close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frankfurt am Main - Tag des offenen Denkmals

EinbettenHerunterladen
Stand des PDF: 24.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Frankfurt am Main, Hessen
Adresse
60311 Frankfurt am
Main
Domplatz 1
Kulturdenkmal
Dom St. Bartholomäus
Ab 1250 im gotischen Stil erbaut. 95 m hoher
Domturm 1415-1511 errichtet. Wiederaufbau
und Vollendung nach dem Dombrand 1867.
Wichtigstes historisches Gebäude Frankfurts.
Domturm 2000-09 aufwendig saniert.
Führungen und
Aktionen
Geöffnet 14.9.2014
Kontakt
9 - 20 Uhr
13 Uhr Führung zu Turm, Dachstuhl und Glockenstube Gloriosa,
15 Uhr Baustellenführung im Bereich Nordquerhaus, Treff:
Domvorhalle, max. 25 Personen, festes Schuhwerk erforderlich,
Anmeldung im Dommuseum unter: 069/13376186 erforderlich
Kontakt: Robert Sommer, 069 21244619,
Robert.Sommer@Stadt-Frankfurt.de
60313 Frankfurt am
Main
Klapperfeldstraße 5
Ehemaliges Polizeigefängnis Klapperfeld
Erbaut 1886, wechselhafte Nutzungsgeschichte.
Nahezu unveränderte historische Ausstattung.
Seit 2009 nutzt die Initiative: Faites votre Jeu!
das ehemalige Polizeigefängnis als
selbstverwaltetes Zentrum. Dauerausstellung zur
Geschichte des Gebäudes.
11 - 18 Uhr (sonst Sa 15 - 18 Uhr geöffnet)
Führungen 12, 14 und 16 Uhr durch die Initiative Faites votre Jeu!
Kontakt: Faites votre jeu!,
faitesvotrejeu@yahoo.com
0157 83644064,
http://www.klapperfeld.de
60311 Frankfurt am
Main
Braubachstraße 30/32
60311 Frankfurt am
Main
Fahrtor 2
Geschäftshaus
Das heute gewerblich genutzte Gebäude wurde
1927 nach einem Entwurf von A. Aßmann
errichtet und in den vergangenen Jahren
grundlegend saniert. Die Farbgebung im Inneren
und an den Fassaden erfolgte auf Grundlage
einer restauratorischen Untersuchung.
zur Führung
Historisches Museum
Altbauensemble des 12. bis 19. Jhs. Aus
Saalhof, Rententurm, Zollgebäude, Burnitzbau
und Bernusbau.
zu den Führungen
http://www.historisches-museum-frankfurt.d...
Führung 10 Uhr durch Dr. Stefan Timpe, Konservator des
Denkmalamtes
Kontakt: Sophia Amend, 069 21236199,
denkmalamt@stadt-frankfurt.de
Führungen 11 und 13 Uhr
Anmeldung unter 069-21235154 oder 21242078 oder an
besucherservice.historisches.museum@stadt-frankfurt.de
erforderlich
Kontakt: Sabine Noth,
60311 Frankfurt am
Main
Bleichstraße 33
Jugendkulturkirche St. Peter
Neubau der Peterskirche 1892-95 durch die
Architekten Dinklage und Grisebach.
Kriegszerstörung, 1965 verändert wieder
aufgebaut. 2005 Umbau zur Jugendkulturkirche.
Zzt. Außensanierung des Turmes.
069 21233264
12 - 13 Uhr
Führung 10.30 Uhr
Baustellenführung auf dem Gerüst bis 74 m Höhe, Treff:
Baustelleneinrichtung im Petersfriedhof, Zugang auch von
Stiftsstr., max. 25 Personen, festes Schuhwerk erforderlich,
Anmeldung per Email oder Telefon erforderlich.
Innenraumbesichtigung nach der Führung.
