close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KeF-Fortbildungen 2014.pdf - Konferenz evangelischer

EinbettenHerunterladen
Fortbildungen
2014
Qualität in Freiwilligendiensten
Fortbildungen 2014
der KeF-Servicestelle
Seit 2010 bietet die KeF-Servicestelle haupt- und
ehrenamtlichen Mitarbeiter_inne_n im Feld der
internationalen Freiwilligendienste inhaltliche und
methodische Fortbildungen an – so auch in diesem
Jahr. Wir laden alle Interessierten – ob ehrenamtlich
engagierte_r Rückkehrer_in, hauptamtliche_r
Mitarbeiter_in oder »bewährte_r« Teamer_in von
Seminaren – ein, die Angebote zum Austausch,
zur Qualifizierung und für neue Impulse für die
Arbeit mit Freiwilligen wahrzunehmen.
In 2014 legen wir den Fokus verstärkt auf die
Unterstützung im Umgang mit Qualitätsmanagement
und die Qualitätsentwicklung, so auch der Titel
„Qualität in Freiwilligendiensten“. Daneben können
sich Teamer_innen in der Begleitung von Freiwilligen
weiterbilden und Methoden pädagogischer Arbeit
kennenlernen.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
›
Qualitätsentwicklung
für Entsendeorganisationen –
Go for quifd
In vier Modulen (jeweils zweitägig) haben Entsende­
organisationen die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen
die Unterlagen für die Quifd-Zertifizierung zu erarbeiten.
Die Ziele der Seminarreihe sind:
››Unterlagen für das Quifd-Zertifikat zu erarbeiten
››Kenntnisse über Qualitätsmanagement (QM) und
Qualitätsstandards zu gewinnen
››Methoden der Dokumentation kennen zu lernen
››ein eigenes Qualitätsmanagement-System einzuführen
››sich mit anderen Entsendeorganisationen über
Themen des Qualitätsmangements auszutauschen
Das Seminar ist prozessorientiert angelegt und es
wechseln sich Inputs mit kollegialer Beratung und
Austausch ab. Die Workshops finden in Kooperation
mit den Qualitätsverbünden weltoffen des AKLHÜ
und weltwärts der AGDF, der Zentralen Stelle AGDF e.V.
und Quifd – der Agentur für Qualität in Freiwilligen­
diensten statt.
Termine:
25. – 26. Februar, 20. – 22. Mai, 16. – 17. September,
26. – 27. November 2014
Orte: Frankfurt / Main, Hannover
Kosten: je Modul 100,– €.
Organisationen, die im Förderprogramm weltwärts
entsenden, halten bitte Rücksprache mit ihrem
Qualitätsverbund.
Teilnahme nach Rücksprache (KeF-Servicestelle Bonn)
›
Qualitätsentwicklung
für Entsendeorganisationen –
Handbuch Qualitätsentwicklung und
Qualitätsmanagement für Freiwilligendienste
im Ausland der Ev. Trägergruppe
Die Evangelische Trägergruppe hat eigene QE-Handbücher für Freiwilligendienste im Inland und im Ausland
entwickelt, auf deren Einhaltung sich die angeschlossenen Träger verpflichten. Im Rahmen des weltwärtsFörderprogramms wird die externe Zertifizierung auf
das QE-Handbuch Ausland zukünftig verpflichtend;
für Träger anderer Programme soll die Zertifizierung –
als Instrument der eigenen Qualitätsentwicklung, der
Öffentlichkeitsarbeit und Legitimierung – ebenfalls
angeboten werden.
In zwei zweitägigen Workshops haben Entsendeorganisationen Gelegenheit, sich intensiv mit den Anforderungen
einer externen Zertifizierung sowie mit Dokumentationsund Prüfstandards auseinanderzusetzen. Fachlicher Input,
Beratung und kollegialer Austausch bieten Unterstützung
bei der Erarbeitung eigener Unterlagen und der kontinuierlichen Überprüfung und Weiterentwicklung der Qualität
des eigenen Freiwilligenprogramms.
Termine:
20. – 21. Mai 2014 in Wiesbaden,
24. – 26. November 2014 in Berlin
Ort: Berlin, Wiesbaden
Teilnahme nach Rücksprache (KeF-Servicestelle Hannover)
›
Critical Whiteness
Thema der Fortbildung ist die Bedeutung von Weißsein
und Rassismus im Kontext von Freiwilligendiensten
weißer Freiwilliger in Ländern des Globalen Südens. Im
Mittelpunkt steht dabei die Auseinandersetzung mit der
unhinterfragten und unmarkierten Norm »Weißsein«
und den damit verbundenen Privilegien. Ziel ist die
Sensibilisierung von Multiplikator_inn_en von Begleit­
seminaren für Rassismus im Kontext von Nord-Süd- und
Süd-Nord-Beziehungen und die Selbstreflexion der eigenen Position. Die Teilnehmenden erhalten neben theoretischem Hintergrundwissen praktische Anregungen für die
Seminararbeit mit Freiwilligen.
