close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Allgemeine Begrüßung Bachelor-Studiengang Maschinenbau

EinbettenHerunterladen
www.uni-stuttgart.de
Aufbau des Studiengangs Maschinenbau
Erstsemester-Einführung
Studiendekan
Prof. Dr.-Ing. Hansgeorg Binz
Institut für
Konstruktionstechnik und
Technisches Design
1
www.uni-stuttgart.de
Drehmaschine
2
www.uni-stuttgart.de
Turbine
3
www.uni-stuttgart.de
Windkraftanlage
4
www.uni-stuttgart.de
Planetengetriebe - Windenergieanlage
5
www.uni-stuttgart.de
Container-Kran
6
www.uni-stuttgart.de
Fahrzeugkran
7
www.uni-stuttgart.de
Ackerschlepper
8
www.uni-stuttgart.de
Motorrad-Antriebsstrang
9
www.uni-stuttgart.de
Eisenbahn
10
www.uni-stuttgart.de
Bahnantrieb
11
www.uni-stuttgart.de
Blutdruckmessgerät
Quelle: Braun
12
www.uni-stuttgart.de
Kaffeemaschine
Quelle: Braun
13
4 Sem.
M.Sc.
Master-Studium
B.Sc.
Achtung!
In Ausnahmefällen
Stundung bis max.
Bachelor-Studium
Ende 2. Semester;
muss bis
30.09.2015
Industrielles Vorpraktikumanerkannt sein!
6 Sem.
Regelstudienzeit: 10 Sem.
www.uni-stuttgart.de
Struktur des Bachelor-/Masterstudiums
(8 Wochen)
14
www.uni-stuttgart.de
Bachelorstudiengänge
Maschinenbau
Fahrzeug- und Motorentechnik
Technologiemanagement
Mechatronik
Technische Kybernetik
Verfahrenstechnik
Erneuerbare Energien
Medizintechnik
Technische Biologie
15
www.uni-stuttgart.de
Master of Science - Studiengänge
Maschinenbau
Maschinenbau
Maschinenbau / Produktentwicklung und
Konstruktionstechnik
Maschinenbau / Werkstoff- und
Produktionstechnik
Maschinenbau / Mikrotechnik, Gerätetechnik
und Technische Optik
Energietechnik
16
www.uni-stuttgart.de
Bachelor-Studiengänge
Master-Studiengänge
Maschinenbau
Maschinenbau/Produktentwicklung u.
Konstruktionstechnik
Maschinenbau
Maschinenbau/Werkstoff- u.
Produktionstechnik
Maschinenbau/Mikrotechnik,
Gerätetechnik u. Technische Optik
Energietechnik
Erneuerbare Energien
Fahrzeug- und Motorentechnik
Technologiemanagement
Mechatronik
Technische Kybernetik
Medizintechnik
Verfahrenstechnik
Technische Biologie
Fahrzeug- und Motorentechnik
Technologiemanagement
Mechatronik
Technische Kybernetik
Medizintechnik
Verfahrenstechnik
Technische Biologie
Photonic Engineering
WASTE
17
www.uni-stuttgart.de
Bachelorstudiengang Maschinenbau
Vorbereitung
Industrielles Vorpraktikum (8 Wo)
zum Studium
Mathematik-Vorkurs (4 Wo)
Grundstudium
4 Semester
Grundlagen
Mathematik
Schlüsselqualifikationen Naturwissenschaften
Ingenieurwissenschaften
Fachstudium
2 Semester
Grundlagen
Auswahl von Studienschwerpunkten
Anwendungen
Ingenieurwissenschaften
Schlüsselqualifikationen Bachlorarbeit
Bachelor of Science
Maschinenbau
18
www.uni-stuttgart.de
Natur- und ingenieurwissensch. Grundlagen
Thermodynamik
Informatik
Optimierung
Software des
für
Verbrennungsprozesses
Motormanagement
Physik
Elektrotechnik
Drehschwingungen
im
Zündanlage
Antriebsstrang
Technische Mechanik
Bestimmung der
Festigkeitslehre
Nockenwellen-Lagerkräfte
Dimensionierung der
Werkstoffkunde
Fertigungslehre
Hochfester
Stahl für
Chemie
Gießen
des
Ventilfedern
Kunststoffe für
Motorblocks
Ansaugrohre
Mathematik/Numerik
Berechnung von
Luftströmungen
Schraubenverbindungen
Konstruktionslehre
Kettengetriebe als
Nockenwellenantrieb
19
www.uni-stuttgart.de
B.Sc. Maschinenbau Grundstudium (1. – 4. Sem.)
