkenswert
ist der Sieg von Haag/Unkhoff, die
erstmals als Doppel zusammenspielten und dabei gleich das
Eitorfer Spitzendoppel schlagen
konnten. Die weiteren Punkte zum
9:4-Erfolg für Hennef steuerten
Edgar Derksen (2), Thomas Haag,
Michael
Brenner,
Christian
Schlösser sowie Björn Unkhoff (jeweils 1) bei.
Mein erstes Jahr
im Antoniuskolleg
Als ich in das Gymnasium kam, dachte ich, die Schule wäre groß, so
groß, dass man sich in ihr verlaufen könnte.
Aber so war es nicht. Wenn man
ein paar Tage in diese Schule
geht, kennt man alles und man
weiß, wo und was ist. Vor dem
Wechsel von der Grundschule zum
Gymnasium denkt man natürlich:
Gymnasium = schwer, harte Aufgaben. So hat man gedacht, so ist
es aber nicht. Die fünfte Klasse
ist nicht so schwer, und es macht
auch sehr viel Spaß, im Antoniuskolleg Neunkirchen zu sein.
Nico Smekal, Klasse 6G
Die Viertklässler können unsere
Schule am Freitag, den 14. November 2014, kennen lernen,
Treffpunkt um 15.00 Uhr in der
Aula unserer Schule
Schule. An diesem
Termin stehen wir Ihnen mit Rat
und Tat zur Seite und beantworten Ihre Fragen gern.
Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns über Ihr Interesse.
Gerhard Müller, Schulleiter
Tage der offenen Tür Gesamtschule Hennef Meiersheide
Sekundarstufe I
Liebe Eltern, liebe Kinder der 4.
Grundschuljahre, die beiden Tage
der „Offenen Tür“ in der Gesamtschule Hennef Meiersheide finden
an folgenden Tagen statt:
Montag, 17.11.14 von 13.00 Uhr
bis 16.30 Uhr
Mittwoch, 19.11.14 von 13.00
Uhr bis 16.30 Uhr
Im Anschluss an eine allgemeine
Information in der Mehrzweckhalle haben Sie die Möglichkeit, Unterricht zu hospitieren, die Kinder
bei verschiedenen Freizeitaktivi-
täten zu beobachten und natürlich mit der Schulleitung, den Lehrerinnen und Lehrern, Eltern sowie Kindern unserer Schule ins
Gespräch zu kommen.
Die Anmeldungen finden zu folgenden Terminen statt:
Montag, 02.02.15 bis Donnerstag,
05.02.15, 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
Freitag, 06.02.15, 08.00 Uhr bis
12.00 Uhr, Montag, 09.02.15,
08.00 Uhr bis
16.00 Uhr. Bitte bringen Sie zu
den Anmeldungen die Zeugnisse
Klasse 3.2 und Klasse 4.1 (mög-
lichst in Kopie), den Anmeldeschein sowie Ihr Kind mit.
Sekundarstufe II
Liebe Schüler/innen der Jahrgangsstufe 10, liebe Eltern, der
Informationsabend zur Sekundarstufe II für interessierte Eltern und
Schüler/innen der Jahrgangsstufe
10 findet statt am:
Donnerstag, 27.11.14 und alter
alter-nativ Donnerstag, 29.01.15, jeweils 19.00 Uhr
Die beiden Tage der „Offenen Tür“ in
der Gesamtschule Hennef Meiersheide finden an folgenden Tagen
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
statt: Montag, 17.11.14 von 08.45
Uhr bis 15.30 Uhr
Mittwoch, 19.11.14 von 08.45 Uhr
bis 15.30 Uhr
Interessierte Schüler/innen sind
eingeladen, den Unterricht der
Jahrgangsstufe 11 zu hospitieren.
Wir bitten Sie, sich zwecks Absprache beim Oberstufenleiter,
Herrn Dr. Obermann, Telefon:
02242/9279-21 anzumelden.
Die Anmeldungen für die Sek. II
sind folgendermaßen terminiert:
Montag, 02.02.15 bis Donnerstag,
05.02.15, 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
49
50
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
51
Aufbruch ins Abenteuer mit Stefan Glowacz
In einem atemberaubenden Multivisionsvortrag stellte der Extremsportler, Abenteurer und Profikletterer Stefan Glowacz mit
beeindruckendem Bild- und Filmmaterial vier seiner einzigartigen
Unternehmungen vor.
Den Auftakt bilden die Felsabbrüche der Verdonschlucht in der
Provence. Mit spektakulären Bilder- und Filmsequenzen zeigt er
Klettern in höchster Perfektion
und portraitiert die grandiose Umgebung und die Menschen, die in
dem Ort La Palud für und vom
Klettern leben.
Im zweiten Teil nimmt Stefan Glowacz die Zuschauer mit auf eine
exotische Reise in das Hinterland
von Brasilien - nach Minas Gerais
zum „Piedra Riscarda“, dem höchsten Granit Monolithen Südamerikas. Über 1000 Meter bricht der
gigantische, Pfeiler in die Tiefe.
Klettertechnischen Schwierigkeiten und das heiße südamerikani-
Ein ganz besonderes Abenteuer - Das Befahren des Turnagain River
Foto Nadine Stefan
sche Temperament der Einheimischen stellen das Team vor große
Herausforderungen.
Ein Kletterabenteuer wird nicht
nur durch höchste klettertechnische Schwierigkeiten zu einem Abenteuer.
Das zeigt im dritten Teil die 3tägige Anreise zu den „Seven
Giants“ von Moskau aus mit
der Transsibirischen Eisenbahn
und weitere 450 Kilometer
durch die unendlichen Wälder
des Urals bei Temperaturen von
bis zu Minus 50 Grad.
Über ein ganz besonderes Abenteuer berichtet Glowacz im letzten Teil der Multivisionsshow:
Das Befahren des Turnagain
River in Kanada mit seinen Drillingen. Die Erfahrungen auf dieser Reise waren ebenso intensiv
wie prägend. Seinen Kindern wollte er diesen Flecken Erde schon
zeigen, seit sie auf der Welt sind.
Der Eintritt ist frei. Wir bitten um
eine Spende für Projekte zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder in den Grundschule in Neunkirchen und Seelscheid. Sie sind
auch ein „Aufbruch ins Abenteuern“ - ins Abenteuer: „Kinder
machen Zirkus“.
Lions Club
Neunkirchen-Seelscheid
Joachim P. Freyer
7DP;?=;
Weihnachtsbasar
]XPHQ
QN
6FKH ·Q
VFK
Amazing Shadows live in Siegburg
L[hpWkX[hdZ[IY^Wjj[dbWii[dPkiY^Wk[hijWkd[d
Mehr als 30 Millionen Zuschauer
haben diese Show weltweit bereits
gesehen.
7kœ[h][m^db_Y^7j[cX[hWkX[dZ
If[ajWakbhIefhi[dj_[h[d9WjW#
fkbj;dj[hjW_dc[djWkiZ[dKI7Wc
8. Januar 2015 um 20:00 Uhr in
der Rhein-Sieg-Halle b_l[_^h[\Wip_#
d_[h[dZ[ H[_i[ _d ZWi H[_Y^ Z[h b[#
X[dZ[dIY^Wjj[d$7cWp_d]I^WZemi
52
_ij ]heœ[i J^[Wj[h" JWdp kdZ 7ahe#
XWj_a ]b[_Y^p[_j_] # [_d mW^h[i <[ij
\”h Z_[ I_dd[$ C_j B[_Y^j_]a[_j kdZ
kd]bWkXb_Y^[hFhp_i_edah[_[h[dZ_[
A”dijb[hdkhc_j_^h[dAhf[hdJ_[#
h["C[diY^[dkdZCWiY^_d[d$=Wdp[
M[bj[d[hiY^[_d[d_cIY^Wjj[dh[_Y^$
8[_ Ø7c[h_YWVi =ej JWb[djÇ pebbj[
Z_[ @kho Z_[i[h IY^Wjj[df[h\eh#
cWdY[c_jIjWdZ_d]ElWj_ediJh_Xkj$
I_Y^[hd I_[ i_Y^ ]b[_Y^ `[jpj ?^h[
J_Ya[ji WX )-"/& šl[hiWdZaeij[d#
\h[_ Wk\ www.resetproduction.de
eZ[h j[b[\ed_iY^ kdj[h &),+ Å
+*.'.)&$ J_Ya[ji i_dZ [X[d\Wbbi
_d Z[d =[iY^\jiij[bb[d Z[i 7:79
iem_[ Wd Wbb[d X[aWddj[d Lehl[h#
aWk\iij[bb[d$
)RWR%M|UQ.DLVHQ
Der Katzenschutz Bonn/RheinSieg e.V. veranstaltet seinen großen vorweihnachtlichen Basar
am Samstag, 15.11., von 11.0017.00 Uhr und Sonntag, 16.11.,
von 11.00-16.00 Uhr in St. Augustin-Mülldorf, Mehrzweckhalle, Bonner Str. 102 (B 56 Richtung Siegburg), großer Parkplatz
am Haus.
