close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kurzüberblick für Erstsemester - Rechts - Universität Bonn

EinbettenHerunterladen
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFT
Postanschrift: Adenauerallee 24-42, 53113 Bonn, Internet: www.jura.uni-bonn.de
Vorlesungsverzeichnis und individuelles Prüfungskonto unter www.basis.uni-bonn.de
Herzlich Willkommen an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät, Fachbereich Rechtswissenschaft!
Liebe Erstsemester,
im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick zu Ihrem nun beginnenden Studium der Rechtswissenschaft:
-
Studienplanung
Ihr Studium sollten Sie nach dem Studienplan ausrichten, der in Anhang I der Studienordnung 2009 abgebildet ist (www.jura.uni-bonn.de,
„Studium“ / „Rechtsgrundlagen“). Die Studienordnung in Verbindung mit dem Studienplan sieht innerhalb der einzelnen Fächer eine feste Folge
der Unterrichtsveranstaltungen (Vorlesungen, Arbeitsgemeinschaften, Übungen, Seminare, Kolloquien, Repetitorien, Klausurenkurse) vor. Die
für die einzelnen Semester vorgesehenen Veranstaltungen sowie Prüfungsleistungen sind zeitlich aufeinander abgestimmt. Der Studienplan legt
keine zwingende Abfolge der zu hörenden Veranstaltungen fest. Er stellt jedoch eine fachwissenschaftlich und didaktisch sinnvolle Empfehlung
für einen Studienaufbau dar, der allen Anforderungen des Juristenausbildungsgesetzes NRW entspricht.
-
Grundstudium
Ihr Studium beginnt mit dem Grundstudium, in dem Sie die einführenden Veranstaltungen in den Fächern Bürgerliches Recht, Strafrecht und
Öffentliches Recht besuchen. Des Weiteren ist der Besuch von Grundlagenfächern vorgesehen.
-
Arbeitsgemeinschaften:
Zu den einführenden Veranstaltungen im Bürgerlichen Recht, Strafrecht und Öffentlichen Recht werden Arbeitsgemeinschaften angeboten.
Hierbei handelt es sich um Vorlesungen begleitende Vertiefungsveranstaltungen in Kleingruppen. Über den hinreichenden Besuch wird am
Ende des Semesters eine Bescheinigung, der sog. Arbeitsgemeinschaftsschein, erteilt, den Sie als Zulassungsvoraussetzung für die
Hausarbeiten der Zwischenprüfung benötigen. Für das 1. Semester werden folgende AGs empfohlen:
Bürgerliches Recht - Allgemeiner Teil
Strafrecht I (Strafrecht Allgemeiner Teil)
Staatsrecht I (Staatsorganisationsrecht)
Bitte beachten Sie, dass sich spätestens unmittelbar nach Vorlesungsbeginn um die elektronische Belegung der Arbeitsgemeinschaften
kümmern müssten. Die Frist für die Belegung der Arbeitsgemeinschaften endet einheitlich am 16. Oktober 2014, 12.00 Uhr. Weitere
Informationen erhalten Sie über das Dekanat oder den AG-Support (aganmeldung@jura.uni-bonn.de).
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFT
-
Zwischenprüfung
Die Zwischenprüfung wird während Ihres Grundstudiums studienbegleitend absolviert. Sie besteht aus zehn Teilprüfungen, die bis zum
Ende des 2. Semesters absolviert sein können (vgl. hierzu auch die „Übersicht über die im Rahmen der Zwischenprüfung zu erbringenden
Teilprüfungen“). Das heißt, dass bereits nach dem ersten Fachsemester Teilprüfungen der Zwischenprüfung erbracht werden können.
