close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bankentraining 2014: Hindernisparcours Kreditgeschäft - Linde Verlag

EinbettenHerunterladen
BANKENTRAINING 2014
HINDERNISPARCOURS
KREDITGESCHÄFT
Aufsichtsrechtliche und bilanzielle Hürden nehmen
 E rfahrungen und Lehren aus Asset Quality Review und Stresstest
 A
uswirkungen der Übernahme der Aufsichtsfunktion durch die EZB
 P
odiumsdiskussion: Das Kreditgeschäft im regulatorischen Umfeld –
welche Auswirkungen sind zu erwarten?
 F INREP-Umsetzungsbericht: Forbearance und Non-performing Exposures
 E in Blick in die Zukunft: Die Bildung von Risikovorsorgen für erwartete
Verluste nach IFRS 9
Experte der FMA:
Experten der Banken:
David
Grünberger
FMA
Stefan
Barth
BAWAG P.S.K.
Georg-Hans
Schmit
RBI
Dienstag, 21. Oktober 2014, Wien
9:00 bis 17:30 Uhr
www.lindeverlag.at/seminare
Michael
Hammer
Erste Group
Experten der Beratung – PwC:
Gabriele
Schiemer
Österr. Volksbanken
Sabine
Abfalter
Christina E.G.
Barthelme
Sven
Hauke
Joachim
Krakuhn
Peter
Häfliger
Programmablauf
9:00 Uhr
Eröffnung & Überblick
Peter Häfliger, PwC Wien
9:15 Uhr1. Hürde: Asset Quality Review (AQR) und Stresstest
Erfahrungen aus drei Blickwinkeln: Wirtschaftsprüfer – Banken – Aufsichtsorgane:
1. Hürde:

Welche Auswirkungen bestehen auf die Bilanzierungspraxis von Kreditinstituten?
AQR
Sven Hauke, PwC München

Welche Auswirkungen haben AQR und Stresstest auf das Geschäftsmodell einer Bank?
Dipl.-BW (FH) Stefan Barth, BAWAG P.S.K. AG

Welche Auswirkungen bestehen auf die künftige aufsichtsrechtliche Praxis? Worauf müssen Kreditinstitute
künftig vorbereitet sein?
Dr. David Grünberger, CPA, FMA
10:45 Uhr
Kaffeepause
11:00 Uhr
Podiumsdiskussion:
Das Kreditgeschäft im regulatorischen Umfeld – welche Auswirkungen sind zu erwarten?
Moderation: Peter Häfliger, PwC Wien
Dipl.-BW (FH) Stefan Barth, BAWAG P.S.K. AG
Sven Hauke, PwC München
Mag. Gabriele Schiemer, Österreichische Volksbanken AG
Dr. David Grünberger, CPA, FMA
12:15 Uhr
Mittagspause
13:15 Uhr
2. Hürde: FINREP V2 – Forbearance und Non-performing Exposures

Anforderungen an die Identifikation und Meldung von Forborne und Non-performing Exposures

Praxisbericht zur Umsetzung
Dipl.-Kffr. (Uni) Christina E.G. Barthelme, PwC Wien
Dr. Georg-Hans Schmit, Raiffeisen Bank International AG
14:30 Uhr
3. Hürde: Vertragsmodifikationen im Kreditgeschäft

Behandlung von Vertragsmodifikationen und Refinanzierungen nach IAS 39 und IFRS 9

Schnittstellen zum Thema Forbearance und zur Bildung von Risikovorsorgen

Handlungsbedarf für Kreditinstitute
Joachim Krakuhn, PwC Frankfurt
15:30 Uhr
Kaffeepause
15:45 Uhr
4. Hürde: IFRS 9 – Expected Losses

Darstellung der geänderten Anforderungen an die Ermittlung der Risikovorsorge ab 2018

