close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Abschlussprüfung - IHK Region Stuttgart

EinbettenHerunterladen
Industrie- und Handelskammer
Handwerkskammer
Berufsbildung
Jägerstraße 30
70174 Stuttgart
www.ihk-pal.de
Telefon +49(0)711 2005-0
Telefax +49(0)711 2005-1830
Stuttgart, 18. November 2014
Information
Für den Ausbildungsbetrieb
Abschlussprüfung Winter 2014/15
2623 Holzmechaniker/-in, Möbelbau und Innenausbau
Praktische Abschlussprüfung, Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die bei der Einzelteilzeichnung der Pos. 24 auf
Seite 12 angegebene Stückzahlangabe (2 Stück) falsch ist. Richtig ist die in der Stückliste
auf Seite 4 angegebene Stückzahl (4 Stück).
Bitte informieren Sie Ihre Ausbildungsbetriebe.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre
IHK Region Stuttgart
PAL – Prüfungsaufgaben- und
Lehrmittelentwicklungsstelle
Industrie- und Handelskammer
Abschlussprüfung
Holzmechaniker/-in
Möbelbau und Innenausbau
Berufs-Nr.
2623
Arbeitsaufgabe
Bereitstellungsunterlagen für
den Ausbildungsbetrieb
Winter 2014/15
W14 2623 B1
© 2014, IHK Region Stuttgart, alle Rechte vorbehalten
IHK
Abschlussprüfung Winter 2014/15
Standardbereitstellungsliste für
den Ausbildungsbetrieb
Holzmechaniker/-in
Möbelbau und Innenausbau
Die angekreuzten Betriebs- und Arbeitsmittel, Werkzeuge, Prüfmittel und Hilfsmittel werden für die oben
genannte Prüfung benötigt!
I Prüfmittel, die für jeden Prüfling bereitgestellt werden müssen:
⊗
⊗
⊗
⊗
⊗
○
○
○
○
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Stahlmaßstab
Rollbandmaß
Messschieber
Anschlagwinkel
Winkelmesser
Schmiege
Gehrungswinkel
Satz Radienschablonen Außenradius
Satz Radienschablonen Innenradius
500 mm
2 000 mm
135 mm
300  200 mm
DIN 862
IIWerkzeuge für die manuelle Werkstoffbearbeitung, die für jeden Prüfling bereitgestellt werden müssen:
○ 1. 1Reißnadel
○ 2. 1Spitzzirkel
⊗ 3.
1 Streichmaß
○ 4.
1 Körner
⊗ 5.
1 Hammer
300 g
○ 6. 1Holzhammer
⊗ 7.
1 Gummi- oder Kunststoffhammer
○ 8.
1 Bügelsäge für Metall
300 mm
⊗ 9. je 1 Stecheisen
6, 8, 10, 12, 16, 20
⊗ 10.
1 Putzhobel
⊗ 11.
1 Doppelhobel
○12. 1 Simshobel
○13. 1 Absetzsäge
⊗ 14.
1 Feinsäge/Japansäge
⊗ 15.
1 Flachstumpffeile
Hieb 2
⊗ 16.
1 Senker 90°
 16
⊗ 17.
1 Spitzbohrer
⊗ 18.
1 Kneifzange
⊗ 19. Schraubendreher für Schlitzschraube
entsprechend den
⊗ 20. Schraubendreher für Kreuzschlitzschraube
geforderten Schrauben
○ 21.
1 Maulschlüssel
⊗ 22.
1 Spiralbohrer, Satz von  2 –  10
⊗ 23.
1 Spiralbohrer mit Zentrierspitze, Satz von  3 –  10
⊗ 24.
1 Forstnerbohrer/Kunstbohrer  18
⊗ 25.
1 Handbohrmaschine/Akkuschrauber
○ 26.
1 Stichsäge
○ 27.
1 Satz Innensechskantschlüssel
DIN 7250
DIN 5264
DIN 5262
Dieser Prüfungsaufgabensatz wurde von einem überregionalen nach § 40 Abs. 2 BBiG zusammengesetzten
­Ausschuss beschlossen. Er wurde für die Prüfungsabwicklung und -abnahme im Rahmen der ­Ausbildungsprüfungen
entwickelt. Weder der Prüfungsaufgabensatz noch darauf basierende Produkte sind für den freien ­Wirtschafts­verkehr
bestimmt.
Internet: www.ihk-pal.de
W14 2623 B1 -sc-gelb-060813
III Hilfsmittel, die für jeden Prüfling bereitgestellt werden müssen:
⊗
⊗
⊗
⊗
⊗
⊗
⊗
⊗
1. 1Bleistift
2. 1Putztuch
3. 1Handfeger
4. je 1 Schleifpapier 120, 150, 180
5. 1Schleifklotz
6. 1Dispersionsleim
7. Geeignete Zulagen für die Montage des Prüfungsstücks
8. 2Arbeitsböcke
IVArbeitsmittel, die für 1 bis 3 Prüflinge bereitgestellt werden müssen:
⊗ 1. 8 Schraubzwingen
⊗ 2. 4 Schraubzwingen
⊗ 3.Paketklebeband
ca.   500 mm Spannweite
ca. 1200 mm Spannweite
Der Prüfling ist vom Ausbildenden darüber zu unterrichten, dass seine Arbeitskleidung und persönliche Schutzausrüstung den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften (BGV) entsprechen muss. Entspricht die Arbeitskleidung
nicht den Unfallverhütungsvorschriften nach BGV, dann ist die Teilnahme an der Prüfung nicht zulässig.
