close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DE - BYK Additives & Instruments

EinbettenHerunterladen
Laborprodukt-Begleitinformation
Stand 09/2012
Version
BYK LP-C 22197
Rheologieadditiv für wässrige Keramiksuspensionen
Chemischer Aufbau
BYK LP-C 22197
Lösung eines modifizierten Harnstoffes
Kenndaten
Lösemittel
Dichte 20°C
Dimethylsulfoxid, DMSO
1,15
g/cm
3
Flammpunkt
95
°C
Nichtflüchtige Anteile
45
Gew. %
Die angegebenen Werte stellen keine Spezifikation dar, sondern sind typische Ausfalldaten.
Empfohlene Zusatzmengen
Additivmenge in Gew. % Lieferform
auf Füllstoffgehalt
0,3 bis 2 abhängig vom Feststoffgehalt und der Polarität. Bitte
beachten: wirkt auf den Flüssigphasenanteil – je höher der
Feststoffanteil desto geringer die benötigte Zusatzmenge!
Eigenschaften
BYK LP-C 22197
Flüssiges Rheologieadditiv für wässrige Systeme zur Verbesserung der Antiabsetzeigenschaften. Erhöht die
Thixotropie. Das Additiv eignet sich besonders für die Herstellung wässriger Keramiksuspensionen. Enthält
DMSO als Lösemittel.
Nach Einarbeitung in der wässrigen Suspension bilden die Additive ein dreidimensionales Netzwerk. Es
resultiert ein thixotropes Fließverhalten, welches Absetzen verhindert und Ablaufen reduziert.
Eine Zugabe während der Dispergierphase gewährleistet eine optimale Verteilung und damit eine bestmögliche
anwendungstechnische Reproduzierbarkeit.
Die Additive eignen sich zur nachträglichen Einstellung der Viskosität durch eine Einarbeitung als Post-Additiv.
Hinweise
BYK LP-C 22197
Das Produkt enthält 1,1 Gew.% Lithiumchlorid, LiCl. Aufgrund der geringen Additiv-Dosierung ist der Gehalt im
Gesamtsystem in vielen als unkritisch zu betrachten, sollte aber für jede Anwendungen vorher geprüft werden.
Seite 1 von 2
Laborprodukt-Begleitinformation
BYK LP-C 22197
Stand 09/2012
Version
Rheologieadditiv für wässrige Keramiksuspensionen
Lagerung und Transport
BYK LP-C 22197
Das Additiv ist aufgrund des hygroskopischen Verhaltens des Lösemittels feuchtigkeitsempfindlich. Die Gebinde
sollten deshalb nach Gebrauch immer gut verschlossen werden, um die Lagerstabilität nicht einzuschränken
und möglicher Korrosion in Metallgebinden vorzubeugen.
Die physikalischen Eigenschaften des Lösemittels DMSO führen bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt zur
Viskositätserhöhung und bei Temperaturen < 5°C tritt eine Verfestigung ein. Dieser Vorgang ist reversibel, so
dass bei Lagerung unter höheren Temperaturen wieder eine Verflüssigung erfolgt. Unter Frostbedingungen
gelagertes Material ist in der Regel nach 2 Tagen Lagerung bei Raumtemperatur wieder einzusetzen.
Diese Additive sind Laborprodukte und nur auf Anfrage in handelsüblichen Mengen erhältlich
ANTI-TERRA®, ATEPAS®, BYK®, BYK®-DYNWET®, BYK®-SILCLEAN®, BYKANOL®, BYKETOL®, BYKOPLAST®, BYKUMEN®,
DISPERBYK®, DISPERPLAST®, ISAROL®, LACTIMON®, NANOBYK®, SILBYK® und VISCOBYK® sind eingetragene
Warenzeichen der BYK-Chemie. AQUACER®, AQUAMAT®, AQUATIX®, CERACOL®, CERAFAK®, CERAFLOUR®, CERAMAT®,
CERATIX®, HORDAMER® und MINERPOL® sind eingetragene Warenzeichen der BYK-Cera. LICOMER® ist ein eingetragenes
Warenzeichen der Clariant.
Die vorstehenden Angaben entsprechen unserem besten Wissen. Aufgrund der vielfältigen Rezepturen, Produktions-, Betriebs- und Verarbeitungsbedingungen ist die
Verwendung des Produktes auf die speziellen Bedingungen des Verarbeiters abgestimmt zu überprüfen. Die Angaben in diesem
Merkblatt gelten nicht als zugesicherte Eigenschaft; wir sind nicht verantwortlich für den Einsatz des Produktes außerhalb der empfohlenen Anwendungsgebiete; eine
Haftung - auch für etwaige Patentverletzungen - kann daraus nicht abgeleitet werden.
Diese Ausgabe ersetzt alle bisherigen Versionen – Gedruckt in Deutschland
Seite 2 von 2
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
9
Dateigröße
106 KB
Tags
1/--Seiten
melden