close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Diagnostik, Beratung, Behandlung von Patienten mit Tinnitus

EinbettenHerunterladen
Zentralinstitut für
Seelische Gesundheit
Landesstiftung
des öffentlichen Rechts
Zentralinstitut für
Seelische Gesundheit
Ambulanz für Tinitus
Bereichsleiterin:
Dr. Pinar Kirsch
Psychologische Psychotherapeutin
E-Mail: pinar.kirsch@zi-mannheim.de
Landesstiftung
des öffentlichen Rechts
Institut für Neuropsychologie
und Klinische Psychologie
Zentralinstitut für Seelische Gesundheit
J5 · 68159 Mannheim
Telefon: 06 21 17 03 - 0
Diagnostik, Beratung
und Behandlung
von Patienten mit Tinnitus
Terminvereinbarung
Bitte immer das Stichwort „Tinnitus“
angeben.
Bitte melden Sie sich in der
Zentralambulanz im Erdgeschoss
des Therapiegebäudes an.
Institut für Neuropsychologie und
Klinische Psychologie
– Hochschulambulanz –
Leitung: Prof. Dr. Herta Flor
Wie Sie uns finden
Öffentliche Verkehrsmittel
Straßenbahnlinien: 1, 3, 4, 5 und 7
(Haltestellen: Abendakademie und Marktplatz)
Parkmöglichkeiten
Tiefgarage Marktplatz, Tiefgarage H 6
www.zi-mannheim.de
Stand 10/2014 · Titelfoto: © Perry - Fotolia.com
► per Telefon: 0621 1703 - 2850
Zentralambulanz
Unser Angebot
Diagnostik
Diagnostik
Ambulante Psychotherapie
Mit unserer störungsspezifischen Diagnostik
werden Ihre aktuellen Beschwerden, einschließlich der Krankheitsvorgeschichte und Biographie, detailliert erfasst. Neben Gesprächen
kommen auch strukturierte klinische Interviews
und standardisierte Symptomfragebögen zum
Einsatz.
Wann liegt ein behandlungsbedürftiger
Tinnitus vor?
Die von uns angebotene störungsspezifische
Verhaltenstherapie umfasst je nach Krankheitsausmaß 25 - 45 Einzelsitzungen mit ein bis zwei
einstündigen Terminen pro Woche.
Beratung
Im Anschluss an die Diagnostik erhalten Sie
und Ihr zuweisender Arzt eine ausführliche
Rückmeldung zu Ihren Untersuchungsergebnissen. Gemeinsam besprechen wir Ihr
Behandlungsanliegen und beraten Sie über
die Möglichkeit einer störungsspezifischen
Therapie zum Abbau Ihres Tinnitus und den
Umgang mit diesem.
►
Sie leiden seit mehr als sechs Monaten unter Tinnitus
Die Behandlung basiert auf einem Training, das
an den Ursachen des Tinnitus ansetzt und hilft,
auslösende Bedingungen und negative Folgen
abzubauen. Das Training hat sich in vielen Studien als wirksam erwiesen und ist ausschließlich auf den Tinnitus konzentriert.
►
Der Tinnitus ist nicht HNO-ärztlich
behandelbar
Was wir von Ihnen brauchen?
Wir benötigen einen Überweisungsschein für
die Hochschulambulanz des Instituts für Neuropsychologie und Klinische Psychologie am
Zentralinstitut für Seelische Gesundheit. Sie
können den Schein von jedem Arzt (z. B. Ihrem
Hausarzt) erhalten.
Nach Abschluss der Therapie wird der Behandlungserfolg mit Hilfe von Fragebögen und ggf.
physiologischen Messungen überprüft.
Wissenschaftliche Studie
©istockphoto.com/clearviewstock
©istockphoto.com/ChuckieEgg
Wir wollen die Ursachen von Tinnitus besser verstehen und unseren Behandlungsansatz optimieren. Daher wird oft parallel zum
Therapieangebot
eine
wissenschaftliche
Studie durchgeführt. Die Teilnahme an diesen
Studien ist freiwillig und kostenfrei.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
235 KB
Tags
1/--Seiten
melden