Mathematisch/Naturwissenschaftliche Grundlagen:
• Höhere Mathematik I-III / Grundlagen der Numerik (V+Ü)
• Experimentalphysik mit Praktikum
(V+P)
• Grundlagen der Chemie
(V)
Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen:
• Konstruktionslehre I - IV mit Festigkeitslehre
• Technische Mechanik I - IV
• Werkstoffkunde I + II mit Praktikum
• Fertigungslehre mit Einf. i. d. Fabrikorganisation
• Technische Thermodynamik I + II
• Elektrotechnik I + II mit Praktikum
• Strömungsmechanik
• Grundlagen der Systemdynamik
Schlüsselqualifikationen
• fachaffin: Grundlagen der Informatik I + II
• fachübergreifend: wählbar
(V+Ü)
(V+Ü)
(V+P)
(V)
(V+Ü)
(V+P)
(V+Ü)
(V+Ü)
(V+Ü)
20
www.uni-stuttgart.de
Grundstudium Maschinenbau
Beispiel: Mechanik
Hebelarm
Gewichtskraft
Moment = Kraft x Hebelarm
21
www.uni-stuttgart.de
B.Sc. Maschinenbau Fachstudium (5. – 6. Sem.)
Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen:
• Messtechnik mit Praktikum
• Wahlpflichtmodul Gruppe 2:
- Maschinendynamik
- Wärmeübertragung
• Wahlpflichtmodul Gruppe 3:
- Fabrikbetriebslehre
- Arbeitswissenschaft
- Energiewirtschaft
• Wahlpflichtmodul Gruppe 4:
- Regelungstechnik
- Steuerungstechnik
Anwendungen: 2 wählbare Kompetenzfelder (aus 42)
Schlüsselqualifikationen
• Modellierung, Simulation u. Optimierungsverfahren I (V+Ü)
• Projektarbeit (im Team)
Bachelorarbeit
(360 Std.)
22
www.uni-stuttgart.de
Kompetenzfelder (2 Fächer aus 43 wählbar)
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Ackerschlepper und Ölhydraulik
Chemische Reaktionstechnik I
Dichtungstechnik
Einführung in die effiziente Wärmenutzung
Energie- und Umwelttechnik
Erneuerbare Energien
Fertigungsverfahren Faser- und Schichtverbundwerkstoffe
Gerätekonstruktion und -fertigung in der Feinwerktechnik
Grundlagen der Faser- und Textiltechnik / Textilmaschinenbau
Grundlagen der Fördertechnik
Grundlagen der Heiz- und Raumlufttechnik
Grundlagen der Kunststofftechnik
Grundlagen der Mechanischen Verfahrenstechnik
Grundlagen der Mikroelektronikfertigung
Grundlagen der Mikrotechnik
Grundlagen der Technischen Optik
Grundlagen der Thermischen Strömungsmaschinen
Grundlagen der Umformtechnik
Grundlagen der Verbrennungsmotoren
Grundlagen Technischer Verbrennungsvorgänge I + II
Hydraulische Strömungsmaschinen in der Wasserkraft
Kerntechnische Anlagen zur Energieerzeugung
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Kraftfahrzeuge I + II
Kraftfahrzeugmechatronik I + II
Leichtbau
Materialbearbeitung mit Lasern
Methodische Produktentwicklung
Numerische Methoden der Dynamik
Numerische Strömungssimulation
Regelungstechnik
Schienenfahrzeugtechnik und -betrieb
Schwingungen und Modalanalyse
Simulationstechnik
Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und
Industrieroboter
Technisches Design
Technologiemanagement
Technologien der Nano- und Mikrosystemtechnik I
Thermische Verfahrenstechnik I
Werkstofftechnik und -simulation