Geboten werden: Enormes Basar-Sortiment - Achtung, wegen
Lagerräumung Sonderpreise!,
Aktion „Kuscheln gegen Kohldampf“, reich bestückte Cafeteria, Info und Beratung rund um
die Katz’, Vermittlung von Katzen
Der Gesamterlös kommt den
Schützlingen des Vereins zugute.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Die Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid informiert
Ankündigung: Tag der offenen Tür
Am Samstag, den 22.11.2014
findet von 10:00-14:00 Uhr in
der Gesamtschule
Neunkirchen-Seelscheid
der
diesjährige Tag der offenen Tür
statt.
Dazu sind alle interessierten
Bürgerinnen und Bürger, Eltern
und ihre Kinder ganz herzlich
eingeladen. Unter dem Thema:
„Unsere Gesamtschule - im Profil gesehen“ wird ein vielfälti-
ges und abwechslungsreiches
Programm der Profilklassen Fit,
Forscher, Kreativ und Musik
dargeboten. Die Ergebnisse der
in der Woche zuvor durchgeführten Projekte laden ein zum
Kennenlernen und besonders
auch zum Mitmachen.
Zusätzlich gibt es auch erste
Informationen zum Anmeldeverfahren im kommenden Schuljahr 2015/2016.
Für das leibliche Wohl ist mit
Getränken und Essen ebenfalls
bestens gesorgt. Wir freuen uns
auf Ihren Besuch!
Alfred Himpeler,
Schulleiter
Anzeige
Moderner Wohnraum im Herzen von Siegburg
Baubeginn erfolgt, Verkauf gestartet
Die Land-Stadt-Flucht hält in
den letzten Jahren unvermindert
an. Immer mehr Menschen hegen den Wunsch, citynah zu wohnen, auch im Alter. Dabei ist Siegburg als Wohnort besonders begehrt. Durch die hervorragende
Infrastruktur zieht es immer mehr
Menschen in die Kreisstadt. Aber
genau dort ist der verfügbare
Wohnraum sehr knapp.
Der HWS-Immobilien Verwaltungs GmbH & Co. KG aus Troisdorf ist es in Kooperation mit
der VR-Bank Rhein-Sieg Immobilien GmbH gelungen, ein Filetgrundstück in Siegburg in der
Nähe des historischen Bahnhofs
zu erwerben. An der Ecke Theodor-Heuss-Straße/Kronprinzenstraße entstehen auf einer Fläche von circa 1.800 m² 24 Eigentumswohnungen in vier separaten Häusern. Der Baubeginn ist
bereits erfolgt, die Fertigstellung des Projektes ist für Oktober 2015 geplant.
Das Architekturbüro Niggemann/Richarz/Ahlefeld aus Troisdorf hat moderne Eigentumswohnungen mit Einheiten von
zwei bis vier Zimmern geplant.
Die Wohnflächen variieren von
circa 48 m² bis zu 148 m². Den
zukünftigen Bewohnern stehen
23 Tiefgaragenstellplätze, ein
Stellplatz im Freien sowie Aufzüge zur Verfügung.
Bei der barrierearmen Bauweise wurde großer Wert auf Energiesparen und eine hochwertige Ausstattung gelegt. Das Bauvorhaben wird daher nach dem
anspruchsvollen KfW 70-Standard
gebaut und bietet somit eine langfristig günstige Energiebilanz. Die
bezugsfertigen Wohnungen werden alle mit Fußbodenheizung
ausgestattet sein. Auch Malerund Tapezierarbeiten sind im Kaufpreis enthalten.
Die VR-Bank Rhein-Sieg Immobilien GmbH ist mit dem Alleinvertrieb der attraktiven Wohnungen
betraut. Schon jetzt sind neun
Wohnungen verkauft.
Wer sich eine der Eigentumswohnungen im Herzen der City
sichern möchte, sollte nicht allzu lange zögern, denn die Vermarktung ist bereits in vollem
Gange. Ein früher Kauf bietet
darüber hinaus den Vorteil, noch
Einfluss auf die Innenausstattung
der neuen Eigentumswohnung
nehmen zu können.
Die Siegburger Fußgängerzone ist
nur 100 Meter entfernt. Somit sind
alle Geschäfte des täglichen Bedarfs, aber auch Restaurants, Cafés, Banken und sonstige Geschäfte bequem fußläufig erreichbar.
Auch die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist perfekt.
Wohnbeispiel
Wohnung Nr. 4, 1. Obergeschoß,
rechts des Hauses 1
Wohnfläche circa 86,57m², Diele,
großes Wohnzimmer mit Zugang
zur Loggia, Küche, zwei Schlafzimmer, Badezimmer mit Tageslicht, Gäste-WC sowie ein separater Kellerraum
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Kaufpreis: 258.900 Euro - provisionsfrei
(Energiebedarfsausweis liegt vor,
Fertigstellung 2015, Gasheizung,
Endenergiebedarf 53,10 kWh/
(m²a), Energieeffizienzklasse B)
Änderungs- sowie Sonderwünsche können im Vorfeld abgesprochen werden.
Weitere Fragen beantworten
gerne die Spezialisten der VRBank Rhein-Sieg Immobilien
GmbH in einem persönlichen
Gespräch bzw. bei einer Ortsbesichtigung.
Vereinbaren Sie einen Termin
mit Ralf Glöser oder
Benjamin Westphal,
Telefon: 02241/496-1421,
www.vrbankimmobilien.de
53
Die Deutschen und ihr Nationalgefühl
mit Peter Börner
Vortrag am Montag, 24.11.2014,
19:30 - 21:00 Uhr
Ort: Siegburg, Stadtmuseum; Aula
Entgelt: nur Abendkasse 8,00 EUR
3. Abend: Zwischen Nationalismus
mus,, Verfassungspatriotismus und
Europa-Begeisterung
Deutsches Nationalbewusstsein
zwischen 1800 und heute
Seit gut 200 Jahren wird den Deutschen ein eigenes Nationalgefühl
zugeschrieben, das den Abschied
von der Klein- und Vielstaaterei
einläutete: mit dem Beginn der
Freiheitskriege 1813. Im Jahre
2014 jährt sich der Ausbruch des
1. Weltkriegs zum 100. Mal - eine
chauvinistische Jugend zieht singend und mit Veilchen geschmückt
in den großen Krieg für das geeinte Vaterland. Schließlich begehen wir den 1.200. Todestag Karls
des Großen. Er schuf die Grundla-
gen eines deutschen Volksbewusstseins. Zu dieser Thematik
hat der Germanist und Theologe
Peter Börner eine Vortragsreihe
entwickelt: mit vielen Lichtbildern
und viel Stoff zur Diskussion.
Eine Entdeckungsreise in die Entstehung und Bewusstseinsgeschichte einer Nation. Nähere Informationen bei Mechthild Tillmann,
mechthild.tillmann@vhs-rheinsieg.de, Telefon 02241 3097-14
Die Katholische Kirche zwischen
Selbstabschaffung und Profilierung
mit Peter Leifeld
Vortrag am Montag, 24.11.2014,
19:30 - 21:00 Uhr
Ort: Siegburg, Stadtmuseum; Industrieraum
Entgelt: nur Abendkasse 8,00 EUR
Im März 2013 trat der Argentinier
Jorge Mario Bergoglio sein Amt
als Pontifex der Katholischen Kirche an. Der „Brückenbauer“ sieht
sich einer gewaltigen Aufgabe
gegenüber. Er wählte für sich als
Papst den Namen des kleinen,
armen Franz von Assisi, der die
alte, verknöcherte Kurie mit seiner einfachen Lebensführung und
seiner volksnahen Verbindlichkeit
brüskiert.
