close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

22.10.2014 - ILE-Region Westrich

EinbettenHerunterladen
Zukunftskonferenz der LEADER-Aktionsgruppe
Westrich-Glantal lädt Bürgerinnen und Bürger
zur Mitgestaltung der Region ein
Für die kommende EU-Förderperiode bewerben sich die
Verbandsgemeinden Bruchmühlbach-Miesau, Glan-Münchweiler,
Landstuhl, Ramstein-Miesenbach, Schönenberg-Kübelberg und
Waldmohr gemeinsam als LEADER-Region. LEADER steht für
„Liaison entre actions de développement de l'économie rurale“,
übersetzt bedeutet das „Verbindung zwischen Aktionen zur
Entwicklung
der
ländlichen
Wirtschaft“.
Mit
Hilfe
von
Fördermitteln der Europäischen Union sollen dabei unter aktiver
Einbindung
der
Bürgerinnen
und
Bürger
Projekte
aus
verschiedenen
Themenbereichen
der
Regionalentwicklung
umgesetzt werden. Dies können z.B. Maßnahmen im Bereich
Tourismus, Wirtschaft oder Daseinsvorsorge sein, um die
Lebensqualität im ländlichen Raum zu erhalten bzw. zu
verbessern.
Alle beteiligten Verbandsgemeinden gehörten in der vergangenen
Förderperiode bereits einer EU-Förderkulisse an: Bruchmühlbach-Miesau,
Landstuhl und Ramstein-Miesenbach bilden noch bis Ende 2014 die ILERegion Westrich (ILE = Integrierte Ländliche Entwicklung). GlanMünchweiler, Schönenberg-Kübelberg und Waldmohr gehören bis Endes
dieses Jahres gemeinsam mit mehreren anderen Verbands- und
Ortsgemeinden der LEADER-Region „Pfälzer Bergland“ an.
Die Zukunftskonferenz der neu gebildeten Lokalen Aktionsgruppe (LAG)
Westrich-Glantal am 03. November 2014 in Waldmohr bietet
interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich mit ihren
Vorschlägen aktiv in die zukünftige Entwicklung der Region einzubringen.
Durch ihr Mitwirken sollen die in der Region vorhandenen Potenziale
besser zu genutzt und innovative Ideen umgesetzt werden.
Die
Grundlage
für
die
Bewerbung
bildet
ein
Regionales
Entwicklungskonzept, das nun zusammen mit den Einwohnern und
Akteuren aus den sechs Verbandsgemeinden erarbeitet werden soll. Die
Zukunftskonferenz bildet den offiziellen Auftakt, in deren Rahmen die
Teilnehmer die Möglichkeit bekommen, mit vereinten Kräften an der
Zukunft der Region mitzuarbeiten.
Die Ergebnisse der Zukunftskonferenz werden in drei weiteren
thematischen Workshops – ebenfalls unter Beteiligung der Bürgerinnen
und Bürger – bis Anfang Dezember konkretisiert. Das Büro entra
Regionalentwicklung GmbH aus Winnweiler begleitet diesen Prozess und
erstellt
auf
Basis
der
Workshop-Ergebnisse
das
Regionale
Entwicklungskonzept bis Ende Januar 2015.
Die Zukunftskonferenz findet am Montag, 03. November 2014, von
19:00 bis ca. 21:30 Uhr im Festsaal des Bürgerhauses in
Waldmohr (Saarpfalzstr. 12, 66914 Waldmohr) statt. Alle interessierten
Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen
und aufgerufen, sich mit Ideen und Impulsen einzubringen.
entra Regionalentwicklung GmbH, Falkensteiner Weg 3, 67722 Winnweiler,
www.entra.de
Seite 1
Konkrete Projektvorschläge aus dem Bereich der regionalen Entwicklung
können von privater wie öffentlicher Seite bereits jetzt mit Hilfe eines
vereinfachten Projektsteckbriefes eingereicht werden. Dieser steht zum
Download unter der Rubrik „LEADER 2014-2020“ auf der ILEWestrich-Website (www.ile-westrich.de) bereit.
Pressemitteilung vom 22.10.14
Pressekontakt:
Michaela Janné
_________________________________
Dipl.-Geographin
Projektleitung Standortmarketing
und Tourismus
entra Regionalentwicklung GmbH
Villa Scheurer - Falkensteiner Weg 3
67722 Winnweiler
Tel.: 06302-9239-17
Fax: 06302-9239-19
Email: michaela.janne@entra.de
Internet: www.entra.de
entra Regionalentwicklung GmbH, Falkensteiner Weg 3, 67722 Winnweiler,
www.entra.de
Seite 2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
185 KB
Tags
1/--Seiten
melden