close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

15. Werkstoff-Forum - Deutsche Messe

EinbettenHerunterladen
13.– 17. April 2015 ▪ Hannover ▪ Germany
15. Werkstoff-Forum
Werkstoff-Forum
Das Forum für Werkstoff-, Fertigungs- und Anwendungsfragen
Willkommen zum fachübergreifenden Vortrags- und
Diskussionsforum – Expertenvorträge und Podiumsdiskussionen, täglich ab 10 Uhr in Halle 6
r
ine fü
D e adl
gsVor tra
en:
chung
e i nr e i
201 4
30. 11.
Effizienter Leichtbau ist die Symbiose von innovativen
Konstruktionslösungen gepaart mit modernen, anwendungsangepassten Werkstoffen. Hierbei gilt es, die besten Lösungen
aus allen Kategorien zu finden und optimal zu kombinieren.
Eine breite Basis an Werkstoff-, Design- und Prozess-Know-how
ist hierfür unerlässlich. Das Spektrum moderner „anwendungsoptimierter“ Hightech-Materialien reicht heute von Faserverbundwerkstoffen über hochfeste Stähle und hybride
Werkstoffe bis hin zu Keramiken oder Sandwichmaterialien.
Material- und energieeffizient eingesetzt stehen diese, in
Kombination mit neuen Fertigungs- bzw. Kleb- und Fügetechniken, international im Fokus des unternehmerischen und
auch ökologischen Interesses.
Praxisorientierte Lösungen für intelligenten Leichtbau stehen
im Mittelpunkt des Werkstoff-Forums. Experten aus Praxis und
Wissenschaft stellen zukunftsweisende Werkstoffneuentwicklungen sowie deren Konstruktionsmerkmale und -techniken aus
folgenden Themengebieten vor: Leichtmetalle und Leichtbaustrukturen, moderne Hochleistungs-Stahlwerkstoffe, Keramiken,
Faserverbundwerkstoffe, Polymere Werkstoffe, Multi-MaterialDesign, Materialien der Zukunft, Füge- und Trenntechnik.
Prof. Dr.-Ing. H. J. Maier, Organisator
„Das Forum stellt aktuelle Werkstoffentwicklungen vor
und ermöglicht Ihnen eine intensive Diskussion mit Experten und Entscheidungsträgern aus Forschung und Industrie“.
Die Thementage
Montag
13. 4. 2015
Leichtmetalle/Leichtbaustrukturen
Dienstag
14. 4. 2015
Hochleistungs-Stahlwerkstoffe/Keramiken
Mittwoch
15. 4. 2015
Faserverbundwerkstoffe/Polymere Werkstoffe
Donnerstag
16. 4. 2015
Multi-Material-Design/Materialien der Zukunft
Freitag
17. 4. 2015
Füge- und Trenntechnik
Partnerschaft von Format
Das Institut für Werkstoffkunde der Leibniz Universität Hannover betreibt seit über 100 Jahren intensiv Forschung auf dem
Gebiet der Werkstofftechnik. Unsere Erfahrungen reichen von der Gieß-, Umform-, Füge- und Trenntechnik über die Analysentechnik sowie zerstörungsfreie Prüfung von Leichtmetallen bis hin zu hochfesten Stahlwerkstoffen.
hannovermesse.de/de/werkstoffforum
■ Montag: Leichtmetalle/Leichtbaustrukturen
Eröffnet wird das Forum mit dem Thema „Leichtmetalle/
Leichtbaustrukturen“. Die Präsentationen an diesem Tag
drehen sich um die Themen Leichtbau mit gegossenen,
geschmiedeten oder stranggepressten Strukturen aus
Magnesium oder Aluminium sowie Feinguss von Aluminiumund Titangusslegierungen. Abgerundet wird das Thema
durch Beiträge zum intelligenten Einsatz moderner Werkstoffe zur Herstellung von Leichtbaustrukturen wie zum
Beispiel „Werkstoffhybrider Leichtbau in der Großserie“.
■ Dienstag: Hochleistungs-Stahlwerkstoffe/Keramiken
Der erste Teil des Thementags „Hochleistungs-Stahlwerkstoffe/Keramiken“ widmet sich Trends und Innovationen
bei der Herstellung und Anwendung moderner Stahlwerkstoffe. Präsentiert werden neue Branchenentwicklungen
zu Themen wie bainitische Stähle, Mehrphasenstähle
sowie Leichtbau mit hochfesten oder nicht rostenden
Stählen. Im Themengebiet Keramiken stehen Keramiken im
Werkstoffverbund ebenso im Fokus wie neue Anwendungsfelder für keramische Werkstoffe als Filterelemente,
Isolatoren oder Hochleistungsbauteile.