Was kann man von ihm und der
alten Kurie realistisch erwarten?
Wie kann unter seiner Führung
das Christentum katholischer Prägung den Menschen Sinn geben?
Welche religiösen Botschaften
kommen an in einer postmodernen, pluralen und globalen Ge-
sellschaft? Welches Profil prägt
er für das Überleben einer mächtigen, Jahrtausende alten Institution, die aufgrund von Missständen, Skandalen und dem Fehlverhalten einzelner ins Wanken gerät?
Diese Fragen beleuchtet der Religionssoziologe und Theologe Peter Leifeld. Nähere Informationen
bei Mechthild Tillmann,
mechthild.tillmann@vhs-rheinsieg.de, Telefon 02241 3097-14
Wichtige Rechtsfragen
zu Trennung und Scheidung
mit Renate Broich-Schumacher
Vortrag am Mittwoch,
26.11.2014, 19:00 - 20:30 Uhr
Ort: Siegburg, VHS-Studienhaus
Humperdinckstraße; Raum 003
Entgelt: nur Abendkasse 5,00 EUR
Eine Trennung ist für beide Ehepartner mit Belastungen, Sorgen
und vielen Unsicherheiten verbunden. Die oft widersprüchlichen Informationen aus dem Internet helfen nicht weiter, zumal sich die
Rechtsprechung laufend ändert.
Rechtsanwältin Renate BroichSchumacher, seit 1992 ausschließlich im Familienrecht tätig und seit
2000 Fachanwältin für Familienrecht, beantwortet im Vortrag mit
anschließender Diskussion folgende Fragen:
• Wie trenne ich mich?
• Wer darf in der Wohnung bleiben?
• Was ist mit dem Mietvertrag,
wem gehören die Möbel?
• Was geschieht mit unserem Ei-
genheim - und dem Kredit?
• Wo bleiben die Kinder, wie wird
das Besuchsrecht geregelt?
• Wer zahlt Unterhalt und wie viel?
• Wird das Vermögen geteilt?
• Was geschieht mit unseren Rentenanwartschaften?
• Was kostet eine Scheidung?
• Welche Hilfen zu einer außergerichtlichen Einigung gibt es?
Nähere Informationen bei Simon
Bauer, simon.bauer@vhs-rheinsieg.de, Telefon 02241 3097-41
Saitensprung Klezmer, Balkan, Gypsie und mehr...
Sonntag, 09.11.2014, ca. 19.15 Uhr
Neuer Ort: BBiologische
iologische Station
Bitte beachten:
Das Konzert findet nicht im Theater am Park, sondern in der Biologischen Station am Bahnhof, Eitorf
statt!! Das Windecker Ensemble
spielt Klezmer und Musik aus dem
osteuropäischen Raum - jetzt auch
mit Klarinette. Zur ursprünglichen
54
„klassischen“ jiddischen Tanz-,
Fest- oder Klagemusik sind inzwischen einige rhythmisch und melodisch interessante Neu- bzw.
Wiederentdeckungen, sowie freier improvisierte Stücke mit orientalischen
Einflüssen hinzugekommen.
Ute-Krämer-Bönisch - Kontrabass
Corinna Schenker - Klarinette
Jakobus und Andreas Bönisch Violinen
Martin Schulte - Akkordeon und
Perkussion
Markus Jung - Gitarre, Bouzouki,
Gesang
Eintritt frei - Spende am Ausgang
erwünscht!
Veranstalter: Gemeinde Eitorf,
Info: 02243-89185
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Die Villa Hammerschmidt
Anzeige
Sie sind wieder da WECK.MÄNNER.
im AGGUA TROISDORF
Vom „Zuckerbäckerschloss“ zum „Weißen Haus von Bonn“
mit Soledad Sichert
am
Freitag,
Exkursion
28.11.2014, 11:00 - 12:00 Uhr
Ort: Bonn, Villa Hammerschmidt
Entgelt: 13,00 EUR (nur mit Voranmeldung!)
Der Treffpunkt wird mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt.
Die Villa Hammerschmidt in Bonn
kann auf eine rund 150-jährige
Geschichte zurückblicken. Der Architekt und Bonner Universitätsbauinspektor August Dieckhoff
erbaute - von Schinkel inspiriert die Villa um 1860 für den Kaufmann Albrecht Troost. Im Jahr 1899
erwarb der Königlich Preußische
Geheime Kommerzienrat Rudolf
Hammerschmidt die Villa. In dieser Zeit galt die Villa als ein gesellschaftlicher
Mittelpunkt
Bonns.
Am 5. April 1950 erwarb die Bundesrepublik Deutschland den
Grundbesitz von den Erben Ru-
dolf Hammerschmidts. Die Villa
wurde zum Amtssitz des Staatsoberhauptes bestimmt. Ende 1950
zog als erster Bundespräsident
Theodor Heuss in die Villa ein. Sie
diente ihm als Amts- und Wohnsitz und ist seither mehrmals umgebaut und restauriert worden.
Das Obergeschoss beherbergt die
Privaträume des Bundespräsidenten. Im Erdgeschoss befinden sich
die Repräsentationsräume wie
Empfangssaal, Kaminsaal, Speisesaal und Terrassenzimmer.
(Quelle: www.bundespräsident.de)
Das spätklassizistische Haus ist
untrennbar mit der Geschichte der
Bundesrepublik Deutschland verbunden; heute ist es immer noch
der Bonner Amtssitz des Bundespräsidenten.
Nähere Informationen bei Susanne Postier, susanne.postier@vhsrhein-sieg.de,
Telefon 02241 3097-15
Am Sankt Martinstag lohnt sich
ein Besuch im AGGU
A TROISGGUA
DORF besonders!
Am Dienstag, 11. November erwartet alle kleinen und großen
Gäste nach dem Badevergnügen
ein leckeres Sankt Martin-Schmankerl. An die Riesen-Schlachtfeste
wie den „Martinsschmaus“ erinnern heute noch die Martinswekken und die Martinsgans.
Das AGGUA TROISDORF möchte
traditionell wie der Brauch
selbst, den ersten 400 Bade- und
Saunagästen einen schmackhaf-
ten Weckmann schenken und so
an die schöne Legende um Sankt
Martin erinnern.
„Nach einem entspannten Martinstag in unserer Bade- oder
Saunalandschaft wünschen wir
unseren Gästen einen guten Appetit mit unseren beliebten Martinswecken „, so Geschäftsführer Jürgen Knebel.
Weitere Informationen rund ums
AGGUA TROISDORF erhalten Interessierte unter www.aggua.de
oder unter der Hotline
02241/98450.
Turnverein 1908
Neunkirchen e.V.
- Abteilung Skisport - SKI - BAZAR,
Sonntag 09.11.2014
Am Sonntag, den 09.11.2014 führt
die Abteilung Skisport des TV
1908
Neunkirchen e.V. in der Zeit von
10.00 Uhr - 17.30 Uhr ihren diesjährigen SKI - BAZAR durch. Die
Veranstaltung findet in der Aula
der Gemeinschaftshauptschule
Neunkirchen statt.
Die Annahme der zu vermittelnden Wintersport-Artikel erfolgt in
der Zeit von 10.00 Uhr -12.30 Uhr.
Ab 13.30 Uhr beginnen wir mit
der Vermittlung der WintersportArtikel. Aus organisatorischen
Gründen müssen die oben genannten Zeiten, insbesondere der
Beginn der Vermittlung (13.30
Uhr) eingehalten werden.
Wir bitten insoweit um Verständnis.
Ablauf des SKI - BAZAR:
Sie übergeben uns mit Ihren Preisvorstellungen in der Zeit von
10.00 Uhr - 12.30 Uhr Ihre Wintersport-Artikel.
Die Sachen sollten in einem noch
annehmbaren, gepflegten und gereinigten Zustand sein. Wir be-
halten uns vor, Artikel, die nach
unserer Auffassung nicht an der
Vermittlung teilnehmen können,
bei der Annahme abzulehnen.
Bei der Annahme erheben wir pro
Artikel eine Bearbeitungsgebühr
von 1,00 €.
Ab 13.30 Uhr können kaufinteressierte Besucher des SKI-BAZAR
die Artikel erwerben.