Kontakt: Robert Sommer, 069 21244619,
robert.sommer@stadt-frankfurt.de
60311 Frankfurt am
Main
Alte Mainzer Gasse 23
St. Leonhardskirche
Gilt als die älteste und auf Grund ihrer gut
erhaltenen Bausubstanz und ihrer historischen
Ausstattung als die bedeutendste Kirche der
Frankfurter Innenstadt. Vorgängerbau des späten
13. Jhs., davon erhalten z. B. Türme und zwei
Portale. 1425-34 Chorfenster durch Madern
Gerthener, Neubau Kirchenschiff 1500-20. Zzt.
aufwendige Restaurierung.
zur Führung
Führung 17 Uhr
Anmeldung erforderlich
Kontakt: Robert Sommer, 069 21244619,
robert.sommer@stadt-frankfurt.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
1
Stand des PDF: 24.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Frankfurt am Main, Hessen
Adresse
60311 Frankfurt am
Main
Altstadt
Kulturdenkmal
Führungen und
Aktionen
Alte Nikolaikirche
Ehemalige Ratskirche, erbaut im 12. Jh.,
Grabdenkmale aus dem 14. Jh., seit 1949
Gemeindekirche der ev.-luth. St. Paulsgemeinde.
10 - 20 Uhr
http://www.alte-nikolaikirche.de
Kontakt: Pfarrerin Andrea Braunberger-Myers,
andrea.braunberger-myers@ekhn.de
Schelmenburg
Ehemaliges Wasserschlösschen, das auf den
Ruinen mittelatlerlicher Vorgängerbauten um
1700 errichtet wurde.
zu den Führungen
Römerberg 11
60388 Frankfurt am
Main
Bergen-Enkheim
Geöffnet 14.9.2014
Kontakt
Führung 17 Uhr
Führungen 11 und 11.30 Uhr
Treff: vor der Brücke
Schelmenburgplatz 1
Kontakt: Julia Lienemeyer, 069 21239041,
julia.lienemeyer@stadt-frankfurt.de
60487 Frankfurt am
Main
Bockenheim
Zeppelinallee 99
Frauenfriedenskirche
Die einzige kath. Kirche Deutschlands, die von
Frauen gebaut wurde. Der Kath. Deutsche
Frauenbund errichtete sie als Mahnmal für den
Frieden und als Gedenkstätte für die Gefallenen
des I. Weltkrieges. Erbaut im Stil der Neuen
Sachlichkeit von Hans Herkommer, 1929
geweiht. Besonders die Mosaike waren damals
wegweisend.
8 - 17 Uhr (sonst täglich 8 - 17 Uhr geöffnet)
Führung 11 Uhr durch Kerstin Stoffels
Kontakt: Kerstin Stoffels, Frauenfriedenskirche,
069 772829
http://www.frauenfrieden.de
60437 Frankfurt am
Main
Bonames
Oberer Kalbacher Weg
7
Ehemalige Bonifatius-Kapelle
1932 von Martin Weber als oktogonaler
Zentralbau mit eingezogenem Zeltdach und
flachem Aufschiebling erbaut. Holzskelettbau
mit Bimssteinausmauerung. Nach
Kirchenneubau 1966 nebenan Umnutzung der
Kapelle ab 1974 als Pfarrsaal der
Kirchengemeinde.
14 - 18 Uhr
Führungen nach Bedarf
Kontakt: Werner Wohlrab,
weli.wohlrab@unitybox.de
069 504141,
http://www.frankfurt.denkmalschutz.de
60389 Frankfurt am
Main
Bornheim
Hartmann- IbachStraße 108
Ev.-luth. Wartburgkirche
Hallenkirche erbaut 1962. Mit freistehendem
Glockenturm von 1960, Architekt Werner
Neumann. Hans Jürgen Weber: Grundstein,
Bronzekreuz, Altar, Taufstein, Altartisch,
Reliefbilder an Chorempore und Kanzel,
Kerzenleuchter. Christian Oehler:
Betonglasfenster. H. O. Wissel: Portale, Familie
Rincker: Glocken, 1960. G. Nonnenmacher:
Glockenzier, Familie W. Bosch: Orgel, 1968/76.
http://www.wartburggemeinde-frankfurt.de
60433 Frankfurt am
Main
Eschersheim
Endsbornstraße 1
Hofreite in Alt Eschersheim
Hofreite in einer ruhigen Seitenstraße zw.