Praxisprobleme und Lösungsansätze

Handlungsbedarf für Kreditinstitute
Mag. Michael Hammer, Erste Group AG
Mag. (FH) Sabine Abfalter, PwC Wien
17:15 Uhr
Fragen & Diskussion
17:30 Uhr
Ende der Konferenz
2. Hürde:
FINREP
3. Hürde:
Vertrags­
modifikationen
4. Hürde:
IFRS 9
Ihr Nutzen
Die Risikovorsorge für das Kreditgeschäft von sechs österreichischen Kreditinstituten steht aktuell im Fokus des Asset Quality Review
(AQR) der Europäischen Zentralbank (EZB). Die Ergebnisse des sog. Comprehensive Assessment, das neben dem AQR auch Stresstest
und Risk Assessment umfasst, wird im November dieses Jahres – vor Übernahme der direkten Aufsicht durch die EZB – veröffentlicht.
Alle Beteiligten werden Lehren aus dem AQR ziehen, und für die Kreditinstitute – stehen sie nun künftig unter direkter Aufsicht der EZB oder
nicht – stellt sich die spannende Frage, inwieweit aus den Vorgaben des AQR verallgemeinerungsfähige Regeln und Grundsätze ableitbar
sind, welche die aufsichtsrechtliche und rechnungslegungstechnische Praxis beeinflussen und verändern.
Der AQR ist nur eine der zahlreichen regulatorischen und bilanziellen Hürden, die Kreditinstitute in diesen Tagen zu nehmen
haben. Geänderte aber auch grundlegend neue Anforderungen wie z.B. FINREP und IFRS 9 stehen auf den Projektlisten der Kreditinstitute
ganz oben. Die Vorbereitungs- und Umsetzungsprojekte binden hohe personelle Ressourcen und müssen aufgrund zahlreicher Abhängigkeiten gut aufeinander abgestimmt sein.
Wie profitieren Sie vom Bankentraining 2014?
Nehmen Sie einen Tag lang an einem abwechslungsreichen Programm aus Vorträgen und Diskussionen teil. Profitieren Sie vom
exklusiven Wissenstransfer von Experten und Vertreten aus österreichischen Großbanken.
Informieren Sie sich über mögliche Hürden im Kreditgeschäft, tauschen Sie sich über Auswirkungen und Lösungsansätze aus,
stellen Sie Fragen und diskutieren Sie mit. So erlangen Sie Sicherheit und sind auf dem neuesten Stand zu aktuellen Entwicklungen.
Referenten
Mag. (FH) Sabine Abfalter
Wirtschaftsprüfer, Senior Manager im Bereich
Assurance – Financial Services bei PwC Wien, verantwortlich für diverse IFRS 9 Umsetzungsprojekte bei
deutschen und österreichischen Instituten.
Dipl.-BW (FH) Stefan Barth
Seit mehr als 15 Jahren im Risikomanagement von
Banken in Deutschland und Österreich tätig; seit Anfang 2013 verantwortet er den Bereich „Strategisches
Risiko“ in der BAWAG P.S.K. mit den Schwerpunktthemen Portfoliomanagement & Reporting, Risikomessverfahren
und Parameterschätzung, Kreditprozesse, Sicherheitenmanagement und Operationelles Risiko.
Dipl.-Kffr. (Uni) Christina E.G. Barthelme
Wirtschaftsprüferin (D), Manager im Bereich Assurance –
Financial Services bei PwC Wien, leitet diverse
FINREP-Projekte.
Dr. David Grünberger, CPA
Leiter der Bilanzkontrolle in der österreichischen Finanzmarktaufsicht, verantwortlich für IFRS-Enforcement, bilanzrechtliche Fragen der Bank- und Versicherungsaufsicht sowie der Prospektkontrolle, Mitglied im Rechnungslegungsausschuss der EU-Kommission,
dem Ausschuss IFRS-Enforcement der europäischen Wertpapieraufsicht ESMA, Lektor an zwei Universitäten und Autor
zahlreicher Fachpublikationen.
Peter Häfliger
Wirtschaftsprüfer (CH), CFA, Senior Manager im Bereich
Assurance – Financial Services bei PwC Wien, Leiter
der Fachabteilung FS Accounting.
Mag. Michael Hammer
Head of Holding and Treasury Accounting der Erste
Group Bank AG, verantwortlich für die Bilanzierung
nach IFRS und UGB der Erste Group Bank AG, Mitglied
in AFRAC Arbeitsgruppen zu IFRS 9 Themen.
Sven Hauke
Wirtschaftsprüfer, Partner im Bereich Assurance –
Financial Services bei PwC München, verantwortlich
für den Asset Quality Review bei der UniCredit Bank
Austria AG.
Joachim Krakuhn
Partner bei PwC im Servicebereich CMAAS FS Frankfurt,