Ab 16.30 Uhr können Sie erfahren, ob die von Ihnen an uns übergebenen Artikel einen Interessenten gefunden haben. Falls ja, erhalten Sie von uns Ihren gewünschten Verkaufspreis, abzüglich einer 15% Vermittlungsprovision, die sich nach der Höhe des
Verkaufspreises richtet. Die von
Ihnen vorher entrichtete Bearbeitungsgebühr von 1,00 € wird, für
den Fall des Verkaufs eines Artikels, erstattet.
Haben Ihre Sachen keinen Interessenten gefunden, können Sie
ab diesem Zeitpunkt (16.30 Uhr)
Ihre Artikel wieder bei uns abholen. Die Bearbeitungsgebühr von
1,00 € (pro Artikel) wird in diesem
Fall einbehalten.
4. Sonntagskonzert mit
dem Musor Flötenquartett
14. Dezember 2014, 17 Uhr
.,
Uhr,, Spiegelsaal Schloss Merten, Schlossstr
Schlossstr.,
Eitorf-Merten
zu gründen. Nach kurzer Zeit erhielt das Quartett ein Stipendium
von der Yehudi Menuhin Verein
„Live Music Now“ und erzielte
zahlreiche Preise bei div. Festivals.
Die Hochzeit des Figaros“ W. A.
Mozart KV 492 - (Bearb. Cohen)
Bilder einer Austellung“ Modest
Mussorgsky (1839 - 1881) - (Bearb. Ekaterina Ryzhova)
Pavane“ Gabriel Fauré (1845 1924) - (Beab. Ekaterina Ryzhova)
Uptime“ Heike Beckmann
Ein Sommernachtstraum“ Felix
Mendelssohn Bartholdy (1809 1847) - (Bearb. Cohen)
Reigen Seligen Geister“ aus Orfeo ed Euridice W. Gluck (1714 1787)
„Der Nussknacker“ (Auszüge) op.
71a von P. Tschaikowsky (1840 1893) (Bearb. Doris Geller)
Fantaisie sur Carmen“ von Francois Borne - Bearbeitung von Eka-
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
terina Ryzhova
An der schönen blauen Donau“
Johann Strauss (1825 - 1899) (Bearb. Gemma Corrales
Asbacher Straße 11, 02243
845880, Glashaus Eitorf, Im Auel
88, 02243 923534
Im Wasser spiegelt
sich das Leben!
Helfen Sie uns, das
Wasser und unsere
Gewässer zu schützen.
Unsere 60-seitige farbige Broschüre „Naturstoff
Wasser“ erhalten Sie gegen Einsendung von sieben
Briefmarken á 0,55 €.
Königswintererstr. 829 • 53227 Bonn • www.vdg-online.de
55
Heilpraktiker
für Psychotherapie
(Vorbereitung auf die amtsärztliche Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz)
In der heutigen Zeit stehen viele
Menschen durch Belastungen im
Beruf und im privaten Alltag unter Druck. Stressassoziierte Erkrankungen, Burn-Out-Syndrome,
Angstzustände, Depressionen,
Demenzen, Abhängigkeitsstörungen, ADHS, psychosomatische Beschwerden und vieles mehr sind
die Folge.
Qualifizierte therapeutische Hilfe
ist vonnöten.
Als Heilpraktiker für Psychotherapie haben Sie durch eine Überprüfung am Gesundheitsamt die
Erlaubnis erworben, Menschen
mit solchen oder ähnlichen Störungen zu begleiten und qualifiziert aus der Krise zu führen. Dabei unterliegen Sie auch der Sorg-
GRÜN ODER ZENTRAL? BEIDES.
SCHÖN WOHNEN AM MARKT.
faltspflicht, die Grenzen ihrer Zuständigkeit zu erkennen und Patienten dann an entsprechende weitere Therapeuten zu verweisen.
Den Vorbereitungskurs zum HPPsych absolvieren neben denjenigen, die anschließend diesen Beruf ausüben wollen, auch Menschen, die sich allgemein ein tieferes Wissen über die menschliche Psyche aneignen wollen. Darüber hinaus werden Therapieverfahren, die der Heilpraktiker für
Psychotherapie in seiner Praxis
anwenden möchte, in zusätzlichen Aus- und Weiterbildungen
erlernt. Häufig sind dieses Elemente der Gesprächstherapie
(nach Rogers), Entspannungsverfahren, wie TRE, Methoden der
Energetischen Psychologie, wie
EFT, ganzheitliche Verfahren und
Vieles mehr.
9 Jahre
Salz-Grotte Sankt Augustin
Jubiläumsfeier zum Schnuppern
und Angebote
www
.Salz-Quelle
.de
www.Salz-Quelle
.Salz-Quelle.de
Die Salz-Grotte in Sankt Augustin
feiert ihr 9-jähriges Jubiläum. Aus
diesem Anlass gibt es im Zeitraum vom 08. bis 18. November
2014 mehr als 10 % auf die 5er
sowie 10er Karten und viele Rabatte auf unsere Edelstein- und
Salzprodukte. Denken Sie jetzt
schon an Weihnachten!!! Denn
diese Karten können auch als
Weihnachts-Gutschein
ausgestellt werden. Online Bestellungen ab 27 € kommen portofrei zu
.SalzIhnen nach Hause. www
www.SalzQuelle.de
Zu dieser Aktion gehört auch dieses Jahr wieder eine Jubiläumsfeier
feier. Diese findet am 15. und 16.
November 2014 statt. An diesen
Klinik Im Wingert
Tagsüber Therapie – Abends zu Hause
Ihr Schritt zur Veränderung!
Bald mehr sehen im Internet und
am Marktplatz in Neunkirchen-Seelscheid:
www.servicewohnenammarkt.de
Telefon: 02247-301 612
56
Alkohol / Medikamente
Informationsveranstaltung jeden
1. Mittwoch im Monat um 17.30 Uhr
Klinik Im Wingert, Im Wingert 9, 53115 Bonn
Tel.: 0228-28970 128 www.suchthilfe-bonn.de
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Tagen können alle angemeldeten Gäste die Salz-Grotte zu einem Schnupperpreis ausprobieren. Da die Plätze begrenzt und
Angebote dieser Art schnell ausgebucht sind, wird eine telefonische Terminreservierung unter
02241/2343880 empfohlen.
Bringen Sie die Anzeige mit und
sichern Sie sich die Rabatte. Zur
Feier des Tages gibt es für jeden
Besucher Sekt, 7x7 Tee von Peter Jentschura und Salziges.
Der Laden der Salz-Grotte bietet außerdem viele Besonderheiten: Mineralien in allen Formen, Größen und Qualitäten. Zu
diesen gehören Schmuck, Lampen, Teelichter und Herzen sowie Tierfiguren, Engel und vieles mehr. Aber auch Badesalz
mit Bio-Rosen, Zimt-Seife oder
Rauch-Salz zum Würzen sind nur
eine kleine Auflistung der Produkte die Sie dort finden.
Warum sollten Sie die Salz-Grot-
te in Sankt Augustin besuchen?
Es ist seit Jahrhunderten bekannt wie wohltuend salzhaltige
Luft für unsere Atemwege und unsere Haut ist. Inhalationen lösen
festsitzenden Schleim oder Allergene und erleichtern das Abhusten und Durchatmen. Ärzte und
Heilpraktiker empfehlen Kuraufenthalte in Salzheilstollen oder am
Meer, weil Natursalze aufgrund
ihrer abschwellenden, entzündungshemmenden sowie antibakteriellen und antiallergischen Wirkung unsere Leiden auf natürliche
Weise erheblich lindern. Dabei
müssen Sie nicht an die Meeresküste reisen. Denn in der Salz-Grotte Sankt Augustin können Sie das
ganze Jahr über salzhaltige Luft
atmen und sich gleichzeitig vom
Alltagsstress erholen.
Die 20 Tonnen Kristall-Salz, ein
medizinischer Sole -Vernebler,
Edelstein-Brunnen und sanfte
Musik schaffen eine Atmosphäre
in der sich Gäste der Salz-Grotte
seit fast 10 Jahren wohlfühlen.
Die Sitzung dauert 45 Minuten
und beginnt pünktlich zur vollen
Stunde. Im Salzschleier, bei 21°
C und ca. 50 % Luftfeuchtigkeit
können auch Asthma, COPD und
Bronchitiserkrankte Kunden gut
durchatmen. In bequemen Relaxliegen, eingehüllt in warme Dek-
ken, können Sie den Alltagsstress
für eine Weile vergessen. Vielleicht gehören auch Sie bald zu
den zahlreichen Kunden die die
Salz-Grotte das ganze Jahr über
besuchen.