Alt-Eschersheim und Nidda, errichtet Mitte bis
Ende 18 Jh. Früheste bekannte Besitzer Fam.
Parrandier, landwirtschaftliche Nutzung bis in
die 1960er. Ursprüngliche Bebauung in U-Form
mit Haupthaus, Scheune und Ställen, diverse
Um- und Anbauten bis zur aktuellen Sanierung
mit Wiederherstellung der U-Bebauung durch
zwei Neubauten und neue Garagen.
17.45 - 19.30 Uhr
18 Uhr Konzert: Klang-Raum Kirche, Werke von Johann Jakob
Froberger (1616-67) und Louis Andriessen, Sabine Ambos
(Blockflöten), Klaus Bauermann (Orgel, Klavier), barrierefreier
Zugang über das Hauptportal, ab ca. 19 Uhr Kirchenbesichtigung
nach dem Konzert möglich
Kontakt: Pfarrer Thomas Diemer, Ev.-luth. Wartburggemeinde,
069 94592546
12 - 18 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führungen nach Bedarf
Kontakt: Christian Münch,
cm@jungundmuench.de
06221 9146812,
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
2
Stand des PDF: 24.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Frankfurt am Main, Hessen
Adresse
60439 Frankfurt am
Main
Heddernheim
Im Burgfeld 136
Kulturdenkmal
Ernst-May-Haus
Entstand im Rahmen des Wohnbauprojektes Das
Neue Frankfurt in den 1920er Jahren. Inmitten
der Siedlung Römerstadt, welche vom
damaligen Stadtbaurat Ernst May und seinen
Kollegen entworfen und realisiert wurde. Dabei
spielte auch die Farbgebung eine große Rolle,
die durch die Prämisse der Ornamentlosigkeit im
Neuen Bauen zu einem zentralen
Gestaltungsinstrument wurde. Denkmalgerecht
restauriert, Eröffnung 2010, authentische
Wohnvorstellungen und Geschmacksempfinden
der 1920er Jahre.
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
12 - 17 Uhr
Führung 12.30 Uhr
15.30 Uhr Sonderführung für Kinder zum Jahresmotto
Kontakt: C. Julius Reinsberg, 069 15343883,
reinsberg@ernst-may-gesellschaft.de
http://www.ernst-may-gesellschaft.de
65929 Frankfurt am
Main
Höchst
Schlossplatz 16
Altes Schloss Höchst
Ehemalige Residenz der Amtsleute des Mainzer
Erzbistums in der ehemaligen Stadt Höchst am
Main, heute ein Stadtteil von Frankfurt. Im
14.-16. Jh. erbaut, neues Schloss Ende des 16.
Jhs. Heute beide im Besitz der Deutschen
Stiftung Denkmalschutz.
11 - 17 Uhr (sonst Di - So 11 - 17 Uhr geöffnet)
Kontakt: Christiane Razinger, DenkmalAkademie der Deutschen
Stiftung Denkmalschutz, 06636 9181900,
christiane.razinger@denkmalakademie.de
http://www.denkmalakademie.de/
65929 Frankfurt am
Main
Höchst
Bolongarostraße 101,
Treffpunkt
65929 Frankfurt am
Main
Höchst
Justinusplatz
Altstadtrundgang
Rundgang mit Erläuterungen zur Bedeutung von
Farbigkeit in der Denkmalpflege anhand
sanierter Objekte aus unterschiedlichen Epochen
von der Renaissance bis zum frühen 20. Jh.
