close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer Rahmenprogramm ansehen - bei der VASK

EinbettenHerunterladen
RAHMENPROGRAMM
11.30 –
12.15 Uhr
12.30 –
13.15 Uhr
Rahmenprogramm.docx
Das Netzwerk spielt - 19. November 2014
Raum Wolfensberg
Raum Lindberg
Raum Taggenberg
Raum Eschenberg
„Manchmal fehlen mir
die Worte“
Was kann stationäre
Psychotherapie
bewirken
Chancen und Grenzen der
anonymen Online- und
Telefonberatung
Psychiatrisches
Case Management
Präsentation und Filmausschnitt der Textwerkstatt wisli
Einblick in die Grundlagen
der stationären Psychotherapie – sowie deren
Möglichkeiten und Fragen
Die Dargebotene Hand als
Ergänzung zum professionellen Angebot
Hilfreiches Bindeglied in
Netzwerken psychisch
kranker Menschen
psyzu und wisli:
Claus Herger, Fachpsychologe
für Psychotherapie und Rose
Herger, Pflegefachfrau
Natalija Gavrilovic Haustein,
Oberärztin DAS, ipw
Anne Guddal, Geschäftsleitung,
Dargebotene Hand Winterthur
Thomas Langenegger, Leiter
Case Management, ipw
Internet – neue Medien
Trialog verbindet
Aggression im Alter
Wann kann Ergotherapie
gewinnbringend sein?
Beraterische und therapeutische Interventionen bei
Jugendlichen und jungen
Erwachsenen
... und fördert gegenseitiges
Verständnis von Erfahrenen,
Angehörigen und professionell Tätigen
Wie begegne ich in der
Behandlung / Betreuung den
Gefühlen von Wut und
Aggression bei älteren
Menschen?
Ergotherapie als Ergänzung
zu den Angeboten der Spitex
Integrierte Suchthilfe Winterthur:
Toni Berthel, Co-Leiter und Andreas Haubensack, Psychologe
Franca Weibel, Fachmitarbeiterin Selbsthilfe/Trialog, Pro Mente
Sana
Bernadette Ruhwinkel, Stv.
Chefärztin ALP, ipw
Andri Cavegn, Ergotherapeut
Margrith Nagel, Leiterin Therapien KZU
1/2
14.10 –
14.55 Uhr
15.10 –
15.55 Uhr
Rahmenprogramm.docx
Raum Wolfensberg
Raum Lindberg
Raum Taggenberg
Raum Eschenberg
Das Netzwerk spielt
Theater
„Die Hoffnung trägt“
Wie arbeitet die KESB?
„Und was brauchen Sie“
Anhand einer Geschichte und
Alltagsmaterialien, zusammen mit Studierenden der
Theaterpädagogik, versuchen wir uns lustvoll improvisierend kennen zu lernen
Betroffene lesen und
musizieren zu Recovery
Geschichten
Möglichkeit für Fragen und
Diskussion
Kurzreferat und Diskussion
zur Beratung von Angehörigen psychisch kranker
Menschen
Beitrag: Verein Läbesruum
Corinne Rüger und Andrea Thür
Beitrag der Pro Infirmis:
Therese Weiss (Gitarre)
Stephanie Ventling (Text)
Ruedi Winet, Präsident KESB
Bezirk Pfäffikon ZH
Constantine Bobst, Präsidentin
VASK Zürich
Nadine Bull, Psychologin,
Sanatorium Kilchberg
Das Netzwerk spielt
Theater
Stake Holder
Management
Arbeitsweise und
Leistungen der IV
Psychische Beeinträchtigung und Ausbildung
Anhand einer Geschichte und
Alltagsmaterialien, zusammen mit Studierenden der
Theaterpädagogik, versuchen wir uns lustvoll improvisierend kennen zu lernen
Alltag einer Akutstation –
kann man es allen recht
machen?
Austausch und Diskussion
Kurzer Input mit Möglichkeit
für Fragen und Diskussion
Voraussetzungen für den
Beginn einer Ausbildung
sowie Möglichkeiten, Grenzen und Unterstützungsangebote auf dem Weg zum
erfolgreichen Berufsabschluss
Beitrag: Verein Läbesruum
Corinne Rüger und Andrea Thür
Beni Dubno, Chefarzt ERP, ipw
Barbara Haag, Prozesslinienleiterin, SVA Zürich
Thomas Herzog, Leiter Fachstelle Arbeit und Integration,
Quellenhof-Stiftung
2/2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
199 KB
Tags
1/--Seiten
melden