close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Arbeitslose nach Strukturmerkmalen - Statistik der Bundesagentur

EinbettenHerunterladen
Arbeitsmarkt in Zahlen
Arbeitslosenquote (alle zivilen Erwerbspersonen) Zeitreihe der letzten 13 Monate
Deutschland
Oktober 2014
SGB III
SGB II
6,6
6,7
2,2
2,1
2,0
2,1
4,6
4,6
4,5
4,5
6,3
2,2
2,0
1,9
4,5
4,4
4,4
20
14
er
kt
ob
em
pt
Se
O
be
r
20
14
20
14
6,5
st
gu
Au
Ju
li 2
14
Ju
ni
20
20
ai
ril
Ap
01
4
6,5
20
14
14
20
är
z
6,6
14
4,7
M
4
20
1
nu
ar
Ja
be
r2
01
D
ov
em
ez
em
be
r2
01
20
13
N
4,7
4,7
6,8
2,4
4
4,5
r2
01
4,5
br
ua
4,5
Fe
2,1
2,6
2,6
3
2,0
3
2,0
er
kt
ob
O
7,1
6,7
6,5
6,5
M
7,3
7,3
Arbeitslose nach Strukturmerkmalen
Bestand, Bewegungen und regionaler Vergleich
Deutschland
Oktober 2014
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Impressum
Reihe:
Arbeitsmarkt in Zahlen - Arbeitsmarktstatistik
Titel:
Arbeitslose nach Strukturmerkmalen Bestand, Bewegungen
und regionaler Vergleich
Region:
Deutschland
Berichtsmonat:
Oktober 2014
Erstellungsdatum:
22.10.2014
Herausgeber:
Bundesagentur für Arbeit
Statistik
Rückfragen an:
Zentrales Datenzentrum
Regensburgerstr. 104
90475 Nürnberg
Statistik-Datenzentrum@arbeitsagentur.de
0911/179-3632
0911/179-908053
E-Mail:
Hotline:
Fax:
Weitere statistische Informationen
Internet:
http://statistik.arbeitsagentur.de
Detaillierte Übersichten
→ ab 01/2005 (SGB II / III)
http://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Statistik-nach-Themen/Arbeit
smarkt-im-Ueberblick/Arbeitsmarkt-im-Ueberblick-Nav.html
Zitierhinweis:
Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Arbeitslose nach Strukturmerkmalen Bestand, Bewegungen
und regionaler Vergleich, Nürnberg, Oktober 2014
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Der Inhalt unterliegt urheberrechtlichem Schutz.
Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit genauer
Quellenangabe gestattet.
Die Verbreitung, auch auszugsweise, über elektronische Systeme/Datenträger bedarf der vorherigen Zustimmung.
Alle übrigen Rechte vorbehalten.
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 2 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Aktuelle Hinweise:
August 2014: Neuaufbereitung der Arbeitslosen-Statistik
Zum Berichtsmonat August 2014 findet mit einer Revision des Statistik-Verfahrens eine Generalüberholung der
Arbeitslosen-Statistik ab 2007 statt. Die Ergebnisse, insbesondere die Eckzahlen, ändern sich nur geringfügig: So
verändert sich der Bestand an Arbeitslosen maximal um etwa 1.000 in einem Monat, also weniger als ein Promille
bezogen auf die Gesamtzahl von derzeit 2,8 bis 2,9 Mio Arbeitslose. Änderungen an der Interpretation der
Arbeitslosigkeit ergeben sich nicht.
In bestimmten Auswertungsdimensionen, z.B. bei einzelnen zugelassenen kommunalen Trägern im Jahr 2007, bei der
Zugangsstruktur oder bei der Anzahl der Langzeitarbeitslosen einzelner zugelassener kommunaler Träger, können
sich größere Abweichungen ergeben. Nähere Einzelheiten enthält ein Revisions-Methodenbericht, der im August
erscheint und auch einen Tabellenanhang mit den Abweichungen der Eckzahlen umfasst.
Methodenbericht "Neuaufbereitung der Arbeitslosenstatistik - Revisionsbericht"
<http://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Grundlagen/Methodenberichte/Arbeitsmarktstatistik/Methodenber
ichte-Arbeitsmarkt-Nav.html>
Die Generalüberholung des Verfahrens zur Arbeitslosen-Statistik wurde notwendig, nachdem sich über die letzten
Jahre seit Einführung der Datenquellen der Statistik, dem Vermittlungs-, Beratungs- und Informationssystem (VerBIS)
der BA (2006) und des Datenübermittlungsstandards XSozial der zugelassenen kommunalen Träger (2005), laufend
Verfahrensverbesserungen ergeben haben. Diese Verbesserungen konnten in der Arbeitslosen-Statistik bisher nicht
für die Vergangenheit, sondern immer nur ab Einsatzzeitpunkt der Verbesserung, also für die Zukunft umgesetzt
werden. Nun werden alle Verfahrensverbesserungen in einem Zuge ab 2007 eingesetzt und ermöglichen eine
bruchfreie Berichterstattung.
Die Arbeitslosen-Statistik hat in den letzten Jahren mehrere neue Auswertungsm öglichkeiten angeboten: Integrierte
Aufbereitung der Daten aller Agenturen für Arbeit und Jobcenter, verbesserte Dauer-Berechnung, automatisierte
Schätzungen bei Datenausfall, Wirtschaftszweig der letzten Besch äftigung und der neuen Beschäftigungsaufnahme.
Mit der Revision zum August 2014 kommt u.a. die automatisierte Schätzung der Langzeitarbeitslosen auch für das
Jahr 2007 hinzu.
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 3 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Inhaltsverzeichnis
Arbeitslose nach Strukturmerkmalen - Bestand, Bewegungen und regionaler Vergleich
Deutschland
Oktober 2014
Bestand Arbeitslose nach Strukturmerkmalen
5
Arbeitslosenquote (alle zivilen Erwerbspersonen) nach Strukturmerkmalen
6
Zeitreihen: Bestand Arbeitslose nach Strukturmerkmalen
7
Zeitreihen: Arbeitslosenquote nach Strukturmerkmalen
8
Zugang Arbeitslose nach Strukturmerkmalen
9
Abgang Arbeitslose nach Strukturmerkmalen
10
Zugang Arbeitslose aus Erwerbstätigkeit nach Strukturmerkmalen
11
Abgang Arbeitslose in Erwerbstätigkeit nach Strukturmerkmalen
12
Zugang Arbeitslose nach Zugangsstruktur
13
Abgang Arbeitslose nach Abgangsstruktur
14
Arbeitslosenzahlen im regionalen Vergleich
15
Arbeitslosenquoten (alle zivilen Erwerbspersonen) im regionalen Vergleich
16
Wichtige Hinweise zu den Arbeitslosenzahlen
17
Methodische Hinweise
17
Weiterführende Informationen der Statistik der Bundesagentur für Arbeit
21
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 4 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Bestand Arbeitslose nach Strukturmerkmalen
Deutschland
Oktober 2014
insgesamt
Männer
Frauen
Deutsche
Ausländer
nach Altersgruppen
- unter 20 Jahre
- 20 bis unter 25 Jahre
- Jüngere unter 25 Jahre
- 25 bis unter 30 Jahre
- 30 bis unter 35 Jahre
- 35 bis unter 40 Jahre
- 40 bis unter 45 Jahre
- 45 bis unter 50 Jahre
- 50 bis unter 55 Jahre
- 55 bis unter 60 Jahre
- 60 bis unter 65 Jahre
- Ältere ab 50 Jahre
insgesamt
Männer
Frauen
Deutsche
Ausländer
nach Altersgruppen
- unter 20 Jahre
- 20 bis unter 25 Jahre
- Jüngere unter 25 Jahre
- 25 bis unter 30 Jahre
- 30 bis unter 35 Jahre
- 35 bis unter 40 Jahre
- 40 bis unter 45 Jahre
- 45 bis unter 50 Jahre
- 50 bis unter 55 Jahre
- 55 bis unter 60 Jahre
- 60 bis unter 65 Jahre
- Ältere ab 50 Jahre
Insgesamt
Veränderung in %
absolut
VorVorj.monat
monat
1
2
3
2.732.769
-2,7
-2,4
1.447.942
-2,3
-2,4
1.284.827
-3,1
-2,5
2.209.882
-3,1
-4,0
518.744
-0,9
4,8
43.914
187.866
231.780
325.399
334.736
296.436