Werkzeugmaschinen und Produktionssysteme
Wirtschaftskybernetik I
Wissens- und Informationsmanagement in der Produktion
Zuverlässigkeitstechnik
23
www.uni-stuttgart.de
B.Sc. Maschinenbau Makrostruktur
1. Semester (WS)
2. Semester (SS)
Höhere Mathematik I + II
9 LP
3. Semester (WS)
4. Semester (SS)
5. Semester (WS)
6. Semester (SS)
Höhere Mathematik III
Numerische Grundlagen
Modellierung, Simulation
und
Optimierungsverfahren I
3 LP
Schlüsselqualifikationen
(fachübergreifend)
Wahlpflichtbereich
(Kompetenzfeld I)
Wahlpflichtbereich
(Kompetenzfeld II)
9 LP
Experimentalphysik
mit Physikpraktikum
2 LP
Pflichtmodul mit Wahlmöglichkeit (Gruppe 1,
Strömungsmechanik)
6 LP
1 LP
Werkstoffkunde I+II
mit Werkstoffpraktikum
3 LP
Technische Mechanik I
6 LP
Technische Mechanik II + III
6 LP
Konstruktionslehre I + II
mit Einführung in die
Festigkeitslehre
6 LP
6 LP
Einführung in die Elektrotechnik
3 LP
3 LP
Pflichtmodul mit Wahlmöglichkeit (Gruppe 2,
Maschinendynamik und
Wärmeübertragung) 6 LP
Pflichtmodul mit Wahlmöglichkeit (Gruppe 3,
Fabrikbetriebslehre, Arbeitswissenschaft
und Energiewirtschaft)
3 LP
3 LP
Pflichtmodul mit Wahlmöglichkeit (Gruppe 4,
Regelungs- und Steuerungstechnik)
3 LP
3 LP
3 LP
3 LP
Schlüsselqualifikationen
(fachübergreifend)
(Projektarbeit)
6 LP
Grundlagen der Informatik I + II
3 LP
Summe: 31 LP
6 LP
3 LP
Pflichtmodul mit Wahlmöglichkeit
(Konstruktionslehre III + IV,
Konstruktionslehre III + IV / Feinwerktechnik)
6 LP
6 LP
Grundzüge der
Angewandten Chemie
Summe: 29 LP
6 LP
6 LP
6 LP
Pflichtmodul mit Wahlmöglichkeit
(Messtechnik mit Praktikum)
Technische Mechanik IV
6 LP
3 LP
6 LP
Technische Thermodynamik I + II
3 LP
Fertigungslehre mit
Einführung in die
Fabrikorganisation
3 LP
3 LP
6 LP
3 LP
Summe: 30 LP
Summe: 33 LP
Gesamtzahl der Leistungspunkte = 180 (Die Zahlen bedeuten die Leistungspunkte eines Moduls pro Semester)
Summe: 30 LP
Bachelorarbeit
12 LP
Summe: 27 LP
(Universität Stuttgart, Stand 25.01.2011)
Legende:
´=Basismodule
´= Kernmodule
´= Ergänzungsmodule
(ECTS)
´=Schlüsselqualifikationen (fachübergreifend)
´= Schlüsselqualifikationen (fachaffin)
´= Bachelorarbeit
24
www.uni-stuttgart.de
MINT-Kolleg
Infos von Herrn Dr. Röhrl 11:40 – 12:00 Uhr in V 53.01
25
Maschinenbau
Energietechnik
Mikrotechnik,
Gerätetechnik und
Technische Optik
Werkstoff- und
Produktionstechnik
Produktentwicklung
Konstruktionstechnik
www.uni-stuttgart.de
Masterstudiengänge Maschinenbau
Bewerbung für Studium
Zulassung
Master of Science
Maschinenbau /…
26
www.uni-stuttgart.de
Masterstudiengänge Maschinenbau (4 Sem.)
Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen/Anwendungen:
(wählbar aus M.Sc.-spezifischen Gruppen)
• Vertiefungsmodul I
• Vertiefungsmodul II
• Vertiefungsmodul III
• Vertiefungsmodul IV
Spezialisierungen: (wählbar aus M.Sc.-spezifischen Gruppen)
• Spezialisierungsfach I
• Spezialisierungsfach II
Studienarbeit
(360 Std.)
