close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Volksschule Hohenrain

EinbettenHerunterladen
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
Volksschule Hohenrain
Schulkreis Hohenrain und Kleinwangen
Info-Blatt
Schuljahr 2014/2015
– 1 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
INHALTSVERZEICHNIS
Einleitung
Adressen/Erreichbarkeit
Betreuungsbedürfnisse der Kinder bei Unterrichtsausfall
Wertschätzende Schulkultur / Fair statt fies!
Klassen und ihre Lehrpersonen
Personelles
Zahnärztlicher Vorsorge – Untersuch 2014
Zahnmedizinische Prophylaxe/Schulzahnpflege
Schulärztliche Reihenuntersuche
Urlaubsgesuche/Dispensationen
Schul- und Ferienplan 2014/2015
Schulbesuchstage / Elternabende im Schuljahr 2014/2015
Schul- und Ferienplan 2015/2016
Zusammenarbeit Schule - Elternhaus
Wer ist zuständig?
Neuerungen im Bereich Verkehrsunterricht
Sicherer Schulweg für Erstklässler/innen
Schulbusfahrplan 2014/2015
Ergänzungen zu den Schulbusfahrten
Sicherheitsvorschriften/Gurtenobligatorium
Schulsozialarbeit (SSA)
Hausaufgabenbetreuung
Logopädischer Dienst (LPD)
Psychomotorische Therapiestelle (PMT)
Schulpsychologischer Dienst (SPD)
Sekundarschule (SEK) Hochdorf: Kooperatives Modell
Papier- und Kartonsammlungen im Schuljahr 2014/2015
Unsere Schulanlagen sind „handyfreie Zonen“
Elternmitwirkung
Die Tagesfamilie – ein familienergänzendes Betreuungsangebot
Neue Medien im Primarschulalter (Informationsabend)
Smartphones, Chat & Social Media (Workshop)
Lied zum Jahresmotto von Adalbert Bircher
– 2 –
Seite 3
Seite 4
Seite 6
Seite 6
Seite 7
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11
Seite 12
Seite 13
Seite 13
Seite 14
Seite 14
Seite 15
Seite 15
Seite 16
Seite 17
Seite 17
Seite 18
Seite 19
Seite 19
Seite 19
Seite 19
Seite 20
Seite 21
Seite 21
Seite 22
Seite 22
Seite 23
Seite 23
Seite 24
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
EINLEITUNG
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler
Sie halten die siebte Ausgabe des Info-Blattes der Volksschule Hohenrain
in den Händen. Es beinhaltet alle wichtigen organisatorischen Angaben
und Informationen für das Schuljahr 2014/2015. Neben Informationen
finden Sie aber auch Erwartungen und Regeln, die den Schulalltag
erleichtern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diesen Anliegen Beachtung
schenken. Bitte beachten Sie auch den Ferienplan und vermerken Sie sich
wichtige Daten in Ihrer Agenda.
In diesem Schuljahr besuchen rund 190 Schülerinnen und Schüler vom
Kindergarten bis zur 6. Klasse unsere Schule. Sie werden von insgesamt
20 Lehrpersonen unterrichtet. In den Schulhäusern in Hohenrain sind zwei
Kindergärten und vier Primarklassen untergebracht, im Schulhaus
Kleinwangen ein Kindergarten und drei Primarklassen.
Im Mai 2013 wurde unsere Schule zum zweiten Mal extern evaluiert. Die
Abteilung Schulevaluation der Dienststelle Volkschulbildung konnte unserer
Schule ein gutes bis sehr gutes Evaluationsergebnis präsentieren. Die
Zusammenfassung der Ergebnisse aus der externen Evaluation ist auf
unserer Homepage nachzulesen. Neben den Stärken der Volksschule
Hohenrain sind in diesem Bericht auch Optimierungsbereiche und
Entwicklungsempfehlungen formuliert. Die Volksschule Hohenrain wird sich
in den nächsten zwei Jahren intensiv mit der Unterrichtsentwicklung
auseinandersetzen. Dabei stehen Lernzielformulierungen / Lernzieltransparenz, Ausbau der überfachlichen Kompetenzen über die Stufen hinweg
und selbstgesteuertes Lernen / Lernumgebungen im Fokus der schulinternen Weiterbildungen der Lehrpersonen.
Vor zwei Jahren haben wir den freiwilligen Zweijahreskindergarten nach
den gesetzlichen Vorgaben des Kantons eingeführt. Im laufenden Schuljahr nutzen 17 Kinder dieses freiwillige Angebot. Insgesamt besuchen 51
Kinder den Kindergarten in Kleinwangen und Hohenrain.
Wir legen Wert auf eine aufbauende und offene Zusammenarbeit mit
Schülerinnen und Schülern, Eltern und weiteren an der Schule
interessierten Personen. Das Info-Blatt ist das offizielle Mitteilungsblatt
unserer Schule. Diese Informationsschrift wird ergänzt durch Mitteilungen
in den Gemeindenachrichten. Weitere Informationen finden Sie auf der
Homepage unserer Schule: www.volksschule-hohenrain.ch.
Ich wünsche allen ein interessantes und lehrreiches Schuljahr und freue
mich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen an der Schule Beteiligten.
Beat Felder, Schulleiter
– 3 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
ADRESSEN/ERREICHBARKEIT
Schulpflege:
Die Schulpflege ist für die strategische Führung der Schule verantwortlich.
Sie arbeitet eng mit der Schulleitung zusammen und steht in engem
Kontakt mit dem Gemeinderat, welcher den Leistungsauftrag genehmigt.
Kaufmann Karen, Präsidentin
Epp Mathias
Flückiger Susan
Seeholzer Paul
Egli Stephan, Gemeinderat
Ibenmoos 6, Kleinwangen
Günikon 12, Hohenrain
Oberdorfstrasse 4, Lieli
Bühlmatt 9, Kleinwangen
Oberebersol 31, Hohenrain
041 911 03 48
041 910 23 09
041 280 74 30
041 910 61 25
041 910 02 00
Schulleitung:
Die Schulleitung ist zuständig für die operative Führung der Schule, das
heisst, sie ist dafür verantwortlich, dass die Ziele in Leitbild und
Leistungsauftrag erreicht werden
-
im pädagogischen Bereich
im Bereich Gestaltung und Entwicklung
im personellen Bereich
in allen organisatorischen und administrativen Belangen.