293.570
336.987
352.918
329.662
226.930
913.745
-16,6
-14,3
-14,8
-3,3
-2,0
-1,6
-1,6
-1,3
-0,4
-0,2
-0,3
-0,3
Insgesamt
absolut
1
2.732.769
1.447.942
1.284.827
2.209.882
518.744
43.914
187.866
231.780
325.399
334.736
296.436
293.570
336.987
352.918
329.662
226.930
913.745
-2,2
-8,9
-7,7
-1,9
-1,5
-0,2
-5,9
-5,1
-2,1
-1,9
5,5
-0,1
%
2
100,0
53,0
47,0
80,9
19,0
1,6
6,9
8,5
11,9
12,2
10,8
10,7
12,3
12,9
12,1
8,3
33,4
SGB III
Veränderung in %
absolut
VorVorj.monat
monat
4
5
6
836.409
-5,5
-3,8
443.519
-5,0
-3,9
392.890
-6,0
-3,7
732.700
-6,1
-4,6
103.303
-0,8
2,5
11.989
83.352
95.341
94.595
86.656
70.190
67.613
83.002
92.249
103.006
140.640
339.012
-31,1
-22,1
-23,3
-5,9
-3,1
-3,0
-2,7
-2,7
-1,4
-1,1
-1,3
-1,2
SGB III
absolut
3
836.409
443.519
392.890
732.700
103.303
11.989
83.352
95.341
94.595
86.656
70.190
67.613
83.002
92.249
103.006
140.640
339.012
0,1
-9,7
-8,6
-2,3
-1,9
-2,1
-9,7
-6,6
-3,6
-4,7
1,2
-1,6
%
4
100,0
53,0
47,0
87,6
12,4
1,4
10,0
11,4
11,3
10,4
8,4
8,1
9,9
11,0
12,3
16,8
40,5
SGB II
Veränderung in %
absolut
VorVorj.monat
monat
7
8
9
1.896.360
-1,4
-1,8
1.004.423
-1,1
-1,7
891.937
-1,7
-2,0
1.477.182
-1,5
-3,7
415.441
-0,9
5,5
31.925
104.514
136.439
230.804
248.080
226.246
225.957
253.985
260.669
226.656
86.290
574.733
-9,3
-7,0
-7,6
-2,2
-1,6
-1,2
-1,2
-0,9
-0,1
0,2
1,3
0,3
SGB II
absolut
5
1.896.360
1.004.423
891.937
1.477.182
415.441
31.925
104.514
136.439
230.804
248.080
226.246
225.957
253.985
260.669
226.656
86.290
574.733
-3,0
-8,2
-7,0
-1,8
-1,4
0,4
-4,7
-4,6
-1,5
-0,6
13,3
0,9
%
6
100,0
53,0
47,0
77,9
21,9
1,7
5,5
7,2
12,2
13,1
11,9
11,9
13,4
13,7
12,0
4,6
30,3
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 5 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Arbeitslosenquote (alle zivilen Erwerbspersonen) nach Strukturmerkmalen
Deutschland
Oktober 2014
Quote Insgesamt
Merkmale
Anteilige Quote SGB III
Anteilige Quote SGB II
Berichtsmonat
Vormonat
Vorj.monat
Berichtsmonat
Vormonat
Vorj.monat
Berichtsmonat
Vormonat
Vorj.monat
1
2
3
4
5
6
7
8
9
insgesamt
Männer
Frauen
Deutsche
Ausländer
Alter
- 15 bis unter 20 Jahre
- 20 bis unter 25 Jahre
- 15 bis unter 25 Jahre
abhängige zivile Erwerbspersonen
6,3
6,3
6,3
5,6
13,7
6,5
6,4
6,5
5,8
13,8
3,6
5,7
5,1
7,0
4,3
6,7
6,0
7,2
6,5
6,5
6,5
5,8
13,9
1,9
1,9
1,9
1,8
2,7
2,0
2,0
2,1
2,0
2,8
3,5
6,1
5,4
7,3
1,0
2,5
2,1
2,2
1,4
3,2
2,7
2,3
2,0
2,0
2,0
1,9
2,8
4,4
4,4
4,4
3,7
11,0
4,4
4,4
4,5
3,8
11,1
4,5
4,5
4,5
3,9
11,1
0,9
2,7
2,3
2,3
2,6
3,2
3,0
4,9
2,9
3,4
3,3
5,0
2,6
3,4
3,2
5,0
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Arbeitslosenquote (alle zivilen Erwerbspersonen) Zeitreihe der letzten 13 Monate
Deutschland
Oktober 2014
SGB III
SGB II
6,5
6,6
6,7
2,2
2,1
2,0
2,1
4,6
4,6
4,5
4,5
2,0
1,9
4,5
4,4
4,4
20
er
kt
ob
O
t2
us
Au
g
14
2,2
Se
pt
20 emb
14 er
6,3
4
6,5
01
4
01
li 2
Ju
20
ni
Ju
M
ai
20
14
14
14
6,6
20
14
20
M
är
z
20
Ja
nu
ar
r2
be
ez
em
4,7
6,8
D
be
ov
em
N
4,7
4,7
01
3
01
r2
20
er
kt
ob
O
2,4
14
4,5
20
4,5
ar
4,5
7,1
2,6
2,6
ru
2,1
Fe
b
2,0
14
2,0
3
6,5
13
6,5
6,7
Ap
ril
7,3
7,3
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 6 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Zeitreihen: Bestand Arbeitslose nach Strukturmerkmalen
Deutschland
Oktober 2014
Bestand Arbeitslose insgesamt - Zeitreihe der letzten 13 Monate
Monat
Oktober 2013
November 2013
Dezember 2013
Januar 2014
Februar 2014
März 2014
April 2014
Mai 2014
Juni 2014
Juli 2014
August 2014
September 2014
Oktober 2014
Insgesamt
1
2.801.191
2.806.146
2.873.806
3.135.802
3.137.867
3.054.722
2.943.335
2.882.029
2.832.780
2.871.351
2.901.823
2.807.806
2.732.769
Männer
2
1.483.104
1.491.547
1.549.375
1.737.895
1.746.758
1.685.406
1.600.673
1.556.389
1.522.690
1.530.364
1.531.156
1.482.479
1.447.942
Frauen
3
1.318.087
1.314.599
1.324.431
1.397.907
1.391.109
1.369.316
1.342.662
1.325.640
1.310.090
1.340.987
1.370.667
1.325.327
1.284.827
Deutsche
4
2.302.291
2.305.456
2.362.956
2.586.755
2.586.388
2.509.158
2.409.091
2.351.953
2.308.082
2.340.921
2.366.971
2.279.862
2.209.882
Ausländer
unter 20 J.
5
6
494.778
496.654
506.796
544.753
547.143
541.290
530.089
525.952
520.577
526.242
530.569
523.341
518.744
44.891
42.938
42.789
44.687
46.187
45.223
42.781
40.801
40.198
48.150
61.338
52.624
43.914
unter 25 J.
ab 50 J.
7
8
251.050
243.874
245.688
271.368
284.559
274.781
256.789
243.676
238.344
276.742
305.427
271.964
231.780
914.204
920.181
945.842
1.031.215
1.025.255
1.002.355
972.796
961.269
948.952
943.207
933.646
916.558
913.745
Bestand Arbeitslose SGB III - Zeitreihe der letzten 13 Monate
Monat
Oktober 2013
November 2013
Dezember 2013
Januar 2014
Februar 2014
März 2014
April 2014
Mai 2014
Juni 2014
Juli 2014
August 2014
September 2014
Oktober 2014
Insgesamt
1
869.508
880.965
923.496
1.103.723
1.104.534
1.026.206
938.247
892.914
868.516
908.807
933.652
884.766
836.409
Männer
2
461.682
470.790
509.655
646.170
650.670
592.035
523.742
491.021
473.383
488.425
493.159
466.972
443.519
Frauen
3
407.826
410.175
413.841
457.553
453.864
434.171
414.505
401.893
395.133
420.382
440.493
417.794
392.890
Deutsche
4
768.276
776.626
813.708
973.915
974.993
903.981
825.353
785.071
764.193
802.775
827.353
780.200
732.700
Ausländer
unter 20 J.
5
6
100.822
103.949
109.368
129.357
129.077
121.787
112.487
107.437
103.897
105.621
105.862
104.159
103.303
11.979
11.416
11.435
12.814
13.971
12.974
11.067
9.658
9.382
15.497
20.744
17.407
11.989
unter 25 J.
ab 50 J.
7
8
104.279
100.368
101.375
120.511
130.263
119.512
104.136
93.857
90.888
125.215
142.788
124.345
95.341
344.673
350.625
366.787
426.136
424.701
402.949
378.345
368.496
361.554
358.809
353.426
343.282
339.012
Bestand Arbeitslose SGB II - Zeitreihe der letzten 13 Monate
Monat
Oktober 2013
November 2013
Dezember 2013
Januar 2014
Februar 2014
März 2014
April 2014
Mai 2014
Juni 2014
Juli 2014
August 2014
September 2014
Oktober 2014
Insgesamt
1
1.931.683
1.925.181
1.950.310
2.032.079
2.033.333
2.028.516
2.005.088
1.989.115
1.964.264
1.962.544
1.968.171
1.923.040
1.896.360
Männer
2
1.021.422
1.020.757
1.039.720
1.091.725
1.096.088
1.093.371
1.076.931
1.065.368
1.049.307
1.041.939
1.037.997
1.015.507
1.004.423
Frauen
3
910.261
904.424
910.590
940.354
937.245
935.145
928.157
923.747
914.957
920.605
930.174
907.533
891.937
Deutsche
4
1.534.015
1.528.830
1.549.248
1.612.840
1.611.395
1.605.177
1.583.738
1.566.882
1.543.889
1.538.146
1.539.618
1.499.662
1.477.182
Ausländer
unter 20 J.
5
6
393.956
392.705
397.428
415.396
418.066
419.503
417.602
418.515
416.680
420.621
424.707
419.182
415.441
32.912
31.522
31.354
31.873
32.216
32.249
31.714
31.143
30.816
32.653
40.594
35.217
31.925
unter 25 J.
ab 50 J.
