close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - familientreffpunkt-pumuckls Webseite!

EinbettenHerunterladen
Hintergrund zu der Tradition des Räbenliechtli-Umzuges
Als Räbenliechtli bezeichnet man bei uns eine traditionelle Laterne,
gefertigt aus Herbstrüben oder eben Räbe. Rüben nahmen im
Mittelalter die gleiche Stellung in der Grundernährung ein wie die
heutige Kartoffel. Aus Anlass des Einbringens der letzten Feldfrüchte
im November stellen die Kinder in verschiedenen Schweizer
Kantonen solche Laternen her.
Heute hat die Räbe ihre Bedeutung als Grundnahrungsmittel verloren
und wird fast ausschliesslich für die Lichter angebaut. Die Lichter
werden geschnitzt. Dazu werden sie zuerst mit einem Löffel
ausgehöhlt und dann mit einem spitzen Messer aus der violetten
Haut Sujets herausgelöst. An drei Schnüren aufgehängt und/oder an
einem Stock getragen, werden die mit einem Kerzchen bestückten
Räbenlichter von den Kindern durch die dunklen Strassen getragen,
wobei das Licht vor allem bei den Sujets durch die dünnen Wände
scheint. Diese Tradition wird auch hier in Pfäffikon schon seit Jahren
durch den Verkehrsverein Pfäffikon weitergeführt.
In Absprache mit dem Verkehrsverein Pfäffikon können wir mit einem
eigenen Umzug dem Hauptzug entgegen laufen. Nach dem
gemeinsamen Singen (begleitet vom Jugendspiel Pfäffikon) erhalten
alle Kinder den traditionellen Räben-Weggen.Zu den Umzügen
gehören auch die entsprechenden Lieder, wie etwa Ich geh mit
meiner Laterne, das ebenfalls schriftdeutsche Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne oder auf mundart Rääbeliechtli, wo gasch
hii? Die Liedertexte für den Pfäffikerumzug findet man unter:
http://www.vvp-pfaeffikon.ch
Nach den Umzügen werden die Räben ins Fenster gestellt bis die
Kerze heruntergebrannt ist.
Familienverein Pumuckl lädt ein zum
RÄBELIECHTLI SCHNITZEN
am Freitag, 14.11.2014, 14.00 - 16.30 Uhr
und UMZUG am Samstag, 15.11.2014, 17.00 Uhr
Was:
Zusammen mit deinem Mami, Papi, Grossmami/-papi oder Gotti/Götti
schnitzt und gestaltest du dein Räbenliechtli.
Mitbringen:
 Gemüseaushöhler oder –stecher (Kürbisaushöhler), zur Not
geht jedoch auch ein „scharfkantiger“ Suppenlöffel
 Gemüserüstmesser
Durch den Pumuckl organisiert:
 Pro Kind eine Räbe gratis
 Schnur, Kerze
 Zvieri und Getränk
Umzug zum Alterszentrum Sophie Guyer
Auch dieses Jahr machen wir einen „eigenen Familien-Umzug“. Wir
starten im Pumuckl und gehen dann zum Alterszentrum Sophie
Guyer (statt Richtung See). Dort singen wir zusammen mit einer
Schulklasse vom Schulhaus Obermatt begleitet vom Jugendspiel
Pfäffikon die Lieder. Anschliessend erhalten alle Kinder den
traditionellen „Weggen“. Wer dann noch Lust hat, kann mit dem
grossen Umzug an den See marschieren.
Treffpunkt um 16.50 Uhr im Pumuckl
Abmarsch pünktlich um 17.00 Uhr Richtung Alterszentrum.
Anmeldung:
Bitte meldet euch für das Schnitzen und den Umzug an, damit wir
genügend Räben und Weggen bestellen können.
ANMELDUNG bei Jana Hollenstein, Tel. 076 581 33 72 oder
jana.a.hollenstein@gmx.net
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
16
Dateigröße
763 KB
Tags
1/--Seiten
melden