Privat
Schulleitungsbüro:
Beat Felder
Hubelmatt 11
6204 Sempach
041 460 42 02
Altes Schulhaus Hohenrain
Telefon: 041 910 41 67 (mit Anrufbeantworter)
E-Mail: beat.felder@edulu.ch
Homepage: www.volksschule-hohenrain.ch
IMPRESSUM
Redaktion:
Logo zum Jahresmotto:
Felder Beat, Schulleiter
Berthel Aline, Hohenrain
Ihre Meinungen, Beiträge und Vorschläge für eine nächste Ausgabe
werden von der Redaktion gerne entgegengenommen.
Nächste Ausgabe:
August 2015
– 4 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
Schulhaus Hohenrain:
Lehrerzimmer, Neues Schulhaus
Altes Schulhaus
Kindergarten A, Steiner Irene
Kindergarten B, Patricia Zimmerli
Hauswart Bürgi Ruedi & Heidy
041 910 29 51
041 910 68 43
041 910 68 47
041 910 68 43
041 910 41 68
Schulhaus Kleinwangen:
Lehrerzimmer
Kindergarten, Villiger Isabelle
Hauswart Bühlmann Josef & Vreni
041 910 27 10
041 910 15 52
041 910 38 59
Weitere wichtige Telefonnummern:
Schulbusfahrer
Bibliothekarin
Musikschulleiterin
Schulpsychologischer Dienst
Logopädischer Dienst
Psychomotorik Therapiestelle
Psychomotorik-Therapeutin
Schularzt
Schulzahnarzt
Schulzahnpflegehelferin
Spielgruppenleitung
Abt Margrit
Haas Theres
Reinert Judith
Bachmann Tina
Vonwil Kathrin
Sekretariat
Käppeli Annalies
Meister Beat
Hellmüller Lukas
Hasler Anita
Widmer Priska
041 910 43 83
041 910 15 25
041 534 34 18
041 910 35 55
041 910 53 36
041 910 50 76
041 910 18 34
041 910 26 36
041 910 60 60
041 910 20 41
041 910 63 19
Pfarradministrator
Kath. Rel.-Unterricht
Kath. Rel.-Unterricht
Sakristan Hohenrain
Sakristanin Kleinwangen
Pastoralassistentin
Kath. Pfarramt Hohenrain
Kath. Pfarramt Kleinwangen
Kath. Pfarramt Hochdorf
Ref. Pfarramt Hochdorf
Pfr. Häfliger Roland
Ineichen Margrit
Walthert Bernadette
Rüttimann Stefan
Galliker Trudi
Keller Vreni
Sekretariat
Sekretariat
Sekretariat
Sekretariat
041 910 10 93
078 635 69 29
041 910 54 84
041 910 61 41
041 910 63 86
079 325 46 65
041 910 11 44
041 910 13 39
041 910 10 93
041 910 44 77
Gemeindekanzlei Hohenrain
Eisfeld Südi
KJPD Hochdorf
SoBZ Hochdorf
Verein Kinderbetreuung
Gemeindehaus
Büro / Restaurant
Sekretariat
Sekretariat
Brunner-Knobel Silvia
041 914 61 11
041 910 02 41
041 205 34 40
041 914 31 31
041 500 33 05
– 5 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
BETREUUNGSBEDÜRFNISSE DER KINDER BEI UNTERRICHTSAUSFALL
Seit dem Schuljahr 2006/2007 unterrichten wir an unserer Schule in allen
Klassen vom Kindergarten bis zur 6. Klasse mit umfassenden Blockzeiten.
Während der Blockzeiten am Vormittag trägt jeweils die Schule die
Verantwortung für die Kinder. Aus diesem Grund soll der Unterricht
möglichst wenig ausfallen. Bei nicht vorhersehbarer, kurzfristiger
Abwesenheit der Lehrperson findet der Unterricht trotzdem statt. Wir
werden kurzfristig eine Lehrperson, die mit einem Teilpensum an unserer
Schule unterrichtet, einsetzen. Dies gilt dann, wenn die Mitteilung über den
Unterrichtsausfall nicht am Vorabend bis 19.00 Uhr an die Kinder erfolgen
kann oder wenn die Kinder bereits in der Schule sind.
Wenn die Benachrichtigung im Voraus schriftlich erfolgen kann oder bei
rechtzeitigem Kettentelefon (am Vorabend bis 19.00 Uhr), kann der
Unterricht auch weiterhin an einem Vormittag ausfallen. Sollte dieser
Unterrichtsausfall für die Betreuung eines Kindes Probleme bereiten, ist
von der Schule her die Betreuung während der Blockzeiten gewährleistet.
Bei dieser Art des Unterrichtsausfalls können die Kinder den Unterricht in
einer anderen Klasse besuchen. Die Eltern teilen der Schule mit, an
welchen Wochentagen eine Betreuung für ihr Kind/ihre Kinder notwendig
ist. Das entsprechende Formular können die Eltern auf unserer
Homepage herunterladen oder bei der Klassenlehrperson anfordern.
Liebe Eltern, bitte melden Sie Ihre Betreuungsbedürfnisse bei der
Klassenehrperson Ihres Kindes bis am Mittwoch, 27. August 2014 an.
WERTSCHÄTZENDE SCHULKULTUR / FAIR STATT FIES!
Im neuen Schuljahr setzt sich die Volksschule
Hohenrain nochmals intensiv mit dem Thema
„Wertschätzende Schulkultur“ auseinander.
So bleibt auch das Jahresmotto für das
Schuljahr 2014/15 unverändert. Es werden
wiederum verschiedene klassen- und klassenübergreifende Aktionen zu dieser Thematik
stattfinden, die sich bestens mit dem Jahresmotto „Fair statt fies!“
vereinbaren lassen.
„Fair statt fies!“ Logisch ist doch klar! Aber ist das auch beim genauen
Hinschauen immer noch so?
Wir wollen auch in diesem Schuljahr unser Verhalten in der Klasse, auf
dem Pausenplatz und auf dem Schulweg etwas genauer unter die Lupe
nehmen, das positive Verhalten verstärken und üben, wie wir noch fairer
miteinander umgehen können.