Gutscheine ab 27€ portofre
portofreii bestellen auf www
.Salz-Quelle
.de
www.Salz-Quelle
.Salz-Quelle.de
Das Team der Salz-Grotte freut sich
auf Ihren Besuch!
Gutscheine ab 9€ online bestellen
Sankt Augustin
www.Salz-Quelle.de
ab 27 € portofrei
Zu Weihnachten Gesundheit schenken
Feiern Sie mit uns
d 9.
da
9. Jubiläum
Jub
J
Ju
ubiläu
u
b llä
läum
läu
um
das
am
m 15 & 116 Nov.
Nov. 2014
2
45 Minuten in der
Salz-Grotte nur
Mehr
als
10% Rabatt auf
5er Karten (37,80€)
10er Karten (69,90€)
Karten auch als
Weihnachts-Gutschein erhältlich
8. - 18. November 201
NUR mit diesem Coupon
5,00€
H
(Anmeldung erforderlich)
Mo –Fr 9-13Uhr & 15-19Uhr | Sa 9-14Uhr | So ab 11 Uhr
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Sonntags geöffnet!
Alte Heerstr. 8 | 53757 Sankt Augustin
Terminvereinbarung: 02241 / 234 3880
57
Melitta Bubalo:
Jedem sein Glück.
Wer hilft
den Katzenschützern?
Samstag, 22.11.2014, FFoyer
oyer Theater am PPark,
ark, Brück
enstr 31, Eitorf
Brückenstr
Wir helfen Katzen - suchen Helfer
Ein Konzert, und wenn man Glück
hat, auch ein bisschen mehr.
Lassen Sie sich verzaubern von
der charmant humorvollen und
vielseitigen Musikerin Melitta
Bubalo. Ihr Programm über das
Glück hellt dunkle Novemberabende leichtfüßig auf und eröffnet
Welten jenseits der Realität.
Mit Klavier, Gesang und ihrer ge-
Für unsere ehrenamtliche Arbeit
sind wir angewiesen auf Fahrer,
die uns bei „Fahrten rund um die
Katze“ unterstützen, dabei zugleich unsere Heimat besser kennenlernen.
Wer uns hilft, herrenlose und kastrierte Katzen einzufangen, verhindert weiteres Katzenelend und
wird belohnt durch Katzenverhaltensstudien und Meditation an
samten Spielart erschafft Sie einen beseelenden Konzertgenuss.
Auf WDR 3 finden Neugierige ein
Radiofeature über die Musikerin.
Hören Sie selbst.
h t t p : / / w w w. w d r 3 . d e / m u s i k /
melittabubalo100.html
Asbacher Straße 11, 02243
845880, Glashaus Eitorf, Im Auel
88, 02243 923534
Vorweihnachtlicher
Handwerkermarkt
Am Samstag, 22.11.2014
22.11.2014, findet von 10-16 Uhr der vorweihnachtliche Handwerkermarkt
mit allerlei „Selbstgemachtem“
im Gemeindesaal der evangelischen Kirche in Eitorf statt. Es
wird Genähtes, Gestricktes,
Gefilztes, Gebasteltes, Ge-
***-Sterne Wohlfühlhotel
mit ¤
AVALON Hotel
Bad Reichenhall
Bahnhofplatz 14
83435 Bad Reichenhall
www.avalon-hotelbadreichenhall.com
Privat geführt - zentral gelegen
ssssss
s
Lift und teilweise barrierefrei
Panoramafrühstücksraum
Sauna
Tanzbar im Haus
Hauseigene Tiefgarage
Vergünstigter Eintritt in die
Rupertus Therme
Wandern im schönen
Berchtesgadener Land
Familie Hagn
und Team freuen sich auf Ihre
Anfrage unter (0 86 51) 763-0 oder
info@avalon-hotel-badreichenhall.com
58
schmiedetes und vieles andere
Selbsthergestelltes zu kaufen
geben. Die ideale Gelegenheit
also, Weihnachtsgeschenke oder
einfach mal etwas Schönes für
sich selbst zu erstehen.
Für das leibliche Wohl wird wieder bestens gesorgt. Es wird
Kaffee und selbst gebackene Kuchen geben.
Wir freuen wir uns sehr über Ihre
Kuchenspende! Der Erlös aus
Standgebühren und Kaffee- und
Kuchenverkauf geht an die Kinder- und Jugendgruppen der
evangelischen Kirche.
Wer auch seine selbst hergestellten Schätze verkaufen
möchte, meldet sich bitte bei
Sonja Schlein 02243/841606.
Wir freuen uns auf Sie!
der frischen Luft. Wer mithelfen
will unsere Vereinskasse aufzubessern, ist als Flohmarktmitarbeiter herzlich willkommen.
Wie Sie schon erkannt haben, ist
diese Arbeit ehrenamtlich und
unbezahlbar, bietet aber viel Freude, Spaß und Erfolgserlebnisse.
Als Ansprechpartnerin steht Susanne Wanninger-Karn, 01701646427 gern zur Verfügung.
Wandergruppe
GUT SCHLUFF
Liebe Wanderfreunde aus den Gemeindegebieten von Much, Hennef
Hennef,,
Ruppichteroth und Eitorf!
Zur Herbstwanderung treffen wir
uns am 09. November in Eitorf
Rankenhohn an der Gaststätte
„Bei Uschi“. Um 14:00 Uhr starten wir zu einer 2-stündigen Rundwanderung bei hoffentlich gutem
Herbstwetter. Gutes Schuhwerk
ist wie immer angesagt.
Zum Wanderabschluss kehren wir
zur Stärkung „Bei Uschi“ ein.
Bis dahin und Gut Schluff!
Konrad Neitzke
Theaterverein
Thalia 1908 Buchholz e. V.
Neuer Regisseur m/w gesucht!!!
Das neue Stück ist gerade erfolgreich auf die Bühne gebracht worden und schon muss man in die
Zukunft denken…..
Für unser nächstes Stück sucht
der Theaterverein einen neuen
Regisseur m/w der Lust und Mut
hat uns mit seinen Ideen zu begeistern und zu leiten.
Außerdem suchen wir noch motivierte und ehrgeizige neue Mitspieler ab 18 Jahren für unser
Erwachsenen-Ensemble die uns
mit Ihrem Spaß am Theaterspiel
auf der Bühne und im Vereinsle-
ben unterstützen möchten.
Wir proben 1 x in der Woche dienstags abends im Dorfgemeinschaftshaus in Krautscheid/Seifen.
Oder aber für alle diejenigen, die
nicht so eine große Rolle haben
möchten, möchten wir eine
Sketchgruppe neu gründen. Hier
können Leute jeden Alters mitmachen. Vielleicht ist ja das genau das Richtige für dich - dann
nix wie los!
Bei Interesse bitte melden unter:
02683/7763 oder
e-mail: thalia1908@t-online.de
NRW IST SCHÖN!
Damit das so bleibt, schützen wir seit über
25 Jahren, was wir lieben: unsere Heimat NRW!
Wir fördern den ehrenamtlichen Einsatz für die
Naturschönheiten und Kulturschätze und helfen,
damit Denkmäler restauriert, Museen eingerichtet
und Naturschutzgebiete dauerhaft gesichert
werden. Helfen auch Sie und werden Sie Mitglied
im Förderverein der NRW-Stiftung!
FISCHEREIMUSEUM IN
TROISDORF-BERGHEIM
Interessiert? www.nrw-stiftung.de
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Barocke Klänge in St. Agnes,
Eitorf/Merten 16. November 2014, 16 Uhr
Siegtal-V
okalensemble und Ensemble Arcomelos
Siegtal-Vokalensemble
Werke von H. Schütz und J.S.
Bach
Das
Siegtal-Vokalensemble
(Leitg. Käthe Gepp-Herold)
setzt seine Reihe von Konzerten mit Werken der Renaissance und des Barocks an aus-
gewählten historischen Orten
fort. Die wunderschöne Mertener Kirche mit der zeitlosen
Aura eines viele Jahrhunderte
alten ehrwürdigen Ortes wird
der stilgerechte Rahmen sein.