7
8
146.771
143.506
144.313
150.857
154.296
155.269
152.653
149.819
147.456
151.527
162.639
147.619
136.439
569.531
569.556
579.055
605.079
600.554
599.406
594.451
592.773
587.398
584.398
580.220
573.276
574.733
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 7 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Zeitreihen: Arbeitslosenquote nach Strukturmerkmalen
Deutschland
Oktober 2014
Arbeitslosenquote insgesamt - Zeitreihe der letzten 13 Monate
Quote alle zivile Erwerbspersonen
Monat
Insgesamt
Männer
Frauen
Deutsche
1
2
3
4
Oktober 2013
November 2013
Dezember 2013
Januar 2014
Februar 2014
März 2014
April 2014
Mai 2014
Juni 2014
Juli 2014
August 2014
September 2014
Oktober 2014
6,5
6,5
6,7
7,3
7,3
7,1
6,8
6,6
6,5
6,6
6,7
6,5
6,3
6,5
6,5
6,8
7,6
7,6
7,4
7,0
6,8
6,6
6,6
6,6
6,4
6,3
6,5
6,5
6,5
6,9
6,9
6,8
6,6
6,5
6,4
6,6
6,7
6,5
6,3
5,8
5,8
6,0
6,5
6,5
6,3
6,1
5,9
5,8
5,9
6,0
5,8
5,6
Ausländer
5
13,9
13,9
14,2
15,3
15,4
15,2
14,9
13,9
13,8
13,9
14,0
13,8
13,7
15 bis
unter 20 J.
6
3,5
3,4
3,4
3,5
3,6
3,6
3,4
3,3
3,3
3,9
5,0
4,3
3,6
15 bis
unter 25 J.
7
5,4
5,3
5,3
5,9
6,1
5,9
5,5
5,4
5,3
6,1
6,8
6,0
5,1
Anteilige Arbeitslosenquote SGB III - Zeitreihe der letzten 13 Monate
Quote alle zivile Erwerbspersonen
Monat
Insgesamt
Männer
Frauen
Deutsche
Ausländer
1
2
3
4
5
Oktober 2013
November 2013
Dezember 2013
Januar 2014
Februar 2014
März 2014
April 2014
Mai 2014
Juni 2014
Juli 2014
August 2014
September 2014
Oktober 2014
2,0
2,0
2,1
2,6
2,6
2,4
2,2
2,1
2,0
2,1
2,2
2,0
1,9
2,0
2,1
2,2
2,8
2,8
2,6
2,3
2,1
2,1
2,1
2,1
2,0
1,9
2,0
2,0
2,0
2,3
2,2
2,1
2,0
2,0
1,9
2,1
2,2
2,1
1,9
1,9
2,0
2,1
2,5
2,5
2,3
2,1
2,0
1,9
2,0
2,1
2,0
1,8
2,8
2,9
3,1
3,6
3,6
3,4
3,2
2,8
2,7
2,8
2,8
2,8
2,7
15 bis
unter 20 J.
6
0,9
0,9
0,9
1,0
1,1
1,0
0,9
0,8
0,8
1,3
1,7
1,4
1,0
15 bis
unter 25 J.
7
2,3
2,2
2,2
2,6
2,8
2,6
2,2
2,1
2,0
2,8
3,2
2,7
2,1
Anteilige Arbeitslosenquote SGB II - Zeitreihe der letzten 13 Monate
Quote alle zivile Erwerbspersonen
Monat
Oktober 2013
November 2013
Dezember 2013
Januar 2014
Februar 2014
März 2014
April 2014
Mai 2014
Juni 2014
Juli 2014
August 2014
September 2014
Oktober 2014
Insgesamt
Männer
Frauen
Deutsche
1
2
3
4
4,5
4,5
4,5
4,7
4,7
4,7
4,6
4,6
4,5
4,5
4,5
4,4
4,4
4,5
4,5
4,5
4,8
4,8
4,8
4,7
4,6
4,6
4,5
4,5
4,4
4,4
4,5
4,5
4,5
4,6
4,6
4,6
4,6
4,5
4,5
4,5
4,6
4,5
4,4
3,9
3,9
3,9
4,1
4,1
4,1
4,0
4,0
3,9
3,9
3,9
3,8
3,7
Ausländer
5
11,1
11,0
11,2
11,7
11,7
11,8
11,7
11,1
11,0
11,1
11,2
11,1
11,0
15 bis
unter 20 J.
6
2,6
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
2,7
3,3
2,9
2,6
15 bis
unter 25 J.
7
3,2
3,1
3,1
3,3
3,3
3,4
3,3
3,3
3,3
3,4
3,6
3,3
3,0
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 8 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Zugang Arbeitslose nach Strukturmerkmalen
Deutschland
Oktober 2014
SGB III
Insgesamt
Merkmale
absolut
Veränderung in %
Vormonat Vorj.monat
1
2
3
absolut
SGB II
Veränderung in %
Vormonat Vorj.monat
4
5
6
absolut
Veränderung in %
Vormonat Vorj.monat
7
8
9
Insgesamt
665.747
8,5
-0,8
293.993
7,4
-0,8
371.754
9,4
-0,8
Männer
358.402
9,2
-0,6
160.296
8,1
-0,9
198.106
10,1
-0,4
Frauen
307.345
7,7
-0,9
133.697
6,4
-0,6
173.648
8,7
-1,1
Deutsche
536.444
9,3
-2,5
251.860
7,5
-2,0
284.584
11,0
-3,0
Ausländer
128.364
5,3
7,2
41.986
6,7
7,3
86.378
4,7
7,2
-3,7
Alter
unter 25 Jahre
110.342
-9,2
-2,9
53.012
-14,7
-2,0
57.330
-3,4
- unter 20 Jahre
24.794
-16,4
1,1
7.598
-28,5
5,0
17.196
-9,6
-0,6
- 20 bis unter 25 Jahre
85.548
-6,9
-4,0
45.414
-11,9
-3,1
40.134
-0,5
-4,9
25 Jahre und Älter
- 25 Jahre bis unter 55 Jahre
- 55 Jahre und älter
555.382
12,9
-0,3
240.981
13,8
-0,5
314.401
12,2
-0,2
469.023
11,9
-0,7
197.623
12,6
-0,8
271.400
11,4
-0,7
86.359
18,5
1,8
43.358
20,0
0,8
43.001
17,0
2,9
Insgesamt
Merkmale
absolut
1
SGB III
%
2
absolut
3
SGB II
%
4
absolut
5
%
6
Insgesamt
665.747
100,0
293.993
100,0
371.754
100,0
Männer
358.402
53,8
160.296
54,5
198.106
53,3
Frauen
307.345
46,2
133.697
45,5
173.648
46,7
Deutsche
536.444
80,6
251.860
85,7
284.584
76,6
Ausländer
128.364
19,3
41.986
14,3
86.378
23,2
15,4
Alter
unter 25 Jahre
110.342
16,6
53.012
18,0
57.330
- unter 20 Jahre
24.794
3,7
7.598
2,6
17.196
4,6
- 20 bis unter 25 Jahre
85.548
12,8
45.414
15,4
40.134
10,8
555.382
83,4
240.981
82,0
314.401
84,6
469.023
70,5
197.623
67,2
271.400
73,0
86.359
13,0
43.358
14,7
43.001
11,6
25 Jahre und Älter
- 25 Jahre bis unter 55 Jahre
- 55 Jahre und älter
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 9 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Abgang Arbeitslose nach Strukturmerkmalen
Deutschland
Oktober 2014
Insgesamt
Merkmale
SGB III
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
2
3
absolut
1
SGB II
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
5
6
absolut
4
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
8
9
absolut
7
Insgesamt
740.789
4,7
3,1
326.728
6,4
4,1
414.061
3,4
2,3
Männer
392.923
4,3
2,9
173.563
5,5
3,8
219.360
3,4
2,1
Frauen
347.866
5,2
3,3
153.165
7,4
4,4
194.701
3,5
2,5
Deutsche
606.726
5,0
1,8
286.946
6,7
3,4
319.780
3,5
0,4
Ausländer
133.141
3,6
9,2
39.653
4,0
9,1
93.488
3,5
9,2
0,7
Alter
unter 25 Jahre
- unter 20 Jahre
- 20 bis unter 25 Jahre
25 Jahre und Älter
- 25 Jahre bis unter 55 Jahre
- 55 Jahre und älter
145.967
-3,1
4,5
77.840
2,6
8,1
68.127
-8,9
31.066
-13,0
10,5
11.651
-5,8
21,9
19.415
-16,8
4,7
114.901
0,0
3,0
66.189
4,3
6,0
48.712
-5,3
-0,8
594.807
6,8
2,7
248.888
7,6
2,9
345.919
6,3
2,6
501.097
6,9
2,4
202.736
7,6
2,2
298.361
6,4
2,6
93.710
6,6
4,6
46.152
7,5
6,1
47.558
5,7
3,1
Insgesamt
Merkmale
absolut
1
SGB III
%
2
absolut
3
SGB II
%
4
absolut
5
%
6
Insgesamt
740.789
100,0
326.728
100,0
414.061
100,0
Männer
392.923
53,0
173.563
53,1
219.360
53,0
Frauen
347.866
47,0
153.165
46,9
194.701
47,0
Deutsche
606.726
81,9
286.946
87,8
319.780
77,2
Ausländer
133.141
18,0
39.653
12,1
93.488
22,6
145.967
19,7
77.840
23,8
68.127
16,5
31.066
4,2
11.651
3,6
19.415
4,7
114.901
15,5
66.189
20,3
48.712
11,8
594.807
80,3
248.888
76,2
345.919
83,5
501.097
67,6
202.736
62,1
298.361
72,1
93.710
12,7
46.152
14,1
47.558
11,5
Alter
unter 25 Jahre
- unter 20 Jahre
- 20 bis unter 25 Jahre
25 Jahre und Älter
- 25 Jahre bis unter 55 Jahre
- 55 Jahre und älter
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 10 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Zugang Arbeitslose aus Erwerbstätigkeit nach Strukturmerkmalen
Deutschland
Oktober 2014
SGB III
Insgesamt
Merkmale
absolut