– 6 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
KLASSEN UND IHRE LEHRPERSONEN
Schulhaus Hohenrain
Kindergarten A
Kindergarten B
Klassenhilfe Kindergarten
1./2. Klasse
3. Klasse
4./5. Klasse
6. Klasse
Integrative Förderung
Integrative Förderung
Technisches Gestalten
Technisches Gestalten
Fachlehrperson
Steiner Irene
Zimmerli Patricia
Vogel Claudia
Bircher Adalbert
Döhler Franziska
Dommen Lea und Mattle Patrizia
Leu Markus und Tamara Grob
Leu Marianne, KG, 1./2./3./6. Klasse
Lea Dommen & Patrizia Mattle. 4./5. Klasse
Irene Steiner, 1. Klasse
Peter Jeannette, 2. – 6. Klasse
Wiederkehr Uschi, Schwimmen, HPZ
Schulhaus Kleinwangen
Kindergarten
1./2. Klasse
3./4. Klasse
5./6. Klasse
Integrative Förderung
Integrative Förderung
Integrative Förderung
Deutsch als Zweitsprache
Technisches Gestalten
Fachlehrperson
Fachlehrperson
Fachlehrperson
Villiger Isabelle
Brun Lotte & Burkart Marianne
Stocker Janine
Berwert Verena & Amhof Heidi
Hodel Christine, Kindergarten
Burkart Marianne, 1. – 4. Klasse
Berwert Verena & Heidi Amhof, 5./6. Klasse
Hodel Christine, alle Klassen
Peter Jeannette, 1. – 6. Klasse
Bolzern Lilian, 3. - 6. Klasse, Werken
Matter Claudia, 4. – 6. Klasse, En, Fr, Sport
Wiederkehr Uschi, Schwimmen, HPZ
PERSONELLES
Frau Theres Boss, Frau Sonja Mehr und Frau Pia Riedweg haben unsere
Schule auf Ende Schuljahr verlassen. Wir danken ihnen für das grosse
Engagement und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.
Am 11. August 2014 haben Frau Patricia Zimmerli aus Kriens und Frau
Claudia Vogel aus Kleinwangen ihre Tätigkeit im Kindergarten in Hohenrain
aufgenommen. Frau Claudia Matter ist bis Ende Kalenderjahr im
Mutterschaftsurlaub. Sie wird bis zu den Weihnachtsferien von Frau Laura
Aeschbacher aus Luzern vertreten. Wir heissen alle neuen Lehrpersonen
an unserer Schule willkommen und wünschen ihnen einen guten Start.
– 7 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
ZAHNÄRZTLICHER VORSORGE – UNTERSUCH 2014/2015
Immer im September untersucht der Schulzahnarzt Herr Dr. Hellmüller in
Hochdorf die Kinder unserer Schule. Es werden alle Kinder in den jährlich
stattfindenden Untersuch einbezogen, auch die Kindergartenkinder. Die
Eltern entscheiden darüber, ob sie den Untersuch auf Kosten der
Gemeinde beim Schulzahnarzt durchführen lassen wollen, oder ob der
jährliche Untersuch auf eigene Kosten bei einem privaten Zahnarzt ihrer
Wahl durchgeführt werden soll.
Der zahnärztliche Vorsorge – Untersuch ist gemäss Gesetz über den
Gesundheitsdienst an den Volksschulen obligatorisch. Sie haben als Eltern
drei Möglichkeiten:
1. Untersuch und Behandlung beim Schulzahnarzt
Sie wählen den Schulzahnarzt unserer Gemeinde, Herrn Dr. Hellmüller in
Hochdorf. Die Kosten für den Untersuch trägt die Gemeinde. Nach dem
Untersuch bringt Ihr Kind das Zahnbüchlein nach Hause. Herr Dr.
Hellmüller führt wenn nötig die Behandlung nach kantonal geregelten
Ansätzen im Taxpunktesystem durch. Die Behandlungskosten gehen zu
Lasten der Eltern. Sie vereinbaren mit dem Schulzahnarzt Dr.
Hellmüller einen Behandlungstermin für Ihr Kind. Das Zahnbüchlein
muss Ende August 2015 an die Lehrperson Ihres Kindes zurückgelangen,
wenn es sich nicht schon beim Schulzahnarzt in Hochdorf befindet.
2. Untersuch und Behandlung bei einem Privatzahnarzt
Sie möchten, dass Ihr Kind durch einen Zahnarzt Ihrer Wahl untersucht
und behandelt wird. Das bedeutet, dass Sie Ihr Kind selber zum
Untersuch, resp. zur Behandlung anmelden müssen. Die Kosten gehen
dabei ganz zu Lasten der Eltern. Das Zahnbüchlein muss mit dem Eintrag
der durchgeführten Kontrolle und einer allenfalls notwendigen Behandlung
Ende August 2015 zur Kontrolle an die Lehrperson Ihres Kindes
zurückgelangen. Sie bekommen das Zahnbüchlein nach der erfolgten
Kontrolle durch die Lehrperson sofort wieder zurück.
3. Untersuch beim Schul- und Behandlung beim Privatzahnarzt
Sie möchten, dass Ihr Kind durch den Schulzahnarzt untersucht und
anschliessend durch einen Zahnarzt Ihrer Wahl behandelt wird. Die Kosten
für den Untersuch trägt die Gemeinde. Ihr Kind wird dann aber privat
behandelt. Sie melden Ihr Kind selber beim Zahnarzt Ihrer Wahl an. Die
Kosten der Behandlung gehen zu Lasten der Eltern. Das Zahnbüchlein
muss Ende August 2015 an die Lehrperson Ihres Kindes zurückgelangen.
– 8 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
In den nächsten Tagen bringt Ihr Kind einen Talon nach Hause, auf dem
Sie Ihre gewünschte Variante eintragen können. Wenn Sie den Untersuch
beim Schulzahnarzt durchführen lassen möchten, wird Ihr Kind in der
Woche vom 08. – 12. September 2014 in die Reihenuntersuchung
einbezogen. Nach dem Untersuch bringt Ihr Kind das Zahnbüchlein zur
Unterschrift nach Hause.
Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihr Kind bei einem Privatzahnarzt
untersuchen und allenfalls behandeln zu lassen, nehmen Sie nun bitte mit
Ihrem Zahnarzt Kontakt auf, um die jährliche und obligatorische
Zahnkontrolle in die Wege zu leiten. Ihre Rückmeldung auf dem Talon und
das Zahnbüchlein benötigen wir zur Kontrolle auch in diesem Fall.
Ich bitte Sie, sich für eine Variante zu entscheiden und den Talon Ihrem
Kind zusammen mit dem Zahnbüchlein umgehend wieder mitzugeben. Die
Klassenlehrperson sammelt die Büchlein und kontrolliert, ob der Untersuch
im letzten Schuljahr 2013/2014 durchgeführt worden ist.
ZAHNMEDIZINISCHE PROPHYLAXE/SCHULZAHNPFLEGE
Hey Kid, halt deine Zähne fit! - Gesunde Zähne gibt’s nicht geschenkt!
