close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

entscheidungskompetenz robotersysteme - Fraunhofer IPA

EinbettenHerunterladen
ENTSCHEIDUNGSKOMPETENZ
ROBOTERSYSTEME
WIRTSCHAFTLICHE ROBOTERLÖSUNGEN
ERFOLGREICH PLANEN UND UMSETZEN
ROBOTIK – TECHNOLOGIESEMINAR
4. MÄRZ 2014
|
17. OKTOBER 2014
EINLEITENDE WORTE
AUF EINEN BLICK
Roboter haben sich als zuverlässige Werkzeuge in der Auto-
THEMEN
matisierung bewährt. Sie sind in vielen Industriebereichen für die
• Entscheidungskompetenz durch Grundlagenwissen zum
wirtschaftliche Produktion unentbehrlich. Die Erweiterung der
Robotereinsatz
Einsatzmöglichkeiten moderner Industrieroboter bedingt jedoch
• Planungsprozesse zur Umsetzung von Roboterlösungen
auch einen erheblichen Integrationsbedarf, um vom »nackten«
• Überblick über Verfahren und Anbieter im Bereich der
Roboter zu einer maßgeschneiderten Roboterlösung zu gelangen.
industriellen Robotik
Zur Auswahl der passenden Roboterlösung und effektiven Kom-
• Normative Randbedingungen
munikation mit Lieferanten sind ein solides Grundlagenwissen
• Praxiserfahrungen aus der Realisierung von Robotersystemen
und ein umfassender Marktüberblick unverzichtbar.
• Aktuelle Entwicklungen in der industriellen Robotik
Dieses Seminar bietet eine Einführung in die Grundlagen des
QUALIFIKATIONSZIELE
industriellen Robotereinsatzes und vermittelt Praxiswissen im
Die Teilnehmer erhalten
Hinblick auf Planung, Umsetzung und Betrieb. Die Teilnehmer
• eine kompakte, herstellerneutrale Einführung in die
gewinnen einen differenzierten Überblick über den Stand der
Robotik und werden in die Lage versetzt, Informationen von
Lieferanten und Kunden differenziert zu bewerten. Die Inhalte
werden anhand eines durchgängigen Praxisbeispiels vertieft. Das
Fraunhofer IPA greift hierzu auf jahrelange Erfahrungen als herstellerneutraler Partner in der Planung und Umsetzung roboterbasierter Automatisierungslösungen zurück.
Automatisierung mit Robotersystemen,
• Kenntnis der methodischen Werkzeuge zur Umsetzung von
Robotersystemen,
• Verständnis der Grundbegriffe der Robotik zur effektiven
Kommunikation mit Lieferanten und Kunden und
• Hintergrundwissen zum Treffen fundierter Entscheidungen
über den Einsatz von Robotersystemen.
ZIELGRUPPE
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Fach- und Führungskräfte in produzierenden Unternehmen und
der Automatisierungsbranche, Projektverantwortliche und Entscheidungsträger für die Umsetzung von Automatisierungslösungen
sowohl auf Lieferanten- als auch auf Kundenseite
Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. mult. A. Verl
Prof. Dr.-Ing. T. Bauernhansl
PROGRAMM
4. MÄRZ 2014
|
17. OKTOBER 2014
8.30 Uhr
Pause
Begrüßungskaffee, Empfang, Ausgabe der Tagungsunterlagen
Hendrik Mütherich
9.00 Uhr bis 9.45 Uhr
BLOCK 1: EINFÜHRUNG
Standardroboterwerkzeuge – Greifer und Co.
• Typische Roboterwerkzeuge
• Werkzeugprinzipien für die wichtigsten Prozesse
Prof. Alexander Verl
• Zukünftige Entwicklungen
Begrüßung
Dr. Christian Meyer
Martin Hägele
Roboterprogrammierung und Zellsimulation
Industrielle Robotersysteme – Grundlagen und
• Online-Programmierung, Teachen
Rahmenbedingungen
• Offline-Programmierung
• Warum Roboter einsetzen?