Dauer 1,5 bis 2 Stunden, mit Gerrit
Heidenfelder, Konservator des Denkmalamtes.
Treff: 11 Uhr
Justinuskirche Höchst
Erbaut 830-850, ältestes Gebäude und Kirche
Frankfurts, seit 1160 Jahren kath. Gotteshaus.
Karolingische Säulenbasilika, originale
Säulenarkaden 9. Jh., Kreuzaltar 1485,
Antoniusfigur 1485, ottonisches
Bronze-Kruzifix, barocke Altäre. Garten mit den
Heilkräutern der Antonitermönche, kleine
Ausstellung im alten Stadtturm hinter der
Kirche.
10.30 - 16 Uhr (sonst Apr. - Okt. Di - So 14 - 17 Uhr und zu
Führungen auf Anfrage geöffnet)
http://www.justinuskirche.de
65926 Frankfurt am
Main
Höchst
Industriepark
Peter-Behrens-Bau
Ehemaliges technisches Verwaltungsgebäude
der Hoechst AG, 1924 vom Meisterarchitekten
Peter Behrens erbaut. Besonders faszinierend ist
das Zusammenspiel von Farbe und Form in der
Kuppelhalle. Ornamente aus Bauhaus und
Backstein, Perfektion bis ins Detail bei Lampen,
Türgriffen und Glasfenstern, renovierte
historische Ausstellungshalle.
http://www.ihr-nachbar.de/de/home/ihr_nach...
Kontakt: Sophia Amend, 069 21236199,
denkmalamt@stadt-frankfurt.de
Führung 15 Uhr durch Gabriele Rahmann
17 Uhr Orgelkonzert, Organist Daniel Beckmann, Werke von J.S.
Bach, Max Reger, César Franck und Louis Vierne. Achtung,
kostenpflichtiges Konzert: Eintritt Abendkasse 10 Euro pro
Person, Vorverkauf 8 Euro pro Person
Kontakt: Gabriele Rahmann, 069 567446,
gabrielerahmann@onlinehome.de
zu den Führungen (sonst nicht geöffnet)
Führungen 10, 13, 15 und 17 Uhr
max. 50 Personen pro Führung, Anmeldung erforderlich bei
Dagmar Demmig, ab 14 Jahren, Personalausweis erforderlich.
Treff: Besucherempfang Tor Ost
Kontakt: Kirsten Mayer, 069 30514500,
kirsten.mayer@infraserv.com
Dagmar Demmig, 069 3055413,
dagmar.demmig@infraserv.com
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
3
Stand des PDF: 24.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Frankfurt am Main, Hessen
Adresse
60322 Frankfurt am
Main
Innenstadt
An der Hauptwache
Kulturdenkmal
Katharinenkirche
1344 von dem Patrizier Wicker Forsch gestiftete
Hospitalkirche, 1681-83 Neubau als
Hallenkirche mit 2 Emporen mit 80
Emporenbildern. Im II. Weltkrieg völlig zerstört,
1954 wieder eingeweiht ohne Emporen,
Emporenbilder sind erhalten, jetzt mit
Kirchenfenster von Charles Crodel.
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
15 - 18 Uhr
Führungen 15 und 17 Uhr
Kontakt: Pfarrer Werner Schneider-Quindeau,
wsq@ev-dekanat-ffm.de
069 427261717,
http://www.stadtkirchenarbeit-frankfurt.de
60528 Frankfurt am
Main
Niederrad
Gerauer Straße 52
Gemeindezentrum der
Paul-Gerhardt-Gemeinde
Bau der Frankfurter Moderne, Baujahr 1930,
Architekt Gustav Schaupp. Mehrgeschossiges
Gebäude mit Kirchsaal im 1. Obergeschoss,
Emporen und Chor, Gemeinderäume im
Erdgeschoss. Seit 2012 Grundsanierung und
Rückführung von Umbauten in den 1950er und
1960er Jahren. Wiedereröffnung am 14.9. als
Gemeindezentrum der Paul-Gerhardt-Gemeinde.