Schlüsselqualifikationen (fachübergreifend - wählbar)
Industriepraktikum
(12 Wochen)
Masterarbeit
(6 Monate)
27
www.uni-stuttgart.de
Masterstudium Maschinenbau
• Vermittelt vertiefte Fachkenntnisse, Zusammenhänge
und wissenschaftliche Arbeitsmethoden.
• Die Spezialisierung erfolgt durch die Wahl
– des entsprechenden Master-Studiengangs
– der beiden Spezialisierungsfächer
– Studien- und Masterarbeiten.
• Hierzu stehen 37 Institute der MaschinenbauFakultäten mit verschiedensten
Forschungsschwerpunkten zur Auswahl!
28
www.uni-stuttgart.de
M.Sc. Maschinenbau-Spezialisierungsfächer
Gruppe „Produktentwicklung und
Konstruktionstechnik“
• Konstruktionstechnik
Gruppe "Werkstoff- und Produktionstechnik"
• Fabrikbetrieb
• Fertigungstechnik keramischer Bauteile,
Verbundwerkstoffe u. Oberflächentechnik
• Festigkeitsberechnung und
Werkstoffmechanik
• Fördertechnik und Logistik
• Kunststofftechnik
• Laser in der Materialbearbeitung
• Umformtechnik
• Werkzeugmaschinen
Gruppe "Mikrotechnik, Gerätetechnik und
Technische Optik"
• Biomedizinische Technik
• Elektronikfertigung
• Feinwerktechnik
• Mikrosystemtechnik
• Technische Optik
Gruppe "Energietechnik"
• Elektrische Maschinen und Antriebe
• Energiesysteme und Energiewirtschaft
• Feuerungs- und Kraftwerkstechnik
• Gebäudeenergetik
• Kernenergietechnik
• Methoden der Modellierung und
Simulation
• Rationelle Energienutzung
• Strömungsmechanik und Wasserkraft
• Thermische Turbomaschinen
Gruppe "Fahrzeug- und Motorentechnik"
• Agrartechnik
• Kfz-Mechatronik
• Kraftfahrzeuge
• Verbrennungsmotoren
Gruppe „Technologiemanagement“
• Technologiemanagement
29
www.uni-stuttgart.de
M.Sc. Maschinenbau-Spezialisierungsfächer
Gruppe "Mechatronik und Technische Kybernetik"
• Regelungstechnik
• Steuerungstechnik
• Systemdynamik
• Technische Dynamik
• Technische Mechanik
Gruppe „Verfahrenstechnik"
• Angewandte Thermodynamik
• Biomedizinische Verfahrenstechnik
• Chemische Verfahrenstechnik
• Faser- und Textiltechnik
• Mechanische Verfahrenstechnik
30
www.uni-stuttgart.de
Spezialisierung - Vermittlung Ingenieur-Methoden
Industriezweig
Anwendung-Beispiele
typische Fragestellungen
Ingenieur-Methoden
theoretisches Modell
Verifikation
Analyse des Modells
Rückschlüsse auf die Realität
Optimierung
Herstellung
Funktion
Sicherheit
Wirtschaftlichkeit
Betrieb / Wartung
Entsorgung
Schlussfolgerungen
konstruktive Verbesserung
Betriebsanweisung
Vorhersagen für die Zukunft
31
www.uni-stuttgart.de
Schlüsselqualifikationen
• 3 LP aus zentralem Angebot der Universität wählbar:
–
–
–
–
–
Methodische Kompetenzen
Soziale Kompetenzen
Kommunikative Kompetenzen
Personale Kompetenzen
Recht, Wirtschaft, Politik
• Beispiele:
–
–
–
–
–
–
technisches Englisch
Zeitmanagement
interkulturelles Wissen
Verhandlungsführung
ethisch-moralisches Reflexionsvermögen
Verständnis juristischer Vorgänge
32
www.uni-stuttgart.de
Bachelor-/ Studien- / Masterarbeiten
33
www.uni-stuttgart.de
Auslandsaufenthalt
• Auslandspraktikum
(Praktikantenrichtlinien beachten)
• Auslands-Studiensemester
(empfohlen im Master-Studium)
• Masterarbeit im Ausland
• Double Master Programme
• Kontakt über die Institute
34
www.uni-stuttgart.de
Akademische Abschlüsse
Bachelor / Master:
• Fachhochschule/
Berufsakademie:
in der Regel
"anwendungsorientiert"
• Universität:
in der Regel
"forschungsorientiert" 
Voraussetzung für
Promotion zum "Dr.-Ing."