Veränderung in %
Vormonat Vorj.monat
1
2
3
absolut
SGB II
Veränderung in %
Vormonat Vorj.monat
4
5
6
absolut
Veränderung in %
Vormonat Vorj.monat
7
8
9
Insgesamt
248.135
8,8
-1,7
171.016
7,9
-2,0
77.119
10,8
-0,9
Männer
145.867
11,2
-1,9
98.211
10,6
-2,0
47.656
12,4
-1,7
Frauen
102.268
5,5
-1,3
72.805
4,5
-2,0
29.463
8,2
0,4
Deutsche
206.635
8,1
-3,2
145.783
7,2
-3,3
60.852
10,5
-3,1
Ausländer
41.299
12,1
6,8
25.136
12,4
5,9
16.163
11,7
8,2
-6,0
Alter
unter 25 Jahre
- unter 20 Jahre
- 20 bis unter 25 Jahre
25 Jahre und Älter
- 25 Jahre bis unter 55 Jahre
- 55 Jahre und älter
34.061
-13,8
-4,1
25.146
-17,5
-3,4
8.915
-1,4
3.506
-33,0
-0,1
2.188
-39,4
3,4
1.318
-18,9
-5,3
30.555
-10,9
-4,5
22.958
-14,6
-4,0
7.597
2,5
-6,1
214.074
13,5
-1,3
145.870
14,0
-1,8
68.204
12,6
-0,2
182.598
12,4
-1,7
122.719
12,5
-2,0
59.879
12,3
-1,2
31.476
20,3
1,5
23.151
22,6
-0,7
8.325
14,2
8,0
Insgesamt
Merkmale
absolut
1
SGB III
%
2
absolut
3
SGB II
%
4
absolut
5
%
6
Insgesamt
248.135
100,0
171.016
100,0
77.119
100,0
Männer
145.867
58,8
98.211
57,4
47.656
61,8
Frauen
102.268
41,2
72.805
42,6
29.463
38,2
Deutsche
206.635
83,3
145.783
85,2
60.852
78,9
Ausländer
41.299
16,6
25.136
14,7
16.163
21,0
34.061
13,7
25.146
14,7
8.915
11,6
3.506
1,4
2.188
1,3
1.318
1,7
30.555
12,3
22.958
13,4
7.597
9,9
214.074
86,3
145.870
85,3
68.204
88,4
182.598
73,6
122.719
71,8
59.879
77,6
31.476
12,7
23.151
13,5
8.325
10,8
Alter
unter 25 Jahre
- unter 20 Jahre
- 20 bis unter 25 Jahre
25 Jahre und Älter
- 25 Jahre bis unter 55 Jahre
- 55 Jahre und älter
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 11 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Abgang Arbeitslose in Erwerbstätigkeit nach Strukturmerkmalen
Deutschland
Oktober 2014
Insgesamt
Merkmale
SGB III
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
2
3
absolut
1
SGB II
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
5
6
absolut
4
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
8
9
absolut
7
Insgesamt
220.210
-1,8
-2,6
135.984
-2,8
-1,5
84.226
-0,1
-4,2
Männer
122.210
-0,4
-4,2
72.340
-1,5
-3,7
49.870
1,3
-5,0
98.000
-3,5
-0,4
63.644
-4,2
1,0
34.356
-2,1
-3,0
Deutsche
Frauen
188.943
-2,8
-3,3
120.951
-3,6
-2,3
67.992
-1,4
-5,1
Ausländer
31.105
5,1
2,2
14.989
4,7
4,8
16.116
5,5
0,0
Alter
unter 25 Jahre
- unter 20 Jahre
- 20 bis unter 25 Jahre
25 Jahre und Älter
- 25 Jahre bis unter 55 Jahre
- 55 Jahre und älter
36.150
-4,9
-6,2
25.525
-8,5
-6,5
10.625
5,1
-5,5
4.927
-10,0
-3,9
2.940
-18,1
-2,7
1.987
5,5
-5,7
-5,5
31.223
-4,0
-6,6
22.585
-7,0
-7,0
8.638
5,0
184.060
-1,1
-1,8
110.459
-1,4
-0,3
73.601
-0,8
-4,0
163.758
-1,0
-2,1
97.159
-1,4
-0,5
66.599
-0,4
-4,3
20.302
-2,5
0,2
13.300
-1,2
0,8
7.002
-4,8
-0,9
Insgesamt
Merkmale
absolut
1
SGB III
%
2
absolut
3
SGB II
%
4
absolut
5
%
6
Insgesamt
220.210
100,0
135.984
100,0
84.226
100,0
Männer
122.210
55,5
72.340
53,2
49.870
59,2
Frauen
98.000
44,5
63.644
46,8
34.356
40,8
Deutsche
188.943
85,8
120.951
88,9
67.992
80,7
Ausländer
31.105
14,1
14.989
11,0
16.116
19,1
36.150
16,4
25.525
18,8
10.625
12,6
4.927
2,2
2.940
2,2
1.987
2,4
31.223
14,2
22.585
16,6
8.638
10,3
184.060
83,6
110.459
81,2
73.601
87,4
163.758
74,4
97.159
71,4
66.599
79,1
20.302
9,2
13.300
9,8
7.002
8,3
Alter
unter 25 Jahre
- unter 20 Jahre
- 20 bis unter 25 Jahre
25 Jahre und Älter
- 25 Jahre bis unter 55 Jahre
- 55 Jahre und älter
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 12 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Zugang Arbeitslose nach Zugangsstruktur
Deutschland
Oktober 2014
SGB III
Insgesamt
Merkmale
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
absolut
1
2
Zugang an Arbeitslosen insgesamt
665.747
Erwerbstätigkeit (ohne Ausbildung)
dav.: Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt
3
SGB II
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
absolut
4
5
6
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
absolut
7
8
9
8,5
-0,8
293.993
7,4
-0,8
371.754
9,4
-0,8
248.135
8,8
-1,7
171.016
7,9
-2,0
77.119
10,8
-0,9
218.337
10,0
-2,0
162.689
9,1
-2,3
55.648
12,6
-1,3
Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt
15.714
10,6
-3,1
34
-26,1
3,0
15.680
10,8
-3,2
Sonstige Erwerbstätigkeit
14.084
-8,5
5,9
8.293
-11,5
3,1
5.791
-4,0
10,1
dav.: Selbstständigkeit
10.587
12,9
-2,4
6.813
18,3
1,8
3.774
4,2
-9,1
3.497
-41,9
42,3
1.480
-59,0
10,0
2.017
-16,2
81,5
152.156
7,7
-0,3
59.376
5,5
0,9
92.780
9,2
-1,1
28.253
12,2
1,3
11.108
25,9
4,9
17.145
4,8
-0,9
Wehr-/Freiwilligen-/Zivildienst
Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme
dav.: Schule/Studium/schul. Berufsausbildung
betriebliche/außerbetriebliche Ausbildung
13.279
-33,0
-2,6
9.342
-38,1
0,6
3.937
-16,6
-9,3
Sonstige Ausbildung/Maßnahme
110.624
14,9
-0,5
38.926
20,4
-0,1
71.698
12,2
-0,7
Nichterwerbstätigkeit (ohne Ausbildung)
239.303
10,3
0,2
60.145
8,3
1,4
179.158
11,0
-0,2
167.437
23,8
-0,7
36.734
21,5
0,4
130.703
24,5
-1,0
66.667
-13,1
2,1
22.609
-6,9
3,0
44.058
-15,9
1,5
5.199
3,9
5,6
802
-20,7
6,1
4.397
10,2
5,5
26.153
-4,0
-3,2
3.456
-3,6
-4,6
22.697
-4,0
-3,0
6.410.793
x
x
2.991.607
x
x
3.419.186
x
x
dav.: Arbeitsunfähigkeit
Fehlende Verfügbarkeit / Mitwirkung
Sonstige Nichterwerbstätigkeit
Sonstiges/Keine Angabe
Zugang seit Jahresbeginn
Insgesamt
Merkmale
absolut
1
SGB II
SGB III
%
2
absolut
3
%
4
absolut
5
%
6
Zugang an Arbeitslosen insgesamt
665.747
100,0
293.993
100,0
371.754
100,0
Erwerbstätigkeit (ohne Ausbildung)
248.135
37,3
171.016
58,2
77.119
20,7
dav.: Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt
218.337
32,8
162.689
55,3
55.648
15,0
Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt
15.714
2,4
34
0,0
15.680
4,2
Sonstige Erwerbstätigkeit
14.084
2,1
8.293
2,8
5.791
1,6
dav.: Selbstständigkeit
10.587
1,6
6.813
2,3
3.774
1,0
3.497
0,5
1.480
0,5
2.017
0,5
152.156
22,9
59.376
20,2
92.780
25,0
28.253
4,2
11.108
3,8
17.145
4,6
13.279
2,0
9.342
3,2
3.937
1,1
Sonstige Ausbildung/Maßnahme
110.624
16,6
38.926
13,2
71.698
19,3
Nichterwerbstätigkeit (ohne Ausbildung)
239.303
35,9
60.145
20,5
179.158
48,2
167.437
25,2
36.734
12,5
130.703
35,2
66.667
10,0
22.609
7,7
44.058
11,9
5.199
0,8
802
0,3
4.397
1,2
26.153
3,9
3.456
1,2
22.697
6,1
6.410.793
x
2.991.607
x
3.419.186
x
Wehr-/Freiwilligen-/Zivildienst
Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme
dav.: Schule/Studium/schul. Berufsausbildung
betriebliche/außerbetriebliche Ausbildung
dav.: Arbeitsunfähigkeit
Fehlende Verfügbarkeit / Mitwirkung