12 - 18 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führungen 14 und 16 Uhr durch die Architekten und den
Kirchenvorstand
Eröffnung des Gemeindezentrums mit einem Festgottesdienst am
Vormittag, Gemeindefest mit verschiedenen Programmpunkten
und Angeboten für Kinder, Essen, Trinken, Kaffee und Kuchen
Kontakt: Karin Kuck, 069 673231, karin_kuck@t-online.de
Ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde, 069 6662349, info@pgg-ffm.de
http://www.pgg-ffm.de
http://pggliebhabergesucht.eu
60439 Frankfurt am
Main
Niederursel
Gustav-Adolf-Kirche
Erbaut 1927/28 von Martin Elsässer im
Bauhausstil.
Alt Niederursel 30
http://www.kirchengemeinde-niederursel.de
60316 Frankfurt am
Main
Nordend-Ost
Ev. Lutherkirche
Einweihung 1893, Zerstörung der neugotischen
Kirche durch Brandbomben 1943/44.
Wiederaufbau nach Plänen von Oberbaurat
Görcke unter Einbeziehung des beschädigten
alten Kirchturms 1954/55. Buntglasfenster von
Georg Meistermann, Thema: Die
Seligpreisungen nach dem Matthäusevangelium
und Gnadenströme. 2002-04 nach Entwurf von
Archtitekt Reiner rechts und links vom Turm je
ein Glaskubus angebaut, in dem sich im Parterre
Bistro und Büro befinden und in den beiden
darüberliegenden Stockwerken vier
Gruppenräume. Im Inneren wurde durch
Verlängerung der Orgelempore in den
Kirchenraum hinein ein Foyer mit Gemeindesaal
geschaffen, das bei Bedarf durch Wegschieben
der Glaswand dem Kirchenraum zugeschaltet
werden kann.
Martin- Luther- Platz 1
zu den Führungen
Führungen 11 und 15 Uhr durch Prof. DW. Dreysse, Architekt,
Jürgen Schmidt, Förderverein Gustav-Adolf-Kirche, Pfarrer
Stichling
9.30 - 18 Uhr
Führung 16 Uhr durch Pfarrer Hans Reiner Haberstock
10.30 Uhr Musikgottesdienst zum Kirchweihfest, Führung zu den
Buntglasfenstern von Georg Meistermann
Kontakt: Hans Reiner Haberstock,
r.haberstock@online.de
069 434432,
http://www.luthergemeinde-frankfurt.de
60435 Frankfurt am
Main
Preungesheim
Goldpeppingstraße
Kreuzung Am
Lausbaerg
Bodendenkmale
Baugebiet Bezirkssportanlage mit
archäologischen Denkmalen seit der Steinzeit.
zur Führung
Führung 11 Uhr durch Dr. Andrea Hampel, Leiterin des
Denkmalamtes
Treff: Bezirkssportanlage
Kontakt: Sophia Amend, 069 21236199,
denkmalamt@stadt-frankfurt.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
4
Stand des PDF: 24.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Frankfurt am Main, Hessen
Adresse
60435 Frankfurt am
Main
Preungesheim
An der Wolfsweide 58
Kulturdenkmal
Ev. Festeburgkirche
1968 gebaut. Bekannt durch die Glasfenster vom
Künstler Johannes Schreiter aus Langen, ein
Erstlingswerk des Künstlers. Die Glasfenster
lassen eine besondere Lichtwirkung im
Innenraum der Kirche entstehen. Der
Kirchenraum verfügt über eine besondere
Akustik, so dass sich hier die hochkarätigen
Festeburgkonzerte etablieren konnten.