• Auswahl von Komponenten und Tools zur Simulation von
• Was ist ein Roboter/Robotersystem?
Roboterzellen
• Wofür werden Roboter eingesetzt?
• Trends, Marktentwicklung, Statistik
Manuel Drust
9.45 Uhr bis 12.30 Uhr
• Einführung der Steuerungsebenen
Steuerungstechnik: Prozess- bis Leitebene
BLOCK 2: FACHSPEZIFISCHES ENTSCHEIDERWISSEN
• Steuerungshierarchien in Roboterzellen
• Vernetzung von Steuerungen
Dr. Andreas Pott
• Anbindung an Leitebene und MES
Industrieroboter – Typen und Einsatzbereiche,
Robotersteuerung
12.30 Uhr
• Robotertypen und deren Eigenschaften
Mittagspause
• Typische Einsatzbereiche der Robotertypen
• Grundbegriffe der Robotik
13.15 Uhr
• Steuerungen
Führung durch die Versuchsfelder des Fraunhofer IPA
PROGRAMM
4. MÄRZ 2014
|
17. OKTOBER 2014
14.15 Uhr bis 17.15 Uhr
Susanne Oberer-Treitz
BLOCK 3: PLANUNG, ORGANISATION UND
Anlagensicherheit – Vorgehen und Richtlinien
SYSTEMINTEGRATION
• Anwendbare Normen und Richtlinien
• Vorgehen zum Inverkehrbringen von Robotersystemen
Dr. Johannes Wößner
• Gefährdungsbeurteilung
Planung von Automatisierungslösungen –
Anforderungen und Konzeption
Felix Spenrath
• Überblick über den Zyklus der Projektplanung
Inbetriebnahme und Abnahme, Produktionsbetrieb von
• Identifikation von Prozessen mit Potenzial für Automatisierung
Roboteranlagen
• Definition und Dokumentation wesentlicher Anforderungen
• Organisation einer Inbetriebnahme
Kay Wöltje
• Häufige Probleme und Fehler
Best Practice – Anwendung des Wissens anhand von
• Abnahme
• Realistische Zeitplanung
Praxisbeispielen
• Planung und Konzept
17.15 Uhr
• Probleme in der Umsetzung
Ende des Seminars
• Roboterauswahl
• Layout der Zelle
Thomas Dietz
Wirtschaftlichkeit industrieller Robotersysteme
• Grundlagen wirtschaftlicher Robotersysteme
• Kostenarten und Kostenmodell
• Beispielrechnung
Pause
REFERENTEN
SEMINARLEITER UND ANSPRECHPARTNER FÜR
Dipl.-Math. techn. Susanne Oberer-Treitz
FACHLICHE FRAGEN
Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme am Fraunhofer-Institut
Dipl.-Ing. Thomas Dietz
für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Gruppenleiter Robotersysteme für Produktionsprozesse
Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme am Fraunhofer-Institut
Juniorprof. Dr.-Ing. Andreas Pott
für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Gruppenleiter Handhabung und Intralogistik
Telefon +49 711 970-1152 | thomas.dietz@ipa.fraunhofer.de
Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme am Fraunhofer-Institut
für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
REFERENTEN
Dipl.-Ing. Manuel Drust
Dipl.-Inf. Felix Spenrath
Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme am Fraunhofer-Institut
Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme am Fraunhofer-Institut
für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Dipl.-Ing. Martin Hägele M. Sc.
Dipl.-Ing. Kay Wöltje
Abteilungsleiter Roboter- und Assistenzsysteme am Fraunhofer-
Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme am Fraunhofer-Institut
Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Dr.-Ing. Christian Meyer
Dr.-Ing. Johannes Wößner
Geschäftsführer der Commonplace Robotics GmbH
Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme am Fraunhofer-Institut
für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Dipl.-Ing. Hendrik Mütherich
Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme am Fraunhofer-Institut
für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
ORGANISATORISCHES
AUSKÜNFTE
TEILNAHMEGEBÜHR
Tagungsbüro der Stuttgarter Produktionsakademie
Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. MwSt. € 590,– pro Person.