Sonstige Nichterwerbstätigkeit
Sonstiges/Keine Angabe
Zugang seit Jahresbeginn
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 13 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Abgang Arbeitslose nach Abgangsstruktur
Deutschland
Oktober 2014
SGB III
Insgesamt
Merkmale
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
2
3
absolut
1
SGB II
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
5
6
absolut
4
Abgang an Arbeitslosen insgesamt
740.789
4,7
3,1
326.728
6,4
Erwerbstätigkeit (ohne Ausbildung)
220.210
-1,8
-2,6
135.984
dav.: Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt
189.956
-2,7
-2,3
124.571
Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt
15.046
1,5
5,4
Sonstige Erwerbstätigkeit
15.208
8,0
-12,4
dav.: Selbstständigkeit
12.916
10,8
-6,2
10.320
2.292
-5,6
-36,4
1.088
206.922
16,4
15,9
87.228
40.282
21,2
29,3
9.374
-63,2
2,8
Sonstige Ausbildung/Maßnahme
157.266
32,2
Nichterwerbstätigkeit (ohne Ausbildung)
263.749
173.387
Fehlende Verfügbarkeit / Mitwirkung
71.485
Sonstige Nichterwerbstätigkeit
Wehr-/Freiwilligen-/Zivildienst
Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme
dav.: Schule/Studium/schul. Berufsausbildung
betriebliche/außerbetriebliche Ausbildung
dav.: Arbeitsunfähigkeit
Sonstiges/Keine Angabe
Abgang seit Jahresbeginn
7
4,1
414.061
3,4
-2,8
-1,5
84.226
-0,1
-4,2
-4,1
-1,3
65.385
0,0
-4,1
5
66,7
66,7
15.041
1,5
5,4
11.408
14,1
-4,2
3.800
-7,0
-30,4
13,6
-2,8
2.596
1,2
-17,5
19,8
-15,7
1.204
-20,8
-47,9
31,6
16,8
119.694
7,4
15,3
27.402
56,6
38,3
12.880
-18,2
13,7
4.232
-60,2
3,3
5.142
-65,4
2,4
13,7
55.594
45,8
9,5
101.672
25,7
16,2
3,0
-0,2
94.430
2,4
2,2
169.319
3,4
-1,5
14,1
-1,0
47.104
17,8
0,6
126.283
12,8
-1,6
-15,9
-0,5
38.170
-10,1
-0,5
33.315
-21,7
-0,5
18.877
-1,1
9,6
9.156
-6,2
26,8
9.721
4,4
-2,8
49.908
0,6
0,1
9.086
2,1
4,5
40.822
0,2
-0,8
6.551.790
x
x
2.909.467
x
x
3.642.323
x
x
Insgesamt
Merkmale
Veränderung in %
VorVorj.monat
monat
8
9
absolut
absolut
1
SGB III
%
2
absolut
3
2,3
SGB II
%
4
absolut
5
%
6
Abgang an Arbeitslosen insgesamt
740.789
100,0
326.728
100,0
414.061
100,0
Erwerbstätigkeit (ohne Ausbildung)
220.210
29,7
135.984
41,6
84.226
20,3
dav.: Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt
189.956
25,6
124.571
38,1
65.385
15,8
Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt
15.046
2,0
5
0,0
15.041
3,6
Sonstige Erwerbstätigkeit
15.208
2,1
11.408
3,5
3.800
0,9
dav.: Selbstständigkeit
12.916
1,7
10.320
3,2
2.596
0,6
2.292
0,3
1.088
0,3
1.204
0,3
206.922
27,9
87.228
26,7
119.694
28,9
40.282
5,4
27.402
8,4
12.880
3,1
9.374
1,3
4.232
1,3
5.142
1,2
Sonstige Ausbildung/Maßnahme
157.266
21,2
55.594
17,0
101.672
24,6
Nichterwerbstätigkeit (ohne Ausbildung)
263.749
35,6
94.430
28,9
169.319
40,9
173.387
23,4
47.104
14,4
126.283
30,5
Fehlende Verfügbarkeit / Mitwirkung
71.485
9,6
38.170
11,7
33.315
8,0
Sonstige Nichterwerbstätigkeit
18.877
2,5
9.156
2,8
9.721
2,3
49.908
6,7
9.086
2,8
40.822
9,9
6.551.790
x
2.909.467
x
3.642.323
x
Wehr-/Freiwilligen-/Zivildienst
Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme
dav.: Schule/Studium/schul. Berufsausbildung
betriebliche/außerbetriebliche Ausbildung
dav.: Arbeitsunfähigkeit
Sonstiges/Keine Angabe
Abgang seit Jahresbeginn
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 14 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Arbeitslosenzahlen im regionalen Vergleich
Deutschland
Oktober 2014
Insgesamt
Region
Staat
Deutschland
Ost West
Ost
West
Bundesland
01 Schleswig-Holstein
02 Hamburg
03 Niedersachsen
04 Bremen
05 Nordrhein-Westfalen
06 Hessen
07 Rheinland-Pfalz
08 Baden-Württemberg
09 Bayern
10 Saarland
11 Berlin
12 Brandenburg
13 Mecklenburg-Vorpommern
14 Sachsen
15 Sachsen-Anhalt
16 Thüringen
Anteilige Quote SGB III
Absolut
Veränd.
Vormonat
Veränd.
Vorj.monat
1
2
3
Anteilige Quote SGB II
Absolut
Veränd.
Vormonat
Veränd.
Vorj.monat
Absolut
Veränd.
Vormonat
Veränd.
Vorj.monat
4
5
6
7
8
9
2.732.769
-2,7
-2,4
836.409
-5,5
-3,8
1.896.360
-1,4
-1,8
758.370
1.974.399
-1,6
-3,1
-5,5
-1,2
189.476
646.933
-3,7
-6,0
-9,7
-1,9
568.894
1.327.466
-0,9
-1,6
-4,1
-0,8
93.832
71.606
252.288
36.471
736.420
176.902
108.009
221.272
241.988
35.611
195.425
113.511
81.988
171.617
114.528
81.301
-1,9
-0,5
-3,4
-2,0
-1,4
-3,2
-3,3
-5,7
-6,5
-2,3
-1,3
-1,7
-0,7
-1,5
-2,5
-2,1
-3,1
0,6
-1,6
0,7
-1,6
-0,6
-1,2
-1,1
-0,2
-0,3
-3,2
-7,2
-8,5
-6,6
-3,9
-5,7
28.447
22.423
78.016
6.746
193.545
57.385
39.904
94.642
115.571
10.254
38.939
29.689
22.036
44.487
28.057
26.268
-2,5
-1,3
-6,0
-4,8
-2,7
-5,7
-5,0
-9,5
-10,5
-4,2
-3,9
-3,2
-1,7
-4,3
-4,1
-3,9
-2,5
7,2
-2,9
-0,9
-3,2
-2,7
-2,2
-1,8
0,1
-4,0
-6,2
-13,6
-7,5
-11,5
-10,6
-8,1
65.385
49.183
174.272
29.725
542.875
119.517
68.105
126.630
126.417
25.357
156.486
83.822
59.952
127.130
86.471
55.033
-1,6
-0,2
-2,2
-1,4
-0,9
-1,9
-2,3
-2,6
-2,5
-1,4
-0,6
-1,1
-0,3
-0,4
-2,0
-1,2
-3,3
-2,1
-1,1
1,1
-1,0
0,5
-0,6
-0,5
-0,5
1,3
-2,4
-4,7
-8,8
-4,8
-1,5
-4,5
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 15 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Arbeitslosenquoten (alle zivilen Erwerbspersonen) im regionalen Vergleich
Deutschland
Oktober 2014
Insgesamt
Region
Staat
Deutschland
Ost West
Ost
West
Bundesland
01 Schleswig-Holstein
02 Hamburg
03 Niedersachsen
04 Bremen
05 Nordrhein-Westfalen
06 Hessen
07 Rheinland-Pfalz
08 Baden-Württemberg
09 Bayern
10 Saarland
11 Berlin
12 Brandenburg
13 Mecklenburg-Vorpommern
14 Sachsen
15 Sachsen-Anhalt
16 Thüringen
Anteilige Quote SGB III
Anteilige Quote SGB II
Quote
Vormonat
in %
Vorj.monat
in %
Quote
Vormonat
in %
Vorj.monat
in %
Quote
Vormonat
in %
Vorj.monat
in %
1
2
3
4
5
6
7
8
9
6,3
6,5
6,5
1,9
2,0
2,0
4,4
4,4
4,5
9,0
5,6
9,1
5,8
9,5
5,8
2,2
1,8
2,3
2,0
2,5
1,9
6,7
3,8
6,8
3,9
7,0
3,9
6,3
7,3
6,1
10,7
7,9
5,5
5,0
3,8
3,4
7,0
10,7
8,5
9,9
8,1
9,8
7,0
6,4
7,4
6,3
10,9
8,1
5,7
5,2
4,0
3,7
7,1
10,8
8,7
10,0
8,2
10,0
7,2
6,5
7,3
6,2
10,7
8,1
5,6
5,1
3,9
3,5
7,0
11,2
9,1
10,6
8,6
10,1
7,4
1,9
2,3
1,9
2,0
2,1
1,8
1,9
1,6
1,6
2,0
2,1
2,2
2,7
2,1
2,4
2,3
2,0
2,3
2,0
2,1
2,1
1,9
1,9
1,8
1,8
2,1
2,2
2,3
2,7
2,2
2,5
2,4
2,0
2,2
2,0
2,0
2,2
1,8
1,9
1,7
1,7
2,1
2,3
2,6
2,8
2,4
2,6
2,5
4,4
5,0
4,2
8,7
5,9
3,7
3,2
2,2
1,8
5,0
8,5
6,3
7,2
6,0
7,4
4,8
4,5
5,0
4,3
8,8
5,9
3,8
3,2
2,2
1,8
5,0
8,6
6,4
7,3
6,0
7,5
4,8
4,6
5,2
4,3
8,7
5,9
3,7
3,2
2,2
1,8
4,9
8,9
6,6
7,8
6,3
7,4
4,9
Zum Berichtsmonat Januar 2012 wurden die Arbeitslosenzahlen rückwirkend ab Januar 2007 geringfügig revidiert.
© Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 16 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Arbeitsmarktstatistik: Arbeitslose/-suchende
August 2014: Neuaufbereitung der Arbeitslosen-Statistik
Zum Berichtsmonat August 2014 findet mit einer Revision des Statistik-Verfahrens eine Generalüberholung der
Arbeitslosen-Statistik ab 2007 statt. Die Ergebnisse, insbesondere die Eckzahlen, ändern sich nur geringfügig: So
verändert sich der Bestand an Arbeitslosen maximal um etwa 1.000 in einem Monat, also weniger als ein Promille
bezogen auf die Gesamtzahl von derzeit 2,8 bis 2,9 Mio Arbeitslose. Änderungen an der Interpretation der
Arbeitslosigkeit ergeben sich nicht.
In bestimmten Auswertungsdimensionen, z.B. bei einzelnen zugelassenen kommunalen Trägern im Jahr 2007, bei der
Zugangsstruktur oder bei der Anzahl der Langzeitarbeitslosen einzelner zugelassener kommunaler Träger, können
sich größere Abweichungen ergeben. Nähere Einzelheiten enthält ein Revisions-Methodenbericht, der im August
erscheint und auch einen Tabellenanhang mit den Abweichungen der Eckzahlen umfasst.
Methodenbericht "Neuaufbereitung der Arbeitslosenstatistik - Revisionsbericht"
<http://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Grundlagen/Methodenberichte/Arbeitsmarktstatistik/Methodenber
ichte-Arbeitsmarkt-Nav.html>
Die Generalüberholung des Verfahrens zur Arbeitslosen-Statistik wurde notwendig, nachdem sich über die letzten
Jahre seit Einführung der Datenquellen der Statistik, dem Vermittlungs-, Beratungs- und Informationssystem (VerBIS)
der BA (2006) und des Datenübermittlungsstandards XSozial der zugelassenen kommunalen Träger (2005), laufend
Verfahrensverbesserungen ergeben haben. Diese Verbesserungen konnten in der Arbeitslosen-Statistik bisher nicht
für die Vergangenheit, sondern immer nur ab Einsatzzeitpunkt der Verbesserung, also für die Zukunft umgesetzt
werden. Nun werden alle Verfahrensverbesserungen in einem Zuge ab 2007 eingesetzt und ermöglichen eine
bruchfreie Berichterstattung.
Die Arbeitslosen-Statistik hat in den letzten Jahren mehrere neue Auswertungsmöglichkeiten angeboten: Integrierte
Aufbereitung der Daten aller Agenturen für Arbeit und Jobcenter, verbesserte Dauer-Berechnung, automatisierte
Schätzungen bei Datenausfall, Wirtschaftszweig der letzten Beschäftigung und der neuen Beschäftigungsaufnahme.
Mit der Revision zum August 2014 kommt u.a. die automatisierte Schätzung der Langzeitarbeitslosen auch für das
Jahr 2007 hinzu.
Berichtsmonat Juli 2013
Die Bereinigung eines Verarbeitungsfehlers führt ab Berichtsmonat Juli 2013 zu leichten strukturellen Verschiebungen
bei den Zugangsstrukturen der Arbeitslosen und Arbeitsuchenden. Für den Berichtsmonat Juni 2013 wurden folgende
Auswirkungen der Korrekturen festgestellt, die bei Vergleichen des aktuellen Berichtsmonats mit davorliegenden
Zeiträumen zu berücksichtigen sind:
Die Zahl der Zugänge aus Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt erhöht sich bundesweit um 2%, während sich die Zahl
der Zugänge ohne Angabe entsprechend um 12% verringert. Die Gesamtzahl der Zugänge in Arbeitslosigkeit bleibt
unverändert.
Betroffen ist ausschließlich die Verarbeitung von Daten zugelassener kommunaler Tr äger. In einzelnen Regionen mit
alleiniger kommunaler Trägerschaft können die Veränderungen stärker ins Gewicht fallen. Die Bereinigung greift ab
Berichtsmonat Juli 2013. Eine rückwirkende Korrektur der Daten erfolgt in den nächsten Monaten.
Revision der Arbeitslosenzahlen am 31. Januar 2012
Eine Revision der Statistik über Arbeitslose und Arbeitsuchende führt ab Berichtsmonat Januar 2012 zu kleineren
rückwirkenden Änderungen von Eckzahlen ab Januar 2007. Auslöser für die Revision waren insbesondere die
Erweiterung der statistischen Berichterstattung zur Dauer der Arbeitslosigkeit und eine Änderung der Berücksichtigung
des Wohnortes.
Um die Daten der Jobcenter zugelassener kommunaler Tr äger auch bei der Dauer der Arbeitslosigkeit verwenden zu
können, wurde die statistische Methodik verbessert und auf die sog. integrierte Datenbasis (integrierte Datenhaltung
für Agenturen für Arbeit, Jobcenter in gemeinsamer Einrichtung und zugelassener kommunaler Tr äger) umgestellt.
Nähere Informationen zur verbesserten Messlogik k önnen Sie dem Methodenbericht „Dauern in der integrierten
Arbeitslosenstatistik“ entnehmen (http://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Grundlagen/Methodenberichte/
Methodenberichte-Nav.html). Der Wohnort eines Arbeitslosen oder Arbeitsuchenden wird nunmehr auch dann zur
regionalen Zuweisung herangezogen, wenn abweichende Gebietsinformationen zum Tr äger oder zur betreuenden
Dienststelle vorliegen. Bislang wurden die Informationen zum Wohnort, zum Tr äger und zur Dienststelle
gleichberechtigt verwendet. Der nunmehr geltende Vorrang des Wohnortes f ür in Einzelfällen zu regionalen
Verschiebungen, spielt bundesweit aber keine Rolle.
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 17 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
In Folge des Übergangs von Jobcentern in gemeinsamer Einrichtung in 41 Jobcenter zugelassener kommunaler
Träger zum 1.1.2012 mussten mehr statistische Ergebnisse als üblich für zugelassene kommunale Träger geschätzt
werden. Daraus ergeben sich Einschränkungen der Berichtsfähigkeit über Strukturen der Zu- und Abgänge in und
aus Arbeitslosigkeit: Für insgesamt 58.000 Zugänge und 52.000 Abgänge (neue und bisherige zugelassene
kommunale Träger) liegen keine Strukturangaben etwa in Bezug auf Erwerbst ätigkeit
vor. Deshalb sind auch
Vorjahresveränderungen auf Trägergebietsebene (gemeinsame Einrichtungen, zugelassene kommunale Träger)
nicht sinnvoll.
Einführung der integrierten Arbeitslosenstatistik - Revision der Arbeitslosenzahlen am 31. März 2011
Bisher wurden die übermittelten Arbeitslosendaten getrennt für die Arbeitsagenturen, Jobcenter in gemeinsamer
Einrichtung und Agenturen mit geteilter Aufgabenwahrnehmung einerseits und die Jobcenter zugelassener
kommunaler Träger (zkT) andererseits ausgewertet und die Ergebnisse anschlie ßend addiert, weil die Jobcenter der
zkT andere Erfassungs- und Übermittlungssysteme als die übrigen Träger verwenden. Eine Doppelzählung aufgrund
von überlappenden Arbeitslosigkeitsperioden bei Trägern unterschiedlicher Erfassungssysteme konnte dabei nicht
ausgeschlossen werden.