Führungen und
Aktionen
Geöffnet 14.9.2014
Kontakt
ganztags (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führungen nach Bedarf durch den Kirchenvorstand
buntes Programm
Kontakt: Roswitha Martell, Mitglied des Kirchenvorstandes,
069 5487343, roswithamartell@aol.com
http://www.festeburggemeinde.de
http://www.festeburgverein.de
60435 Frankfurt am
Main
Preungesheim
Weinstraße 25
Ev. Kreuzkirche
Bereits im 8. Jh. wurden hier Gottesdienste
gefeiert. Zwei Wandbilder, 1275 im Auftrag des
Deutschen Ordens gemalt, zeigen Maria mit dem
Jesuskind und einen Ritter. Übergang von der
Spätromanik zur Gotik, mit byzantinischen
Elementen. Mindestens fünf Vorgängerbauten
der heutigen barocken Saalkirche sind
nachweisbar.
9 - 17 Uhr
Führungen 9, 13 und 16 Uhr
Gemeindefest, Aktionen für Kinder
Kontakt: Anneliese Gad,
069 545331, AnnelieseGad@aol.com
http://www.kreuzgemeinde-frankfurt.de
60489 Frankfurt am
Main
Rödelheim
Am Rödelheimer Wehr
15
60594 Frankfurt am
Main
Sachsenhausen
Dreikönigsstraße 32
Petrihaus
Um 1720 als Fachwerkhaus vom Rödelheimer
Bäcker Petri erbaut. 1819 von Georg Brentano,
Bruder von Clemens und Bettina Brentano,
erworben und zum klassizistischen
Schweizerhaus umgebaut. Heute
Veranstaltungsraum und Museum.
14 - 18 Uhr
http://www.petrihaus-frankfurt.de
Kontakt: Rose-Maria Behboudi,
rm.behboudi@gmail.com
Dreikönigskirche
Neugotische Hallenkirche von 1881, nach
Plänen von Dombaumeister Karl Denzinger.
Opferstocktafel von 1531, Fenster von Charles
Crodel von 1956, Orgel von 1961 nach einer
Disposition von Prof. Helmut Walcha, dem
langjährigen Organisten der Gemeinde.
nach dem Gottesdienst 11.30 - 18 Uhr (sonst Mo - Sa 10 - 17 Uhr
geöffnet)
http://www.dreikoenigsgemeinde.de
60598 Frankfurt am
Main
Sachsenhausen
Richard- Strauss- Allee
11
Villa Mumm
Erbaut 1902-04. Ende der 1930er Jahre von der
Familie Mumm an die Stadt Frankfurt verkauft,
danach von der deutschen Wehrmacht genutzt.
Im II. Weltkrieg beschädigt. Seit Mitte der
1950er Jahre arbeitet hier das IfAG bzw. das
Bundesamt für Kartographie und Geodäsie.
Führungen 15 und 16 Uhr
15 Uhr Führung durch den Brentanopark, Ausstellung: Frankfurter
Möbel im Petrihaus, 14.30 Uhr Lesung: Märchen der Gebrüder
Grimm
06192 44440,
Führungen 14 und 17 Uhr durch das Hochbauamt der Stadt
Frankfurt und Pfarrerin Silke Alves-Christe
14 Uhr Themenführungen: 1. Turmbesteigung mit
Dachinnenraum, 2. Baustellenführung, Fassaden und
Dacharbeiten, festes Schuhwerk und Schwindelfreiheit
erforderlich, Helme vor Ort, 3. Kirchenfenster und Orgel, 17 Uhr
Führung mit Turmbesteigung
zu den Führungen
Führungen 10 - 16.30 Uhr halbstündlich
Kontakt: Walter Lachner,
walterjlacher@gmail.com
069 95294591,
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
5
Stand des PDF: 24.11.2014
Programm zum Tag des offenen Denkmals 2014
Frankfurt am Main, Hessen
Adresse
60596 Frankfurt am
Main
Sachsenhausen
Steinlestraße 1
Kulturdenkmal
Wohnhaus des Jugendstils
1905 nach Entwurf der Gebr. Seeger im sog.