verantwortlich für diverse Umsetzungsprojekte mit Bilanzierungshintergrund. Zahlreiche Publikationen zur Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach IAS 39 und IFRS 9.
Mag. Gabriele Schiemer
Bereichsleiterin Operatives Risikomanagement der
Österreichischen Volksbanken AG; langjährige Erfahrung im Bereich der Restrukturierung von Corporates
im österreichischen und internationalen Bereich. Autorin und Fachvortragende.
Dr. Georg-Hans Schmit
Experte im Bereich Corporate Restructuring der
Raiffeisen Bank International AG, langjährige Tätigkeit
im Sanierungsmanagement für österreichische und internationale Firmenkunden, Leitung von Projekten zur
Entwicklung von Risikomanagement- und Sondergestionsprozessen, Fachvortragender an tertiären Bildungseinrichtungen.
Linde Verlag Gesellschaft m.b.H.
1210 Wien, Scheydgasse 24
Tel.: +43 1 24 630-45
Fax: +43 1 24 630-46
seminare@lindeverlag.at
www.lindeverlag.at
Ansprechpartner:
Mag. Karin Sattler (Leitung Seminare)
Tel.: 01 24 630-38
Mag. Alexandra Monz (Leitung Projektorganisation)
Tel.: 01 24 630-45
DVR 0002356
HG Wien
FB-Nr.: 102235X
Buchbestellungen und Seminare unter
www.lindeverlag.at
Ermäßigungen
Termin
Dienstag, 21. Oktober 2014
von 9:00 bis 17:30 Uhr
Wenn sich drei oder mehr Personen aus Ihrem Unternehmen zu einer Veranstaltung anmelden, gewähren wir Ihnen und Ihren Kollegen einen Preisnachlass von 10 %. Konzipienten/Berufsanwärter (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) erhalten einen Preisnachlass von 20 % auf EUR 620,–. Ermäßigungen sind nicht addierbar.
Veranstaltungsort
Geschäftsbedingungen
Seminarhotel Strudlhof,
1090 Wien, Strudlhofgasse 10, Tel.: 01 319 25 22
Zimmerreservierungen nehmen wir selbstverständlich gerne für Sie vor. Die
anfallenden Kosten rechnen Sie jedoch bitte direkt mit dem Hotel ab.
Teilnahmegebühren (zzgl. 20 % MwSt.)
EUR 496,– für Linde-Zeitschriftenabonnenten
EUR 620,– für Nicht-Abonnenten
einschließlich Unterlagen, Begrüßungskaffee, Erfrischungsgetränken, Imbiss
und Mittagessen.
uf die
Rabatt a
de-­
eil: 20 %
Preisvort ebühr für alle Lin
g
e
m
h
!
a
n
n
Teil
nente
ftenabon
Zeitschri
Anmeldeformular
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und die Rechnung.
Die Anmeldungen werden nach Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt. Bitte
überweisen Sie den Rechnungsbetrag unter An­führung der Rechnungsnummer
vor dem Veranstaltungsbeginn. Wir weisen darauf hin, dass ausschließlich unsere
Geschäfts- und Zahlungsbedingungen gelten. Gerichtsstand Wien.
Bei Stornierung der Anmeldung (dies hat ausschließlich schriftlich zu erfolgen)
bis 7.10.2014 wird eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 10 % der Teilnahmegebühr (zzgl. 20 % MwSt.) in Rechnung gestellt; danach wird die Hälfte der
Seminargebühr, bei Nichterscheinen bzw. Stornierung am Veranstaltungstag
selbst die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Selbstverständlich können Sie eine
Ersatzperson nennen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei nicht ausreichender Teilnehmeranzahl die Veranstaltung abzusagen sowie etwaige Programm- oder Terminänderungen (auch kurzfristig) aus dringendem Anlass vorzunehmen. Eine Umbuchung auf die nächste Veranstaltung wird angeboten bzw.
bereits geleistete Zahlungen werden zurückerstattet. Weitere bereits getätigte
Aufwendungen werden nicht rückerstattet.
Fax: +43 1 24 630-46
E-Mail: seminare@lindeverlag.at
Ja, ich nehme am Bankentraining 2014: Hindernisparcours Kreditgeschäft (FI205667) am 21. Oktober 2014 teil.
Ja, ich bin Linde-Zeitschriftenabonnent Abo-Nr.: ........................................................................................................
Vor-/Zuname/Titel:
Berufsanwärter/Konzipient
Zimmerreservierungab:
bis:
Abteilung/Position:
Firma:
Adresse:
Telefon:
Fax: E-Mail:
Rechnung an:
Datum:Unterschrift:
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
23
Dateigröße
138 KB
Tags
1/--Seiten
melden