■ Mittwoch: Faserverbundwerkstoffe/Polymere Werkstoffe
Im Flugzeug- sowie im Fahrzeugbau, der Computer-Leiterplattenherstellung bis hin zur Medizintechnik finden Faserverbundwerkstoffe und Werkstoffe auf Polymerbasis immer
neue Anwendungsbereiche. Einer breiten Verwendung
dieser Materialien stehen bisher die noch immer sehr hohen
Fertigungskosten sowie die problematische Berechnung
und Auslegung aufgrund der meist inhomogenen Werkstoffeigenschaften im Weg. Neue Entwicklungen optimieren
das Eigenschaftsspektrum dieser Werkstoffarten, erweitern
deren Anwendungsmöglichkeiten und vereinfachen deren
Auslegung.
■ Donnerstag: Multi-Material-Design/Materialien der Zukunft
Welche modernen Materialkonzepte verbinden hochfeste
und leichte Strukturkomponenten zu Systemen mit erheblichen Gewichtsvorteilen? Multimaterialsysteme bieten
angepasste Eigenschaften für vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Sie bedingen allerdings auch die Entwicklung
innovativer Herstellungsverfahren, um den neuen Anforderungen an die Fertigung gerecht zu werden. In den Vorträgen
des Vormittags wird auf die Vorzüge des Multi-MaterialDesigns eingegangen, aber auch die Problemfelder bei der
Herstellung, dem Verbinden und dem Recycling dieser
Materialien werden aufgezeigt.
Neu im Werkstoff-Forum: Viele innovative Werkstoffe befinden sich derzeit in Erforschung oder befinden sich kurz
vor bzw. bereits in der Phase der Markteinführung. Die Bandbreite reicht hierbei von Kohlenstoffverbindungen wie
Graphen und Kohlenstoffnanoröhren über Werkstoffe aus
nachwachsenden Rohstoffen bis hin zu funktionalisierbaren
Werkstoffen, die das Potenzial bieten, Bauteile mit völlig
neuen Eigenschaften zu erschaffen. Die Vorträge des Nachmittags befassen sich mit dem Themenkomplex „Materialien der Zukunft“ und sollen einen Einblick in aktuelle Entwicklungen in der Forschung sowie die praktische Umsetzung aktueller Forschungsergebnisse in der Industrie geben.
■ Freitag: Füge- und Trenntechnik
Welche Verfahren eignen sich zum Fügen von Bauteilen
aus Stahl- und Leichtmetallwerkstoffen, evtl. in der Kombination mit Polymeren oder Keramiken? Wie lassen sich
monolithische oder hybride Bauteile aus hochfestem CFK,
Titan oder Stahl passgenau trennen? Erst durch den Einsatz
innovativer Fügeverfahren lässt sich das volle Potenzial
des Struktur- und Werkstoffleichtbaus bergen. Das richtige Trennverfahren reduziert Materialverschwendung
und garantiert den „optimalen“ Schnitt. Der Thementag
„Füge- und Trenntechnik“ bietet Vorträge zur Gestaltung
und Auslegung praxisgerechter Fügeverbindungen sowie
zu aktuellen Trends im Bereich der Trennprozesse. An
Anwendungsbeispielen, unter anderem aus den Bereichen
Automobil- und Luftfahrttechnik, werden die besonderen
Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen bei der
Auslegung und der praktischen Ausführung von Füge- und
Trennprozessen thematisiert.
Ansprechpartner
Partner
Deutsche Messe
Institut für Werkstoffkunde
Deutsche Messe
Tel. +49 511 89-0
Friederike Hecke
Dipl.-Ing. Ansgar Köhler
Messegelände
Fax +49 511 89-32626
Tel. +49 511 89-31163
Tel. +49 511 762-9821
30521 Hannover
info@messe.de
Fax +49 511 89-39682
Fax +49 511 762-9899
Germany
www.messe.de
friederike.hecke@messe.de
koehler@iw.uni-hannover.de
www.iw.uni-hannover.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
589 KB
Tags
1/--Seiten
melden