close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer - Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

EinbettenHerunterladen
Symposiumsthema Angst vor dem Verlust der Menschenwürde bei psychischen Erkrankungen
Menschen mit psychischen Erkrankungen und in psychischen
Krisen wird in unserer Gesellschaft die Anerkennung und
Wertschätzung, auf die sie Anspruch haben und die sie verdienen,
oft vorenthalten. Betroffene müssen z.B. Zwangsmassnahmen
erdulden und bedürfen der Unterstützung, die sie oft nicht erhalten.
Diese beklagenswerte Lage widerspricht den auch in Deutschland
gültigen Menschenrechtskonventionen der Vereinten Nationen und
der EU.
Referenten, Diskutanten & Vorsitzende
Barnikol, Utako B.
Dr. med., Klinische Neuroethikerin
Neurologin & Psychiaterin
Leiterin der AG Klinische Neuroethik
Universitätsklinik Köln
Birnbacher, Dieter
Prof. Dr. phil., Dr. h.c., analytischer
Philosoph, Institut für Philosophie,
Universität Düsseldorf. Vorsitzender des
Beirats der Gesellschaft für Humanes
Sterben „mein Weg mein Wille“
Finzen, Asmus
Prof. Dr. med., Psychiater, Nervenarzt,
Soziologe & Professor für Sozialpsychiatrie
und Wissenschafts-Publizist, Berlin
Gründungsmitglied der Deutschen
Gesellschaft für Soziale Psychiatrie und
der Aktion Psychisch Kranke e.V.
Mitgründer des Psychiatrie Verlages
Dieses Symposium formuliert ethische Positionen, die versuchen,
diese offensichtliche Diskrepanz zu überwinden.
Veranstaltungsort:
Althoff Hotel
Schloss Lerbach
&Schlosspark Lerbach
Lerbacher Weg
51465 Bergisch Gladbach
freie Parkmöglichkeiten
direkt am Schloss Lerbach vorhanden
Veranstaltungstermin
Samstag, 25. Oktober 2014
Klitzsch, Wolfgang Dr. rer. pol. Soziologe und Geschäftsführer
a.D. der Ärztekammer Nordrhein, Berater
der Ärztekammer Nordrhein, Düsseldorf
artfig. by courtesy of andreas spengler
Langenberg, Ulrich Neurologe
Geschäftsführender Arzt der Ärztekammer
Nordrhein, Düsseldorf
Wolfgang Maier Utako B Barnikol
&
Wolfgang Klitzsch
Maier, Wolfgang
von 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr
kostenfreie Teilnahme
Zertifizierung:
7 CME Fortbildungspunkte sind bei der ÄK Nordrhein beantragt
Symposiums Anmeldung (optional)
via Email: gabriele.schaefer@ukb.uni-bonn.de
(Chefsekretariat Professor Wolfgang Maier)
via Fax : 0228 287 16097
via Post :Professor W.Maier Klinik & Poliklinik für Psychiatrie
und Psychotherapie, Sigmund Freud Str 25, 53127 Bonn
Telefonische Anmeldungen & Rückfragen: 0221 478 88238
"Herbstsymposium 2014"
Pollmächer,
Thomas
Seidel, Michael
Prof. Dr. med., Dipl. Math.
Psychiater, Psychotherapeut
Direktor der Klinik und Poliklinik für
Psychiatrie und Psychotherapie der
Universität Bonn
Prof. Dr. med., Psychiater,
Psychotherapeut und
Schlafmediziner Ingolstadt
Direktor des Zentrums und Chefarzt der
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie.
Leiter der Ethikkommission am Klinikum
Ingolstadt
Prof. Dr. med., Psychiater,
Neurologe & Psychotherapeut
Ärztlicher Direktor Bethel.regional
Vorsitzender der deutschen Gesellschaft für
seelische Gesundheit bei Menschen mit
geistiger Behinderung
Kunst von
Andreas Spengler Prof Dr. med. Psychiater&Künstler, Wunsdorf
Schutz der Menschenwürde
bei psychischen Erkrankungen
SAMSTAG, 25. OKTOBER 2014
10:45 UHR S.T. – 15.30 UHR
Althoff Hotel
Schloss Lerbach
Programm
ab 10:00 Uhr Morgenempfang
Menschenwürde & Ärztliche Tugendethik
"Herbstsymposium 2014“
Vorsitz T. Pollmächer U. Barnikol
bei Kaffee und Gebäck
10:45 – 11:15 Uhr
Eröffnungsvortrag
Selbstbestimmung und Unterstützung in
psychischen Krisen
W. Maier, Bonn & U. Barnikol, Köln
13:30 – 14:00 Uhr
Menschenwürde bei Patienten mit
psychischen Erkrankungen
A. Finzen, Berlin
Vorsitz U. Barnikol W. Maier
Ärztliche Fürsorge in nicht-autonomen
Situationen – über den Umgang mit
Stigmatisierungen und Entstigmatisierungen
14.00 – 14:30 Uhr
Kaffeepause
14:30 – 15:15 Uhr
11:15 – 12:15 Uhr
Angst vor dem Verlust der
Menschenwürde bei dementiellen
Erkrankungen
D. Birnbacher, Düsseldorf
12:15 – 13:00 Uhr
Mittagessen
13:00 – 13:30 Uhr
Die Achtung vor der Menschenwürde aus der Sicht des Arztes bei
psychischen Erkrankungen
T. Pollmächer, Ingolstadt
Der Schutz der Menschenwürde bei
chronischen psychischen Erkrankungen
artfig. by courtesy of andreas spengler
U.Barnikol, Köln & W. Klitzsch, Düsseldorf
mit Diskussionsforum bei Tee & Gebäck
Dieter Birnbacher
Diskutanten: U. Langenberg, Düsseldorf;
M. Seidel, Bielefeld; T. Pollmächer, Ingolstadt;
A. Finzen, Berlin; W. Maier, Bonn; D. Birnbacher,
Düsseldorf
Ankündigung Mai Symposium Bonn 2015
„Freiheit und Verantwortung an den
Grenzen des Lebens“ Goldener Saal,
Königshof Ameron Bonn 9. Mai 2015 10.30 15.30 Uhr Eröffnungsvortrag M. Seidel
Wertschätzung der Menschenwürde von
Menschen mit geistiger Behinderung
Angst vor dem Verlust der
Menschenwürde bei
dementiellen Erkrankungen
SAMSTAG, 25. OKTOBER 2014
10:45 UHR S.T. – 15.30 UHR
Althoff Hotel
Schloss Lerbach
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
28
Dateigröße
486 KB
Tags
1/--Seiten
melden