close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

erinnerung an eine schwere Zeit - SKN

EinbettenHerunterladen
NEU
JUIST – DIE RUHE SELBST
Silke Arends · Fotografie: Martin
Stromann
DIE RUHE SELBST
JUIST
unabhängige und überparteiliche tageszeitung für den Landkreis aurich
147. Jahrgang / nummer 274
montag, 24. november 2014
Ostfriesland Verlag – SKN
24,90
€
1,40 euro / h 5517
Erhältlich in Ihrer Buchhandlung
oder in den SKN Kundenzentren
Norden | Neuer Weg 33 und
Norderney | Am Kurtheater 2
(im Haus der Insel – Nordeingang)
N
Begeisterte Fans
florian
Wintervergnügen
In der vergangenen Woche
musste Florian erstmals Eiskratzen und hat sich darüber gefreut. Wobei „kratzen“
fast schon übertrieben ist. Die
millimeterdünne Eisschicht
ließ sich noch mit der Parkscheibe von der Frontscheibe
des Wagens schieben, aber
es fühlte sich wenigstens ein
bisschen nach Winter an. Am
kommenden Sonntag ist der
erste Advent. Bei den aktuellen
Temperaturen fällt es jedoch
schwer, in vorweihnachtliche
Stimmung zu verfallen. Vielleicht hilft ein Besuch der
Norder Eisbahn – quasi zum
Runterkühlen.
aus aller welt
politik
Erstmals in Europa ist das
Vogelgrippe-Virus H5N8 in
einem Wildvogel nachgewiesen worden. Es gibt einen
neuen Fall in MecklenburgVorpommern. Bundeslandwirtschaftsminister Christian
Schmidt (CSU) hat eine
Sitzung des erweiterten nationalen Krisenteams anberaumt.
Ukraine-Krise: Die
Russlandpolitik spaltet die
Große Koalition.
nordwest/bremen
Spielhallenbetreiber melden
größere Umsätze. Roulette
und Bingo liegen bei den
Spielern im Trend.
Angriff auf Schafe: In den
Landkreisen Diepholz und
Vechta wurden Schafe gerissen. Die Spuren deuten auf
Wölfe hin.
s p o rt
Bundesliga aktuell:
Hamburg – Bremen
Stuttgart – Augsburg
2:0
0:1
pa norama
Elf Verletzte bei Busunfall in
Brandenburg. Ein polnischer
Bus war aus ungeklärter
Ursache nahe Berlin von der
Fahrbahn abgekommen, in
die Böschung gefahren und
auf die Seite gekippt.
Warten auf ein Machtwort:
Eine Jury fällt die
Entscheidung über die
Anklage des Polizisten, der
den Teenager Michael Brown
in Ferguson erschossen haben soll.
kontakt
ZeNtraLe ✆ 04931 / 925-0
aBo-service 04931/925-133
redaKtioN
04931/925-230
sport
04931/925-235
aNZeigeN
04931/925-151
BucHverLag 04931/925-227
drucKsacHeN 04931/925-176
e-MaiL
aboservice@skn.info
ok-redaktion@skn.info
ok-sportredaktion@skn.info
anzeigenannahme@skn.info
verlag@skn.info
info@skn.info (Drucksachen)
W
die Band „revolverheld“
begeistert mit einem
fulminanten Live-Konzert in
aurich 3200 Fans.
➟ seite 7
HEUTE
Regen
10°
40%
4
FC norden siegt
O
S
Morgen
8°
HocHwasser NorddeicH
24. Nov.: 00.02 Uhr 12.24 Uhr
25. Nov.: 00.42 Uhr 13.08 Uhr
Fußball-ostfrieslandligist Fc
Norden hat gestern zwar mäßig
gespielt, doch gegen Burhafe
reichte es zum 2:1-sieg. ➟ seite 13
ein Zeichen gegen gewalt gesetzt
Aktion
600 menschen beim schweigemarsch in moordorf – bewegende gedenkfeier
stummer Protest:
teilnehmer verurteilen
gewalttat vom
20. september, bei der ein
64-Jähriger den tod fand.
MoordorF/TG – Rund 600
Menschen haben am vergangenen Sonnabend mit einem
Schweigemarsch ein Zeichen
gegen die Gewalt gesetzt.
Anlass war der gewaltsame
Tod des damals 64-jährigen
Moordorfers Heinrich Müller.
Er war von jugendlichen Krawallmachern niedergeschlagen worden war. Müller starb
nur wenige Tage später im
Krankenhaus.
Die Fraktionen im Rat der
Gemeinde Südbrookmerland
hatten zu der Kundgebung
aufgerufen. Viele Menschen
waren der Einladung gefolgt
und machten sich nach der
Begrüßung durch Initiator
Ralf Geiken und Bürgermeister Friedrich Süßen auf den
etwa eineinhalb Kilometer
langen Weg von der Schultrift
Eine beeindruckende Menschenkette zog sich am Sonnabend durch Moordorf. Still und bewegt marschierten die Teilnehmer
eineinhalb Kilometer zur anschließenden Kundgebung.