Termin: 3. – 5. Oktober 2014
Träger: ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.
Ort: Weimar
Kosten: 100,– €. Für Nicht-Verdienende 60,– €.
›
Bedeutung von Differenzlinien
in der Bildungsarbeit – Kill my gender!?
Freiwilligendienste für Menschen
mit unterschiedlichen Gender-Hintergründen
Auch in den Freiwilligendiensten im Ausland beschäftigen uns die Fragen, warum sich mehr junge Frauen als
junge Männer für den Dienst interessieren, wie wir wen
ansprechen, um verschiedene Gruppen mitzunehmen,
und wie die Freiwilligen auf Situationen vor Ort bezogen
auf unterschiedliche Rollenbilder vorzubereiten sind.
Überlegungen hierzu prägen die Auswahl und Begleitung
mit und gehören in den Kanon der Qualitätskriterien.
Folgende Leitfragen werden das Seminar begleiten:
Warum nehmen wir welche Rolle und Funktion in
verschiedenen Gruppen ein und wie agieren wir? Welche Möglichkeiten haben wir für die Begleitung von
Gruppenprozessen? Wo gilt es welche Schritte weiter zu
entwickeln, um die Vielfalt der Zielgruppe adäquat anzusprechen und einzubeziehen? Das Seminar soll Raum zur
Selbstreflexion, für Theorie und Methodenvielfalt für die
eigene Seminararbeit geben.
Termin: 31. Oktober – 2. November 2014
Träger: ICJA Freiwilligenaustausch weltweit
Ort: Weimar
Kosten: 100,– €. Für Nicht-Verdienende 60,– €.
›
»Was macht die Krise zur Chance?« –
Psychische Krisen als Herausforderungen
im Freiwilligenmanagement
Freiwilligendienste bieten eine wertvolle Möglichkeit
der persönlichen Weiterentwicklung. Immer häufiger
sehen sich Verantwortliche für Freiwillige jedoch mit
Krisen konfrontiert, die über normale Adaptionsprozesse
hinausgehen. Die Bandbreite reicht von extrem wahrgenommenen Kulturschocks über psychische (mitgebrachte)
Erkrankungen bis hin zu Traumata infolge von ExtremErfahrungen wie z. B. Gewalt, Unfall oder Tod.
Im Seminar reflektieren und entwickeln die Teilnehmenden ihre eigene Haltung zum Thema ›Krise‹, lernen, wie
sie ihre pädagogischen und beraterischen Ressourcen
einsetzen können, um Freiwillige in einer Krisensituation
zu unterstützen, und identifizieren ihre persönlichen
und professionellen Grenzen. In Abgrenzung zu psycho­
thera­peutischer oder medizinischer Diagnostik und Intervention werden systemische Perspektiven auf ›Krisen‹
angeboten, die neue Beschreibungs- und damit Handlungsmöglichkeiten eröffnen.
Zu den pädagogischen Unterstützungsmöglichkeiten gehören: sorgfältige Krisenprävention in der Vorbereitung
und Begleitung der Freiwilligen, self-care in der Begleitung von Krisen, die Einübung von krisenrelevanten
Gesprächstechniken und der Aufbau eines Netzwerkes
von Fachleuten für spezifische Problemlagen.
Termin: 28. – 30. November 2014
Träger: Kurve Wustrow
Ort: Wustrow / Wendland
Kosten: 100,– Euro. Für Nicht-Verdienende 60,– Euro.
›
Inhouse-Trainings zur Unterstützung
der Qualitätsentwicklung vor Ort
Neben den oben genannten Seminaren können Entsendeund / oder Aufnahmeorganisationen Inhouse-Trainings
in Kooperation mit der KeF-Servicestelle von ein bis
zwei Tagen durchführen. Dabei sollen für die jeweilige
Organisation wichtige Fragestellungen in der Qualitätsentwicklung bearbeitet und aktuelle Herausforderungen
gezielt aufgegriffen werden. Das konkrete Angebot richtet sich nach dem Bedarf der Organisation – sei es rund
um die Begleitung der Freiwilligen, zur Auswahl oder zur
Zusammenarbeit mit dem/n Partner/n.
Bitte nehmen Sie bei Interesse direkten Kontakt zu uns auf.