Dabei kommen im ersten Semester zunächst folgende Teilprüfungen in Betracht:
o Grundlagenfach/-fächer nach Wahl (ein Leistungsnachweis der Zwischenprüfung muss zwingend in einem rechtsgeschichtlichen
Grundlagenfach erbracht werden)
o Semesterabschlussklausur zur Vorlesung „Einführung in das Bürgerliche Recht und Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts“
o Semesterabschlussklausur zur Vorlesung „Strafrecht I“
o Semesterabschlussklausur zur Vorlesung „Staatsrecht I“
o Hausarbeit im Bürgerlichen Recht im Anschluss an die Vorlesungszeit als Nachhausarbeit zur Veranstaltung „Einführung in das
Bürgerliche Recht und Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts“
Achtung Wiederholungsbeschränkung der einzelnen Teilprüfungen:
Jede Prüfungsleistung der Zwischenprüfung darf bei Nichtbestehen bis zu 2 Mal wiederholt werden (insgesamt bestehen also für jede
Teilprüfung 3 Versuche; im Bereich der Grundlagenfächer gibt es einen „Pool“ von insgesamt 6 Versuchen für das Bestehen von zwei
beliebigen Prüfungen – davon eine rechtsgeschichtliche). Sollte auch der 3. Versuch einer Teilprüfung oder der 5. und 6. Versuch im
Bereich der Grundlagenfächer nicht mit mindestens ausreichend (4 Punkte) bewertet worden sein, so ist die Zwischenprüfung endgültig nicht
bestanden und die Fortsetzung des Studiums der Rechtswissenschaft (deutschlandweit) ausgeschlossen.
Eine Semesterzahl, innerhalb derer die Zwischenprüfung abgeschlossen sein muss, ist jedoch nicht vorgesehen.
-
Zulassung zur Zwischenprüfung/Anmeldung zu den Abschlussklausuren der Zwischenprüfung:
Vor Ablegung der ersten Teilprüfung muss beim Prüfungsamt Jura einmalig die Zulassung zur Zwischenprüfung in Papierform beantragt
werden. Die entsprechenden Formulare finden Sie auf der Homepage unseres Fachbereiches unter http://www.jura.unibonn.de/index.php?id=1293.
Der Antrag ist innerhalb der vorgesehenen Frist vom 07. Oktober 2014 bis 28.Oktober 2014, 12 Uhr ausgefüllt und unterschrieben dem
Prüfungsamt Jura per Post oder durch Einwurf in den Briefkasten des Prüfungsamtes (Postfach Nr. 37 gegenüber des Dekanats) zuzuleiten.
Studienortwechsler haben dem Zulassungsantrag eine Bescheinigung der Heimatfakultät beizufügen, dass die Zwischenprüfung oder eine
vergleichbare Studien- oder Prüfungsleistung im Studiengang Rechtswissenschaft dort nicht bereits endgültig nicht bestanden wurde (sog.
Unbedenklichkeitsbescheinigung). Zugleich erfolgt von Amts wegen die Anerkennung von an anderen Fakultäten erbrachten Studien-
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFT
und Prüfungsleistungen, die den Prüfungsleistungen der Bonner Zwischenprüfung entsprechen. Hierzu sind Angaben zu dem bisherigen
Studienverlauf (Angabe aller bestandenen und nicht bestandenen Prüfungsleistungen) an der vormaligen Universität zu machen.
Zudem ist für jede Teilprüfung eine vorherige Prüfungsanmeldung beim Prüfungsamt Jura erforderlich. Prüfungsleistungen ohne
vorherige Anmeldung können nicht für die Zwischenprüfung gewertet werden!
Der An- und Abmeldezeitraum für alle Prüfungsleistungen des Wintersemesters 2014/ 2015 (Klausuren und Hausarbeiten der
Zwischenprüfung):
07. Januar 2015 bis 21. Januar 2015, 12 Uhr (Bitte unbedingt im Kalender vormerken!)
Für alle Prüfungsteilnehmer erfolgt die An- und Abmeldung über das elektronische Online-Portal unter www.basis.uni-bonn.de.
In diesem Online-Portal kann jeder Student zudem sein individuelles Prüfungskonto einsehen sowie das Vorlesungsverzeichnis
abrufen. Die Zugangsdaten erhalten Sie mit Ihren Semesterunterlagen vom Studentensekretariat.