Universität Stuttgart
Master of Science
Maschinenbau
…
35
www.uni-stuttgart.de
http://www.uni-stuttgart.de/mabau/
36
www.uni-stuttgart.de
Wichtige Dokumente
• Studien- und Prüfungsordnung
• Studienplan
• Modulhandbuch
37
www.uni-stuttgart.de
Gemeinsame Kommission Maschinenbau
KonstruktionsProduktionsund Fahrzeugtechnik
Energie-,
Verfahrensund Biotechnik
Studienbüro der GKM = MEC (Mechanical Engineering Center)
www.gkm.uni-stuttgart.de
Pfaffenwaldring 9, 5. Stock
38
www.uni-stuttgart.de
http://www.gkm.uni-stuttgart.de
39
www.uni-stuttgart.de
MentorING
• Orientierung, Hilfe zur Selbsthilfe, guter Start in ein (selbständiges!)
Studium
• früher persönlicher Kontakt zu Professoren und Studierenden
höherer Semester
–
–
–
–
–
–
wichtige orientierende Infos
Vernetzung, Bildung von Lerngruppen, Motivation
Reflexion der eigenen Ziele und Wünsche
Raum für Fragen, Ideen und informelle Tipps
kürzere Studienzeiten durch Vermeidung von Irrwegen und Leerlauf
niedrigere Abbruchquoten
• MentorING-Gruppen
– je 1 Professor/in (Mentor/in) + 1 Studierende/r höherer Semester (Tutor/in)
– ca. 20-30 Studienanfänger/-innen
• 3 MentorING-Treffen pro Semester im ersten Studienjahr
• erstes Treffen ab der zweiten Vorlesungswoche
40
www.uni-stuttgart.de
MentorING
Anmeldung bis Mittwoch, 15.10.2014:
• http://www.gkm-mentoring.uni-stuttgart.de
• Termininfo per E-Mail in den nächsten Tagen
Organisation:
Studienbüro Maschinenbau (Fakultäten 4 und 7)
• Büro: Pfaffenwaldring 9, 5. Stock, Raum 5.220/5.221
• Tel.: 685-66469
• http://www.gkm.uni-stuttgart.de  s. Ansprechpartner
Derzeit im EG des Pfaffenwaldring 47, im Institut für
Photovoltaik (IPV), Räume 0.232 - 0.234 (Ecke Richtung Mensa)
41
www.uni-stuttgart.de
http://www.gkm.uni-stuttgart.de/mentoring
42
www.uni-stuttgart.de
Fachstudienberatung Maschinenbau
•
•
•
Herr Dr.-Ing. Josef Göbel, Tel. 685-66046
E-Mail: goebel@f07.uni-stuttgart.de
Büro:
Gebäude
9, 5. Stock,
Derzeit
im Allmandring
7bRaum
(IFKB,5.219
Raum 2.13)
Studienbüro (Fakultäten 4 und 7)
• Frau Dipl.-Ing. Christine dos Santos Costa,
Tel. 685-66469
• E-Mail: costa@gkm.uni-stuttgart.de
• Büro:imGebäude
9, 5. Stock, Raum
Derzeit
EG des Pfaffenwaldring
47, im5.220
Institut für
Photovoltaik
(IPV), Räume 0.232 - 0.234 (Ecke Richtung Mensa)
• http://www.gkm.uni-stuttgart.de/mec/
43
www.uni-stuttgart.de
Viel Erfolg!
http://www.uni-stuttgart.de/mabau/
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
67
Dateigröße
8 645 KB
Tags
1/--Seiten
melden