Gesunde, schöne Zähne sind viel wert. Willst du sie fit erhalten? Das geht
nur mit Pflege. Eines ist sicher: Wenn du auf deine Zähne nicht achtgibst,
entsteht Schaden und wenig später tut’s dann weh. Das muss nicht sein!
Die Schulzahnpflegehelferin Frau Anita Hasler-Hofer möchte den Kindern
und Ihnen als Eltern dabei helfen, die Zähne der Schülerinnen und
Schülern gesund zu erhalten. Sie wird im laufenden Schuljahr alle
Abteilungen vom Kindergarten bis zur 6. Klasse vier Mal besuchen.
Dabei wird Frau Hasler stufengerecht folgende Inhalte vermitteln:
- Systematische Zahnputztechnik mit Fluorgelee
- Erkenntnisse zur Verhütung von Erkrankungen der
Zähne und des Zahnfleisches
- Zusätzlich wird das Thema gesunde Ernährung, im
Besonderen gesunde Znünis, im Unterricht thematisiert
Bleib dabei, deine Zähne fit zu halten.
Wenn du gesunde Zähne behalten willst, kostet dich dies zwar ein wenig
Anstrengung. Aber es lohnt sich. Denn erstens siehst du mit gesunden
Zähnen besser aus und zweitens geht es dir besser, weil du richtig
zubeissen und das Essen geniessen kannst.
– 9 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
SCHULÄRZTLICHE REIHENUNTERSUCHE
Die gesetzlich verankerten Untersuche im Kindergarten und in der vierten
Primarklasse werden klassenweise organisiert. Befunde teilt der Schularzt
unmittelbar nach dem Reihenuntersuch den Eltern mit. Die Kosten für den
Untersuch trägt die Gemeinde, jene einer eventuellen Behandlung die
Erziehungsberechtigten (Krankenkasse).
Im Kindergarten
Die Schwerpunkte liegen bei dem Organstatus (Gewicht, Grösse, Skelett,
Haut, Herz, Lunge, Bauchorgane, Lymphknoten), der Sehprüfung, dem
Gehör, der Psychomotorik und der Impfkontrolle. Impfungen und
Labortests werden keine durchgeführt.
In der 4. Klasse
Die Schwerpunkte liegen in der Entwicklung, dem Wachstum sowie der
Haltung vor dem pubertären Wachstumsschub, bzw. in ihrer Startphase im
Sinne der Prävention. Zusätzlich werden die Impfungen kontrolliert, sowie
Gehör und Sehen (Sehkraft und Farbensehen) nachgeprüft. Impfungen
und Labortests werden keine durchgeführt. Gerade im 4. Schuljahr werden
beginnende Rückenprobleme festgestellt, welche durch Haltungsstörungen
verursacht werden und zum grössten Teil vermeidbar sind.
Unser Schulzahnarzt ist:
Dr. med. dent.
Hellmüller Lukas
Hauptstrasse 9
6280 Hochdorf
Fon: 041 910 60 60
Unsere Schulzahnpflegehelferin ist:
Hasler Anita
Unterebersol
6276 Hohenrain
Fon: 041 910 20 41
Unser Schularzt ist:
Dr. med.
Meister Beat
Kleinwangenstrasse 14
6280 Hochdorf
Fon: 041 910 26 36
– 10 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
URLAUBSGESUCHE/DISPENSATIONEN
Die überarbeitete Verordnung zum Gesetz über die Volksschulbildung
(Volksschulbildungsverordnung) vom 16. Dezember 2008 regelt Urlaube
für Schülerinnen und Schüler wie folgt:
§ 10 Dispensationen vom Unterricht
1
Lernende können auf begründetes Gesuch der Erziehungsberechtigten hin vom Unterricht ganz oder teilweise dispensiert werden.
2
Für Dispensationen vom Unterricht ist bis zu drei Tagen die
Klassenlehrperson, für längere Dispensationen sowie für generelle
Dispensationen von einzelnen Fächern die Schulleitung zuständig. Die
Schulpflege erlässt Richtlinien.
Die Volksschule Hohenrain hat folgende Richtlinien erlassen:
Urlaubsgesuche müssen schriftlich begründet und mindestens drei
Wochen vor Urlaubsbeginn an die entsprechende Stelle gerichtet werden.
Dispensationen erfolgen individuell und sind abhängig vom Gesuchsgrund.
„Jokertage“ stehen nicht zur Verfügung. Der verpasste Lehrstoff muss auf
eine angemessene Art und Weise kompensiert werden. Diese Regelung
gilt sowohl für den Kindergarten als auch für die Primarschule.
Für Dispensationen vom Unterricht ist bis zu drei Tagen die Klassenlehrperson, für längere Dispensationen sowie generelle Dispensationen
von einzelnen Fächern die Schulleitung zuständig.
Bei zweifelhafter Begründung kann die Klassenlehrperson das Gesuch an
die Schulleitung weiter leiten.
Eine Ausnahme bildet die Verlängerung von Schulferien. Urlaubsgesuche
für die Zeit unmittelbar vor oder nach den Schulferien sind immer an die
Schulleitung zu richten. Ferienverlängerungen werden restriktiv behandelt.
Es werden keine Gesuche für Ferien ausserhalb des Ferienplans bewilligt.
Wir bitten um Verständnis, dass wir nur in dringenden Ausnahmefällen
Urlaubsgesuche bewilligen können.
Diese Regelung gilt ab dem 16. August 2010 für Primarschule und
Kindergarten der Volksschule Hohenrain.