W14 2623 B1 -sc-gelb-060813
3
IHK
Abschlussprüfung Winter 2014/15
Materialbereitstellungsliste
Pos.-Nr. Benennung
Holzmechaniker/-in
Möbelbau und Innenausbau
Normblatt
Werkstoff
Stück
Halbzeug
1
Boden, Deckel
P2
2
nach Einzelteilzeichnung
2
Außenseiten (2.1 + 2.2)
P2
2
nach Einzelteilzeichnung
3
Mittelseiten (3.1 + 3.2)
P2
2
nach Einzelteilzeichnung
4
Korpusrückwand
EN 636-G
1
nach Einzelteilzeichnung
5
Bodendoppel
P2
1
nach Einzelteilzeichnung
6
Klappe
P2
1
nach Einzelteilzeichnung
7
Schubkastenseiten
Vollholz
4
nach Einzelteilzeichnung
8
Schubkastenhinterstück
Vollholz
2
nach Einzelteilzeichnung
9
Schubkastenvorderstück
Vollholz
2
nach Einzelteilzeichnung
10
Schubkastenboden
EN 636-G
2
nach Einzelteilzeichnung
11
Schubkastendoppel
P2
2
nach Einzelteilzeichnung
12
Auszug (2 Paar) inklusive Schrauben
2
z. B. Häfele 420.59.918 o.vergleichb.
13
Klappenscharnier mit Schrauben
2
z. B. Häfele 342.66.730 o. vergleichb.
14
Klappenhalter
1
z. B. Häfele 365.75.710 o. vergleichb.
15
Schrankaufhänger links und rechts, je 1 Stück
1
z. B. Häfele 290.21.910 o. vergleichb.
1
z. B. Häfele 290.21.911 o. vergleichb.
16
Griff mit Schraube
3
z. B. Häfele 117.64.615 o. vergleichb.
17
Schraube 3,0  16
DIN 7997
St.
28
18
Schraube 3,5  20
DIN 7997
St.
12
19
Schraube 3,5  25
DIN 7997
St.
8
20
Schraube 3,0  20
DIN 7997
St.
21
Dübel ‡ 8  30
DIN 68150
FASY
22
Furniersperrholz 320  320  5 für Maschinenprüfung
(inkl. Probestück)
EN 636-G
5
12
2
23
Vollholz für Maschinenprüfung (inkl. Probestück)
FASY
5
300  90  13 (fertig ausgehobelt)
24
Vollholzleiste für Korpusecke
FASY
4
nach Einzelteilzeichnung
25
Glasfachboden 249 mm  279 mm  5 mm + Glasfachbodenträger
FASY
= Buche
P2
= Spanplatte
EN 636-1G= Furniersperrholz
Hinweis:
Furnier- und Vollholz nach Wahl
Furnierdicke max. 0,6 mm
Alle nicht bemaßten Radien R2
Der Glasfachboden (Pos.-Nr. 25) ist optional bereitzustellen. Für Prüfungszwecke kann auch ein einfacherer Fachboden aus P2-Platte verwendet
werden.
Um Mehrfachbestellungen zu vermeiden, kann die Beschaffung der Beschläge unter den Prüflingen abgestimmt werden (Sammelbestellung).
Unter Hinweis auf die Verwendung für Prüfungszwecke kann eine Einzelbestellung der Beschläge direkt beim Hersteller erfolgen.
Die in den gelben Bereitstellungsunterlagen aufgeführten Werkstoffe sind vom Prüfling nach den Halbzeugen sowie nach den Zeichnungen auf
den folgenden Seiten vorzubereiten.
Sämtliche Teile sind oberflächenfertig und fein geschliffen, nicht lackiert, vorzubereiten.
Für das Bohren der Dübellöcher können einfache Dübel-Bohrschablonen verwendet werden.
Die Dübelabstände für die Bohrschablonen werden am Prüfungstag bekannt gegeben.
Die Beschläge können frei gewählt werden, sie müssen jedoch maßlich den in der Liste angegebenen Beschlägen entsprechen.
Die Positionen 7 bis 10 müssen fertig verleimt zur Prüfung mitgebracht werden.
4
W14 2623 B1 -sc-gelb-210214
W14 2623 B1 -sc-gelb-060813
5
6
W14 2623 B1 -sc-gelb-060813
W14 2623 B1 -sc-gelb-060813
7
8
W14 2623 B1 -sc-gelb-060813
W14 2623 B1 -sc-gelb-060813
9
10
W14 2623 B1 -sc-gelb-060813
W14 2623 B1 -sc-gelb-060813
11
12
W14 2623 B1 -sc-gelb-060813
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
19
Dateigröße
393 KB
Tags
1/--Seiten
melden