c/o Fraunhofer IPA
In dieser Gebühr sind enthalten: Teilnahme an allen Vorträgen,
Frau Gabriele Stuber
Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss, Getränke und Snacks
Nobelstraße 12 | 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-1208 | Fax -1854
anmeldung@stuttgarter-produktionsakademie.de
UMMELDUNG UND ABMELDUNG
Eine Änderung von Anmeldungen auf einen anderen Teilnehmer
ist jederzeit kostenlos möglich. Bitte teilen Sie uns die Änderung
ANMELDUNGEN
schriftlich mit. Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen bei
Bitte melden Sie sich per Post, Fax: +49 711 970-1854 oder
Abmeldungen bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn € 100,–
anmeldung@stuttgarter-produktionsakademie.de an.
berechnen, nach diesem Termin ist die volle Teilnahmegebühr fällig.
Geben Sie bei der Anmeldung zu diesem Seminar die folgende
ZIMMERVERMITTLUNG
Buchungsnummer an: TS_EKR_140304 bzw.
Sollten Sie während Ihres Aufenthalts in Stuttgart ein Hotelzimmer
TS_EKR_141017
benötigen, wenden Sie sich bitte an:
Stuttgart-Marketing GmbH & Region Stuttgart
Nennen Sie außerdem Namen und Anschrift der Teilnehmer sowie
Marketing und Tourismus GmbH
ggf. die abweichende Rechnungsadresse. Nach der Anmeldung
Telefon: +49 711 2228-233, -246 | Fax: -251
erhalten Sie eine Rechnung und weitere Informationen. Anmelde-
www.stuttgart-tourist.de/DEU/gastro/hotels_buchen.htm
schluss ist jeweils 10 Tage vor Veranstaltungsdatum.
ANFAHRT
VERANSTALTER
www.ipa.fraunhofer.de/anfahrt
SPA Stuttgarter Produktionsakademie gGmbH, Stuttgart
Amtsgericht Stuttgart, Handelsregisternummer: HRB 744737
Geschäftsführer: Dr. Alexander Schloske
TAGUNGSORT
Fraunhofer-Gesellschaft | Institutszentrum Stuttgart (IZS)
Nobelstraße 12 | 70569 Stuttgart (Vaihingen)
E-Mail
Telefon / Fax
PLZ/Ort
Postfach / Straße
Abteilung
Firma
Titel
Vorname
Name
Technologieseminar | 4. März 2014 | 17. Oktober 2014
Entscheidungskompetenz Robotersysteme
Tagungsbüro der
Stuttgarter Produktionsakademie
c /o Fraunhofer IPA
Frau Gabriele Stuber
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
PLANEN UND UMSETZEN
ROBOTERLÖSUNGEN ERFOLGREICH
WIRTSCHAFTLICHE
ROBOTERSYSTEME
ENTSCHEIDUNGSKOMPETENZ
4. MÄRZ 2014 | 17. OKTOBER 2014
ROBOTIK – TECHNOLOGIESEMINAR
Unterschrift
Ort / Datum
Die im Programm bekanntgegebenen Bedingungen für Ummeldung oder Abmeldung habe ich zur
Kenntnis genommen.
Hinweis: Gem. § 26.1 des Bundesdatenschutzgesetzes unterrichten wir Sie über die Speicherung
Ihrer Anschrift in einer Datei und die Bearbeitung mit automatischen Verfahren.
Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr erst nach Eingang der Anmeldebestätigung und Rechnung.
q Buchungsnummer: TS_EKR_141017 am 17. Oktober 2014
q Buchungsnummer: TS_EKR_140304 am 4. März 2014
Teilnahmegebühr € 590,–
Entscheidungskompetenz Robotersysteme
Anmeldung:
Hiermit melde ich mich verbindlich zum Technologieseminar der
Stuttgarter Produktionsakademie an.
ANMELDUNG
Bitte im Briefumschlag zurücksenden oder per Fax +49 711 970-1854
oder an anmeldung@stuttgarter-produktionsakademie.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
20
Dateigröße
381 KB
Tags
1/--Seiten
melden