– 11 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
SCHUL- UND FERIENPLAN 2014/2015
Erster Ferientag
Letzter Ferientag
So 10. August
S o m m e r f e ri e n
2014
Sa 05. Juli
H e r bs t f e r i e n
2014
Sa 27. September So 19. Oktober
W e i h n a c ht s f e r i e n
2014
Sa 20. Dezember
So 04. Januar
F as n a c h t s f e r i e n
2015
Sa 07. Februar
So 22. Februar
O s t e rf e r i e n
2015
Fr 03. April
So 19. April
S o m m e r f e ri e n
2015
Sa 04. Juli
So 09. August
Unterrichtsfreie Tage:
Maria Himmelfahrt
Maria Empfängnis
Auffahrt
Auffahrtsbrücke
Pfingstmontag
Fronleichnam
Fronleichnamsbrücke
Freitag
Montag
Donnerstag
Freitag
Montag
Donnerstag
Freitag
15. August 2014
08. Dezember 2014
14. Mai 2015
15. Mai 2015
25. Mai 2015
04. Juni 2015
05. Juni 2015
Montag – Freitag
Dienstag
Donnerstag
Montag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Montag – Mittwoch
Montag – Mittwoch
Montag – Freitag
Dienstag
Dienstag – Freitag
Mittwoch
08. - 12. Sept. 2014
04. November 2014
13. November 2014
01. Dezember 2014
17. Dezember 2014
18. Dezember 2014
06. Februar 2015
11. – 13. Mai 2015
18. – 20. Mai 2015
18. – 22. Mai 2015
19. Mai 2015
26. – 29. Mai 2015
10. Juni 2015
Weitere Termine:
Schulzahnarzt
Tag der Pausenmilch
Nationaler Zukunftstag
Chlauseinzug in Hohenrain
Adventskonzert in KW
Adventskonzert in HR
Schulfasnacht
Projekttage in Hohenrain
Projekttage in Kleinwangen
Klassenlager 5./6. Kl. KW
Schnuppernachmittag im KG
Klassenlager 6. Kl. HR
Schnuppermorgen KG & PS
– 12 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
SCHULBESUCHSTAGE
An den folgenden Tagen stehen die Schulzimmertüren für Eltern und
weitere Schulinteressierte offen. Wir heissen alle herzlich willkommen.
Kalenderjahr 2014
Kalenderjahr 2015
Mittwoch
Dienstag
17. September 2014
Herbstferien
Montag
27. Januar 2015
Fasnachtsferien
27. Oktober 2014
Freitag
Weihnachtsferien
27. Februar 2015
Osterferien
Montag
Mittwoch
27. April 2015
27. Mai 2015
Selbstverständlich sind interessierte Erziehungsberechtigte auch an
anderen Tagen herzlich im Schulzimmer willkommen. Wir bitten Sie dann
aber um eine vorausgehende Anmeldung bei der Lehrperson.
ELTERNABENDE IM SCHULJAHR 2014/2015
KG A Hohenrain
KG B Hohenrain
1./2. Klasse Hohenrain
3. Klasse Hohenrain
4./5. Klasse Hohenrain
6. Klasse Hohenrain
Irene Steiner
Patricia Zimmerli
Adalbert Bircher
Franziska Döhler
Lea Dommen
Markus Leu
Mi, 17. September 2014
Mi, 17. September 2014
Mi, 20. August 2014
Di, 26. August 2014
Mi, 03. September 2014
Do, 28. August 2014
KG Kleinwangen
Isabelle Villiger
Di, 16. September 2014
3./4. Klasse Kleinwangen Janine Stocker
Mi, 20. August 2014
5./6. Klasse Kleinwangen H. Amhof / V. Berwert Di, 09. September 2014
SCHUL- UND FERIENPLAN 2015/2016
Erster Ferientag
Letzter Ferientag
So 09. August
S o m m e r f e ri e n
2015
Sa 04. Juli
H e r bs t f e r i e n
2015
Sa 26. September So 18. Oktober
W e i h n a c ht s f e r i e n
2015
Sa 19. Dezember
So 03. Januar
F as n a c h t s f e r i e n
2016
Sa 30. Januar
So 14. Februar
O s t e rf e r i e n
2016
Fr 25. März
So 10. April
S o m m e r f e ri e n
2016
Sa 09. Juli
Mo 15. August
– 13 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
ZUSAMMENARBEIT SCHULE - ELTERNHAUS
Eine gute Zusammenarbeit zwischen den Eltern und der Schule ist
Voraussetzung für den schulischen Erfolg und die persönliche Entwicklung
der Kinder. Mit einer gezielten gegenseitigen Unterstützung tragen wir viel
zur positiven Entwicklung der Kinder bei.
Elternabende und Elterngespräche
Elternabende und Elterngespräche sind für uns wichtige Gelegenheiten mit
Eltern in Kontakt zu treten. An Elternabenden und Elterngesprächen
erwarten wir Ihre Teilnahme. Sie dienen dazu, über die Entwicklung und
Förderung der Kinder nachzudenken.
Schulische Anlässe
Mit der Teilnahme und Mitwirkung an schulischen Anlässen zeigen die
Eltern ihrem Kind Interesse an der Schule und tragen wesentlich zu seiner
Motivation bei.
Information
Lehrpersonen und Eltern sind darauf angewiesen, dass sie gegenseitig
über wichtige Vorkommnisse im Umfeld des Kindes informiert werden.
WER IST ZUSTÄNDIG?
Kommunikation ist dann gut, wenn sie gegenseitig stattfindet. Wir sind
Ihnen dankbar, wenn Sie sich bei Fragen, Anliegen und Problemen
umgehend und direkt an die dafür zuständigen Personen wenden.
Die meisten Fragen und Anliegen der Eltern betreffen den unmittelbaren
Schulalltag des Kindes und sind immer zuerst mit der entsprechenden
Lehrperson zu besprechen. Sollte dieses Gespräch nicht zu einer
befriedigenden Lösung führen, wenden Sie sich in zweiter Instanz an die
Schulleitung.
In einem Konfliktfall Eltern – Schulleitung vermittelt die Schulpflege.
Geht es jedoch um Angelegenheiten, welche unsere Schule als Ganzes
betreffen; z.B. Klasseneinteilung, Kindergarteneinteilung, Sonderschulung,
rechtliche Fragen, Schulentwicklung, etc. setzen Sie sich bitte direkt mit der
Schulleitung in Verbindung.
– 14 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
NEUERUNGEN IM BEREICH VERKEHRSUNTERRICHT
Die Verkehrsinstruktion besucht seit drei Schuljahren im ganzen Kanton
Luzern nebst dem Kindergarten und der 2. Klasse neu auch die
ErstklässlerInnen für zwei Unterrichtslektionen. Themen: Repetition der
Fussgängerausbildung im Freien, Verhalten und Regeln auf dem
Schulweg, fahrzeugähnliche Geräte und Schutzausrüstung, Sicherheit
durch Sichtbarkeit und „Links gehen – Gefahr sehen“.
Radfahrertest 5./6. Klasse: Die praktische Prüfung beinhaltet neu einen
Geschicklichkeitstest. Wenn in Zukunft festgestellt wird, dass ein Kind
diesen Test nicht besteht, wird es nicht auf die Prüfungsstrecke gelassen.