Bei Fragen oder Problemen betreffend das Prüfungsverfahren oder die Prüfungsanmeldung wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt
Jura: pruefungsamt@jura.uni-bonn.de
Bitte lesen Sie sorgfältig folgende Dokumente, die auf der Homepage des Rechtswissenschaftlichen Fachbereichs (www.jura.uni-bonn.de)
verfügbar sind:
o Zwischenprüfungsordnung 2009 für den Studiengang Rechtswissenschaft (unter „Studium“ / „Rechtsgrundlagen“)
o Merkblatt „Informationen zur Zwischenprüfung im Studiengang Rechtswissenschaft (nach der ZwPO 2009)“ (unter „Studium“ /
“Studierende“ / „Zwischenprüfung“)
o Anleitung zur Online Prüfungsanmeldung (unter „Studium“ / „Prüfungsamt“ / „Online-Anmeldeverfahren“)
-
Hauptstudium
Das anschließende Hauptstudium dient der Ergänzung und Vertiefung der im Grundstudium erworbenen Kenntnisse. Es umfasst die in der
Studienordnung vorgesehenen Pflichtfächer und den Besuch der Fortgeschrittenen-Übungen im Bürgerlichen Recht, Strafrecht und
Öffentlichen Recht. In diesen Veranstaltungen muss je eine Klausur sowie insgesamt mindestens eine Hausarbeit erbracht werden.
Für die Klausuren der Fortgeschrittenen-Übungen ist teilnahmeberechtigt, wer die Zwischenprüfung oder alle erforderlichen Teilprüfungen
der Zwischenprüfung aus dem entsprechenden Bereich bestanden hat.
Für die Hausarbeit der Fortgeschrittenen-Übung ist teilnahmeberechtigt, wer darüber hinaus (d.h. neben den Klausuren) beide Hausarbeiten
der Zwischenprüfung bestanden hat. Die Hausarbeit ist in der Übung aus dem Fach zu erbringen, in dem in der Zwischenprüfung keine
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFT
Hausarbeit geschrieben wurde. Insgesamt müssen also in Kombination von Grund- und Hauptstudium drei Hausarbeiten (in jedem
dogmatischen Fach eine) erbracht werden.
Die Leistungsnachweise aus den Fortgeschrittenen-Übungen sind Zulassungsvoraussetzung für die Teilnahme an Prüfungen im
Schwerpunktbereich. Sollten diese zu Beginn des Schwerpunktbereichsstudiums noch nicht vorliegen, so kann zunächst eine Zulassung
zum Schwerpunktbereich unter Vorbehalt erfolgen.
Teil des Hauptstudiums sind darüber hinaus mindestens eine Veranstaltung in fremdsprachlicher Fachterminologie und die beiden
vorgesehenen Pflichtpraktika.
-
Schwerpunktbereichsstudium
Gleichzeitig mit dem Hauptstudium sollte das Schwerpunktbereichsstudium absolviert werden.
Das Schwerpunktbereichsstudium ermöglicht eine Spezialisierung und den Erwerb vertiefter Kenntnisse.
Sie wählen einen von folgenden neun Schwerpunktbereichen aus:
1. Zivilrechtspflege, Anwaltsberuf und Notariat
2. Unternehmen, Kapitalmarkt und Steuern
3. Wirtschaft und Wettbewerb
4. Arbeit und soziale Sicherung
5. Rechtsvergleichung, europäische und internationale Rechtsvereinheitlichung, Internationales Privatrecht, grenzüberschreitender
Handelsverkehr
6. Staat und Verfassung im Prozess der Internationalisierung
7. Deutsches und europäisches Umwelt- und Planungsrecht, öffentliches Wirtschaftsrecht und Infrastrukturrecht
8. Internationales und europäisches Recht der Wirtschaftsbeziehungen
9. Kriminalwissenschaft
In dem gewählten Bereich müssen 7 Klausuren und eine häusliche Arbeit erbracht werden.
Der Schwerpunktbereich ist der universitäre Teil der Ersten Prüfung (Abschlussprüfung des Studiums) und macht 30 % der Gesamtnote aus.
Die übrigen 70 % ergeben sich aus den Leistungen der Prüfungen vor den Staatlichen Justizprüfungsämtern bei den Oberlandesgerichten.
-
Fachstudienberatung: Bei Fragen rund um das Studium, wie zum Beispiel zur Studienplanung und den Studienverlauf, können Sie sich an
die Fachstudienberatung wenden. Die Fachstudienberatung finden Sie in der Lennéstr. 35.
Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung an folgende E-Mail-Adresse: fsb@jura.uni-bonn.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
52 KB
Tags
1/--Seiten
melden