Der Gesang wird diesmal durch
das Ensemble Arcomelos unterstützt, ein Streicherensemble,
das auf Originalinstrumenten
des 17.Jahrh. spielt und so dazu
beiträgt, ein authentisches
Klangbild zu erzeugen. Arcomelos ergänzt das Programm mit
dem Violinkonzert a-moll von
J.S.Bach; Solistin: Irmgard
Schaller
Zu diesem besonderen Konzert
laden wir herzlich ein.
Der Eintritt ist frei, eine Spende zur
Deckung der Kosten willkommen.
Regionalverband Rhein-Sieg-Eifel e.V. (Bezirk 9 + 12)
Sessionsauftakt 2014/2015
In wenigen Tagen beginnt für viele Närrinnen und Narren die fünfte Jahreszeit mit Alaaf, RemmFlemm, Schepp-Schepp ect. Der
Großteil der Vereine hat sich seit
vielen Monaten hinter den Kulissen bereits auf einer der wohl bekanntesten Brauchtümer der Region vorbereitet, und haben somit viele ehrenamtliche Stunden,
Herzblut und Engagement investiert. Wir, der Bezirksvorstand
„Obere Sieg“ und des Landkreises Altenkirchen sagen auf diesem Wege allen herzlichen Dank
für Ihr Engagement und wünschen
den Gesellschaften, Vereinen und
Interessensgemeinschaften sowie
allen Freunden, Förderern und
Gönnern eine schöne, erfolgreiche und fröhliche Session. Besonders unseren neuen Mitgliedsvereinen und allen Tollitäten wünschen wir einen erfolgreichen
Start in die Session 2014/2015.
Selbstverständlich steht der Bezirksvorstand auch während der
Session allen Mitgliedsvereinen
mit Rat und Tat zur Seite. Und so
Der Eitorfer Frstauschuss zu Gast beim Festkommerz 60 Jahre Regionalverband Rhein-Sieg-Eifel e.V.
freut sich der Bezirksvorstand mit
seinem Mitgliedsvereinen auf die
kommende Session.
Sollte Ihr Verein noch nicht Mit-
glied in unserem Verband sein und
Interesse an einer Mitgliedschaft
haben (Voraussetzung ist die aktive Mitgestaltung im Karneval
z.B. durch eine Vereinssitzung oder
die Teilnahme an einem Umzug),
der kann weitere Informationen
unter www.rse-bdk.de oder beim
Bezirksvorstand via Mail an ennenbach (at) rse-bdk.de erhalten.
Ihr Bezirksvorsitzender für Eitorf
und die Region „Obere Sieg“ und
dem Landkreis Altenkirchen Matthias Ennenbach
Verleihung des RSE-Prinzenordens an die Eitorfer Tollitäten und das
Kinderprinzenpaar.
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
59
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
In der sprechstundenfreien Zeit
erreichen Sie den ärztlichen
Bereitschaftsdienst aller Fachrichtungen für den Rhein-SiegKreis unter der bundesweiten
Rufnummer:
1 1 6 117
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos
Augenärztlicher
Bereitschaftsdienst
im rechtsrheinischen Rhein-SiegKreis
Zentrale Ruf-Nummer
01805-044100
Öffnungszeit:
Mo. bis Fr. 10.00 Uhr - 13.00 Uhr
Jeden Dienstag anonymer HIVSchnelltest 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Jeden 1. und 3. Freitag im Monat,
Positiven-Frühstück 10.00 Uhr 13.00 Uhr
Telefon: 02241-97 999 7
info@gesundheitsagentur.net
Präventionsveranstaltungen/Multiplikatorenschulung für Gruppen,
Vereine, Schulen, Pädagogen, etc.
nach telefonischer/schriftlicher
Vereinbarung
Hippolytusstraße 48,
53840 Troisdorf
Telefon: 02241-97 999 82
breuer@gesundheitsagentur
.net
breuer@gesundheitsagentur.net
AIDS-Hilfe Rhein-Sieg ee.V
.V
.V..
Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
Beratung und Begleitung von HIV
Positiven Menschen im RheinSieg-Kreis.
im rechtsrheinischen Rhein-SiegKreis
Zentrale Ruf-Nummer
02241/234-000
Die
Bereitschaftsdienstzeiten
sind wie folgt festgelegt:
werktägliche Bereitschaft außer
freitags und mittwochs von 19.00
bis 08.00 Uhr des folgenden Morgens
mittwochs von 13.00 bis 08.00
Uhr des folgenden Morgens
freitags von 17.00 bis 08.00 Uhr
des folgenden Morgens
an Samstagen, Sonntagen, gesetzlichen Feiertagen, am 24.12.
und 31.12. u. am Rosenmontag
von 08.00 bis 08.00 Uhr des folgenden Morgens
Bei der Inanspruchnahme dieser
Zentralen Rufnummer sind Sie als
Patien
ten, auch wenn Sie die SiegPatienten,
ahl wählen, direkt mit
burger Vorw
orwahl
dem Dienst habenden Arzt für Ihren
jeweiligen Ort/Bezirk verbu
nden.
verbunden.
Zahnärztlicher Notdienst
Der aktuelle zahnärztliche Notdienst für den Bereich Hennef,
Ruppichteroth, Eitorf und Windeck
ist zu erfragen unter
0180/5986700
Tierärztlicher Notdienst
kann über Anrufbeantworter beim
Haustierarzt abgefragt werden.
Apotheken-Notdienst
Samstag, 8. November 2014
Stallberg-Apotheke
Zeithstr. 311, 53721 Siegburg
(Stallberg), 02241/385980
Sonntag, 9. November 2014
Augustinus-Apotheke
Uhlandstr. 13, 53757 Sankt Augustin, 02241/204200
Montag, 10. November 2014
Marien-Apotheke
Bonner Str. 81, 53773 Hennef,
02242/2714
Dienstag, 11. November 2014
Neue-Apotheke
Kaiserstr. 34, 53721 Siegburg,
02241/63522
Mittwoch, 12. November 2014
Siegtal-Apotheke
Hauptstr. 110, 53721 Siegburg,
60
02241/383897
Donnerstag, 13. November 2014
Apothek
Apothekee Dr
Dr.. Hardt
Bonner Str. 81, 53757 Sankt Augustin (Muelldorf), 02241 932130
Freitag, 14. November 2014
Max und Moritz Apothek
Apothekee
Hauptstr. 8, 53819 Neunkirchen
(Seelscheid), 02247-300707
Samstag, 15. November 2014
St. Rochus-Apotheke
Hauptstr. 53, 53721 Siegburg
(Kaldauen), 02241/381855
Sonntag, 16. November 2014
Heide-Apotheke
Pastor-Biesing-Str. 2B,
53797 Lohmar
(Birk), 02246/913650
- Alle Angaben ohne Gewähr Telefonischer Abruf
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist
Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent. Weitere Informationen finden Sie unter www.abda.de/
notdienst.html.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Amt für Kinder
-, Jugend und FFaaKinder-,
milie
Im Notfall kann man das Amt für
Kinder-, Jugend und Familie über
die Polizei Hennef rund um die
Uhr erreichen. Die Tagesbereitschaft erreicht man unter
02242 / 888 550.
Frauen helfen FFrrauen ee.V
.V
.V..
Beethovenstraße 17 (direkt neben der Meys Fabrik)
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 8 45 19
Fax: 02242 / 9333690
info@fhf-hennef.de
www.fhf-hennef.de
Anlaufstelle für Frauen und Mäd-
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
chen in körperlichen und seelischen Notsituationen, kostenloses Beratungsangebot dienstags,
19-21 Uhr (mit vorheriger Anmeldung), freitags, 9-11 Uhr (auch
ohne Anmeldung). Jeden 1. Freitag im Monat Frauenfrühstück
Wichtige Rufnummern
Rettungswagen und Krankenwagen
112
Polizei
110
Polizeiwache Hennef
02242/943521
Polizeihauptwache Siegburg
02241/541-0
Feuerwehr
112
Krankenhaus Siegburg
02241/180
Kinderkrankenhaus St. Augustin
02241/2491
Stadt Hennef
8880
Telefon für Suchtgefährdete
0221/315555
Erziehungsberatungsstelle Hennef
02242 / 888 518
Kinder- und Jugendtelefon
0800-1110333
(der Anruf ist kostenlos)
Information, Beratung und Hilfe
des Vereins Altenhilfe für Senioren
Montag bis Freitag, 10.00 bis
12.00 Uhr im Seniorenbüro, Generationenhaus in der Humperdinckstraße 24
Tel.: 0 22 42/8 88-567
Freiwilligen-Agentur im
Hennefer Rathaus
Freiwillige Mitarbeiter Diakonie
An Sieg und Rhein
Kontaktstelle Hennef,
Rathaus
Zimmer E09
Donnerstags von 15 - 17 Uhr,
Freitags von 09 - 12 Uhr
Tel. 02242/888-140
e-Mail:
freiwilligenagentur@hennef.de
Die Freiwilligen-Agentur ist eine
Initiative des Rhein-Sieg-Kreis
und des Diakonischen Werkes An
Sieg und Rhein.
www.freiwilligen-agentur.com
www.diakonie-sieg-rhein.de
Unser Büro in Siegburg
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Tel. 02241/25215-20
E-Mail: freiwilligenagentur@diakonie-sieg-rhein.de
Ist mein Fahrrad verkehrssicher?