›
Informationen und Organisatorisches
Kosten
Der Teilnahmebeitrag an einem Seminar für Verdienende
beträgt 100,– Euro und beinhaltet die Fortbildung, Unterkunft,
Verpflegung und die Seminarmaterialien (Ausnahme: InhouseSeminare). Organisationen, die im Förderprogramm weltwärts
entsenden, können Zuschüsse aus dem Qualitätsverbund in
Rücksprache erhalten.
Für Nichtverdienende / Ehrenamtliche beträgt der Teilnahme­
beitrag 60,– Euro; zudem können Reisekosten erstattet werden.
Seminarzeiten
Die Seminare finden – bis auf Ausnahmen – von Freitagabend
bis Sonntagnachmittag statt.
Gruppengröße
Maximal 15 Teilnehmende.
Anmeldung
Bitte füllen Sie beiliegende Anmeldung aus und senden Sie per
E-Mail an: info@kef-online.org. Sie erhalten eine Bestätigung
mit weiteren Informationen zum Seminar, zur Anreise und eine
Rechnung zur Überweisung des Teilnahmebeitrages.
Sollte ein Seminar nicht zustande kommen, informieren wir Sie
spätestens 3 Wochen vor Seminarbeginn und erstatten Ihnen die
Teilnahmegebühr. Kosten für bereits gebuchte Fahrkarten können
leider nicht erstattet werden.
Storno
Bis 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung ist eine Abmeldung
möglich. Sie erhalten die gezahlte Teilnahmegebühr zurück. Bei
späteren Absagen ist keine Erstattung möglich, es sei denn, Sie
nennen verbindlich eine_n Ersatz-Teilnehmer_in.
Teilnahmebescheinigung
Jede_r Teilnehmer_in erhält nach dem Seminar eine Teilnahmebescheinigung.
Die KeF-Servicestelle
für Internationale Freiwilligendienste …
… unterstützt seit 2009 Organisationen im evangelischen Raum, die internationale Freiwilligendienste
durchführen. Sie bietet interessierten Trägern Qualifizierung,
Beratung und Begleitung bei der Qualitätsentwicklung.
Weitere Informationen: www.kef-online.org
Endenicher Straße 41, 53115 Bonn,
Tel. 02 28 / 2 49 99-21 und -22, Fax 02 28 / 2 49 99-20
bei den Ev. Freiwilligendiensten gGmbH,
Otto-Brenner-Str. 9, 30159 Hannover,
Tel. 05 11 / 4 50 00 83 45, Fax 05 11 / 4 50 00 83 31
E-Mail: info@kef-online.org
Träger der Servicestelle ist die Konferenz evangelischer Freiwilligen­
dienste (KeF). Die KeF ist ein Zusammenschluss bundeszentral
agierender Verbände der Träger von Freiwilligendiensten im Inund Ausland innerhalb der evangelischen Kirche und der Diakonie.
›
›
25. – 26. Februar, 20. – 22. Mai, 16. – 17. September,
26. – 27. November 2014 in Frankfurt am Main
Qualitätsentwicklung für Entsendeorganisationen –
Go for Quifd
Teilnahme nach Absprache
20. – 21. Mai 2014 in Wiesbaden,
24. – 26. November 2014 in Berlin
Qualitätsentwicklung für Entsendeorganisationen –
Handbuch Qualitätsentwicklung
und Qualitätsmanagement
Teilnahme nach Absprache
3. – 5. Oktober 2014 in Weimar
Kritisches Weißsein
31. Oktober – 2. November 2014 in Weimar
Bedeutung von Differenzlinien in der Bildungsarbeit –
Kill my gender!?
Freiwilligendienste für Menschen
mit unterschiedlichen Gender-Hintergründen
28. – 30.November 2014 in Wustrow / Wendland
Was macht die Krise zur Chance? –
Psychische Krisen als Herausforderungen
im Freiwilligenmanagement
Termine nach Absprache
Inhouse-Seminare
For tbildungsreihe für BegleiterInnen & Freiwilligendiensten
Termine im Überblick
Agentur für Qualität
in Freiwilligendiensten
www.quifd.de
AKLHÜ e.V.
www.entwicklungsdienst.de
Evangelische
Freiwilligendienste gGmbH
www.ev-freiwilligendienste.de
Aktionsgemeinschaft
Dienst für den Frieden e.V.
www.friedensdienst.de
ICJA
www.icja.de
KURVE Wustrow
www.kurvewustrow.org
Das Fortbildungsprogramm »Qualität in Freiwilligendiensten«
wird gefördert aus der Kollekte der Evange­lischen Kirche in
Deutschland aus dem Jahr 2007 zur Förderung evangelischer
Freiwilligendienste.
Gestaltung: kippconcept GmbH, Bonn · Fotos: Pavel Losevsky / Fotolia (Titel), Uwe Clephas / pixelio
Unsere Par tner
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
338 KB
Tags
1/--Seiten
melden