Die vereinfachten Fahrmanöver werden frühzeitig an die Lehrpersonen
bekannt gegeben. Die Fahrradprüfung beinhaltet drei Teile:
Theorieunterricht im Februar, Theorieprüfung und Streckenerklärung im
März, praktische Prüfung im Mai oder Juni. Die Radfahrprüfungsstrecke in
Hochdorf ist auf unserer Homepage unter Downloads zu finden.
Unterrichtskonzept für die Volksschule Hohenrain im Schuljahr 2014/2015
Kindergarten
1. Klasse
2. Klasse
3./4. Klasse
3./4. Klasse
5./6. Klasse
3 Lektionen
2 Lektionen
2 Lektionen
2 Lektionen
Verkehrsgartenunterricht
Radfahrertest
September – Oktober 14
November 14
Dezember 14
entfällt in diesem Schuljahr
entfällt in diesem Schuljahr
Februar/März/Mai/Juni 15
SICHERER SCHULWEG FÜR ERSTKLÄSSLER/INNEN
In einer nationalen Kampagne werden auch in diesem Schuljahr alle
Erstklässler, die sich 2014 zum ersten Mal auf den Weg in die Schule
machen, mit Sicherheitswesen ausgestattet. Die zweifarbigen, mit einem
TCS-Playmobil-Schülerlotsen (analog Schulwegaktion „Halt bevor’s knallt“)
geschmückten Westen sind mit reflektierenden Elementen und einer
Kapuze versehen. Die Westen ergänzen die für Kindergärtner bestimmten
Triki-Leuchtgürtel.
Die Erstklässler werden in der
ersten Schulwoche mit den
Westen ausgerüstet. Ab diesem
Zeitpunkt sollen die Westen
flächendeckend auf dem Schulweg getragen werden.
– 15 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
SCHULBUS-FAHRPLAN 2014/2015
Unterrichtsbeginn:
Unterillau
Willimatt
Oberillau
Ibenmoos
SH Kleinwangen
Lieli Dorfplatz
SH Kleinwangen
Unterebersol
Bachgarage
Unterebersol
SH Hohenrain
Unterrichtsschluss:
SH Kleinwangen
Lieli Dorfplatz
SH Kleinwangen
Ibenmoos
Unterillau
Willimatt
Oberillau
Ibenmoos
Dorfplatz Lieli
SH Hohenrain
Unterebersol
Bachgarage
Unterebersol
0745
1315
Schulhaus Kleinwangen
0800
1330
Schulhaus Hohenrain
0715
0716
0718
0721
0727
0732
0737
0742
0743
0745
0748
1245
1246
1248
1251
1257
1302
1307
1312
1313
1315
1318
1115
1445
1550
Kleinwangen
1130
1505
1610
Hohenrain
1120
1125
1130
1133
1135
1136
1137
1139
1450
1455
1500
1503
1505
1506
1507
1509
1600
1145
1147
1148
1150
1520
1522
1523
1525
– 16 –
1600
1603
1605
1606
1608
1615
1620
1622
1623
1625
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
ERGÄNZUNGEN ZU DEN SCHULBUSFAHRTEN
o
Der Schulbus fährt am Vormittag immer gleich. Am Nachmittag finden
die Fahrt zur ersten Lektion und die Heimfahrt nach der zweiten
Lektion immer statt. Nach der dritten Lektion fährt der Bus nur, wenn
Unterrichtsstunden oder Aufgabenhilfe angesetzt sind. Am Freitag
entfällt die Fahrt nach der dritten Lektion immer.
o
Die Kinder vom Hof Bühlen können nur transportiert werden, wenn es
sozusagen am Weg liegt. Das ist jeweils beim Heimweg der Fall, weil
durch den früheren Unterrichtsschluss zuerst die Kinder von
Kleinwangen nach Lieli und zum Berg transportiert werden und erst
anschliessend die Fahrt nach Hohenrain erfolgt. Ein Ein- oder Ausstieg
von Bühlen her ist auch beim Ibenmoos möglich.
o
Die Kinder aus Kleinwangen und Lieli (3. und 5. Klasse), die den
katholischen Religionsunterricht in Hohenrain besuchen, können mit
dem gemeindeeigenen Schulbus transportiert werden. Die Kinder aus
Hohenrain (2. und 4. Klasse), die den katholischen Religionsunterricht
in Kleinwangen besuchen, müssen für die Hinfahrt (Hohenrain –
Kleinwangen) mit Privatautos transportiert werden. Der Rücktransport
(Kleinwangen – Hohenrain) erfolgt mit dem Schulbus.
o
In diesem Schuljahr besuchen 18 Kinder von Lieli die Schule in
Kleinwangen. Damit ist der Bus am Morgen und am Mittag ausgelastet.
Weitere Kinder können nur auf Anfrage bei Frau Abt mitgeführt werden.
Wir danken Frau Margrit Abt an dieser Stelle
ganz herzlich für den zuverlässigen Fahrdienst
und wünschen ihr weiterhin viel Freude in ihrer
verantwortungsvollen Arbeit.
Abt Margrit
Festnetz: 041 910 43 83
Mobil:
079 595 02 21
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN/GURTENOBLIGATORIUM
Unser Schulbus verfügt über die neusten Technologien und erfüllt die
Sicherheitsvorschriften, die für Fahrzeuge dieser Art gelten. Damit wir alle
Schulkinder in einem Bus transportieren können, musste das Fahrzeug mit
speziellen Kindersitzen ausgestattet. Der Bus ist mit Sicherheitsgurten
ausgerüstet, die getragen werden müssen. Aus Sicherheitsgründen werden
nur Kinder transportiert, die sich an die Vorschriften halten. Liebe Eltern,
wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie uns in dieser wichtigen Angelegenheit
unterstützen und das Gurtenobligatorium mit Ihrem Kind thematisieren.