Diese Frage sollte sich jeder Fahrradfahrer grundsätzlich immer wieder einmal stellen. Das rät die POLIZEI und in Partnerschaft der Fahrrad-Fachhandel im rrh. Rhein-SiegKreis dieser Tage im besonderen
Maße.
Einerseits gebietet die „dunkle Jahreszeit“ eine gewissenhafte Überprüfung insbesondere der Beleuchtungsanlage und andererseits erfordert eine zuverlässig wirkende
Bremsanlage wiederkehrend eine
fachmännische Wartung und gegebenenfalls Einstellung oder gar Erneuerung.
Aufgrund der besonderen Bedeutung einer intakten Fahrradausrüstung - und gerade auch dieser besonders wichtigen Funktionen - haben sich 14 Fahrrad-Fachhändler
der Region auf Initiative der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg hin erneut bereit erklärt, für die „Aktion sicheres Fahrrad - 2014“ im
gesamten Monat November Beleuchtungs- und Bremsanlagen an
Fahrrädern kostenlos zu überprüfen und gegebenenfalls unter Verzicht auf ihre Lohnkosten Mängel
zu beseitigen.
Der Fahrradbesitzer bezahlt deshalb lediglich das hierfür benötigte
Material.
Durch das beispielhafte Mitwirken
der Fahrradhändler konnten auf diese Weise seit Beginn dieser Kam-
pagne (2010) bislang über 2500 defekte Fahrräder wieder in einen verkehrssicheren Zustand gebracht und
damit die Verkehrssicherheit insgesamt gesteigert werden.
Die POLIZEI weist an dieser Stelle
darauf hin, dass seit dem
01.08.2013 gemäß § 67 Straßenverkehrszulassungsordnung neue
Beleuchtungsvorschriften für Fahrräder gelten.
Danach dürfen auch weiterhin erforderliche Lichtquellen neben dem
bisherigen Dynamo künftig auch ersatzweise durch fest angebrachte
Ansteckleuchtvorrichtungen, die
durch Batterien oder Akkus gespeist
werden, betrieben werden.
Ansteckscheinwerfer und -schlussleuchte dürfen jedoch nur zusammen einschaltbar sein und müssen
gegen unbeabsichtigtes Verstellen
durch eine fest angebrachte Ansteckvorrichtung gesichert sein.
Eine Umschaltfunktion zwischen Dynamobetrieb und Batterie- bzw. Akkubetrieb ist ebenfalls zulässig.
Für Rennräder gelten abweichende
Bestimmungen.
Die POLIZEI wird insbesondere im
November mehrere Schwerpunktkontrollen durchführen und Fahrräder mit mangelhafter Ausrüstung
aus dem Verkehr ziehen. Verstöße
gegen Ausrüstungsvorschriften
sind keine Kavaliersdelikte und
werden durch die POLIZEI auch
künftig konsequent geahndet.
Deshalb rät die POLIZEI dazu, dieses Serviceangebot der Fahrradhändler bei Bedarf unbedingt für
eine kostengünstige Instandsetzung
zu nutzen.
Die Kontaktdaten der teilnehmenden Fahrrad-Fachbetriebe sind im
Internet auf der Homepage der
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg unter http://www.polizei.nrw.de/rheinsieg-kreis/ abgebildet. Dort finden
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
sie auch eine Abbildung eines Fahrrades mit einer Musterausrüstung
gemäß der geltenden Bestimmungen.
Es empfiehlt sich eine vorausgehende Terminvereinbarung mit dem
Händler, da der Andrang unter Umständen groß sein kann.
Ihre POLIZEI wünscht Ihnen eine
allzeit unfallfreie Fahrt und bittet deshalb um gegenseitige
Rücksichtnahme.
61
Angebote
An- und Verkauf
Bücher
Maler
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch
herausgeben? Wir machen das für Sie:
Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung
– Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de
(oder 02241-2600)
Malermeisterbetrieb Rhein-Sieg
führt Maler-, Tapezier- und Fassadenanstriche, Wasserschadensbeseitigung
und Bautrocknung, preiswert durch.
Tel. 0178 - 1900602 od.
02241/2016770 od.
02223/9094589
Dienstleistung
Sonstiges
Automarkt
Alte Stuhlrohrgeflechte
erneuert preiswert, holt ab, Tel. 02241
/ 33 45 65 oder 0174 / 40 41 703
Badewannen-Neubeschichtung,
Garantie, Fa. Derichsweiler
Tel. 02421 - 408053
Haus und Garten
Gefahrbaumfällungen
Häckseln u. Entsorgen, Lieferung von
Kaminholz - Helga Schumacher Hönscheid 23 - 53783 Eitorf - Tel.
02243/4585, Mobil 0171/6754789
Immobilien
Eigentumswohnung/-en
Bekleidung
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf, Tel. 02241/
9951679 o. 0174/4712353
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
62
Troisdorf - Zentrum
3 Zi. 78 m²/Balkon, hochw. Ausstattung, von Priv. ab sofort zu verkaufen/zu vermieten. 01577/4660469
Kaufgesuch
Achtung:
Kaufe Pelze, silber und versilberte
Bestecke, Zinn, Schreibmaschinen und
Schmuck jeglicher Art.
Tel. 0157/37745363
Reisen
Bayern
Oberstdorf - Zentrumsnah
Schöne FeWo bis 3 Pers., 2 Schlafräume, gr. Südbalkon mit Bergblick,
Tel. 02205/2157 o.
0175/5332293
Flugreisen
FLUGHAFENZUBRINGER
Preiswerter Fahrservice für Urlaubsund Geschäftsreisende von Ihrer Haustür direkt zu allen Flughäfen od. umgekehrt. Zuverlässig seit 12 Jahren für
Sie im Einsatz - Ihr Team Fahr-Service
Klimke -. Infos: 02206/84081 und
0178/7205548 oder
www.zum-flughafen.de
Ungarn
Budapest:
FeWo zu vermieten, 2 Zimmer, Küche
+ Bad, zentrale Lage: Nähe Oper/
Theaterviertel; bis max. 4 Personen,
ab 40,- €. Nähere Infos unter:
FeWo.budapest@gmx.de oder
02223/3588
Stellenmarkt
Busfahrer/in GESUCHT!
Fahrer/in für Reisebus über 7,5t für
feste Linie (keine Schüler) und
Gelegenheitsverkehr bei Festanstellung in Teilzeit. Aushilfen für Reisebus über 7,5t für Gelegenheitsverkehr.
Romahn Reisen Tel. 02644/2113 Mail:
Post@RomahnReisen.de
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de
Wir freuen uns auf Sie!
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als MOBILER
Austräger dieser Zeitung. Melden Sie
sich einfach unter Tel: 02241 260-380
oder 382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de
Wir freuen uns auf Sie!
Vermietungen
Niederdollendorf - Appartement
1 ZKDB, Balkon, 52 m², 335€ + NK
100€ + Kaution, 2. OG, ab 01.02.15
gerne an ältere Dame od. Herrn zu
vermieten (Fahrstuhl + Rollstuhlrampe
vorh.) Tel. 02223/21543 od.