Malerviertel in Sachsenhausen errichtet und in
sehr allgemeiner Form dem Jugendstil
zuzurechnendes großbürgerliches Wohnhaus.
Seit 1986 im Gesamtensemble unter
Denkmalschutz. 2005-13 umfangreiche
Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahmen.
Restaurierung der Fassade entsprechend der
restauratorischen Voruntersuchung in einem
rötlichen Ockerton.
Geöffnet 14.9.2014
Führungen und
Aktionen
Kontakt
zur Führung (sonst nicht geöffnet)
Führung 11 Uhr durch Hans-Günter Hallfahrt
Dauer ca. 1,5 Std., anschließend kleiner Rundgang im
"Malerviertel", mit Schwerpunkt: Steinlestraße
Kontakt: Sophia Amend, Denkmalamt Frankfurt,
21236199, denkmalamt@stadt-frankfurt.de
069
http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?...
65929 Frankfurt am
Main
Unterliederbach
Heugasse
Historische Dorfkirche
Fundament aus dem 12./13. Jh. Heutige Gestalt
mit den Emporen 17./18. Jh. Bereits im 16. Jh.
Erweiterung um Chor und Chorbogen, barocke
Ausstattung.
http://www.unterliederbach-evangelisch.ekh...
11 - 16 Uhr (sonst Sa 16 - 18 Uhr geöffnet)
Führungen 11 Uhr und nach Bedarf
11 Uhr Führung mit der Künstlerin Gisela Hafer zu den Farben der
Dorfkirche und den liturgischen Farben im Kirchenjahr und auf
dem Wunschteppich, für Wünsche, die man nicht bezahlen kann.
Kontakt: Pfarrer Holger Kamlah, ev. Kirchengemeinde
Frankfurt/Main-Unterliederbach, 069 302973,
Holger.Kamlah@arcor.de
Gemeindebüro ev. Kirchengemeinde
Frankfurt/Main-Unterliederbach, 069 316971, evkiulb@gmx.de
60323 Frankfurt am
Main
Westend
Siesmeyerstraße 12
60488 Frankfurt am
Main
Westhausen
Kollwitzstraße 27
Villa Bonn
Großbürgerliches Wohnpalais der
europäisch-amerikanischen Bankiers-Dynastie
Wilhelm Bernhard Bonn. 1895-97 vom
kaiserlichen Hofbaumeister Ernst Eberhard von
Ihne im neuklassizistischen Stil errichtet.
Gesellschafts- und privaten Wohnräume sind
weitgehend im originalen Zustand erhalten.
zu den Führungen
Trauerhalle auf dem Friedhof Westhausen
Das 1963 errichtete Sichtbetonbauwerk nach
Plänen des Architekten Günter Bock, durch
Bildhauer Hajek künstlerisch ausgestaltet. Die
Architektur beeindruckt vor allem durch das
Stahlbetonfaltwerk, aus dem Dach und Ostwand
der Halle bestehen.
12 - 16.30 Uhr
Führungen 11 - 16.30 Uhr halbstündlich
Bild-Präsentation zur Geschichte des Hauses und der Familien
Bonn
Kontakt: Walter Lachner, 069 95294591,
walterjlachner@gmail.com
Führung 14 Uhr durch Dr. Lorena Pethig, Konservatorin des
Denkmalamtes, und Daniela Hock, KuA-Consult
„Thema der Führung: Die Farbe des Materials – Sichtbeton und
Betonsanierung“
Kontakt: Sophia Amend, 069 21236199,
denkmalamt@stadt-frankfurt.de
Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn •
(0228) 9091440 • denkmaltag@denkmalschutz.de
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals online und als App: www.tag-des-offenen-denkmals.de
6
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
33
Dateigröße
97 KB
Tags
1/--Seiten
melden