FoTo: TEbbEN-WillGrUbS
über den Moorweg und den
Friesenweg wieder zurück. In
den anschließenden Ansprachen verurteilten die Redner
einhellig die schlimme Tat
und forderten alle Anwesen-
den auf, bei der Vermeidung
von Gewalt mitzuhelfen.
gut besuchte Packhaustage
rockertreffen in marx
kultur
Aktion
interesse an internationaler Kunst ist groß
norden – Die Norder Packhaustage – im Kalender vieler
Kunstinteressierte haben sie
einen festen Termin. Zum19.
Mal luden die Bewohner des
geschichtsträchtigen Hauses
an der Heringstraße 4 in Norden für ein Wochenende ein.
Am Sonnabend und gestern
zeigten die hier wohnenden
und arbeitenden Künstler,
was sie in jüngster Zeit geschaffen haben. Und wie in
den Vorjahren war das Inter-
tuS Pewsum
fehlt in melle
das glück
Melle/jaN – Die weite Reise
zum SC Melle hat sich für den
TuS Pewsum nicht gelohnt.
Bis zur 80. Minute führte der
stark ersatzgeschwächte Fußball-Landesligist dank eines
Tores von André Krzatala mit
1:0, ehe das Unheil seinen
Lauf nahm. Melles Torjäger
Ustim Schröder verwandelte
zunächst einen Foulelfmeter
zum Ausgleich, dann gelang
David Liegmann in der Nachspielzeit auch noch der Siegtreffer für die Gastgeber. „Es
ist zum Verzweifeln. Wir haben bärenstark gespielt, sind
aber leider nicht belohnt worden“, sagte Trainer Yasin Turan, der den A-Jugendlichen
Roman Dirksen von Beginn
an spielen ließ (Seite 13).
esse an der internationalen
Kunst groß. Schon am Sonnabendmorgen wurde es in den
Räumen eng.
Wanyen Hsieh (Fotografie
und Malerei), Daniel Jelin
(Zeichnungen), Ricardo Fuhrmann (Zeichnungen, Malerei
und Künstlerbuch), Gisela
Sippel(Keramikobjekte)sowie
Liesa Tamsen (Holzschnitte
und Zeichnungen) zeigten
nicht nur ihre Arbeiten, sondern öffneten auch ihre Werk-
stätten und Ateliers für das
Publikum. Abgerundet wurde
das Programm in bewährter
Weise durch Musik, Lesungen
sowie eine Tombola und einen Bücherflohmarkt.
Die Besucher schätzen aber
neben der Kunst und dem
Kunsthandwerk, das auch
zum Kauf angeboten wird,
vor allem die ungezwungene
Atmosphäre der Norder Packhaustage, die inzwischen viele
Fans haben (Seite 4).
Polizei sieht sich bestätigt
MarX/HÄ – Wie von der Polizei befürchtet, kam es von
Freitagabend bis Sonnabendmorgen in den Räumen der
ehemaligen Diskothek„Tunis“
in Friedeburg-Marx zu einem
überregionalen Rockertreffen
von Rockern des No Surrender
MC und anderer Clubs. Die
Polizei in Wittmund sieht sich
damit in ihren Befürchtungen
bestätigt, dass das „Tunix“ ,
so der aktuelle Name des Lokals, ein Rockertreff werden
tura verliert Kurz vor schluss
Verbandsligist Tura Marienhafe (im angriff)
hat Sonnabend in der Großheider Sporthalle
eine bittere Niederlage kassiert. Gegen Habenhausen ii kassierte die Mannschaft von
Trainer Victor Pliuto zwei Sekunden vor Schluss
das Gegentor zum 29:30. Die Tura-Damen
bezwangen die TSG Hatten-Sandkrug dagegen
mit 23:20 (Seite 15).
FoTo: TEbbEN-WillGrUbS
soll. „Mit dem jetzigen Treffen dürfte außer Frage stehen,
dass eine Nutzung des ,Tunix‘
für den No Surrender MC zu
befürchten ist“, erklärt Wittmunds Polizeichef Stephan
Zwerg. Die Polizei werde das
Geschehen weiter im Auge
behalten. Am Wochenende
wurden zahlreiche Personen
und Fahrzeuge überprüft.
Am Freitag wurde ein Mann
im Umfeld des „Tunix“ festgenommen (Seite 11).
großefehn für
Sv hage
zu stark
Hage/Sja – Fußball-Bezirksligist SV Hage stand gestern
gegen den SV Großefehn auf
verlorenem Posten. Der Aufsteiger musste sich gegen die
Fehntjer trotz Heimvorteils
mit 0:4 geschlagen geben.
„Das war nicht unser Maßstab“, erkannte Trainer Klaus
Rumfeld die Überlegenheit
der Gäste an (Seite 12).
Auch die anderen beiden
Bezirksligisten gingen leer
aus. Neuling FC Loquard unterlag gegen Frisia Loga mit
1:3, wobei die Krummhörner
die beiden entscheidenden
Gegentore in der Nachspielzeit kassiertem. Concordia
Suurhusen verlor beim Spitzenreiter Concordia Ihrhove
mit 0:6 (Seite 13).
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
8
Dateigröße
373 KB
Tags
1/--Seiten
melden