Ab März 2011 wird nun die statistische Berichterstattung zu Arbeitslosigkeit auf eine integrierte Datenbasis
umgestellt. Die in den getrennten Verfahren erfassten bzw. übermittelten Phasen der Arbeitslosigkeit bzw.
Arbeitsuche werden so in den Statistik-Verfahren zusammengeführt, dass für jede Person ein zutreffender Verlauf
der einzelnen Perioden von Arbeitslosigkeit und Arbeitsuche entsteht. Dazu war die Umstellung auf eine
trägerübergreifende pseudonymisierte personenbezogene Datenverarbeitung erforderlich, da nicht vorausgesetzt
werden kann, dass bei Wechseln von der BA zum Jobcentern eines zkT oder umgekehrt, die korrekte Übernahme
der „Kundennummer“ immer gelingt.
Diese trägerübergreifende konsolidierte Historie für jeden Arbeitslosen stellt künftig die Basis für die Ermittlung der
statistischen Kennzahlen dar. Das hat folgende Vorteile:
a) Doppelzählungen werden vermieden
Eine Person kann nur einen einzigen Arbeitsmarktstatus aufweisen: arbeitslos, arbeitsuchend oder
nichtarbeitsuchend (gemeldet ohne einen der beiden anderen Status). Dubletten, also mehrere Meldungen
eines gleichen Zeitraums mit (gleichem oder ungleichem) Arbeitsmarktstatus, können insbesondere beim
Wechsel einer Person in das jeweils andere Betreuungs- bzw. Erfassungssystem auftreten, etwa durch
Überlappung: Zu späte Abmeldung im abgebenden oder zu frühe Anmeldung im neuen System. Mit der
integrierten Datenbasis wird jeder Arbeitslose/Arbeitsuchende nur noch einmal in der Statistik gezählt.
b) Keine Bewegungen (Zu- und Abgänge) aus rein buchungstechnischen Gründen
Bisher flossen Übergänge zwischen Versicherungssystem (SGB III) und Grundsicherung (SGB II) dann als
Zu- und (partiell als) Abgänge in die Berichterstattung ein, wenn das Jobcenter ein zkT war, obwohl eine
Phase der Arbeitslosigkeit durch Rechtskreis- bzw. Systemwechsel gar nicht unterbrochen werden sollte. Die
neue konsolidierte Historie hilft, künstliche statistische Bewegungen wegen eines Systemübergangs künftig
zu vermeiden.
In aller Regel liefern die Jobcenter der zkT ihre Daten zur Arbeitslosigkeit an die BA -Statistik. Dennoch können - aus
unterschiedlichen Gründen - einzelne Monatsdaten nicht im plausiblen Bereich liegen. Zum Teil sind auch
vollständige Datenausfälle zu verzeichnen. Um diese Informationslücken zu füllen, setzt die BA-Statistik ein
Schätzmodell ein, das neben den Kennzahlen zur Arbeitslosigkeit auch ein begrenztes Merkmalsspektrum,
beispielsweise Kreise, Geschlecht und Altersgruppen bereitstellt. Mit Einf ührung der integrierten Arbeitslosenstatistik
kann
das
Merkmalsspektrum
erweitert
werden.
Neben
weiteren
personenbezogenen
Informationen,
wie
Alleinerziehende und Spätaussiedler werden auch erwerbsbiographische Angaben
zur letzten abgeschlossenen
Berufsausbildung und Schulbildung zur Verfügung gestellt. Das erweiterte Merkmals-spektrum wird allerdings nicht
geschätzt: Bei fehlenden oder unplausiblen Ergebnissen erhalten deshalb alle Arbeitslosen bei den genannten
Merkmalen den Eintrag „keine Angabe“.
Der erreichte Entwicklungsstand erlaubt zum Veröffentlichungstermin
31. März 2011 die Umstellung der
Berichterstattung der Arbeitslosenstatistik von der additiven auf die integrierte Datenbasis. Mit der Umstellung ändern
sich rückwirkend alle bisherigen Daten über Arbeitslosigkeit und Arbeitsuche vom Januar 2007 bis zum aktuellen
Rand. Die Revision bedeutet z.B. für den Bestand an Arbeitslosen einen Rückgang zwischen 23.200. oder 0,5%
(Januar 2007) und 4.400. oder 0,1% (Februar 2011). Für den Bestand an Arbeitsuchenden ergibt sich ein Rückgang
zwischen 28.800 (-0,5%) und 10.500 (-0,2%). Dieser Rückgang ist allein auf die Beseitigung von Doppelmeldungen
zurückzuführen. Das Ausmaß der Revision ist sowohl bezüglich des Arbeitslosen-Bestandes als auch der anderen
statistischen Kennzahlen so gering, dass Interpretationen und Bewertungen der Arbeitslosigkeit und der
Arbeitsmarktentwicklung nicht geändert oder angepasst werden müssen.
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 18 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Eine ausführliche Beschreibung finden Sie unter Methodenbericht "Intergierte Arbeitslosenstatistik"
<http://statistik.arbeitsagentur.de/nn_4236/Statischer-Content/Grundlagen/Methodenberichte/Methodenberichte-Aktu
elles-25032011>, darin auch Tabellenanhänge über das Ausmaß der Revision und revidierte Zeitreihen zur
Arbeitslosigkeit.
Neuausrichtung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente (2009)
Durch das Gesetz zur Neuausrichtung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente wurde mit Wirkung zum 1. Januar
2009 eine ganze Reihe von Instrumenten verändert, abgeschafft oder neu gestaltet. Insbesondere wurden die
neuen Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 46 SGB III geschaffen, die die positiven
Elemente verschiedener früherer Instrumente zusammenfassen und ähnliche Förderkonzepte in neuen flexiblen
Zusammenhängen ermöglichen. Dadurch entfallen insbesondere die bisherige Beauftragung von Dritten mit der
Vermittlung nach § 37 SGB III alter Fassung und die Eignungsfeststellungs- und Trainingsma ßnahmen nach § 48
SGB III alte Fassung.
Die Neuausrichtung der Instrumente hat indirekt Auswirkungen auf die Vergleichbarkeit der Arbeitslosenzahlen im
Zeitablauf. Nach § 16 Absatz 2 SGB III gelten Teilnehmer an Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik nicht als
arbeitslos. Diese Regelung kommt bei den neuen Maßnahmen nach § 46 SGB III zum Tragen und entsprechend
werden Teilnehmer an solchen Maßnahmen einheitlich nicht als arbeitslos geführt. Dies galt auch schon für
Teilnehmer an Eignungsfeststellungs- und Trainingsmaßnahmen, nicht aber für Personen, für die ein Dritter mit der
Vermittlung beauftragt wurde; sie waren während der Beauftragung weiter arbeitslos.
Im April waren Dritte bundesweit für 190.000 Personen mit der Vermittlung nach § 37 SGB III alte Fassung
beauftragt. Die Teilnahmen an diesem Instrument laufen ab Mai 2009 sukzessive aus und parallel dazu erhöht sich
die Zahl der Teilnahmen an den neuen Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung. Dadurch wird im
Vergleich zu früheren Zeiträumen die Arbeitslosenzahl durch Teilnahmen an arbeitsmarktpolitischen Ma ßnahmen
stärker entlastet. Dieser Effekt ist bei der Beurteilung der Arbeitslosenzahlen zu berücksichtigen.
Die Statistik der Bundesagentur bietet geeignete Vergleichsreihen an, um eine von diesen Effekten
unbeeinträchtigte
Beobachtung
des
Arbeitsmarktes
zu
ermöglichen.
Insbesondere
werden
Angaben
zur
Unterbeschäftigung in verschiedenen Abgrenzungen in die Arbeitsmarktberichterstattung aufgenommen; sie
berücksichtigen die Entlastung der Arbeitslosigkeit durch den Einsatz arbeitsmarktpolitischer Instrumente (siehe
Internet
<http://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Statistik-nach-Themen/Arbeitsmarkt-im-Ueberblick/zu-den-Date
n/zu-den-Daten-Nav.html> unter dem Thema „Aktuelle Daten - Arbeitsmarkt in Deutschland“ - Berichtsmonat Mai
2009).
Der Übergang auf die implizit geänderte Zählweise wird so im Zeitverlauf transparent dargestellt. Vertieft erl äutert
werden die Zusammenhänge in dem Methodenbericht „Umfassende Arbeitsmarktstatistik“ im Internet
<http://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Grundlagen/Methodenberichte/Methodenberichte-Nav.html>
Zugangs- und Abgangsstruktur
Die integrierte Berichterstattung zur Zu- und Abgangsstruktur von Arbeitslosen erfolgt auf Basis des „kleinsten
gemeinsamen Nenners“ der Systeme, deren Daten für die statistische Auswertung herangezogen werden; das
bedeutet, dass die Ergebnisse aus dem IT-System der BA (VerBIS) und dem Meldeverfahren der zkT
(X-Sozial-BA-SGB II) auf dem differenziertesten gemeinsamen Auswertungs -Niveau dargestellt werden. Die Daten
können ab BM Januar 2007 (für Arbeitsuchende ab BM Januar 2008) unter Berücksichtigung der folgenden
Besonderheiten verwendet werden:
Zugänge aus Erwerbstätigkeit:
Bei den Zugängen aus Erwerbstätigkeit findet eine Unterscheidung
Zugangskategorie „Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt“ umfasst die Förderarten
- Arbeitsbeschaffungsmaßnahme (ABM),
- Beschäftigung schaffende Infrastrukturmaßnahme (BSI),
- Arbeitsgelegenheit (Entgeltvariante),
- Arbeitsgelegenheit (Mehraufwandsvariante),
- Strukturanpassungsmaßnahme (SAM),
- Bürgerarbeit.