0178/7770369
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sammler
Sammler der Luftwaffe SUCHT
Fotos, Fotoalben, Negative, Farbdias,
Orden, Urkunden, Dolche, Pokale,
Uniformteile von der dt. Fliegertruppe
aus dem 1. und 2. Weltkrieg - Seriöse
Abwicklung - Tel. 02241/9950818
Flohmarkt & Trödel
Schnäppchen-/ W eihnachtsmarkt
jeden Samstag von 10 - 13 Uhr in
der Humperdinckstr. 3. Angeboten
wird: Weihnachtsdeko, Haushaltsund Dekoartikel, Kinderkleidung und
Spielsachen, Kerzen, Keramik, Windlichter, Porzellan und vieles mehr —
vorbeikommen lohnt sich.
Stellenmarkt
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
Achtung Kaufe:
Pelze jeder Art, Bekleidung, Orientteppiche,
Tafelsilber,
Depontfeuerzeuge, Modeschmuck,
Bernsteinschmuck, Musikinstrumente,
Sammlungen - alles aufkaufen. Zahle
bar. Herr Braun, Tel. 0152/15275844
Fahrer (bis 7,5T
o)
7,5To)
für Besorgungsfahrten im Umkreis
von 50 Km. auf 450,-Euro-Basis gesucht. An ca. 2-3 Tagen pro Woche
für ca. 20 Stunden im Monat auf
Abruf. Motorencenter Riemschoß,
Löhestraße 8a (Gewerbegebiet West)
02242 9010970
3 Zimmer Wohnungen
3 Zimmerwohnung in Troisdorf
bezugsfertig, teilmöbliert, Schlafzimmer und Küche vorhanden, 76 m²,
Balkon, Garage, 560,- € kalt.
Tel. 0163/5504390 od.
02241/8799699
Appartement
Niederdollendorf - Appartement
1 ZKDB, Balkon, 52 m², 335€ + NK
100€ + Kaution, 1. OG, ab sofort gerne an ältere Dame od. Herrn zu vermieten (Fahrstuhl + Rollstuhlrampe
vorh.) Tel. 02223/21543 od.
0178/7770369
Gesuche
Musik
CD’s von Sammler gesucht!
Sammler und Hobby DJ sucht CD’s.
Pop, Rock, Schlager, Klassik, Time
Life, Hörbücher sowie auch Maxi
CD’s. Bitte einfach alles anbieten.
Gerne auch ganze Sammlungen.
Barzahlung bei Abholung. Eventuell auch Musik DVD’s. Angebote
0178/7365680 - Annonce ausschneiden - gilt immer -
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
63
Die größte Beere der Welt
Alles rund um den Kürbis
Der Kürbis ist eine der ältesten
Kulturpflanzen der Erde. Prähistorische Funde von Kürbissamen
lassen sich auf die Zeit um 10.000
vor Christus datieren. In früheren
64
Zeiten waren es vor allem die gut
lagerfähigen öl- und eiweißreichen Samen, die die Menschen
auf ihrem Speiseplan schätzten.
Heute sind die beiden bedeutendsten kultivierten Arten der Riesenkürbis (Cucurbita maxima) und
der Gewöhnliche Kürbis (auch
Garten- oder Speisekürbis genannt; Cucurbita pepo). Der Kürbis ist der dickleibige Verwandte
der Gurke und Melone und zählt
wie diese zum Fruchtgemüse. Botanisch gesehen handelt es sich
bei der Frucht um eine Beere und
zwar um die größte Beere der Welt
(Panzerbeere). Der Anbau von Speisekürbissen in Deutschland hat in
den vergangenen Jahren stark
zugenommen: von 1.200 ha in
2006 auf 2.900 ha im Jahr 2013
und einer Erntemenge von etwa
59.000 Tonnen.
Von den 27 Arten der Gattung
Cucurbita haben fünf eine Bedeutung im weltweiten Anbau. Von
den drei wichtigsten Arten gibt es
Hunderte von Sorten, vom kleinen Zierkürbis mit 50 g bis hin
zum über 900 kg schweren Rekordkürbis. Die vielen Bezeichnungen in der Hauptangebotszeit
von September bis Januar sind oft
genauso vielfältig wie die Farben.
Es gibt orange und rote Früchte,
aber auch grüne, bläuliche und
schwarze, solche mit Streifen,
Flecken und netzartigen Mustern.
Kürbisse können rund, oval, flaschenförmig oder gar wie eine fliegende Untertasse ausgebildet
sein. Neben glatten Oberflächen
können Kürbisse auch eine geriefte oder warzige Struktur haben. Grundsätzlich muss man unterscheiden in Speisekürbisse und
Zierkürbisse. Den Zierkürbis
schätzt man hauptsächlich aufgrund seines attraktiven Aussehens und seiner sehr langen Haltbarkeit. Sein Fleisch ist allerdings
besonders reich an dem giftigen
Bitterstoff Cucurbitacin und daher nicht zum Verzehr geeignet.
Die Auswahl an Speisekürbissen
ist enorm groß. Bekannt ist meist
der Hokkaido-Kürbis und der Butternut. Der Hokkaido ist handlich
und hat einen kastanienartigen
Geschmack. Man kann ihn füllen
- zum Beispiel mit Zwiebeln, Äpfeln und Kasseler, oder mit roten
Linsen, Trockenfrüchten, Ingwer,
Chili und einem Guss aus Eiern
und Sahne. Der Butternut enthält
reichlich cremiges Fruchtfleisch
mit süßlich-aromatischem, nussigem Geschmack. Eignet sich gut
für Suppen, Soßen und Aufläufe.
Harald Seitz, www.aid.de
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
65
66
Stadtecho Hennef – 07. November 2014 – Woche 45 – www.stadtecho-hennef.de
Spannendes Heimspiel
der Hobby-Herren-Volleyballer in Uckerath
3. Spieltag in der Bezirksklasse 1
Am 3. Spieltag in der Volleyballsaison 2014/2015 fand das Heimspiel der Uckerather Volleyballer
gegen den TV Becketal statt.
Obwohl das Ergebnis mit 3:0 Sätzen gegen den TV Becketal eindeutig klingt, wurden die Sätze
doch alle nur knapp verloren. Der
zweite (20:25) und dritte Satz
(25:27) hätte auch andersherum
ausgehen können.
Nach dem Spiel waren Spieler und
Spielertrainer Andreas Eck mit der
eigenen Leistung zufrieden.
Der Vorstand des Turnvereins, der
die Mannschaft kräftig anfeuerte,
war vom gezeigten Spiel begeistert.
Aktuell liegt die Mannschaft auf
den 6 Tabellenplatz in der Bezirksliga 1.
Das nächste Heimspiel gibt es am
25.11.2014 gegen den Siegburger TV um 20.00 Uhr, Zuschauer
sind herzlich willkommen.
Wer Lust hat, mal mit zu trainieren, kommt einfach Dienstags um
20:00 Uhr zum Training in die Turnhalle der Grundschule Uckerath,
Finkenweg. Weitere Infos erteilt
Björn Ahrens, Tel. 02248 / 1623.
Die Uckerather Volleyballer
Allner wählt neuen Vorstand
Der Heimat- und Verschönerungsverein Allner e.V. hat einen neuen Vorstand. Auf der
außerordentlichen Mitgliederversammlung am 30.10.2014 im
Bürgerhaus Allner wurden einstimmig gewählt:
Geschäftsführender Vorstand:
1. Vorsitzender:
Reinhard Lindner
2. Vorsitzender: Peter Martius
Geschäftsführer:
Michael Schmitz
Finanzen & Mitglieder:
Werner Marx
Erweiterter V orstand:
Marita Klein Henseler
Hildegard Lemm-Bänsch
Klara Wirtz
Erich Herkenrath
Matthias Priss
Der neue Vorsitzende Reinhard
Lindner freute sich über den
großen Zuspruch und versprach,
die Aktivitäten des Vereins in
und um Allner weiter voranzutreiben. Wichtig sind dem Verein neben der Dorfpflege vor
allem die Förderung der Dorfkultur und die Identifizierung
aller Generationen für das Dorfleben in Allner.
Der Verein weist noch einmal
auf die zum Jahresende geplan-
ten Aktivitäten zu Sankt Martin und die Nikolausfeier am
06.12.2014 hin. Alle Mitbürger
sind herzlich eingeladen.
Alle Infos auch unter www.hvvallner.de oder auf Facebook:
www.facebook.com/hvv.allner.
Der Vorstand
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
385
Dateigröße
25 585 KB
Tags
1/--Seiten
melden