– 17 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
SCHULSOZIALARBEIT (SSA)
Martin Winiger
Volksschule Hohenrain
079 660 63 66
martin.winiger@edulu.ch
Präsenzzeiten:
Montag in Kleinwangen
Dienstag in Hohenrain
Angebote der Schulsozialarbeit
-
-
-
-
Die Schülerinnen und Schüler erhalten Beratung und Unterstützung
bei Problemen mit Freunden, Mitschülern, Lehrpersonen, Eltern oder
bei persönlichen Sorgen und Nöten
Eltern können mit der Schulsozialarbeit Kontakt aufnehmen, wenn sie
sich in Bezug auf persönliche oder soziale Probleme ihrer Kinder
Sorgen machen
In Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen nimmt die Schulsozialarbeit
schwierige soziale Situationen von Gruppen und Klassen auf und
bearbeitet Konflikte, Krisen und Themen im Unterricht oder in Gruppen
Präventionsarbeit (frühzeitige und vorbeugende Hilfe)
Bei Bedarf Vermittlung an Fachstellen
Arbeitsweise der Schulsozialarbeit
-
-
Lösungsorientiert und individuell: Im Zentrum steht die ratsuchende
Person. Im Gespräch bietet die Schulsozialarbeit Unterstützung beim
Suchen und Umsetzten von Lösungen an
Neutral: Die Schulsozialarbeit übernimmt eine unabhängige und
vermittelnde Rolle
Niederschwellig: Die Schulsozialarbeit kann unkompliziert und direkt
(ohne Formalitäten) telefonisch oder per Mail kontaktiert werden
Vertraulich (Schweigepflicht)
Kostenlos
Systemisch: Probleme werden immer im Zusammenhang mit dem
sozialen System gesehen und bearbeitet
– 18 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
HAUSAUFGABENBETREUUNG
Die Volksschule Hohenrain bietet auch in diesem Schuljahr jeweils am
Montag, Dienstag und Donnerstag in der 3. Nachmittagsstunde eine
Hausaufgabenbetreuung an. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte
dem Anmeldeformular „Aufgabenhilfe“, welches Sie von unserer
Homepage herunterladen können. Die Hausaufgabenbetreuung startet in
der zweiten Schulwoche. Die Anmeldung gilt für das 1. Semester.
Kosten pro Semester:
Besuch
1. Kind
2. Kind
3. Kind
1x wöchentlich
Fr. 50.00
Fr. 40.00
Fr. 30.00
2x wöchentlich
Fr. 100.00
Fr. 80.00
Fr. 60.00
3x wöchentlich
Fr. 150.00
Fr. 120.00
Fr. 90.00
Der entsprechende Betrag wird semesterweise in Rechnung gestellt.
LOGOPÄDISCHER DIENST (LPD)
Der logopädische Dienst ist zuständig für Kinder mit Sprachstörungen. Die
Anmeldung erfolgt ausschliesslich durch die Eltern. Die Therapie ist
kostenlos und findet in Hochdorf statt. Alljährlich führt die Logopädin eine
Reihenuntersuchung im Kindergarten durch. Dabei werden alle Kindergartenkinder erfasst und die Eltern schriftlich über das Ergebnis informiert.
PSYCHOMOTORISCHE THERAPIESTELLE (PMT)
Die Zielgruppe umfasst Kinder ab 5 Jahren und Jugendliche, die durch
ungeschickte, gehemmte und unruhige Bewegungen in den Bereichen
Grob-, Fein- und Grafomotorik auffallen. Die Anmeldung erfolgt in der
Regel durch die Lehrpersonen mit Einwilligung der Eltern. Die Eltern
können ihr Kind auch direkt anmelden. Die Therapie ist kostenlos und
findet in Hochdorf statt.
SCHULPSYCHOLOGISCHER DIENST (SPD)
Die Schülerinnen und Schüler werden in der Regel durch die Lehrpersonen
mit Einverständnis der Eltern angemeldet. Die Eltern können ihr Kind auch
direkt
anmelden.
Abklärungen,
Beratungen,
Begleitungen
und
Interventionen vom schulpsychologischen Dienst werden vollumfänglich
durch die öffentliche Hand finanziert. Der schulpsychologische Dienst
arbeitet mit der Schule und den Schulbehörden zusammen, die
Fachmeinung ist jedoch von diesen unabhängig. Der SPD befindet sich in
Hochdorf.
– 19 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
SEKUNDARSCHULE (SEK) HOCHDORF: KOOPERATIVES MODELL
Ab Schuljahr 2014/2015 wird im 7. und 8. Schuljahr an der Sekundarschule
Hochdorf das kooperative Modell geführt. Die Lernenden werden in die
Stammklassen A, B, C oder C mit speziellen Lernzielen eingeteilt.
Die Lernenden der Stammklassen A und B besuchen den Unterricht in der
gleichen Klasse (A/B). Ebenso werden die Lernenden der Stammklassen C
und C mit individuellen Lernzielen in der gleichen Klasse unterrichtet.
Auf der Basis der Noten des 1. Semesters der 6. Primarschule werden die
Lernenden in den Fächern Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik
in verschiedene Niveaus eingeteilt.
Richtwert für die Zuteilung in die Niveaus:
A: Note 5 oder mehr
B: Note 4,5 oder mehr
C und C mit individuellen Lernzielen: Note weniger als 4,5
Nach jedem Semester kann aufgrund der Leistungen in ein anderes Niveau
gewechselt werden. Der Wechsel von der Stammklasse A/B in die
Stammklasse C (oder umgekehrt) erfolgt am Schuljahresende.
– 20 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
PAPIER- UND KARTONSAMMLUNGEN IM SCHULJAHR 2014/2015
Hohenrain
Donnerstag, 21. August 2014
Schule Hohenrain
M. Leu
Samstag, 22. November 2014
Burgschränzer
P. Spörri
Samstag, 14. Februar 2015
Pfadi Hohenrain
R. Schildknecht
Donnerstag, 21. Mai 2015
Schule Hohenrain
M. Leu
Einzugsgebiet Schulhaus Hohenrain inkl. Oberebersol, Unterebersol,
Heumoos, Wilhof, Moos, Schärrüti, Feldheim und Unterwaldisbühl
Kleinwangen
Dienstag, 28. Oktober 2014
Schule Kleinwangen
J. Stocker
Dienstag, 24. Februar 2015
Schule Kleinwangen
J. Stocker
Dienstag, 23. Juni 2015
Schule Kleinwangen
J. Stocker
Einzugsgebiet Schulhaus Kleinwangen inkl. Ibenmoos, Illau, Fohren,
Oberdorf, Stalden, Augstholz, Bühlen, Landhus und Hinteraugstholz
Lieli
Mittwoch, 29. Oktober 2014
Mittwoch, 18. Februar 2015
Mittwoch, 24. Juni 2015
Einzugsgebiet Schulhaus Lieli
Blauring HR / KW
Blauring HR / KW
Blauring HR / KW
F. Huber
F. Huber
F. Huber
UNSERE SCHULANLAGEN SIND „HANDYFREIE ZONEN“
Mobiltelefone sind für die Mehrheit unserer Gesellschaft ein unverzichtbarer Bestandteil der Kommunikationskultur geworden. Dabei geht der
Stellenwert von Handys besonders für Kinder und Jugendliche weit über
den praktischen Nutzen des Geräts hinaus. Damit ist leider der
übermässige Gebrauch, bis hin zum Missbrauch dieses Kommunikationsmittel zunehmend. Deshalb wurden unsere Schulanlagen zu „handyfreien
Zonen“ erklärt. Dies bedeutet, dass Handys, iphones, ipods usw. auf dem
Schulareal ausgeschaltet sein müssen und während der Unterrichtszeiten
inklusive Pausen nicht benutzt werden dürfen und unsichtbar bleiben! Bei
ausgewiesenem Bedarf kann der Schüler/die Schülerin sein/ihr Handy
gemäss Absprache mit der Lehrperson befristet benutzen. Schülerinnen
und Schüler, die sich nicht an diese Regel halten, müssen ihr Gerät der
betreffenden Lehrperson abgeben und erhalten es nach Ablauf der
folgenden zwei Unterrichtstage wieder zurück.