Erstellungsdatum: 22.10.2014
in
1.
und
2.
Arbeitsmarkt
statt.
Die
Seite 19 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Bei allen anderen beschäftigungsrelevanten Förderarten (z.B. Eingliederungszuschuss) wird von einem Zugang aus
Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt ausgegangen.
Beamte, Soldaten und Richter werden der Kategorie „Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt" zugeordnet, mithelfenden
Familienangehörigen der Kategorie „Selbständigkeit“. Beide Angaben liegen nur für XSozial-BA-SGB II vor.
Zugänge aus Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme:
Die Kategorie „betriebliche/außerbetriebliche Ausbildung“ umfasst sowohl Zugänge aus erfolgreich abgeschlossener
Berufsausbildung als auch Zugänge ohne Abschluss bzw. ohne Angabe zum Abschluss. Die Kategorie „sonstige
Ausbildung/Maßnahme“ umfasst u.a. Bewerber, die vor der Arbeitslosigkeit ein Praktikum oder ein Freiwilliges
Soziales Jahr absolviert haben, oder an einer Fremdf örderung, einer Maßnahme nach § 46 SGB III oder beruflichen
Weiterbildungsmaßnahme teilgenommen haben.
Zugänge aus Nichterwerbstätigkeit:
Die Kategorie „Zugänge aus Nichterwerbstätigkeit“ umfasst u.a. jene Bewerber, die vorher als Hausfrau/-mann tätig
waren, pflegebedürftige Angehörige betreut haben, in Elternzeit waren, arbeitsunfähig waren, und Bewerber, die
wegen fehlender Verfügbarkeit vorübergehend aus Arbeitslosigkeit abgemeldet wurden und sich erneut arbeitslos
gemeldet haben.
Zugänge aus Sonstiges/keine Angabe:
Soweit die Arbeitslosenzahlen für einen zkT geschätzt wurden, werden die Zugänge an allen Arbeitslosen unter der
Zugangskategorie „Sonstiges/Keine Angabe“ ausgewiesen.
Abgänge in Erwerbstätigkeit:
Bei Abgängen in Erwerbstätigkeit wird ebenso wie bei der Zugangsstruktur zwischen den Abgang in 1. und 2.
Arbeitsmarkt und sonstiger Erwerbstätigkeit differenziert. Besonderheit bei der Abgangskategorie „Wehr- /
Zivildienst“: In XSozial-BA-SGB II umfasst diese Ausprägung auch Soldaten.
Abgänge in Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme:
Die Kategorie beinhaltet u.a. Abgänge in betriebliche Ausbildung, in schulische Ausbildung und in
Fördermaßnahmen, wie beispielsweise § 46 SGB III.
Abgänge in Nichterwerbstätigkeit:
Die Kategorie
„Abgänge in
Nichterwerbstätigkeit“
beinhaltet
beispielsweise
Arbeitsunfähigkeit,
fehlender
Verfügbarkeit/Mitwirkung,
Ortsabwesenheit,
pflegebedürftiger Angehöriger aus Arbeitslosigkeit abgemeldet werden.
jene
Bewerber,
Elternzeit
oder
die
wegen
Betreuung
Abgänge „Sonstiges/Keine Angabe“:
Ein Großteil der „sonstigen Abgänge“ aus Arbeitslosigkeit ist auf den Abgangsgrund „Beendigung der
Hilfebedürftigkeit“ zurückzuführen. Der Grund ist jedoch nachrangig gegenüber anderen Abgangsgründen
(Aufnahme einer Beschäftigung, eines Studiums, Übergang in Rente, etc.) und bildet nur eine Teilmenge jener
Abgänge ab, bei denen gleichzeitig der ALG II-Bezug endet. Die Nennung dieser Größe wäre daher eher
irreführend.
Soweit die Arbeitslosenzahlen für einen zkT geschätzt wurden, werden die Abgänge aller Arbeitslosen unter der
Abgangskategorie „Sonstiges/Keine Angabe“ ausgewiesen.
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 20 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Begriffserläuterungen:
Arbeitslose
Arbeitslose sind Arbeitsuchende bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres, die nicht oder weniger als 15 Stunden
wöchentlich in einem Beschäftigungsverhältnis stehen, die nicht Schüler, Studenten oder Teilnehmer an
Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung, nicht arbeitsunf ähig erkrankt, nicht Empfänger von Altersrente sind und
für eine Arbeitsaufnahme als Arbeitnehmer sofort zur Verf ügung stehen. Arbeitslose müssen sich persönlich bei
ihrer zuständigen Arbeitsagentur oder dem nach SGB II zuständigen Träger gemeldet haben.
Arbeitslosenquoten
- Arbeitslose in % aller zivilen Erwerbspersonen (abhängige zivile Erwerbspersonen, Selbständige, mithelfende
Familienangehörige)
- Arbeitslose in % der abhängigen zivilen Erwerbspersonen (sozialversicherungspflichtig und geringfügig
Beschäftigte, Beamte, Arbeitslose)
Diese Berechnungsmethode findet in den alten Bundesl ändern ab Januar 1990 und in den neuen Bundesländern ab
Januar 1993 Anwendung.
Umstellung der Arbeitslosenquoten auf die Bezugsbasis aller zivilen Erwerbspersonen
Mit dem Berichtsmonat Januar 2009 erfolgte die Umstellung in der Berichterstattung und tabellarischen
Veröffentlichung der Arbeitslosenquoten von den abh ängigen zivilen Erwerbspersonen durchgängig auf alle zivilen
Erwerbspersonen. Tiefer gegliederte Bezugsgrößen erlauben es, die bestehende Berichterstattung über die
Arbeitslosenquoten auch für Personengruppen (nach Geschlecht, Alter, Staatsangehörigkeit) durchgehend auf die
wichtigere Basisquote „alle zivilen Erwerbspersonen“ umzustellen. Damit können nunmehr konsistente Quoten für
alle zivilen Erwerbspersonen und deren Strukturen ausgewiesen werden. Weitergehende Informationen finden Sie
im Internet unter bei dem Methodenbericht "Erweiterung der Berichterstattung über Arbeitslosenquoten".
Hinweis:
Wegen der vielfachen Gebietsstandsveränderungen im Land Berlin seit 1997 lassen sich statistische Ergebnisse in
der bisherigen Abgrenzung der Gebietsteile West und Ost nur noch mit deutlichen Verzerrungen nachweisen. Aus
diesem Grund werden in den Statistiken der Bundesagentur f ür Arbeit die beiden Gebietsteile ab Januar 2003 wie
folgt abgegrenzt und bezeichnet:
Westdeutschland
= Alte Länder ohne Berlin
Ostdeutschland = Neue Länder und Berlin
Geheimhaltung
Daten aus der Statistik sind Sozialdaten (§ 35 SGB I) und unterliegen dem Sozialdatenschutz gem. § 16 BStatG.
Aus diesem Grund werden Zahlenwerte kleiner 3 mit * anonymisiert.
Abkürzungen und Zeichenerklärungen
nichts vorhanden (Zahlenwert genau Null)
*
Zahlenwerte kleiner 3
0 bzw. 0,0 mehr als nichts, aber weniger als die Hälfte der kleinsten Einheit, die in der Tabelle zur Darstellung
gebracht werden kann
X
Nachweis ist nicht sinnvoll.
Abweichungen in den Summen ergeben sich durch Runden der Zahlen.
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 21 von 22
Arbeitslosigkeit im Oktober 2014
Statistik-Infoseite
Im Internet finden Sie weiterführende Informationen der Statistik der Bundesagentur für Arbeit unter:
http://statistik.arbeitsagentur.de
Statistische Daten erhalten Sie unter "Statistik nach Themen":
http://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Statistik-nach-Themen/Statistik-nach-Themen-Nav.html
Es werden folgende Themenbereiche angeboten:
Arbeitsmarkt im Überblick
Arbeitslose und gemeldetes Stellenangebot
Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen
Ausbildungsstellenmarkt
Beschäftigung
Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II)
Leistungen nach dem SGB III
Statistik nach Berufen
Statistik nach Wirtschaftszweigen
Zeitreihen
Eingliederungsbilanzen
Kreisdaten
Eingliederung behinderter Menschen
Daten bis 12/2004 finden Sie unter dem Menüpunkt "Archiv bis 2004"
Glossare zu den verschiedenen Fachstatistiken finden Sie hier:
http://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Grundlagen/Glossare/Glossare-Nav.html
Es werden folgende Themenbereiche angeboten:
Arbeitsmarkt
Ausbildungsstellenmarkt
Beschäftigung
Förderstatistik/Eingliederungsbilanzen
Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II)
Leistungen SGB III
Erstellungsdatum: 22.10.2014
Seite 22 von 22
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
13
Dateigröße
178 KB
Tags
1/--Seiten
melden