close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - dgina-kongress.de

EinbettenHerunterladen
WS 06
Deeskalationsmanagement in der Notaufnahme
Termine
5.11.2014: 8:00–12:00 Uhr
Veranstaltungsort
Meistersingerhalle, Konferenzraum 2
Ärztlicher Kursleiter
Dipl.-Psych. Ralf Wesuls
Institut für Professionelles Deeskalationsmanagement (ProDeMa)
Windhof 2
69234 Dielheim
Kursleiter
Gerd Weissenberger
Institut für Professionelles Deeskalationsmanagement (ProDeMa)
Olgastrasse 9
73329 Kuchen
Ablauf
08:00 Uhr
09:30 Uhr
09:45 Uhr
11:30 Uhr
12:00 Uhr
Eröffnung, Begrüßung
Kurzvorstellung, Professionelles Deeskalationsmanagement
Definitionen, Begriffsklärungen
Professionelle Sichtweisen
Ursachen und Beweggründe aggressiver Verhaltensweisen
Sicherheitshinweise im Umgang mit hocherregten Patienten / Angehörigen
Theoretische Einführung in die verbale Deeskalation
Pause
Kommunikative Deeskalationstechniken im direkten Umgang mit hocherregten
Patienten / Angehörigen
Situationstraining unter Anleitung und Begleitung des Dozenten, für alle Teilnehmer
Rückmelderunde, Diskussion zum Workshop
Abschluss Workshop
Inhalte
Grundlagen der verbalen Deeskalation für interdisziplinäre Notaufnahmen und
Rettungsdienst
Alle Mitarbeiter von Notaufnahmen, Rettungsstellen und Rettungsdienst sind häufig konfrontiert, mit
aggressivem Verhalten durch Patienten oder Angehörige.
In den letzten Jahren wird dieser Aspekt sensibler betrachtet und nach Lösungen gesucht.
In diesem Workshop erlernen Sie die häufigsten Beweggründe für aggressives Verhalten durch
Patienten oder Angehörigen kennen, sowie die Grundlagen der verbalen Deeskalation in
Krisensituationen.
Die Zielsetzung des Deeskalationstrainings ist der Schutz, des Mitarbeiter, vor Übergriffen durch
Patienten oder Angehörige, ohne Anwendung von Macht, Zwang oder sonstigen Körperinterventionen.
Teilnehmer sollten die grundsätzliche Bereitschaft für Situationstrainings mitbringen, um die Methode
der verbalen Deeskalation trainieren zu können.
Veranstalter
Tagungsleitung
Deutsche Gesellschaft Interdisziplinäre Notfallund Akutmedizin (DGINA) e.V.
c/o Universitätsklinikum Jena
Erlanger Allee 101 • 07747 Jena
Tel:. +49 (0)3641 932 20 08
Fax: +49 (0)3641 932 20 02
kontakt@dgina.de
www.dgina.de
Prof. Dr. med. Michael Christ
Chefarzt
Klinik für Notfall- und Internistische Intensivmedizin
Klinikum Nürnberg
Prof.-Ernst-Nathan-Straße 1
90419 Nürnberg
Prof. Dr. med. Harald Dormann
Chefarzt
Zentrale Notaufnahme
Klinikum Fürth
Jakob-Henle-Straße 1
90766 Fürth
Information & Organisation
Bankverbindung
Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
Maik Hiller
Carl-Pulfrich-Straße 1 • 07745 Jena
Tel.: +49 (0)3641 31 16-321
Fax: +49 (0)3641 31 16-243
dgina-kongress@conventus.de
www.dgina-kongress.de
Merkur Bank
Kto. 660 88 50
BLZ 701 308 00
IBAN DE39 7013 0800 0006 6088 50
BIC GENODEF1M06
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
155 KB
Tags
1/--Seiten
melden