– 21 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
ELTERNMITWIRKUNG
Eine gute Zusammenarbeit zwischen den Eltern und der Volksschule
Hohenrain ist für die positive Entwicklung der Kinder unerlässlich. Nebst
der individuellen Ebene besteht an der Volksschule Hohenrain die
institutionalisierte Elternmitwirkung auf Schul- und Schulhausebene.
Die Gruppe Elternmitwirkung hat im Schuljahr 2009/2010 zusammen mit
Lehrervertretern, Schulpflege und Schulleitung ein neues Konzept
erarbeitet, welches von der Schulpflege am 24. Juni 2010 genehmigt
wurde. Das Konzept trat auf Beginn des Schuljahres 2010/2011 in Kraft.
Das Konzept sieht vor, dass alle Klassen/Abteilungen mit zwei Personen
im Elternstamm/Elternrat vertreten sind. Die Wahlen erfolgen jeweils am
ersten Elternabend im neuen Schuljahr. Der Elternstamm/Elternrat vertritt
das Gesamtinteresse eines Schulkreises und der ganzen Schule und keine
Einzelinteressen.
Ziele der Elternmitwirkung
Eine gute Zusammenarbeit zwischen der Schule und den Eltern ist heute
ein unbestrittener Standard. Eltern und Schule tragen gemeinsam die
Verantwortung für eine positive Entwicklung der Kinder. Eltern wollen und
sollen und müssen mitgestalten, mitbestimmen und mitarbeiten.
Voraussetzung für eine erfolgreiche Elternmitwirkung ist eine kooperative
Haltung aller Beteiligten mit den folgenden Zielen:





Gegenseitiges Vertrauen schaffen
Eine gute Gesprächskultur aufbauen
Informationsaustausch pflegen
Gemeinsame Werte definieren
Gemeinsam Verantwortung tragen
Das Konzept wurde im Juni 2012 von Elternstamm/Elternrat intern evaluiert
und für gut geheissen. Das Konzept hat sich in den letzten Jahren bewährt.
DIE TAGESFAMILIE – EIN FAMILIENERGÄNZENDES BETREUUNGSANGEBOT
Falls Sie für Ihr Kind für das laufende Schuljahr ein familienergänzendes
Betreuungsangebot wünschen, können Sie sich mit dem Verein
Kinderbetreuung Hochdorf „www.chenderhand.ch“ in Verbindung setzen.
Als abgebende Eltern haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind stunden-,
halbtage- oder tageweise in die Obhut einer Tagesmutter zu geben. Sie
bezahlen einen nach dem Einkommen abhängigen Betrag. Für eine
unverbindliche Auskunft melden Sie sich bitte bei: Silvia Brunner-Knobel,
041 500 33 05 oder brunner@chenderhand.ch
– 22 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
2014/2015
NEUE MEDIEN IM PRIMARSCHULALTER
Informationsabend für Eltern und Kinder von der 4. – 6. Primarklasse
Dienstag, 04. Nov. 2014, 19.00 – 20.30 h, Pfarreiheim Hohenrain
Die neuen Medien wie Computer, Internet und Handys, aber auch das
Fernsehen haben eine grosse Anziehungskraft auf Kinder in diesem Alter.
Doch diese müssen erst noch lernen, die Medien sinnvoll und
verantwortungsvoll zu nutzen. Eltern können viel dazu beitragen. Eine
erfolgreiche und sichere Medienerziehung ist nur möglich, wenn Schule
und Elternhaus zusammen arbeiten.
Der Informationsabend richtet sich an Eltern und Kinder der 4. – 6.
Primarklasse. Er zeigt die neuesten Trends, Risiken, Chancen und Tipps
rund um Internet und Smartphone-Nutzung auf.
Medienpädagogen von zischtig.ch werden Ihnen auf leicht verständliche
Art und Weise die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen näher
bringen. Ob Sie sich inkompetent fühlen oder bereits viele Erfahrungen
gemacht haben ist nebensächlich. Selbst wenn Sie der Ansicht sind, dass
Sie schon alles wissen, Sie werden überrascht sein.
Kosten:
Erwachsene Fr. 10.00 / Kinder gratis
SMARTPHONES, CHAT & SOCIAL MEDIA
Workshop für Eltern mit praktischen Anwendungen an Smartphones, PC’s
Samstag, 22. Nov. 2014, 09.00 – 12.00 h, Neues Schulhaus Hohenrain
Als Ergänzung zum Infoabend bietet zischig.ch einen Workshop für Eltern
an. Bei diesem Workshop steht die eigene Anwendung am Gerät und im
Internet im Vordergrund. Die Teilnehmenden tauchen selbst in Chat und
Communities ein. Auch kann das Einrichten und Konfigurieren von
Kindersicherungen geübt werden.
Das Programm zeichnet sich aus durch einen Wechsel von
Kurzinformationen und eigenen praktischen Anwendungen. Die
Teilnehmenden lernen den sicheren Umgang mit MSN, Skype, Facebook
oder anderen Communities. Es besteht zudem viel Raum für individuelle
Fragen.
Die Eltern können ihre eigenen Geräte mitbringen. Selbstverständlich stellt
zischtig.ch auch Schulungsgeräte zur Verfügung.
Kosten:
Anmeldung:
Fr. 50.00 pro Person
bis 12. November 2014 per Mail an: beat.felder@edulu.ch
– 23 –
Volksschule Hohenrain
Info-Blatt
Motto der Volksschule Hohenrain
2013/2014 / 2014/2015
– 24 –
2014/2015
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
726 KB
Tags
1/--Seiten
melden