close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eine Stelle für alle Fälle Chancen noch bis Weihnachten

EinbettenHerunterladen
Ausbildung & Studium
Chancen noch
bis Weihnachten
Noch ist der Ausbildungsmarkt in
Bewegung – Tipps für Nachzügler
Eine Stelle für
alle Fälle
Bleib dran! – Anlaufstelle bei Ausbildungskonflikten in Freiburg
W
er jetzt noch keinen Ausbildungsplatz hat,
sollte den Kopf nicht hängen lassen. Noch
ist der Ausbildungsmarkt in Bewegung.
Experten von der Bundesarbeitsagentur geben Tipps,
was nun wichtig ist.
Viele Jugendliche beginnen im August und September ihre Ausbildung – trotzdem ist mancher noch ohne
Lehrstelle. Noch gibt es aber keinen Grund zur Panik,
sagt die Bundesagentur für Arbeit. Noch sind Ausbildungsplätze unbesetzt, gleichzeitig werden Lehrstellen
wieder frei, weil sich einige Betriebe in der Probezeit
von ihren Azubis trennen.
„In der Regel stehen die Chancen bis Weihnachten gut,
auch verspätet noch in das Ausbildungsjahr einzusteigen“, erklärt Ilona Mirtschin von der Arbeitsagentur.
Danach werde es schwierig, weil Jugendliche in der Berufsschule viel Lernstoff verpasst hätten. Wer noch keinen Ausbildungsplatz hat, wendet sich am besten an
die Ausbildungsvermittler der Jobcenter oder Arbeitsagenturen, rät Mirtschin. Sie haben den Überblick, wo
es noch freie Lehrstellen gibt. Möglicherweise haben sie
auch Kenntnis von freien Ausbildungsplätzen, die Jugendliche bei einer Netz-Recherche nicht finden.
BZ
5
Heidrun Walter und Armin Späth beraten kostenlos und unbürokratisch.
M
it dem Projekt „Bleib dran! Anlaufstelle
bei Ausbildungskonflikten“ gibt es in Freiburg ein Beratungsangebot für Auszubildende, die Fragen oder Schwierigkeiten haben. „Wir
sind eine Stelle für alle Fälle“, betonen die Berater Armin Späth und Heidrun Walter, „wir beraten unabhängig vom Beruf, vom Ausbildungsbetrieb oder wie
schwerwiegend ein Problem ist.“
Anzeige
Die Beratung, die sie anbieten, ist kostenlos, unbürokratisch und flexibel und zielt darauf ab, dass die jungen Menschen ihre Ausbildung erfolgreich abschließen. Für die Ratsuchenden stehen Armin Späth von der
Fördergesellschaft der Handwerkskammer und Heidrun Walter von BBQ Berufliche Bildung als Ansprechpartner zur Verfügung.
Sie ermutigen jeden, sich auch bei scheinbar kleinen
Anliegen an die Anlaufstelle zu wenden. Typische Themen in der Beratung sind Überforderung in der Berufsschule oder im Betrieb, Schwierigkeiten mit dem Chef
oder Ausbilder und finanzielle Probleme. Wer ohne Termin und unverbindlich mit den Beratern sprechen
möchte, kann sie dienstags 9 – 11 Uhr und donnerstags
14.30 – 17 Uhr in der Eschholzstraße 86 antreffen. Ansonsten wird eine telefonische Kontaktaufnahme
empfohlen unter 0761/201-3877 oder -3878.
BZ / Huber
16 | chilli | studis, azubis & co. | 10.2014
Ausbildung & Studium
Dual studieren
– jetzt informieren
Studieninfotag der DHBW
Lörrach am 19. November
F
ür ein duales Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach mit abwechselnden Theorie- und Praxisphasen sprechen
viele Gründe: unmittelbare Praxisnähe, erste Berufserfahrung sowie finanzielle Unabhängigkeit dank
monatlicher Vergütung bereits während des Studiums, individuelle Betreuung, anerkannte Hochschulabschlüsse und exzellente Jobaussichten. Was genau
es heißt, dual zu studieren, erfahren Schülerinnen
und Schüler, Eltern und Lehrer am Studieninformationstag der DHBW.
Die Hochschule stellt an diesem Tag ein Programm
aus Infoveranstaltungen, Campusführungen und Firmenvorträgen zusammen. Zentraler Programmpunkt
sind dabei die Präsentationen der Studiengänge und
der beteiligten Partnerunternehmen. Studieninteressierte haben die Möglichkeit, gezielt mit Dualen Partnern ins Gespräch zu kommen und Näheres über die
Studienplätze sowie das Bewerbungsverfahren zu
erfahren. 30 Studenten stehen als Schülerscouts zur
Verfügung und berichten aus ihrem Studienalltag.
Vorgestellt wird das komplette Studienangebot, das
sich in vier Bereiche gliedert: Die technische Fakultät
umfasst die Bachelor-Studiengänge Elektrotechnik,
Maschinenbau, Mechatronik Trinational und Wirtschaftsingenieurwesen. Das Studienzentrum IT-Management/Informatik bündelt die Studienbereiche
Angewandte Informatik und Wirtschaftsinformatik,
und die Studiengänge der Fakultät Wirtschaft gliedern sich in die Bereiche Finanzdienstleistungen,
Gesundheitsmanagement, Handel, Industrie, International Business (englischsprachig), Personalmanagement, Spedition, Transport und Logistik, Tourismus, International Business Management Trinational. Zudem können Studenten ihren Bachelor in
Physiotherapie machen.
chilli
5
Anzeige
INFOS
Studieninformationstag: Mittwoch, 19. November, 9 bis 15 Uhr
DHBW Lörrach, Hangstraße 46-50, 79539 Lörrach
www.dhbw-loerrach.de/go/sit
www.facebook.com/studieninfotag
chilli | studis, azubis & co. | 10.2014 | 17
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
300 KB
Tags
1/--Seiten
melden